Aufrufe
vor 2 Monaten

2018_Familienratgeber_A5

• Zwillinge: 500 Euro

• Zwillinge: 500 Euro Geldleistung + 100 Euro Gutschein für den „Mobilen Familiendienst“ der Caritas • Drillinge: 1.000 Euro Geldleistung + 200 Euro Gutschein für den „Mobilen Familiendienst“ der Caritas • Für jeden weiteren Mehrling: weitere 500 Euro Geldleistung + weitere 100 Euro Gutschein für den „Mobilen Familiendienst“ der Caritas Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein? • Gemeinsamer Hauptwohnsitz des Förderwerbers und der Mehrlinge in Oberösterreich • Bezug der Familienbeihilfe • Österreichische Staatsbürgerschaft oder die Staatsbürgerschaft eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union • Antragsstellung spätestens bis zur Vollendung des ersten Lebensjahres der Mehrlinge Abwicklung / Antragstellung Online-Antrag auf www.familienkarte.at. Telefonische Auskünfte unter 0732/7720-18772 Oö. Schulbeginnhilfe Zur Verringerung der finanziellen Belastung von Familien, deren Kinder erstmals in eine öffentliche Pflichtschule eintreten, leistet das Land OÖ eine finanzielle Unterstützung von einmalig 100 Euro pro Kind. Mit dem Ziel einer sozialen Ausgewogenheit sind Einkommensobergrenzen vorgesehen. Einkommensrichtlinien Als Einkünfte gelten: a. Bei nicht selbständig Erwerbstätigen die Jahressumme der Bruttobezüge, abzüglich Lohnsteuer und Werbungskosten (Aufwendungen oder Ausgaben zur Erwerbung, Sicherung und Erhaltung der Einnahmen, z.B. Sozialversicherungsbeiträge, Pflichtbeiträge zu gesetzlichen Interessensvertretungen, Pendlerpauschale). b. Basis des Familieneinkommens bei pauschalierten Land- und Forstwirten ist der aufgrund des Einheitswertes (EW) mit einem durch Verordnung festgelegten Durchschnittssatz (EW bis 15.000 Euro = 37 Prozent, ab 36.500 Euro = 41 Prozent, ab 65.500 Euro = 45 Prozent) er mittel ten Gewinn. 8 FAMILIENRATGEBER

c. Bei allen übrigen Personen bildet die Summe der positiven Einkünfte (gemäß Einkommensteuerbescheid) abzüglich der festgesetzten Einkommensteuer die Grundlage für die Einkom mensbeurteilung. Sind im veranlagten Einkommen Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit enthalten, so sind diese Einkünfte gemäß Punkt a) zu errechnen. Antragstellung Antragsformulare sind in Schulen, Gemeinden, Bezirkshauptmannschaften, beim Familienreferat des Landes OÖ erhältlich. Anträge sind bis Ende des laufenden Schuljahres einzureichen. Auf www.familienkarte.at kann der Antrag online gestellt werden. Mit dem Onlinerechner ist überprüfbar, ob ein Zuschuss aufgrund des Einkommens zuerkannt werden kann. Schulveranstaltungshilfe Zur Verringerung der finanziellen Belastung von Familien, deren Kinder im gleichen Schuljahr bei mehrtägigen Schulveranstaltungen teilnehmen oder deren Kind an einer mindestens viertägigen Schulveranstaltung teilnimmt, leistet das Land OÖ eine finanzielle Unterstützung. Voraussetzung Die Schulveranstaltungshilfe wird gewährt, • wenn mindestens ein Kind einer Familie im Laufe eines Schuljahres an einer viertägigen Schulveranstaltung (zB. Sportwoche, Projektwoche, Fremdsprachenwoche, Wien-Aktion, usw.) teilgenommen hat oder • mehrere Kinder an mehrtägigen Schulveranstaltungen (mind. eine Nächtigung außerhalb der Schulstandortgemeinde) teilgenommen haben • die Eltern, die mit dem Kind im gemeinsamen Haushalt leben, den ordentlichen Wohnsitz in Oberösterreich haben. Höhe der Schulveranstaltungshilfe Die Beihilfe richtet sich nach der Dauer der Schulveranstaltung und wird je Kind und Schuljahr einmalig gewährt. Sie beträgt für eine • zweitägige Schulveranstaltung • dreitägige Schulveranstaltung • viertägige Schulveranstaltung • fünf- und mehrtägige Schulveranstaltung 40 Euro 60 Euro 80 Euro 100 Euro 9