Grünweiss - Spieltagsheft SC DHfK Leipzig vs. GWD Minden

punkt.waldert.kueppers.

Arlt Wach-, Schließ und Schutzdienst GmbH

Spinnereistraße 2

04179 Leipzig

Tel. 0341 - 48 44 20

Fax 0341 - 48 44 222

www.arlt-wachdienst.de

Ihr Partner für

Sicherheitslösungen in

Mitteldeutschland.

Seite 2

GRÜNWEISS Das Magazin


herzlich willkommen in der arena leipzig ...

SC DHfK – handball für leipzig Grußwort

... zum 28. Spieltag in der DKB

Handball-Bundesliga, unserem Tag

für die Jugend, präsentiert von der

Allianz Deutschland.

Unsere Männer in Grün empfangen

heute mit GWD Minden einen der

traditionsreichsten Vereine im

deutschen Handball und wollen

gemeinsam mit Ihnen, liebe Zuschauerinnen

und Zuschauer, den

berüchtigten „Bock“ umstoßen und

zwei Zähler nach Leipzig holen.

Dafür werden sie eine Topleistung

brauchen, denn Minden hat eine

kampfstarke Mannschaft mit vielen

international erfahrenen Routiniers

in ihren Reihen. Mit Marian

Michalczik stellen sie auch einen

aktuellen deutschen Nationalspieler,

der für Gefahr aus dem linken

Rückraum sorgt und gemeinsam

mit unseren DHB-Kadern Niclas

Pieczkowski und Philipp Weber

beim letzten Lehrgang viel

Selbstvertrauen tanken konnte.

Alle drei waren maßgeblich an den

beiden deutlichen Siegen gegen

Serbien (25:19 in Leipzig, 29:23 in

Dortmund) beteiligt und vielleicht

können wir in knapp acht Monaten

rückblickend feststellen, dass

hier in Leipzig der Grundstein für

eine erfolgreiche Heim-WM gelegt

wurde.

Doch das alles ist Zukunftsmusik

– was heute zählt ist der volle

Fokus auf dieses Spiel, auf unser

Team, auf unsere Tugenden. Wenn

wir die abrufen ist gemeinsam mit

Ihnen, liebe Zuschauerinnen und

Zuschauer, alles möglich.

Geleitet wird die Partie von den

beiden Unparteiischen Colin

Hartmann und Stefan Schneider

aus Magdeburg, die wir ebenso

herzlich hier in Leipzig begrüßen

wie die Spieler, Trainer und Fans

aus Minden.

Zurück in unserem Team können

wir Peter Strosack, Yves Kunkel

und Aivis Jurdzs begrüßen, die

zuletzt beim starken Auftritt in

Flensburg noch krankheits- bzw.

verletzungsbedingt passen

mussten.

In der Halbzeitpause des Spiels

ehren wir unsere Nachwuchshandballer

der männlichen Jugend E

für die Titel in der Bezirks- und

Sachsenmeisterschaft sowie

der männlichen Jugend C für

den Sachsenmeistertitel und die

Qualifikation zur Endrunde um

die Mitteldeutsche Meisterschaft.

Dort stieg das Finale erst gestern

und vielleicht gibt es ja heute

dreifachen Grund zur Freude. Den

hatten unsere Teams der B- und

A-Jugend, die sich erstmals alle

beide für die Endrunde um die

Deutsche Meisterschaft qualifiziert

haben, sowie unsere U23 von der

SG LVB, die als souveräner Meister

in die 3. Liga aufgestiegen ist.

Unsere Mission „Gemeinsam

Vorbilder entwickeln“ ist also im

vollen Gange und wir wollen heute

alles daran setzen, ihr mit einem

Heimsieg weiteren Rückenwind zu

verleihen. Alle gemeinsam.

Packen wir es an!

Ihr Karsten Günther

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 3


Nachwuchsförderung beginnt bei den Kleinsten.

SC DHfK Leipzig macht Schule.

Wir sind stolzer Partner und Versicherer des SC DHfK Leipzig.

Mit unserem gemeinsamen Projekt „SC DHfK Leipzig macht Schule“

engagieren wir uns, um viele Kinder und Jugendliche für die Sportart

zu begeistern. Mehr Informationen unter: www.scdhfk-handball.de

Seite 4

GRÜNWEISS Das Magazin


SC DHfK – handball für leipzig präsentator

Allianz und der Sc dhfk leipzig

partner für die jugend

Die Allianz ist bereits seit 2016 Partner

und Versicherer des SC DHfK Leipzig.

Nach erfolgreichem Start des Engagements

wurde der Vertrag mit Deutschlands

größtem Versicherer bereits vor

Ablauf der eigentlichen Frist langfristig

bis 2021verlängert.

Zitat Karsten Günther: „Die Allianz als

Partner, der sich derart stark im Bereich

Jugendförderung engagiert, ist für uns wie

ein Hauptgewinn! Wir sind stolz auf die

bisherigen gemeinsamen Erfolge und freuen

uns auf die Zukunft!“

Zwei starke Partner, die mit einer aktiven

Jugendförderung das gleiche Ziel anstreben

- Kindern und Jugendlichen aus der

Region den Zugang zum Handballsport zu

ermöglichen. Basierend auf diesem Schwerpunkt

unterstützte man vor zwei Jahren ein

innovatives Schulprojekt des Vereins: Bei der

gemeinsamen Aktion „Der SC DHfK macht

Schule präsentiert von der Allianz“ besuchen

die Spieler des SC DHfK Leipzig regelmäßig

Schulen im Großraum Leipzig und geben

Übungs- und Trainingsstunden. Mittlerweile

haben schon über 5.000 Kinder an dem

Projekt teilgenommen, ab der kommenden

Saison soll das Angebot noch weiter in die

Region Leipzig ausgeweitet werden.

Eine Sonderrolle nimmt der aus der eigenen

Jugend des SC DHfK stammende Rechtsaußen

Lucas Krzikalla ein, der als Markenbotschafter

der Allianz für Kinder und Jugendliche

als Vorbild dient:

Lucas Krzikalla: „Es ist beeindruckend, die

Begeisterung und Faszination zu sehen,

welche die Kinder bei unseren Schulbesuchen

dem Handball entgegenbringen. Das

bereitet mir große Freude! Als ich in diesem

Alter war, hätte ich mir ein solches Angebot

auch gewünscht. Daher bin ich sehr gerne

Teil dieses Projekts.“

Weitere Bestandteile der Partnerschaft

sind zudem mehrmals im Jahr stattfindende

Handball-Camps mit den Profis, sowie

die Allianz Grundschul-Liga. Weitere

Informationen zu dem Engagement sind

auf www.dhfk.tv zu sehen.

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 5


SC DhfK – handball für leipzig neuzugang

maciej gEbala: polnischer nationalspieler kommt

Der SC DHfK Leipzig hat die letzte

vakante Stelle im Kader für die Saison

2018/19 besetzt und damit bereits

frühzeitig Planungssicherheit für die

kommende Spielzeit. Die Leipziger

verpflichten den polnischen Nationalspieler

Maciej Gębala vom polnischen

Vizemeister und Champions-League-

Teilnehmer Wisla Plock. Gebala erhält

einen Vertrag bis 2020.

Der 24-jährige Kreisläufer ist in

Deutschland kein Unbekannter. Von

2013 bis 2016 stand der Zweimetermann

beim SC Magdeburg

unter Vertrag und schaffte über das

Youngster-Team den Sprung in die

DKB Handball-Bundesliga, wo er für

den SCM insgesamt 15 Spiele in

der stärksten Liga der Welt bestritt.

Vor der Handball-WM 2015 in

Katar wurde der damals 20-Jährige

erstmals für den erweiterten Kader

der A-Nationalmannschaft nominiert.

Im November 2015 feierte er dann

unter Michael Biegler sein Debüt in

der polnischen Nationalmannschaft

und kam bei der Europameisterschaft

2016 auf fünf Einsätze

für Gastgeber Polen.

Zusammen mit seinem

jüngeren Bruder Tomasz

Gębala erfolgte

im Sommer 2016 mit

dem Wechsel zu Wisla

Plock der nächste

Karriereschritt. Beim

7-fachen polnischen

Meister konnte der

neue DHfK-Kreisspieler

zweimal das

Meisterschaftsfinale

erreichen und viel

internationale Erfahrung sammeln

(27 Champions League Spiele). In

der laufenden Spielzeit gelangen ihm

bisher 63 Ligatreffer und 19 Tore in

der Königsklasse.

„Mir gefällt das Projekt in Leipzig sehr

gut. Die DHfK-Kabine ist gefüllt mit

jungen Spielern, die in jeder Sekunde

um den Sieg kämpfen wollen – da

möchte ich mitmachen. Auch der Trainer

spielt bei meinem Wechsel nach

Leipzig eine tragende Rolle. Michael

Biegler hat mir die Chance gegeben,

für die polnische

Nationalmannschaft

spielen zu dürfen. Er

wird mir mit Sicherheit

helfen, mich weiterzuentwickeln

und die

deutsche Liga ist dafür

der beste Platz. Ich

kenne das Potential

der DKB Handball-

Bundesliga ja bereits

aus meiner Zeit in

Magdeburg. Mein

Ziel in den nächsten

Jahren ist es, die

Entwicklung mit der Mannschaft

weiterzugehen und gemeinsam für

die eine oder andere Überraschung

gegen die Top-Teams zu sorgen.

Vielleicht können wir Leipzig ja sogar

bald in europäischen Wettbewerben

präsentieren“, so Maciej Gębala.

Neben den sportlichen Aufgaben freut

sich der 24-Jährige auch auf sein

neues Umfeld. „Ich habe beim Spiel

gegen Stuttgart die Stadt und die

ARENA besucht, aber leider konnte

ich noch nicht so viel sehen. Ich

muss aber sagen, die Atmosphäre

in der Halle ist richtig geil. Und auch

über die Stadt habe ich von Andreas

Rojewski schon viel Gutes gehört.

Ich freue mich schon, in meiner

Freizeit über den Markt zu spazieren,

einen Kaffee zu trinken und Bach zu

hören... oder doch eher Rammstein“,

ergänzt der Leipziger Neuzugang.

„Maciej kommt aus der Talentschmiede

in Danzig und ist ein Spieler, der

sowohl Angriff als auch Abwehr

spielen kann. Er gehört seit 2015 zur

polnischen Nationalmannschaft und

bringt damit trotz seines jungen Alters

schon eine große Portion internationale

Erfahrung mit nach Leipzig. Er

hat in der Vergangenheit bereits mit

Maximilian Janke und Andreas Rojewski

zusammengespielt und spricht

perfekt Deutsch, sodass wir uns eine

schnelle Integration in die Mannschaft

versprechen. Wir freuen uns sehr,

dass sich Maciej für einen Wechsel

zum SC DHfK entschieden hat“, so

Chefcoach Michael Biegler.

Seite 6

GRÜNWEISS Das Magazin


Weil Erfolg nur im Miteinander entstehen kann.

Die Ed. Züblin AG ist im deutschen Hoch- und

Ingenieurbau die Nummer eins. Unseren Erfolg

verdanken wir als Mitglied der weltweit agierenden

STRABAG SE dem Ideenreichtum und Engagement

von rund 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern,

die auch komplexe Bauvorhaben termingerecht

und kostenbewusst realisieren.

Wir glauben an die Kraft des Teams. Und daran, dass

genau das den Unterschied für unsere Kunden ausmacht,

um Außergewöhnliches entstehen zu lassen.

www.mitte.zueblin.de

Ed. Züblin AG, Direktion Mitte, Bereich Sachsen, Radeburger Str. 28, 01129 Dresden,

Tel. +49 351 8243-500, mitte-sachsen@zueblin.de

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 7


Medizin ist unsere Berufung.

Auf uns können Sie vertrauen.

Wir sind für Sie da, jeden Tag.

Weitere Informationen zum Universitätsklinikum Leipzig

finden Sie unter: www.uniklinikum-leipzig.de

Seite 8

GRÜNWEISS Das Magazin


SC DHfK – handball für leipzig wechsel

benjamin meschke wird ein „gallier von der alb“

Kreisläufer Benjamin Meschke wird

den SC DHfK Leipzig nach Ende der

Saison in Richtung HBW Balingen-

Weilstetten verlassen wird. Der Verein

hat den auslaufenden Vertrag mit

dem 27-Jährigen nicht verlängert.

Die Position am Kreis übernimmt

neben Alen Milosevic zur kommeden

Saison der polnische Nationalspieler

Maciej Gębala (siehe Seite 6).

„Nach intensiven Überlegungen

haben wir uns dafür entschieden,

einen neuen Kreisläufer zu suchen,

den wir sowohl im Angriff, als auch

in der Abwehr in unser System

integrieren können. Damit wollen wir

der Mannschaft einen zusätzlichen

Impuls zur Weiterentwicklung geben.

Benny hat in den letzten drei Jahren

maßgeblich dazu beigetragen, dass

sich der SC DHfK Leipzig so schnell

in der DKB Handball-Bundesliga

etabliert hat. Wir sind ihm sehr dankbar

für sein Engagement in Leipzig,

freuen uns auf den gemeinsamen

Saisonendspurt und wünschen ihm

viel Glück für seine sportliche Zukunft

beim HBW Balingen-Weilstetten“, so

Geschäftsführer Karsten Günther.

Beim Zweitligisten will sich Benjamin

Meschke als Führungspersönlichkeit

beweisen. „Ich hatte von Anfang an

ein gutes Gefühl“, begründete er

seine Entscheidung pro HBW auch

damit, dass er Trainer Jens Bürkle

bereits aus dessen Zeit in Rimpar

und Hannover kenne. Er sei davon

überzeugt, dass er in Balingen den

nächsten Schritt machen könne, um

ein kompletter Spieler zu werden.

„Neben meiner persönlichen Weiterentwicklung

möchte ich in Balingen

meine Erfahrung und meine Stärken

mit einbringen und unser gemeinsames

Ziel wird es sein, mit dem HBW

wieder in der 1. Liga zu spielen“, hat

Benny klare Vorstellungen, was seine

Ziele mit der neuen Mannschaft, aber

auch was seine persönlichen Ziele

anbelangt.

„Ich freue mich sehr, dass sich Benny

für uns entschieden hat und uns

helfen will, die Qualität am Kreis zu

erhöhen“, teilte Manager Wolfgang

Strobel mit, „Benjamin ist ein Kämpfertyp

wie wir ihn wollen und wie wir

ihn brauchen“, so Strobel.

Benny Meschke selbst teilte

seinen vielen Leipziger Fans den

Wechsel auf seiner Facebook-Seite

mit: „Liebe Fans, Profisport bringt

oft Veränderungen mit sich. Ich

freue mich unglaublich darauf,

ab nächster Saison ein Gallier zu

sein! Für Leipzig, für Sachsen, für

meine Heimat in der Handball-

Bundesliga zu spielen, war das

Geilste für mich überhaupt! Danke

für Euren Support! Ich freu mich

auf die letzten Spiele mit Euch in

der Arena.“

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 9


liga-news SC DHfK – handball für leipzig

Seite 10

ALLES UNTER

EINEM DACH

LEIPZIG MARRIOTT HOTEL

CREME BRÜHLÉ

Unser Restaurant in stilvollem Ambiente

CHAMPIONS

Bier, Cocktails, lecker Burger & Sport-TV

CATERING

Unvergessliche Momente für jeden Gast

AM HALLISCHEN TOR 1 · 04109 LEIPZIG · 0341 9653-0

LEIPZIGMARRIOTT.DE

LMH-(AZ-Dhfk)_91x119.indd 1 27.09.2016 10:19:14

„schorle“ muss gehen

Es war die Hammer-Nachricht in

der DKB Handball-Bundesliga in den

letzten Tagen: Michael Roth (Foto) ist

nicht mehr Trainer der MT Melsungen.

Nach zwei Final Four-Teilnahmen

im DHB-Pokal, zwei Viertelfinals im

EHF-Cup und einem vierten Platz in

der DKB Handball-Bundesliga unter

seiner Ägide gelang es Roth nach

Einschätzung der Clubführung nicht,

die Mannschaft trotz hochkarätiger

Verstärkungen weiter zu entwickeln.

Nachfolger auf der Chefcoach-Position

wird der im Januar als Co-Trainer engagierte

Heiko Grimm. „Wenn im Sport

Anspruch und Wirklichkeit auseinanderklaffen,

hat dies immer

mehrere Gründe. Auf der

einen Seite steht der Trainer,

der die Mannschaft

einstellen und motivieren

muss, auf der anderen

Seite müssen die Spieler

die von ihnen erwartbaren

Leistungen bringen. Der

Trainer ist letztlich der

Gesamtverantwortliche

für den Bereich Sport und

deshalb immer dem Risiko ausgesetzt,

Konsequenzen tragen zu müssen,

wenn die Entwicklung stagniert und

sich keine Lösungen abzeichnen. Insofern

ist eine Trennung nicht immer

die fairste, aber in diesem Fall eine

aus unserer Sicht alternativlose

Entscheidung“, sagt Manager Axel

Geerken. Für Insider kam zwar der

Zeitpunkt etwas überraschend,

nicht aber der Umstand, denn mit

der Verpflichtung von Grimm als

Co-Trainer gab es schon einen

Fingerzeig. Und spätestens seit

einem Interview von Geerken in

der lokalen Tageszeitung, in der

er überdeutlich von

„Stagnation“ sprach,

konnte man die baldige

Trennung erahnen.

„Schorle“ Roth, der die

MT 2010 als Tabellenletzter

übernahm, hatte noch

einen Vertrag bis 2020,

aus der grauen Maus Melsungen

ein ambitioniertes

Team gemacht und auch

im Umfeld einiges an

GRÜNWEISS Das Magazin


die Pechvögel der liga

SC DHfK – handball für leipzig liga-news

Strukturen verändert. „Das muss ich

erst einmal verdauen“, kommentierte

der 56-Jährige die Trennung.

lll

Pechvogel Nummer eins: Nach der

Niederlage gegen den TBV Lemgo

muss der VfL Gummersbach einen

weiteren Tiefschlag hinnehmen.

VfL-Kapitän Simon Ernst hat sich

bei einem Zweikampf erneut das

vordere Kreuzband des rechten

Knies gerissen. Damit fällt der

Spielmacher der Gummersbacher

zum wiederholten Mal langfristig

aus, nachdem er erst am 8. Februar

beim Spiel gegen Magdeburg

nach seinem ersten Kreuzbandriss

sein Comeback beim VfL gegeben

hatte. Somit wird er voraussichtlich

kein Spiel mehr für den VfL Gummersbach

bestreiten. Im Sommer wechselt

Ernst zu den Füchsen Berlin.

lll

Pechvogel Nummer zwei: Nationalspieler

Paul Drux verletzte sich im

Spiel der Füchse Berlin beim TVB

Stuttgart erneut. Die erste Diagnose

bestätigte sich als Bänderruptur im

linken Sprunggelenk, sodass Drux

mehrere Wochen ausfallen wird. „Die

erneute Verletzung von Paul Drux ist

für ihn und uns sehr tragisch und bitter“,

so Sportkoordinator Volker Zerbe,

„gerade erst hatten wir wieder alle

Spieler im Training und dann erst die

Verletzung von Marko Kopljar und jetzt

von Paul Drux, das tut uns sehr weh.“

Mit Simon Ernst und Paul Drux fehlten

so auch Bundestrainer Christian

Prokop zwei wichtige Rückraumspieler

in den ersten Tests nach der EM.

lll

Die SG Flensburg-Handewitt hat

Ersatz für Rasmus Lauge gefunden

und ihren Wunschspieler für diese

Position verpflichtet. Michal Jurecki

vom polnischen Champions League

Sieger von 2016, PGE Vive Kielce,

kommt für zwei Jahre zur SG. „Er war

seit Jahren einer der Eckpfeiler in der

polnischen Nationalmannschaft und

spielt in seinem Verein PGE Vive Kielce

konstant auf Weltklasse-Niveau“, freut

sich Flensburgs Trainer Maik Machulla

auf seinen prominenten Neuzugang.

mikü/Quellen: handballworld.de/ Vereine

QUALITÄT UND INNOVATION

FÜR IHRE VERANSTALTUNG

BERATUNG | SUPPORT | PLANUNG | VISUALISIERUNG

DEKORATION | PROJEKTSTEUERUNG

AUF - UND ABBAUSERVICE

Party Rent Leipzig

Mahnecke GmbH

Fokkerstraße 8 | 04435 Schkeuditz

T +49 34207 9801 - 0 | leipzig@partyrent.com

Berlin | Bocholt | Bremen | Dortmund | Düsseldorf/Köln | Frankfurt a. M. | Hamburg | Hannover | Kassel | Leipzig | München

Nürnberg | Stuttgart | Arnheim | Luxemburg | Paris | Nizza | Kopenhagen | Malmö | Stockholm | Oslo | Wels (A) | Wien

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 11


RückbLick SC DHfK – handball für leipzig

Gut fürs Image.

ppunkt.

.

.

waldert. küppers.

Texte.Gestaltung.

Reklame.Konzeption.

kontakt

an@punkt-wk.de

0341-355 80 180

www.punkt-wk.de

kleinigkeiten machen den unterschied

Gut 40 Handballfans des SC DHfK

Leipzig waren ohne größere Hoffnungen

auf einen Pluspunkt gen

Flensburg gefahren und kehrten

auch ohne Pluspunkt aus dem

hohen Norden der Bundesrepublik

zurück. Doch die Sachsen hielten

die Begegnung in der Flensburger

Arena lange Zeit offen und

unterlagen mit 27:30 (13:15) Toren

ziemlich knapp.

Die Grün-Weißen hatten bekanntlich

in den vergangenen Begegnungen

stets die Startphase verschlafen.

Doch dieses Mal wirkten sie

gegen die haushoch favorisierten

Gastgeber putzmunter. Die Leipziger

brachten „hinten“ eine sowohl

aggressive als auch bewegliche

Abwehr auf die Platte und spielten

„vorne“ beinahe jeden Angriff bis

zum allerletzten Augenblick (vor dem

drohenden Zeitspiel) aus. Flensburg

profitierte in den ersten zwanzig Minuten

vor allem von Holger Glandorf.

Der deutsche Nationalspieler und

frühere Weltmeister war scheinbar

der einzige, der den starken Milos

Putera überwinden konnte. Er erzielte

sechs Tore in dieser Phase, die SG

warf einen knappen Vorsprung bis

zur Pause heraus. Trotzdem konnten

die sächsischen Schlachtenbummler

mit ihren Spielern, die eine super

Halbzeit performten, zufrieden sein,

konnten die Spieler den eigenen

Fans, die ebenfalls ordentlich auf

die Pauke hauten, das Sonderlob

zurückgeben. Eine tolle Wechselwirkung

in Grün und Weiß. Die Leipziger

wollten nach dem Seitenwechsel

weiter „Vollgas“ geben und dadurch

die Sensation (mit einem oder zwei

Punkten in Flensburg) schaffen.

Doch Niclas Pieczkowski scheiterte

aus dem Rückraum an Torwart

Mattias Andersson und hämmerte

den folgenden Versuch übers Tor.

Das nutzten die Gastgeber aus und

lagen beim 24:19 fünf Tore vorn. Bekanntlich

hatten die Handballer des

SC DHfK aber in den vergangenen

Spielen schon enorme Comeback-

Qualitäten bewiesen. Auch dieses

Mal waren sie innerhalb weniger

Minuten wieder dran. 24:22. Sie

hatten mehrmals die Chance, den

wichtigen Anschlusstreffer und

gegebenenfalls den Gleichstand

zu erzielen. Doch dann landete ein

Abspiel auf Kreisläufer Benjamin

Meschke beim Gegner, wurde gegen

Philipp Weber ein Stürmerfoul

gepfiffen, so genannte Kleinigkeiten,

die schließlich den Unterschied

machten. „Das war heute eine

geschlossene Mannschaftsleistung.

Aber wir brauchen von den Stützen

in unserer Mannschaft noch mehr

Effektivität, da haben wir noch

Steigerungspotential“, schätzte

Geschäftsführer Karsten Günther das

Gesehene ein. Das Bundesligaspiel

endete schlussendlich 30:27.

Text: LW/ Foto: Rainer Justen

Seite 12

GRÜNWEISS Das Magazin


GRÜNWEISS Das Magazin Seite 13


Für Druckfehler keine Haftung

REWE.DE

REWE Markt GmbH, Domstr. 20 in 50668 Köln, Namen und Anschrift der Partnermärkte

finden Sie unter www.rewe.de oder der Telefonnummer 0221 - 177 397 77.

Seite 14

EIGENS FÜR SIE.

UNSERE REWE EIGENMARKEN.

Qualität, Vielfalt, Genuss, es gibt viele Bedürfnisse

rund um Lebensmittel. Wir wollen

allen Bedürfnissen gerecht werden. Deshalb

bieten wir Ihnen unsere große Auswahl an

REWE Eigenmarken. Die bekanntesten sind

„ja!“, „REWE Beste Wahl“ und „REWE Feine

Welt“. Jede für sich zeichnet sich durch Qualität

aus – für jeden Geldbeutel. Das macht

Ihren Einkauf bei uns so besonders. Für jeden

ist etwas dabei!

GRÜNWEISS Das Magazin


die vorfreude ist bereits groß

Die Vorfreude beim Bundestrainer

und seiner Mannschaft

ist riesengroß – und auch die

Handballfans in Deutschland

haben ein sehr großes Interesse

an der Heim-Weltmeisterschaft

2019, die der Deutsche Handballbund

gemeinsam mit Dänemark

vom 10. bis 27. Januar

2019 ausrichtet.

Wie der DHB-Vorstandsvorsitzende

Mark Schober im

Rahmen einer Pressekonferenz

bekanntgab, haben sich

bereits zwei Wochen nach

dem Verkaufsstart der Tagestickets

105.000 Zuschauer Karten

für die vier deutschen Spielorte

Berlin, München (beide Vorrunde),

Köln (Hauptrunde) und Hamburg

(Halbfinals) gesichert. „Das sind

rund 20 Prozent der Karten, die

wir verkaufen können“, sagte

Schober.

Viele Karten – speziell solche

für internationale Fans - werden

erst nach der WM-Auslosung

freigeschaltet, die am 25. Juni

in Kopenhagen stattfinden wird.

Für Reiseanbieter und Hospitality

werden zudem Ticketpakete in

Kürze auf den Markt gebracht.

„Wir sind auf einem sehr guten

Weg, um die Hallen richtig voll zu

machen. Zum Beispiel gibt es für

das Eröffnungsspiel mit deutscher

Beteiligung in Berlin derzeit kaum

noch Tickets, aber es werden noch

weitere Karten in den Verkauf

gehen. Fans haben auch in den

späteren Verkaufsphasen noch die

Möglichkeit, Tickets zu kaufen“,

sagte Schober. Auch für die beiden

Halbfinals in Hamburg am 25.

Januar wurden bereits sehr viele

Karten verkauft - und obwohl

die Fans noch gar nicht wissen,

wer bei der Hauptrunde in Köln

aufläuft, seien die Zahlen laut

Schober schon sehr gut.

Nachdem ab Dezember 2017

bereits so genannte „Venue

Tickets“ für alle Partien an einem

Spielort in den Verkauf gingen,

startete am 1. März die zweite

Verkaufsphase mit Karten

für die einzelnen Spieltage

in Berlin, München, Köln

und Hamburg. Die nächste

Verkaufsphase startet dann

nach der Auslosung, ob es

eine vierte Phase mit Karten für

einzelne Spiele geben wird, hängt

davon ab, inwieweit die Karten

schon ausverkauft sind. „Wer bei

der WM dabei sein will, sollte also

schnell zugreifen“, rät Schober.

Der Vorverkauf läuft online über

die offizielle WM-Website www.

handball19.com, zudem gibt es

Tickets an allen Eventim-Vorverkaufsstellen.

SC DHfK – handball für leipzig wm 2019

Jetzt Dauerkarte

für die Saison 2018/19

sichern!

~ 2 Spiele gratis ~

~ 5x TOP-Zuschlag gespart ~

~bis zu 87 € bzw. 26% ersparnis~

~ Vorkaufsrecht auf Heimspiele ~

im DHB-Pokal

~ kostenlose Nutzung des ÖPNV ~

bis zu 4 Stunden vor & nach dem Spiel

~ Teilnahme am SC DHfK-Rabattsystem ~

Anträge gibt es unter scdhfk-handball.de

oder am ARENA-Ticketschalter

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 15


Kolumne SC DHfK – handball für leipzig

von fans, kulissen und dem 22. april 1966

Am Montag war ich beim RB-Spiel gegen Leverkusen

in der Red-Bull-Arena und auch gespannt, wie sich

die RB-Fans verhalten würden. Im Vorfeld wurde

darüber berichtet, dass ein Teil von ihnen in der

ersten Halbzeit der Mannschaft die Unterstützung

verweigern und schweigen wollte. Weil es eben ein

Montagsspiel sei, und die wären nur aus kommerziellen

Gründen eingeführt worden.

Darüber lässt sich streiten, denn gerade die Leipziger

hatten sicher nichts dagegen, dass sie nach dem

EC-Spiel am Donnerstag vorher gegen Marseille bis

zum Montagabend für die Bundesligapartie gegen

Bayer etwas mehr Zeit hatten. Was im konkreten Fall

bekanntlich nichts genützt hat. Doch kein Spieler

oder Trainer hatte Einfluss auf die Einführung der

Montagsspiele, daher ist es merkwürdig, wenn der

Protest ausgerechnet an die Mannschaft adressiert

wird. Diejenigen, die sich nicht angeschlossen

hatten, waren in der klaren Mehrheit und mit ihren

Anfeuerungsrufen großartig.

Als in der Handball-Bundesliga auf Grund des neuen

Fernsehvertrages Anwurfzeiten auf Sonntagmittag

gelegt wurden, klatschten auch nicht alle Fans vor

Begeisterung in die Hände. Mein Eindruck ist, dass

man sich dennoch damit gut arrangiert hat. In der

ARENA Leipzig ist die Stimmung weiter phänomenal,

was auch die jeweiligen Gegner bestätigen.

Heute gegen Minden dürfte sie noch eine zusätzliche

Steigerung erfahren, wenn die Europapokalsieger

des SC DHfK von 1966 begrüßt werden. Am 22. April

1966 stand das Team um seinen unvergessenen Trainer

Hans-Gert Stein (gestorben 1998) und legendären

Kapitän Paul Tiedemann (gestorben 2014) nach

dem 16:14-Sieg gegen Honved Budapest im Finale

von Paris auf Europas Thorn. Der SC DHfK lädt seine

berühmten Vorgänger seit dem Bundesligaaufstieg

immer um dieses Datum herum zu einem Heimspiel

ein, bei Ferry Sárközi laufen die organisatorischen

Fäden zusammen. Es wird gehofft, dass möglichst

viele von damals „auflaufen“. Eingeladen sind auf

jeden Fall Erwin Kaldarasch, Klaus Langhoff, Wolf-

Dieter Neiling, Lothar Fährmann, Otto Hölke, Dieter

Wöhler, Peter Randt, Rolf Schmidt, Hannes Eichhorn

und Klaus Franke.

Sie werden bestimmt auch wieder darüber sprechen,

wie sich ihr Sport seit ihrer aktiven Zeit verändert

hat. Daran musste ich auch am Montag denken, als

ich die Stufen des alten und nach wie vor bestehenden

Walls des ehemaligen Zentralstadions nach oben

und unten ging. An dieser Stelle wurde schließlich

auch Handball-Geschichte geschrieben. So am

14. Juli 1957 mit dem Feldhandball-Länderspiel

zwischen der DDR und der Bundesrepublik (Endstand

14:19). Offiziell waren 80 000 Zuschauer für diese

Partie angegeben, manche Augenzeugen berichten

sogar von über 90 000 Besuchern.

Handball auf dem Großfeld hatte sich lange als Publikumsmagnet

erwiesen und Kulissen aufzuweisen,

die mühelos mit denen von Fußball-Länderspielen

konkurrieren konnten. Damals hatte sich noch nicht

vollständig abgezeichnet, dass der Handball eines

Tages gänzlich in die Hallen abwandern würde. Das

passierte etwa zu der Zeit, als die DHfK-Studenten

unter Hans-Gert Stein ihren Siegeszug durch Europa

beendet hatten.

Die jetzige Generation der Grün-Weißen kennt das

natürlich alles nur vom Hörensagen und kann sich

nur wundern, was ihre Vorgänger alles in einer Zeit

erlebt haben, als in der öffentlichen Wahrnehmung

der Handball mit dem Fußball fast noch gleichauf

stand. Sicher, das ist schon eine ganze Weile vorbei,

was aber nichts daran ändert, dass man sich gerne

an solche Höhepunkte erinnert. Leipzig hatte einige

davon – so den 22. April 1966.

Seite 16

GRÜNWEISS Das Magazin


werbung

Radionur

mit

Sie sind auf der Suche nach neuen Mitarbeitern? Dann buchen Sie Ihre

Jobspots für Sachsen und Thüringen bei unseren erfolgreichen Radio-

programmen RADIO PSR, R.SA, ENERGY Sachsen oder Landeswelle.

Alle weiteren Informationen zu unseren starken Produkten und digitalen

Portfolio finden Sie auf www.mir-media.de

Offizieller Radiopartner

des SC DHfK Leipzig

seit sieben Jahren

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 17


Büro- und

Gewerbeimmobilien

mit

System

Wirtschaftlich, individuell

und nachhaltig.

Jetzt online Tickets

sichern und sparen:

GOLDBECK Nordost GmbH,

Niederlassung Leipzig-Halle,

04416 Markkleeberg, Hauptstraße 103,

+49 341 35602-0, leipzig-halle@goldbeck.de

www.goldbeck.de

Seite 18

GRÜNWEISS Das Magazin


unsere Bronzesponsoren

SC DHfK – handball für leipzig Sponsoring

Alexander Malios

Immobilien

Audi Zentrum Leipzig

HCS

HEIMANN CONSUTLING & SOFTWARE

WWW.HCS-LEIPZIG.DE

WAL Haustechnik

GmbH

Bauelemente/ GmbH

AG / Höning GmbH für

Fenster und Türen

Düvos Energie- und

Haustechnik GmbH

FEW -

Fahrzeugelektrikwerk

GmbH & Co.KG

GRUBER

Nutzfahrzeuge GmbH

HCS - Heimann

Consulting &

Software

IMC

Planungsgesellschaft

mbH

KAFRIL Bau GmbH

KALORIMETA AG

& Co. KG

Kern-Haus Leipzig

GmbH

Kunert Business

Software GmbH

Norand

Industrieservice GmbH

Medicke

Fassadentechnik

GmbH

Stern Auto Center

Leipzig

Messeprojekt GmbH

mk24 Werbeagentur

megawood

Neubert Orthopädie-

Technik GmbH & Co.

KG

Oelßners Hof GmbH &

Co. KG

Schildauer Fleischund

Wurstwaren

GmbH

Schriftwerk GmbH

Rothkegel

Baufachhandel

Leipzig

Volkswagen Automobile

Leipzig

Volkswagen

Wellner SACHSEN QUELLE

Automobile Leipzig Kommunikation/

GRÜNWEISS Das Magazin GmbH Automatisierung B+T

Seite 19


schiedsrichter SC DHfK – handball für leipzig

Das heutige Gespann

Sie leiten das Spiel der DKB Handball-Bundesliga

SC DHfK Leipzig gegen TSV GWD Minden:

Colin Hartmann

Stefan Schneider

Magdeburg

Irxleben

Jahrgang 1975 Jahrgang 1977

Schiedsrichter seit 1993 Schiedsrichter seit 1993

Elitekader

Seite 20

GRÜNWEISS Das Magazin


Sorglos

ist einfach.

Wenn man ein Konto

hat, auf das immer

Verlass ist.

sparkasse-leipzig.de

Ganz neu

und schon

ausgezeichnet:

GiroKomfort

Vincent Neudeck, Linksaußen

und dualer Student

bei der B.A.S.

Maximilian Kügler, Trainer Akademie

und dualer Student

bei der B.A.S.

Starker Partner auf der Platte und im Beruf

Alle Leistungen unter www.bas.de

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 21


Tabelle SC DHfK – handball für leipzig

Inspirierende Atmosphäre für Marken und Emotionen.

mp realisiert Messestände – weltweit.

Foto: Fotodesign Schiemann

Foto: Marcus Buck, Buck Fotodesign

Foto: Fotodesign Schiemann

Foto: Fotodesign Schiemann

www.messeprojekt.de

Messeprojekt GmbH | Bergweg 7 | 04356 Leipzig | Tel: +49 341 52625820 | Fax: +49 341 52625821 | info@messeprojekt.de

DKB Handball-Bundesliga

PL. VEREIN SP. G U V TORE DIFF. PKTE.

1 Rhein-Neckar Löwen 26 22 0 4 816:632 184 44:8

2 SG Flensburg-Handewitt 28 21 2 5 822:708 114 44:12

3 SC Magdeburg 28 20 2 6 837:749 88 42:14

4 Füchse Berlin 26 19 3 4 752:684 68 41:11

5 TSV Hannover-Burgdorf 27 19 3 5 762:706 56 41:13

6 THW Kiel 27 18 1 8 792:691 101 37:17

7 MT Melsungen 27 15 3 9 749:700 49 33:21

8 SC DHfK Leipzig 27 14 2 11 715:693 22 30:24

9 FRISCH AUF! Göppingen 27 10 6 11 735:738 -3 26:28

10 HSG Wetzlar 27 11 3 13 709:693 16 25:29

11 TBV Lemgo 28 9 7 12 720:773 -53 25:31

12 TSV GWD Minden 27 7 8 12 724:773 -49 22:32

13 TVB 1898 Stuttgart 28 7 4 17 694:773 -79 18:38

14 HC Erlangen 27 5 7 15 652:737 -85 17:37

15 VfL Gummersbach 28 7 0 21 708:793 -85 14:42

16 TuS N-Lübbecke 28 3 6 19 640:758 -118 12:44

17 TV 05/07 Hüttenberg 27 2 6 19 665:791 -126 10:44

18 Die Eulen Ludwigshafen 27 3 3 21 638:738 -100 9:45

Stand: 12.4.2018

Seite 22

GRÜNWEISS Das Magazin


Die neue Heimat des Handballs

Alle Spiele der DKB Handball-Bundesliga live. Nur bei Sky.

Mit der Original Sky Konferenz kein Highlight aus der stärksten Handball-Liga der Welt verpassen. Dazu alle

Spiele der deutschen Mannschaften aus der EHF Champions League. Mehr Spitzen-Handball zeigt keiner.

01806 6 405 405 sky.de/dkb-hbl

Dt. Festnetz € 0,20 inkl. MwSt.; Mobilfunknetz max. € 0,60 inkl. MwSt

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 23

AZ_Handball_Hallennmagazine_Rueckrunde_SC_DHfK_Leipzig_91x119.indd 1 08.02.18 13:23


GAst SC DHfK – handball für leipzig

gwd minden: Langfristig Auf dem weg in die Top Zehn

Frank und Frank: Diese beiden stehen

für die positive Entwicklung bei

GWD Minden. Frank Carstens als

Trainer und Frank von Behren als

Sportlicher Leiter haben den Grün-

Weißen ihre Handschrift verpasst.

Eine Menge Erfahrung bringen sie

mit und haben den Aufsteiger

von 2016 zu einem

Team mit sicheren Mittelplatz-Aussichten

geführt.

Nach dem zwölften Platz

in der Vorsaison mit 24

Punkten steht die Mannschaft

nun sieben Spieltage vor

Saisonende bereits mit 22 Punkten

auf der Habenseite da. Der Abstand

zu den Top Zehn-Rängen ist dabei

geringer als der zum Tabellenkeller,

mit dem Abstieg hat GWD ohnehin

nichts mehr zu tun. Die Westfalen

stehen also vor einem neuerlichen

sehr guten Saisonabschluss, gut

möglich, dass nicht nur Punktzahl,

sondern auch Platzierung im

Vergleich zur letzten Spielzeit noch

getoppt werden. Nach anfänglichen

Startschwierigkeiten hat sich das

Team längst stabilisiert, von ein

paar Ausreißern in den Ergebnissen

einmal abgesehen. Und so kann

das Führungsduo in der Zeit nach

„Hotte“ Bredemeier“, der nach 20

Jahren ins zweite Glied getreten ist,

beruhigt die Zukunft planen. Und da

setzt Minden zur nächste

Saison vor allem auf motivierte

junge Spieler, die

ins Anforderungsprofil

passen. Mit dem Griechen

Savvas Savvas (20,

Eintracht Hildesheim),

hat man sich den Torschützenkönig

der Zweiten Liga geangelt, aus

Weißrussland den 22-jährigen

Rückraumspieler Aliaksandr Padshyvalau,

aus Norwegen Rechtsaußen

Kevin Gulliksen. Nimmt man

Nationalspieler Marian Michalczik,

der auch gerade erst 21 ist, dazu,

ist künftig viel Nachwuchs-Power

angesagt. Natürlich nicht allein,

denn die Verantwortlichen wissen,

dass es die gesunde Mischung

ist, die die Qualität ausmacht.

Davon hat Minden bereits reichlich.

Der Vertrag mit dem großartigen

Kapitän Dalibor Doder wurde noch

mal bis 2019 verlängert. Seit 2010

ist der Schwede, mittlerweile 38,

die Leitfigur und an guten Tagen

immer noch in der Lage, Spiele mit

seiner Brillanz alleine zu entscheiden.

Der Norweger Christoffer

Rambo (28) ist längst zu einem der

gefährlichsten Rückraumschützen

der Ligageworden, der Schwede

Andreas Cederholm (27) sich

bestens eingefügt. Miljan Pusica

(26), der serbische Abwehrchef,

bleibt bis 2020 an der Weser und

hält auch künftig seine Jungs

hinten zusammen. Aleksandar

Svitlica (35) aus Montenegro ist auf

Rechtsaußen schon seit 2011 Leistungsträger,

der Vertrag mit dem

norwegischen Kreisläufer Magnus

Gullerud (25) wurde ebenfalls bis

2020 verlängert. Auch im Tor setzt

man weiterhin auf den erfahrenen

Norweger Espen Christensen (32)

und den Dänen Kim Sonne Hansen

(25), die sich immer mehr zu absoluten

Rückhalten entwickelt haben.

Gehen müssen dagegen zur nächsten

Saison langjährige Garanten

wie Spielmacher Sören Südmeier

und der wurfgewaltige Nenad

Bilbija, der nach seinen Verletzungen

nicht mehr an alte Leistungen

anknüpfen konnte. Spätestens in

drei Jahren, so die Kadervorgabe,

will man sicher einen einstelligen

Tabellenplatz erreichen. Mit dem

neu zusammengestellten Personal

ist die Perspektive eventuell

schon eher da. Schließlich ist die

Handball-Begeisterung in der

Region immer noch immens hoch,

die alten Dankersener Meister- und

Europapokal-Sieger-Zeiten der

60er- und 70er-Jahre unvergessen.

GWD ist in jedem Spiel ein unangenehmer

Gegner, das wissen

die Leipziger um Kapitän und Ex-

Mindener Jens Vortmann zur Genüge.

Die Bilanz mit 3:2-Siegen in

der Ersten und Zweiten Bundesliga

gegen den SC DHfK spricht für sich,

auch wenn Leipzig das Hinspiel in

Minden mit 29:26 gewann.


mikü

Seite 24

GRÜNWEISS Das Magazin


GRÜNWEISS Das Magazin Seite 25


Gast SC DHfK – handball für leipzig

tsv gwd minden Mannschaft

BLT-SONNEK GmbH

Grimmaische Str. 39 | 04828 Schmölen

03425 85 19 700 | www.blt-sonnek.de

Seite 26

GRÜNWEISS Das Magazin


tsv gwd minden Kader

Nr. Name Position Nationalität Alter Größe Gewicht Zugang Länderspiele

1 Espen Christensen Tor NOR 32 Jahre 190 cm 88 kg 2017 GOG Handball 72 Einsätze

16 Kim Sonne Hansen Tor DEN 25 Jahre 200 cm 92 kg 2015 THW Kiel

3 Anton Månsson KM SWE 29 Jahre 196 cm 94kg 2017 TBV Lemgo 10 Einsätze

7 Charlie Sjöstrand LA SWE 31 Jahre 183 cm 83 kg 2015 Redbergslids IK

9 Christoffer Rambo RR NOR 28 Jahre 198 cm 93 kg 2013 Dunkerque HBGL 93 Einsätze

11 Mats Korte LA GER 20 Jahre 184 cm 86 kg eigene Jugend

17 Sören Südmeier RM GER 27 Jahre 190 cm 92 kg eigene Jugend

20 Miljan Pusica RL SRB 26 Jahre 202 cm 101 kg 2017 Wisła Płock 18 Einsätze

21 Magnus Gullerud KM NOR 26 Jahre 194 cm 100 kg 2016 Sønderjyske 86 Einsätze

22 Marian Michalczik RL GER 21 Jahre 199 cm 99 kg eigene Jugend 5 Einsätze

23 Lukas Kister RL GER 19 Jahre 193 cm 90 kg eigene Jugend

24 Aleksandar Svitlica RA MNE 35 Jahre 189 cm 89 kg 2011 GM Granollers 30 Einsätze

27 Max Staar RA GER 19 Jahre 187 cm 87 kg eigene Jugend

33 Dalibor Doder RM SWE 38 Jahre 182 cm 80 kg 2010 Adémar Leon 146 Einsätze

34 Andreas Cederholm RR SWE 27 Jahre 186 cm 95 kg 2017 Fenix Toulouse 38 Einsätze

45 Nenad Bilbija RL SLO 34 Jahre 208 cm 108 kg 2011 Pevafersa Valladolid 85 Einsätze

77 Luka Zvizej LA SLO 37 Jahre 185cm 88 kg 2017 RK Maribor 217 Einsätze

SC DHfK – handball für leipzig Gast

Trainer: Frank Carstens

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 27


Handball hautnah erleben

Torjäger im

Fokus

In der Zeitung, im Netz oder in den sozialen

Netzwerken sind wir für unsere Leser ständig

auf Ballhöhe.

Als Sponsorpartner drücken wir den Handballern

des SC DHfK Leipzig die Daumen für

viele Tore und Siege in der 1. Bundesliga.

www.lvz.de

Foto: Dirk Knofe

Seite 28

GRÜNWEISS Das Magazin


Duell in zahlen

SC DHfK Leipzig

TSV GWD Minden

Gründung 1954 1924

Europapokalsiege 1 3

Meistertitel 6 2

Pokalsiege keiner 3

1. Bundesliga 3 Spielzeiten 39 Spielzeiten

2. Bundesliga 4 Spielzeiten*** 13 Spielzeiten

Saisonetat** 4,3 Millionen Euro nicht bekannt

Kadergröße* 18 Spieler 17 Spieler

davon eigene Jugend 5 Spieler

5 Spieler

Alter des Teams 26,7 Jahre 27,9 Jahre

Nationalspieler* 10 Spieler 11 Spieler

Einsätze aller Spieler** 255 Einsätze

800 Einsätze

73 Jurdzs (LAT) 217 Zvizej (SLO)

49 Putera (SVK) 146 Doder (SWE)

36 Milosevic (SUI) 93 Rambo (NOR)

Saisonziel** einstelliger Tabellenplatz Weiterentwicklung

Saisonprognose** 8. Tabellenplatz 12. Platz

Aktueller Platz 8. Platz 12. Platz

Aktuelle Bilanz 30:24 Punkte 22:32 Punkte

Aktuelle Treffer 715:693 Tore 724:773

Aktueller Durchschnitt 27:26 Tore

27:29 Tore

Heimspiele 20:8 Punkte 15:13 Punkte

Auswärtsspiele 10:16 Punkte 7:19 Punkte

Höchster Saisonsieg A TSG Friesenheim 35:21 H HC Erlangen 33:22

Höchste Saisonpleite A MT Melsungen 20:28 A SG Kronau/Östringen 22:37

beste Saisonserie 10:0 Punkte 14.-8. Spieltag 7:3 Punkte 8.-12. Spieltag

Aktuelle Tendenz 1:5 Punkte N-N-N-S-S-N-U-N 1:3 Punkte N-S-U-N-N-S-N-U

Zuschauerschnitt 4173 Fans 2663 Fans

Aktuell beste Werfer 101 Kunkel 117 Rambo

97 Weber 102 Michalczik

81 Rojewski 86 Svitlica

*Angaben vor Saisonstart 2017/2018 **Angaben aus verschiedenen Medien

Einfach das aussErgEwöhnlichE miEtEn.

mittEn in lEipzig.

Goldschmidtstraße 10

Vermietung

ab sofort.

Hotline: 0151 11054193

Besuchen Sie unsere Musterwohnung.

www.josi-wohnen.de

SC DHfK – handball für leipzig Gast

Das exklusive Ensemble im Zentrum von Leipzig:

hochwertige Wohnungen – großzügig geplant,

teilmöbliert, mit Aufzug und kontrollierter Wohnraumlüftung.

Modernste Dämmung und Haustechnik tragen zu hoher

Energieeffizienz und niedrigen Nebenkosten bei.

Ihre WohnqualItät,

unser Projekt.

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 29


Rückblick SC DHfK – handball für leipzig

Michael biegler

sc dhfk leipzig

„Im letzten Spiel gegen Flensburg

haben wir eine wirklich gute

Leistung gezeigt. Darauf wollen

wir heute im Heimspiel gegen

Minden aufbauen und uns mit

zwei Punkten belohnen. Minden

ist ein richtig starker Gegner, der

sich in den letzten Jahren sehr

positiv entwickelt hat. Aber wir

hatten genug Zeit, um uns einen

guten Matchplan zu überlegen

und spielen in unserer Arena,

wo uns die Fans mit Sicherheit

wieder hervorragend pushen

werden.“

innovativ. effizient. sicher.

www.kupper-computer.com

Kupper Computer GmbH

Prager Straße 15

04103 Leipzig

Tel: 0341/ 305 36 0

Fax: 0341/ 305 36 63

info@kupper-computer.com

Seite 30

GRÜNWEISS Das Magazin


frank carstens

tsv gwd minden

„Wir wollen aus einer guten Saison

eine sehr gute machen. In Leipzig

zu punkten, würde uns dabei sehr

helfen.

Um in der Arena erfolgreich zu sein,

müssen zwei Dinge funktionieren.

Erstens müssen wir Im Angriff

geduldig bleiben, dennoch Druck

aufbauen und die Leipziger Verteidiger

isolieren, um dann im Eins

gegen Eins erfolgreich abzuschließen.

Zweitens müssen wir gegen

die starken Rückraumschützen wie

Philipp Weber besser verteidigen als

im Hinspiel, das wir verloren haben.

Vier unserer Spieler waren zuletzt

mit ihren Nationalteams unterwegs,

darunter auch Marian Michalczik

mit Deutschland. Solche Einsätze

sind eine Anerkennung für den

Verein und geben dem Spieler

Selbstbewusstsein. Beides freut

mich als Trainer.

Nebenbei noch etwas: In Minden

haben wir schon aus regionalen

Gesichtspunkten den Ehrgeiz, den

TBV Lemgo in der Tabelle noch zu

überholen. Obwohl wir die Klasse so

gut wie gehalten haben, gibt es also

noch einige Ziele am Saisonende,

und wir werden gegen den SC DHfK

alles geben, um diesen näher zu

kommen.“

SC DHfK – handball für leipzig Trainerstimmen

FAIRNESS IST

BEI UNS

NICHTS NEUES.

UNSER NAME

SCHON.

GRK UND FORMART SIND

INSTONE REAL ESTATE.

instone.de

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 31


Energie mit Heimvorteil

Getreu dem Motto „Aus Leipzig für Leipzig“ engagiert sich die Leipziger Gruppe

auch für erstklassigen Handball in unserer Stadt.

Seite 32

GRÜNWEISS Das Magazin


1 Jens Vortmann TH D 10.07.87 195 104 24 3

44 Miloš Putera TH SVK 26.01.82 195 98 27 2

3 Franz Semper RR D 05.07.97 190 97 19 64

5 Andreas Rojewski RR POL 20.08.85 193 95 24 80/12

7 Aivis Jurdžs RL LV 24.08.83 197 102 24 29

8 Lucas Krzikalla RA D 14.01.94 183 81 27 35

10 Thomas Oehlrich KM D 05.08.84 198 102

11 Lukas Binder LA D 30.06.92 180 83 25 37

13 Maximilian Janke RM D 28.02.93 195 93 24 54

14 Niclas Pieczkowski RM D 28.12.89 193 95 24 73

15 Yves Kunkel LA D 13.05.94 184 87 25 101/40

19 Bastian Roscheck KM D 24.02.91 190 90 27 10

20 Philipp Weber RL D 15.09.92 194 86 20 97/25

22 Tobias Rivesjö RL SWE 21.10.89 196 100 25 10

24 Peter Strosack RA D 30.06.94 182 82 26 43

25 Gregor Remke RR D 14.01.98 190 89 9 9

31 Benjamin Meschke KM D 12.01.91 196 110 27 22

34 Alen Milosevic KM SUI 24.12.89 191 106 27 47

Lukas Binder,

Leipziger seit 1992

Trainer: Michael Biegler Co-Trainer: André Haber Athletiktrainer: Hagen Pietrek

Teamärzte: Dr. René Toussaint, Prof. Dr. Pierre Hepp Physios: Sebastian Weber, Tillmann Quaas

Teamleiter: Klaus Loch Geschäftsführer: Karsten Günther

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 33


fans SC DHfK – handball für leipzig

In Bestform.

Die C-Klasse in der

Edition C und als

Night Edition.

auswärts mit uns auf punktejagd!

Anbieter: Stern Auto GmbH TRIAS-Gebäude,

Martin-Luther-Ring 12, 04109 Leipzig

Partner vor Ort: Stern Auto Center Leipzig

Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und

Service, Richard-Lehmann-Str. 120, 04277

Leipzig, Torgauer Str. 333, 04347 Leipzig,

Telefon: 0341-2585-0,

www.sternauto.de

Unterstützt unsere DHfK-Männer

bei ihren Spielen in der DKB Handball-Bundesliga

und seid auch bei

den Auswärtsbegegnungen in den

legendären Arenen der stärksten

Liga der Welt dabei!

www.scdhfk-handball.de/heimspiel/auswaertsfahrt/

Erlebt das besondere Flair eines

Auswärtsspiels zusammen mit den

Feuerbällen und weiteren grünweißen

Fans und supportet unsere

Jungs auch in der Fremde live vom

Spielfeldrand!

Um die Organisation der Auswärtsfahrten

kümmert sich der DHfK-

Fanclub Feuerball.LE. Wer dabei sein

möchte, meldet sich am einfachsten

bis spätestens 10 Tage vor Spielbeginn

über das Formular unter

dem Link www.scdhfk-handball.de/

heimspiel/auswaertsfahrt/ an. Spätere

Anmeldungen sind nur noch telefonisch

unter 0163-8478672 möglich

– allerdings ohne Garantie auf einen

freien Platz. Infos zu Abfahrtszeiten

und Preisen gibt’s unter fans@

scdhfk-handball.de oder am Stand der

„Feuerbälle“ in der ARENA Leipzig.

Kommende Termine:

➤ 19.4. Frisch auf! Göppingen

➤ 10.5. TuS N-Lübbecke

Kiel kommt!

Auch in der ARENA Leipzig erwarten

unsere Jungs noch einige Schwergewichte,

z. B den THW Kiel. Der

Vorverkauf für das Heimspiel am

26.4. gegen den Rekordmeister läuft

bereits Tickets: Ticketschalter der

ARENA Leipzig, LVZ-Service Center,

LVZ-Mobilitätszentrum, Ticketgalerie,

www.scdhfk-handball.de/tickets

Seite 34

GRÜNWEISS Das Magazin


evoSPEED INDOOR

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 35


SC DHfK – handball für leipzig

WIR

SCHAFFEN

KLIMA!

KÜHLZELLEN

MSR-TECHNIK

WÄRMEPUMPEN

GEBÄUDETECHNIK

BÄCKEREIKÄLTETECHNIK

GEWERBEKÄLTEANLAGEN

KLIMA- UND LÜFTUNGSTECHNIK

Seite 36

www.GKK-Gottschalk.de

heizung-sanitaerbau.de

klappt es mal auswärts?

Bereits am kommenden Donnerstag,

19. April (19 Uhr) wartet in

der EWS-Arena Göppingen ein

ganz harter Brocken.

Zwar hat der SC DHfK die letzten

beiden Partien gegen den zuletzt

zweifachen EHF-Cup-Sieger Frisch

Auf! Göppingen gewonnen. Doch

nach dem Trainer-Wechsel von

Magnus Andersson zu Dr. Rolf Brack

sind die Schwaben wieder in der

Spur und erneut im Viertelfinale im

EHF-Cup (gegen Chambery Savoie

Handball aus Frankreich).

Mit einem Sieg - es wäre der erste

Auswärtserfolg im Jahr 2018 unter

Michael Biegler - könnten die Leipziger

den härtesten direkten Verfolger

in der DKB Handball-Bundesliga auf

Distanz halten.

Babyglück für Roje & Basti

Vor dem Heimspiel heute gab es

zwei strahlende Gesichter in der

DHfK-Kabine. Routinier Andreas

Rojewski und Abwehrchef Bastian

Roscheck sind zum ersten Mal

Vater geworden.

Die Partnerinnen der beiden DHfK-

Profis haben im Universitätsklinikum

Leipzig, dem Medizinpartner des SC

DHfK Leipzig, gesunde Babys zur

Welt gebracht.

„Unserem kleinen Sohn geht es

prächtig und Mama und Papa sind

überglücklich“, so Andreas Rojewski

nach der Geburt seines Sohnes am

Sonntagnachmittag. Keine 48 Stunden

später war dann auch das Babyglück

im Hause Roscheck perfekt. In

den frühen Morgenstunden erblickte

am Dienstag eine kerngesunde

Tochter das Licht der Welt.

Die beiden frischgebackenen Väter

mit Prof. Holger Stepan, Leiter

der Geburtsmedizin am Universitätsklinikum

Leipzig.

Foto: Stefan Straube

GRÜNWEISS Das Magazin


GRÜNWEISS Das Magazin Seite 37


live! SC DHfK – handball für leipzig

immer dabei mit der Leutzscher Welle

Lutz Walter ist in jeder

Halle hautnah dran am

Geschehen und bringt

die Atmosphäre auf die

Lautsprecher.

Die meisten grün-weißen

Handballfans kennen den

Service längst: Wer keine

Gelegenheit hat, eine Begegnung

der grün-weißen

Handballer vor Ort zu besuchen,

kann das ganze Geschehen per

Audiostream im Internet verfolgen.

Die Leutzscher Welle präsentiert

das kostenlose Angebot bereits in

der elften Saison und Kommentator

Lutz Walter wird auch in der Saison

2017/18 wieder alle Punktspiele

und Pokalspiele mit Emotionen und

frechen Kommentaren übertragen.

„Die Leutzscher Welle berichtet

seit der Wiederlebung der Handballabteilung

vor nunmehr zehn

Jahren von der körperkulturellen

Männermannschaft in der Oberliga,

der dritten Liga, der zweiten Liga,

der Bundesliga. Wir

kommentieren die Spiele

immer sehr emotional und

werden auch weiterhin

ganz nahe am Geschehen

in den vielen Höllen der

bundesdeutschen Handballklubs

sein. Immerhin

sollen die grün-weißen

Anhänger nicht nur informiert,

sondern auch bestens unterhalten

werden. Dabei wollen wir

mit vielen Hintergrundinformationen

und andererseits mit Emotionalität

punkten.

Obendrein haben wir gegenüber

den Fernsehsendern einen großen

Vorteil. Dank der fortgeschrittenen

Digitalisierung unseres Lebens,

dank der Smartphones sollten die

Handballfans unsere Reportagen

auch unterwegs, beim Autofahren

oder bei einem Spaziergang in Sibirien

hören können. „Aber Achtung,

Sie hören auf eigene Gefahr!“, so

Kult-Reporter Lutz Walter.

www.scdhfk-handball.de/fanzone/audio-livestream

Seite 38

GRÜNWEISS Das Magazin


die stärkste Liga der Welt

Verein

SC Magdeburg

SC DHfK – handball für leipzig auf tour

DÜVOS-Regelkunde

N O

1

Füchse Berlin

TV 05/07 Hüttenberg

MT Melsungen

HC Erlangen

TSV Hannover-Burgdorf

TBV Lemgo

GWD Minden

HSG Wetzlar

FrischAuf! Göppingen

TuS N-Lübbecke

Rhein-Neckar Löwen

VfL Gummersbach

Vorteilsgedanke

Wo kämen wir hin, wenn

uns jedes Hindernis aus

der Bahn werfen würde?

Aufstehen und dran

bleiben!

Wir ziehen durch,

was du beginnst.

www.duevos.de/wir_ueber_uns

TVB 1898 Stuttgart

THW Kiel

SG Flensburg-Handewitt

Die Eulen Ludwigshafen

Föpplstraße 9, 04347 Leipzig

Bronzesponsor des SC DHfK

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 39


AMT FÜR

SCHÖNHEIT

2017

ZeitlOs

SchÖn

Mariana Gottas

Permanent-Make-up-Artistin

Tel.: +49 (0) 173 - 704 65 00

E-Mail: info@amt-fuer-schoenheit.de

Amt für Schönheit

Mölkauer Str. 62

04288 Leipzig

Seite 40

Tel.: +49 (0) 34297 - 155 760

Fax: +49 (0) GRÜNWEISS 34297 Das - Magazin 155 761

Web: www.amt-fuer-schoenheit.de


GRÜNWEISS Das Magazin Seite 41


Sponsoring SC DHfK – handball für leipzig

Spielerpaten

#1

Jens

Vortmann

#3

Franz

Semper

#5

Andreas

Rojewski

#7

Aivis

Jurdzs

#8

Lucas

Krzikalla

#10

Thomas

Oehlrich

#11

Lukas

Binder

#13

Maximilian

Janke

#14

Niclas

Pieczkowski

#15

Yves

Kunkel

#19

Bastian

Roscheck

#20

Philipp

Weber

#22

Tobias

Rivesjö

#24

Peter

Strosack

#25

Gregor

Remke

#31

Benjamin

Meschke

#34

Alen

Milosevic

#44

Milos

Putera

Seite 42

GRÜNWEISS Das Magazin


Ambulante Rehabilitation

Orthopädie und Unfallchirurgie

Praxis für Physio- und

Ergotherapie

Dr. med. René Toussaint

Mannschaftsarzt der DHfK-Handballer

Moderne Behandlung akuter Sportverletzungen

und Überlastungsschäden

Innovative Arthrose- und Osteoporose-Therapie

mit MBST®

Löhrstraße 4-6 . 04105 Leipzig

Telefon 0341-35 56 65 22

E-Mail: info@sportmedizinambruehl.de

www.sportmedizinambruehl.de

Ambulantes Rehazentrum

St. Elisabeth Leipzig gGmbH

Prinz-Eugen-Straße 13

04277 Leipzig

Telefon: 0341.39 59 - 64 00

www.arz-leipzig.de

Öffnungszeiten:

Mo - Do

Freitag

7.30 - 19.30 Uhr

7.30 - 17. 30 Uhr

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 43


sponsoring SC DHfK – handball für leipzig

Starkes Zeichen aus dem Sponsorenkreis:

Die Saison 2017/18 in der DKB Handball-

Bundesliga steuert auf die Zielgerade

zu. Die körperkulturellen Handballer

wollen ihren achten Tabellenplatz bis

zum Saisonende verteidigen und haben

außerdem die Chance, den vereinseigenen

Rekord von 35 Punkten zu überbieten. Vor

dem heutigen Spiel steht die Mannschaft

von Chefcoach Michael Biegler bei 30

Punkten.

Während sich der sportliche Fokus zu

hundert Prozent auf die restliche Saison

richtet, wird auf wirtschaftlicher

Ebene bereits akribisch am Etat

für die kommende Spielzeit

gearbeitet. Vor dem Heimspiel

gegen Minden haben zahlreiche

Partner der DHfK-Handballer ihr

Bekenntnis zum SC DHfK Leipzig

eindrucksvoll unterstrichen und

ziehen gemeinsam am Strang

der Zukunft.

So verlängert die DÜVOS Energie-

und Haustechnik GmbH die

Zusammenarbeit mit den Leipziger Handballern

vorzeitig bis zum Jahr 2021. Das

Unternehmen mit umfassendem Know-how

auf den Gebieten Elektro, Heizung, Sanitär,

Lüftung/Klima und Kälte erhöht gleichzeitig

das Engagement beim SC DHfK und wird zur

kommenden Saison Silbersponsor.

„Erstklassiger Handball in Leipzig ist für

uns als Ur-Leipziger Unternehmen eine

Herzensangelegenheit. Begeistert von der

großartigen Entwicklung der Mannschaft und

des Vereins freuen wir uns außerordentlich,

unser Engagement als Silbersponsor zu

erweitern und vorzeitig zu verlängern“, so

Lutz Dürbeck, Geschäftsführer der DÜVOS

Energie- und Haustechnik GmbH.

Seite 44

GRÜNWEISS Das Magazin


SC DHfK – handball für leipzig sponsoring

Zahlreiche DHfK-Partner verlängern

Zu den bewährten DÜVOS-Tätigkeitsfeldern

gehören Logistikzentren, Büro- und Verwaltungsbau,

Einkaufszentren, Industrieanlagen,

hochwertiger Wohnungsbau sowie Schulund

Ausbildungsstätten.

Mehr Infos: www.duevos.de

Ebenfalls langfristig verlängert wurde

die Zusammenarbeit mit der Schildauer

Fleisch- und Wurstwaren GmbH und der

Elektroschaltanlagen Grimma GmbH.

Beide Sponsoren bleiben bis mindestens

2020 im grün-weißen Boot. Das Grimmaer

Elektrounternehmen ESA rückt dabei vom

Partner-Status hoch in den Bronze-Bereich.

Fleisch- und Wurstwaren-Partner Schildauer

hat sein Bronze-Engagement weiter

ausgebaut.

„Wir möchten mit der langfristigen Verlängerung

ein Zeichen setzen und uns

eindeutig zum SC DHfK Leipzig bekennen,

denn wir schätzen die Arbeit in dem Verein

sehr. Gemeinsam mit den vielen anderen

Partnern und Sponsoren wollen wir durch

unsere Unterstützung zur Weiterentwicklung

des Vereins beitragen und haben volles

Vertrauen in die handelnden Personen – vom

Geschäftsführer bis zum Trainer – und sind

darum weiterhin mit ganzer Energie dabei“,

so Schildauer Geschäftsführer Wilfried

Naumann stellvertretend für die vielen DHfK-

Partner.

Mit den beiden Unternehmen NORAND

Industrieservice GmbH und der Wellner

Kommunikation/ Automatisierung GmbH

haben außerdem zwei weitere Bronze-

Sponsoren ihre Unterstützung für die neue

Saison zugesichert. Zudem haben die

Partner Bau- und Wohnungsgenossenschaft

Halle-Merseburg e.G, BCRE Leipzig Wohnen

und Enterprise Communications & Services

GmbH ihr Sponsoring für die Saison 2018/19

verlängert.

Im Übrigen lädt die Wellner Kommunikation/

Automatisierung GmbH 28 Schüler der Oberschule

Markranstädt (8. bis 10. Klasse) am

Sonntag zum Heimspiel gegen Minden in die

ARENA Leipzig ein. Im Vorfeld hatte ein großes

Gewinnspiel unter den Leipziger Oberund

Realschulen stattgefunden, um bei den

Schülern den Teamgedanken im Sport mit

dem Thema Ausbildung zu verknüpfen.

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 45


nachwuchs SC DHfK – handball für leipzig

A-Jugend

2 Teams im Rennen um

Deutsche Meisterschaft

Für die Mannschaften der Handball-Akademie

geht die Saison in

die entscheidende Phase.

Erstmals in der Vereinsgeschichte

des SC DHfK steht sowohl die U17

als auch die U19 in der Endrunde um

die Deutsche Meisterschaft.

Nachdem die B-Jugend des SC

DHfK Leipzig in der Mitteldeutschen

Oberliga durch die Finalniederlagen

gegen den SC Magdeburg (22:24

und 22:25) den direkten Einzug in

die Endrunde knapp verpasst hatte,

bekam die Mannschaft von Trainer

Matthias Albrecht im Entscheidungsspiel

gegen den TSV Allach 09

(Vizemeister Bayernliga) eine zweite

Chance, sich für das Achtelfinale um

die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren.

Mit einem 26:20-Sieg wurde

dieses Unterfangen erfolgreich in

die Tat umgesetzt. Nun haben es

die DHfK-Jungs im Achtelfinale mit

einem echten Schwergewicht zu tun:

der SG Flensburg-Handewitt.

Das Hinspiel fand Freitag (nach

Seite 46

GRÜNWEISS Das Magazin


und B-Jugend

SC DHfK – handball für leipzig Nachwuchs

Gesundheit in

besten Händen

Gesundheit in

besten Händen

Redaktionsschluss dieser Ausgabe)

statt. Kommenden Samstag geht‘s

zum Rückspiel nach Flensburg

(Anwurf 17 Uhr).

Bereits eine Woche zuvor hatte sich

auch die A-Jugend des SC DHfK

durch den Staffelsieg in der Jugend

Bundesliga Ost für die Endrunde

um die Deutsche Meisterschaft

qualifiziert. Hier mussten die Jungs

von Trainer Oliver Stockmar gestern

(nach Redaktionsschluss dieser

Ausgabe) zunächst auswärts beim

VfL Gummersbach antreten. Das

entscheidende Rückspiel steigt dann

am 22. April um 12 Uhr in Leipzig

(Sporthalle an der Brüderstraße).

„Es ist der nächste Meilenstein in

unserer Vereinsgeschichte, dass sich

erstmals zwei Mannschaften für die

Deutsche Meisterschaft qualifiziert

haben. Wir freuen uns unheimlich

auf diese Spiele, denn darauf haben

wir die ganze Saison hingearbeitet.

Natürlich werden wir in beiden

Altersklassen alles versuchen, um

eine Runde weiterzukommen“,

so Jugendkoordinator Matthias

Albrecht.

Außerdem stand für die C-Jugend

des SC DHfK gestern (nach Redaktionsschluss

dieser Ausgabe) der

Saisonhöhepunkt an: In Eisenach

fand das Finalturnier um die Mitteldeutsche

Meisterschaft statt. Neben

den Leipzigern kämpften der SC

Magdeburg, der BSV Magdeburg und

der ThSV Eisenach um den Titel.

Ute Staigys, Tel. 0800 10590-41062

ute.staigys@plus.aok.de

Kurzer Check,

längeres Leben

Der Gesundheitscheck ab 35 Jahren

ist völlig kostenfrei und wird bequem

beim Hausarzt durchgeführt. Er beinhaltet

eine Vielzahl von Untersuchungen

zur Früherkennung von Herz-,

Kreislauf- und Nierenerkrankungen

sowie Diabetes mellitus. Mehr Infos

unter www.aokplus.de.

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 47


Sponsoring SC DHfK – handball für leipzig

Unsere Sponsoren 2017/2018 der Kategorie Partner

AgaterKlisa GmbH

AKIB GmbH

Alvara Cash Management Group

Anstatt GmbH

AOK PLUS – Die Gesundheitskasse

Aral-Center Kristin Hollenhorst

Arcadia Reisebüro GmbH

Architekturbüro Naether

ARENA Ticket

Aristo Pharma GmbH

AVANTGARDE Dentaltechnik GmbH

Bäckerei Schwarze

Baker Tilly

BAPP GmbH

Bausanierung &

Baubetreuung Wiessner

Bautrocknung Schmittgall GmbH

BCRE Leipzig Wohnen

Bowling-Gipfel

Büro Weidemüller –Hochbauplanung

BWG Halle-Merseburg e.G.

Café Krüger

CCC Software

CEC – Conveying Engineering &

Consulting GmbH

David v. L. GmbH

Davids Fashion GmbH

Deutsche Vermögensberatung

DVAG-Agentur Sabine Tuch

Dietze Hochbau

Dohrmann Rechtsanwälte

Dr. Fingerle Rechtsanwälte

DV Complet

Elektroinstallation Mannteufel &

Partner GmbH

Enchilada Leipzig

ENGIE Deutschland GmbH

Enterprise Communication &

Services GmbH

ESA Elektroschaltanlagen

Grimma GmbH

EUREOS GmbH

Euspiron GmbH

field marketing +

sales service GmbH

Flyerkomet

Fotohaus Klinger

Freiberg Sicherheit

Gangart Werbung

Gegenbauer Facility

Management GmbH

Gemeinschaftspraxis

Dr. med. Markus Weich

Gerald Dimmel –

Notarzt & Anästhesist

Gerhard Müller GmbH

Get AG

Goldbeck Nordost GmbH

Golfpark Leipzig GmbH

Hager Rechtsanwälte Part GbR

Hallesche Kraftverkehrs- &

Speditions GmbH

Hansa Real Estate GmbH

HFS - Elektromontagen GmbH

HS News Systems

HTR-Bau GmbH

iba - Internationale Berufsakademie

Igefa Leipzig

Ingenieurbüro Brummer

Institut Dr. Schulze GbR

JANSSEN-CILAG GmbH

Justen Fotografie

Kartoffelkneipe

KFZ Technik Weinhold

Konsumgenossenschaft Leipzig eG

Kühling Immobilien Consulting

KVS Bus & Limousinenservice

L & L Gabelstapler GmbH

Lamkewitz Transporte

Landgut Nemt

Lauterbach GmbH

LAV Markanstädt GmbH

Löwe Finanzierungscenter

madoo GmbH

Mann Beratende Ingenieure

Maredo Gaststätten GmbH & Co

Betriebs KG Leipzig

Media City Atelier GmbH

Medi GmbH

Michael Keitel

MMPlus GmbH

Moritzbastei Leipzig

Mitteldeutsche Wohnwert Gruppe

NEL GmbH

Nickel Fenster GmbH & Co. KG

NORAND Industrieservice GmbH

Notarin Angelika Doberenz

OBI Märkte Leipzig

Oertel Obst GmbH

OptoLAN Service GmbH

Orthovital GmbH

Paian It Solutions GmbH

Patentanwälte Tobias Köhler

und Volkmar Müller

PERI GmbH

Projektmanagement Krabbes GmbH

punkt.waldert.küppers.

QSB - Management GmbH

Rechtsanwälte Kahlert Padberg

Relaxdays GmbH

Rosemarie Hierse

S&P GmbH

Sakosta SKB GmbH

SBP Bauprojekt GmbH

Schöne & Braun

Rechtsanwaltspartnerschaft

Securitas Mobil GmbH & Co. KG

Siegfried Müller & Söhne OHG

SISUPLAN.DE

so geht sächsisch

Spedition Zurek

Sportfabrik Schneider und Wachs

sportivo Leipzig GmbH

STULZ GmbH

TSL Trockenbau GmbH

tubus GmbH

Urbanite

Vermessungsbüro Leuthold

Vodkaria Bar & Restaurant

Vollack GmbH & Co. KG

Wäscherei Helbig

WZT GmbH

Zahnarztpraxis Anett Böhm

Zills Tunnel Restaurant

Betriebs GmbH

Seite 48

GRÜNWEISS Das Magazin


sc dhfk in liga 1 Sponsoren

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 49


auswärts SC DHfK – handball für leipzig

Aufstieg! sg lvb leipzig

zurück in der liga 3

Durch einen 34:24-Sieg bei der

HSG Freiberg hat die SG LVB Leipzig

den direkten Wiederaufstieg

aus der Mitteldeutschen Oberliga

in die Dritte Liga perfekt gemacht.

Schon nach gut 20 Minuten stand der

Aufstieg fest, als der Freiberger Hallensprecher

die 28:29-Heimniederlage

der HG Köthen gegen Elbflorenz

II verkündete. So war bereits früh

der „Druck“ weg und man hatte das

Gefühl, dass den Leipzigern diese

Nachricht das Spiel noch ein wenig

leichter machte.

Denn zu Beginn fanden die Gäste

schlecht in die Partie. Freiberg nutzte

Ballgewinne zu schnellen Kontertoren.

Neben Schwächen in der Defensive

ließ auch die Chancenverwertung

zu wünschen übrig. Nach und nach

kamen die LVBler aber besser ins

Spiel. Mit dem sicheren Aufstieg im

Rücken drehte das Team angetrieben

vom elffachen Torschützen Vincent

Neudeck ein 9:10 in eine 12:10-Führung

und baute diese bis zur Pause

noch aus (15:12).

Während Freiberg in Hälfte zwei ein

wenig die Puste ausging, spielten

die Leipziger befreit auf und bauten

den Vorsprung schnell auf 21:14

(37.) aus. In der letzten Viertelstunde

nutzte Henoch die Gelegenheit, jedem

Akteur seine Einsatzzeit zu geben.

Henoch zeigte sich natürlich zufrieden:

„Jetzt können wir die letzten

drei Partien ohne Druck angehen,

wenngleich wir diese Spiele auch

noch gewinnen wollen.“

SG LVB: Guretzky, Nositschka –

Neudeck (11/6), Eulitz (5), Baumgärtel

(4), Seidler (4), Esche (2/1), Heinig

(2), Löser (2), Oehlrich (2), Uhlig (1),

Wellner (1), Schreibelmayer, Wenzel

Seite 50

GRÜNWEISS Das Magazin


SC DhfK hoch 10 Nachwuchs

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 51


fusion SC DHfK – handball für leipzig

sc dhfk und sg LVB Leipzig gründen spielgemeinschaft

Die beiden Handballabteilungen des SC DHfK

Leipzig und der SG LVB Leipzig gehen in der

Saison 2018/19 als Spielgemeinschaft unter

dem Namen SG Leipzig an den Start.

Die Spielgemeinschaft läuft zunächst ein Jahr

und besteht aus allen Mannschaften im männlichen

Erwachsenenbereich der Handballabteilungen

beider Stammvereine. Die Profi-Mannschaft

wird in der DKB Handball-Bundesliga weiterhin

unter dem Markennamen SC DHfK Leipzig

antreten. Auch die Nachwuchsmannschaften

bleiben von der Namensänderung unberührt.

Durch die neue Spielgemeinschaft wollen beide

Vereine eine optimale Talentförderung am

Landesleistungs und DHB-Stützpunkt Leipzig

gewährleisten. Bereits zuvor pflegten die beiden

Handballabteilungen eine enge Kooperation. Erst am

vergangenen Wochenende war der 1. Mannschaft

der SG LVB Leipzig mit vielen U23-Talenten des SC

DHfK Leipzig der Wiederaufstieg von der Mitteldeutschen

Oberliga in die 3. Liga gelungen. Das

Team von Trainer Enrico Henoch soll sich durch die

zukünftige Spielgemeinschaft als wichtige Ausbildungsebene

für den Bundesliga-Anschlusskader in

der 3. Liga etablieren. Außerdem soll die Leistungspyramide

in Leipzig weiter ausgebaut und eine

noch breitere Basis im Jugendbereich geschaffen

werden. Die beiden Handball-Abteilungsleiter Karsten

Günther (SC DHfK Leipzig e.V.) und Raimo Füßler

(SG LVB e.V.) übernehmen gemeinsam die Leitung

der Spielgemeinschaft.

„Die Bündelung der Kräfte und die damit verbundene

Bildung der Spielgemeinschaft ist die logische

Fortsetzung unserer engen Zusammenarbeit der

letzten Jahre. Ich freue mich sehr, wie vertrauensvoll

und konstruktiv alle gemeinsam an dieser

Lösung gearbeitet haben und bin glücklich, dass

wir damit optimale Voraussetzungen für unsere

hoffnungsvollen Nachwuchstalente schaffen

konnten. Sie können in Leipzig in der 3. Liga und in

enger Bindung zum Bundesligateam die nächsten

Entwicklungsschritte machen und dank kurzer

Wege neben den sportlichen auch die schulischen

Herausforderungen optimal meistern. Gleichzeitig

haben wir mit der SG LVB einen starken

Partner für die Ausbildung in der E-, D- und

C-Jugend, wo wir in Zukunft gemeinsam

Themen wie Trainerfortbildung, Schulkooperationen,

etc. vorantreiben wollen“, so

Karsten Günther, Abteilungsleiter Handball

des SC DHfK Leipzig.

„Ich freue mich sehr, dass wir nach vielen

Gesprächen eine gute Lösung für beide

Vereine gefunden haben, die am Ende den

Handballsport in Leipzig fördern wird. Insbesondere

bin ich dankbar, dass die SG LVB

gestärkt aus die Spielgemeinschaft hervorgehen

wird und damit langfristig die Chance

hat, ihren Status als sehr gute Adresse für den

Handballsport in Leipzig und Umgebung zu sichern.

Die Zusammenarbeit mit dem SC DHfK wird für uns

damit eine Meilenstein in der Entwicklung zurück

zu alter Stärke sein, mit der wir allen ambitionierten

Freizeithandballern vom Kind bis zum Erwachsenen

ein optimales Umfeld schaffen“, sagt Raimo Füßler,

Abteilungsleiter Handball der SG LVB Leipzig.

„Eine gute Zusammenarbeit stellt für den Leipziger

Handball eine große Chance dar. Die gebündelte

Leistungsfähigkeit vom SC DHfK e.V. und der SG LVB

e.V. sowie die Fokussierung auf deren Stärken führt

zu einer besseren und aussichtsreicheren Zukunft

des Handballleistungs- und Breitensport in Leipzig“,

so Tobias Froeb, Geschäftsführer SG LVB Leipzig e.V.

Seite 52

GRÜNWEISS Das Magazin


Kundentribüne

Leipziger Stadtwerke

Tickets gewinnen und kostenfrei Leipziger Spitzensport erleben – so funktioniert die Kundentribüne

der Leipziger Stadtwerke. Bewerben Sie sich unter www.L.de/kundentribuene,

um Gratis-Plätze bei jedem Heimspiel des SC DHfK zu gewinnen. Mit etwas Glück jubeln

Sie schon bald mit auf Leipzigs energiereichster Fantribüne.

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 53


ückblick SC DHfK – handball für leipzig

aufholjagd wird langsam zur tradition

Die Handballer des SC DHfK Leipzig haben

sich beim Heimspiel gegen den TVB

1898 Stuttgart nach zwischenzeitlichem

7-Tore-Rückstand noch einen

Punkt erkämpft. Vor 4018 Zuschauern

in der prächtig gefüllten

ARENA Leipzig lieferten sich beide

Mannschaften einen packenden

Kampf bis zur letzten Sekunde.

„Wir wollen gegen Stuttgart schon in

der ersten Viertelstunde die Richtung

vorgeben“, hatte DHfK-Trainer

Michael Biegler vor der Begegnung

angekündigt. Doch analog zu den

letzten Auftritten konnten die Leipziger

dieses Vorhaben in der ersten

Halbzeit erneut nicht in die Tat umsetzen.

Nach ordentlichem Beginn

und Toren von Rojewski, Milosevic

und Pieczkowski leuchtete auf dem

Videowürfel der ARENA nach sieben

Minuten eine 3:2-Führung für die

DHfK-Männer. Diese Startphase sorgt

jedoch nicht für die nötige Sicherheit

bei den Gastgebern und Leipzig

verlor mehr und mehr den Faden. So stand

nach 15 Spielminuten bereits ein deutlicher

Rückstand von 4:9 zu Buche.

Begünstigt durch drei vergebene Siebenmeter

von Weber, Kunkel und Rojewski vergrößerte

sich der Abstand zum TVB Stuttgart

sogar auf sieben Treffer (5:12 nach 20

Minuten). Und auch der Schlusspunkt

der ersten Halbzeit sollte den Gästen

gehören: Mit der Pausensirene konnte

Stefan Salger einnetzen, sodass die

Seiten schließlich bei einem Halbzeitstand

von 9:14 gewechselt wurden.

Dass sich die Männer des SC DHfK

Leipzig niemals aufgeben und mit ihren

kämpferischen Tugenden immer in der

Lage sind, auch hohe Rückstände zu

egalisieren, hatten sie in der Bundesliga

schon mehrfach unter Beweis

gestellt.

Auch an diesem Handballmittag

sollte sich das wieder bestätigen.

Angeführt von Maximilian Janke (7

Treffer) Andreas Rojewski (6 Treffer)

robbten sich die körperkulturellen

Handballer Tor für Tor heran und lagen

15 Minuten vor Ultimo nur noch

zwei Treffer hinten.

Seite 54

GRÜNWEISS Das Magazin


„hexer“ sichert punkt

Längst war der Funke von der Platte

auch auf die über 4000 grün-weißen

Fans übergeschwappt und die

Auseinandersetzung entwickelte

sich zu einem echten Handballkrimi.

Zehn Minuten vor dem Ende gelang

Andreas Rojewski das langersehnte

Ausgleichstor, in der 54. Minute

konnte Philipp Weber seine Leipziger

Jungs dann sogar erstmals seit dem

3:2 in Führung bringen. In einer

Schlussphase auf Messers Schneide

hatte der TVB Stuttgart schlussendlich

den letzten Angriff und die

Chance, zwei Punkte aus Leipzig

zu entführen, doch „Hexer“ Milos

Putera krönte seine überragende

Leistung und sicherte mit seiner

insgesamt zwölften Parade den

Punktgewinn.

Trainer Michael Biegler: „Dieses

Ergebnis bietet natürlich viele

Sichtweisen. Aufgrund der ersten

Halbzeit müssen wir über den Punkt

zufrieden sein, auch wenn wir uns

das heute ganz anders vorgenommen

hatten.

Uns ist es in der ersten Halbzeit

nicht gelungen, das Kreisläuferspiel

zu unterbinden und vorn hat der Zug

zum Tor gefehlt. Wir haben auch zu

viele hundertprozentige Chancen

liegengelassen. Dadurch waren

wir wieder in einer Situation, wo

wir reparieren mussten. Wir waren

zwar heute von Anfang an präsent,

aber nach dem 3:3 haben wir die

falschen Entscheidungen beim Abschluss

getroffen und sind dadurch

ins Hintertreffen geraten. Auch dank

der Unterstützung von den Fans ist

uns eine große Aufholjagd gelungen

und wir habenuns noch einen Punkt

erkämpft.“

IM HANDBALL

GIBT ES VIELE

EXPERTEN.

FÜR IHRE

STEUERERKLÄRUNG

GIBT ES UNS.

STEUERBERATER

Tel. 0341 60 90 80 I buero@contax-leipzig.de

SC DHfK – handball für leipzig rückblick

FRANKE

RESTORFF

& REINBOTH

Partnerschaft

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 55


länderspiel SC DHfK – handball für leipzig

leipziger feiern schönes

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft

ist erfolgreich in die

Vorbereitung auf die Heim-WM

2019 gestartet. Nach dem EM-

Debakel im Januar erlebten 5723

begeisterte Handballfans in der

ARENA Leipzig den Neuanfang

der Bad Boys um Bundestrainer

Christian Prokop.

Der ehemalige DHfK-Trainer zeigte

sich nach dem 26:19-Sieg gegen

Serbien zufrieden. „Für uns war das

der Startschuss der Vorbereitung

zur Heim-WM. Nicht die taktischen

Elemente waren entscheidend,

sondern, wie das Team auftrat – die

Geschlossenheit, der Einsatz die

Laufbereitschaft, der Zusammenhalt,

die Grundtugenden des Handballs

waren in diesem Test wichtig. Insgesamt

bin ich zufrieden, das war ein

geschlossen guter Auftritt mit Spielfreude,

Tempo und einer kompakten

Abwehr.“

Mit Philipp Weber und Niclas

Pieczkowski konnten auch zwei

Spieler des SC DHfK Leipzig zum

erfolgreichen Neustart beitragen.

Philipp Weber erzielte zwei Tore aus

dem linken Rückraum und bedankte

sich nach der Partie bei den Leipziger

Fans: „Vielen Dank an das Publikum.

Es war sehr, sehr schön, mit der Nationalmannschaft

in unserer ARENA

spielen zu dürfen.“

Niclas Pieczkowski, der die Europameisterschaft

wegen einer verletzten

Schulter verpasst hatte, konnte

bei seinem Nationalmannschafts-

Comeback ebenfalls Akzente setzen.

„Pitsche hatte etwas Pech im Abschluss,

hat aber auch in der Abwehr

einen sehr guten Job gemacht. Ich

bin davon überzeugt, dass er ein

Spieler ist, der eine Mannschaft auf

der Spielmacherposition führen kann

und die taktischen Vorgaben sehr gut

umsetzt“, so Bundestrainer Christian

Prokop.

„Es war ein guter Neustart, für

die Mannschaft und für mich. Ich

bin zufrieden mit dem Spiel, dem

Ergebnis und der Art und Weise, wie

wir gespielt haben. Bei allen geht der

Blick ganz klar nach vorne. Wir wollen

mit Schwung in Richtung Heim-WM,

Seite 56

GRÜNWEISS Das Magazin


handballfest mit bad boys

das haben wir geschafft, auch wenn

Serbien nicht der Gradmesser war.

Die Fans in Leipzig waren richtig toll,

und auch unsere Angriffsleistung war

schon ganz ok“, so Niclas Pieczkowski

(Foto: Karsten Mann) der einen

Treffer im Match erzielen konnte.

„Es war ein gelungener Abend für

alle Handballfans in Leipzig. Wenn es

der Nationalmannschaft jetzt gelingt,

einen erfolgreichen Weg Richtung

Heim-WM zu gehen, wird der positive

Startschuss in Leipzig sicherlich

unweigerlich damit in Verbindung

stehen, so Geschäftsführer Karsten

Günther.

Ein paar Tage später gab es im

zweiten Test gegen Serbien in

Dortmund einen 26:19-Erfolg für

die „Bad Boys“.

emp GmbH

ElEktroinstallation

ManntEufEl & PartnEr

ihr quaLiFiziErTEr

SC DHfK – handball für leipzig länderspiel

FachbETriEb

Weißenfelser Straße 67

D - 04229 Leipzig

Telefon +49 (0) 341-492910-00

Fax +49 (0) 341-492910-18

E-Mail info@emp-leipzig.de

www.emp-leipzig.de

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 57


Apple Appstore für iOS

Google Playstore für Android

Seite 58

Der SC DHfK

Leipzig für die

Hosentasche

Seit diesem Jahr können Fans

des SC DHfK Leipzig sich per

APP immer und überall über

den erfolgreichsten Sportverein

der Welt informieren.

Ihr findet darin neben den vielen

Vereinsangeboten natürlich

tagesaktuelle News, könnt über

Pushnachichten an die Highlights

eurer Lieblingssportart benachrichtigt

werden und nehmt mit

Hilfe der Fan-Kamera aktiv am

Vereinsleben teil. Besondere

Highlights sind der Handball-

Liveticker und Sportler-Chats

mit euren Lieblingsathleten.

In naher Zukunft ist zudem ein

exklusives Bonusprogramm mit

vielen Partnern geplant. Den SC

DHfK Leipzig e.V. für die Hosentasche

gibt’s für iOS und Android

kostenlos zum Beispiel über die

QR-Codes auf dieser Seite.

GRÜNWEISS Das Magazin


SC DHfK – handball für leipzig sponsoring

DHfK-Sponsoren –

ein Team für Siegertypen

Was haben Fußball-Europameister

Steffen Freund, Handball-

Champions-League-Sieger Stefan

Kretzschmar, der Nationaltrainer

Andjelko Alex Milosevic und DHfK-

Legende Maik Wolf gemeinsam?

All diese Stars spielten bereits im

DHfK-Sponsorenteam.

Was macht uns so interessant für

Siegertypen? Finde es heraus!

Training für Sponsoren ist jeden

Donnerstag (20.15 Uhr, Sporthalle

Querbreite), Auswertung anschließend

in der Vodkaria. Kontakte u. a.: Niels

Rohde (rohdesohn – gesellschaft für

kommunikationsoptimierung), Telefon

0151-611 142 53, Jan Braun (Schöne

& Braun Rechtsanwaltspartnerschaft)

Telefon 0163-332 08 73, Michael

Weßner (Dr. Fingerle Rechtsanwälte)

0175-591 09 73, Stefan Waldert

(punkt.waldert.küppers.) 0341-

355 80 180, Ferry Sárközi (SC DHfK

Handball) 0176-536 263 57

Lust auf ein Spielchen?

Das DHfK-Sponsorenteam ist stets auf

der Suche nach Gegnern für Freundschaftsspiele.

Kontakt wie oben.

Offizieller Partner DHfK-Sponsorenteam

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 59


Freude am Fahren

DER ERSTE BMW X2. JETZT BEI UNS ERLEBEN.

Absolut einzigartig. Extrem außergewöhnlich. Lassen Sie sich von dem ersten BMW X2 und seinem Design begeistern.

Für ein sportliches Fahrgefühl sorgen leistungsstarke Motoren. Innovative Features ermöglichen eine nahtlose Vernetzung.

Vereinbaren Sie jetzt Ihre persönliche Probefahrt.

Seite 60

BMW Niederlassung Leipzig

Zwickauer Straße 55

04103 Leipzig

Tel. 0341 4455-1220

www.bmw-leipzig.de

BMW Group Werk Leipzig

BMW Allee 1

04349 Leipzig

www.bmw-werk-leipzig.de

GRÜNWEISS Das Magazin


Nächster Kracher: THW kiel kommt!

ST DATUM ZEIT HEIM GAST ERGEBNIS

P1 Sa., 19.08.17 SC DHfK Leipzig VfL Eintracht Hagen 29:27 (13:13)

P2 So.. 20.08.17 ASV Hamm-Westfalen SC DHfK Leipzig 24:37 (13:20)

1 So., 27.08.17 TSV GWD Minden SC DHfK Leipzig 26:29 (16:14)

2 Do., 31.08.17 SC DHfK Leipzig TV 05/07 Hüttenberg 26:25 (14:10)

3 So., 03.09.17 TBV Lemgo SC DHfK Leipzig 33:29 (15:16)

4 So., 10.09.17 SC DHfK Leipzig SG Flensburg-Handewitt 25:22 (13:10)

5 Do., 14.09.17 THW Kiel SC DHfK Leipzig 29:26 (15:14)

6 So., 24.09.17 SC DHfK Leipzig TSV Hannover-Burgdorf 25:23 (11:11)

7 Do., 28.09.17 HSG Wetzlar SC DHfK Leipzig 22:23 (11:10)

15 Do., 05.10.17 SC DHfK Leipzig Füchse Berlin 30:31 (12:14)

8 So., 08.10.17 SC DHfK Leipzig TuS N-Lübbecke 26:26 (10:16)

9 So., 15.10.17 SC Magdeburg SC DHfK Leipzig 37:31 (18:13)

P3 Mi., 18.10.17 MT Melsungen SC DHfK Leipzig 22:27 (12:15)

10 So., 22.10.17 SC DHfK Leipzig HC Erlangen 34:24 (15:12)

11 So., 05.11.17 SC DHfK Leipzig MT Melsungen 30:27 (13:13)

12 Sa., 11.11.17 SC DHfK Leipzig Rhein-Neckar Löwen 23:29 (13:15)

13 So., 19.11.17 SC DHfK Leipzig Frisch Auf! Göppingen 33: 28 (15:16)

14 Do., 23.11.17 Die Eulen Ludwigshafen SC DHfK Leipzig 21: 35 (8:17)

16 So., 10.12.17 TVB 1898 Stuttgart SC DHfK Leipzig 22:27 (12:13)

17 So., 17.12.17 SC DHfK Leipzig VfL Gummersbach 27:24 (11:11)

SC DHfK – handball für leipzig Spielplan

ST DATUM ZEIT HEIM GAST HALLE/ERGEBNIS

18 Do., 21.12.17 TV Hüttenberg SC DHfK Leipzig 20:24 (8:13)

19 Mi., 27.12.17 HC Erlangen SC DHfK Leipzig 27:26 (11:14)

20 So., 11.02.18 MT Melsungen SC DHfK Leipzig 28:20 (14:10)

21 Sa., 17.02.18 20:30 Uhr SC DHfK Leipzig SC Magdeburg 22:23 (8:11)

22 Do., 22.02.18 19:00 Uhr Füchse Berlin SC DHfK Leipzig 24:20 (12:12)

23 So., 04.03.18 12:30 Uhr SC DHfK Leipzig Eulen Ludwigshafen 23:20 (9:10)

P4 Di., 06.03.18 19:00 Uhr Rhein-Neckar Löwen SC DHfK Leipzig 35:23 (17:8)

24 So., 11.03.18 12:30 Uhr SC DHfK Leipzig TBV Lemgo 26:19 (12:13)

25 So., 18.03.18 12:30 Uhr VfL Gummersbach SC DHfK Leipzig 29:24 (15:8)

26 So., 25.03.18 12:30 Uhr SC DHfK Leipzig TVB 1898 Stuttgart 24:24 (9:14)

27 So., 01.04.18 12:30 Uhr SG Flensburg-H. SC DHfK Leipzig 30:27 (15:13)

28 So., 15.04.18 12:30 Uhr SC DHfK Leipzig TSV GWD Minden ARENA Leipzig

29 Do , 19.04.18 19:00 Uhr Frisch Auf Göppingen SC DHfK Leipzig EWS Arena

30 Do., 26.04.18 19:00 Uhr SC DHfK Leipzig THW Kiel ARENA Leipzig

31 Do., 10.05.18 TuS N.-Lübbecke SC DHfK Leipzig Merkur Arena

32 So., 20.05.18 12:30 Uhr SC DHfK Leipzig HSG Wetzlar ARENA Leipzig

33 So., 27.05.18 n.n. TSV Hannover-Burgdorf SC DHfK Leipzig TUI Arena *

34 So., 03.06.18 15:00 Uhr Rhein-Neckar Löwen SC DHfK Leipzig SAP Arena

* Anwurfzeit steht noch nicht fest

GRÜN unterlegt = Heimspiel WEIß unterlegt = Pokalspiel

Alle Termine unter Vorbehalt

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 61


Sponsoring SC DHfK – handball für leipzig

Bundesliga-Aktionäre Saison 2017/18

Nr. Aktionärs-Name

1. Instone Real Estate

2. KVS Bus- und Limousinen

Service GmbH

3. Leipziger Volksbank

4. Contax, Franke Restorff & Partner

5. Thomas Prauße

6. Torsten Junghans, VODKARIA

7. Arlt Wach-, Schließ- und

Schutzdienst

8. Bauelemente Kay Friedrich

9. Michael Luda

10. Maik Gottas

11. Erik Göthel

12. Silvio Heinevetter

13. Naether Makler-Gesellschaft für

Immobilien mbH

14. Innenausbau & Wohnraumsanierung

Uwe Seemann

15. Dietze Hochbau GmbH

16. GALAplan Markranstädt GmbH

17. Kindermodeagentur

Jörg & Katrin Behrends

18. reserviert

19. reserviert

20. Künne Immobilien Gruppe

21. LIMES Wohnbau GmbH

22. Dr. Heralt Hug

c/o CMS Hasche Sigle

23. reserviert

Seite 62

24. Rechtsanwältin Yvonn Hoyer

25. KOWO Immobilienverwaltung GmbH

26. Markus Geller

27. Ralf Fischer

28. Dr. Frank Scharff

29. hummel Store Berlin

30. Hagen Diestel

31. Versicherungs- und Finanzmakler

Andreas Krüpper

32. KONZEPT Hausverwaltung

Th. Kamm

33. CONCEPT Group

34. Uwe Albrecht

35. Thomas Ege

36. Steuerberater Sören Münch

37. Detlef Reuter

38. Ingenieurbüro Nahrstedt

39. Christiane Koch

40. Kurt Meyer Glas- und

Fensterbau GmbH

41. LS - Autoservice GmbH

42. Bauelemente & Montageservice

Sven Rostock

43. DV-complet

44. Lenz & Mundt Betonsanierung

GmbH

45. Günther Mundt

46. Rhenus Data Office GmbH

47. Gothaer Versicherungsservice

Stefan Schwager

48. DIE WASSERSCHADENPROFIS!

49. TZO Leipzig GmbH

50. Zahnarzt Carsten Huss

51. reserviert

52. Klaus & Uschi Bormann

53. Dr. Manfred Buder

54. reserviert

55. Holz-Glasbaugesellschaft mbH

56. Tom Schmidt

57. Michael Berndt

58. Leipziger Laufladen

59. Dienstleistungsunternehmen

Michael Fichtner

60. Wolf-Dietrich Neiling

61. Claudia Schmidt

62. BVMW - Alexander Lohse

63. Lothar Fährmann

64. Daniel Kalisch Immobilienagentur

65. Zuckschwerdt „Bauen mit

Vertrauen“

66. Jörg Glogowski

67. KOWO Dienstleistungen UG

68. Ziess Baulaser und

Vermessungsgeräte

69. Messe & Veranstaltungsbau

Mario Müller

70. Grit Essig

71. Susann Lips

72. Knut Ballasus

73. Stefan Kretzschmar

74. Kurtz Schornsteintechnik

75. Andreas Wießner

76. Malerfirma René Fleck

77. WBTM Thomas Meißner

78. Anonym

79. Zahnarztpraxis Jens Recknagel

80. Jörg Freyer

81. reserviert

82. Rathsack Gebäuderservice GmbH

83. Weidinger Richtscheid

84. Rechtsanwaltpartnerschaft

Schöne & Braun

85. Volker Burkhardt

86. Konsum Leipzig eG

87. FA Karsten Strauch

88. Steuerberaterin Susanne Schmidt

89. Thoma Melzer

90. ICA - Leipzig

91. Hans-Frieder Richter

92. Silke Richter

93. CULT.SCHMIEDE - Kathrin Ludwig

94. Physiotherapie Ines Mathé

95. Thomas Stürzebecher

96. Peter Holzke

97. KBP Bauingenieure GmbH

98. Jeanette und Uwe Rietig

99. Praxisgemeinschaft Werden und

Wachsen

100. Dr. René Toussaint

GRÜNWEISS Das Magazin


Impressum

SC DHfK – handball für leipzig

Herausgeber:

SC DHfK Handball Verwaltung GmbH

Schletterstraße 10 a

04107 Leipzig

TEXTE

punkt.

waldert. küppers .

Karsten Günther, Michael Küppers,

Ulrich Streitenberger, Michael Schelenz,

David Schreibelmayer, Andreas Viereckl,

Winfried Wächter, Stefan Waldert, John Wieden

FOTOS

Rainer Justen, Karsten Mann, TSV GWD Minden,

MT Melsungen, Martin Glass, DHB, HBL, SC DHfK

Leipzig, Steve Löser, Florian Pappert, privat

REDAKTION und LAYOUT

punkt.waldert.küppers.

Grassistraße 12

04107 Leipzig

Tel. (0341) - 355 80 180

an@punkt-wk.de

www.punkt-wk.de

Feel SaFe. Be SaFe.

Gehen Sie in die

Offensive.

Mit utilius® Videoanalysesoftware

können Sie jeden

einzelnen Schritt einfach und

schnell analysieren, Trainingsabläufe

ganz individuell

optimieren und Leistungen

gezielt steigern.

DRUCK

Rohdesohn – Gesellschaft für

Kommunikationsoptimierung mbH

Amselweg 4

04356 Leipzig

Tel. (0341) - 306 81 50

Fax (0341) - 306 81 49

rohde@rohdesohn.de

www.rohdesohn.de

Detektei

Sicherheit

Beratung

www.freiberg-partner.de

Einfach perfekt trainieren.

www.ccc-sportsoftware.de

Redaktionsschluss für diese Ausgabe: 12.4.2018

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 63

FREI_ANZ_43x119_2015_RZ.indd 1 12.09.16 08:50


DHL Hub Leipzig

FASZINIERENDE TECHNIK.

ATEMBERAUBENDES TEMPO.

ABSOLUTES TEAMWORK.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine