Aufrufe
vor 7 Monaten

NW 2018-04-13

Spezial Auto & Mobil

Spezial Auto & Mobil Anzeigen-Sonderveröffentlichung Unfall - was tun? Die kostenlose Abschlepphilfe gehört zu den beliebten Services, die Automobilclubs ihren Mitgliedern anbieten. Allerdings kann man sich nicht immer darauf verlassen. Vor allem dann nicht, wenn Alkohol im Spiel ist. Unfälle können jederzeit und überall passieren. Sie sind immer ein Drama. Wer damit konfrontiert wird, freut sich üblicherweise über jede Dienstleistung, die ein Automobilclub für solche Fälle anbietet. Allerdings gelten diese nicht für jeden Fall - wie bei unerlaubtem Alkoholkonsum. Ein Beispiel dafür ist eine Entscheidung des Amtsgerichts München vom Februar 2016, das vom Deutschen Anwaltsverein publiziert wurde. Was war geschehen? Ein Mitglied eines großen deutschen Automobilclubs hatte einige alkoholisierte Drinks zu viel getrunken und war mit 1,41 Promille im Blut zu schnell unterwegs. Er kam von der Fahrbahn ab und stieß mit einem parkenden Auto zusammen. Sein Auto wurde abgeschleppt. Zunächst reichte er die Kosten in Höhe von 246,76 Euro bei seiner Vollkaskoversicherung ein. Als diese sich weigerte, für den Abschleppdienst aufzukommen, wandte er sich mit derselben Forderung an seinen Automobilclub. Als er auch hier ein „Nein“ als Antwort bekam, ging er in die nächste Runde und erhob Klage. Seine Begründung: Er sei zuvor nicht von seinem Automobilclub über diese Einschränkung in der Dienstleistung informiert worden. Das Amtsgericht München gab dem Automobilclub Recht. In diesem Fall hatte der Fahrer durch den übermäßigen Alkoholkonsum den Unfall verursacht und damit gegen seine Pflichten verstoßen. Gleichzeitig sei der Automobilclub dazu berechtigt, die Übernahme von Kosten seiner Mitglieder bei groß fahrlässigen und vorsätzlich herbeigeführten Unfällen auszuschließen. Es gäbe keinen Grund, die Einschränkung der Mitgliedschaftsbedingungen inhaltlich zu beanstanden. Wer Mitglied in einem Automobilclub wird, ist verpflichtet, sich über seine Rechte zu informieren. (dtd) Nicht immer gilt die kostenlose Abschlepphilfe Bei unzulässigem Verhalten verfällt das Angebot Nicht immer übernimmt der Automobilclub die Abschleppkosten. Foto: dtd/thx Radfahrer sind sich oft nicht bewusst, dass sie ein Lkw-Fahrer womöglich gar nicht sehen kann - sie befinden sich im toten Winkel. Toter Winkel - unterschätze Gefahr Sehen und gesehen werden Foto: Volvo Trucks/txn Wenn Fußgänger oder Radfahrer im Straßenverkehr auf große Lkw treffen, ist besondere Vorsicht gefragt. Die Gefahr lauert häufig im toten Winkel - ein Bereich von bis zu 40 Quadratmetern, der trotz Rückspiegel für den Fahrer nicht einsehbar ist. Sicherheitsexperten raten deshalb allen Verkehrsteilnehmern: vorausschauend fahren und mit Fehlern anderer rechnen. Eine wichtige Rolle in puncto Unfallvermeidung spielen Vorrichtungen, die dem Lkw-Fahrer mehr Sicht auf das unmittelbare Umfeld seines Fahrzeugs bieten. Dazu gehören beispielsweise spezielle Nahbereichsspiegel und eine Spurwechselunterstützung. Diese hilft dem Fahrer, bei Spurwechseln Unfälle aufgrund des toten Winkels an der Beifahrerseite zu vermeiden. Die Spurwechselunterstützung ist Teil des umfangreichen Angebots an Sicherheitssystemen von Volvo. Unabhängig von der Technik kommt es natürlich vor allem auf das Verhalten der Verkehrsteilnehmer an. So sollten Radfahrer immer genügend Sicherheitsabstand einhalten und bei einer unklaren Verkehrslage auf die Vorfahrt verzichten. Auf Nummer sicher gehen diejenigen, die sich an Ampeln vor den Lkw stellen, so dass der Fahrer sie sieht. Alternativ empfiehlt sich zu warten, bis das Fahrzeug abgebogen ist. Ein weiterer Tipp: Blickkontakt aufnehmen. Nur dann ist sicher, dass der Fahrer den Fußgänger oder Radfahrer gesehen hat. Eltern wird empfohlen, das richtige Verhalten schon früh mit den Kindern zu üben. Dabei helfen auch spezielle Sicherheitskampagnen wie „Stoppen, schauen, winken“ und „Sehen und gesehen werden“, die Volvo Trucks speziell für Kinder und junge Radfahrer entwickelt hat. Das Unterrichtsmaterial liegt in zehn Sprachen vor und kann von Schulen, Transportunternehmen und Verkehrssicherheitsorganisationen kostenlos eingesetzt werden. Weitere Informationen unter www.volvotrucks.de. (txn) Wenn es im Straßenverkehr plötzlich kracht, ist das für alle Beteiligten eine Stress- und Ausnahmesituation - ganz gleich, wer den Autounfall verursacht hat. Jetzt ist es besonders wichtig, umsichtig zu handeln und die wichtigsten Schritte zu verinnerlichen. Zunächst sollte die Unfallstelle ordnungsgemäß abgesichert werden. Dabei spielt die eigene Sicherheit eine große Rolle. Deshalb vor dem Verlassen des Fahrzeugs die Warnblinkanlage einschalten und die Warnweste überziehen. Dann unter Beachtung des fließenden Verkehrs das Warndreieck in mindestens 100 Meter Entfernung aufstellen. „Wer Verletzten nicht hilft, macht sich strafbar“, weiß Thiess Johannssen von den Itzehoer Versicherungen. „Nach einem Unfall sollten verletzte Beteiligte auf jeden Fall angesprochen und gegebenenfalls in die stabile Seitenlage gebracht werden. Um Unsicherheiten vorzubeugen ist es sinnvoll, die Erste-Hilfe-Kenntnisse regelmäßig aufzufrischen.“ Auch der Notruf gehört zur Hilfeleistung. Um die Situation schon vorab richtig einschätzen zu können, benötigt die Rettungsleitstelle Angaben zu beteiligten Personen sowie Unfallort und -hergang. Häufig hat die Leitstelle noch dringende Rückfragen. Das Gespräch deshalb nicht eigenmächtig beenden. (txn) Nach einem Unfall richtig handeln Das Warndreieck warnt nach einem Unfall andere Verkehrsteilnehmer. Foto: galaxy67/Fotolia/Itzehoer

Auto & Mobil Anzeigen-Sonderveröffentlichung Immer auf dem neusten Stand - junited ® AUTOGLAS Hichert Ihr Experte vor Ort. Hameln. Die Digitalisierung hält Einzug in die Autobranche. In jedem modernen Auto werden Fahrerassistenzsysteme verbaut. Abstandsradar, Toter-Winkel-Assistenten, adaptives Fernlicht und Spurhalte- und Notbremsassistenten unterstützen den Fahrer und sorgen für mehr Sicherheit. Die Systeme funktionieren über Kameras. Doch auch diese brauchen Pflege und müssen kalibriert werden, damit sie beispielsweise eine Fahrspur richtig erkennen. Etliche Autofahrer dürften bei der Rückkehr zu ihrem geparkten Auto schon vor Wut fast in die Luft gegangen sein: Über den eben noch unversehrten Wagen zieht sich eine Schramme, mal klafft in der Stoßstange eine Delle, mal fehlt der Seitenspiegel. Vor allem aber fehlt: jede Spur des Verursachers. Der ist nämlich längst getürmt. Das Problem: Kann der Verursacher nicht ermittelt werden, bleiben die Geschädigten auf den Kosten sitzen - sofern sie nur einen Haftpflicht- oder Teilkasko-Schutz haben. „Auf der sicheren Seite sind Vollkasko-Versicherte“, erklärt Thiess Johannssen von den Itzehoer Versicherungen. „Die Vollkasko-Versicherung zahlt Schäden durch andere - sie zahlt Im Notfall kann er Leben retten: Der Verbandskasten ist eines der wichtigsten Utensilien, die im Auto mitgeführt werden müssen. Um zu garantieren, dass er im Ernstfall auch wirklich einsetzbar ist, sollte man jedoch mal einen Blick darauf werfen - und unter anderem prüfen, ob er noch den Anforderungen entspricht. Was genau an Erste-Hilfe-Material in den Autos mitgeführt werden muss, wird im Paragraph 35 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung geregelt. Dort heißt es: Alle Fahrzeuge mit weniger als 22 Fahrgastplätzen haben einen Verbandskasten mitzuführen. Wer noch mehr Menschen transportieren kann, braucht zwei. Wer ohne einen Erste-Hilfe-Kasten erwischt wird, riskiert ein Verwarnungsgeld von fünf Euro. Passiert ein Autobesitzer die Hauptuntersuchung ohne den Verbandskasten, wird dies als geringer Mangel notiert. Foto: privat Hier kommt junited ® AUTOGLAS Hichert ins Spiel: „Wir kümmern uns um die Kamerakalibrierung“, versichert Inhaber Andreas Hichert. Egal ob Pkw, Lkw oder Nutzfahrzeug, das Team an der Marienthaler Straße ist auf dem neusten Stand der Technik. „Sogar in einem kleinen VW Up stecken Fahrerassistenzsysteme“, berichtet Hichert. Doch wann müssen die Systeme kalibriert werden? „Wenn bei- Wer zahlt bei Unfallflucht den Schaden? Bei Unfallflucht drohen neben Foto: Wellnhofer Designs/Fotolia/Itzehoer Führerscheinverlust, Geld- oder Freiheitsstrafe auch Ärger mit der Versicherung. Lebensretter Erste-Hilfe-Kasten Oft vergessen und seit Jahren nicht kontrolliert spielsweise der Stoßfänger gelöst wurde, müssen die Systeme neu kalibriert werden“, erklärt der Experte. Auch bei Änderungen am Fahrwerk oder nach Gewalteinwirkung auf einen Sensor oder nach einem Frontscheibentausch muss das System zwingend neu kalibriert werden. Egal ob Steinschlag oder Riss, auch hier ist junited ® AUTOGLAS Hichert der richtige Ansprechpartner rund um das Thema Autoscheiben. Die Experten prüfen vor einem Scheibentausch ob eine Reparatur möglich ist. „Der Service steht bei uns an erster Stelle“, betont Hichert. Das Team von junited ® AUTOGLAS Hichert holt das beschädigte Fahrzeug kostenfrei ab, oder erledigt die Arbeiten gleich beim Kunden vor Ort, wenn die Umstände und das Wetter es zulassen. Zudem gibt es kostenfreie Ersatzfahrzeuge, damit der Kunde für die Dauer des Werkstattaufenthaltes uneingeschränkt mobil bleibt. Um die Rechnung muss der Kunde sich in den meisten Fällen nicht kümmern, denn bei einer bestehenden Kaskoversicherung rechnet die Werkstatt direkt mit der jeweiligen Versicherungs- Das überlebenswichtige Must-have im Fahrzeug sollte immer auf dem neuesten Stand sein. Es gibt zwar keine gesetzlichen Vorschriften über den Inhalt der Kästen. Dennoch sollte man selbst dafür sorgen, dass er nicht nur komplett ist, sondern auch so vielen Anforderungen wie möglich entspricht. Seit Anfang 2015 werden zwar nur noch Erste-Hilfe-Kästen nach der DIN-Norm vom Stand 2014 verkauft. Allerdings liegen manche schon seit Jahrzehnten in den Autos - völlig vergessen. Exemplare, die nach 1989 hergestellt wurden, unterliegen dabei einem Verfallsdatum. Sobald dieses erreicht ist, muss der Inhalt des Helferkästchens erneuert und ausgetauscht werden. Erste-Hilfe-Kästen nach dem aktuellen DIN-Stand 2014 beinhalten zum Beispiel ein 14-teiliges Fertigpflasterset, ein Verbandpäckchen K und zwei Feuchttücher zur Hautreinigung. Nicht mehr für medizinisch notwendig erachtet wurden bei der letzten DIN-Reform das Verbandpäckchen K, das Verbandtuch BR sowie die vier Stück Wundschnellverbände nach DIN 13019-E 10 x 6. Obwohl nicht vorgeschrieben, empfiehlt es sich doch, den Inhalt des Erste-Hilfe-Kastens mit gesellschaft ab. Auch wenn es um Sonnenschutz-Folie für Fahrzeuge und Gebäude geht ist junited®AU- TOGLAS Hichert die richtige Anlaufstelle. „Gerade als Schutz vor UV-Strahlen für Kinder sind unsere Folien bestens geeignet“, erklärt der Experte. Zudem richtet sich die Werkstatt auch im Punkt Öffnungszeiten ganz nach den Bedürfnissen der Kundschaft. „Wir sind da, wenn wir gebraucht werden“, versichert Hichert. Neben der Servicestärke und der außerordentlichen Qualität engagiert sich Hichert auch für regionale Vereine. Thema Sponsoring: Fragen Sie einfach nach dem Vereinstaler. junited ® AUTOGLAS Hichert ist also der richtige Ansprechner vor Ort. Überzeugen Sie sich selbst und schauen Sie in der Marienthaler Straße 3 vorbei. „Bitte sprechen Sie uns jederzeit gern an, wenn Fragen auftreten“, so Hichert abschließend. Weitere Informationen gibt es im Netz unter www.autoglashichert.de. Dort können Sie auch jeder Zeit online einen Termin vereinbaren. (lbr) aber auch, wenn jemand Multifunktion einen und 18 Zoll M Leichtmetallrädern. Hochwertige Interieurleisten in hochglänzend Schwarz mit Akzentleiste in Oxidsilber matt ergänzen die BMW 1er DTM Sport Edition. Jetzt Probefahrt vereinbaren. Schaden selbst verursacht hat.“ Die Versicherung holt sich das Geld später wieder vom flüchtigen Verursacher zurück, SERVICE & Leasingbeispiel: falls BMW 116i 5-Türer Alpinweiß, M Sportpaket, Klimaautomatik, Bluetooth, PDC, Sitzheizung, Xenon-Licht, Velours-Fußmatten ... dieser doch noch gefasst wird. Fahrzeugpreis: 29.110,00 Nettodarlehensbetrag: 24.478,47 Außerdem gibt es bei Leasingsonderzahlung: einigen Versicherern die Möglichkeit, Laufleistung p. einen a.: 10.000 km Gesamtbetrag: 10.764,00 EUR Mtl. Leasingrate: 299,00 EUR 0,00 EUREPARATUR. Sollzinssatz p. a.*: 4,25 % Laufzeit: 36 Monate Effektiver Jahreszins: 4,33 % Rabattschutz in den Kraftstoffverbrauch Vertrag einzuschließen. Dadurch bleibt der Unsere Dienstleistungen innerorts: 7,3 l/100 km, außerorts: 4,7 l/100 km, kombiniert: 5,6 l/100 km, CO2-Emission kombiniert: 131 g/km, Energieeffizienzklasse: C. Zzgl. 790,00 EUR für Zulassung, Transport und Überführung. erste Schadenfall im Ein Angebot Jahr der BMW rückstufungsfrei. In jedem Fall sind Bank GmbH. Stand 01/2015. Fahrzeug ausgestattet mit Schaltgetriebe. * gebunden für die gesamte Vertragslaufzeit für längere Fahrfreude. Wir vermitteln Leasingverträge ausschließlich an die BMW Bank GmbH, Heidemannstr. 164, 80939 München. Verursacher verpflichtet, an der Unfallstelle auf den Geschädigten zu warten. Wenn nach mehr als 30 Minuten niemand auftaucht, Autohaus muss Gebr. Siekmann GmbH der Schaden unverzüglich Ohsener Str. der 74-80Po- lizei gemeldet werden. Tel. (05151) Das 9304-0 Hin- Fax 9304-99 31789 Hameln Seit über 85 Jahren in Hameln terlassen eines Zettels erfüllt die Autohaus Gebrüder Siekmann GmbH | Ohsener Str. 74-80 | 31789 Hameln Tel. 05151 9304-0 | Fax 05151 9304-99 | www.bmw-siekmann.de Pflichten eines Unfallbeteiligten auf keinen Fall. (txn) Foto: dtd/thx den aktuellen DIN-Vorschriften abzugleichen. Wer wissen möchte, was in den modernsten Versionen zu finden sein sollte, findet die Infos darüber auf der Website des ADAC. (dtd) An 4 Standorten für Sie im Einsatz: Bad Münder • Lauenau • Wunstorf • Garbsen Full-Service made by Egal ob Pkw, Lkw, Reisemobil, Bus, Landmaschine oder Nutzfahrzeug... Schadenmanagement Steinschlagreparatur Scheibenaustausch Ein klarer Fall für DEKRA. Kamerakalibrierung Digitale Scheinwerferüberprüfung Kostenfreie Ersatzfahrzeuge BMW 1er DTM Sport Edition www.bmw.de Springe im Autohaus Wiemer | Hamelner Str. 41 0 50 41 - 75 89 112 | www.autoglas-hichert.de EINER SIEGT. ALLE GEWINNEN. DIE BMW 1er DTM SPORT EDITION. Mit M Sportpaket, Xenon-Licht inklusive Scheinwerferwaschanlage, Sportsitzen, M Lederlenkrad mit Autoglas seit 1996 Freude am Fahren Unfall! Was tun? DEKRA erstellt professionell und schnell das passende Schadengutachten sowie Fahrzeugbewertungen. Wir kommen auch zu Ihnen! Anruf genügt: DEKRA Automobil GmbH Hastenbecker Weg 31 b 31785 Hameln Telefon 05151.8208180 www.dekra.de/hameln Abb. ähnlich Freude am Fahren Fahrzeug-Center Janke - Inhaber Jörn Tacke www.fahrzeug-center.com Verkehrsunfall? Wir haben das richtige Auto für euch! EU-Neuwagen, Gebrauchtwagen, Meisterwerkstatt Wilhelm-Lampe-Straße 1 * 31787 Hameln * 05151 - 925003 Stegerwaldstr. 6 • 31789 Hameln • 05151/64848