Aufrufe
vor 3 Monaten

IN-N art gallery Magazin 02/2018

Große Präsentation von Krystyna Glowniak, Rückblick auf Ausstellung Oswald Kollreider, Kurzportrait Albin Egger-Lienz und vieles mehr in der 2. Ausgaben des IN-N art gallery Magazins, April 2018.

42. TFV

42. TFV Hallen-Nachwuchs-Meisterschaft Innsbruck IN-N IN-N Cup art art präsentiert art gallery gallery Magazin, 2016, von Magazin, planetwin365, powered September/2016, Oktober/2016, 01/2017 02/2018—Seite—10 by (März), Winter Tiroler 2016, 2015, Versicherungsmakler, 04 02 Seite 05 04 06 Seite 04 06 "Mes lecture" in Nantes (Universitätsgalerie im Center Roger Portugal) zur Eröffnung des internationalen Theaterkongresses, Teilnahme am DeXieme Salon International de la Gravure, 1991 - Ausstellung "For a de temps" in Igualand in Spanien 1992 - Teilnahme an der internationalen Borderland Culture Session zum 50. Todestag von Bruno Schultz (inspiriert von B. Schultz' Romanen malte sie eine Serie von Bildern). 1993 - Ausstellung "Les dejeuners sur l'Erdre" in La Chapelle-sur-Erdre, Frankreich 1999 - Ausstellung in der Universitätsgalerie in Trent in Kanada 2002 - Teilnahme am Lehrer-Seminar im Jad Vashem Memory Institute in Jerusalem. Sie schuf dort eine Serie von Zeichnungen mit dem Titel "Jerusalem". 2005 - Ausstellung in der Modern Art Gallery in Ulhan Bator in der Mongolei in Lublin, die Ausstellung "Mystical and Common Landscapes" im Upon-Vistula Museum in Kazimierz Dolny, "Beyond the Limits of Time" im Palast der Äbte von Oliwa (Zweig des Nationalmuseums in Gdańsk). 1993 - Ausstellung im Regionalmuseum in Łęczna - Eastern Art Salon 1994 - Ausstellung im Rathaus Otwock, Ausstellung "Senneville landscapes" in Kazimierz Dolny, Teilnahme am 4. Jüdischen Kulturfestival in Krakau - Ausstellung in Hadar 1995 - "Notes from the Country" in der Upstairs Gallery im MDK 2 (Stadtkulturzentrum 2) in Lublin, ein Projekt der Small Art Academy in Lublin. 1996 - Ausstellung im Museum of Pharmacy in Krakau und Lublin 1999 - Ausstellung anlässlich der 4. Nationalen Wissenschaftskonferenz des "Pharmacy Magazine" in Łódź 2000-2003 - Arbeitspräsentation im Polish Pharmacy Forum, Auszeichnung mit dem "Golden Mortar" von OFRE, einer renommierten Pharmaziefirma, für die Popularisierung des Themas Pharmazie in der Kunst. 2002 - Erlangung des Titels Master of Polish 1991 - Teilnahme an der Nationalen Aquarell- Triennale in Lublin sowie Pastellausstellung im BWA (Art Exhibition Bureau) in Nowy Sącz 1992 - die Einzelausstellung in der Galerie BWA

42. TFV Hallen-Nachwuchs-Meisterschaft Innsbruck IN-N IN-N Cup art art präsentiert art gallery gallery Magazin, 2016, von Magazin, planetwin365, powered September/2016, Oktober/2016, 01/2017 02/2018—Seite—11 by (März), Winter Tiroler 2016, 2015, Versicherungsmakler, 04 02 Seite 05 04 06 Seite 04 06 Speech 2002 - Auszeichnung durch den Direktor des Art Education Centers 2002 - Eröffnung des „Painting Room“ in Old Town in Lublin, Ausstellung "Lublin Nocturne". 2005 – Minister of Culture and National Heritage- Auszeichnung für Kunst und pädagogische Arbeit 2006 - Werbekampagne für das Buch "Provincia addormentata". 2013 – Palast Society of Fine Art in Krakau, Home of Polish Culture Foundation - Nadrzecze 2014 - ZPAP Krakau - Ausstellung in der Krakauer Politechnik Gallery 2015 - Japan, Kasachstan, Chorzow Kultur Centrum 2016 - Organisation des All- Polen Open Air Festivals für Künstler aus Krakau, Opole, Warschau und Częstochowa. In diesem Jahr bereitete sie bedeutende Einzelausstellungen in Kazimierz Dolny vor: in der Gallery of Contemporary Art im Haus Michalaków und Gemälde in der Galerie KOKPIT. 2017 - Ausstellung in der Galerie der Medizinischen Hauptbibliothek in Warschau Łazienki während der Nacht der Museen. Sie betreibt ein Mal-Atelier am Old Town Square, wo sie Senioren, Jugendliche und Gäste ausländischer sowie einheimischer Universitäten trifft. Dort bereitet sie Filme wie "Talk about art" vor, die im Internet- TV zu sehen sind. Letztens mit einem Film, der Kazimierz Dolny durch Malerei, Fotografie und Zeichnungen des Autors bewirbt. Zum Thema ihrer Kreativität sprachen unter anderem Prof. Jan Pamuła (bedeutender Künstler und Rektor der Jan Matejko Academy of Fine Arts in Krakau), Prof. Waldemar O- dorowski (Kunsthistoriker und langjähriger Mitarbeiter des Museums Nadwiślański), Dorota Seweryn Puchalska (Verwalterin des Museums) und Herausgeber Marek Wyszkowski (in der Fernsehsendung Lublin im Zyklus des Albums Lubelski).