Aufrufe
vor 7 Monaten

GRO GRATISROMAN_Taschenbuch_MUSTER

aber es hörte sich gut

aber es hörte sich gut an. „Und ich möchte, dass sie dieser Liebe eine Chance gibt.“ „Was sie nicht tut?“, fragte Katja und schlug entspannt die kurzen Beine übereinander. Ich verneinte. „Und warum nicht? Teilt sie Ihre Gefühle nicht?“ „Doch“, sagte ich. „Ich bin sicher, dass sie das tut.“ Katja drückte ihre Zigarette aus. „Und?“, fragte sie. „Warum läuft sie dann vor Ihnen davon?“ „Sie läuft nicht vor mir davon.“ „Ach nein?“ Der leise Spott in ihrer Stimme ärgerte mich. Aber sie erwartete meine Antwort nun mit deutlich gestiegener Spannung. „Zwar läuft sie davon“, räumte ich ein. „Aber nicht vor mir, sondern vor ihrer eigenen Vergangenheit.“ „Die Sie kennen?“ Katja Baumeister war hartnäckig und nicht so leicht zufrieden zu stellen. „Die ich zum Teil kenne“, meinte ich und leerte mein Glas. „Aber andere, wahrscheinlich größere Teile, kenne ich nicht.“ „Und von mir erwarten Sie, dass ich Licht in dieses Dunkel bringe?“ Sie lächelte. Ich blieb meiner Linie treu: „Ich weiß nicht, was ich von Ihnen erwarte, Katja. Zunächst würde ich nur gerne von Ihnen wissen, ob Lara sich während der letzten beiden Wochen bei Ihnen gemeldet hat.“ Sie verschärfte ihren Blick in mein Gesicht um eine weitere Spur. Sie fragte sich, wie weit sie mir vertrauen konnte. Während sie an ihrem Wasser nippte, ließ sie mich über den Rand ihres Glases hinweg keine Sekunde aus dem Auge. Dann hatte sie ihre Entscheidung gefällt. Glücklicherweise schien sie zu meinen Gunsten ausgefallen. „Ja“, sagte sie. „Lara hat sich bei mir gemeldet.“ „War sie bei Ihnen? Haben Sie sie gesehen?“ Meinen Adrenalinausstoß musste sie mir ansehen. Sie selbst dagegen blieb ruhig, jetzt bis an den Rand der Unterkühlung. 136

Anzeige „Wieder ja“, sagte sie. „Ich habe sie gesehen. Mehrmals sogar.“ Meine nächste Frage brauchte ich nicht auszusprechen und Katja Baumeister beantwortete sie trotzdem, weiter ohne mein Gesicht aus ihrem Blickfeld zu lassen. „Gestern zuletzt“, sagte sie gelassen. „Aber Sie kommen zu spät. Lara ist nicht mehr in Hamburg.“ Am frühen Abend zog ein Gewitter auf. Ich saß mit Katja Baumeister in einem italienischen Bootrestaurant mit Blick auf die Außenalster. Blitze zuckten über den weiten, düsteren Himmel und spiegelten sich im dunklen Wasser. Wahre Sturzbäche fielen vom Himmel. Der Donner war von bombastischer Gewalt. Das Restaurant war gut besucht, aber durch das Unwetter herrschte eine seltsame Atmosphäre. Die Welt schien unterzugehen. Wir saßen in der Arche Noah. Wir hatten fertig gegessen, tranken Chianti, ich dazu einen Grappa und Katja rauchte eine ihrer Zigaretten, aus der blauer Qualm wie 137

Gro
Gro
Gro
gro
Gro
AGM Gro
AGM Gro
ganz gro
AGM Gro
Gro-Rhei-Ka 2018
Gute Stimmung beim Branchentreff -; gro
100 Jahre RV Schwalbe. Gro
100 Jahre RV Schwalbe. Gro
Gro-Rhei-KaSession 2017
Umschlag gro§ - Köflach
floringo-katalog-2017-gro-handel---werbung
Musik als Entwurfsgrundlage für Architektur | PDF - gro
GRO ES POLITIK & METAL SPECIAL - Electro Baby
Flyer 7x21 Gro?schl_AYK Gutscheine - Tanzschule Marius Gröschl
XXL - Gewinne Ganz Gro - C+C Schaper Gmbh
Gro
Gro
Der gro
Gro
Gro
Die gro
Die gro
Gro
Gro
Gro