Aufrufe
vor 2 Monaten

Story of Our Life

S e i t e | 106

S e i t e | 106 Massendemonstrationen, besonders auf dem Alexanderplatz in Berlin aber auch in Leipzig, im Oktober/November erhöhten den Druck auf die (Krens-)Regierung. Der endgültige Zusammenbruch, symbolisiert durch den Fall der Mauer am 9. November, hat etwas Groteskes. Das Zentralkomittee des Politbüros hatte wohl kurz zuvor ein neues (Aus-)Reisegesetz verabschiedet, in der Hoffnung, die ausblutende DDR doch noch stabilisieren zu können. In einer (damals neuartigen) Pressekonferenz danach befragt, ab wann das neue Gesetz gelten solle, begann Politbüro-Mitglied Günter Schabowski mit seinen Zetteln zu blättern und stammelte: ‚Das gilt … nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich‘; er hatte die Sperrfrist übersehen, nach der die Nachricht erst ab vier Uhr früh des nächsten Tages im DDR-Rundfunk hätte verkündet werden sollen. - Es war das folgenreichste Versehen der Fernsehgeschichte! Zuerst herrschte Verwirrung: war die Mauer nun wirklich offen? Bis die ersten Agenturen und die ARD-Tagesthemen meldeten, ‚dass die DDR- Grenzen ab sofort für jedermann geöffnet‘ wären. Zehntausende Berliner stürmten noch in derselben Nacht zu den Kontrollposten und forderten deren Oeffnung, bis um 23.30 Uhr die erste Schranke durch einen Grenzbeamten eigenmächtig geöffnet wurde. Die Mauer war gefallen! Was folgte, ist Geschichte. Einen ähnlich turbulenten Verlauf nahm der Zerfall der Sowjetunion. Im Frühjahr 1990 wird Gorbatschow zum ersten Präsidenten der Sowjetunion und sein Widersacher und Radikal-

S e i t e | 107 kritiker Boris Jelzin zum Präsidenten der Russischen Föderation gewählt. Noch im Oktober erhält Gorbatschow den Friedensnobelpreis für seine Rolle im Friedensprozess zwischen Ost und West. Im August 1991 kommt es zu einem Putschversuch kommunistischer Hardliner gegen Gorbatschow, der am Widerstand von Boris Jelzin und der Bevölkerung zwar scheitert, kurz darauf jedoch zur Auflösung der alten Sowjetunion (und zur Absetzung Gorbatschows) führt. - Der Kalte Krieg, der uns fast das ganze Leben begleitet hatte, war endgültig zu Ende! Die Auswirkungen dieser Ereignisse für uns waren gewaltig. Nicht nur Deutschland als einer unserer Hauptmärkte in Europa war ein anderes Land geworden, die ganze eurasische Landkarte hatte durch die nun unabhängigen ehemaligen Länder der Sowjetunion eine ungeahnte neue Dimension und Komplexität angenommen. Die zuvor für diese geschlossenen Märkte existierenden Vertriebs-Einheiten (Duty Free und Hard Currency-Transaktionen in Frankfurt und die Fa. Centron in Wien) mussten neu ausgerichtet werden und erste Erkundungsreisen, z. Bsp. nach Polen, wurden organisiert. Mein Hauptaugenmerk richtete sich jedoch nach Berlin, wo ich im Flughafen Tempelhof mit seiner monumentalen Naziarchitektur landete (ein merkwürdiges Gefühl) und erste Kontakte mit den zuständigen Stellen knüpfte (Bausenator Nagel, Kultursenator Stimmann). Der Potsdamer Platz war wohl verhandelbar, auf dem für uns in Frage kommende Teil standen jedoch die Ruinenreste des alten Grand Hotels Esplanade, die prompt unter Denkmalschutz gestellt wurden - Stimmann zierte sich sehr.

moments of life - Connexgroup.net
PRECISION BORN OF OUR EXPERIENCE AUS ... - Scholpp
moments of life - Connexgroup.net
Story of the ETNO-Mod (pdf)
Story of a Clown, Datum, Juli 2007
View of Life - La Vie
Story of the ETNO-Mod (pdf)
siehe auch Schicksal - Key of Life
Best practice Beispiel - End-Of-Life-Care
AT&S - part of your daily life
Suzuki Way of Life Magazin Frühling 2017
Way of Life Frühling 2015 | Ausgabe 10
Way of Life Frühling 2016 | Ausgabe 12
Suzuki Way of Life Magazin - Herbst 2017
Code of Conduct der Swiss Life-Gruppe
All the Sounds of Life - Sonova
The green side of life. - Brill
Einführung in The Pace of Life - campusphere
Cover Story Chicago: Wo man gern Flagge zeigt A taste of Chicago ...
HILLEBERG The Story and Principles of a Tentmaker
Way of Life! 1.6 Sport - Auto Havelka
Code of Conduct der Swiss Life-Gruppe
the life of the machines - Vladimir Stoupel