Aufrufe
vor 7 Monaten

Story of Our Life

S e i t e | 172 dem wir

S e i t e | 172 dem wir einen ganzen Tag mit dem Schiff unterwegs waren, hat uns mächtig beeindruckt und ergibt tolle Fotomotive. Auch die Kormoranfischer konnten wir vom Schiff aus beobachten. - Von Guilin aus flogen wir weiter nach Norden in die alte Hauptstadt Xian. Für mich als Seidenstrasse-Student als das alte Chang’an, resp. deren östlicher Endpunkt, von besonderem Interesse. Auch sonst die historisch wohl wichtigste Stadt Chinas, mit ihrer gewaltigen Ming-Stadtmauer mit ihren- Tortürme, der Grossen und der Kleinen Wildganspagode aus dem 7. Jahrhundert, und vielen anderen historischen Monumenten. Ein unauslöschlicher Eindruck machte natürlich die erst 1974 entdeckte sog. Terrakotta-Armee der Grabstätte des ersten Kaisers von China, mit ca. 3000 lebensgrossen Soldaten- und Pferdefiguren - ca. 5000 werden noch unter der Erde angenommen. - Eine dieser Generalsfiguren, aus der originalen Form und aus derselben Tonerde bei Xian, wurde uns zu unserem Abschied von Köln von Udo Meuser-Schaede (Ankauf) und Hans-Ewald Schneider (Hasenkamp/Transport) geschenkt und steht noch heute im Flur des Hauses in Stäfa. Die Festtage 02/2003 verbrachten wir alle wie üblich in Klosters, mit Beat Bolliger und seinen Festmenüs in Hochform. - Zur Karnevalszeit besuchten wir nochmals Köln, wo wir von Breidenbachs zu der ‚Grossen Prunksitzung der Ehrengarde‘ im Gürzenich eingeladen waren. - Claudia hatte um diese Zeit wohl dem Druck von Matthew nachgegeben und ihren Job beim MoMa gekündigt, um zu ihm nach Houston zu ziehen. Dadurch hatte sie endlich mal genug Zeit für einen verlängerten Aufenthalt in Europa. So verbrachten wir meinen Geburtstag gemeinsam im Elsass und sie konnte ihre Gotte- (Paten-

S e i t e | 173 tante) Pflichten zur Taufe von Mara (Jeanine’s Tochter) wahrnehmen. Im April machten wir zusammen eine volle Schweizer-Tour zu Verwandtschaft und Sehenswürdigkeiten, um ihr ihr unbekanntes Heimatland näher zu bringen: Wir starteten zuerst nach Bern, wo wir im schönen Bellevue, direkt neben dem Bundeshaus, logierten und da Freddy und Elisabeth Schwab und mit ihnen ihren Cousin Daniel und Cousine Vreni mit Familie besuchten. An einem anderen Tag waren die Schmucklis dran, mit Walti & Alice, Stefan mit Sylvia und Töchter, sowie Matthias. Die Altstadt von Bern ist für sich allein schon sehenswert. - Von da ging’s weiter ins Wallis, das Visper-Tal hoch nach Zermatt in den Zermatter Hof, mit dem einzigartigen Matterhorn, und mit der Bahn in den Schnee zum Kleinen Matterhorn. - Der Rückweg führte uns an den frühlingshaften Genfersee und seiner Côte in den ihr schon bekannten Montreux Palace. Der Blick über den See zum Mont Blanc Massiv war traumhaft. - Unser letzter Stop galt dann noch dem nicht minder bekannten Ort Gruyères (Greyerz). - Ich glaube von da an hat Claudia die Schweiz mit anderen Augen gesehen. - Bevor sie endlich die Reise nach Houston antrat, konnte sie noch den schönen Garten, der nunmehr in voller Blüte und Pracht war, sowie den schönen Frühsommer am See geniessen. Später im Jahr begaben auch wir uns auf die lange Reise nach Houston, um Claudia und Matthew in ihrer neuen Heimat zu besuchen, wo sie um die Ecke der Menil Foundation ein interessantes kleines Häuschen in einer zur Foundation gehörenden Siedlung aus den 20er-Jahren bewohnten. Auch das von

PRECISION BORN OF OUR EXPERIENCE AUS ... - Scholpp
Story of a Clown, Datum, Juli 2007
moments of life - Connexgroup.net
siehe auch Schicksal - Key of Life
moments of life - Connexgroup.net
The green side of life. - Brill
Einführung in The Pace of Life - campusphere
All the Sounds of Life - Sonova
Code of Conduct der Swiss Life-Gruppe
Story of the ETNO-Mod (pdf)
HILLEBERG The Story and Principles of a Tentmaker
View of Life - La Vie
Story of the ETNO-Mod (pdf)
The Sound of your Life! - Music Shop Saake
Hilfe im Alter - Projekt der Inneren Mission ... - End-Of-Life-Care
The Joy Of My Life Vorweihnachtliches aus aller Welt ... - Trio A Due
Way of Life! 1.6 Sport - Auto Havelka
the life of the machines - Vladimir Stoupel
Code of Conduct der Swiss Life-Gruppe
AT&S - part of your daily life
Best practice Beispiel - End-Of-Life-Care