Aufrufe
vor 5 Monaten

Leseprobe 3-18

Mein Bio-Schwein Sie

Mein Bio-Schwein Sie legen Wert auf hochwertiges Fleisch aus der Region? Dann sind Sie bei den Sigls in Aitrang genau richtig! Denn auf dem Biolandhof kann man Schweine leasen. 132 3/2018

Die Turopolje- Schweine sind von Natur aus etwas kräftiger, so oft wie möglich draußen und holen sich so viel Grasfutter, wie sie brauchen – werden dadurch aber nicht so fett. W as wird dem Schwein nicht alles nachgesagt: dumm, schmutzig, stinkt. Woher diese Vorurteile stammen, ist ungewiss, sicher ist aber: Sie stimmen nicht! Wer das nicht glaubt, tut gut daran, Peter Sigl in Aitrang einen Besuch abzustatten. Mit ihm auf seinem abgelegenen Bauernhof über die Wiesen zu marschieren, in putzige (und saubere!) Schweinegesichter zu blicken, sich die Zeit zu nehmen, zu beobachten, dem zufriedenen Grunzen der Tiere und den begeisterten Ausführungen des Züchters zu lauschen – schnell wird man eines Besseren belehrt. Peter Sigl hat im Allgäu etwas initiiert, was bis dato nicht existent war, allenfalls als Lohnmast bekannt: das Schweineleasing. Nach gründlicher Recherche hat er sich dazu die robuste und vom Aussterben bedrohte Rasse der Turopolje-Schweine ausgesucht. Peter: »Ich wollte Schweine, die mit dem zurechtkommen, was das Allgäu an Futter und Lebensbedingungen bietet. Da bin ich auf Anton Dapont bei Landshut gestoßen, die Beschreibung seiner Tiere hatte mir gefallen.« Schnell war ein Treffen vereinbart. Begeistert von Daponts Philosophie artgerechter Haltung, ist er mit vier weiblichen Ferkeln zurückgekehrt. überraschend den Hof an. Vielleicht konnte sie sich schon damals vorstellen, dass da einer vor ihr steht, der was »Gescheites« daraus machen würde. Sigl selbst war anfangs unsicher, hatte an so etwas keinen Gedanken verschwendet, der Job war anstrengend, die zwei Kinder klein. Aber der Hof hatte eine so bestechend schöne Lage, dass Familie Sigl sich zur Erbpacht entschloss. Und als sie etwas später auch noch die Erfahrung machen sollte, dass für eine Hausschlachtung kein wirklich optimal gehaltenes Schwein zu bekommen war, stand für sie fest: Das versuchen wir jetzt selber! Von der Aufzucht bis zur Schlachtung Was danach kam, nennen die Sigls eine Lernphase: lernen mit den Schweinen Schon einmal über Schweine-Leasing nachgedacht? Auf dem Bauernhof von Peter Sigl in Aitrang kann man Schweine leasen. Aufs Schwein gekommen Wie aber kommt´s, dass ein Bauingenieur überhaupt die Idee hat, nebenher Schweine zu züchten? Selbst aus einer Gastwirtsfamilie stammend, half Peter Sigl als Kind und Jugendlicher oft beim Onkel im Stall mit. Das Metier war ihm also nicht fremd. Als Jäger kam er auf seinen Pirschgängen immer wieder mit der Besitzerin eines außerhalb von Görwangs gelegenen, sehr alten Bauernhofs ins Gespräch, man lernte sich schätzen und war sich sympathisch. Irgendwann trug die Seniorin Peter Sigl 3/2018 133

CamperVans 01/18 Leseprobe
CamperVans 04/18 Leseprobe
planet toys 3/18
Fashion Style Nr. 3/18
Leseprobe Pitwalk Ausgabe 3
3.-18. August 2013 - Gold-Kraemer-Stiftung
HEIMATLIEBE-BIGGESEE Augabe 3 Winter 2017/18
Leseprobe 3|2011 (PDF) - Deutsches Technikmuseum Berlin
WIR.Heilpraktiker - Leseprobe aus Heft 3/4 2011 - Freie ...
Platzhirsche: 3 Kapitel Auszug als Leseprobe - EuRatio
Veranstaltungen zur Leipziger Buchmesse 18. – 21. 3. 2010 ...
den 18 september 2009 (2) (3) ( - Arbetsgivarverket
TFV Kerschdorfer Jubiläumssaison 2017/18: 3. Hauptrunde
Cookook - Das Magazin für den schönsten Ort zuhause. [3|18]
Pfarrblatt 3/2010 - 18., Pfarre Währing, St. Gertrud
12. bis 18. Mai 2013 3.Jugend - Volksbank Darmstadt