Aufrufe
vor 4 Monaten

von fliegen ANTONIO PALIDO

Ich klingelte. „Ja?“

Ich klingelte. „Ja?“ „Ich bin es, Thorsten.“ „Thorsten?“ „Eule, ja.“ Der Summer ging. Meine Fresse, freute ich mich sie zu sehen. 2. Etage. Nach oben durch die Handläufe sah ich sie noch nicht, dann die letzten Treppen und da stand sie. Umarmten uns. „Was machst du denn hier?“ „Na, hier sein.“ Sie war noch drauf. Voll und ganz. Ich weiß es nicht mehr genau, ob es der gleiche Tag oder der nächste war. Auf jeden Fall war sie affig. Und brauchte was. Achso, ich brauchte einen Schlafplatz, den ich bei ihr erst einmal hatte. – Ich lass sie mal den nächsten Tag affig gewesen sein, in diesem Buch. Das gute an Buchstaben. „Ich kann was holen.“, sagte ich, nicht ganz ohne Hintergedanken. Ich ging los. Ich ging zu Andreas. Meinem Dealer und dem, für den ich immer getickert habe. Nicht weit entfernt. Auch in Gaarden. Er war da. Machte auf. Freute sich mich zu sehen. Als Freund. Ja. Ich erzählte ihm von der Therapie in Berlin. Er fuhr mich zur Entgiftung und war wirklich interessiert daran, dass ich clean bleibe. Dann irgendwann meine Frage: „Andreas, gibst du mir bitte was? Bianca geht’s nicht gut und braucht was. Ist nicht für mich.“ „Eule! Nee!. Scheisse, ich gebe dir nichts.“ „Man, ist doch nicht für mich.“ Er gab mir dann was. Er wusste, dass ich nehme. Er wusste aber auch, dass er nicht der ist, der es verhindern kann. Und ich? Ich war froh, etwas zu bekommen, wo ich wusste, dass es für Kieler Verhältnisse gut war. Ich ging zurück zu Bianca. Ich lief zurück. Im Gedanken, mir die Pumpe gleich wieder in den Arm jagen zu können. Ich 17

war spätestens jetzt auf dem Level angelangt, als wir uns getrennt haben. Mir war das Heroin wichtig. „Bianca, ich will auch was.“ „Nein.“ „Ich habe es geholt.“ Es war das erste Mal für uns, dass wir beide was nahmen. Ich suchte mir eine Pumpe aus ihrer Tüte. Spülte sie durch. Viren überleben nicht lange, habe ich irgendwo einmal gelernt. Und wenn; Risiko. War nicht das erste Mal. Nach über acht Monaten wieder das erste Mal. Wenig genommen, aber genug. Gut war es. Ich war wieder drauf im Kopf. Irgendwann eröffnete mir Bianca, dass sie Koks holen würde. Hin und wieder hab ich es vorher auch intravenös konsumiert, aber mir nicht extra was gekauft. Das sollte nun anders werden. Sie holte was und ich war angefixt von dem Zeug. Mülltüten vollgekotzt. Bei ihr. Bis sie keine mehr hatte. Eine Woche blieb ich bei ihr. Dann bin ich gegangen. Wir hatten nichts voneinander. Nur die Drogen. Ich bekam eine Wohnung in der Norddeutschen Straße. Gleich neben Andreas. Dem Heroin-Ticker. Ich verkaufte wieder für ihn. Konsumierte in Mengen Koks und Heroin. Schlief wenig. War auch wieder im Methadon Programm. Nach fünf Monaten Hardcore-Konsum war ich ein Wrack. Ich wollte freiwillig auf Therapie. Sofort. Landhaus Oppenheim nahm mich wieder, nachdem ich mich selbst vom Methadon runterdosiert habe. Kurzzeittherapie gemacht. Intensivbetreuung. Abgeschlossen. Nachsorgewohnung. Ambulante Therapie und dann noch extra Einzelsitzungen. Ich war in Berlin. Bianca hatte ich auf der Therapie einen Brief geschrieben. Ich bekam einen zurück. Sie wolle nichts mehr von mir wissen und sei nun glücklich verheiratet. Mit einem Türken. Später stellte sich heraus, dass sie diesen Brief in seinem Beisein schreiben musste. 2007 fand ich sie im Internet wieder. Sie inzwischen auch clean. Wir telefonierten, wir schrieben. Ich war inzwischen in Fürstenfeldbruck arbeiten. Ich fuhr sie besuchen in Kiel. Sie und Mika, ihre Tochter, die sie inzwischen hatte. Wir waren wieder zusammen. Dann holte ich sie nach 18

Sie wollen mit uns fliegen?
ich fliege
Flieg , Vogel, flieg! - bei KIDDINX.de
antonio 2018
ANTONIO® Sorte - Saatbau Linz
KUAT - Fliegen
Unsere Fliegen - Der Fliegen-Shop
Der Traum vom Fliegen
Antonio Lazetera.indd - Zirkonzahn
lay_finish_28052010_1_taz_zur Ansicht.indd - Amadeu Antonio ...
António Inácio Andrioli - JPBerlin
Speisekarte - Ristorante Da Antonio | Köln
bauen und fliegen
Lust zu Fliegen?
Über das Fliegen - Fecker
Ein Traum vom Fliegen.
Folder von Antonio Rubén Gitarren
Report "Staatsversagen" - Amadeu Antonio Stiftung
MS Antonio Bellucci***** - Thurgau Travel
Das Kartell der Verharmloser - Amadeu Antonio Stiftung
Nur Fliegen ist schöner - Friedrichshafen
Nur Fliegen sind schöner - Kulturnews
Zu Hause Fliegen - Para Deltaclub
Als Gott fliegen lernte« - sggpp
Nova Mentor - Fliegen-ist.de
flieg mit uns Lübeck
Teil 2: Finish und Fliegen
Partner Fliegen - Travel-One
Fliegen ohne Turbulenzen - Europakonsument
hier fliegen die preise tiefer.