Aufrufe
vor 2 Monaten

Profiwissen_Flachdach_2016_ohne_JL_gesamt

C. Systeme Deckung,

C. Systeme Deckung, Abdichtung Foto: VEDAG C. Systeme Deckung, Abdichtung In diesem Abschnitt werden in einem kurzen Überblick die Abdichtungsbahnen vorgestellt. Außerdem werden die Systeme aus dem Abschn. B. auf die Ausführung mit Metallblechen übertragen. Die Ausführung bei beiden Arten sind Spezialistenarbeiten, die besondere Fachkenntnisse und Fertigkeiten voraussetzen. Folgender Ablauf von Arbeitsschritten und Maßnahmen werden vorgeschlagen. Arbeitsschritt Maßnahme 1 Auswahl des Systems für die Konstruktion Checkliste ausfüllen (Seite 9) 2 Details zur Dachabdichtung Checkliste ausfüllen (Seite 23) 3 System für Deckung / Abdichtung festlegen (auf Grundlage der Checklisten) Empfehlung des/der Hersteller/s einholen 4 Ausschreibung erstellen Vorlagen des Herstellers einholen 5 Angebote der Handwerker prüfen / Vertrag Gleichwertigkeit mit dem Hersteller klären 6 Bauleitung: Abgleich der Systemkomponenten vor Ort im Zweifel Baustopp und Kontakt mit der Anwendungstechnik des Herstellers vor Ort 22

Kriterium Anforderung (nicht zutreffendes streichen) Beschreibung zutreffend Verträglichkeit mit Baumetallen angrenzende Werkstoffe: Zink, Kupfer, Edelstahl, Aluminium Untergrund direkt auf Holz / Holzwerkstoff Art des Dämmstoffes: Mineralfaser, PUR/PIR, PS-Hartschaum, VIP Durchbrüche von Installationen Kanalbelüftung, Lüftungsanlagen, Empfängereinrichtung, Solaranlage Haltesysteme für Revisionen Wartungsarbeiten Dachentwässerung punktuell: außenliegend, innenliegend Rinne: außenliegend, innenliegend Notablauf Dachübstand Dachrand Attikaausbildung Geländer Anschluss an angrenzende / aufgehende Bauteile Gebäude mit der Fassade: Dachgaube mit der Fassade: Steildach mit der Eindeckung: Tab. 9 Checkliste zur Definition der Anforderungen für die Baumaßnahme: _________________________ Brandschutz Gemäß §32 Musterbauordnung (MBO) müssen Bedachungen gegen eine Brandbeanspruchung von außen durch Flugfeuer und strahlende Wärme ausreichend lang widerstandsfähig sein. Die Landesbauordnungen der Bundesländer enthalten entsprechende Vorschriften. Bei Flachdächern mit Abdichtung gelten hierfür Klassifizierungen nach DIN 4102-4 ohne Prüfung oder nach DIN 4102-7 mit Systemprüfung und Nachweis durch ein allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (abP). Folgende klassifizierte Bedachungen gelten nach DIN 4102-4 (ohne Prüfung) als widerstandsfähig gegen Flugfeuer und strahlende Wärme: Dächer mit vollständig bedeckender, mindestens 5 cm dicker Schüttung aus Kies 16/32 Dächer mit Bedeckung aus mindestens 4 cm dicken mineralischen Platten (z. B. Betonwerksteinplatten) Einen Sonderfall bilden begrünte Flachdächer. Hier regeln die einzelnen Landesbauordnungen die zulässigen Ausführungen. Dienen Flachdächer als Flucht- und/oder Rettungswege können besondere Anforderungen bestehen. 23