Aufrufe
vor 1 Woche

Story of Our Life

S e i t e | 66 zu sehen,

S e i t e | 66 zu sehen, und die sogenannten Suicide oder Banzai Cliffs erinnerten daran, dass die japanische Bevölkerung lieber Selbstmord beging, als sich den Amerikanern zu ergeben. Im kaum fertiggestellten und verbarrikadierten Hilton gerieten wir auch in einen Taifun. - Auf der Rückreise machten wir noch einen Halt auf Guam, auch heute noch amerikanisches Territorium, wo sich Claudia (dank ihrer unvorsichtigen Eltern) noch schnell ihren ersten Sonnenbrand holte. An den Festtagen am Jahresende kam der Nikolaus in den Kindergarten, zuhause gab’s einen schönen Weihnachtsbaum, die Neujahrstage verbrachten wir wiederum in Hong Kong, wo wir dieses Jahr im Peninsula wohnten. Wouter Sijlmans, unser Niederlassungsleiter hatte eine schöne Dschunke samt Boat Boy im Yacht Club liegen, die wir für einen schönen Turn im südchinesischen Meer benutzten - ein tolles Erlebnis. Sylvester verbrachten wir alle zusammen im alten Repulse Bay Hotel. Geschäftlich wiederum war 1974 davon geprägt, dass wir uns langsam Gedanken machen mussten, wo Claudia eingeschult werden sollte. Eins war klar: eine internationale oder sogar eine japanische Schule, und sie dadurch ein heimatloser Gipsy, sollte es nicht sein. Die einzige Lösung war deshalb nur: entweder zurück in die USA oder aber nach Europa, unserem bevorzugten Ziel. Eine Sondierung innerhalb von Polaroid liess keine solchen Perspektiven erkennen. Im Gegenteil, Polaroid machte klar, dass ich zuerst für einen geeigneten japanischen Nachfolger zu sorgen hätte, bevor man überhaupt über meine Ablösung sprechen konnte. Headhunters im heutigen Sinne gab es dazumal noch nicht, ganz besonders nicht in Japan. Ich

S e i t e | 67 streckte also sofort die Fühler unter meinen lokalen Beziehungen aus, und der erste, der auf mein Anliegen zurückkam, war Akio Moria von Sony. Er empfahl einen Mann namens Akira ‚Dick‘ Ohtomo, damals Marketing Director von Coca Cola Japan. Zuvor war er vor vielen Jahren von Dr. Mitarai, dem Gründer von Canon, als dessen persönlicher Assistent, später für den erfolgreichen Aufbau des internationalen Geschäftes zuständig gewesen und war zufällig mit einer bekannten japanischen TV-Persönlichkeit namens Yoshimura Mari verheiratet, mit der die Moritas persönlich befreundet waren. Nach einigen persönlichen Gesprächen empfahl ich Dick auch nach Cambridge, und wir stellten ihn als Marketing Direktor ein, mit dem stillen Verständnis, dass er später meine Nachfolge antreten würde. In der Zeit trafen wir uns auch gemeinsam öfters mit den Moritas persönlich, zum Essen und in die Discos von Roppongi, manchmal auch begleitet von Ohgas, von dem er mir einmal im Vertrauen als ‚seinen Nachfolger‘ sprach. So kam es folgerichtig, dass ca. sechs Monate später von Morita das Angebot kam, für Sony in Europa tätig zu sein. Wir wurden dann auch zu Moritas nach hause in Aobadai eingeladen, wo Claudia nach einem guten Anlauf vom Wohnzimmer in den grossen Garten hinaus rennen wollte und voll gegen die geschlossene Fensterwand prallte. Dass sie dann vor Schreck sofort zu weinen anfing war ein Zeichen, dass sie wahrscheinlich unversehrt war. Morita hatte auch eine riesige Sound-Anlage im Haus, um Musik zu hören, wo auch ein Steinway Flügel stand, der mit einem Abspielgerät für mechanische Musikrollen versehen war, die vom ursprünglichen Komponisten/Pianisten persönlich eingespielt worden waren - seinem Sammelgebiet. Es war auch fast gespenstisch zu erleben, wie

moments of life - Connexgroup.net
PRECISION BORN OF OUR EXPERIENCE AUS ... - Scholpp
moments of life - Connexgroup.net
Story of the ETNO-Mod (pdf)
View of Life - La Vie
Story of a Clown, Datum, Juli 2007
siehe auch Schicksal - Key of Life
Story of the ETNO-Mod (pdf)
Best practice Beispiel - End-Of-Life-Care
AT&S - part of your daily life
Suzuki Way of Life Magazin - Herbst 2017
Suzuki Way of Life Magazin Frühling 2017
Way of Life Frühling 2016 | Ausgabe 12
Way of Life Frühling 2015 | Ausgabe 10
Cover Story Chicago: Wo man gern Flagge zeigt A taste of Chicago ...
HILLEBERG The Story and Principles of a Tentmaker
Way of Life! 1.6 Sport - Auto Havelka
the life of the machines - Vladimir Stoupel
Code of Conduct der Swiss Life-Gruppe
Code of Conduct der Swiss Life-Gruppe
All the Sounds of Life - Sonova
The green side of life. - Brill
Einführung in The Pace of Life - campusphere
Way of Life! 1.3 4WD - Auto Havelka