Aufrufe
vor 8 Monaten

hallo-muenster_14-04-2018

Tipps | Termine Samstag,

Tipps | Termine Samstag, 14. April 2018 Klare vertont Lem MÜNSTER. Zu einem Konzert lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe am Montag (16. April) um 20 Uhr ein: Die Musiker von The Dorf und Consord vertonen „Die vollkommene Larve“ im Foyer des LWL-Museums für Kunst und Kultur. Komponiert wurde das sinfonische Werk von Saxofonist Jan Klare, der sich von einer Kurzgeschichte von Stanislaw Lem inspirieren ließ. Der Eintritt kostet zehn (ermäßigt fünf) Euro an der Abendkasse. Wandern mit Kräuterfrau Heka MÜNSTER. Ab Sonntag (15. April) und bis Anfang August bietet Kräuterfrau Heka Teismann wieder in den Rieselfeldern (ab Café Heidekrug), am hinterem Aasee (ab Haus Kump) und an der Werse (ab Alter Pleistermühle) drei bis fünf Mal monatlich Kräuterwanderungen für Jung und Alt an. Die Wanderungen dauern 90 Minuten und kosten zehn Euro (Kinder frei). Anmeldungen sind nicht erforderlich. Los geht es morgen um 16 Uhr an der Werse. www.kraeuterfrau­heka.de Simply Bach Morgen Dyckburger Konzert mit Marta Dotkus und Dominik Schneider In ihrem neuen Duo­ Programm stellen die Künstler Marta Dotkus und Dominik Schneider Komponist Johann Sebastian Bach in den Mittelpunkt, der unglaublich schöne Sonaten für Flöte und Cembalo geschrieben hat. HANDORF. Im Rahme Dyckburger Konzerte e gen am Sonntag (15. Ap 17 Uhr in der Dyckburg-K (Dyckburgstraße 224) a Werke des Komponiste die beiden für ihre Bese neu arrangiert und zu mengestellt haben. Marta Dotkus ist Lehrb tragte an der Folkwang versität der Künste in E Sie spielt unter anderem Reinhard Goebel, der Cap la Augustina, Andrea Spering, dem Concerto Köln. Dominik Schneider arbeitet mit Ensembles wie VoxWerdensis oder Ars Choralis Coeln zusammen. Er gründete das Ensemble Sanstierce (medieval music). Unter dem Namen BadAntiko interagiert er zwischen den Grenzen klassischer Musik und andere Genres. An der Folkwa Universität der Künste Essen unterrichtet er Master-Studiengang „M sik des Mittelalters“. Der Eintritt zum Konzert ist wie immer frei, Spenden werden ebenfalls wie immer erbeten. Marta Dotkus (Cembalo) und Dominik Schneider (Flöte) widmen sich morgen ganz Bachs Sonaten für ihre beiden Instrumente. Kurz notiert Vogelkunde auf dem Waldfriedhof MÜNSTER. Zu einer vogelkundlichen Führung über den Waldfriedhof Lauheide lädt die Friedhofsverwaltung der Stadt am Sonntag (15. April) ein. Treffpunkt ist um 8 Uhr vor der Feierhalle. Jan Emmerich gibt einen Einblick in die Vielfalt der Vogelwelt auf dem Waldfriedhof. Wenn möglich, sollten Teilnehmer ein Fernglas mitbringen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Fragen zum Waldfriedhof Lauheide und den Veranstaltungen beantwortet Alfons Trockel unter Telefon 0 25 04/93 22 18. Mit dem Kunstkoffer auf Zeitreise MÜNSTER. Das Picasso­Museum hat seinen Koffer gepackt. Am Sonntag (15. April) geht es auf Zeitreise ins Frankreich der 50erund 60er­Jahre. Ab 15 Uhr können Grundschulkinder zwischen sechs und zehn Jahren in der Ausstellung „Edward Quinn – Mein Freund Picasso“ herausfinden, wie Picasso zu dieser Zeit gelebt hat und zum weltberühmten Kunststar wurde. Die Kinderführung dauert eine Stunde und kostet drei Euro (zuzüglich Museumseintritt). Anmeldung unter Telefon 0251/4 14 47 10. Malkurs für Kinder im Stadtmuseum Michael Otto Metallbau & Edelstahldesign Professionelle Pflege und Aufbereitung Ihrer Edelstahlaußenobjekte Wir bieten an: • Balkongeländer • Fensterbrüstungen • Umwehrungen u. v. m. Weitere Objekte unter: www.hmo-edelstahldesign.de · Michael Otto 48147 Münster · Schleswiger Str. 25 Tel. 02 51/27 75 98 · Mobil: 0172/5 26 56 47 Kompetenz seit 1978 vorher nachher SONNTAG SCHAUTAG IN STEINFURT-BORGHORST VON 13 – 17 UHR Meisterhand pur! • Bleichereistraße 4 · 48565 Steinfur · Tel. 02552/9279500 Im Esch 1 · 46354 Südlohn-Oeding · Tel. 028 62 / 58 80 94 www.wallkoetter-alubau.de Festival der Kreativen Noch bis Freitag (20. April) haben alle Künstler und Kulturschaffenden die Möglichkeit, Teil des B-Side-Festivals am 22. September (Samstag) zu werden. „Gesucht sind die kreativen Köpfe und helfenden Hände aus Münster und Umgebung, die sich mit der B- Side identifizieren können und einen Beitrag zur kulturellen Vielfalt leisten möchten“, schreibt das Orga-Team in einer Pressemitteilung. Bewerbungen sind online unter https://b/ -side.ms/festival/ möglich. Das dritte B-Side-Festival steigt rund um den Hansaring. Unter dem Motto „Stadt machen statt nix machen“ soll das Event Gemeinschaft stärken, Kunst und Kultur fördern sowie zum Mitmachen einladen. „Auch in diesem Jahr gibt es ein buntes Programm aus Musik, Kunst, Literatur, Theater, Aktionen für Kinder, Performances und Workshops zu den Themen Stadtentwicklung, Nachhaltigkeit und Kultur“, macht der Verein B-Side Kultur (Foto) Lust auf die Veranstaltung. Durch die virtuelle Brille MÜNSTER. Unter „Augmented Rieke von der FH in seinem Die Veranstaltung aus der Reality“ versteht man die Vortrag zum Thema „Blick Reihe „Unternehmen Hörsaal“ computergestützte Erweiterung durch die virtuelle Brille: Ge- findet am Montag (16. April) ab der Realitätswahrnehwinnung neuer Potenziale 18 Uhr im Fachhochschulzent- mung. Mit Hilfe von Smart Phones, Tablets und Brillen werden virtuelle Objekte in der Realität eingeblendet. mit Augmented Reality“. Der Wissenschaftler vom Institut für Prozessmanagement und digitale Transformation beleuchtet rum (Corrensstraße 25) statt. www.fhms.eu/digital Einen Einblick hierzu gewährt Einsatzmöglichkeirum Professor Dr. Tobias ten und zeigt Potenziale auf. Foto: B­Side MÜNSTER. Beobachtungsgabe gefragt: Bei einem Malkurs am Sonntag (15. April) ab 11 Uhr lernen Sechs­ bis Zehnjährige in der Dauerausstellung des Stadtmuseums genaues Hinsehen. Ihre Eindrücke können sie später auf dem Papier zeichnerisch festhalten. Begleitet werden sie dabei von der Künstlerin Gintare Skroblyte, die den einen oder anderen Trick verrät. Die Teilnahme kostet acht Euro (inklusive Material). Um Anmeldung unter Telefon 0251/4 92 45 03 wird gebeten. Kleiderwirbel am Coesfelder Kreuz MÜNSTER. Schnäppchenjägerinnen aufgepasst! Am Sonntag (15. April) ist es wieder so weit: Der größte Kleiderflohmarkt im Münsterland öffnet seine Pforten in der Mensa am Coesfelder Kreuz. An rund 250 Tischen bieten Frauen zwischen zwölf und 18 Uhr alles an, was Mädchenherzen begehren: Kleidung, Schuhe, Accessoires und Schmuck. Der Eintritt kostet drei Euro, Männer und Kinder unter 14 Jahren zahlen nichts. Schnittstellen zu August Roloff MÜNSTER. Am Sonntag (15. April) zeigt der Verein Porzellanmuseum Münster um 16.30 Uhr im Historischen Torhaus des Stadtheimatbundes (Neutor 2) den Diavortrag „Schnittstellen zu August Roloff in Westfalen“. Roloff war Porzellanmaler und beeinflusste mit seinem Stil viele Kollegen. Nach dem Vortrag können einige Exponate besichtigt werden. Weitere Infos gibt‘s bei Rainer­Ludwig Daum unter Telefon 0251/23 13 17. www.porzellanmuseummuenster.com

Lokales Samstag, 14. April 2018 Nach dem langen, kalten Winter freuen sich die Spargelbauern (v.l.) Burkhard Lütke Laxen, Stephan Bäcker und Wilhelm Spielbrink mit Susanne Schulze Bockeloh, Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Münster, über das erste Stangengemüse aus Münster. Dieses ist bei den Münsteranern ganz besonders beliebt, wie sie aus langj ähriger Erfahrung wissen. Alle drei eröffnen in diesen Tagen ihre Hofläden, in denen die Kunden dann tagfrischen Spargel bekommen können. Zudem gibt‘s dort auch Tipps und Rezepte rund um den köstelichen Genuss. Genuss von der Stange Foto: Oliver Werner Kurz notiert Am Schütthook wird zur Einbahnstraße ANGELMODDE. Die Straße Am Schütthook und die Peter­Büscher­ Straße erhalten einen Regenwasservorfluter zum Hochwasserschutz. Die Kanalbauarbeiten dauern rund vier Monate. Dazu wird der Bereich zwischen dem Albersloher Weg und der Hausnummer 20 Am Schütthook ab Mittwoch (18. April) als Einbahnstraße in Fahrtrichtung Albersloher Weg eingerichtet. Eine Umleitung führt über die Hiltruper Straße und die Theodor­Heuss­Straße. Die Bus­Linien 6 und N 85 fahren anders. Zugang zur Krankenversicherung Sparfüchse gefragt Ehrenamtlicher Bürgerhaushalt für Münster Von Annika Wienhölter Während des „Münster- Zukünfte 20-30-50“-Projekts kommen alle Formen der Bürgerbeteiligung auf den Prüfstand – und ruhen derzeit. Das finden Heiko Philippski (l ) und Marc Weßeng ( ) von de n t at ve Mach m t Mün te nn o S e we den abe den noch se bst akt v MÜNSTER Denn S e befa en h e Jah en m dem äd h n Bü g hau ha Dem Klartext: So isses . . . Verkehrte Welt zweijährigen Turnus folgend, würde dieser 2018 neuaufgelegt werden – gäbe es die projektbedingte Zwangspause nicht. Heiko Philippski und Marc Weßeling wollen den Bürgern trotzdem die Chance geben, ihre Ideen fürs städtische Sparen und Einnahmen e höhen o uwe den De ha b nehmen d be den Dom äd b nd Hand und ufen d e Mün e an da u auf h am Eh en am hen Bü ge hau ha ubee gen Ab Mon ag ( 6 Ap ) können a e Spa fü h und Hobbyf nan expe n h e Vo h äg n hen ( nfo Ka en) De e n ge Un e h ed um no ma en V fah en ohne äd he Ge d n h n am h w e He ko Ph pp k und Ma Weße ng u am menfa en Und wa b ng da Gan ? E dam zu rech nen, dass die Vorschläge bei der Bearbeitung des Haushalts 2019 zum Jahresende miteinbezogen werden“, blicken die engagierten Münsteraner in die Zukunft. Heißt: Auch wenn es sich „nur“ um einen Ehrenamtlichen Bürgerhaushalt handelt sind die Mitgestalung mög hke en w ebem O g na gegeben Led g he n g A b h w d n fo ma ande aufen we w un a Bü ge an ande e Vo gaben ha en mü en a d e Ve wa ung k ä Ma Weße ng E ohne h om m uma h n We F agen um P o d ha d auf de K nde hau ma h Me e am 29 Ap (Sonn ag 4b 8Uh) mBü ge hau am d nb o kp a genau h g Do ehen He ko Ph pp k und Ma Weße ng Rede und An wo und haben au h nd Fo mu a e zum Mit gestalten des Ehrenamtlichen Bürgerhaushalts dabei. www.mach­mit­muenster.de Foto: Mach mit, Münster! Mitmachen Von Montag (16. April) bis zum 11. Mai (Freitag) kann jeder Vorschläge zum Sparen im städtischen Haushalt oder für mehr Einnahmen der Stadt Münster einreichen – entweder online auf www.mach­mit­muenster.de/ haushalt oder auf Formularen, die in den Bezirksverwaltungen in Kinderhaus, Hiltrup, Handorf, Wolbeck und Roxel sowie in den Bürgerbüros in Coerde, Gievenbeck und Gremmendorf ausliegen. Gleichzeitig lassen sich die Vorschläge auf der Internetseite kommentieren. Zwischen dem 15. und dem 26. Mai läuft – ebenfalls im Netz – die Abstimmungsphase. Abschließend wird eine Rangliste der Ideen erstellt und dem Rat vorgelegt. Steigende Temperaturen sorgen bei Twent für schmelzende Preise z.B. der Renault Grand Scénic Intens ENERGY dCi 130 EZ: 17.01.2017; km-Stand: 50 Monatliche Rate € 199,– 1 0 Listenpreis: € 34.660,– Barpreis MÜNSTER. Im Rahmen der Qualifizierungsreihe „Ehrenamt in der Migrationsarbeit“ findet am Mittwoch (18. April) von 18 bis 20 Uhr die Veranstaltung „Zugang zur Krankenversicherung“ beim DRK­ Landesverband, Sperlichstraße 25, statt. Dabei geht es um die rechtlichen Rahmenbedingungen bezüglich des Zugangs zur Krankenversicherung von Zugewanderten. Anmeldungen sind bis Montag (16. April) an Anne.Artmeyer@DRK­ Westfalen.de und unter Telefon 0251/9 73 91 99 möglich. www.festpreisbad.de Genau eine Woche ist es nun her. Ein Ereignis, das ganz Münster stillstehen lässt. Und das die Aufmerksamkeit aus aller Welt auf die Westfalenmetropole lenkt. Ein Mann rast mit seinem Bulli auf den Platz am Kiepenkerl, tötet und verletzt unschuldige Menschen, die es sich auf den Außenplätzen einer Gaststätte gut gehen lassen. Anschließend erschießt er sich. Furchtbar! Dramatische Szenen spielen sich ab! Nahezu ebenso furchtbar: viele Reaktionen in den sozialen Netzwerken. Als sei es nicht grausam genug, was sich an diesem 7. April ereignet, entpuppt sich das Internet als Tummelplatz für Hetzer. Auf die Spitze treibt es AfD­Politikerin Beatrix von Storch. Nach der Tat twittert sie das Merkel­Zitat „Wir schaffen das“ in Großbuchstaben – garniert mit einem wütenden Emoji. Tags drauf: „Ein Nachahmer islamischen Terrors schlägt zu.“ Es stellt sich heraus: alles Quatsch. Es handelt sich um den skrupellosen Suizid eines 48­jährigen Deutschen. Mir ist schlecht. Aufgrund dieser abscheulichen Tat. Aber auch wegen Kommentaren im Von­Storch­Stil. Mehr Besonnenheit, bitte! Annika Wienhölter Redakteurin KIRMES in Telgte-Westbevern am 14. und 15. April 2018 Westbeverner Frühlingsfest Mit vielen Attraktionen und Kinderflohmarkt Monatliche Rate € 189,– 1 0 € ANZAHLUNG! Listenpreis: € 25.700,– Barpreis € 19.450,– 2 Autohaus Twent GmbH 46325 Borken · Königsberger Str. 3 · Tel. 0 28 61/804 51-0 · www.renault-twent.de 48163 Münster-Amelsbüren · Kölner Str. 1 · Tel. 0 25 01/97 38-300 · www.autoforum-muenster.de 48683 Ahaus · von-Braun-Straße 62-64 · Tel. 0 25 61/93 52-300 · www.bleker-autoforum-ahaus.de Autohaus Klöpper · 46359 Heiden · Lembecker Straße 14 · Tel. 0 28 67/97 36-0 Autohaus Schlattmann GmbH · 46325 Borken · Ahauser Straße 14 · Tel. 0 28 61/92 09-0 Abbildung kann Sonderausstattungen enthalten und vom Angebot abweichen. Irrtümer vorbehalten. z.B. der Renault Clio LIMITED ENERGY TCe 90 EZ: 30.06.2017; km-Stand: 9.000 Monatliche Rate € 149,– 1 0 € ANZAHLUNG! Listenpreis: € 19.700,– Barpreis € 13.990,– 2 1 Monatliche Leasingrate bei 0,– € Anzahlung, Fahrleistung 10.000 km/Jahr, Laufzeit 60 Monate. Ein Leasingangebot der Renault Leasing, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A., Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Das Angebot gilt für Privatkunden bei Vertragsabschluss bis 30.04.18. 2 Ein Privatkundenangebot für die Vorführwagen Renault Clio LIMITED ENERGY TCe 90, Renault Captur XMOD ENERGY dCi 110 und Renault Grand Scénic Intens ENERGY dCi 130. Gültig bis 30.04.2018. Widerrufsrecht gem. § 495 BGB. Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 4,7 – 3,7; CO2-Emission in g/km: kombiniert 119–101;CO2-EffizienzklasseB–A(WertenachMessverfahrenVO[EG]715/2007). TEIL DER