Aufrufe
vor 6 Monaten

Story of Our Life

S e i t e | 94 ersten

S e i t e | 94 ersten Produktionslinien in Betrieb genommen (und wir erkoren das Hauberge de l’Ill zu unserer Topmanagement-Kantine). Im Sommer 86 besuchte ich mit Vreni auf Einladung meines Kollegen Mickey Schulhof zum ersten Mal Sonam, die Sony Corp. of America in New York. Mickey hatte sich seit dem Tod seines Bruders in 1979 ein Auszeit von Sony genommen, behielt aber sein Sony America-Board Seat und sein Büro in 9 West 57th neben Ken Tamiya (damals Präsident von Sony America) hauptsächlich als Ohgas Righthand-Man bei der CD- Einführung und der Acquisition von CBS-Records (mit Walter Yetnikoff) in 1987, später in Sony Music Entertainment umbenannt. Die Electronics Division (unter Neil Vander Dussen) war inzwischen in ein neues Headquarters nach Park Ridge in New Jersey umgezogen. Mickey hatte eine uns peinliche Stretch-Limousine, den Sony Helicopter, wie auch den Sony Jet organisiert, und wir besuchten sowohl Park Ridge, (ganz in der Nähe von Izmirlians neuem Haus in Upper Saddle River), flogen mit dem Heli zum Abendessen bei Vander Dussens, und besuchten am nächsten Tag mit der Falcon 50 ‚sein‘ neu erstelltes Tape- Werk in Dothan, Alabama. Im selben Jahr wurde die erste International Management Conference im Mauna Lani Hotel an der Kohala Küste auf Big Island abgehalten (ich meine Ohga hatte ein Haus/Apartment da). Dazu flog ich nochmals mit der Concorde via Paris nach New York/JFK, mit dem Helicopter nach Teterboro, N.J., und von da mit den Sonam-Kollegen direkt weiter mit dem Sony

S e i t e | 95 Jet (damals eine Falcon 50) nach Kona, Hawaii. Da gleich danach ein Termin mit dem österreichischen Wirtschaftsminister in Wien anstand, flogen Ohga und ich am frühen Morgen mit der Falcon wieder zurück nach Europa, via Jackson Hole, Colorado, nach Teterboro und am nächsten Morgen via Shannon, Irland, nach Wien. - Schon ein wenig verrückt! Der Zweck des Besuchs in Wien war staatliche Unterstützung für ein geplantes neues Werk für digitale Audio Discs (CDs) in Anif bei Salzburg. Das war wie folgt zustande gekommen: Sony hatte die neue Compact Disc schon 1983, in Japan 1982) zusammen mit Philips und mit der aktiven Unterstützung von Herbert von Karajan der internationalen Presse vorgestellt, und zwar in Salzburg, wo Karajan nicht nur ‚seine‘ berühmten Festspiele leitete, sondern in der Nähe, eben in Anif, auch seinen Wohnsitz hatte. Nachdem sich herausstellte, dass die etablierten Schallplatten-Produzenten nicht bereit waren, die neue CD mit neuen Werken zu unterstützen, entschloss man sich, eigene Produktionsanlagen hochzuziehen; Philips bei der Polygram/Deutsche Grammophon in Hannover, und Sony mit DADC (Digital Audio Disc Corporation) zuerst in Japan, 1984 in in Terre Haute, Indiana/USA, und schliesslich auch in Europa. Karajan machte sich stark für Anif, was ihm Ohga nicht verwehren wollte/konnte. Nachdem der Deal auch von den Behörden in Wien und Salzburg abgesegnet war, sollte ich mich auch so schnell wie möglich um einen geeigneten Leiter dieser hochkomplexen Fabrik bemühen. Den hatte ich meines Erachtens nach in der Person von Otto Zich, ehemals Voest-Alpine (Semiconductors,) gefunden und zu einem letzten Interview mit Ohga zu unserem Besuch in Salzburg (nach Wien) eingeladen.

PRECISION BORN OF OUR EXPERIENCE AUS ... - Scholpp
Story of a Clown, Datum, Juli 2007
moments of life - Connexgroup.net
Story of the ETNO-Mod (pdf)
siehe auch Schicksal - Key of Life
moments of life - Connexgroup.net
The green side of life. - Brill
Einführung in The Pace of Life - campusphere
All the Sounds of Life - Sonova
Code of Conduct der Swiss Life-Gruppe
Die sensationelle Neuheit aus den USA – jetzt ... - THE ART OF LIFE
End of life Care bei COPD - Palliativtage-sylt.de
Way of Life Herbst 2015 | Ausgabe 11
Way of Life Herbst 2014 | Ausgabe 9
Suzuki Way of Life Magazin Herbst 2018
Suzuki Way of Life Magazin Frühling 2018
Way of Life Herbst 2016 | Ausgabe 13
Story of the ETNO-Mod (pdf)
FIRST CENSUS OF MARINE LIFE 2010 HIGHLIGHTS OF A ...
HILLEBERG The Story and Principles of a Tentmaker
Way of Life! 1.6 Sport - Auto Havelka
the life of the machines - Vladimir Stoupel