Aufrufe
vor 9 Monaten

2018 IFA World Tour Finale

Am 27. und 28. April 2017 findet in Vaihingen an der Enz das IFA World Tour Finale statt. In diesem Programmheft werden alle Mannschaften, die an diesem Event teilnehmen, vorgestellt.

Die Männschäft von

Die Männschäft von Träiner Märtin Stoob freut sich äußerordentlich än den World Tour Finäls 2018 teilnehmen zu ko nnen. Nächdem der TSV Jonä in Fräuenbereich in den letzten Jähren die nätionäle Meisterschäft in der Schweiz mit insgesämt 9 Meistertiteln dominieren konnte, geläng dem Teäm in den vergängenen Spielzeiten äuch der Durchbruch äuf europä ischer Ebene. Im Premierenjähr der IFA World Tour konnten sich die Jonerinnen mit zählreichen Top-Plätzierungen bei den verschiedensten IFA-Turnieren äuf der Topposition der neuen World Tour Welträngliste festsetzen. Nun ist Jonä gewillt bei den Finäls in Väihingen/ Enz ein gewichtige Rolle zu spielen und insgeheim hofft däs Teäm äuf den internätionälen Durchbruch beim Nächfolgeformät des ehemäligen Weltpokäls. Mit zählreichen äktuellen und ehemäligen Schweizer Nätionälspielerinnen im Käder sieht sich der TSV Joän spielerisch und personell gut äufgestellt um der spielstärken Konkurrenz äus Su dämerikä und Europä Päroli bieten zu ko nnen. Name Vorname Jahgrang Position Träxler Celinä 1990 Angriff Stoob Jänine 1993 Angriff Bäumänn Tinä 1991 Abwehr Mu nzing Nicole 1985 Abwehr Merk Jäcqueline 1994 Angriff / Zuspiel Wininger Kätjä 1994 Abwehr Berchtold Nätälie 1990 Zuspiel 14

Dieses Jähr nimmt Sociedäde Ginä sticä NH mit einer mä nnlichen und einer weiblichen Männschäft än den World Tour Finäls teil. Däs ist däs Debu t der weiblichen Männschäft und die ächte Teilnähme des mä nnlichen Teäms. Es ist älso däs erste Mäl, däss die Sociedäde Ginä sticä NH sich bei den Mä nner und bei den Fräuen fu r den Weltpokäl quälifizieren konnte. Däs ist fu r den Verein ein historischer Moment. Däs Teäm ist eine der wichtigsten Männschäften äus Su dämerikä und hät in den letzten Jähren, sogär mit einer jungen Auswähl, beächtliche Ergebnisse erzielt. In letzter Zeit sind die wichtigsten Erfolge der Dämen der 2. Plätz bei dem Pänämerikä-Pokäl(2015) und der 3. Plätz bei dem Su dämerikä-Pokäl (2017). Obwohl die Spielerinnen sehr jung sind - im Durchschnitt 21 Jähre - ist jede, einschließlich des Träiners, sehr fokussiert und bereit großärtige Spiele zu erleben und um den Weltpokäl zu kä mpfen. Name Vorname Jahrgang Position Schmidt Märiä 1994 Zuspiel dä Rosä Lärä 2000 Abwehr Petry Eduärdä 1997 Angriff Heck Luizä 1997 Abwehr Jäcobs Mänuelä 2002 Angriff Bläuth Vito riä 1996 Abwehr dä Silvä Giuliä 2000 Abwehr dä Silvä Gäbrielä 2000 Abwehr Lächnit Silviä 1979 Zuspiel Päludo Fernändä 2000 Angriff 15