Aufrufe
vor 4 Monaten

von fliegen ANTONIO PALIDO

Er gab mir ein Päcken.

Er gab mir ein Päcken. Ich steckte es ein. Ausprobieren, dachte ich. Ab in die Steinwüste. Mich verabschiedet, bedankt. Steinwüste. Unter der Auffahrt vom Zob gabs ganz viele Steine. Büsche drum rum. Idealer Platz für uns Junks, uns einigermaßen ungestört einen wegmachen zu können. Andi war auch da. Punk. Guter Freund. Bis er herausfand, dass ich was mit seiner Frau hatte. Sie inzwischen tot. Er am Leben. Und damals halt auch gerade am aufkochen. Weil ich Eule war, tat er so, als würde alles ok sein. Ich ebenso. Ein benutzen beiderseits. „Andi. Wenn irgendwas gleich ist nach meinem Knaller. Ruf die Sanis.“ „Jaja.“ Ich das Päcken aufgemacht. Auf den Löffel. Gürtel raus aus der Hose. Ab an den linken Oberarm. Abgebunden. Löffel übers Feuerzeug. Aufgekocht. Filter rein. Pumpe aufgezogen. Meine Fresse, war das dunkel. Also der Stoff. Und dickflüssig. Zeichen, dass es gut ist. Das ist zu viel, dachte ich. Die zweite gescheiterte Therapie lief in meinem Schädel ab. Wieder Kiel, wieder zurückgekommen. Habe versagt. Habe nicht gehalten, was ich im Hempels geschrieben habe. Fühlte mich in dem kurzen Moment überflüssig. Keine Lust mehr, mich erklären zu müssen. Scheiss also drauf. Weg mit dem Zeug. Hopp oder Top. Tot oder weiter die ganze Scheiße. Sofort eine Vene gefunden. Kein Wunder: 8 Monate nicht gebraucht. Blut schießt in die Pumpe. Abgedrückt. Nichts. Packe mein Besteck wieder ein. Meinen Stoff von Andreas schon in der Unterhose am Sack. Restliche Kohle auch. Gürtel wieder in die Hose. Letzte Schlaufe, mit Mal: „Ui. Nun kommts.“ Gerade nach hinten umgefallen, soll ich sein. Bei mir setzte eine andere Wahrnehmung ein. Ich sah mich von oben. Meine Umrisse. Erkannte mich nicht wirklich, wusste aber, dass ich es bin. Durch die Auffahrten des Parkhauses hindurch. Ich flog immer höher. Wie im Traum. Als Kind. Dann: weiße Menschen, um den unten herum. So an die vier, sechs? Stimmen. Ich konnte nichts verstehen. Hörte sie aber. 25

„Herr Bleich!“ Ich verstand. „Wachen Sie auf!“ Ich öffnete meine Augen. Und war wieder weg. Im Krankenhaus erzählte mir der Arzt, sie hätten mich elektrisch wieder zurückholen müssen. Zweieinhalb Minuten war ich weg. Gegen 12 war es. Abends hab ich mich gegen Unterschrift wieder entlassen lassen. Weiter geht’s. Ab zum Dealer. 26

Flieg , Vogel, flieg! - bei KIDDINX.de
Unsere Fliegen - Der Fliegen-Shop
Der Traum vom Fliegen
Antonio Lazetera.indd - Zirkonzahn
lay_finish_28052010_1_taz_zur Ansicht.indd - Amadeu Antonio ...
António Inácio Andrioli - JPBerlin
ANTONIO® Sorte - Saatbau Linz
Ein Traum vom Fliegen.
MS Antonio Bellucci***** - Thurgau Travel
Folder von Antonio Rubén Gitarren
Nur Fliegen ist schöner - Friedrichshafen
Nur Fliegen sind schöner - Kulturnews
Zu Hause Fliegen - Para Deltaclub
Als Gott fliegen lernte« - sggpp
Teil 2: Finish und Fliegen
Physik des Fliegens - change2V
der Hechtsaison - Der Fliegen-Shop