Aufrufe
vor 1 Woche

John MacArthur (Hrsg.): Grundlagen des Glaubens

John MacArthur (Hrsg.) Grundlagen des Glaubens Ein biblischer Glaubensgrundkurs in 13 Lektionen DinA4 geheftet, 104 S., Betanien überarbeitete Neuauflage 26.04.2018

Zweiter Schritt:

Zweiter Schritt: Beobachten Den Bibeltext beobachten, heißt zu fragen: Was passiert in diesem Abschnitt? Was sehe ich im Text? Stelle beim Lesen Fragen und schreibe sie auf: Wer …? Was …? Wo …? Wann …? Beachte: Diese Punkte sind nur einige Beispiele, auf die du beim Forschen in der Schrift achten musst Warnung: Nimm dir Zeit! Beende das Beobachten nicht zu früh! Achte in deinen Beobachtungen auf: • Schlüsselworte (wichtige, wiederholte oder betonte Begriffe) • Hauptpersonen und Themen • Befehle, Aufforderungen • Warnungen, Verheißungen • Wiederholte Worte und Aussagen • Auflistungen, Aufzählungen • Vergleiche (etwas wird als »wie« etwas beschrieben oder als »nicht wie« unterschieden) • Fragen und deren Beantwortung • Alles, was dir ungewöhnlich oder unerwartet erscheint Dritter Schritt: Auslegen Einen Bibeltext auslegen, heißt zu klären: »Was bedeutet dieser Text?« Die Bibel ist deutlich und klar. Was bzw. wen hat Gott uns zur Belehrung gegeben, damit wir die Bibel richtig verstehen (1. Johannesbrief 2,27)? Stelle zunächst Fragen bezüglich der Auslegung (Interpretation): • Wie wichtig für diesen Abschnitt ist/sind … • ein bestimmtes Wort (besonders Verben) • eine bestimmte Redewendung • Namen und Anreden • Daten und Details • sonstiges? • Was ist die genaue Bedeutung eines bestimmten Wortes? • Warum sagt der Verfasser das? • Was wird durch ein Wort, einen Satzteil oder einen Namen ausgesagt? Für jeden Bibeltext gibt es jeweils nur eine richtige Auslegung: die vom Autor ursprünglich beabsichtigte Bedeutung. Um Antworten auf diese Auslegungsfragen zu finden, berücksichtige oder gebrauche: • den Textzusammenhang (Kontext), d. h. die vorhergehenden und nachfolgenden Verse des betreffenden Abschnitts. • Wortdefinitionen • Grammatik und Satzstruktur • Andere Bibelstellen zum selben Thema (Parallelstellen) • Werkzeuge für das Bibelstudium: • Wörterbuch der biblischen Sprachen • Konkordanz • Bibelhandbuch • Bibellexikon • Bibelkommentare Bedenke bei der Auslegung stets: • Jeder Text steht im Einklang mit der ganzen Bibel, denn sie widerspricht sich nicht selbst. • Lass den Abschnitt im Zusammenhang für sich selbst sprechen. Hüte dich vor Schlussfolgerungen, die der Schreiber nicht beabsichtigt hat. 22 Lektion 2: Wie man die Bibel kennenlernt und studiert

Vierter Schritt: Anwenden Den Bibeltext anwenden heißt: »Wie wirkt sich dieser Bibelabschnitt auf mein Leben aus?« In diesem Schritt unseres Bibelstudiums streben wir danach, die Wahrheiten, die wir entdeckt haben, im täglichen Leben und Handeln umzusetzen. Wie sollen wir auf das gehörte Wort reagieren (Jakobus 1,22)? Als hilfreiche Gedankenstütze nimm das englische Wort SAVER als Akronym für die folgenden Fragen. Gibt es ... Sünden – die wir lassen sollen? Aufforderungen und Befehle – denen wir gehorchen sollen? Verheißungen – die wir in Anspruch nehmen können? Exempel – Beispiele, denen wir folgen sollen? Risiken und Gefahren – die wir vermeiden sollen? Während es nur eine einzige gültige Auslegung für eine bestimmte Bibelstelle gibt, kann es zahlreiche Anwendungen geben. Fünfter Schritt: Wiederholen Bibelstudium erfordert Wiederholung. Beim Studieren eines Verses werden die Schritte 2, 3 und 4 (beobachten, auslegen, anwenden) mehrfach wiederholt. • Zunächst Beobachtung, dann Auslegung, dann Anwendung. (Leicht zu merken durch das Akronym EVA: • E – entdecken (beobachten), • V – verstehen (auslegen), • A – anwenden • Dieses EVA-Prinzip lässt sich auf jedes Wort, jeden Satzteil oder Satz und jeden Gedankengang anwenden. Je häufiger du diesen Prozess für einen Vers wiederholst, desto tiefer wird sich dir das Wort Gottes erschließen. 2.4 Übungsaufgabe zum Bibelstudium »Trachtet aber zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch dies alles hinzugefügt werden!« (Matthäus 6,33). Nimm Matthäus 6,33 als Beispieltext für ein Bibelstudium und… • Untersuche den Text so gründlich wie möglich und trage deine Beobachtungen in die linke Spalte der Tabelle auf der nächsten Seite ein. • Formuliere Fragen zur Auslegung dazu in der jeweiligen Zeile. • Schreibe die Antwort zur Auslegungsfrage in die Spalte Auslegung. • Fülle den Abschnitt »Anwendung« erst aus, wenn du die Beobachtung und Auslegung beendet hast. Lektion 2: Wie man die Bibel kennenlernt und studiert 23