Aufrufe
vor 1 Woche

Profiwissen_Flachdach_2016_ohne_JL_gesamt

Foto: SWISS KRONO,

Foto: SWISS KRONO, Copyright: Haribo Kita / Architekt Uwe Marquardt, Fotograf Marcel Kohnen lK h Flach ist das Dach Gerade erleben wir eine Renaissance kubischer Bauformen und flacher Dächer. Sowohl im Neubau als auch bei der Nachverdichtung im Bestand. Flachdächer sind gestalterischer Bestandteil moderner Architektur. Aufstockungen, meist in vorgefertigter Holzbauart ausgeführt, erhalten durch Flachdächer optimal nutzbare Räume ohne Einschränkung durch Dachschrägen. Darüberhinaus bieten Flachdächer selbst Nutzflächen als Dachterrasse, zur Montage von Solartechnik oder mit Begrünung als Dachgarten und ökologische Ausgleichsflächen (Stichwort: Verminderung von Staubbelastung in den Ballungsräumen). Flachdächer sind Dächer mit Abdichtungen. Äußere Abdichtungen sind bauphysikalisch ungünstig, weil quasi dampfdicht. In der Praxis besteht hier ein Spannungsfeld zwischen Bauherren / Architekten und auf der anderen Seite den Handwerkern mit der Einhaltung der einschlägigen Fachregeln. Gestaltungs- und Nutzungsideen sowie die Kostenminimierung führen nicht selten zu unlösbaren Konflikten und mancherorts zu „faulen“ Kompromissen. In dieses Spannungsfeld fügen sich dann später Sachverständige und Gutachter mit ein. Mit diesem Themenheft soll ein Beitrag zu schadensfreien Konstruktionen geleistet werden. Dazu sind vor allem die Wahl der geeigneten Konstruktionsart sowie die Kenntnis der bauphysikalisch richtigen Schichtenfolge und Materialwahl entscheidend. Die korrekte Ausbildung von Dachterrassen ist bereits in der frühen Entwurfsphase anzulegen. Fehlt die notwendige Kenntnis, werden nicht fachgerechte Anschlüsse bzw. Nutzungseinschränkungen das besagte Spannungsfeld befördern. 2

Inhaltsverzeichnis Seite A. Einführung ..................................................................................................................... 4 1. Betrachtungen der Beteiligten am Bau ............................................................................................... 5 2. Einteilung der Dächer ......................................................................................................................... 6 3. Nutzung der Dächer............................................................................................................................ 7 B. Systeme Konstruktion ..................................................................................................8 Auswahl der Systeme in der Planungsphase ..................................................................................... 9 1. Dichtungen auf Schalungen, unbelüftet............................................................................................ 10 ... mit Zusatzdämmung ..................................................................................................................... 13 2. Dichtungen auf „>80%-Aufdachdämmung“....................................................................................... 14 3. Belüftete Dächer ............................................................................................................................... 16 ... bei Binderdächern......................................................................................................................... 18 4. 7°-Dach............................................................................................................................................. 19 Anhang: Wärmeschutz - U-Werte ................................................................................................................ 20 C. Systeme Deckung, Abdichtung ................................................................................. 22 1. Abdichtungen.................................................................................................................................... 25 2. Metalldeckungen............................................................................................................................... 28 D. Details .......................................................................................................................... 30 1. Holzbalken ........................................................................................................................................ 31 2. Holzmassiv........................................................................................................................................ 32 3. Sanierung im Bestandsbau............................................................................................................... 33 4. Dachterrasse..................................................................................................................................... 34 Literaturverzeichnis .................................................................................................... 35 Impressum ................................................................................................................... 35 Haftungshinweis Bei diesen Unterlagen handelt es sich um Empfehlungen des Verfassers, welche nach bestem Wissen und Gewissen und nach gründlichen Recherchen erstellt wurden. Irrtümer oder Fehler, welche sich z. B. aus veränderten Randbedingungen ergeben könnten, sind dennoch nicht ausgeschlossen, so dass der Verfasser und der Herausgeber keinerlei Haftung übernehmen können. Erste Auflage Sept. 2016 3