Aufrufe
vor 1 Woche

Binnenschifffahrt April 2018

Binnenschifffahrt April 2018

Jobbörse DUISPORT

Jobbörse DUISPORT Hafenchef im Dialog mit der Jugend Beim »Dialog mit der Jugend« stellte sich Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG (duisport), den Fragen von rund 80 Schülern. Der Initiativkreis Ruhr (IR), in dem das Hafenunternehmen Mitglied ist, hat den »Dialog mit der Jugend« vor 20 Jahren unter dem Motto »Raus aus den Klassenzimmern, rein in die Unternehmen« initiiert. Die Schüler der Theodor-König-Gesamtschule aus Duisburg, dem Otto- Hahn-Gymnasium aus Dinslaken und dem Gymnasium an der Wolfskuhle aus Essen hatten sich vor dem Gesprächstermin im Unterricht und durch eine Hafenbesichtigung auf das Zusammentreffen vorbereitet. Auf die Ausbildungsmöglichkeiten im Duisburger Hafen angesprochen, erklärte Staake: »Wir bilden in vielfältigen Berufen aus. Die Logistik ist eine spannende Branche und bietet enormes Potential.« Wer die Ausbildung abgeschlossen habe, werde in der Regel auch übernommen. Als Erfolgsrezept von duisport nannte Staake den Willen zur ständigen Innovation. Daher riet er den Jugendlichen: »Bleiben Sie stets neugierig und mutig.«M Foto: krischerfotografie SCHIFFSFÜHRER (W/M) bei der Bilgenentölungsgesellschaft mbH Herausforderungen, an denen Sie wachsen. • Ihre Aufgabe ist das eigenverantwortliche Führen eines Bilgenentölungsboots. • Sie sind verantwortlich für den reibungslosen Ablauf aller Aktivitäten, die mit dem Schiffsbetrieb sowie der Entsorgung der Binnenschifffahrt von Bilgenwasser, Altölen und öl-/fettverschmutzen Schiffsabfällen zusammenhängen. • Ihr Einsatz findet statt auf unserem Streckenboot Bilgenentöler 8 in den Bereichen Rhein (Duisburg-Mannheim), Mosel-Saar, Main, Main-Donau-Kanal und Donau. • Auch die Schiffspflege und die Wartungsarbeiten werden mit Spaß von Ihnen erledigt. Claudia Fliegel Tel.: 0203 8009-454 Stellennummer: 17810 www.jobs.rhenus.de Qualifikationen, mit denen Sie weiterkommen. • Sie sind im Besitz des großen Rheinpatents, vorzugsweise von Rhein-KM 162 bis Rhein-KM 1035. • Außerdem verfügen Sie über ein Radarpatent und einen ADN-Schein. • Technisches Verständnis ist für Sie selbstverständlich und Sie sind in der Binnenschifffahrt zu Hause. • Darüber hinaus sind Sie teamfähig und arbeiten gerne serviceorientiert. Bilgenentölungsgesellschaft mbH August-Hirsch-Straße 3 47119 Duisburg Duales Studium für Binnenschifffahrt und Hafenlogistik Ab Sommer 2018 wird es in den Bereichen Binnenschifffahrt und Hafenlogistik möglich sein, Ausbildung und Studium parallel durchzuführen. Das teilt das Schiffer-Berufskolleg »Rhein« (SBRK) mit. Das duale Studium mit dem Titel »Schiffs- und Hafenbetrieb« sei so aufgebaut, dass die betriebliche Ausbildung in den einzelnen Semestern erfolgt und der berufsbezogene Unterricht weiterhin in den Schulzeitblöcken der beteiligten Berufsschulen – darunter auch das SBKR – vermittelt wird. Die Verteilung von Studium und berufspraktischen Semestern kann von den Studierenden weitgehend individuelle angepasst werden, da am Fachbereich alle Lehrveranstaltungen in jedem Semester angeboten werden. Für Binnenschiffer / -innen ist die erforderliche Fahrzeit für den Eintrag im Schifferdienstbuch im Verlauf der Ausbildung und des parallelen Studiums nach dem Lehrplan sichergestellt. Weitere Infos gibt es unter www.jade-hs.de/unsere-hochschule/ fachbereiche/seefahrt-und-logistik/ 46 Binnenschifffahrt – ZfB – 2018 – Nr. 4

Jobbörse Große Nachfrage nach Ausbildungen In Brunsbüttel fand zum fünften Mal die Ausbildungsmesse »Azubi Ahoi« statt. Die Veranstalter verzeichneten einen Besucherrekord Rund 190 Interessierte kamen, um sich über die insgesamt 13 verschiedenen Ausbildungsberufe der Unternehmen Hans Schramm & Sohn Schleppschifffahrt und Brunsbüttel Ports zu informieren. »Von jungen Menschen für junge Menschen« war das Konzept der »Azubi Ahoi«, auf der die potentiellen Bewerber alle Informationen von den Auszubildenden aus erster Hand erhalten. Damit sich die jungen Besucher zielgerichtet informieren konnten, bauten die Auszubildenden im Foyer des Verwaltungsgebäudes am Elbehafen für jeden Ausbildungsberuf einen Informationsstand auf. Frank Schnabel, Geschäftsführer der Schramm-Gruppe und der Brunsbüttel Ports GmbH sagte: »Wir freuen uns sehr über die Teilnahme so vieler junger Menschen. Das große Interesse an einer Ausbildung oder einem Studium bei uns zeigt, dass wir mit unserer eigenen Ausbildungsmesse mit einem breiten Rahmenprogramm, unter anderem mit einer Kranbesichtigung, den Informationsbedarf junger Menschen treffen.« • l Brunsbüttel Ports bietet Ausbildungen für Kaufleute für Büromanagement, Schifffahrtskaufleute, Industriekaufleute, Fachinformatiker für Systemintegration, Bauzeichner mit Schwerpunkt Architektur (Hochbau), Elektroniker für Betriebstechnik, Land- und Baumaschinenmechatroniker, Fachkräfte für Hafenlogistik, sowie ein duales Studium – Bachelor of Science in Betriebswirtschaftslehre und ein Triales Modell »Industriekaufleute und Bachelor of Arts BWL«. • l Beim Unternehmen Hans Schramm & Sohn Schleppschifffahrt sind Schifffahrtskaufleute, Kaufleute für Marketingkommunikation und für Büromanagement, Binnenschiffer, Schiffsmechaniker sowie ein duales Studium – Bachelor of Science in Betriebswirtschaftslehre. Bei einem Rundgang durch den Elbehafen und durch die Werkstätten konnten die Besucher einen ersten Einblick in den Hafenalltag und ihren möglichen zukünftigen Ausbildungsplatz erhalten. Schnabel zeigte sich zufrieden: »Wir sind sicher, dass der eine oder die andere Teilnehmer in Zukunft bei BINNENSCHIFFER (M/W) uns eine Ausbildung beginnen wird. Um unserem steigenden Personalbedarf gerecht zu werden, investieren wir kontinuierlich in die Ausbildung junger Menschen.«RD Die Stadtwerke Konstanz GmbH zählt zu den wichtigsten Dienstleistern am Bodensee: Gemeinsam mit unseren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften bedienen wir die Märkte Energie- und Wasserversorgung, Telekommunikation sowie Mobilität und Freizeit. Heuern Sie bei uns an – Für unseren Fährebetrieb, der mit 140 Mitarbeitern und sechs Fährschiffen ganzjährig und rund um die Uhr die „schwimmende Brücke“ zwischen Konstanz und Meersburg unterhält, suchen wir zum nächstmöglichen Termin einen Binnenschiffer (m/w). Starten Sie bei uns durch: • Einsatz als Teil der Schiffsmannschaft mit sicherheitsrelevanten technischen und nautischen Aufgaben • Überwachung und Instandhaltung der schiffsrelevanten Anlagen/Motoren • Kassiertätigkeiten auf den Fährschiffen • Mithilfe bei der Be- und Entladung der Schiffe • allgemein anfallende Arbeit in der Werkstatt und auf den Schiffen Ihre Qualifikation: • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Binnenschiffer • gute technische und nautische Kenntnisse sowie Steuerkundigkeit • gute Kenntnisse der schiffstechnischen und nautischen Anlagen (Antriebs-, Vortriebs-, Radar-, Funkanlagen usw.) sowie der Sicherheitseinrichtungen • Entscheidungsstärke, Belastbarkeit, systematisches Problemlösungsverhalten, Konfliktfähigkeit • Bereitschaft zur Erlangung des Bodensee-Schifferpatents Kat. B • Befähigung zur späteren Übernahme einer Funktion als Schiffsführer Wir bieten Ihnen: • eine unbefristete, sichere Anstellung in Vollzeit nach geltendem Tarifrecht des BzTV-N BW • bei entsprechender Eignung eine Weiterqualifizierung bis zum Schiffsführer im Rahmen unserer internen Laufbahnplanung Die Stadtwerke Konstanz fördern die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern. Eine Teilung der Stelle ist grundsätzlich möglich. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Sie fühlen sich angesprochen? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter www.stadtwerke-konstanz.de/karriere Mehr Konstanz im Leben. Deine Stadtwerke. Sie haben noch Fragen? Für Fragen steht Ihnen gerne Herr Sascha Schulz, Abteilungsleiter Fahrdienst, unter der Telefondurchwahl 07531 803-3220 zur Verfügung. Binnenschifffahrt – ZfB – 2018 – Nr. 4 47