Aufrufe
vor 1 Woche

244. Ausgabe, ET 14.04.2018

Kurz, kindisch, gefährlich: Die gute alte Diplomatie in heikler Lage ist neuerdings kurzbündigen Botschaften gewichen, zum Beispiel durch Ausweisung der Diplomaten oder auch durch Trumps Twitter-Tweets. Diese Kommunikation kann tödlich sein. Von Michael Zäh

14 MARKT BERUF &

14 MARKT BERUF & KARRIERE Samstag, 14. April 2018 Beruflicher Kompass Berufsinfomesse Offenburg: 365 Aussteller mit mehr als 2500 Angeboten. Eintritt zur BIM ist kostenfrei, Einführungsveranstaltung für Schulen Bis zu 50% PREISVORTEIL! EU-Förderung CAD mit AutoCAD I - Grundkurs 15.05.–12.06.18 Di+Do 17:30–21:30, 40 UE, Freiburg Mens-Cut - modisch 04.06.18 Mo 8:00–16:00, 8 UE, Freiburg Ausbildung der Ausbilder/innen (AdA-Schein) Vollzeit 04.–22.06.18 Mo 8:00–16:15, Di–Fr 8:00–15:30, 120 UE, Freiburg Infoabend staatlich anerkannter Betriebswirt 19.06.18 ab 18 Uhr in der Gewerbe Akademie Freiburg Damen Trend-Cut 02.07.18 Mo 8:00–16:00, 8 UE, Freiburg Info-Line: 0761 15250-0; Fax -15 info@wissen-hoch-drei.de Malen Mappenkurs Zeichnen Aktzeichnen Offenes Atelier 79104 Freiburg, Mozartstr. 5, Tel. 0761 - 7 48 35 www.atelier-kunstraum.de Die Bildungsmesse Nr. 1 in Süddeutschland Die Berufsinfomesse (BIM) der Messe Offenburg gilt als größte Bildungsmesse im Süden Deutschlands. Am 20. und 21. April präsentieren sich insgesamt 365 Aussteller mit rund 2500 Angeboten zu Ausbildung, Studium, Weiterbildung, Praktikum, Work & Travel, Neuorientierung und Wiedereinstieg. Die Besucher haben die Chance, sich mit der großen Bandbreite rund um das Thema Beruf auseinander zu setzen und sich von der Vielfalt der Angebote inspirieren zu lassen. Die Unternehmen und Institutionen nutzen die Messe wiederum als Plattform, um Bewerber und Bewerberinnen auf sich aufmerksam zu machen. Die Besonderheit der Berufsinfomesse ist die große Bandbreite in der nicht nur klassische Berufe, sondern auch alternative Möglichkeiten zu weiterführenden Schulen, Weiterbildungsinstitutionen sowie unbekanntere Berufsfelder vorgestellt werden. Die BIM stellt damit einen beruflichen Kompass dar. Mehr als 26.000 Besucher erhalten hier eine Orientierung über die Vielfalt der unterschiedlichen Berufe und Karrieremöglichkeiten. Darüber hinaus können die Besucher direkt vor Ort mit 365 Anbietern in Kontakt treten, um das für sie passende Unternehmen für die Ausgestaltung der eigenen Zukunft zu finden. Damit wird die 18. Berufsinfomesse bei der Messe Offenburg zur Hochburg der Berufswelt. Hier werden Perspektiven geschaffen. Schüler, Eltern sowie Besucher die sich neu orientieren möchten, können sich auf der BIM einen Überblick über zahlreiche Möglichkeiten verschaffen. Für Orientierung auf der BIM sorgt am Freitag, den 20. April, die Einführungsveranstaltung, zu der sich Schulklassen bereits im Vorfeld unter www.berufsinfomesse. de anmelden können. Im Anschluss an die Einführung können sich die Schüler und Schülerinnen im Lotsen-Service über die Bereiche Studium und duales Studium, Ausbildung sowie berufliche Schulen informieren, um die für sie passenden Aussteller auszumachen. Der BIM-Lotsenservice ermöglicht es den Schülern und Schülerinnen somit, sich gezielt auf der Messe zurechtzufinden. Der Eintritt bei der berufsinfomesse ist kostenfrei, ebenso wie das Parken und der Bus-Shuttle-Service vom Hauptbahnhof Offenburg zum Messegelände und zurück. ■ Weitere Infos: www.berufsinfomesse.de. info@messe-offenburg.de Tel. +49 (0)781 9226-0 Eintritt frei! Effektives Controlling Fachkurs in der gewerbe Akademie ab dem 23. April 20. + 21. April MESSE OFFENBURG www.berufsinfomesse.de Buchführung und Kostenrechnung sind in einem Unternehmen wichtige Informationsquellen für das Controlling. Sie sichern damit auch den Erfolg eines Betriebes. In einem Seminar „Kostenund Leistungsrechnung/Controlling“ lernen Teilnehmer und Teilnehmerinnen ab dem 23. April in der Gewerbe Akademie der Handwerkskammer Freiburg am Standort Freiburg wie ein effektives Controlling aufgebaut und umgesetzt wird. Dabei geht es auch um Kalkulation, Stunden- und Maschinenverrechnungssätze sowie um Kennzahlen, Bilanz und Erfolgsanalyse. Der Fachkurs kann unter bestimmten Voraussetzungen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds bezuschusst werden. ■ Weitere Auskünfte erteilt die Gewerbe Akademie Freiburg unter Telefon 0761 15250-0 oder unter www.wissen-hoch-drei.de DANCE IN LINE | NEUE KURSE MIT JULIA RADTKE PR-Anzeige Tanzspaß auch ohne Partner Freude an der Bewegung, am Rhythmus der Musik und der Alltag rückt in weite Ferne. Es gibt viele Menschen, die würden gerne Tanzen, aber der Partner dazu fehlt. Hier bietet sich Line Dance an, eine choreographische Tanzform in der Gruppe, die zu nahezu allen musikalischen Stilrichtungen getanzt werden kann. Die Einflüsse des Line Dance lassen sich bis zu den Kontratänzen des 19. Jahrhunderts zurück verfolgen, in den USA hat sich der Tanzstil dann in den 1940er bis 1960er weit verbreitet. Dort wird bis heute Line Dance vornehmlich zu Country-Musik getanzt. Bei uns heute sind Cowboyhüte und schwingende Röcke jedoch eher Randerscheinungen beim Line Dance. Bekannt wurde diese Tanzart auch durch den Film „Saturday Night Fever“ mit John Travolta. Getanzt wird bei diesem seit 2002 auch offiziell anerkannten Freizeitsport nach bestimmten Schritten, die vielfältig kombiniert werden können zu einer Vielzahl von Musikstilen, was bis zur Ausrichtungen von Meisterschaften führen kann. Gerade Tanzeinsteiger –egal ob Männer oder Frauen – mit wenig oder keiner Erfahrung fühlen sich beim Line Dance, wo man in Reihen und Linien in der Gruppe miteinander tanzt, schnell aufgehoben und sehen wöchentlich Erfolge – ohne dass man eben wie beim herkömmlichen Paartanz einen Tanzpartner braucht. Und es ist ein Tanz, der sich auch bis ins hohe Alter ausüben lässt und den Körper geschmeidig hält. Alle Anmelder per Mail erhalten die erste Stunde gratis. ■ Neuer Anfängerkurs für Erwachsene im RTC in Freiburg, ab 02.05. ab 18 Uhr, Munzinger Str. 4, 79111 Freiburg. Neue Anfängerkurse in Sexau, ab 03.05. ab 18 Uhr, Pfarrgemeindesaal Sexau, Am Wegacker 2, 79350 Sexau. weitere Infos unter: Linedance Freiburg, Julia Radtke info@danceinline.de www.danceinline.de

Samstag, 14. April 2018 BERUF & KARRIERE MARKT 15 Cleverer Doppelschlag Deutsch-französische Doppelqualifikation: In Kehl-Kork und in Schiltigheim zur Heilerziehungspflege und Moniteur-Educateur Was in Deutschland der Heilerziehungspfleger (HEP) ist, nämlich Fachkräfte, die Menschen begleiten, die aufgrund einer Behinderung oder psychischen Erkrankung Unterstützung benötigen, sind in Frankreich die Moniteur-Educateurs (ME). Die Evangelische Fachschule für Heilerziehungspflege Diakonie Kork bietet nun eine deutsch-französische Doppelqualifikation an. Damit können zwei Ausbildungen in dreieinhalb Jahren binational und bilingual erworben werden. Die Ausbildung gliedert sich in einen theoretischen Teil von 2,5 Jahren, der durch drei Praktika unterbrochen wird, sowie ein Anerkennungsjahr. Am Ende der Ausbildung stehen die Abschlüsse mit staatlicher Anerkennung zum/zur Moniteur-Educateur/Monitrice-Educatrice und Heilerziehungspfleger/in. Der theoretische Teil der Ausbildung findet im Wechsel in der Evangelischen Fachschule für Heilerziehungsberufe der Diakonie Kork in Deutschland und bei der IFCAAD im elsässischen Schiltigheim statt. Die Fachschulen sind etwa 17 Kilometer voneinander entfernt und liegen beide in der Nähe von Straßburg. Während dieser Zeit finden drei Praktika in den verschiedenen Berufsfeldern Heilerziehungspflege und Moniteur Educateur im Umfang von jeweils acht bis zwölf Wochen statt. Das letzte Jahr der Ausbildung ist dann ein vergütetes Anerkennunsgjahr in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung. Die Einsatzstellen und Berufsfelder für Absolventen mit dieser Doppelqualifikation HEP-ME Zwei Berufe, eine Ausbildung: Bilingual und binational zum/zur Heilerziehunsgpfleger/in und zum/zur Moniteur-Educateur/Monitrice-Educatrice. können in den verschiedensten Einsatzfeldern sozialer Berufe arbeiten. Dazu gehören Einrichtungen für Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung, wie Wohnheime, Werkstätten, ambulante Wohnformen, Sonderschulkindergärten, Kindergärten, Wohnheime für Kinder und Jugendliche oder Sozialdienste. Die Aussichten auf dem deutschjen und französischen Arbeitsmarkt sind mit solch einer Ausbiuldung ausgezeichnet. Die Absolventen und Absolventinnen erwartet ein breites Einsatzfeld mit vielfältigen beruflichen Perspektiven. Wer sich für solch eine Ausbildung interessiert, benötigt die Mittlere Reife oder einen vergleichbaren Schulabschluss. Außerdem wird eine einjährige praktische Erfahrung im sozialen Bereich vorausgesetzt, beispielsweise durch ein Vorpraktikum, FSJ oder BFD. In definierten Einzelfällen sind auch acht Monate praktische Erfahrung ausreichend. Zudem wird eine Berechtigung für die Finanzierung über die „Région Grand Est“ benötigt, Inforamtionen hierzu bietet die Website von IFCAAD. Unbedingte Voraussetzung ist außerdem das Interesse und die Bereitschaft zur Arbeit im internationalen und multiprofessionellen Kontext. Ausbildungsbeginn ist der 1. Oktober 2018. Für weitere Informationen oder eine Bewerbung richtet man sich direkt an die Fachschule. ■ Evangangelische Fachschulen für Heilerziehungspflege, Landstraße 1, D-77694 Kehl - Kork, Deutschland, Tel. +49 (0) 78 51 84-5999 heps@diakonie-kork.de www.diakonie-kork.de IFCAAD, 12 rue Jean Monnet, CS 90045, 67311 Schiltigheim Cedex, France Tel. +33 (0) 3 88 18 25 67 roland.jacquet@ifcaad.fr www.ifcaad.fr ©Foto: Diakonie Kork Professionelle Mappenkurse Zeichnen, Malerei, Aktzeichnen: Der Kunstraum Barbara Büchel bietet Mappen vorbereitungs kurse für Hochschulbewerbungen an. Malerei, Zeichnen Fotografie und Computertechniken - um sich mit einer Mappe an einer gestalterischen Hochschule zu bewerben, bedarf es eine Vielzahl an Techniken und handwerklichen Arbeiten. Bei der professionellen Mappenvorbereitung – mit den Mappen bewirbt man sich für einen Studienplatz in Grafikdesign, Freie Kunst oder Architektur – leitet Barbara Büchel mit großer Erfahrung die Teilnehmer und Teilnehmerinnen individuell an. Gearbeitet wird in kleinen Gruppen. Die Bewerbungsmappe, die gemeinsam erarbeitet werden, entsprechen den aktuellen Anforderungen und bringen aufs Beste das individuelle Talent, die Vorkenntnisse und eigenen Vorstellungen heraus. Wurde die Mappe bei den Hochschulen eingereicht, werden im Kunstraum Barbara Büchel im Anschluss zudem Übungen und Vorbereitungen für die weiterführende Aufnahmeprüfung angeboten. Jugendliche, die sich im Hinblick auf ihre Berufswahl einen künstlerischen Weg wünschen oder einfach nur Spaß am Malen haben, können sich im Kunstraum ausprobieren und ihre eigenen Fähigkeiten und Begabungen schulen. Die Kurse finden morgens, nachmittags und abends statt. Sie sind fortlaufend, der Einstieg ist jederzeit möglich. Nach Vereinbarung kann zudem eine Schnupperstunde vereinbart werden. ■ Kunstraum/Offenes Atelier Barbara Büchel Mozartstr.5, 79104 Freiburg, Telefon: 0761/74835 www.atelier-kunstraum.de ©Foto: Kunstraum Ev. Fachschulen für Heilerziehungspflege Neue Ausbildung zur Fachkraft in Deutschland und Frankreich Heilerziehungspflege - Moniteur Éducateur Binationale Doppelqualifikation Wann: ab 1. Oktober 2018 Wie: 2,5 Jahre in Vollzeitform Wo: Deutschland und Frankreich Die Ausbildung schließt mit einem vergüteten Anerkennungsjahr ab. Lass dich beraten und werde zur gesuchten Fachkraft. www.dasbringtmichweiter.de Informieren Sie sich bei uns! Kork: Landstraße 1 · 77694 Kehl-Kork · Telefon (07851) 84-5999 Freiburg: Kartäuserstraße 43 · 79102 Freiburg · Telefon (0761) 1562604 Karlsruhe: Hans-Sachs-Straße 15 · 76133 Karlsruhe · Telefon (0721) 3527071 E-Mail: heps@diakonie-kork.de · www.diakonie-kork.de Anzeigenservice 0761 / 15 434 2-0 anzeigen@zas-freiburg.de Wir beraten Sie gerne

199. Ausgabe, ET 02.04.2016
211. Ausgabe, ET 22.10.2016