Aufrufe
vor 7 Monaten

blickpunkt-ahlen_14-04-2018

Anzeigensonderveröffentlichung Unser schöner Garten Gut aussehende Nachbarn für welke Frühblüher Welke Narzissen werden gut von Sommerstauden verdeckt. Foto: dpa Wenn die im Frühling blühenden Zwiebelpflanzen wie Narzissen verwelken, sind sie nicht mehr schön anzusehen. Dann brauchen sie gut aussehende Nachbarn – daher sind sommerblühende Stauden perfekte Beet-Mitbewohner. Die Stauden sprießen über die Zwiebelblumen hinweg und verdecken sie, erklärt der Bundesverband Garten- und Landschaftsbau (BGL) in Bad Honnef. Sind Narzissen verblüht, ist es wichtig, die Blätter stehen zu lassen, bis sie braun werden. Werden sie zu früh abgeschnitten, könnte die Narzisse eingehen. Das Laub der Pflanzen sollten Hobbygärtner nicht zurückschneiden, sondern dann abzupfen, wenn sich die Blätter leicht lösen. (dpa) Hagemeister GmbH & Co. KG · Klinkerwerk Buxtrup 3 · 48301 Nottuln · Tel. 02502 804 0 · info@hagemeister.de Jetzt: Gittermatten Lkw-Verkauf Gittermatten: 6/5/6 SHOWTIME ...natürlich mit Klinker Lassen Sie sich inspirieren in unserem KLINKER AUSSTELLUNGSZENTRUM Mo.-Fr.8-18Uhr,Sa.9-13Uhr So. 11-17Uhr (ohne Beratung u. Verkauf) FASSADENKLINKER PFLASTERKLINKER KLINKERRIEMCHEN FORMKLINKER www.hagemeister.de Sonntag Schautag * von 14.00 bis 17.00 Uhr *keine Beratung, kein Verkauf Gestalten Sie Ihren Garten jetzt neu! Alu-Terrassenüberdachung für Carport/ eranda, Helios Polycarbonat-Bedachung. 300 x 300 cm 799,- € Einzigartiges Preis-Leistungsverhältnis! Angebot solange Vorrat reicht in Weiß und Grau 63 cm 18,00 83 cm 22,90 103 cm 27.00 123 cm 31,75 143 cm 36,20 163 cm 40,90 183 cm 44,80 ab18,- € Gerätehaus Bonn 250 x 250 cm, 34 mm, Satteldach, Doppeltür 849,- € Aktionsverkauf Gerätehaus Emden 296 x 296 cm, 34 mm, Doppeltür 999,- € Gutenbergstraße 16 · 48477 Hörstel Tel. 0 54 59 / 80 34-0 · Fax 0 54 59 / 80 34-29 info@newgarden.de · www.newgarden.de Mo. bis Fr. 9.00 – 18.00 Uhr · Sa. 9.00 – 13.30 Uhr . hnlich Gerätehaus Warendof 250 x 250 cm, 28 mm, Doppeltür 999- € Top-Preis 799,- € 360 x 260 999,- € BPC-Zaun Stecksystem Solid, 180 x 180 cm 1,9 versch. Farben ab 166,- € WPC Terrassendielen 2,0x14cm in 3,0 und 4,0 m, braun lfm. ab 3,99 € anthrazit lfm. ab 7,99 € Gartenmöbel DIREKT AM LAGER Aus dem Gleichgewicht Algen stellen so viel Sauerstoff her wie die Pflanzen an Land. Sie binden Kohlendioxid, produzieren Biomasse und dienen Tier und Mensch als Nahrung. Trotzdem haben sie keinen guten Ruf. Schuld daran ist die sogenannte Algenblüte. „Solange im Wasser ein ökologisches Gleichgewicht herrscht, leben Algen und andere Wasserpflanzen sowie Tiere in einer harmonischen Koexistenz“, erklärt Ulli Gerlach von der Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren (FLH). „Steigen jedoch die Wassertemperaturen und die Nährstoffkonzentration, wird es kritisch. Denn dann sind die Lebensbedingungen für Algen ideal und führen dazu, dass sie sich beinahe explosionsartig vermehren.“ Die Algenblüte ist erreicht – oft im April zu erleben. Danach sterben die Algen wieder ab. Durch den Zersetzungsprozess entsteht Sauerstoffmangel im Wasser – man sagt dann, der Teich ist umgekippt. „Dieser Zustand kann dazu führen, dass Pflanzen und Unterwassertiere regelrecht ersticken“, erklärt Gerlach. Eine leichte Grünfärbung des Wassers ist ganz natürlich. Jeder kann etwas tun So helfen Hobbygärtner Insekten Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) schlägt Alarm: In diesem Jahr gibt es rund 70 Prozent weniger Insekten. Dabei haben Wildbienen, Schmetterlinge und Co. einen wichtigen Job: das Bestäuben von Wild- und Kulturpflanzen. Doch wie kann ein Einzelner dem Insektensterben entgegenwirken? „Kurz gesagt, kommt es darauf an, den Insekten Nisthilfen und ein Nahrungsangebot zur Verfügung zu stellen sowie auf den Chemieeinsatz komplett zu verzichten“, sagt Harald Nölle vom Umweltforum Münster. Ob im Garten oder auf dem Balkon – mit Nisthilfen unterstützt man vor allem Bienen. Nisthölzer bestehen am besten aus Hartholz, wie zum Beispiel Esche. Einbohrungen sollten ins Längsholz erfolgen. Für die Löcher empfiehlt sich ein Durchmesser zwischen drei und acht Millimetern. Um Risse zu vermeiden, gilt: je größer die Löcher, desto weiter die Abstände. Als Standort eignen sich sonnige, regen- und windgeschützte Plätze. Wichtig: Die Nisthilfen dürfen keinesfalls versetzt werden, auch nicht in kälteren Jahreszeiten. Einheimische und pollenreiche Pflanzen und Kräuter kurbeln die Insektenbestände wieder an. Bienen wie auch Schmetterlinge begrüßen Wildblumen. Deshalb haben sich der Stadtverband Münster des Naturschutzbundes (NABU) und das Umweltforum zusammengeschlossen, um Saatmischungen im Umwelthaus (Zumsandestraße 15 in Münster) zu verkaufen. Angeboten werden eine Schmetterlings- und Bienenweide sowie eine Blumenwiese. Ein Tipp: Wildblumen gedeihen auch in Blumenkästen und -kübeln auf dem Balkon. (lc) Ärger mit Algen im Teich Vermehren sich Algen explosionsartig, kann es durch Zersetzungsprozesse zu Sauerstoffmangel im Wasser kommen. Foto: Archiv Auch kurzweilige Algenblüten können vorkommen, beispielsweise im Frühjahr. Das Gleichgewicht reguliert sich in der Regel schnell wieder und das Wasser klart auf. Tritt das nicht ein, muss eingegriffen werden. Unterwasserpflanzen sind wichtig. Als Faustregel gilt: drei bis fünf Pflanzen pro Quadratmeter in den Teichboden setzen. Tannenwedel oder Zypergras klären den Flachwasserbereich. Schattenspendende Wasserpflanzen, wie die Seerose, sorgen dafür, dass sich das Biotop nicht zu sehr aufheizt. „Auch über algenfressende Unterwassertiere sollten Gartenteichbesitzer nachdenken“, rät Gerlach. Teichmuscheln können bis zu 100 Liter Wasser in der Stunde filtern. Der Wasserfloh, eigentlich ein Krebs, isst sich vornehmlich an Grün- und Blaualgen satt, und auch einige Fische, wie zum Beispiel die Rotfeder, gelten als wahre Algenvernichter. Bienen und Schmetterlinge lieben Wildblumen. Foto: dpa 15.04.18 Schausonntag* von 13-17 Uhr Hier finden Sie uns Industriestraße 16, 59348 Lüdinghausen www.gartenmoebelundambiente.de Tel: 02591 - 89 23 45 WIR FEIERN DEN SAISONSTART MIT VIELEN TOLLEN ANGEBOTEN! Entdecken Sie unsere exklusiven Garten- & Loungemöbel, Sonnenschirme, Strandkörbe,dasgroßeGrillsortimentvon Weber u.v.m. auf über 1500 m². *Keine Beratung und kein Verkauf an Schausonntagen Unser Team ist für Sie da Mo - Fr: 10:00 - 18:30 Uhr und Sa: 10:00 - 16:00 Uhr Skulpturen Blockstufen Brunnen Gestaltung in Naturstein Fensterbänke Badezimmer Kamine Grabmale Auf der Geest 1 · 59348 Lüdinghausen Tel.: 02591-1018 · www.steinsichert.work Ihr Steinmetzmeister in Lüdinghausen

Anzeigensonderveröffentlichung Unser schöner Garten Der richtige Belag Für den Außenbereich bieten sich verschiedene Materialen an Holz, Naturstein oder Beton: Die Gestaltungsmöglichkeiten für Terrassenbeläge sind vielfältig, und die Wahl des richtigen Belags will wohl überlegt sein – schließlich hat die Entscheidung bei fachlich korrekter Verlegung jahrzehntelang Bestand. Die Terrasse ist ein ganz besonderer Gartenort“, erklärt Michael Daldrup, Gartengestalter aus Havixbeck und Mitglied der Gärtner von Eden. Entsprechend gut durchdacht sein sollte die Gestaltung. Neben Abmessungen und Möblierung ist es vor allem der Bodenbelag, der entscheidend zur Funktionalität und Wirkung einer Terrasse beiträgt. Holz, Beton oder Naturstein? Jeder dieser Beläge hat seine Eigenheiten, Vor- und Nachteile. In jedem Fall sinnvoll: die Investition in hochwertiges Material und professionellen Bau. Beides erhöht die Haltbarkeit signifikant. Holz ist unter ästhetischen Gesichtspunkten immer eine gute Wahl und passt zu jedem Gartenstil. Es verbreitet eine heimelige, natürliche Atmosphäre. Wer sich aber für Holz als Bodenbelag entscheidet, sollte sich darüber im Klaren sein, dass seine Lebensdauer endlich ist: „Je nach Holzart, Standortbedingungen und Pflege beträgt die Lebensdauer eines Holzdecks etwa zehn bis 20 Jahre“, erklärt Michael Daldrup. Die Haltbarkeit hängt vor allem davon ab, ob und wie stark es Sonne und Feuchtigkeit ausgesetzt ist. In jedem Fall sollte sich unter der Holzterrasse eine wasserdurchlässige Tragschicht befinden. Entscheidend für die Haltbarkeit ist auch die verwendete Holzart: Zur Auswahl stehen grundsätzlich Harthölzer, die meist aus Südamerika oder auch Afrika kommen, sowie heimische Sorten. Für Bodenbeläge eignen sich haltbare Harthölzer aus zertifiziertem Anbau wie Ipe, Sipo Mahagonie oder Bangkirai. Bei den einheimischen Hölzern haben Robinie, Eiche, Lärche und Douglasie die größte natürliche Resistenz. Vorsicht ist bei Nässe geboten, da Holz leicht rutschig werden kann. Wer es gern dauerhaft und solide mag, könnte mit einem steinernen Terrassenbelag gut bedient sein. Dabei hat man die Wahl zwischen Natur- und Betonstein. Das ist vor allem eine Frage der Ästhetik – und unter Umständen auch des Budgets. Beide Materialien gibt es in vielen Farbund auch Formvarianten, beide sind bei fachgerechter Verlegung und Pflege nahezu unbegrenzt haltbar. „Naturstein – gerade wenn es sich um heimischen handelt – fügt sich in der Regel sehr harmonisch in die natürliche Umgebung eines Gartens ein“, so Daldrup. Entscheidend für den Charakter der Terrasse sind dann das gewählte Format der Platten, ihre Oberfläche und Farbe. Großformatige, rechtwinklige Platten unterstreichen den architektonischen Charakter einer Terrasse. Unregelmäßige, kleinere Formate wirken naturnah. Ebenfalls zu bedenken: Bei direkter Sonneneinstrahlung heizen sich steinerne Bodenbeläge – insbesondere dunkle – schneller auf und speichern Großformatige Betonsteine können die Terrasse optisch größer wirken lassen. Foto: betonbild/txn die Wärme länger als Holz. Diese Eigenschaft kann sie in den Abendstunden zu einer willkommenen Wärmequelle machen, sorgt aber in der Mittagshitze dafür, dass das Barfußlaufen unangenehm werden kann. Forsythien nach der Blüte schneiden Sie strahlen heller als die Sonne: Forsythien in gelber Blüte fallen auf. Wenn diese erlischt, sollten Hobbygärtner das Gehölz direkt zurückschneiden, rät die Landwirtschaftskammer Nordrhein- Westfalen. Knapp über dem Boden gestutzt werden aber nur ältere Äste von vier bis fünf Jahren sowie neue, dünne Triebe. Dass der Rest stehen bleibt, ist wichtig: Die zurückbleibenden Triebe bilden den Sommer über Seitenzweige, an denen sich im nächsten Frühjahr die neue Blüte zeigt. Wer mehr von den gelben Sträuchern möchte, kann sie im Juli durch Stecklinge vermehren. Dafür grüne Äste von etwa 20 Zentimetern Länge abschneiden und zu drei Vierteln in einen Topf mit Erde stecken. Sie sollten darin Wurzeln ausbilden und können anschließend in den Gartenboden kommen, erklären die Experten der Landwirtschaftskammer. Gut ist ein sonniger bis halbschattiger Platz, am besten in einem feuchten, aber nicht zu kalkhaltigen Boden. (dpa) Sommerzeit Markisenzeit Jetzt zugreifen! ww .muenster-markisen.de • info@rollladen-hessing.de GARTENBAU N.J. SIEMENS Hennewich 45 Rosendahl-Darfeld Tel.: 02545/9358088 Mobil: 0171/4804345 www.siemens-gartenbau.de e Pflanzenverkauf Fr. 8 – 12 Uhr, 14 – 18 Uhr, Sa. 8 – 13 Uhr Obstbäume in historischen Sorten Pflanzen Sie jetzt Ihre Hecke! Wir haben Kirschlorbeer, Liguster, Thuja und Taxus in Top-Qualität (bis 2 m Höhe). Holz als Bodenbelag ist unter ästhetischen Gesichtspunkten immer eine gute Wahl und passt zu jedem Gartenstil. Foto: Stein+DesignGarpa NEU Umbau Garte Vorbeischauen lohnt sich! Sonderartikel Lagerverkauf OSMO Auslaufartikel in 1A-Qualität! Wechselnde Angebote! Auswahl… Preise By Verasol ® Sonntag 10 – 15 Uhr verkaufsoffen! Kaufen Sie da, wo’s wächst. WICHMANN Bahnhofstr. 103 49525 Lengerich Tel. (0 54 81) 808-0 Fax (0 54 81) 808-55 HEUGER Füchtorfer Str. 8 49219 Glandorf Tel. (0 54 26) 94 37-55 Fax (0 54 26) 94 37-37 OELRICH Saerbecker Str. 42 49549 Ladbergen Tel. (0 54 85) 93 90-310 Fax (0 54 85) 93 90-317 www.btl-who.de Terrassenplatten Alena+ 36,95 Konrad-Adenauer-Str. 17 48317 Drensteinfurt Tel. (0 25 08) 98 23-0 Fax (0 25 08) 98 23-33 LUXUS-TERRASSENDACH MIT KRISTALLKLAREM GLASDACH JETZT MIT 5 JÄHRIGER ZUSATZGARANTIE . . Garten Komfort XL Münster Weselerstrasse 653a D-48163 Münster 02512 97 92 424 *Fragen Sie nach den Bedingungen. Aktionen gültig bis zum 04-05-2018. Öffnungszeiten Mo. geschlossen Di. bis Fr. 09.00 - 18.00 Sa. 09.00 - 16.00 Nur solange der Vorrat reicht. Pflanzen Sie sich den Frühling aus unseren Gewächshäusern direkt in IhrenGarten und Balkon! Große Auswahl an Beet-, Balkonund Zimmerpflanzen sowie Sommerblumen! Top-Gärtnereiqualität aus der heimischen Region! Kommen Sie vorbei! Wir beraten Sie gerne! Prozessionsweg 4 · Ahlen Tel. (0 23 82) 24 57 Gröblingen 131 · Warendorf Tel. (0 25 81) 7 87 33 60 Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.00–18.00 Uhr, Sa. 9.00–14.00 Uhr, So. 10.00 –15.00 Uhr www.gaertnerei-schulze-eckel.de