Aufrufe
vor 1 Woche

AJOURE´ Men Magazin Mai 2018

AJOURE´ Men ist alles, was ein Mann braucht. Die brandneuen Styles, Trends und alles um das Thema MEN-Lifestyle. Wir zeigen euch die tollsten Autos und alles aus der Technik Welt. AJOURE´ Men bringt euch immer auf den neuesten Stand - schneller als alle anderen! Entdecke jetzt unsere Mai 2018 E-Magazin Ausgabe mit Massiv!

AJOURE MEN / SPORT Diese

AJOURE MEN / SPORT Diese Pflege brauchst … zwingend nach dem Sport du S port …und anschließende Dusche Sportler sind durchtrainiert, haben bessere Kondition und wirken attraktiv auf die Frauenwelt. Genügend Gründe also, regelmäßig Sport zu treiben - oft genügt schon eine halbe Stunde bis Stunde nach der Arbeit, um etwas für die Fitness und damit auch Gesundheit zu tun. Wer z. B. regelmäßig joggen oder ins Fitnessstudio geht, fühlt sich rundum gut und wird stressresistenter. Allerdings muss nach jeder Sporteinheit auch geduscht werden, da man den Schweiß vom Sport ungern mit nach Hause bringt. So duschen Sportler im Schnitt doppelt so oft als Menschen, die überhaupt keinen Sport betreiben. Das hat unter anderem Auswirkungen auf die Haut und ändert die Ansprüche dieser, wenn es um die Pflege geht. Nicht umsonst leiden viele Sportler unter Hautproblemen. Du denkst, dass du als Mann keine Hautpflege brauchst? Dann unterliegst du einem kleinen Irrtum, welcher sich in den nachfolgenden Zeilen aufklären wird. Die richtige Pflege nach dem Duschen ist nämlich unverzichtbar, damit deine Haut nicht austrocknet und sich unangenehme Begleiterscheinungen vermeiden lassen. PROBLEMATIK BEIM DUSCHEN Du duschst nach jeder Trainingseinheit? Das ist gut so, denn niemand möchte verschwitzt und stinkend nach Hause fahren. Allerdings bringt häufiges Duschen eine Herausforderung für deine Haut mit sich, die folgendermaßen aussieht: unsere Haut besitzt einen natürlichen Schutzfilter, der sich aus Feuchtigkeitsfaktoren und Fetten ergibt. Dieser schützt die Haut vor schädlichen Einflüssen der Außenwelt und Austrocknung. Wer nun häufig duscht, bringt den körpereigenen Schutzfilter der Haut in Gefahr. Denn beim Duschen wird schon lange nicht mehr nur Wasser angewendet, sondern meistens aromatisierte Duschgele, die besonders männlich riechen sollen und auf keinen Fall PH-neutral sind. Das Gleiche gilt für Seifen, die an Stelle von Duschgel zum Einsatz kommen. Danach wird meist ein Deo aufgetragen, um weiteres Schwitzen zu verhindern. Das viele Wasser in Kombination mit chemischen Stoffen führt dazu, dass der natürliche Schutzfilter der Haut angegriffen wird oder im schlechtesten Fall sogar ganz verschwindet. Trockene Haut ist die Folge davon. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern tut auch weh, denn die Haut fängt an zu spannen und zu jucken. Schuppen, gerötete Stellen oder Ekzeme können weitere Folgen der Austrocknung sein. Problematisch wird es vor allem im Herbst und Winter, wenn die Heizungsluft in Zimmern zusätzlich eine Belastung für die Haut darstellt und ihr Feuchtigkeit entzieht. Hauttypen, die von Natur aus zu trockener Haut neigen, sind besonders gefährdet. Hier gilt es, frühzeitig gegenzusteuern und die Haut mit der richtigen Pflege so zu verwöhnen, dass selbst tägliches Duschen nichts ausmacht. DIE RICHTIGE PFLEGE ANWENDEN Den ersten Schritt in die richtige Richtung machst du, wenn du dir ein PH-neutrales Waschmittel (Duschgel oder Seife) aussuchst. Dieses ist weniger aggressiv und ermöglicht eine sanftere „Behandlung“ deiner Haut während dem Duschen. Für einen guten Geruch kannst du hinterher immer noch mit einem guten Deo oder einem Spritzer Parfüm sorgen. Nach dem Duschen solltest du deine Haut vorsichtig abwischen. Wenn du ein Handtuch verwendest, ist es besser, die Haut an empfindlichen Stellen wie z. B. dem Gesicht nur abzutupfen anstatt abzurubbeln. Anschließend brauchst du entsprechende Pflege, um deiner Haut die verlorengegangene Feuchtigkeit wiederzugeben. Auch Fette lassen sich auf diesem Weg wieder zuführen. Am ehesten empfehlen sich Cremes und Lotions, die hautähnliche Lipide (Fette) enthalten. Ebenfalls gut sind Produkte, die einen hohen Anteil an Antioxidantien bieten. AJOURE MEN MAGAZIN SEITE: 72 | MAI 2018

AJOURE MEN / SPORT Fotos: LukaTDB; LukaTDB; Owat Tasai / Getty Images Diese helfen dabei, die Haut vor der Bildung freier Radikale zu schützen. Das Schöne ist, dass die Kosmetikindustrie mittlerweile ein breites Angebot an Männerprodukten bietet und auch spezielle Produkte für trockene Haut zu finden sind. Wenn du dir unsicher bist, kannst du dich vor Ort einfach beraten lassen. Es ist heutzutage nichts Ungewöhnliches, dass Männer nach Pflegeprodukten fragen. Im Sommer sind Pflegeprodukte mit Menthol zu empfehlen, da sie zusätzlich für einen kühlenden Effekt sorgen und durch weniger Schweiß weniger Feuchtigkeit verloren geht. Du kannst den Prozess natürlich unterstützen, indem du nach dem Sport viel Wasser trinkst. Denn auch darüber wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Ein ausgiebiges Sonnenbad nach einer Runde joggen solltest du übrigens meiden, da die UV-Strahlen den gegenteiligen Effekt bewirken. DO‘S AND DON‘TS DIESE DINGE SOLLTEST DU DIR BEI HÄUFIGEM DUSCHEN ANGEWÖHNEN: - PH-neutrale Duschgels/Seifen verwenden - Haut sanft abtupfen statt trocken rubbeln - Die Haut mit geeigneten Pflegeprodukten eincremen - viel Wasser trinken DIESE DINGE SOLLTEST DU LIEBER VERMEIDEN: - intensives Sonnenbaden nach dem Sport - aggressive Duschgels verwenden - der Haut Fett durch Öle oder Vaseline zufügen wollen - sich vor Pflegeprodukten oder Beratung scheuen FAZIT Sport ist gesund und tut gut, bringt jedoch auch häufiges Duschen mit sich. Und damit die Problematik, dass der natürliche Schutzfilter der Haut, bestehend aus Feuchtigkeit und Fetten, über kurz oder lang zerstört wird. Es muss mit Pflegeprodukten nachgeholfen werden, um die Haut mit den fehlenden Stoffen zu versorgen und eine Austrocknung zu verhindern. Trockene Haut stört nicht nur die Optik, sondern kann auch zu schmerzhaften Begleiterscheinungen führen. Wenn du ein paar Tipps beachtest und die richtige Pflege anwendest, musst du dir jedoch um die Gesundheit deiner Haut keine Sorgen machen. Es gilt, ein gewisses Bewusstsein für die Bedürfnisse von Sportlerhaut zu entwickeln und auf aggressive Duschgels zu verzichten. AJOURE MEN MAGAZIN SEITE: 73 | MAI 2018