Aufrufe
vor 3 Monaten

John MacArthur (Hrsg.): Grundlagen des Glaubens

John MacArthur (Hrsg.) Grundlagen des Glaubens Ein biblischer Glaubensgrundkurs in 13 Lektionen DinA4 geheftet, 104 S., Betanien überarbeitete Neuauflage 26.04.2018

5.3 Die Auswirkungen und

5.3 Die Auswirkungen und Errungenschaften des Werkes Christi Jesus Christus kam in diese Welt, um den Preis für die Sünde zu bezahlen. Dieser Preis war Sein eigenes Leben, das Er freiwillig hingab (Johannes 10,11.17-18). Es gab keine andere Möglichkeit, die Sünde ein für allemal zu tilgen, als Seinen Opfertod am Kreuz (Hebräer 9,12). Beschreibe, was durch Jesu Tod erreicht wurde: 1. Petrus 3,18 Römer 5,10 2. Korinther 5,21 Galater 1,4 Epheser 1,7 Römer 6,6-7 Jesus Christus: die Lösung aller Probleme des Menschen bezüglich seines Seelenheils Das Werk Christi am Kreuz und seine Auferstehung liefern die einzige Lösung für das größte Problem des Menschen. Deshalb konnte Petrus von Jesus sagen: »Und es ist in keinem anderen das Heil; denn es ist kein anderer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, in dem wir gerettet werden sollen!« (Apostelgeschichte 4,12) Schlage noch einmal die sechs Anklagepunkte aus Römer 3,10-12 vom Anfang dieser Lektion auf, sowie die weiteren Probleme des Menschen, die in Abschnitt 5.1 aufgezeigt wurden. Christus ist die Lösung für alle diese Probleme und Konsequenzen der Sünde, wie die folgende Tabelle zeigt. 44 Lektion 5: Das Werk Jesu Christi

Problem des Menschen Die Lösung in Christus Schriftstelle Anklagepunkte, in denen der Mensch schuldig ist: • Keiner ist gerecht • Keiner ist verständig • Keiner sucht Gott • Alle sind abgewichen »Durch den Gehorsam des einen werden viele zu Gerechten gemacht.« »Der Sohn Gottes ist gekommen und hat uns Verständnis gegeben.« »Der Sohn des Menschen ist gekommen, zu suchen und zu retten, was verloren ist.« »Ihr gingt in die Irre … aber ihr seid jetzt zurückgekehrt zu dem Hirten und Aufseher eurer Seelen.« Römer 5,19 1. Johannes 5,20 Lukas 19,10 1. Petrus 2,25 • Unbrauchbar geworden • Keiner tut Gutes Sklaven der Sünde Dem Tod ausgeliefert Den Zorn Gottes erwartend »Diese Dinge sind bei euch vorhanden und nehmen zu; sie lassen euch im Hinblick auf die Erkenntnis unseres Herrn Jesus Christus nicht träge und unfruchtbar sein.« »Denn wir sind sein Gebilde, in Christus Jesus geschaffen zu guten Werken.« »Christus Jesus hat dich freigemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes.« »Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben.« »Vielmehr nun, da wir jetzt durch sein Blut gerechtfertigt sind, werden wir durch ihn vom Zorn gerettet werden.« 2. Petrus 1,8 Epheser 2,10 Römer 8,2 Johannes 5,24 Römer 5,9 5.4 Der Beweggrund für das Werk Christi Warum hat Gott Sünder gerettet (Johannes 3,16 und Römer 5,8)? Welche Eigenschaft Gottes kommt in Seiner Errettung von Sündern zum Ausdruck (1. Petrus 1,3)? Warum bezeichnet Petrus hier Gottes Barmherzigkeit als »groß« (vergleiche Römer 5,6.8)? Lektion 5: Das Werk Jesu Christi 45