Aufrufe
vor 6 Monaten

WSC Frisia - SV Wilhelmshaven

Rückblick BW

Rückblick BW Bümmerstede Mit einem mulmigen Gefühl reiste der WSC Frisia nach Bümmerstede, denn das Team von Timo Ehle konnte am Ostermontag immerhin den VfL Wildeshausen mit 2:0 düpieren, Timo Voß und Basti Block warnten ihre Spieler also nicht zu unrecht. Der WSC brauchte gut 20 Minuten, um in Spiel zu kommen und dem Gastgeber seine Taktik überzubügeln. So half dem WSC dann ein etwas fragwürdiger Handelfmeter nach 25 Minuten, den Kapitän Dennis Müller sicher verwandelte. Das war der Dosenöffner und ab diesem Zeitpunkt lief es wie geschmiert für die Blau-Weißen. Nach gut einer halben Stunde konnte der WSC sogar erhöhen, der für den verletzten Günter Wolken eingewechselte Dino Gruda lupfte einen starken Pass über den BW-Keeper, der keine Chance hatte. Und es sollte noch besser kommen für die Gäste von der Jade, in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit erhöhten erneut Dino Gruda und der bärenstarke Julien Stresow auf 4:0 zur Halbzeit, ein echt dickes Brett, was die Bümmersteder nun im zweiten Durchgang zu bohren hatten. Zu dick, wie sich kurz nach der Halbzeit herausstellte, denn der WSC setzte die Spielkontrolle fort, ließ keine Chancen der Hausherren zu und kontrollierte das Spiel nach Belieben. Und Julian Mülder war es dann in der 57. Minute, der mit dem 5:0 den Deckel auf die Partie machte, zu präsent war der WSC an diesem Tag, um auch nur ansatzweise in Gefahr zu geraten. Was am Ende aber die ganz große Freude über diese starke Leistung schmälerte, waren die Lässigkeiten in den letzten fünf Minuten, da waren die Gäste geistig schon auf der Rückfahrt in die Jadestadt und BW Bümmerstede nutzte diese Schlafphase zu zwei Toren, was am Sieg nichts ändern sollte, dennoch aber Timo Voß veranlasst sah, für den kommenden Dienstag etwas für die Fitness der Spieler auf den Platz zu setzen. „Luft für 85 Minuten ist da, das ist super, für das Derby arbeiten wir an letzten Minuten am Dienstag, bringt ruhig Laufschuhe mit“, so einer der Übungsleiter. Letzter Spieltag SV Wilhelmshaven TSV Abbehausen 2:0 BW Bümmerstede WSC Frisia 2:5 SV Baris Delmenhorst SV Eintracht Oldenburg 2:2 VfL Wildeshausen SV Brake 2:3 TuS Obenstrohe GVO Oldenburg 3:4 FC Rastede VfB Oldenburg II 1:3 RW Sande VfL Stenum 3:1 SV Eintracht Wiefelstede SV Tur Abdin Delmenhorst 1:0