Aufrufe
vor 1 Monat

AJOURE´ Men Magazin Mai 2018

AJOURE´ Men ist alles, was ein Mann braucht. Die brandneuen Styles, Trends und alles um das Thema MEN-Lifestyle. Wir zeigen euch die tollsten Autos und alles aus der Technik Welt. AJOURE´ Men bringt euch immer auf den neuesten Stand - schneller als alle anderen! Entdecke jetzt unsere Mai 2018 E-Magazin Ausgabe mit Massiv!

AJOURE MEN / TECHNIK

AJOURE MEN / TECHNIK Elon Musk Hyperloop von L.A. nach San Francisco in 35 Minuten 5 Stunden 40 Minuten mal eben abgekürzt Elon Musk ist nicht nur PayPal Gründer, CEO des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX und dem Elektroautohersteller Tesla, sondern auch noch Revolutionierer der moderen öffentlichen Verkehrsmittel wie es scheint. Das Hyperloop-Konzept könnte die „Bahn“, wie wir sie kennen, komplett ablösen. Grade Amerika hat das Problem, einen schleichend langsamen Highway zu haben. Die satten 614 Kilometer von Los Angelas nach San Francisco dauern dort im Moment noch fast sechs Stunden. Der Hyperloop würde dieses Problem lösen, indem er die Zeit einfach mal auf eine knappe halbe Stunde reduziert. Aber auch in Deutschland kann dies von Vorteil werden. Wir haben zwar den Luxus, dass wir auf der Autobahn so richtig Gas geben können, für die selbe Entfernung brauchen wir aber trotzdem vier bis viereinhalb Stunden. Und das ist schon sportlich. AJOURE MEN MAGAZIN SEITE: 24 | MAI 2018

AJOURE MEN / TECHNIK Hyperloop auch in Deutschland? Noch ist leider überhaupt nicht klar, ob das Projekt überhaupt von Elon Musk umgesetzt wird. Er hat die Blaupausen aber online veröffentlicht, sodass andere die Pläne optimieren können. Die Virgin Group arbeitet beispielsweise ebenfalls an einer Hyperloop Variante, dem „Hyperloop One“. Nach dem Konzept vom Tesla Chef, würde sich der Hyperloop in einer erhöhten Röhre fortbewegen. Dies ermöglicht den Einsatz von Solaranlagen auf der Konstruktion. Ein weiterer Vorteil dabei wäre, dass die selbst angetriebenen Kapseln vor Ort aufgeladen werden könnten. 1200 km/h pure Power! Fotos: David Becker; Kate Allen / Getty Images 600 Kilometer in einer halben Stunde zu überbrücken, muss schließlich auch irgendwie bewerkstelligt werden. Laut Aussagen der UCLA (University of California, Los Angeles) wirst du nur den Start und die Bremsung merken. Die Unterdruckkammer, in welcher sich die Passagierkapsel befindet, sorgt ansonsten für eine angenehme Reise. Um dies zu ermöglichen, fährt die Hochgeschwindigkeitskapsel auf Skiern, damit du nicht bei 1200 km/h gezwungenermaßen dein Mittagessen wieder hochgedrückt bekommst. SpaceX hat sogar einen kleinen Contest mit Universitäten abgehalten, um Konzepte vorgestellt zu bekommen. Wenn das nicht mal kluges Outsourcing ist. Elon Musk ist nicht umsonst Milliardär. AJOURE MEN MAGAZIN SEITE: 25 | MAI 2018