Aufrufe
vor 9 Monaten

Story of Our Life

S e i t e | 100

S e i t e | 100 München-Riem machten wir noch einen Besuch bei der Familie Lengling, die wir noch in Tokyo kennengelernt hatten. Achim Lengling war im Parfumgeschäft tätig und inzwischen Geschäftsführer von Christian Dior Deutschland geworden. Wir hatten Vieles gemeinsam, u.a. auch je ein Kind, das in Tokyo geboren wurde, in ihrem Fall ihr Sohn Christian, mit dem sich Claudia auf Anhieb gut verstand, denn schon am nächsten Tag kam Christian schon auf Besuch nach Garmisch, und die beiden wurden ein Paar! Das wirkte sich wiederum so aus, dass Claudia schon bald mal kundtat, dass sie nach dem Abitur im nächsten Jahr bevorzugt in München studieren würde. Wir waren nicht begeistert, wollten ihr aber - wie üblich - ihren Wunsch nicht verweigern. Im Frühjahr 1989 rückte ich dann nochmals für die zweite Hüftoperation ins Balgrist ein. Sie war ein Desaster; Vreni meint heute noch, dass der Zeitpunkt falsch und zu ambitiös gewählt war. Ich war eben aus einer Japanreise zurückgekehrt, und Prof. Schreiber direkt aus Indien. In der Intensivstation machte ich die Betreuung darauf aufmerksam, dass mein rechter Fuss ‚eingeschlafen‘ war, worauf er antwortete, dass das schon mal vorkäme. Wohl wegen Jetlag liess sich Prof. Schreiber am Abend nicht mehr blicken. Vreni übernachtete in meinem Zimmer und wurde schon früh am nächsten Morgen von Prof. Schreiber dahin in Kenntnis gesetzt, dass er mich nochmals hätte ‚aufmachen‘ müssen; ich hätte weiterhin kein Gefühl im Fuss gehabt und man wollte wegen des grossen Hämathoms die Blutung lokalisieren, konnte aber nichts finden (‚wie ein Schwamm‘). Er verkürzte den Hüftschaft und machte wieder zu. Der Oberschenkel schwoll wegen fortgesetzter Blutung gleich wieder zu einem dicken ‚Schinken‘ an und blieb für

S e i t e | 101 weitere zwei Wochen unverändert; es bestand nun wenig Hoffnung auf eine Erholung des beschädigten Ischiasnervs. - Als Wundkanüle und Verband endlich entfernt wurden, gab’s nach der Visite einen kleinen ‚Pop‘, und frisches Blut spritzte wie eine kleine Fontäne aus der Wunde. Ich merkte schon, wie mir schwarz vor den Augen wurde. Vreni stürzte auf den Flur hinaus, wo das Aerzte-Team noch unterwegs war und rief laut um Hilfe! Sie kamen zurückgeeilt, ordneten sofort mehrere Bluttransfusionen an und stoppten die Blutung. - Obschon man versuchte, das Bein wieder zu animieren, blieb es vom mittleren Schienbein runter lahm. Nach meiner Entlassung am Karfreitag flogen wir mit der Falcon nach Köln zurück. Vreni wollte mich/uns mit einem schönen Spargelessen verwöhnen. Wir sassen gerade am Küchentisch, als es mir plötzlich ‚nicht gut‘ wurde; Vreni sagt, ich wäre ganz bleich geworden. Als wir per Zufall unter den Tisch schauten, war der Boden voller Blut! Was tun? Die Osterfeiertage hatten gerade begonnen und niemand war zu erreichen. Wir kontaktierten schliesslich Meuser-Schaedes, die dann gottseidank ihren Vater Prof. Schaede, Mediziner im Ruhestand, aufbieten konnten. Als er kam, war der Boden blutbedeckt, Udo wurde fast ohnmächtig und Prof. Schaede meinte nach dem ersten Blick, dass es sich nach der Blutfarbe auch um frisches Blut handelte und organisierte sofort den Notfallwagen, der mich ins nahe Hohenlind-Krankenhaus brachte. Das Hämatom in Oberschenkel hatte sich offensichtlich plötzlich entleert. Ich wurde mit einem Kontrastmittel geröntgt und man stellte fest, dass die Entleerung die Prothese nicht berührte (Infektionsgefahr), und weitere Blutungen nicht festzustellen waren. So blieb ich über die Ostertage zur Beobachtung im Krankenhaus

PRECISION BORN OF OUR EXPERIENCE AUS ... - Scholpp
moments of life - Connexgroup.net
Story of the ETNO-Mod (pdf)
Story of a Clown, Datum, Juli 2007
Story of the ETNO-Mod (pdf)
moments of life - Connexgroup.net
siehe auch Schicksal - Key of Life
View of Life - La Vie
All the Sounds of Life - Sonova
Einführung in The Pace of Life - campusphere
The green side of life. - Brill
Code of Conduct der Swiss Life-Gruppe
Die sensationelle Neuheit aus den USA – jetzt ... - THE ART OF LIFE
End of life Care bei COPD - Palliativtage-sylt.de
Way of Life Herbst 2015 | Ausgabe 11
Suzuki Way of Life Magazin Herbst 2018
Way of Life Herbst 2014 | Ausgabe 9
Suzuki Way of Life Magazin Frühling 2018
Way of Life Herbst 2016 | Ausgabe 13
AT&S - part of your daily life
Best practice Beispiel - End-Of-Life-Care
Suzuki Way of Life Magazin Frühling 2017
Way of Life Frühling 2016 | Ausgabe 12
Way of Life Frühling 2015 | Ausgabe 10