Aufrufe
vor 4 Monaten

amtsblattn15

Amts- und

Amts- und Mitteilungsblatt Niedernberg 15/2018 Unternehmersprechtag in der ZENTEC GmbH, Großwallstadt – Unterstützung für Existenz gründer und den Mittelstand – Jeden 3. Mittwoch im Monat bieten ehemalige Wirtschaftsexperten Existenz gründern und mittelständischen Unter neh men honorarfreie Beratung an. Zu den Beratungsschwerpunkten zählen u. a.: Planung- und Finanzierung, Rech nungs wesen, Optimierung von Organi sati onsabläufen, Produktion, Vertrieb und Marketing sowie Personalwesen, Ausund Weiterbildung. Auch die Exis tenz sicherung und die Unternehmens nachfolge sind Themen der Sprechtage Die jeweils einstündigen Beratungsge sprä che finden im Zeitraum von 09:00 bis 12:00 Uhr in den Räumen der ZENTEC GmbH statt. Nächster Termin: 18. April 2018 Anmeldung: Bitte über die Homepage der ZENTEC GmbH www. zentec.de Kontakt: ZENTEC GmbH Jutta Wotschak; Telefon: 06022 26-1110; E-Mail: wotschak@zentec.de Anmeldeschluss: 19. März 2018 Weitere Informationen über die ehemaligen Wirtschafts experten der AKTIV_SENIOREN BAYERN e.V.: www.aktivsenioren.de Ansprechpartner: Eugen Volbers, Tannigstraße 28, 97318 Kitzingen, Telefon 09321 Seniorenkalender Veranstaltungen für Senioren – auf einen Blick! Rentnerband eröffnet die Saison Die Rentnerband hat letzte Woche ihrer Arbeit wieder aufgenommen. Wenn die Tage wärmer werden beginnt die Saison der Aktiven, die je nach Witterung bis weit in den Herbst andauert. Auch in 2018 wird der Leinritt am Main gepflegt, oder es werden Bänke für Spaziergänger aufgestellt. Die Tätigen sind vielfältig. Immer dienstags treffen sich alle Aktiven der freien Initiative am Bauhof der Gemeinde. Wer sich den Freiwilligen anschließen will, kommt einfach hinzu oder erhält nähere Auskunft bei Heinrich Kämmerer (Tel.: 9778455) oder Herbert Hartlaub. Auch die Gemeinde Niedernberg erteilt nähere Auskünfte: Tel.: 9744-0. Auf der Homepage der Gemeinde können einige Stationen nachvollzogen werden. Dazu muss in der Suchfunktion Rentnerband eingegeben werden. Mittwoch, 11.4.2018 von 14 bis 17 Uhr im Seniorentreff „Spätlese“ Liedernachmittag mit Lyn Seniorentreff „Spätlese“ Donnerstag, 12.04.2018 von 14 bis 17 Uhr im Seniorentreff „Spätlese“ Gedächtnistraining und Spiele. Seniorentreff „Spätlese“ Freitag, 13.04.2018 von 14 bis 17 Uhr im Seniorentreff „Spätlese“ Babbelrunde und Bingo Seniorentreff „Spätlese“ Dienstag, 17.04.2018 ab 15.00 Uhr. Spvgg Senioren Treffen im Cafe Reinhard Mittwoch, 18.4.2018 von 14 bis 17 Uhr im Seniorentreff „Spätlese“ Frühlingslieder mit der Flötengruppe von Rosina Nouwynck Seniorentreff „Spätlese“ Donnerstag, 19.04.2018 von 14 bis 17 Uhr im Seniorentreff „Spätlese“ Gedächtnistraining und Spiele. Seniorentreff „Spätlese“ DEFIBRILLATOREN Heute informieren wir Sie über Defibrillatoren. Wann verwende ich einen Defibrillator? Defibrillatoren werden bei Personen eingesetzt, bei denen der Verdacht eines Herzstillstandes vorliegt. Wichtig ist in allen Fällen den Notruf (112) abzusetzen! Wie benutze ich einen Defibrillator? Die Defibrillatoren sind einfach zu bedienen, da sie durch Sprachanweisungen und Zeichnungen in einzelnen Schritten erklären, wie vorzugehen ist. Wo gibt es Defibrillatoren? In Niedernberg gibt es öffentlich zugängliche Defibrillatoren in der Raiffeisenbank (immer zugänglich, auch außerhalb der Öffnungszeiten), in der Hans- Herrmann-Halle (zugänglich während des Sportbetriebs) und in der Schulturnhalle (zugänglich während des Sportbetriebs). Weiterhin steht der Wasserwacht Großwallstadt ein Defibrillator am HonischBeach zur Verfügung. Die Feuerwehr und die Helfer-vor-Ort (HvO) sind ebenfalls mit Defibrillatoren ausgestattet. Woher bekomme ich noch mehr Informationen? Die genaue Anwendung von Defibrillatoren wird in Erste-Hilfe-Kursen, welche zum Beispiel vom Roten Kreuz angeboten werden, erläutert. Viele Grüße, Ihre Auszubildenden und Praktikanten Freitag, 20.04.2018 von 14 bis 17 Uhr im Seniorentreff „Spätlese“ Musik von Detlef und Seppel Seniorentreff „Spätlese“ Mittwoch, 25.4.2018 von 14 bis 17 Uhr im Seniorentreff „Spätlese“ Besuch von Rettungshunden der Hundestaffel des Roten Kreuzes. Seniorentreff „Spätlese“ Donnerstag, 26.04.201von 14 bis 17 Uhr im Seniorentreff „Spätlese“ Gedächtnistraining und Spiele. Seniorentreff „Spätlese“ Freitag, 27.04.2018 von 14 bis 17 Uhr im Seniorentreff „Spätlese“ Babbelrunde und Bingo Seniorentreff „Spätlese“ Haben auch Sie Mitteilungen für den Seniorenkalender? Meldungen für den Seniorenkalender, bestehend aus: 1. Datum; 2. Uhrzeit; 3. Veranstaltungsort; 4. Angebot (kurze Beschreibung); 5. Veranstalter per E-Mail an i.englert@niedernberg. de, per Post an die Hauptstr. 54, Tel. unter 974415 oder gerne auch persönlich im Rathaus. Ökumenischer Gottesdienst für Menschen mit Demenz Der nächste ökumenische Gottesdienst für Menschen mit Demenz findet am Sonntag, den 29. April 2018 um 15.00 Uhr in der evangelischen Kirche St. Martin in Kleinheubach statt. Das Thema lautet „Hand in Hand“. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Begegnung bei Kaffee und Kuchen im benachbarten Gemeindehaus. Die Beratungsstelle Demenz Untermain, die regionale katholische und evangelische Altenheimseelsorge sowie die Nachbarschaftshilfe laden hierzu herzlich alle Menschen mit Demenz, Angehörige, Pflegekräfte, Betreuer und Interessierte ein. Weitere Informationen: Beratungsstelle Demenz Untermain Brückenstraße 19, 63897 Miltenberg, Tel. 09371/6694920

Amts- und Mitteilungsblatt Niedernberg 15/2018 Ferienbetreuung in den Pfingstferien 2018 Die Mittagsbetreuung bietet in den Pfingstferien in den Zeiten vom 22.05.2018 bis zum 25.05.2018 und vom 28.05.2018 bis zum 30.05.2018 ein abwechslungsreiches Betreuungsprogramm an. Ihre Kinder wollen kreativ sein, sich austoben, Spaß haben und vieles mehr? Die Ferienbetreuung bietet genau das in einem abwechslungsreichen Programm, welches immer auch gemeinsam mit den anwesenden Kindern zusammengestellt wird. Die Kosten der Betreuung in den Pfingstferien liegen in der Woche vom 22.05.2018 bis 25.05.2018 vormittags (07:30 bis 12:30 Uhr) bei 40,00 € und ganztags (7:30 bis 16:30 Uhr) bei 60,00 €. In der zweiten Ferienwoche vom 28.05.2018 bis zum 30.05.2018 belaufen sich die Kosten am Vormittag (07:30 bis 12:30 Uhr) auf 30,00 € und am Nachmittag (7:30 bis 16:30 Uhr) auf 45,00 €. Bei Bedarf kann Ihr Kind für 3,50 € pro Essen eine warme Mahlzeit am Mittag erhalten. Falls Interesse besteht, können Sie Ihr Kind noch bis zum 20.04.2018 anmelden. Formulare erhalten Sie in der Mittagsbetreuung oder auf unserer Homepage www. niedernberg.de unter „Soziales & Gesundheit – Kinder & Jugendliche – Mittagsbetreuung“. Bei weiteren Fragen steht Ihnen Frau Troll gerne zur Verfügung (Tel.: 992670; mittagsbetreuung@niedernberg.de). Osterferien – 1. Woche Mit 19 Kindern starteten wir in die erste Woche der Ferienbetreuung. Am Montag stand bei den Kindern vor allem erstmalEntspannen und freies Spie len im Vordergrund. Dabei entstanden riesige Dominobahnen, die über Tische, Stühle, Fensterbretter und selbstgebaute Hindernisse führten. Stäbchenpuppen wurden gebastelt und an dem Auto aus großen Kartons, welches die Kinder in den Faschingsferien begonnen hatten, fleißig weitergebaut. Am Dienstag genossen wir die Frühlingssonne im Hof und aus den ersten Stäbchenpuppen entstand jetzt ein richtiges Puppentheater. Am Nachmittag unternahmen einige Kinder einen Ausflug in die Welt der Bodypercussion und lernten ihren eigenen Körper als Rhythmusinstru ment kennen. Da wir am Gründonnerstag ein großes gesundes Frühstück anbieten wollten, wurde am Mittwoch eifrig leckeres Brot gebacken. Wer wollte durfte sich außerdem ein eigenes Kressetöpfchen säen und verzieren. Der Nachmittag stand erneut im Zeichen der Puppen sowie eines Improvisationstheaters, bei dem die Kinder mit Hilfestellung in völlig andere Rollen schlüpfen durften. Am letzten Tag vor Ostern gab es das ausgiebige Frühstück, für das jedes Kind etwas mitbrachte. Der Frühstückstisch war reichlich gedeckt: neben dem selbstgebackenen Brot durften auch Wurst, Käse, Quark, Gurken, Tomaten, Paprika, Möhren, Kresse, Marmelade und natürlich Ostereier nicht fehlen. Ein toller Start in die kommenden Ostertage! In der zweiten Ferienwoche ließen wir Ostern hinter uns und begrüßten den Frühling. An den schönen Tagen spielten wir endlich wieder Tischtennis und viele andere Sportarten in unserem Garten. Die verregneten Tage waren auch nicht weiter schlimm, denn dann bauten wir aus Holz ein kompliziertes 3D Viergewinnt-Spiel. Es bedurfte großer Mühe die 64 einzelnen Teile zu sägen, zu bohren und anzumalen. Doch das Ergebnis war die Mühe wert und alle Kinder hatten große Freude daran. Bewegung und Tanz kamen auch nicht zu kurz, denn manche Kinder nahmen von zu Hause CD's mit und veranstalteten eine "Kinder- Disco". Doch das schönste Wetter hatten wir am letzten Tag, den wir dann auch gleich nutzen, um eine kleine Fahrradtour zum BMX-Platz zu starten. Dort bekamen wir auch tolle Unterstützung von Erinnerung Anmeldung zur Mittagsbetreuung für das Schuljahr 2018/2019 Die verbindlichen Anmeldungen für das kommende Schuljahr müssen bis spätestens 22. April 2018 bei der Gemeinde Niedernberg eingegangen sein. Die Oder entlang in Bildern und Texten Die Landsmannschaft Schlesien, Kreisverband Miltenberg (mit Kreis Aschaffenburg), lädt alle Interessierten zu einem Lichtbildervortrag von Christian K. Kuznik über die Oder als Schlesiens Lebensader herzlich ein. „Tief in der Stille der Wälder, nah an des Reiches südöstlicher Grenze… plätschern und perlen des Stromes vier Quellen. Jung bricht die Oder zur Wanderung auf.“ (H. Nikrawietz) Interessante Bilder und lyrische Texte lassen den Strom „lebendig“ werden. Die Veranstaltung findet am Sonntag, dem 29. 04. 2018 um 15:00 Uhr im Gasthaus Balonier, Erlenbach, Elsenfelder Str. 30 a, statt. An den Lichtbildervortrag folgt ein gemütliches Beisammensein. Ch. K. Kuznik, 1. Vors. zwei Exper ten. Ben Kraus und Jörn Duensing zeigten uns, was man alles Tolles mit BMX Rädern machen kann. Wir lernten unter anderem, wie man am besten mit dem Oberkörper wippt, um richtig vorwärts zu kommen. Von Runde zu Runde wurden wir besser, schneller und sprangen höher. Zum Abschluss hielten die Kinder ihre Ferienerlebnisse in der selbst entworfenen Zeitung „MittagsBlume“ fest.