Aufrufe
vor 6 Tagen

blickpunkt-warendorf_14-04-2018

Lokales Samstag,

Lokales Samstag, 14. April 2018 Achtung Geisterradler! In Warendorf startet kreisweite Präventionsmaßnahme im Fahrrad­Verkehr Die Polizei hofft, mit der Präventionsmaßnahme „Geisterradler“ die Zahl der Verkehrsunfälle mit Beteiligung von Radlern auf Dauer senken zu können. Nach dem Start in Warendorf soll eine Fortsetzung der Aktion in Kürze in Ahlen, Beckum, Oelde und Telgte folgen. Aktion im Kreis: Landrat Dr. Olaf Gericke (l.), Warendorfs Bürgermeister Axel Linke (r.), Polizeihauptkommissare Theodor Pier (2.v.l.) und Richard Rauer sind froh über den Aktions­Start. Foto: Ines­ Bianca Hartmeyer Wenn die Polizeihauptkommissare Theodor Pier und Richard Rauer Streife fahren, begegnen sie den so genannten „Geisterradlern“ überall. Vor allem im Übergangsbereich vom Warendorfer Bahnhof zum Schulviertel ist das Fahren auf der falschen Seite populär. Meist ist es Bequemlichkeit, die die Verkehrssünder dazu verleitet, den Radweg in falscher Richtung zu benutzen. Was sich viele der Geisterradler dabei jedoch nicht bewusst machen: Ihr Verhalten ist im Ernstfall lebensbedrohlich. Denn Autofahrer, die aus einer Seitenstraße kommen, schauen naturgemäß nach links. Mit von rechts kommenden Radfahrern rechnen sie erst einmal nicht – das Ergebnis: häufig kommt es dann zum Unfall. Wie gefährlich die Geisterradler leben, kann die Kreispolizei anhand der Statistik belegen: „Wir hatten im Kreis im Jahr 2017 insgesamt 330 Unfälle mit Radfahrern – und Hauptunfallursache war tatsächlich das Fahren auf der falschen Seite“, schilderte Landrat Dr. Olaf Gericke am Donnerstag im Pressegespräch. Einer der Schwerpunkte liegt in Warendorf: der Bereich rund um Blumenstraße, Bahnhofstraße und Zumlohstraße, wo die Polizei 2017 zwölf Fahrradunfälle registrierte. „Zu viel!“, findet die Kreispolizei und suchte nach einer Möglichkeit, die Radfahrer zu sensibilisieren. Ein Blick in Nachbarbehörden wie zum Beispiel Hamm brachte eine schnelle und effektive Lösung: Graffiti auf Radwegen sollen die Geisterfahrer dazu auffordern, die Seite zu wechseln. „Wir haben uns bewusst gegen Schilder entschieden, da sonst schnell ein Gewöhnungseffekt eintritt“, erläuterten Gericke sowie Andrea Mersch-Schneider, stellvertretende Leiterin Direktion Verkehr bei der Kreispolizeibehörde Warendorf, das Konzept. Die Farbe verblasse nach drei bis vier Wochen. Bei Bedarf könne jederzeit eine neue Markierung aufgebracht werden. Auch Kontrollen will die Polizei verstärkt durchführen: Zehn bis 35 Euro müssen Geisterradler berappen. Für Bürgermeister Axel Linke, der die Aktion aus vollem Herzen befürwortet, eine klare Sache: „Das hat nichts mit Bevormundung zu tun – sondern hier besteht ein akutes Sicherheitsrisiko.“ „ Wir haben uns bewusst gegen Schilder entschieden. „ Dr. Olaf Gericke Auto & Service Anzeigensonderveröffentlichung Torino u o aus en m o. Kruppstrasse 12 59227 Ahlen Telefon 02382 / 70720 Wir bera en Sie persönlich! Fürsorge gefragt So gehen die Winterreifen in den Sommerschlaf Die Sommerreifen sind montiert, die für den Winter haben Pause. Bevor die strapazierten Räder und Reifen aber ins Quartier rollen, brauchen sie Fürsorge. Nur so bleiben sie fit für den nächsten Einsatz auf Eis und Schnee und lange Jahre danach. Kfz-Werkstätten haben reichlich Platz, das fachliche Know-how und übernehmen die professionelle Lagerung. Wer keine Angst vor Schweiß und Schmutz hat, mottet selber ein. So geht‘s in den Sommerschlaf. Gründlich waschen: Ohne Reinigung keine Sichtprüfung. Für die Wäsche genügt reichlich Wasser mit etwas Spülmittel und eine grobe Bürste. Vorsicht vor Reinigern, die Lösungsmittel und Öle enthalten. Sie machen den Gummi spröde und rissig. Spezielle Felgenreiniger lösen auch den hartnäckigsten Schmutz. Alles schön abtrocknen, die Reifen gegen Staub und Schmutz mit Hartwachs versiegeln, fertig. Penibel prüfen: Was während der Fahrt unter Schmutz und Karosserie verschwunden blieb, kommt nach der Wäsche ans Licht: Risse, Beulen, Fremdkörper. Risikofaktoren, die die Verkehrssicherheit gefährden können. Beschädigte Reifen müssen ersetzt werden. Bei der Gelegenheit werden auch Profiltiefe und Reifenalter gecheckt. Gesetzlich vorgeschrieben sind mindestens 1,6 Millimeter Profil, empfohlen werden für Sommerreifen drei Millimeter. Und Reifen, die älter als zehn Jahre sind, härten aus und verlieren ihre Haftung. Winterreifen finden in der Kfz­Werkstatt des Vertrauens ihren Platz für den Sommer und Herbst. Foto: ProMotor/Timo Volz Das Alter lässt sich anhand der DOT-Nummer auf der Flanke entschlüsseln. Die letzten vier Ziffern geben das Herstellungsdatum an: 1114 = 11. Kalenderwoche 2014. Druck erhöhen: Auch Reifen, die nicht rollen, verlieren Luft. Werkstatt-Profis empfehlen vor der Ruhepause deshalb, den Luftdruck in Kompletträdern um 0,5 bar gegenüber den Herstellervorgaben zu erhöhen. Korrekt kennzeichnen: Wie war das nochmal? Welcher Reifen gehört wohin? Die Merkhilfe lautet: zeichnen. Mit Wachskreide werden die Reifenlaufflächen markiert: VL/VR = vorne links/rechts, HR/HL = hinten rechts/links. Keine Bange – nach einer Fahrt ist die Schrift unter dem Straßenstaub wieder verschwunden. Richtig lagern: Reifen mögen es dunkel, kühl, trocken und weit weg von Lösungs- und Schmiermitteln – die sind Gift für die Gummis. Pneus ohne Felgen lagern stehend und werden alle paar Wochen gedreht, um Druckstellen zu vermeiden. Kompletträder übersommern am besten liegend auf einem Felgenbaum oder hängend an einer Wandhalterung. (pm) Kurz notiert Steinschlagschäden ausbessern Kleinere Steinschlagschäden in der Frontscheibe, die den Blick des Fahrers nicht behindern, lassen sich in der Werkstatt meist mit Kunstharz ausbessern. Risse dürften nicht mehr als fünf Zentimeter lang sein und nicht im Randbereich der Scheibe liegen. Liegt der Steinschlag aber etwa im Sichtfeld des Fahrers oder misst der Schaden mehr als fünf Millimeter, sollte die Scheibe komplett ersetzt werden. Ein kompletter Austausch der Windschutzscheibe kostet im Schnitt mindestens 500 Euro. „Für eine Reparatur werden ab etwa 100 Euro fällig“, erklärt Eberhard Lang vom TüV Süd. Allerdings nur für den Fall, dass keine oder nur eine Teilkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung abgeschlossen wurde. (dpa) Zeitpunkt zum Reifenwechsel Autofahrer müssen aufgrund der situativen Winterreifenpflicht stets auf geeigneten Reifen rollen. Das gilt auch, wenn es im Frühjahr schneit und glatt ist. Wer sich nicht daran hält, riskiert mindestens 60 Euro Bußgeld und einen Punkt in Flensburg, erklärt der TüV Nord. Solange noch mit Frost und Wintereinbrüchen zu rechnen ist, wechseln Autofahrer besser noch nicht auf Sommerreifen. Von bis Oktober bis Ostern auf Winterreifen zu fahren, kann als grobe Faustregel gelten. Sie wird aber durch Faktoren wie Region, Witterung und frühen oder späten Ostertermin im Jahr beeinflusst. (dpa)

Lokales Lassen es krachen Revolverheld rocken das Warendorfer Freibad Samstag, 14. April 2018 Kurz notiert Programmheft für Ferienaktionen WARENDORFER FREIBAD 7. September Opern­Air mit Revolverheld www.warendorflive.de WARENDORF. Die Organisatoren der Ferienaktionstage 2018 möchten auf den Redaktionsschluss für das diesjährige Programmheft hinweisen. Alle Veranstalter, die sich noch an den Ferienaktionstagen beteiligen möchten und Programmangebote und Vorschläge haben, werden gebeten, diese bis zum 23. April auf der Internetseite www.ferienaktionstage­warendorf.de zu melden. Die Aktionen können alternativ telefonisch unter 0 25 81/54 15 22 oder per Mail an edith.robert@warendorf.de mitgeteilt werden WARENDORF. Nun gibt es also geballte Men-Power: Die deutsche Rock- und Popband Revolverheld wird am 7. September (Freitag) bei „WarendorfLive“ im Freibad auftreten – ein weiterer hochkarätiger Open-Air-Genuss im Rahmen von „WarendorfLive“. Die vier Jungs, die ihre Band in Hamburg gründeten, starteten bereits 2005 richtig durch. Ihr damaliges Debüt-Album „Revolverheld“ erreichte direkt die Top Ten der deutschen Charts und heimste eine Platin-Schallplatte ein. „Chaostheorie“ (2007) und „In Farbe“ (2010) schafften ebenfalls den Sprung in die Zur vierten Auflage von „WarendorfLive“ kommen nach Christina Stürmer, Nena und AnastaciaindiesemJahrdie Jungs von Revolverheld zur Open­Air­Veranstaltung im Freibad. Ein echter „Knaller“ für die vierte Auflage von „WarendorfLive“ sind Revolverheld. Sie spielen in Warendorf im Rahmen ihrer Festivaltour. Foto: Benedikt Schnermann Top Ten. „Immer in Bewegung“ Tauschkonzert“. Revolverheld, dorfLive“ mit Revolverheld (2013) hielt sich 98 Wo- chen in der deutschen Hitliste, gewann dreimal Gold und war auch in Österreich und der Schweiz äußerst erfolgreich. die neben einem Echo, einem Bravo Otto und einer 1Live-Krone auch einen MTV Music Award in ihrem Trophäenschrank stehen haben, startet am Mittwoch (18. April) um 9 Uhr. Tickets gibt es zunächst nur im Stadtwerke City Shop (Freckenhorster Straße 3). Die Karte kostet 49 Euro Ihre Bekanntheit ver- werden also am 7. September (45 Euro für Stadtwerke-Kun- danken Revolverheld aber (Freitag) im Rahmen ihrer den). Sollte es nach einer Woche letztlich auch den Single-Auskopplungen. Festivaltour Warendorf so noch Karten geben, kön- „Spinner“, „Ich richtig rocken. Einlass am nen diese ab dem 25. April lass für dich das Licht an“ oder Konzerttag wird gegen 17 Uhr (Mittwoch) an folgenden Stellen „Lass uns gehen“ sind nur drei sein. Nachdem die (noch erworben werden: ihrer viel gespielten Lieder. nicht bekannten) Vorbands ww w w.warendorflive.de, Jetzt, fünf Jahre nach dem die Stimmung angeheizt haben, ww w w.eventim.de, Vedder Pre- letzten, ist das neue Studio-Album werden Revolverheld miumevent (Westkirchen), der Band erschienen – gegen 21 Uhr auf der Bühne erwartet. Stadtwerke City Shop und „Zimmer mit Blick“ . Aktuell Stadtmarketing Warendorf. ist die Band in Südafrika. Dort Insgesamt wird Platz für An der Abendkasse kosten die drehen sie für die VOX-Sendung „Sing meinen Song - Das 3600 Besucher sein. Der Karten-Vorverkauf für „Waren- Karten 55 Euro. • Wartung /Reparatur • Gartenpf ege • Möbelservice • Reinigung • Transportservice Ich bringe Ihren Garten und Ihr Haus wieder fein raus! Telefon 0176 - 22 83 60 21 • Warendorf jp.hausmeisterservice@gmail.com UTLET Bewährtes Krüßing-Programm Seit nunmehr zehn Jahren steht das Krüßing-Fest unter der Organisation des Arbeitskreises Tourismus und Kultur. In diesem Jahr findet die Veranstaltung vom 4. bis 7. Mai statt. FRECKENHORST. Im Mittelpunkt des Geschehens steht der geistliche Teil des Festes. Presbyterium und Pfarreirat haben sich darauf verständigt, dass die Prozession am Krüßing-Sonntag (6. Mai, ab 8.35 Uhr) ökumenisch gestaltet wird. Außerdem wird es neben einem evangelischen Gottesdienst in der Pauluskirche ein Festhochamt in St. Bonifatius geben. Auf die Abschlussprozession wird diesmal unter Hinweis auf den parallel in Münster stattfindenden Katholikentag verzichtet. Kirchenchöre, die Solisten Sophie Richter (Sopran), Ina Susanna Hirschfeld (Alt), Stephan Hinssen (Tenor), Raimonds Spogis (Bass), der Organist Winfried Lichtscheidel und das Philharmonische Orchester Dortmund gestalten das Festhochamt musikalisch. Einstudiert wird Antonín Dvořáks Messe in D-Dur op. 86. Der weltliche Teil des Festes beginnt zum mittlerweile siebten Mal mit einem Theaterstück. Das „Malteser Faust Theater“ ist am 4. Mai (Freitag) um 20.30 Uhr im Kreuzgang mit seiner „Luther“-Inszenierung zu Gast. Weitere feste Bestandteile des Krüß- ingfes- tes sind Kindertrödel, Luftballonwettbewerb und Kirmeseröffnung am Samstag. Für den Kindertrödelmarkt läuft die Anmel- aufgestellt. dung ab Montag (16. April) unter Telefon 0 25 81 / 4 47 95 oder per Mail unter gaby. duehlmann@online.de. Ab 15 Uhr startet die Kirmes, um 16.30 Uhr wird der Maibaum Mit Live-Musik und Tanz (ab 17 Uhr) klingt der Krüßing-Samstag aus. Nach Eucharistiefeier (8 Uhr), Prozession (ab 8.35 Uhr) und Festhochamt (ab 10.45 Uhr) wird am Sonntag um 12.30 Uhr auf dem Kirchplatz der Kunstmarkt eröffnet, zu dem sich 35 Künstler angesagt haben. Internet Link https://www.warendorf.de/freizeit­tourismus/maerkte­festehighlights/kruessing.html Neue Frühjahrsmode - über 100.000 Teile die große Auswahl für Damen, Herren und Kinder oftmals Markenwarevieles zum 1/2 Preis Verkaufsoffener Sonntag, 15. April 13 - 18 Uhr 33428 Marienfeld, Südfeld 47 an der B 513 ' 05247 - 80051 Mo. - Fr. 10 - 18.30 Uhr / Sa. 9 - 16 Uhr Kontakt Verteilung, Kleinanzeigen 02581/635325 Anzeigen 02581/635310 anzeigen@ blickpunkt­warendorf.de Redaktion 02581/635371 redaktion@ blickpunkt­warendorf.de 25% Besuchen FRÜHLINGSRABATT auf alle Terrassendächer & Carports Aktion läuft bis zum 5. Mai 2018 ! Sie unsere Ausstellung! VERANDADREAMS GMBH Bergstraße 24 48727 Billerbeck info@verandadreams.de www.verandadreams.de Mo, Di, Do 10.00 – 17.00 h Mi, Fr 10.00 – 15.00 h Sa 10.00 – 14.00 h www.ag­muensterland.de Einfach kostenlosen Beratungstermin vereinbaren unter Telefon: 0 25 43-218 28 44