Aufrufe
vor 5 Monaten

Ostbayern-Kurier_April-2018_NORD

DIE Monatszeitung für Stadt und Kreis Schwandorf

2 Stadt und Kreis

2 Stadt und Kreis Schwandorf www.ostbayern-kurier.de Neues Feuerwehrauto und ein großes Fest Freiwillige Feuerwehr Weihern feiert von 4. bis 6. Mai – Gewerbe- und Blaulichtschau am Sonntag Weihern. Das Feuerwehrbedarfskonzept der Stadt Pfreimd, abgestimmt mit der Regierung der Oberpfalz, sieht für die Feuerwehr Weihern ein Nachschubfahrzeug als zweites Einsatzfahrzeug zwingend vor. Jetzt ist das neue Auto da und in Weihern wird im Mai gefeiert – auch die Einweihung des neuen Gerätehauses. Die Feuerwehr Weihern war der Stadt Pfreimd vertraglich verpflichtet, aus eigenen Finanzmitteln ein Einsatzfahrzeug zu beschaffen. Ein passendes Modell fanden die Feuerwehrleute bei einem Händler in Nordkirchen in Nordrhein-Westfalen. So machte sich eine Abordnung auf, um das gebrauchte Fahrzeug dort abzuholen. Gespannt erwartet Bei der Ankunft am Feuerwehrgerätehaus in Weihern warteten zahlreiche Mitglieder – unter ihnen Bürgermeister Richard Tischler und Schwandorf. Er war Profi- Torhüter auf allen Kontinenten, bei 25 verschiedenen Clubs auf der ganzen Welt. Nun ist Lutz Pfannenstiel Vorsitzender der Fußballer-Organisation Global United FC (GUFC). Kreisbrandmeister Günther Ponnath –, um das Fahrzeug in Augenschein zu nehmen. Sie waren sich schnell einig, dass es perfekt auf die Wehr zugeschnitten sei. Großes Einweihungsfest Seit Monaten plant die Feuerwehr die Einweihung des neuen Gerätehauses mit der Segnung des neu erworben Gerätewagens. Dabei haben sich die Verantwortlichen um Festleiter Johannes Schmid einiges einfallen lassen. Dieser gemeinnützige Verein greift weltweit Themen auf, die großer Öffentlichkeit bedürfen, zum Beispiel Umweltschutz und Klimaerhalt. Dafür schickt GUFC seine ehrenamtlichen Kicker ins Rennen – darunter Fredi Bobic, Der Startschuss für das Fest fällt am Freitag, dem 4. Mai mit einem Mitglieder- und Ehrenabend im Festzelt. Hierzu ist eine Anmeldung bei den Kommandanten bis zum 16. April zwingend erforderlich. Aktive werden gebeten, in Uniform teilzunehmen. Am Samstag, dem 5. Mai feiert die Wehr gemeinsam mit den Feuerwehren der Kreisbrandmeisterbereiche Ponnath und Schweiger den Florianstag. Um 18.15 Uhr Mladen Petric oder Weltmeister Guido Buchwald. Die 517 Botschafter waren bislang in den USA, Brasilien, England, Indien, China, Hawaii und Afrika aktiv. Nun kommt Pfannenstiel mit dem GUFC nach Schwandorf. Am 15. September tritt die prominente Mannschaft im Sepp-Simon-Stadion gegen eine Schwandorf-Auswahl an. Der GUFC spielt pro Jahr nur fünf Spiele. startet am Festplatz der Kirchenzug. Der Fest- und Dankgottesdienst beginnt um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche. Der Männergesangverein Weihern wird die Messe musikalisch umrahmen. Anschließend ziehen die Feuerwehrleute zurück zum Gerätehaus zur Segnung des Gebäudes und des Fahrzeuges sowie zur Schlüsselübergabe. DJ und Verlosung Nach dem offiziellen Teil veranstaltet die Feuerwehr im Festzelt einen bayerischen Abend mit der Stadtkapelle Pfreimd. Ab 22 Uhr legt DJ DENK-DA-NIX auf. Um 23 Uhr gibt es ein Spanferkel und Bier zu gewinnen: Derjenige Verein, der zum Zeitpunkt der Verlosung mit den meisten Personen anwesend ist, erhält den Preis. Am Sonntag, dem 6. Mai, findet um 10 Uhr ein musikalischer Frühschoppen im Festzelt statt. Ab 12 Uhr gibt es Mittagessen im Zelt. Vorbestellungen hierzu nimmt die Feuerwehr ab dem 16. April entgegen. Gewerbe- und Blaulichtschau Ab 13 Uhr findet zum ersten Mal eine Gewerbe- und Blaulichtschau statt. Zahlreiche Firmen aus Weihern und der Umgebung stellen sich vor. Auch Handwerkskunst und Selbstgemachtes gibt es zu entdecken. Natürlich dürfen die Rettungsorganisationen und die Polizei nicht fehlen. Rund um das Festzelt ist viel für die kleinen Gäste geboten: Hüpfburg, Süßigkeitenstand und Kinderschminken. Die benachbarten Eichelbachschützen öffnen ihr Schützenheim zum Lichtschießen. Im Festzelt gibt es Kaffee, Kuchen und deftige Speisen, dazu musikalische Unterhaltung. Alle Informationen online Alle Informationen und die aktuelle Ausstellerliste finden Interessierte unter www.feuerwehr-weihern.de. Promi-Fußballer auf Schwandorfer Rasen Weltfußballer um Lutz Pfannenstiel kicken für guten Zweck – Benefizspiel gegen Schwandorfer Fußballer Ihr Zuhause im Alter Entscheiden Sie sich jetzt für SeniVita! Die Feuerwehr Weihern mit ihrem neuen Fahrzeug. Am 15. September tritt eine Auswahl der Schwandorfer Fußballer in einem Benefizspiel gegen den GUFC an. Langzeitpflege Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege Beschützende Pflege Eingestreute Tagespflege SeniVita Social Care GmbH Seniorenhaus Am Miesberg Nabburger Straße 13 92521 Schwarzenfeld Tel. 09435 3071-0 verwaltung@ammieserg.senivita.de Professionelle und liebevolle Pflege 24-Stunden- Pflegesicherheit Atmosphäre zum Wohlfühlen www.senivita.de Alle städtischen Fußballvereine werden kontaktiert und dürfen je zwei Spieler stellen, die für Schwandorf auflaufen, erzählt Mit-Organisator Armin Rank. Diesmal soll die Bekämpfung des Bienensterbens unterstützt werden. Hilfe bekommen hier Schulen und Kindergärten, die sich des Themas annehmen. Die Besucher erleben am 15. September neben dem Fußballspiel ein buntes Rah- menprogramm, durch das Ostbayern-Kurier-Moderator Fabian Borkner führen wird. Die Karten zum Preis von fünf Euro sind ab Pfingsten beim Tourismusbüro Schwandorf, bei Intersport Meier, beim Kartenvorverkauf der MZ sowie über den SC Ettmannsdorf erhältlich. Jede Karte beinhaltet einen Gutschein über 50 Euro für das Kristall- und Vitalhotel „Bergknappenhof“ in Bodenmais. Außerdem nimmt jedes Ticket an einer gesonderten Verlosung teil. Das genaue Rahmenprogramm und die Zusammensetzung der Teams werden demnächst bekanntgegeben. Als gesetzt gilt bislang Andreas Feller. Ob sich der Schwandorfer Oberbürgermeister mit einem speziellen Trainingsprogramm vorbereiten wird, ist jedoch nicht bestätigt… Fabian Borkner

www.ostbayern-kurier.de Kreis Schwandorf 3 Landkreis ist „deutlich vorangekommen” Vormarsch bei Schuldenabbau, Investitionen und Einwohnerzahl – verbesserungswürdiges Mobilfunknetz Landkreis Schwandorf. 3,5 Millionen Euro für den Bau der staatlichen Berufsschule – nur einer der signifikanten Posten im Kreis-Haushalt, der mit Investitionen in Bildung zu tun hat. „Wir haben keine Rohstoffe außer Bildung, also ist die unsere Zukunft”, sagt Landrat Thomas Ebeling. Trotz Rohstoff-Mangels kann er sich aber nicht beklagen: Erneut kann der Kreis Schulden abbauen, große Bauprojekte in die Tat umsetzen und dabei – wenn es nach Ebelings Vorschlag geht – zum wiederholten Male die Kreisumlage, über die die Gemeinden den Landkreis mitfinanzieren müssen, um einen Prozentpunkt senken. Noch stärkere Senkung? In der zweiten Aprilhälfte tagt der Kreistag, um den Haushaltsentwurf möglicherweise zu ändern und – wahrscheinlich – zu verabschieden. Ob die SPD beantragen wird, die Kreisumlage sogar um zwei OK-Reporter Fabian Borkner (rechts) im Gespräch mit Landrat Thomas Ebeling. Punkte zu senken, stand bei Redaktionsschluss nicht fest. Kommt dafür eine Mehrheit zustande, wäre ein Schieben und Strecken auf Investitionsseite, eine Kreditaufnahme oder ein stärkerer Griff in die Rücklagen notwendig – drei von 9,5 Millionen sind ohnehin geplant. Denkbar wäre auch eine Kombination aus mehreren dieser Möglichkeiten. „Wir sind deutlich vorangekommen in den letzten Jahren“, freut sich der Landrat. „Die wirtschaftliche Entwicklung war sehr dynamisch.“ So sanken die Kreisschulden in den letzten sechs Jahren von rund 39 auf 23 Millionen, ein Rückgang um 40 Prozent – bei gleichzeitig hoher Investitionskraft. Einwohnerzahl, Gewerbesteueranteil, Schlüsselzuweisungen aus dem kommunalen Finanzausgleich: Die Zeiten, in denen der Kreis Schwandorf das Armenhaus an der Grenze zu Tschechien war, sind längst vorbei. Industrieansiedelungen und Arbeitsplätze taten dabei ein Übriges. Trotz Vollbeschäftigung schlagen die Sozialleistungen jedoch immer noch mit 37 Millionen Euro zu Buche. Vor allem der Posten der Jugendhilfe steigt. Warum ist das so? Ebeling sieht den Grund darin, dass immer mehr Familien, die Hilfe vom Jugendamt oder ähnliche Leistungen brauchen, die Scheu davor ablegen, diese Unterstützung auch in Anspruch zu nehmen. Die Zahl der Fälle steige. Ist die erste Hürde, der Kontakt, genommen, sind die Betroffenen eher bereit, zusätzliche Leistungen abzurufen. Das Breitband wächst in die Fläche, erklärt der Landrat zufrieden. Sorgen bereitet dagegen die Versorgung mit Mobilfunknetzen. Ein Telefonat während der Fahrt durch den Landkreis – mit Freisprechanlage natürlich – gleicht noch immer einem Ritt durch die Wildnis. Neue Mobilfunkmasten Ebeling versucht nicht, das zu beschönigen. Er verhandle wegen der ärgerlichen Versorgungslücken mit zweien der großen Anbieter und habe erreicht, dass diese an jeweils einem „unbeleckten“ Standort einen eigenen Masten aufstellen wollen. In erster Linie sieht der Landrat hier den Bund in der Pflicht. Die Vergabe der 5G-Lizenzen an private Unternehmen müsse – anders als in der Vergangenheit bei der Versteigerung von Frequenzen – an Bedingungen gekoppelt werden: Wer eine Lizenz haben möchte, muss sich zur flächendeckenden Versorgung verpflichten – auch in Gebieten, in denen das nicht so wirtschaftlich ist. Ruf-Bus geplant Ein konkreter Plan, wie der Flächen-Landkreis attraktiver werden soll, bezieht sich auf den Punkt Mobilität. Nach den guten Erfahrungen im Landkreis Tirschenreuth will der Kreis Schwandorf mit dem RBO einen Ruf-Bus aufbauen. Statt leere Busse auf festen Touren zu festen Zeiten durch die Prärie fahren zu lassen, sollen die Bürger die Möglichkeit bekommen, bei Bedarf einen fahrbaren Untersatz anzufordern. Foto: © Schlosswald ©trojana1712/photocase.de

NORD_Ostbayern-Kurier_März_2017
Ostbayern-Kurier_März-2018_NORD
Ostbayern-Kurier_Dezember-2017_NORD
Ostbayern-Kurier Oktober 2017 NORD
Ostbayern-Kurier_Dezember-2017_SUED
Ostbayern-Kurier_September-2017_NORD
Ostbayern-Kurier_Februar-2018_SUED
Schwandorfer Wirtshauslieder und -geschichten - Stadt Schwandorf
September - Oktober - November 2012 - Stadt Schwandorf
Konrad-M ax-K unz-Tage 2013 - Stadt Schwandorf
Dezember - Januar - Februar - Stadt Schwandorf
Ostbayern-Kurier Juni 2017 (Süd-Ausgabe)
im Landkreis Schwandorf Museen und Heimatpflege - inixmedia.de
2013-01 vhs_umschlag_umschlag.ps, page 1 ... - Stadt Schwandorf
48. Steinfurter Gartentage - Kreis Steinfurt
Eulenspiegelbier – patentiert - Aktuelles aus dem Kreis
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Frühjahr 2016
Januar 2009 KEM- Journal - Stadt Kemnath
Die Kunstdenkmäler der Stadt und des Kreises Düsseldorf. Im ...
Feiern über den Dächern von Mölln! - Aktuelles aus dem Kreis
Amtsblatt für die Stadt Teltow - der Stadt Teltow