Aufrufe
vor 5 Jahren

Kiss Öko Power Günstiger Ökostrom Seiten 4-5 - Stadtwerke Bad ...

Kiss Öko Power Günstiger Ökostrom Seiten 4-5 - Stadtwerke Bad ...

Umwelt Tolles Produkt

Umwelt Tolles Produkt – Top-Service Zufriedene Kiss Öko Power 2010-Kunden Bad Kissinger Unternehmen haben sich für Kiss Öko Power 2010, das Ökostromprodukt der Stadtwerke Bad Kissingen, entschieden und sind begeistert. Wir sprachen mit den überzeugten Ökostrom-Beziehern. 8 In der Brasserie in Bad Kissingen nutzt man Ökostrom. Grün erzeugter Strom schont die Umwelt. Kiss Öko Power 2010 stammt zu hundert Prozent aus Wasserkraft. Bei seiner Erzeugung entstehen kein klimaschädliches CO 2 oder andere Umweltschadstoffe. Der Ökostrom der Stadtwerke Bad Kissingen ist deshalb das Produkt der Wahl für umweltbewusste Kunden wie die Druckerei und Werbeagentur DTP Studio Wolfgang Lutz. „Wir richten unsere Druckerei ökologisch auf die Zukunft aus. Kiss Öko Power 2010 ist dabei ein wichtiger Baustein“, bestätigt Betriebsleiter Jörg Rumberg. „Strom ist die Grundlage für viele Prozesse in unserem Betrieb und wir brauchen relativ viel davon – der Umstieg von konventioneller Energie auf Ökostrom schafft deshalb konsequent die Basis für unsere umweltbewussteUnternehmensausrichtung.“ Auch bei der Wärmeerzeugung setzt das DTP-Studio auf umweltschonende Technik: Ein Blockheizkraftwerk liefert hocheffi zient zugleich Wärme und Strom. Letzterer wird ins Netz der Stadtwerke eingespeist. Ökologisch verträgliche Druckfarben und Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft sind weitere Elemente im Umweltkonzept des Bad Kissinger Unternehmens. Bei allen Fragen rund um die Ener- gieversorgung hat das DTP-Studio in den Stadtwerken einen kompetenten Partner gefunden. „Unser Verhältnis geht über eine Kunden- Lieferanten-Beziehung weit hinaus – es ist ein echtes Miteinander. Wir haben mit den Stadtwerken Bad Kissingen nur gute Erfahrungen gemacht“, bekräftigt Jörg Rumberg. Auch die regionale Komponente spielt für das Unternehmen eine große Rolle: „Wir sind selbst vorwiegend in der Region tätig und bauen deshalb ganz bewusst auf starke regionale Partnerschaften.“ IM IT-BEREICH führt ebenfalls heute kein Weg an umweltbewusster Ausrichtung und Energiesparen vorbei: „Die Nachfrage nach Green IT und energieeffizienten Lösungen wächst beständig – das Ökothema ist in aller Munde“, bestätigt Jochen Hein, Geschäftsführer des Bad Kissinger Systemhauses Bitfire GmbH. Auch Medienberichte über Klimawandel oder Umweltkatastrophen beschäftigen den Unternehmer. Der Umstieg von „grauem“ Strom auf Kiss Öko Power 2010 war für die Geschäftsleitung der Bitfi re GmbH deshalb Überzeugungssache: „Wo es möglich ist, tun wir etwas für die Umwelt. Bei der Hardware Wollen Sie auch wechseln? Rufen Sie uns kostenfrei an: 0800 / 826 826-0 setzen wir auf Green IT und damit auf umweltverträgliche, recycelbare Materialien. Beim IT-Management ist die Server-Konsolidierung ein wichtiges Schlagwort, also die energieeffi ziente Reduktion von Server-Kapazitäten. Und beim Strom sind wir durch den Ökostrom von den Stadtwerken gut aufgestellt.“ Neben dem Produkt hat auch der Service der Stadtwerke Bad Kissingen überzeugt: „ Die Beratung war sehr gut – das schätzen wir bei den Stadtwerken besonders. Außerdem bevorzugen wir ganz klar die Stadtwerke als regionalen Anbieter, den wir jederzeit anrufen oder bei dem wir auch einmal vorbeischauen können, wenn es etwas zu besprechen gibt“, so Jochen Hein. AUCH DIE Notrufzentrale Weingärtner fühlt sich bei den Stadtwerken Bad Kissingen in guten Händen: „Die Kundenfreundlichkeit der Stadtwerke ist vorbildlich“, lobt Detlev Schmitt, Geschäftsführer der DeSchmi GmbH & Co. KG und In-

haber der Notrufzentrale Weingärtner. Er ist für viele Kunden der Bad Kissinger Firma der persönliche Ansprechpartner – und schätzt als Kunde seinerseits den direkten Draht: „Für uns ist es wichtig, dass bei den Stadtwerken immer ein individuelles Gespräch möglich ist – oft landet man ja bei anderen Anbietern per Telefon bei einer Hotline erst mal in der Warteschleife. Ganz anders bei den Stadtwerken: Im Fall der Fälle genügt ein Anruf und gleich ist jemand bei uns vor Ort. Das spricht für die Stadtwerke als regionales, serviceorientiertes Unternehmen. “ ÄUSSERST UNKOMPLIZIERT hat Detlev Schmitt auch die Vertragsumstellung von konventionellem Strom auf Kiss Öko Power 2010 erlebt. Bei der Entscheidung für das Ökostrom-Produkt standen Umweltaspekte im Vordergrund: „Uns ist es wichtig, einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Kiss Öko Power ist da eine tolle Möglichkeit.“ Bevor die Wahl auf den Ökostrom aus Bad Kissingen fiel, haben sich die Verantwortlichen auch über vergleichbare Produkte anderer Anbieter informiert: „Aber Kiss Öko Power 2010 ist nicht nur klimafreundlich, sondern auch preislich sehr interessant – neben dem regionalen Aspekt war das für uns ein weiteres wichtiges Argument, das für das Produkt spricht“, so Detlev Schmitt. Der gute Preis konnte auch Ramona Steiner vom Bad Kissinger Traditionsrestaurant Brasserie überzeugen: „Dass wir mit Kiss Öko Power 2010 auch der Umwelt etwas Gutes tun, ist dabei natürlich ein toller Nebeneffekt“, so die Gastronomin. BEI AUTOSERVICE HALBIG wurde nicht nur im Betrieb auf Ökostrom umgestellt – gleich die ganze Familie Halbig entschied sich privat für den Umstieg auf Kiss Öko Power 2010. Vater Herbert Halbig ist sehr naturverbunden und war deshalb sofort interessiert, als er im Kundenmagazin KissAktiv vom Ökostrom der Stadtwerke erfuhr. Gemeinsam mit seinem Sohn Thorsten, der im Bad Kissinger Detlev Schmitt in der Notrufzentrale des Wach- und Schließinstituts Weingärtner DTP Studio Wolfgang Lutz setzt auf Ökostrom: Betriebsleiter Jörg Rumberg (l.), Mediengestalterin Nadja Kolesnik, Drucker Daniel Kraus, Auszubildender Jens Breuter (r.) Stadtteil Albertshausen den Autoservice Halbig betreibt, wechselte er zu dem klimaneutralen Strom aus Wasserkraft. „Aktiver Umweltschutz fängt im Haushalt und im eigenen Betrieb an. Dank Kiss Öko Power 2010 sparen wir viel CO 2 ein und tun etwas gegen den Klimawandel“, so Herbert Halbig. Der Wechsel zu einem anderen Ökostromanbieter kam für den langjährigen Stadtwerke-Kunden nicht infrage: „Ich halte nichts von neuen Anbietern, die noch nicht lange am Markt sind und viele Details im Kleingedruckten verstecken. Mit den Stadtwer- Thorsten Halbig (r.) von Autoservice Halbig will mit seiner Wahl einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. ken Bad Kissingen hingegen waren wir immer sehr zufrieden. Man kennt sich und wenn ich eine Frage habe, kann ich dort ganz unkompliziert kurz vorbeischauen.“ Jochen Hein, Geschäftsführer des Bad Kissinger Systemhauses Bitfi re, setzt auf Green-IT und auf Kiss Öko Power 2010. 9

Zukunft der Energieversorgung 3 Ökostrom jetzt mit ok-Power 4 ...
Investitionen in die digitale Zukunft Seiten 4-5 - Stadtwerke Nürtingen
Stadtwerke Energie sparen – wir beraten Sie Seite 5 ... - SWK
Energietipp-Kiss.de ist online Seiten 4-5 - Stadtwerke Bad Kissingen
Baby-Bonus sichern! Seiten 4-5 - Stadtwerke Bad Kissingen
Seite 4 und 5 - Stadtwerke Weißenfels
Seite 4 und 5 - Stadtwerke Weißenfels
Seite 4 und 5 - Stadtwerke Weißenfels
"tag & nacht", Ausgabe 1/2012 - Stadtwerke Bad Wörishofen
"tag & nacht", Ausgabe 4/2013 - Stadtwerke Bad Wörishofen
Gas 1 3 7 2 4 3 3 6 5 8 - Stadtwerke Neustadt