Aufrufe
vor 7 Monaten

Zoonews Frühling 2018

Willkommen in Down Under: Rote Erde, rauer Fels, karge Vegetation. Im ehemaligen Afrikahaus hat die australische Savanne Einzug gehalten und lockt mit allerlei Lieblichem: Koalas, Wallabies und Riesenwaranen.

10 NEWSBOX 1 2 1

10 NEWSBOX 1 2 1 AUSTRALIENREISE MIT ZOOEXPERTEN Entdecken Sie den Süden Australiens und besuchen Sie die Heimat der Koalas und der Tasmanischen Beutelteufel. Sie sehen nicht nur landschaftlich atemberaubend schöne Regionen in Tasmanien oder die pittoreske Küstenstrasse «Great Ocean Road», sondern erleben auch die australische Tierwelt hautnah. Senior Kurator Robert Zingg vom Zoo Zürich begleitet Sie als Fachexperte auf dieser abwechslungsreichen Gruppenreise. Ein Highlight wird mit Sicherheit die Woche, die Sie auf Tasmanien verbringen werden. Sie besuchen dort einige Nationalparks und mit etwas Glück begegnen Sie den letzten wildlebenden Beutelteufeln (mehr zu den Beutelteufeln auf Seite 8 bis 9). Die Reise verbindet einmalige Naturerlebnisse mit urbanen Abstechern nach Singapur, Sydney und Melbourne. Lassen auch Sie sich von Australien und seinen tierischen Bewohnern verzaubern! KNECHT REISEN «TIERISCH INTERESSANT – AUSTRALIENS SÜDEN» Geführte Gruppenreise in Zusammenarbeit mit «Schweizer Familie», mit 15 bis 25 Personen, begleitet vom Senior Kurator Dr. Robert Zingg vom Zoo Zürich. Reisedaten 21. Februar bis 18. März 2019 Eine weitere Reise findet im November 2019 statt. Das detaillierte Reiseprogramm, Preise und Kontaktangaben finden Sie unter: zoo.ch/zooreisen 2 SANFTER GALOPP Im Aquarium sind die Barbours Seepferdchen eingezogen, die in Indonesien, Malaysia und den Philippinen heimisch sind. Nebst Seegraswiesen besiedeln sie auch Korallenriffe, wo sie sich gerne an Steinkorallen verankern. Seepferdchen sind langsame Schwimmer und meiden starke Strömungen. Ihre Nahrung bilden Plankton, kleine Krebse und Garnelen, die in lauernder Stellung mit dem röhrenförmigen Mund angesogen werden. Seepferdchen haben als Aquarienfische, getrocknet als Souvenir und insbesondere als Heilmittel in der asiatischen Medizin eine grosse Bedeutung. Die Bestände sind deshalb gefährdet. zoo.ch/seepferdchen Bilder: Enzo Franchini, shutterstock.com 205277002 ZOONEWS FRÜHLING 2018

NEWSBOX 11 3 4 5 3 RUWANIS WELT Bilder: Enzo Franchini, Globi Verlag AG, Jean-Luc Grossmann Ruwani hat am 25. Februar 2018 ihren ersten Geburtstag erlebt. Sie hat im ersten Jahr nicht nur rund 400 Kilogramm zugelegt, sondern auch an Geschicklichkeit und Elefantenwissen gewonnen. Bereits in ihrer ersten Lebensstunde stakste Ruwani selbstständig durch den Sand und folgte ihrer Neugierde. Mutter Farha und Grossmutter Ceyla-Himali liessen es zu und so entwickelte sie sich Schritt für Schritt zu einem selbstbewussten, mutigen Elefanten. Ruwani hat auch schon die Tierpfleger und mit ihnen erste Kommandos des Alltags im Kaeng Krachan Elefantenpark kennen gelernt. Sie hört auf ihren Namen, streckt die Füsse beim Training hervor und positioniert sich vorbildlich für Berührungen an Ohr, Bauch und Beinen – wie überall im Elefantenpark vom Tierpfleger durch eine Abschrankung getrennt. Neben dem Training besteht Ruwanis Welt bis auf Weiteres aus Muttermilch, auf Mäuerchen klettern, Futterwürfeln und Familie, im Wasser planschen, Blättlein auf den Rücken wirbeln, ganz viel Sand und vielem mehr. zoo.ch/ruwani-filme 4 LERNEN IM ZOO In Zusammenarbeit mit der Klubschule Migros bieten wir die neue Kursreihe «Lernen im Zoo» an: In den ganztägigen Kursen befassen wir uns einerseits mit dem «Umgang mit Angst bei Veränderungsprozessen» und andererseits mit der «Kommunikation bei Tier und Mensch». Für spannende Inhalte in ungezwungener Atmosphäre ist gesorgt. zoo.ch/lernen-im-zoo 5 HOHER BESUCH In seinem neusten Buch, das in enger Zusammenarbeit mit dem Zoo Zürich entstanden ist, taucht Globi wieder in die Zoowelt ein. Er bringt einen verletzten Jungstorch in den Zoo, damit er gesund gepflegt werden kann. Globi hilft aber auch dem Futtermeister, dass die Tiere im Zoo das richtige Futter erhalten und richtet die Tieranlagen abwechslungsreich ein. So stellt er sicher, dass es keinem Tier im Zoo langweilig wird. Ob Masoala Regenwald, Elefantenpark oder Aquarium – Stammgäste werden «ihren» Zoo in allen Geschichten wiederfinden. zoo.ch/onlineshop ZOONEWS FRÜHLING 2018