Aufrufe
vor 4 Monaten

Ostbayern-Kurier_April-2018_NORD

DIE Monatszeitung für Stadt und Kreis Schwandorf

4 Kreis Schwandorf

4 Kreis Schwandorf www.ostbayern-kurier.de Grundschüler bauen Heimatgeschichte Kinder kreierten Werke zu „Holz und Eisen” – Besucherfavorit als Kunstwerk für FischerHaus-Gärten Bodenwöhr. Kann man gleichzeitig Mathe, Physik, Sozialkompetenz, Ausdruck, Handwerk und Kunst lernen? An einer Grundschule? In Bodenwöhr hat´s funktioniert. Dazu gab es noch eine kräftige Portion Heimatgeschichte und Spaß. Herausgekommen sind sage und schreibe 20 Modelle für ein Erlebnis-Kunstwerk, das künftig die FischerHaus-Gärten in der Ortsmitte zieren soll. Leuchtende Kinderaugen, gepaart mit einer gehörigen Portion Selbstbewussstsein: Die Dritt- und Viertklässler wissen, dass sie da etwas Besonderes geschaffen haben. Gemeinsam mit Schulleiterin Margit Schmidbauer stellen sie der FischerHaus-Geschäftsführerin Barbara Fuchs und dem Gründer der Eisenzeit-Kulturreihe Hubert Süß ihre fantasievollen Entwürfe vor. Die Gäste sind baff. In Zweier-, Dreier- und Vierer-Teams haben die Kinder ihre Gedanken zum Thema „Holz und Eisen“ mit ihren Händen in Materie verwandelt. Vom Hüttenwerk zum Hausbau Ausgeklügelte Miniaturen sägten, klebten, bemalten – kurz: komponierten – die Acht- und Neunjährigen zur industriellen Geschichte und Gegenwart ihres Heimatortes. Über 500 Jahre hatten die „alten Bodenwöhrer“ in der Ortsmitte im Hüttenwerk Eisen produziert. Nach dessen Ende 1971 begann die Firma FischerHaus, am historischen Standort Häuser aus Holz zu bauen. Eine zweite Industrie- Tradition für Bodenwöhr, die nun auch schon etliche Jahrzehnte andauert und sich dabei immer wieder erneuert hat. Kunstwerk für Gartenanlage Im September hatten die Kinder bei einem Wandertag eine szenische Führung vom „Ring der Eisenzeit e.V.“ durch die Hüttenwerksgeschichte am Originalschauplatz erlebt, außerdem hatte ihnen Barbara Fuchs die moderne Haus-Produktion gezeigt und erklärt. Auf rund 10.000 Quadratmetern Fläche des Werksgeländes entstehen derzeit dort, wo früher die Schlote qualmten, die parkähnlichen, öffentlich zugänglichen FischerHaus- Gärten. An zentraler Stelle soll nun eines der von den Kindern entworfenen Kunstwerke errichtet werden – natürlich unter eifriger Mitwirkung des Bodenwöhrer Nachwuchses. Schulleiterin Margit Schmidbauer hebt die außergewöhnlichen Leistungen der Lehrkräfte Ingrid Hofstetter und Stephanie Killermann hervor, unter deren Leitung FischerHaus-Geschäftsführerin Barbara Fuchs ließ sich die einzelnen Modelle erklären. die Modelle entstanden. Die bewährte Zusammenarbeit mit Stephan Anstadt, dem Leiter des im Schulgebäude untergebrachten Kinderhortes, klappte auch beim Projekt „Holz und Eisen“ hervorragend. Anstadt schildert eindrücklich, wie komplex die Team-Erfahrung für die Kinder bei dieser Arbeit war. Ein Die Schüler aus der dritten und vierten Klasse hatten viel Spaß beim Basteln der Modelle zum Thema „Holz und Eisen”. weiterer unverzichtbarer Helfer war Hausmeister Michael Hauck, der mit viel handwerklichem Know-how wesentlich zum Gelingen beitrug. Besucher dürfen abstimmen Welches der tollen Modelle soll jetzt groß nachgebaut werden? Darüber entscheiden die Besucher beim „Tag des Fertigbaus“ auf dem FischerHaus-Gelände am Sonntag, 6. Mai, wo die Modelle prominent platziert werden. In den Pfingstferien geht es dann los – ein schlagkräftiges Team aus Eltern, Schülern und FischerHaus-Experten lässt das Erlebnis-Kunstwerk wachsen. Weitere Bilder gibt es unter www.ostbayern-kurier.de in der Rubrik Bodenwöhr. Die Modelle sind am Sonntag, 6. Mai, bei der Musterhauseröffnung am Tag des Deutschen Fertigbaus von 11 bis 17 Uhr ausgestellt. Die Besucher können abstimmen, welches Modell in den FischerHaus-Gärten aufgebaut wird.

5 Rund um den Garten Schwandorfer Gartentage am 28. und 29. April im Stadtpark Schwandorf. Ein buntes Angebot rund um den Garten erwartet die Besucher der Schwandorfer Gartentage. Pflanzen, Pflanzgefäße, Gartenkunst, Gartenmöbel – dies und vieles mehr gibt es am 28. und 29. April im Schwandorfer Stadtpark zu entdecken. Außerdem locken Fachvorträge und Musik, Kulinarisches aus der Region und ein ganz besonderes Flair. Das Programm startet am Samstag um 10 Uhr mit dem Schwandorfer Waldkindergarten „Schwanenkinder” unter dem Motto „Draußen spielend lernen”. Maria von Stern, die den Förderverein des Waldkindergartens vertritt, erwartet die Besucher um 10 Uhr. Heilkräuter und Swing Um 12 Uhr geht es weiter mit einer Einführung in die Heilkräuterküche mit einer ausgebildeten Heilkräuterkundigen. Außerdem spielt ab 12 Uhr das Trio „Swing Guitars”. Kräuter säen für Kinder Ein Kinder-Workshop unterhält die kleinen Gäste. „Basteln – säen – später ernten” heißt es ab 13 Uhr für die Kleinen. Sie können dabei spielerisch ihren grünen Daumen entdecken. Das Ergebnis – kleine, bemalte und angesäte Kräutereimer – dürfen die Kinder mit nach Hause nehmen. Den Workshop leiten die ausgebildeten Erzieherinnen Marlene Unger und Katrin Nietsch. Der Unkostenbeitrag berägt zwei Euro. Währenddessen – ebenfalls ab 13 Uhr – erwartet die Erwachsenen ein Fachvortrag zum Thema „Farbe im Garten das ganze Jahr”. Referent ist Herr Ziereis von der Gärtnerei Ziereis. Um 14 Uhr folgt noch einmal die „Einführung in die Heilkräuterküche”. Das Programm am Sonntag ist ebenso aufgebaut wie das am Samstag, lediglich der Fachvortrag um 13 Uhr wechselt. Dieser hat am Sonntag das Thema „Die Königin der Blumen: die Rose”. Herr Schinner von der Gärtnerei Schinner erzählt dem Publikum viel Wissenswertes über Rosen und ihre Pflege. Weitere Informationen online Die Gartentage finden am 28. und 29. April statt. Am Samstag hat die Ausstellung von 10 bis 19 Uhr geöffnet, am Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 4 Euro. Treffpunkt für die einzelnen Vorträge und Workshops ist jeweils der Infostand. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.schwandorfer-gartentage.de. Der Stadtpark als „Garten der Stadt“ eignet sich mit seiner zentralen und idyllischen Lage an der Naab hervorragend für diese Veranstaltung.* Allerlei Interessantes rund um den Garten erwartet die Besucher der Schwandorfer Gartentage. Der Rose ist dabei ein eigener Fachvortrag gewidmet. Bild: Gabriela Neumeier / pixelio.de * Oberbürgermeister Andreas Feller eröffnet auch heuer wieder als Schirmherr die Schwandorfer Gartentage. Schwandorfer Gartentage am 28. und 29. April 2018 im Stadtpark Zum zweiten Mal wird der Schwandorfer Stadtpark zum Schauplatz einer großen Gartenausstellung. Rund um das Thema Garten, Haus und Kunst präsentieren regionale und überregionale Aussteller ihr vielfältiges Angebot. Die Besucher erwartet ein Markt mit einer Fülle an Pflanzen, Gartenmöbeln und Kunstobjekten. Ein Rahmenprogramm mit Fachvorträgen und Musik sowie Kulinarisches aus der Region versprechen ein erlebnisreiches Wochenende für die ganze Familie. Es erwarten Sie außerdem interessante Vorträge zu verschiedenen Themen. Lassen Sie sich beim Flanieren durch den Stadtpark inspirieren.

NORD_Ostbayern-Kurier_März_2017
Ostbayern-Kurier_März-2018_NORD
Ostbayern-Kurier_Dezember-2017_NORD
Ostbayern-Kurier_Dezember-2017_SUED
Ostbayern-Kurier Oktober 2017 NORD
Ostbayern-Kurier_September-2017_NORD
September - Oktober - November 2012 - Stadt Schwandorf
Ostbayern-Kurier_Februar-2018_SUED
im Landkreis Schwandorf Museen und Heimatpflege - inixmedia.de
Schwandorfer Wirtshauslieder und -geschichten - Stadt Schwandorf
Konrad-M ax-K unz-Tage 2013 - Stadt Schwandorf
48. Steinfurter Gartentage - Kreis Steinfurt
Eulenspiegelbier – patentiert - Aktuelles aus dem Kreis
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Frühjahr 2016
Dezember - Januar - Februar - Stadt Schwandorf
Januar 2009 KEM- Journal - Stadt Kemnath
Die Kunstdenkmäler der Stadt und des Kreises Düsseldorf. Im ...
Feiern über den Dächern von Mölln! - Aktuelles aus dem Kreis
Amtsblatt für die Stadt Teltow - der Stadt Teltow
Aerzteverzeichnis EN-Kreis - Stadt Wetter
Caritas intern - Caritasverband für die Stadt Recklinghausen eV
1Innenstadtkonzept Rheydt - Stadt Mönchengladbach
Ihr Urlaubsmagazin 2012 - Stadt Greding