Aufrufe
vor 2 Monaten

Wannsee extra AUG/SEP 2017

Journal für Wannsee und Umgebung

4

4 Wannsee extra serpaares und der Adlerbrunnen sind darunter. Die repräsentativen Wasserspiele ließ Kaiser Wilhelm I. noch während seiner Zeit als Kronprinz erbauen. Zunächst war Peter Joseph Lenné als Planer für die Parkanlagen beauftragt, um sein Gesamtkunstwerk der preußischen Parks weiter zu führen. Er überwarf sich jedoch mit der Prinzessin Augusta und wurde daraufhin abgelöst. Die Planung oblag nun dem Fürsten Hermann von Pückler-Muskau. Der Kronprinz Wilhelm und sein Vater, König Friedrich-Wilhelm II., zeigten sich großzügig, wenn es um ihre Parkanlagen ging. Die Wasserspiele wurden über ein ungefähr 10 km langes Brauchwassernetz gespeist. Der Betrieb war allerdings teuer. Das führte dazu, dass die ersten Wasserläufe Die Südostseite des Schlosses Babelsberg. nach dem Tod Kaiser Wilhelms I. im Jahr 1888 abgeschaltet wurden. Nach dem Ende der Monarchie im Jahr 1918 ließ man nach und nach auch den Rest abschalten. Im Laufe der Jahrzehnte verfielen die Anlagen und die Lage Foto: SPSG/Max Daiber einiger Wasserläufe war nur noch mit Fantasie auszumachen. Im Jahr 2013 begannen die Baumaßnahmen zur Wiederherstellung der zahlreichen Wasserspiele im Babelsberger Park. Möglich wurde das Unterfangen

Wannsee extra 5 durch das Sonderinvestitionsprogramm für die preußischen Schlösser und Gärten. Die Rückkehr zur alten Schönheit ließ sich das Brandenburger Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur sowie die Berliner Senatskanzlei für kulturelle Angelegenheiten immerhin 5,9 Millionen Euro kosten. Die Terrassen am Schloss Als außergewöhnliche Herausforderung erwies sich die Wiederherstellung der fünf – das Schloss umgebenden – Terrassen mit ihren Brunnen, Setzstufen und Stützmauern aus Naturstein. Dekontaminationsmaßnahmen auf der Abdichtungsebene waren ebenso erforderlich wie die Selber Schuld, wenn SIE nicht zu uns kommen. Restaurierung stark geschädigter Metall- und Kunststeinvasen, Fialspitzen, Wasserspeier, Tierskulpturen und der ca. 100 Meter langen gusseisernen Brüstungsgeländer in Maßwerkform. Familien Nach Fertigstellung des ersten Bauteils hatte das Schloss keine Terrasse. Stattdessen war es nur von einem schmalen Weg und einer steilen Rasenböschung umgeben. Der Vorschlag, mit Friseur Depot: Foto : Viacheslav Iakobchuk / Fotolia 5x in Berlin Chausseestraße 12a · 14109 Berlin-Wannsee · ☎ 030 / 805 50 70 · www.mac-hair-berlin.de Montag – Freitag 8.30 – 18.00 Uhr · Samstag 8.00 – 13.00 Uhr

Wannsee extra APR/MAI 2017
Wannsee extra JUN/JUL 2017
Wannsee extra FEB/MRZ 2017
Wannsee extra Nr. 6/2017
Wannsee Journal Jun/Jul 2018
Wannsee extra Nr. 5/2017
Zehlendorf Mitte extra AUG/SEP 2017
Lankwitz extra AUG/SEP 2017
Lichterfelde Ost extra AUG/SEP 2017
Dahlem & Grunewald extra AUG/SEP 2017
Zehlendorf Mitte extra JUN/JUL 2017
Zehlendorf Mitte extra FEB/MRZ 2017
Zehlendorf Mitte extra APR/MAI 2017
Nikolassee & Schlachtensee extra AUG/SEP 2017
Dahlem & Grunewald extra JUN/JUL 2017
Wannsee Journal Nr. 1/2018
Wannsee Journal Nr. 2/2018
Lichterfelde West extra AUG/SEP 2017
Dahlem & Grunewald extra APR/MAI 2017
Lankwitz extra JUN/JUL 2017
Zehlendorf Mitte extra Nr. 5/2017
Zehlendorf Mitte extra Nr. 6/2017
Lichterfelde Ost extra FEB/MRZ 2017
Lankwitz extra APR/MAI 2017
Lankwitz extra FEB/MRZ 2017
Dahlem & Grunewald extra FEB/MRZ 2017
Zehlendorf Mitte Journal Jun/Jul 2018
Lankwitz extra Nr. 6/2017
Gazette Zehlendorf April 2017
Dahlem & Grunewald extra Nr. 5/2017