Aufrufe
vor 4 Monaten

Prima Wochenende 15 2018

-Anzeige-

-Anzeige- Prima Wochenende -14. April 2018 -Seite 14 Ihr Peugeot Partner Für alle, die in Fahrt kommen wollen!!! +1.Inspektion kostenlos +25km/h Drosselung kostenlos www.trike-bike-technik.de Fahrspaß pur Trike &Bike Technik Johannisstr. 20(am Bahnhof) D-24589 Nortorf *Tel. +49(0)4392-6844 info@trikeundbiketechnik.de Start für die neue Generation des Ford Fiesta Die nächste Generation des Ford Fiesta ist so modern und fortschrittlich wie nie in das fünfte Jahrzehnt der Erfolgsgeschichte dieser Baureihe gestartet. Der Richtig Ölstand messen und prüfen Kleinwagen überzeugt weit über sein Segment hinaus mit einem vorbildlichen Angebot an Assistenz- und Konnektivitäts-Funktionen. Das neue Modell tritt in insgesamt sieben Ausstattungsvarianten an. Los ging es bei der Markteinführung mit der Einstiegsversion Trend, dem Editionsmodell Cool &Connect sowie dem Bestseller Titanium. Inzwischen laufen zusätzlich auch die sportliche ST-Line und der luxuriöse Vignale vom Band. Ford bietet auch den neuen Fiesta wieder mit drei oder fünf Türen an –beide Karosserievarianten überzeugen durch ihr gelungenes Design. Geradezu revolutionär fiel die Gestaltung des Interieurs aus. Hier geht eine überzeugende Verarbeitungsqualität Hand in Hand mit hochwertigen Materialien. Das Angebot an Individualisierungsmöglichkeiten erreicht eine in diesem Segment kaum gekannte Vielfalt. Typisch bleibt das nochmals größere Fahrvergnügen, das die neue Generation Ford Fiesta bereitet –esgehört zu den charakteristischen Eigenschaften, mit denen sich das Erfolgsmodell in den vergangenen Jahren an die Spitze der europäischen Kleinwagen-Verkaufsstatistik setzen konnte. Text/Foto: Ford Jetzt auch: Vorzeltgestänge, Windschutzstangen und Bodenhülsen Neu und exklusiv bei uns: die schwarze 8kgBBQ-Gasflasche speziell für Gasgrills (www.bbq-gas.eu) Egal ob Sommer oder Winter -wer mit zu wenig Öl über den Asphalt düst, riskiert enorme Motorschäden. Moderne Fahrzeuge zeigen zwar automatisch an, wann es Zeit ist nachzufüllen. Besitzer von etwas älteren Autos müssen dies jedoch manuell prüfen - hier eine Anleitung dazu. Motoren brauchen regelmäßige Pflege und Kontrolle. Wer gut für seinen Motor sorgt, kann ihn länger nutzen. Eines der wichtigsten Aspekte ist dabei die Ölstandskontrolle. Denn ohne Schmierung läuft in dem Aggregat gar nichts. Es geht dabei nicht nur um den Stand des Motoröls. Auch die Konsistenz und Farbe spielen eine maßgebliche Rolle. Wer manuell prüfen möchte, ob alles noch im grünen Bereich liegt, sollte ein paar wichtige Dinge beachten: Der Motor muss bei der Prüfung nur noch leicht warm sein. Nach einer langen Fahrt von mindestens fünf Minuten sollte man den Motor folglich erst einmal abkühlen lassen. Oder aber -falls das Fahrzeug schon länger stand -eineRunde um den Block drehen. Zunächst zieht man den Ölmessstab langsam heraus und wischt ihn ab. Danach wird er vorsichtig wieder eingeführt und herausgezogen. Am unteren Ende des Stabs sind zwei Markierungen. Zwischen diesen beiden sollte sich das Öl befinden, im Optimalfall in der Mitte der beiden Striche oder höher. Nähert sich die Grenze jedoch der Minimum-Markierung, empfiehlt es sich nachzufüllen. Auch dafür ist ein Blick in die Gebrauchsanweisung nötig. Füllt man statt der angegebenen nur irgendeine Viskositätsklasse nach, riskiert man wiederum große Schäden. Text/Foto: dtd/thx RADWECHSEL ab2. 50 € •Reifen •Räderlagerung •Reifendruckkontrollsystem •Räderwäsche •Achsvermessung KIELER STRASSE 140 NEUMÜNSTER 04321/ 62061 10% GUTSCHEIN auf die Gesamtsumme Meisterservice mit Herz und Hand Frühjahrsoffensive! Frühjahrsoffensive! • Ölwechsel nach Herstellervorgaben ab ab 29,99 preiswert, schnell und zuverlässig 29,99 ab 29,99 (z.B. Smart for two) 29,99 (z.B. VW Golf V) • Klimawartung ab • Achsvermessungen mit Einstellung ab 39,99 ab 39,99 Tel. 04321 /989 403 ·Mobil 0171/9293449 Saalestr. 2·24539 Neumünster Mail: automotorservice@freenet.de Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8-18 Uhr Freiheit, Flexibilität und Unabhängigkeit Kaum eine andere Urlaubsart bietet wohl so viel Freiheit, Flexibilität und Unabhängigkeit wie Ferien mit einem Wohnmobil. „Kurzurlaube sind hervorragende Möglichkeiten, um das einmal auszuprobieren“, schildert Patrick Pöppl vom TÜV Süd seine Erfahrungen. „Doch man sollte das Ganze nicht spontan starten“, warnt er, „denn von Verkehrsregeln bis zum Fahren gibt es einiges zu beachten.“ So entspricht beispielsweise ein Wohnmobil mit seinem Fahrverhalten eher einem Klein- Lkw als einem Personenwagen. „Der Schwerpunkt ist höher. Daher kann das Fahrzeug leichter kippen. Durch die größere Angriffsfläche ist es windanfälliger und kann bei Sturm um einige Meter versetzt werden“, warnt Pöppl. „Um sich als Neuling mit dem Fahrgefühl vertraut zu machen, sollte man rechtzeitig vor Reisebeginn ein Sicherheitstraining für Reisemobile absolvieren“, empfiehlt der Fachmann. Solche Weiterbildungen werden beispielsweise von Wohnmobilherstellern oder Automobilclubs angeboten. Dabei kann der Fahrer sich dann auch schon mit den ungewohnten Außenmaßen seines Fahrzeugs anfreunden. Grundsätzlich gilt: Wohnmobile von bis zu 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht dürfen mit dem Pkw- Führerschein Bgefahren werden. Wird das Gewicht überschritten, gelten andere Führerscheinklassen. Text/Foto: AST/Dethleffs Allrounder und Abenteurer 2018 werden 30 Jahre vergangen sein, dass die legendäre XRV650 Africa Twin ins Programm gerückt wurde und Europas Motorradfahrer begeisterte. Das Nachfolgemodell, die CRF1000L Africa Twin, wurde 2016 vorgestellt. Auch wenn diese Neukonstruktion keine Bauteile mit dem populären Vorgänger teilt, gibt es doch Gemeinsamkeiten bei Philosophie und Spirit, die die Attraktivität des aktuellen „True Adventure“-Bikes steigern und Begehrlichkeiten wecken. Damals wie heute zeichnen die Africa Twin das ausgewogene Verhältnis aus Gewicht und Leistung, die besondere Zuverlässigkeit sowie konstruktive Finessen aus. Das aktuelle Adventure-Bike erfreut sich eines hervorragenden Rufs als moderner Allrounder. Langstrecken-Tourenfahrer und Weltreisende schätzen sie ebenso wie Motorrad-Enthusiasten, die damit alltägliche Strecken bewältigen. Zur sympathischen Motorcharakteristik erfüllt auch das Chassis alle Anforderungen bei Asphalt- wie Offroad- Einsatz auf souveräne Art und Weise. Für 2018 hat Honda die Stärken der Africa Twin überarbeitet und weiter verbessert. Das Basismodell mit manuellem Getriebe als auch mit DCT-Doppelkupplungsgetriebe präsentiert sich mit sinnvollen Upgrades, die das Fahrvergnügen wie auch den Besitzerstolz verbessern helfen. Zusätzlich weitet eine zweite, neue Adventure Sports-Variante* die Africa Twin-Modellpalette in den Offroad-Langstreckenbereich hinein aus. Text/Foto: Honda

-Anzeige- Prima Wochenende - 14. April 2018 - Seite 15 Oberflächenveredelung durch Pulverbeschichtung Effizientes Arbeiten mit wenig Materialverlust, schnellem Aushärten und unterschiedlichsten Applikationslösungen macht die Pulverbeschichtung zu dem Lacksystem der Zukunft. Bei der Pulverbeschichtung wird der feine Pulverlack (Beschichtungspulver) durch elektro-statische Aufladung, mit Spannungen von bis zu 100.000 Volt, auf das elektrisch leitende Werkstück aufgebracht. In einem Ofen verschmilzt der Pulverlack zu einer gleichmäßigen Fläche und erhält so seine, gegenüber der Nass-lackierung, herausragenden Vorteile: Hohe Schlag-, Verschleiß- und Abriebfestigkeit, Korrosionsschutz und Chemikalienbeständigkeit, alle gängigen RAL Farben oder auch Sonderfarben möglich, perfekte optische Oberflächen mit gleichmäßiger Schichtdicke, Oberflächen sind von stumpfmatt bis hochglänzend, strukturiert oder auch metallic möglich. Wenn die Anforderungen es voraussetzen, dann auch mit speziellen Grundierungen oder notwendigen Klarlacken. Von der Gartenlaterne über Zaunelemente bis hin zu Alufelgen (auch zweifarbig) kann alles bearbeitet werden, das statisch aufgeladen werden kann. Foto: Szymura Nützliche Technologien für noch mehr Funktionalität Mit dem neuen Berlingo hebt die Marke Citroën eine Ikone im Segment der Hochdachkombis, das sie vor rund 22 Jahren selbst gegründet hat, auf eine neue Ebene. Der Citroën Berlingo setzt Maßstäbe und wird in einigen Ländern sogar als Synonym für ein Familien- und Freizeitauto verwendet. Das Modell ist aus diesem Segment nicht mehr wegzudenken und dank kontinuierlicher Innovationen nach wie vor führend, wenn es um Vielseitigkeit und praktischen Nutzen geht. Beispiele hierfür sind die drei voneinander unabhängigen Rücksitze, das Multifunktionsdach Modutop® und die separat zu öffnende Heckscheibe. Nach einer erfolgreichen Weiterentwicklung bietet das neue Modell dem Fahrer mehr Design und Komfort denn je, kombiniert mit einem dynamischen Fahrverhalten. Der Citroën Berlingo hat über die Jahre nichts an seinem Erfolg eingebüßt. So wurden von den 2008 eingeführten Modellen der zweiten Generation (Pkw und leichtes Nutzfahrzeug) im vergangenen Jahr mehr Einheiten produziert als jemals zuvor (über 165.000), womit die Zahlen aus dem Rekordjahr 2016 sogar noch übertroffen worden sind. 2017 war der Citroën Berlingo in fast 17 Ländern das meistverkaufte Modell von Citroën nach dem Bestseller C3. In Europa ist er der Hochdachkombi mit den zweitbesten Verkaufszahlen und rangiert im Segment der leichten Nutzfahrzeuge nach wie vor unter den Top 3. Berlingo Fahrer bilden eine Gemeinschaft, die sich für ein andersartiges, attraktives und unaufdringliches Auto begeistern und nicht nur das geräumige Platzangebot, die praktischen Ideen und die Unkompliziertheit zu schätzen wissen, sondern auch Design, Komfort und Modernität suchen. Der neue Citroën Berlingo bleibt der Markensignatur „Inspired by You“ treu und macht ihr mit seinem Design und Komfort alle Ehre. Text/Foto: de-media.citroen.com Mit E-Unterstützung zum Sparmeister Hyundai ist unterwegs in die Zukunft und bietet seit dem Herbst 2016 umweltfreundliche Mobilität für Jedermann: Als erster Automobilhersteller hat das Unternehmen mit der völlig neu entwickelten fünftürigen Fließhecklimousine Ioniq ein Modell im Programm, das gleich für drei unterschiedliche alternative Antriebssysteme konzipiert wurde. So rollen die Modelle der Baureihe als Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und reine Elektro-Variante auf den Markt. Die Hybrid-Version, deren effizienter Benzin-Direkteinspritzer kontinuierlich und ohne Zutun des Fahrers von einem Elektromotor unterstützt wird, bietet eine Systemleistung von 104 kW (141 PS) und ermöglicht es dem Ioniq, je nach Akku-Ladung über mehrere Kilometer rein elektrisch unterwegs zu sein. Die innovative Antriebstechnologie sorgt für niedrigen Kraftstoffverbrauch, wie er sonst nur von Selbstzündern erreicht wird: Der Kraftstoffverbrauch beträgt je nach Bereifung innerorts lediglich zwischen 3,4 und 3,9, außerorts zwischen 3,6 und 3,9 und kombiniert von 3,4 bis 3,9 Liter. Die CO2-Emissionen machen zwischen 79 und 92 Gramm pro Kilometer aus. Das einzigartige und zukunftsweisende Erscheinungsbild des Ioniq wird von zwei wichtigen Einflüssen bestimmt: Effizienz und Technologie. Während der gesamten Entwicklung des Ioniq arbeiteten die Hyundai Ingenieure und Designer Hand in Hand. Das Ergebnis: Statt wie bei bisherigen Hybrid- und Elektrofahrzeugen sind Form und Funktion keine Rivalen, sondern ergeben im Ioniq eine einzigartige Symbiose. Das Modell von Hyundai ist weltweit das erste Fahrzeug, bei dem die drei alternativen Antriebe von Beginn an fester Bestandteil der Entwicklung waren. Alle Antriebsvarianten des frontangetriebenen Fahrzeugs konnten so gemeinsam für eine Plattform entwickelt werden. Hinsichtlich Flexibilität, Platzangebot und Benutzerfreundlichkeit mussten die Ingenieure von Hyundai keine Kompromisse eingehen. Die Antriebselemente finden in Motorraum oder unter der Fahrgastzelle Platz, ohne das Raumangebot für Insassen und Gepäck im Vergleich zu herkömmlich angetriebenen Kompaktwagen einzuschränken. Text/Foto: Hyundai