Aufrufe
vor 5 Monaten

fn84

Da war sie nun meine

Da war sie nun meine Four in Rockerkreisen auf reges Interesse. War es doch äußerst wichtig ein zuverlässiges Bike zu haben, wenn man mal schnell weg musste. Die Jahre gingen ins Land und mit 15 kam ein Zündapp ZR 10-Mofa, welches nach dem Motto: Alles was fährt kann man irgendwie schneller machen, bald gute 50Km/h lief. Kurz darauf nannte ich eine C 50 Sport (die hohen Versicherungsprämien hielten mich vom Kauf einer KS 50 ab) mein Eigen. Diese ließ bereits der Vorbesitzer richtig heiß machen. Das engere Kurbelgehäuse des Dreigangmotors zusammen mit dem Supertherm Zylinder der KS 50 lieferte eine höhere Vorverdichtung als die KS. Zusammen mit einem 19er Mikuni (die KS hatte einen 20er) der die Strömungsgeschwindigkeit noch geringfügig erhöhte, ließen sich beachtliche Fahrleistungen erzielen. Obwohl die C 50 nur drei Gänge besaß, ließ ich die meisten 50er an der Ampel stehen. Herbst ´80, endlich 18 und es kam eine XT 500 her. Berufsschulkollegen sowie ein Kumpel aus der Nachbarschaft infizierten mich damit. „Insider“ damals meinten die XT wäre super, sie sei nicht kaputt zu kriegen. Wetten doch? Meine war gerade mal ein Jahr alt, als ich sie kaufte und gleich den darauffolgenden Winter durchfuhr. Der erste Eingriff war natürlich die Steigerung von 27 auf die vermeintlichen 33 PS. Der Motor konnte mit dem verengten Ansaugstutzen ja gar nicht richtig atmen. Ein Jahr mit vielen Vollgaskilometern, unzählige Stürze im Gelände sowie viele „Jugend forscht- Experimente“ mit dem ach so haltbaren Motor, und die XT war am Ende, aber sowas von. Nachdem damals die Mädchen schon mehr auf Jungs mit Autos standen, war das Motorrad erstmal nicht mehr so interessant. Ich hatte ja noch die Möglichkeit mit den Bikes der Kumpels ab und an zu fahren, um nicht aus der Übung zu kommen. Im Winter ´87 geschah es dann. Ein Spezl war in Geldnot und zufälligerweise besaß er eine 750 K6 die relativ interessant umgebaut war. Ich erinnerte mich dann auch an den Erstbesitzer. Diesen sah ich erstmals ´79 14 Jahre später nach der Wiederinbetriebnahme

Das erste Mal am Edersee ….das passende Kennzeichen Herzlicher Empfang bei Guido 15