Aufrufe
vor 3 Monaten

KB_Berlin_Frühling_Nonprint

DER KUNSTBLITZ | ART A

DER KUNSTBLITZ | ART A 10 WILDAU Eine eSkl Skulptur rdes Bildhauers sAmrot bekam die Künstlerin Sylvia Seelmann (Malerei), während der Publikumspreis, in Höhe von 500 Euro (den Sie liebe Leser/ innen, auch in diesem Jahr, als Besucher der Ausstellung mitentscheiden können), an den Fotograf Frank Müller ging. Mehrere Kunstwerke fanden ihre Liebhaber und sie hängen heute oder stehen (wie es bei Skulpturen der Fall ist) in angesehenen Sammlungen der Region. KÜNSTLER BEWERBEN SICH FÜR DIE NÄCHSTE ART A10 Bis zum 31. 07. 2018 können sich Künstler/ innen aus den Bereichen der Malerei, Fotografie, sowie der Bildhauerei/Objektkunst, aus der Region Brandenburg und Berlin für die ART A10 bewerben. Es sind bis zu zehn Fotos der Arbeiten aus der Produktion der letzten zehn Jahre (in digitaler Form oder auf Fotopapier entwickelt) einzureichen. Außerdem sollten die Fotos mit den üblichen Werkbeschreibungen (Titel / Größe / Technik / Entstehungszeit) versehen sein. Eine kurze Biographie ist außerdem erforderlich. Das Material kann per Mail (art-a10@city-art. info) oder persönlich unter der nachstehenden Adresse an der Kundeninformation des Ein Werk der Künstlerin Bernadette Arnaud 56 FRÜHLING | 2018

A10-Centers Wildau eingereicht werden: A10 Center Wildau, Centermanagement, Chausseestr. 1, 15740 Wildau Es gibt keinerlei Einschränkungen bezüglich der Themenwahl und der Formate der Kunstwerke (vorausgesetzt ihre Lieferung und Installation stellt keine Gefährdung und kein Hindernis für die Besucher dar). Für Künstler/innen ist die Beteiligung an der Ausstellung kostenlos! Die Aussteller/ innen haben keinerlei Gebühren zu tragen, allerdings sind sie für einen sicheren Transport ihrer Werke selbst verantwortlich und müssen für die entsprechenden Kosten aufkommen. Die Arbeiten sind während der Ausstellungszeit über das Center versichert und sie können zum Verkauf angeboten werden. Ein erfolgreicher Abschluss an einer anerkannten Kunstakademie oder die Mitgliedschaft im Verband bildender Künstler sind gewünscht; aber auch Autodidakten, die ihre Kunst auf hohem Niveau präsentieren, sind willkommen. Allerdings wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass nur Profikünstler in die Endauswahl kommen (keine Hobbymaler, keine Kunsthandwerker). Die Ausstellung gibt den Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, ihre Arbeiten einem großen Publikum vorzustellen Ein Bild des Preisträgers Günther Böhme Ein Bild der Künstlerin Christina Herbst 57

Freie Sicht
Mit uns zu neuen Perspektiven! - Round Table Minden
Rosa Lachenmeier, Berlinprojekt
FREIE SICHT : Adam Jankowski - Jovis Verlag
AuktionsAuftrag - terre des hommes - ag aachen
Programmvorschau 2006 Hypo-Kunsthalle München
Download der aktuellen Ausgabe als pdf - Kunsthalle Bremen
St. - Marien - Hospital - Winfried Lucassen
Rosa Lachenmeier, Stadt–Licht
Vorschau Herbst 2010 (PDF-Datei, 8,1 MB - Hirmer Verlag
The Question Warsaw Calling Jeanne Mammen - ArtMag
Rosa Lachenmeier, MAGIC – Special Location