Aufrufe
vor 5 Monaten

Story of Our Life

S e i t e | 150 CBS

S e i t e | 150 CBS Broadcast Group war ohne jegliche Electronics Hardware- Erfahrung; erst im Dezember 98 sollte er zum Chairman & CEO von ‚Sonam‘ gekürt werden. Mehr dazu später. - Das EMC Meeting 97 fand im Gleneagles Golf Hotel in Schottland statt, noch mit Ohgas wie auch Ideis Anwesenheit. Zum Galadiner mit ‚Piping in and Toasting the Haggis‘ (gefüllter Schafsmagen) und viel Dudelsack-Musik war jedenfalls auch Howard Stringer zu Gast. Zur sommerlichen GV und Board-Party in Tokyo waren wir privat in Ohgas modernes Haus in Karuizawa eingeladen, einem auf ca. 1000 m in den Bergen von Nagano gelegenen Ort der Sommerfrische - eine besondere Ehre. - Den üblichen anschliessenden Urlaub auf Hawaii verbrachten wir dieses Jahr zuerst im Mauna Kea, wo wir im benachbarten Hapuna Beach per Zufall sowohl Dick Ohtomo zu einem Drink und den Board- Kollegen Seiichi Kato und seine Frau zum Essen trafen. Anschliessend flogen wir nach Maui, wo Claudia für eine gemeinsame Woche im Ritz Kapalua Bay zu uns stiess. Wir absolvierten das gesamte Maui-Programm, von Lahaina-Town bis zum Haleakala-Krater, und über die nostalgische 4-Stunden, 365 Kurven ‚Road to Hana‘ (hier sollen die ersten Besucher aus Polynesien gelandet sein, und Luftpionier Charles Lindbergh ist hier begraben) bis zur einsamen Südküste, wo wir am Strand sogar auf eine Seelöwenfamilie stiessen. Am Abend der Abreise vom Hotel vertrampelte ich mir den Fuss so böse, dass wir Claudia alleine nach New York ziehen lassen mussten. Ich wurde in einer Klinik versorgt und wir be-

S e i t e | 151 gaben uns am nächsten Morgen zu Flugplatz; ich sollte geschäftlich noch nach L.A., während Vreni per Zufall gerade noch eine Red Eye-(Nachtflug)Connection nach New York erwischte und da somit frühmorgens und unerwartet ankam. Als sie sich telefonisch bei Claudia meldete, erhielt sie die Antwort, ,dass sie aber nicht alleine sei‘. Wohl oder übel ging sie in einen Diner um die Ecke zum Frühstücken und erkannte kurz darauf Matthew Drutt die Strasse entlang kommen. ,Oh jeh‘, dachte sie, ,soweit mein guter Rat‘. Im Herbst 97 absolvierte ich noch eine Geschäftsreise von der Art, wie ich sie mag: sie führte mich nach Moskau und weiter nach Alma Ata (Almaty) in Kasachstan, mit einem Ausflug nach Buchara, und wieder zurück über Baku, Aserbaijan und Istanbul. Buchara war wunderbar, fast leer, mit wunderbaren Baudenkmälern. Einmal waren wir bei einem Geschäftsfreund zu einem typisch usbekischen Essen eingeladen, mit vollbeladenem Tisch und einem extra für uns geschlachteten Lamm und den üblichen Geschenken. In Baku betrachteten wir die Oelfelder weit draussen im Meer, in der ummauerten Altstadt kauften wir uns einen Teppich von der Strasse, und in einer alten Karawanserai wurden wir zum Mittagessen mit typischer Musik und Tänzen (inkl. Bauchtanz) unterhalten. Vreni war leider nicht dabei. Gegen Weihnachten trafen sich die ‚Old Japan Hands‘ bei Schlicks zuhause in Maur am Greifensee - das letzte gemeinsame Bild, das wir haben; Charly war dann später an Krebs erkrankt und gestorben, Annemarie danach ebenfalls erkrankt

moments of life - Connexgroup.net
PRECISION BORN OF OUR EXPERIENCE AUS ... - Scholpp
moments of life - Connexgroup.net
Story of the ETNO-Mod (pdf)
Story of a Clown, Datum, Juli 2007
View of Life - La Vie
Story of the ETNO-Mod (pdf)
siehe auch Schicksal - Key of Life
AT&S - part of your daily life
Best practice Beispiel - End-Of-Life-Care
Suzuki Way of Life Magazin - Herbst 2017
Way of Life Frühling 2015 | Ausgabe 10
Suzuki Way of Life Magazin Frühling 2017
Way of Life Frühling 2016 | Ausgabe 12
The green side of life. - Brill
Code of Conduct der Swiss Life-Gruppe
Einführung in The Pace of Life - campusphere
All the Sounds of Life - Sonova
HILLEBERG The Story and Principles of a Tentmaker
Code of Conduct der Swiss Life-Gruppe
Way of Life! 1.6 Sport - Auto Havelka
the life of the machines - Vladimir Stoupel
Die sensationelle Neuheit aus den USA – jetzt ... - THE ART OF LIFE