Aufrufe
vor 7 Monaten

Blick ins Heft - Ausgabe 4

Das vollständige

Das vollständige Magazin bekommst du auf www.kraut-zone.de

HINTER DEN KULISSEN HARTE ZAHLEN Wie viele wandern wirklich aus? Wer kommt zurück? Bis jetzt haben sich die Autoren nur die Köpfe eingeschlagen. Aber ist Auswandern wirklich so ein Riesenproblem für Deutschland? Wenn man sich ein wenig informiert, findet man tausende Zahlen und Statistiken zur Einwanderung. Wie viele Deutsche verlassen wirklich ihre Heimat? Sind es nur ein paar Weltenbummler, die in Ostasien eine Auszeit nehmen? Arbeiten junge Deutsche für zwei oder drei Jahre im Ausland und kommen danach wieder zurück? Oder blutet das Land der Denker und Ingenieure auf Dauer aus? Gesamtbilanz und EU-Migration 2016 wanderten nach aktuellen Zahlen rund 1,4 Millionen Menschen aus der Bundesrepublik aus. Im Gegenzug kamen 1,9 Millionen Menschen nach Deutschland. Insgesamt wuchs also die Bevölkerung um circa 500.000 Menschen. Im Jahr zuvor wanderten 1 Millionen Menschen aus, 2,1 Millionen Menschen kamen nach Deutschland. Natürlich kann man anhand der Zahlen wenig festmachen. Kehrten EU-Bürger in ihre Heimat zurück? Wanderten Deutsche nach Australien aus? Kommen sogar Deutsche zurück in ihr Land? Schlüsselt man nach den sogenannten „Zielländern“ der Auswanderer auf, wird die Sachlage deutlicher. Jeweils 10 Prozent der Auswanderer gingen nach Rumänien und nach Polen. Insgesamt also 300.000 Auswanderer. Dass es sich dabei nur selten um Deutsche handelt, so schön die beiden Länder auch sind, sollte klar sein. Stattdessen handelt es sich bei diesen Zahlen um Deutsche Staatsbürger wandern in die ... Schweiz USA Österreich Polen Großbritannien Spanien Frankreich (2004-2013) Zielländer in Tausend 71 74 89 94 109 136 209 Jahr Wanderung von Deutschen Zuzüge gesamt Fortzüge gesamt 2016 146.000 281.000 2015 120.000 138.000 2014 122.000 148.000 2013 118.000 140.000 2012 115.000 133.000 2011 116.000 140.000 Quelle: Statistisches Bundesamt Gastar beiter, die in ihre Heimat zurückgingen. Ungefähr gleich stark war der Zuzug osteuropäischer EU-Bürger nach Deutschland, wodurch sich der Saldo die Waage hält. Auswanderung der Deutschen Aber wie sieht es denn nun mit den Deutschen aus? Also den verpönten Echtbiodeutschen. Vor kurzem eilte eine Meldung durch die Medien, nachdem ein Anstieg von über 100% der deutschen Abwanderungen verzeichnet wurde. 2015 verließen nach Angaben des statistischen Bundesamtes 138.000 Deutsche die Bundesrepublik, 2016 waren es 280.000. Dieser eklatante Sprung ist allerdings nicht auf Merkels Suizidalpolitik zurückzuführen, sondern auf eine veränderte Erfassungsmethode der statistischen Ämter. Seit Neuestem werden nämlich alle „Wohnsitzabmeldungen“ ohne direkte Um- oder Neumeldung erfasst. Von diesen Fällen sei nämlich auszugehen, dass sie ins Ausland gingen. Die Zahl der ungemeldeten Deutschen innerhalb der Bundesrepublik ist, trotz Reichsbürgern, Obdachlosen und GEZ-Verweigerern, eher klein. Die relativ niedrigen Zahlen aus den Vorjahren sind dementsprechend kritisch zu betrachten. Man muss davon ausgehen, dass die Zahl der Emigranten schon immer deutlich höher lag als angegeben. Türkei 47 20 Quelle: Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR)

Heft 4 - Institut für Zeitgeschichte
Heft 4 - Institut für Zeitgeschichte
Heft 4 - Institut für Zeitgeschichte
Heft 4/2004 - Zeit & Schrift
Komplette Ausgabe als Heft laden - economyaustria
Mehr dazu im neuen Heft 4 / 2013 - Enorm
Heft 4/2012 - Zeit & Schrift
Heft 4/2011 - Zeit & Schrift
Heft 4/2009 - Verein gegen tierquälerische Massentierhaltung eV
Ausgabe Nr. 54 4 - 2006
Heft 95 - Freie Waldorfschule Engelberg
Wenn Sie an einer PDF-Version des Heftes - Institut für ...
Heft als pdf herunterladen - Deutscher Familienverband
Heft 61 als Download zum herunterladen - Tempelherren-Orden ...
Heft als PDF - Pro Asyl
Miteinander - die aktuelle Nummer: Heft 2/2013 - Verband der ...
Heft 4/2007 - Zeit & Schrift
Heft 4/2013 - Zeit & Schrift
Heft 41 - Netzwerk Demokratischer Widerstand
Heft 02/2013 - Deutsches Zentrum für Altersfragen
Link zum Heft - Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.v.
Heft als PDF - Pro Asyl
stellen wir Ihnen das Heft 2/2011 - Institut für Religionspädagogik ...