Aufrufe
vor 1 Woche

Ihr Anzeiger Itzehoe 15 2018

Krimi-Lesung Wilster

Krimi-Lesung Wilster (em/tc) – Seine Krimis sind fürs Fernsehen verfilmt worden, am Mittwoch, 18. April, liest Stephan Ludwig (Foto) live im Neuen Rathaus aus seinem Buch „Lodernder Hass“. Es ist der siebte Fall für das Ermittlerduo Zorn und Schröder. Der Verein „Leselust“ veranstaltet diese Lesung. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird aufgrund begrenzter Platzkapazität unter 04823 921336 gebeten. Foto: Privat Lehrgänge zum Datenschutz Itzehoe (em) – In der Wirtschaftsakademie Itzehoe findet vom 23. bis 24. April das Training „Fachkunde Betrieblicher Datenschutz – Grundlagen“ statt, gefolgt von einem Aufbauseminar vom 25. bis 26. April. Der Grundlagenlehrgang vermittelt die Themen Datenschutzrecht, IT-Grundlagen und Datensicherheit. Das Aufbau Seminar richtet sich an Datenschutzbeauftragte mit Grundkenntnissen und behandelt unter anderem den Aufbau einer Datenschutz-Organisation sowie Rechtsvorschriften für die Internet- und E- Mail-Nutzung. Beide Weiterbildungen finden jeweils von 8 bis 15 Uhr statt und schließen mit einem Zertifikat der Wirtschaftsakademie ab. Weitere Informationen und Anmeldung bei Carina Mueller unter 04821 7702-591, per E-Mail an carina.mueller@wak-sh. de sowie im Internet unter wak-sh.de. Demo am AKW Brokdorf (em/tc) – Die Anti-Atom-Initiative Brokdorf-akut, BUND Steinburg und attac Itzehoe fordern, dass das AKW Brokdorf nicht wieder angefahren wird und rufen am Sonntag, 22. April, ab 12 zu einer Demo vor dem AKW auf. Unterstützt wird diese Forderung von einer Vielzahl von Organisationen und Verbänden, die sich präsentieren. Derzeit befindet sich das Atomkraftwerk in der Revision und ist vom Netz genommen. Die sechste Protest- und Kulturmeile soll ein buntes und friedliches Miteinander sein mit Redebeiträgen zum Beispiel von Liquidatoren aus Tschernobyl und Fukushima. Der Liedermacher Gerd Schinkel aus Köln und der Trommler Olaf Plotz bieten das musikalische Rahmenprogramm. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Aus der Region Der Mensch ist, was er isst Dass Ernährung mehr ist, als den Körper mit Nährstoffen zu versorgen, drückte Ludwig Feuerbach bereits 1850 aus: „Der Mensch ist, was er isst“. Wie genau aber sollte eine gesunde Ernährung aussehen? Welches Obst sollte man essen? Wie bereitet man Gemüse so zu, dass die Vitamine und Nährstoffe erhalten bleiben? Diese Fragen beschäftigen sicher auch viele unserer Leser. Was lag da näher, als unsere drei Experten von „FlensFitness“, die uns regelmäßig mit ihren „Fit mit KTV“- Videoclips in Schwung bringen um Rat zu fragen. Denn auch in Sachen Ernährung können Lukas Jaskolka, Magdalena „Maggi“ Weinert und Pierre Kaller mit jeder Menge Fachwissen aufwarten. Lukas ist Ernährungscoach mit A-Lizenz und außerdem Fachberater für Ernährung, Maggi hat die Ernährungscoach B-Lizenz und Pierre hat in seinem sportwissenschaftlichen Studium Wer sich mit Fotografie beschäftigt weiß, dass die Perspektive immer eine sehr große Rolle spielt. Aber gibt es überhaupt eine „richtige“ Perspektive oder kann man die verschiedenen Blickwinkel, die in der Fotografie zur Verfügung stehen, gezielt für ein Fotoshooting nutzen? Und wenn ja, wie? Nona Arabuli, unsere KTV- Influencerin, zeigt uns im zweiten Dreh der Sedcard ebenfalls eine Menge über das Thema gelernt – und das wollen die drei jetzt im 14-tägigen Wechsel mit den Fitnessvideos in unser erweiterten Serie „Fit und gesund mit KTV“ an Sie, liebe Leserinnen und Leser, weitergeben. Die neuen Videos finden Sie wie gewohnt auf dem Online-Marktplatz unter der neuen Rubrik „Fit und gesund mit KTV“. „Ernährung und Sport gehen Hand in Hand. Beides muss stimmen, um sein Ziel zu erreichen“, unterstreicht Maggi. Doch die Tipps sind nicht nur für Sportler gedacht. „Ernährung betrifft schließlich jeden“, betont Pierre. Zum Start geht es um das Thema Trinken. Jeder Mensch sollte täglich 30 Milliliter pro Moonwalk in der „Elphi“ für Model Jeffrey, wie sie die verschiedenen Möglichkeiten nutzt. Dabei hat sie wieder eine tolle Location ausgewählt: die Hamburger Elbphilharmonie – auch „Elphi“ genannt. Für Jeffrey eine kleine Herausforderung, denn er darf sich von all den Besuchern um ihn herum nicht ablenken lassen. Und in der Tiefgarage zeigt das Model mit einer kleinen Tanzeinlage, Kilogramm Körpergewicht – lautet eine Faustregel. Pierre, Lukas und Maggi zeigen uns, wie man auch ohne höhere Mathematik genau die richtige Menge Flüssigkeit zu sich nehmen kann. Und dann ist trinken ja auch nicht gleich trinken. Worin besteht zum Beispiel der Unterschied zwischen Fruchtnektar und Fruchtsaftschorlen? „Wir erklären auch, warum Eistees nicht so gut sind und wie man sich in zwei Minuten seinen eigenen zuckerarmen Eistee herstellen kann“, verrät Lukas. Aber schauen Sie doch selbst: Einfach reinklicken: ihranzeiger.de/marktplatz/fit-undgesund-mit-ktv oder dem QR- Code folgen: Text/Foto: Philippsen dass es nicht nur den Moonwalk beherrscht. Einfach mal reinklicken auf ihranzeiger.de/marktplatz/ nonas-lifestyle oder dem QR- Code folgen. Für Model Jeffrey wird eine Sedcard erstellt. Die Elbphilharmonie dient dabei als Location für das zweite Fotoshooting. Aber was, wenn so viele Besucher herumlaufen? Reinklicken! Foto: Nona Arabuli Itzehoe - 14. April 2018 - Seite 7 Frühlings-Treff mit großer Zelt-Sonderausstellung Kayhude – „Schwarz Mobile Freizeit“, Segeberger Straße 5, in Kayhude lädt vom 20. bis zum 22. April, jeweils 10 bis 18 Uhr, zum Frühlings- Treff und den „Family Days“ ein. Bei der „Zelt-Welt“- Sonderschau wird erstmals die gesamte Verkaufsfläche exklusiv für Zelte genutzt. Ausstattung und Design werden anschaulich und Zertifikatübergabe 2018: Christian Weis (Mitte) von Creditreform präsentiert den Geschäftsführern Heiko Krug (l.) und Gunnar Hanno das neue Zertifikat. Foto: Privat Team Massivhaus wieder ausgezeichnet helfen mit dem Messe-Rabatt bei der Entscheidung. Riesig ist auch die Auswahl bei den Caravans und Reisemobilen. Zum Sunlight T (Modell 2018) gibt‘s ein Zubehör- Geschenk-Paket. Und die Bürstner Edition 30 wird mit einem Preisvorteil angeboten. Weitere Infos unter 040 6391706, schwarz-mobilefreizeit.de. Text/Foto: Privat Büdelsdorf (em) – Die Team Massivhaus GmbH wurde zum sechsten Mal in Folge mit dem Bonitätszertifikat „CrefoZert“ ausgezeichnet. Damit zählt das Bauunternehmen weiterhin zu dem kleinen Kreis von nur 1,7 Prozent aller deutschen Unternehmen, welche die strengen Kriterien des CrefoZert erfüllen. Bereits seit 2013 wird Team Massivhaus jährlich von dem Neumünsteraner Unternehmen Creditreform Rating AG geprüft und erhielt nun wiederholt das Ergebnis „überdurchschnittlich gut“. Kürzlich überreichte Christian Weis von Creditreform Neumünster den Geschäftsführern Heiko Krug und Gunnar Hanno das aktuelle Zertifikat. „Das gibt uns wieder die Bestätigung, dass unsere Entwicklung sehr positiv ist. Wir haben im letzten Jahr fast 1000 Bauherren den Traum vom Eigenheim verwirklicht. Dieses große Vertrauen seitens unserer Kunden freut uns sehr. Die erneute Auszeichnung mit dem Crefo- Zert ist ein weiteres Zeichen dafür, dass unsere Kunden mit Team Massivhaus einen zuverlässigen Baupartner an ihrer Seite haben“, so Geschäftsführer Heiko Krug. Basis der Zertifizierung ist eine professionelle Jahresabschlussanalyse der Creditreform Rating AG. Hinzu kommen Daten der aktuellen Wirtschaftsauskunft sowie Einschätzungen zur aktuellen Situation und den Zukunftsperspektiven des Kandidaten, die in einer persönlichen Befragung ermittelt werden. Die Team Massivhaus GmbH erfüllte dabei alle Kriterien in besonderem Maße. Zur Sicherung des Qualitätsstandards wird das Zertifikat nur für einen Zeitraum von einem Jahr verliehen und die Bonität des Unternehmens permanent überwacht. Das stellt sicher, dass die Zertifizierungskriterien dauerhaft eingehalten werden. Mit dem CrefoZert bietet Creditreform mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, die eigene Bonität gegenüber Dritten zu kommunizieren. Die gute Bonität vermittelt Bauherren und Mitarbeitern Stabilität und Sicherheit als Voraussetzung für vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen.