Aufrufe
vor 3 Monaten

Wannsee extra AUG/SEP 2017

Journal für Wannsee und Umgebung

26 Gesundheit Yoga

26 Gesundheit Yoga genannt, entwickelt. Dabei werden bestimmte Techniken des absichtlichen, grundlosen Lachens mit Atemübungen des Hatha-Yoga kombiniert. Im Neurologischen Therapiezentrum in Köln werden die Auswirkungen bei Patienten mit neurologischen Erkrankungen, wie zum Beispiel Multiple Sklerose, Schlaganfall oder Parkinson, mit denen von Patienten verglichen, die an einer Clown-Therapie teilnahmen. Lachen ist sozialer Klebstoff Die positiven Auswirkungen des Lachens haben auch mit einer gesellschaftlichen Komponente zu tun. „Lachen ist sozialer Klebstoff“, so Carsten Niemitz von der Freien Universität Berlin. So wird aus Höflichkeit gelacht, wenn der Vorgesetzte einen Witz erzählt. Man kaschiert eigene Defizite mit einer Portion Christian Schwier / Fotolia Selbstironie. Oder aber die Zugehörigkeit zu einer Gruppe ist entscheidend. So lachen Mitglieder einer Reisegruppe, die sich untereinander nicht kennen, ○ Massage ○ Lymphdrainage ○ Krankengymnastik ○ Manuelle Therapie ○ Fango und Heißluft ○ Kiefergelenktherapie ○ Osteopatische Techniken ○ Elektrotherapie und Kinesiotaping ○ Craniosacrale Therapie (Erwachsene und Babies) Physiotherapie Schäferstraße 24 www.aurfali.de 14109 Berlin termine@aurfali.de ☎ 030 / 805 30 19 Praxis Aurfali staatl. gepr. Physiotherapeutin Inh. Franka Aurfali Wir schätzen Ihre Immobilie – geben Sie Ihr Objekt in gute Hände! Barbara Wißner-Fischer · Tel. 030-22 32 09 94 Gerkrathstraße 13 · 14129 Berlin-Nikolassee · www.wissner-fischer-immobilien.de -Mitglied

am ersten Reisetag signifikant häufiger. Innerhalb der Gruppe wird so eingeordnet: Wer lacht gemeinsam, wer verbringt aufgrund derselben „Wellenlänge“ mehr Zeit miteinander? Fähigkeit zu lachen angeboren Der Schweizer Forscher Willibald Ruch ist überzeugt, dass die Fähigkeit zu lachen angeboren ist. Es gibt zwar Menschen, die mit einer Dosis Lachgas keine Miene verziehen. Doch auch andere Wissenschaftler vertreten die Ansicht, dass Lachen nicht erlernt werden muss. Kleinkinder können bis zu 500-mal täglich lachen. Erziehung und gesellschaftliche Zwänge vermindern das Lachen mit zunehmendem Alter. „Und wussten Sie, warum Frauen in Kontaktanzeigen immer betonen, sie suchen einen Mann, der humorvoll und lustig ist?“, wirft der Lachexperte Heiner Uber die Frage auf. Die Antwort sieht er in einem archaischen Verhaltensmuster des Menschen. Es besagt, dass Frauen für sich und ihre Kinder einen Mann/ Vater suchen, der stark, gesund, langlebig und friedliebend ist. Nur so kann er seine Familie am besten versorgen. „Ein Mann, der gerne und viel lacht, erfüllt diese Voraussetzungen“, bemerkt Uber augenzwinkernd. Lachen als Therapie Seit den 80er-Jahren des 20. Jahrhunderts wird in den USA das Lachen therapeutisch Gesundheit 27 eingesetzt. Inzwischen gibt es auch in vielen europäischen Ländern humorvolle Visiten mit Clowns, die dafür sorgen, dass kranke Kinder das Leben etwas leichter nehmen können. Mit ihren bunten Kostümen, ihren Spielen und Zaubereien sorgen sie dafür, dass die Kleinen – aber auch Personal und Besucher – für Momente den Alltag vergessen können und Trost und Hoffnung finden. Aber auch in Seniorenheimen hat sich der Einsatz der lustigen Besucher bewährt. Vor allem bettlägerige Senioren und Demenzkranke blühen während der Besuche regelrecht auf. Sie zeigen wieder Neugier und Freude und finden Kraft zur Kommunikation. Der soziale Rückzug wird so für einige Zeit unterbrochen. ◾

Wannsee extra APR/MAI 2017
Wannsee extra FEB/MRZ 2017
Wannsee extra JUN/JUL 2017
Wannsee extra Nr. 6/2017
Wannsee Journal Jun/Jul 2018
Wannsee extra Nr. 5/2017
Zehlendorf Mitte extra AUG/SEP 2017
Lankwitz extra AUG/SEP 2017
Lichterfelde Ost extra AUG/SEP 2017
Dahlem & Grunewald extra AUG/SEP 2017
Zehlendorf Mitte extra JUN/JUL 2017
Zehlendorf Mitte extra FEB/MRZ 2017
Zehlendorf Mitte extra APR/MAI 2017
Dahlem & Grunewald extra JUN/JUL 2017
Wannsee Journal Nr. 1/2018
Nikolassee & Schlachtensee extra AUG/SEP 2017
Wannsee Journal Nr. 2/2018
Lichterfelde West extra AUG/SEP 2017
Dahlem & Grunewald extra APR/MAI 2017
Lankwitz extra JUN/JUL 2017
Zehlendorf Mitte extra Nr. 6/2017
Lankwitz extra APR/MAI 2017
Lankwitz extra FEB/MRZ 2017
Zehlendorf Mitte extra Nr. 5/2017
Lichterfelde Ost extra FEB/MRZ 2017
Dahlem & Grunewald extra FEB/MRZ 2017
Zehlendorf Mitte Journal Jun/Jul 2018
Gazette Zehlendorf April 2017
Lankwitz extra Nr. 6/2017
Gazette Zehlendorf Nr. 10/2017