Aufrufe
vor 5 Monaten

Gazette Schöneberg & Friedenau April 2017

Gazette für Schöneberg und Friedenau

12 |

12 | Gazette Schöneberg & Friedenau | April 2017 Wanderausstellung im Gedenkort SA-Gefängnis Papestraße Früher Terror in der Provinz. Konzentrationslager in Brandenburg 1933/34 Erich Schulz, KPD-Mitglied, wird von SA-Männern in Neuruppin abgeführt, 19. September 1933. Foto: Bundesarchiv Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten hat eine Wanderausstellung erarbeitet, die an die frühen Konzentrationslager in der damaligen Provinz Brandenburg erinnert. Viele dieser oft kurzzeitigen Folterstätten sind heute vergessen. Im Gedenkort SA-Gefängnis Papestraße informiert sie nun über die einzelnen Lager und über Biografien von Inhaftierten. In den Wochen und Monaten nach der Machtübergabe an die Nationalsozialisten verschleppten SA-Standarten, SS und Polizei in allen Regionen Brandenburgs vor den Augen der Öffentlichkeit politische Gegner der neuen Regierung. Hierzu gehörten vor allem Kommunisten, Sozialdemokraten und Gewerkschafter, darunter auch viele Abgeordnete von Stadt- und Kreisparlamenten. Leerstehende Fabrikgebäude, Garagen, alte Schulen oder Keller wurden als frühe Konzentrationslager genutzt, wo die Verhafteten gedemütigt, misshandelt und gefoltert wurden. Viele überlebten die Torturen nicht. Lokalzeitungen berichteten breit über die Verhaftungen und Konzentrationslager. Bereits am 21. März 1933 richtete die SA in Oranienburg das erste KZ Preußens ein; in den Monaten danach kamen weitere sieben Lager in Alt-Daber bei Wittstock, Börnicke bei Nauen, Brandenburg/Havel, Havelberg, Meissnershof bei Velten/Hennigsdorf, Perleberg und Sonnenburg hinzu. Bis Oktober 1933 löste die NS-Regierung die meisten der spontan eingerichteten Folterstätten und kleineren Lager zu Gunsten von größeren Konzentrationslagern wie Oranienburg und Brandenburg auf. Die Ausstellung am Gedenkort SA-Gefängnis Papestraße, Werner-Voß-Damm 54 a, 12101 Berlin, ist bis zum 2. Juli 2017 zu sehen. Geöffnet ist Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Sonntag: 14 bis 18 Uhr, Montag bis Freitag für Besuchergruppen nach tel. Vereinbarung von 10 bis 14 Uhr. Der Eintritt ist frei. Eine kostenlose öffentliche Führung findet jeden Sonntag um 14 Uhr statt. Badumbau Barrierefrei mit den cleveren Badumbau-Ideen von Berlin 030 / 781 15 27 · Innsbrucker Str. 58 · 10825 Berlin WANNE ZUR DUSCHE Teilsanierung mit System Jetzt 4.000,- € Zuschuss sichern! BADEWANNENTÜREN für die vorhandene Wanne für mehr Informationen: 030 –2393 1693 VORTEILE DER BAD-TEILSANIERUNG • Einfacher, schneller Umbau – an ca. einem Tag abgeschlossen • Sauberer, individueller Einbau – minimale Lärm- und Schmutzbelästigung • Förderung bis 4.000 EURO möglich – bei bestehender Pflegestufe www.berlin.badbarrierefrei.de

GREEN BUDDY AWARD startet zum siebten Mal! Mit der Auslobung des bezirklichen Umweltpreises würdigt Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung und den Kooperationspartnern Unternehmen, für die Ökologie und Nachhaltigkeit Teil der eigenen Unternehmensphilosophie sind. Kooperationspartner sind die Buddy Bär Berlin GmbH, sowie Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie, die Investitionsbank Berlin und die BSR, die Preise stiften und die feierliche Verleihung fördern. Weitere Auslobungen übernehmen die BMDF Gewerbepark Berlin Mariendorf GmbH & Co. KG, die Stiftung Denkmalschutz Berlin sowie das Umwelt- und Naturschutzamt von Tempelhof-Schöneberg. Der GREEN BUDDY AWARD 2017 besteht aus fünf Preiskategorien. Die individuell gestalteten Bären, gesponsert von der Buddy Bär Berlin GmbH, sind sehr begehrt und werden in drei 7 Preiskategorien berlinweit verliehen. Zwei der individuell gestalteten grünen Bären bleiben Bewerbern aus Tempelhof-Schöneberg vorbehalten. Jede Kategorie wird mit einem Buddy Bären, einem Preisgeld von 2.000 Euro sowie einer Urkunde ausgezeichnet. Alle Informationen für die Bewerbung findet Sie unter: www. berlin.de/greenbuddy. Bewerbungsschluss ist am 11. August 2017. Gazette Schöneberg & Friedenau | April 2017 | 13 Wasser marsch! Berliner Brunnensaison eröffnet Am 23. März um 11 Uhr war es soweit: Auf dem Viktoria-Luise-Platz startete die diesjährige Berliner Brunnensaison. Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler hat zusammen mit Patrick Möller, Geschäftsführer der Wall GmbH, den dortigen Fontäne-Brunnen in Betrieb genommen. Ab diesem Tag verschönern auch die Brunnen am Wittenbergplatz und am Bayerischen Platz das Stadtbild zum Frühlingsanfang. Durch das Engagement der Wall GmbH werden in den nächsten Wochen insgesamt rund 75 Fontänen und Wasserspiele in den Bezirken Tempelhof-Schöneberg, Charlottenburg-Wilmersdorf, Pankow und Spandau wieder ihre Arbeit aufnehmen. Die Wall AG unterstützt den Betrieb und die Instandhaltung der Brunnenanlagen und wertet damit das Stadtbild auf. Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler: „Ich bedanke mich im Namen des Bezirkes ganz herzlich bei der Wall GmbH für den langjährigen Einsatz, der unserer Stadt eine so hohe Lebensqualität beschert. Ganz besonders freue ich mich darüber, dass der Startschuss für die Brunnensaison auch in diesem Jahr am Viktoria-Luise-Platz gefallen ist, ist er doch einer der schönsten Plätze Berlins. Der Bezirk hat zudem mit dem Denkmalschutz einen Kompromiss gefunden, der uns wieder finanziell in die Lage versetzt, den Platz zu bepflanzen.“ Apotheke Am Bayerischen Platz Kompetenz für Gesundheit und Wohlbefinden Apotheken Siegel 91 Punkte sehr gut Für unsere pharmazeutische Beratungsqualität wurde uns nach einem anspruchsvollen Prüfverfahren (Ergebnis: „sehr gut“) das ApothekenSiegel verliehen. Kompetenz für Gesundheit und Wohlbefinden seit 95 Jahren Bayerischer Platz 6, 10779 Berlin Tel.: 030 - 218 27 65 www.apotheke-am-bayerischen-platz.de Wir kümmern uns um Ihre Reise Ihr Partner in Schöneberg „rund ums Reisen“ DAS FACHGESCHÄFT FÜR STIMMUNGSVOLLE FLORISTIK FRANK HÖFTMANN FLORISTTECHNIKER · BAYERISCHER PLATZ 6 · 10779 BERLIN TEL 030 218 38 68 · FAX 030 217 62 35 · MAIL BLUMEN.HUEBNER@T-ONLINE.DE Reisebüro Ehlert Bayerischer Platz 9 · 10779 Berlin ☎ 030/780 97 76 · www.derpart.com/ehlert

Gazette Schöneberg & Friedenau März 2017
Gazette Schöneberg & Friedenau Januar 2017
Gazette Schöneberg & Friedenau Mai 2017
Gazette Schöneberg & Friedenau August 2018
Gazette Schöneberg & Friedenau Februar 2017
Gazette Schöneberg & Friedenau Nr. 10/2017
Gazette Schöneberg & Friedenau April 2016
Gazette Schöneberg & Friedenau Nr. 6/2017
Gazette Schöneberg & Friedenau Nr. 11/2017
Gazette Schöneberg & Friedenau Juni 2018
Gazette Schöneberg & Friedenau Nr. 8/2017
Gazette Schöneberg & Friedenau Nr. 7/2017
Gazette Schöneberg & Friedenau Nr. 2/2018
Gazette Schöneberg & Friedenau Nr. 9/2017
Gazette Schöneberg & Friedenau Mai 2018
Gazette Schöneberg-Friedenau Nr. 3/2018
Gazette Schöneberg & Friedenau Nr. 1/2018
Gazette Schöneberg & Friedenau Juli 2018
Gazette Schöneberg & Friedenau Nr. 4/2018
Gazette Steglitz April 2017
Gazette Charlottenburg April 2016
Gazette Charlottenburg März 2017
Gazette Zehlendorf April 2017
Gazette Wilmersdorf April 2017
Gazette Steglitz März 2017
Gazette Charlottenburg April 2017
Gazette Charlottenburg Januar 2017
Gazette Steglitz Januar 2017
Gazette Wilmersdorf April 2016
Gazette Steglitz Februar 2017