Aufrufe
vor 5 Monaten

Trierer Land Woch 14.04.2018

Seite 2 DIE • WOCH

Seite 2 DIE • WOCH Woche 15 - SA/SO, 14./15. April 2018 NACHRICHTEN Rockiger Sound der 80er und 90er MERTESDORF (red) Einen frischen Sound für die Rockmusik der 80er und 90er Jahre verspricht die Band Retronauts bei ihrem Auftritt am Mittwoch, 18. April, in der Karlsmühle in Mertesdorf. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Rock, Pop und Soul für Körper und Seele WELSCHBILLIG (red) Die Wissenschaft hat festgestellt, dass regelmäßiges Tanzen fit hält. Ob Discofox, Freestyle oder Line Dance, Tanzen macht Spaß und stärkt ganz nebenbei Körper, Geist und Seele. Das weiß auch der Musikverein Welschbillig und lädt für Freitag, 20. April, ab 21 Uhr zur SWR1 Night Fever Party in die Kultur- und Marktscheune in Welschbillig ein. Dort legt DJ Jörn Lengwenings Dance-Hits auf. • Karten: 7 Euro, Salon Barz, Gasthaus Mohr in Welschbillig. Basar für Spielzeug und Kinderkleider FARSCHWEILER (red) Kleidung und Spielwaren für Kinder gibt es am Sonntag, 22. April, beim Kleider- und Spielzeugmarkt im Bürgerhaus in Farschweiler zu kaufen. Geöffnet ist der Markt von 13.30 bis 16 Uhr, Schwangere können schon ab 13 Uhr rein. Verkäufer können ihre Artikel am Samstag, 21. April, von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr im Bürgerhaus abgeben. Kommissionslisten gibt es im Edeka-Markt Messerig. Die Stadt und das Mädchen TRIER (red) Nach der Premiere in der ausverkauften Elbphilharmonie in Hamburg jetzt im Mergener Hof in Trier: Bernd Begemann schaltet gleich mehrere Gänge zurück – räumlich und musikalisch. Mit seinem neuen Album „Die Stadt & das Mädchen“ beweist er Mut zum Minimalismus: kein Chor, keine reiche Instrumentierung, kein aufwendiges Arrangement – nur seine Stimme und das Klavierspiel von Kai Dorenkamp. Los geht’s am Montag, 23. April, um 20 Uhr. Karten: 17,25 Euro, TV-Service-Center Trier. Musikverein mit Gästen SPEICHER (red) Der Musikverein Eifelecho Speicher lädt für Samstag, 21. April, 20 Uhr, zum Konzert mit Sascha Lien ein. Der Sänger hat jahrelang imQueen-Musical „We Will Rock You“ die Hauptrolle des Galileo gespielt. Zusammen mit dem Musikverein interpretiert er unter anderem Stücke von Queen, Bon Jovi und Udo Lindenberg. Außerdem kündigt der Musikverein „einen besonderen Überraschungsgast“ an. Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 12 Euro sowie an der Abendkasse. Weitere Informationen unter www.mv-speicher.de Schnelles Internet für Naurath NAURATH/EIFEL (red) Bürger und Gewerbetreibende in der Gemeinde Naurath/Eifel können bald mit bis zu 120 Megabit pro Sekunde im Internet surfen. Weitere Informationen dazu gibt es am Montag, 23. April, um 19 Uhr im Bürgerhaus in der Schulstraße 6 in Naurath sowie unter der kostenlosen Rufnummer 0800/9900066. Akkordeon-Orchester feiert Jubiläum IDESHEIM (red) Das Akkordeon-Orchester Frohe Klänge Idesheim-Ittel-Hofweiler feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Den Auftakt der Jubiläumsfeierlichkeiten macht das traditionelle Akkordeon-Festival am Sonntag, 22. April, ab 11.30 Zum 50. Geburtstag gratulieren auch Gäste aus Luxemburg und Belgien Gegründet vor 50 Jahren: das Akkordeon-Orchester Frohe Klänge Idesheim-Ittel-Hofweiler. BEKOND (red) Der Heimat- und Verkehrsverein Bekond wird 30 Jahre alt und hat sich etwas einfallen lassen. Am Sonntag, 22. April, findet eine kulinarische Wanderung mit Gewinnspiel statt. Zwölf Rätselfragen rund um Bekond und den Wein gilt es zu lösen. Ab 13 Uhr kann gewandert werden. Start- und Zielpunkt ist der Villefargeau-Platz am Feuerwehrhaus. Dort können ab 12.30 Uhr Weingläser, Glashalter, Wertbons und Wandern, Wein und Rätselspaß Rätselkarten erworben werden. Zwei ausgeschilderte Routen führen zu Ausblicken über den Ort, ins Kahlbach- und ins Moseltal. Es gibt drei Verkostungsstände mit Bekonder Weinen. Dort kann man auch die ausgefüllte Rätselkarte abgeben. Gegen 18 Uhr findet die Verlosung statt. • Um Anmeldung per E-Mail an huv-bekond@t-online.de wird gebeten. Flohmarkt und tolle Ansichten TRIER-EHRANG (red) „Ehrang sehen – und gesehen werden“: Unter diesem Motto haben sich im Rahmen eines mehrtägigen Fotoworkshops die Fotofreunde Ehrang, um ihren Wohnort fotografisch unter die Lupe zu nehmen. Entstanden sind Motive und Ansichten, die den historischen Ortskern und die naturnahe Umgebung der Trierer Stadtteile Ehrang und Quint dokumentieren. Die Teilnehmer aus Deutschland, Syrien und Afghanistan haben mehr als 500 Fotos gemacht. Autofahrer aufgepasst! HIER WIRD GEBLITZT! Auch in den kommenden Tagen kontrollieren Polizei und Stadt Trier die Geschwindigkeit der Autofahrer in der Region. An vielen Stellen wird „geblitzt“. Wo, das verrät Ihnen Die Woch. An folgenden Standorten wird geblitzt: SAMSTAG, 14. APRIL A 602, Kenn; Trier-Nord, Metternichstraße. SONNTAG, 15. APRIL B 327, Hermeskeil. MONTAG, 16. APRIL B 419, Palzem; L 170, Dienstweiler; L 169, Ruschberg; B 257, Niederstedem; B 41, St. Wendel/ Neunkirchen, Trier-Euren, Diedenhofener Straße. DIENSTAG, 17. APRIL B 268, Steinbachweiher; B 421, Zell; L 348, Fohren-Linden; A 60, Winterspelt; L 151 im Bereich Wadern; Trier-Zewen, Fröbelstraße. Die besten 70 Motive werden zeitgleich zu einem Flohmarkt am Samstag, 15. April, von 14 bis 17 Uhr im großen Saal des Bürgerhauses Ehrang in der Niederstraße 143/144 ausgestellt. Ergänzt werden die Fotos durch persönliche Bemerkungen der Fotofreunde über Ehrang. Der Fotoworkshop fand im Rahmen des Projektes „Menschen verbinden durch Kunst“ statt. Gefördert wird das Projekt vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und Palais Trier. MITTWOCH, 18. APRIL B 327/K 99, Morbach; B 410, Lichtenborn; Hermeskeil; St. Wendel; B 406, Nennig/Oberleuken; Trier-Euren, Herrmannstraße. DONNERSTAG, 19. APRIL B 327/K 126, Hochscheid; L 9, Rittersdorf; B 327, Hermeskeil; B 51, Bitburg; Trier-Mitte/Gartenfeld, Neustraße. FREITAG, 20. APRIL L 176, Reichenbach; B 410, Boxberg; B 41, Idar-Oberstein; L 157, Weiskirchen/Losheim am See; Trier-Weismark, Clara-Viebig-Straße. SAMSTAG, 21. APRIL B 51, Serrig; Trier-Mitte/Gartenfeld, Ostallee. SONNTAG, 22. APRIL B 51, Neuendorf. Die Polizei weist darauf hin, dass es außer den angekündigten Kontrollen weitere mobile und stationäre Geschwindigkeitsmessungen geben wird. (red) • Immer top informiert per WhatsApp auf blitzer.volksfreund.de Uhr im Gasthaus Lieser in Idesheim. Insgesamt fünf Akkordeon-Orchester aus drei Ländern treten dort auf: neben den Gastgebern die Accordiola St. Vith, die Société Municipale des Accordéonistes de Luxembourg, das Leidenborner Akkordeon-Orchester und das Akkordeon-Orchester Menningen-Minden. Als besonderes Highlight ist der Auftritt des Solisten Mher Mkrtchyan des luxemburgischen Orchesters angekündigt. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es auf www.froheklaenge.de + RETTUNGSDIENST: 112 FEUERWEHR: 112 POLIZEI: 110 NOTDIENSTE APOTHEKEN-NOTDIENST Nächstliegende dienstbereite Apotheke: 01805/258825+PLZ. KINDERÄRZTE Trier: Samstag/Sonntag: 9 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr: 01805/767- 5463. Notruf: Mittwoch 15 bis 18 Uhr: 01805/767-5463. AUGENÄRZTL. BEREITSCHAFTS- DIENST Trier: Freitag 16 Uhr bis Montag, 7 Uhr; Mo ab 19 Uhr; Di, Do bis 7 und ab 19 Uhr; Mi bis 7 und ab 14 Uhr: 0651/2082244, Brüderkrankenhaus. ÄRZTL. BEREITSCHAFTS- DIENSTZENTRALEN (BDZ) BDZ Bitburg: Freitag bis 7 und ab 16 Uhr bis Montag, 7 Uhr; Mo ab 19 Uhr; Di, Do bis 7 und ab 19 Uhr; Mi bis 7 und ab 14 Uhr: 116117, Marienhaus Klinikum. BDZ Birkenfeld: Freitag bis 7 und ab 16 Uhr bis Montag, 7 Uhr; Mo ab 19 Uhr; Di, Do bis 7 und ab 19 Uhr; Mi bis 7 und ab 14 Uhr: FOTO: AKKORDEON-ORCHESTER FROHE KLÄNGE Zum Vormerken: • Gemeinschaftskonzert mit dem Don-Kosaken-Chor Serge Jaroff am Sonntag 21. Oktober, 17 Uhr; • Weihnachtliches Kirchenkonzert am Sonntag, 30. Dezember, 17 Uhr, jeweils in der Pfarrkirche St. Dionysius in Welschbillig-Ittel. 116117, (VG Hermeskeil: Samstag + Sonntag, 10 – 16 Uhr, St. Josef-Krankenhaus Hermeskeil, 06503/810). BDZ Saarburg: Freitag bis 7 und ab 16 Uhr bis Montag, 7 Uhr; Mo ab 19 Uhr; Di, Do bis 7 und ab 19 Uhr; Mi bis 7 und ab 14 Uhr: 116117, Kreiskrankenhaus. BDZ Trier: Freitag bis 7 und ab 16 Uhr bis Montag, 7 Uhr; Mo ab 19 Uhr; Di, Do bis 7 und ab 19 Uhr; Mi bis 7 und ab 14 Uhr: 116117, Mutterhaus Mitte, Feldstraße 16. BDZ Wittlich: Freitag bis 7 und ab 16 Uhr bis Montag, 7 Uhr; Mo ab 19 Uhr; Di, Do bis 7 und ab 19 Uhr; Mi bis 7 und ab 14 Uhr: 116117, St. Elisabeth Krankenhaus. ZAHNÄRZTE Zahnärztl. Notrufnummer: 01805/065100 oder www.bzktrier.de TIERÄRZTE Trier: Dr. A. Flöck, 0651/1704882; Tierklinik Kornberg/Elmer/Schanen, 0651/938660. KRANKENHÄUSER Hermeskeil: St. Josef-Krankenhaus, 06503/810. Saarburg: Kreiskrankenhaus St. Legenden eines Wallfahrtsorts KLAUSEN (red) „Dieses Büchlein soll helfen, die Legenden in einer Zeit des Umbruchs neu zu erzählen.“ So beschreibt der Wallfahrtsrektor von Klausen Pater Albert Seul OP in seinem Werk den Zweck seiner im März erscheinen Sammlung von „Eberhardslegenden“. In drei kurzen Geschichten hat er die Gründungsgeschichte des Wallfahrtsortes beschrieben. Dabei benutzt er Stilelemente des historischen Romans und versetzt die Leser in das 15. Jahrhundert. Franziskus, 06581/820. Trier: Brüderkrankenhaus, 0651/2080, Schlaganfall-Telefon, 0651/208-2535. Mutterhaus Mitte, Feldstraße 16, 0651/9470. Mutterhaus Nord und Ehrang, 0651/6830. SONSTIGE NOTDIENSTE Babyfenster Trier: 0651/9496- 222, Ruländer Hof, Eing. Böhmerstraße. Bundesweites Hilfetelefon bei Gewalt gegen Frauen: 0800/0116016. Fluglärmtelefon der Bundeswehr: 0800/8620730. Frauenhaus Trier: 0651/74444. Frauennotruf 0651/9496100. Hebammennotdienst: 0651/9496-555. Sanitätsdienstlicher SKF: Bereitschaftsdienst der Bundeswehr: Sanitätszentrum Cochem, Fliegerkaserne, Kreisstraße 19, Cochem, 02671/918624305. SWT Notfall Gas: 0800/7172599. Telefonseelsorge: 0800/1110111 und 0800/1110222. Vergiftungen: 06131/19240. Westnetz 0800/4112244. Fusion aus Jazz, Funk, Pop und Folk SCHWEICH (red) Für den, der sich ein bisschen in der Trierer Jazz-Szene bewegt hat, sind die Musiker, die hinter Chef’s Secret stecken, keine Unbekannten. Nadine Woog (Gesang), Ludwig von Auer (Geige), Anette Naberfeld (Klavier), Christoph Schaan (Bass) und Stefan Köllisch (Schlagzeug) musizieren seit 2012 in der gemeinsamen Formation. Zuvor waren alle Mitglieder seit Jahren musikalisch aktiv und so mischen Frühlingsmarkt in Klüsserath Handwerker, Winzer und Bauern bieten regionale Waren an Auf regen Andrang hoffen die Veranstalter des Frühlingsmarkts in Klüsserath. FOTO: ARCHIV (Strom): sich neben dem Jazz auch Elemente aus Funk, Pop und Folk in ihre Kompositionen. Neben Songs und Stücken aus dem Debütalbum „Unveiled“ steht bei ihrem Konzert am Freitag, 20. April, im evangelischen Gemeindezentrum Schweich in der Martinstraße 1 auch neues Material auf dem Programm. • Konzertbeginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht. Mit dem Erlös des Buches unterstützt Pater Albert die teure Dachsanierung der Wallfahrtskirche Klausen. Vorgestellt wird das Buch am Sonntag, 15. April, um 19 Uhr im Klostergut in Klausen. Der Abend wird musikalisch durch Christopher und Michelle Schmitt abgerundet. Der Eintritt ist frei. Erhältlich ist das Buch in der Wallfahrtskirche Klausen, im Klostergut Klausen, im Dorfladen Klausen und in der Altstadtbuchhandlung in Wittlich. KLÜSSERATH (red) Unter dem Motto „Klüsserath begrüßt seine Gäste“ lädt der Heimatund Verkehrsverein Klüsserath für Sonntag, 22. April, ab 11 Uhr zum Frühlingsmarkt mit Handwerker- und Bauernmarkt ein. Rund um den Feuerwehrplatz bieten rund 40 Händler ihre Waren an – vom regionalen Anbieter mit Fleisch- und Wurstwaren über Kunsthandwerk, Textil- und Lederwaren und Geschenkartikel, bis hin zu den traditionellen Marktangeboten. Die Aussteller kommen mit Stahlwaren, Wäsche, Grußkarten, Gewürze, Textil, Lederwaren, Haushaltswaren und Werkzeug. Neben Moselweinen werden auch Wildgerichte zum Verkosten angeboten. Die Klüsserather Ortsvereine bieten an ihren Ständen Getränke sowie selbstgebackenen Kuchen und Waffeln an. INFO Engagement für die Gemeinde Der Heimat- und Verkehrsverein Klüsserath hat derzeit 26 Mitglieder, die sich mit viel Engagement für ihren Ort einsetzen, um einiges zu bewegen. So wird der denkmalgeschütze Dorfbrunnen mit Gerichtslinde und Pranger instand gesetzt. Die Woch KONTAKT Das Wochenblatt des Trierischen Volksfreunds ANZEIGENANNAHME Telefon 0651/7199-545 anzeigen@die-woch.de KLEINANZEIGEN 06 51 / 71 99-999 REDAKTION Telefon 0651/7199-0 redaktion@die-woch.de LESERSERVICE 06 51 / 71 99-0 TICKET-HOTLINE 06 51 / 71 99-996 ZUSTELLUNG Telefon 0651/7199-998 INTERNET www.die-woch.de www.facebook.com/DIE- WOCH-226089497737244 Produktion dieser Seite: Mechthild Schneiders

Seite 3 DIE • WOCH SA/SO, 14./15. April 2018 - Woche 15 Bei Wasserliesch gibt es unzählige Wanderwege. Die Helfer haben die schönsten Routen herausgesucht. Jetzt ist hier nur eine graue Wiese zu sehen. Aber glauben Sie uns: Am 27. Mai blüht hier alles; eine führung durch das Orchideen-Schutzgebiet lohnt sich. FOTOS (6): BENEDIKT LAUBERT Dort gibt es blühende Schönheiten wie das Brandknabenkraut (links) und Ragwurzarten wie die Bienenragwurz zu bestaunen. FOTOS (2): BUND Deshalb lohnt sich der Volksfreund-Wandertag Der nächste Volksfreund- Wandertag startet am 27. Mai. Mit diesem Programm überzeugen die Wasserliescher von ihrer Gastfreundlichkeit. Von Benedikt Laubert WASSERLIESCH Die schlechte Nachricht vorweg: Wer alle Angebote zur Jubiläumsausgabe des Volksfreund-Wandertags am 27. Mai nutzen will, kann sofort einpacken. Helfer wie Joachim Kronz (65) und Karl-Josef Ludwig (65) vom Heimat- und Verkehrsverein (HVV) Wasserliesch haben schon die Arbeit unzähliger Monate in die Vorbereitung des Wandertags gesteckt, und ein Blick auf das Programm zeigt die gute Nachricht: Die Mühe hat sich gelohnt. Das sollten die Gäste wissen: WEGE Alle Wandergruppen starten an der Grundschule mit je zwei Wanderführern. Los geht es nach der Begrüßung durch Moderator und TV-Lokalchef Marcus Hormes ab 9.15 Uhr. Die weiteren Startzeiten werden noch bekanntgegeben. Die Fünf-Kilometer-Route ist durchgehend asphaltiert und für Rollstuhlfahrer und Wanderer mit Kinderwagen geeignet. Die Strecken über zehn, 15 und 20 Kilometer führen gemeinsam durch das Albachtal und teilen sich dann auf. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind auf allen Strecken zu sehen. Unterwegs erläutern je zwei Wanderführer ihren Gruppen Details zu Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt vor Ort und zu Bauwerken, die von der wechselhaften Geschichte der Region zeugen. Der Weg führt etwa an Korea vorbei. So nannten die Bürger das ehemalige Militärlager Granahöhe, das laut Kronz 1951 als Versorgungsstützpunkt der französischen Streitkräfte während des Koreakrieges eingerichtet wurde. Bei den Felsformationen am Blockhaus erfahren die Gäste, wie der Felsen laut Kronz vor rund 250 Millionen Jahren entstanden ist, als sich das Meer langsam aus der Region zurückzog. Am Grana-Denkmal geht es um vergleichsweise junge Geschichte: Hier hören die Wanderer von der „Schlacht an der Conzer Brück“ von 1675. Vorbei geht es auch an der Löschemer Kapelle, einem Kreuzweg und dem Orchideen-Schutzgebiet Perfeist auf dem Liescher Berg (siehe „Natur“). ANGEBOTE Neben den geführten Wanderungen gibt es auch ein musikalisches Angebot: Das Jugendorchester des Musikvereins Wasserliesch sorgt an der Mehrzweckhalle für Unterhaltung. Für die Kinder gibt es eine Hüpfburg mit dem TV-Maskottchen Lucky. Es gibt auch Infostände – die rheinland-pfälzischen Landesforsten informieren etwa an einem Stand über Umweltschutz. Der Verein Saar-Obermosel-Touristik zeigt, welche Urlaubsangebote es in der Region gibt. Mitorganisator Karl-Josef Ludwig läuft am 27. Mai selbst als Wanderführer mit. NATUR Der Weg führt nicht nur durch moosbewachsene Wälder sondern auch vorbei am Orchideen-Schutzgebiet Perfeist auf dem Liescher Berg. Dort gibt es in kurzen Abständen 45-minütige Führungen für alle, die sich die seltenen Blüten genauer ansehen wollen. Mehr als 20 Orchideen- und mehrere Enzianarten sind dort laut Naturschutzverein BUND zu sehen (siehe Info). Ob die Witterung mitspielt oder nicht – diese Frage stellt sich für Wanderführer Joachim Kronz nicht: „Bei Wanderveranstaltungen um Wasserliesch gab es quasi noch nie schlechtes Wetter. Wahrscheinlich ist das einfach gar nicht möglich.“ Und sollte es doch regnen, können sich die Wanderer in der Mehrzweckhalle trocknen und mit Kaffee, Kuchen und warmen Speisen stärken. DORF Hinter den Kulissen sorgen mehr als ein Dutzend Helfer aus Wasserliesch dafür, dass die Veranstaltung überhaupt stattfinden kann – neben Kronz und Ludwig aus dem Verein sind das zum Beispiel Ortsbürgermeister Thomas Thelen und der erste Beigeordnete Reinhold Weber. Aber auch die Feuerwehr, der Sportverein und andere helfen mit. Am Volksfreund-Wandertag sorgen 50 Helfer für den perfekten Ablauf. ESSEN Eigentlich ist es nie schlecht, vor einer Wanderung Verpflegung für unterwegs mitzunehmen. Aber beim Volksfreund-Wandertag gibt es an vielen Stellen die Möglichkeit, sich zu stärken. Kaffee, Kuchen und Wanderführer Joachim Kronz erläutert die Routen. warme Speisen gibt es an und in der Mehrzweckhalle in Wasserliesch. Wer unterwegs Hunger oder Durst bekommt, kann sich aber auch am Parkplatz neben dem Orchideen-Schutzgebiet und in einer der zahlreichen Kneipen auf dem Weg stärken. Außerdem ist an dem Tag Kirmes im Nachbarort Fellerich. Wer sich für die 20-Kilometer-Strecke entscheidet, kommt an den Buden vorbei. RADFAHREN Neben den vier Wanderwegen über fünf, zehn, 15 und 20 Kilometer gibt es eine 36 Kilometer lange Mountainbike-Strecke, die über Tawern, Mannebach und Fellerich führt. NAHVERKEHR Wer will, kann mit dem Auto anreisen. Im Sinne der Umwelt wollen die Veranstalter aber das Zugfahren fördern. Deshalb wird jeder Wanderer, der mit dem Zug anreist, belohnt: Er bekommt ein Freigetränk. INFO Besonderheit Orchideen- Schutzgebiet Das 22 Hektar große Naturschutzgebiet Perfeist auf dem Löschemer Berg wurde 1986 als Naturschutzgebiet ausgewiesen, weil sich dort ein Lebensraum mit einzigartiger Flora und Fauna entwickelt hat. Viele selten gewordene und geschützte Pflanzenarten haben sich hier angesiedelt, vor allem Orchideen. Das Naturschutzgebiet liegt am Fernwanderweg Moselsteig. Laut Wanderführer war auch einmal Loki Schmidt, die Ehefrau des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt, zu Besuch im Naturschutzgebiet Perfeist. Wer eine Auszeit vom regen Treiben beim Wandertag sucht, findet in der Löschemer Kapelle etwas Ruhe. Beim Fährmann auf dem Marktplatz enden alle Wege. Anzeige ENDLICH ABNEHMEN – im neuen easylife-Therapiezentrum Trier Gesund und fit durch den Frühling Bruno Koch aus Saarbrücken „easylife ist einfach super! Man ist gut aufgehoben und ich habe viele neue Menschen kennengelernt.“ 30 in nur 13 Wochen abgenommen a Kilo Verlassen Sie sich nur auf die Original-easylife-Therapie! Der Frühling hat begonnen und Sie haben noch ein paar überflüssige Kilos auf den Hüften? Dann starten Sie jetzt mit der Original-easylife-Therapie im neuen Therapiezentrum in Trier! Von Anfang an garantiert das gesamte easylife-Team den Teilnehmern eine professionelle und medizinisch fundierte Abnehm-Begleitung. Bei einem kostenlosen Beratungsgespräch ermitteln wir Ihre individuellen Therapiebedürfnisse und sagen Ihnen, in welcher Zeit auch Sie Ihr Wunschgewicht erreichen können. Mehr Infos unter: www.easylife-trier.de Weitere Therapiezentren Kaiserslautern: Saarbrücken: +49 (0)631 310 447 91 | Pfaffplatz 10 • 67655 Kaiserslautern +49 (0)681 991 981 00 | Lebacher Straße 4 • 66113 Saarbrücken Kostenfreier Beratungstermin: +49(0)65156117250 AnderEhrangerMühle8|54293Trier f Besuchen Sie uns auf Facebook! Kostenfreie Parkplätze GUTSCHEIN für eine Figuranalyse gratis Ermittlung des metabolischen Alters gratis Körperfettanalyse gratis Stoffwechselmessung Vereinbaren Sie Ihren individuellen Termin, um Wartezeiten zu vermeiden! Legen Sie den Gutschein beim Besuch bitte vor. Nicht bei krankhafter Fettsucht. Für eine langfristige Gewichtsreduzierung bedarf es der dauerhaften Einhaltung der im Programm vermittelten Ernährungsregeln. KL-TV-1604

Lifestyle August 2018
Job54 Sommer 2018