Aufrufe
vor 9 Monaten

Lichterfelde West extra AUG/SEP 2017

Journal für Lichterfelde West, Botanischer Garten und Schweizer Viertel

24 Gesundheit

24 Gesundheit Lichterfelde West extra Am 16. und 17. September bietet die Domäne Dahlem alles rund um die Kartoffel. Foto: Olo / Fotolia Kartoffelfest auf der Domäne Dahlem Die gesunde Knolle in vielen Varianten und zum Selberernten Wenn viele fleißige Hände im Boden der Domäne Dahlem wühlen um die Kartoffeln aufzulesen, ist wieder Kartoffelfest. Die älteren unter den Besuchern erinnern sich noch gut an eigene Ernteeinsätze in der Jugend, doch für die meisten Stadtkinder ist es völlig ungewohnt, die Kartoffeln aus dem Boden und nicht aus dem Gemüseregal zu holen. Die Domäne Dahlem lädt am 16. und 17. September zum Kartoffelfest. Hier gibt es für Jung und Alt eine Menge zu erleben. Neben der Kartoffelernte auf dem Feld werden ab 12 Uhr Kartoffeln am offenen Feuer geröstet. Auf dem historischen Gutshof findet ein Kunsthandwerksmarkt zum Stöbern mit handwerklichen Vorführungen statt und ein Spezialitätenmarkt mit vielen Ideen. Historische Maschinen sind zu bewundern, Live-Musik mit „Papa Henschels Nolle-Salon-Orchester“ gibt mit Swing und Dixieland den richtigen Schwung. Ponyreiten, Traktorfahrten, Fahrten mit der Kuh- und Pferdekutsche (wenn das Wetter geeignet ist), Kartoffeldruck zum Mitmachen und Spiele bringen Kinderaugen zum Leuchten. Ungewöhnliches, wie die blaufleischige Kartoffelsorte „Blauer Schwede“, die nierenförmigen „Bamberger Hörnchen“ sowie viele weitere moderne und historische Kartoffelsorten aus eigenem Bioland-Anbau können an diesem Wochenende gekostet und erworben werden. Hier gibt es die beliebte Linda genauso wie moderne Ertragssorten. Dazu zählen die festkochende „Almonda“, die mehlige „Gunda“ und die vorwiegend festkochende „Gala“. Und es gibt natürlich viele Gerichte und Informationen rund um die vielseitige Knolle. Programmhöhepunkte sind die Zugrindervorführungen, die beim Eggen auf dem Feld ihre Kräfte unter Beweis stellen und die Besucher erfahren vieles über die ökologischen und ökonomischen Vorteile von Zugrindern. Vorführungen Sa und So jeweils 13.30 und 15.30 Uhr, Änderungen vorbehalten. Zum Marktfest ist der Eintritt ins Herrenhaus frei, und es gibt kostenlose Kurzführungen durch die Erlebnisausstellung „Vom Acker bis zum Teller“ im CULINARIUM. Das Kartoffelfest beginnt um 10 Uhr und endet um 18 Uhr. Eintritt 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. ◾

Gesundheit 25 Lachen ist gesund Lachen begünstigt die Produktion körpereigener Killerzellen Bei einem Tierarzt läutet das Telefon: „Gleich kommt meine Frau mit unserer Katze zu Ihnen. Bitte geben Sie ihr eine Spritze, damit sie friedlich einschläft.“ Antwortet der Tierarzt: „Gerne, aber findet Ihre Katze alleine nach Hause?“ Haben Sie darüber gelacht? Wäre schön für Sie. Denn Wissenschaftler sind sich sicher, dass Lachen die Lungenfunktion verbessert, das Gehirn mit Sauerstoff versorgt, die Immunabwehr steigert und Stresshormone abbaut. Ein paar weitere Beispiele zeigen die vielfältigen Auswirkungen des Lachens: So steigt durch Lachen im Speichel und im gesamten Hals-Nasen-Rachen-Raum die Konzentration von Immunglobulin A an. Die körpereigenen Abwehrstoffe verhindern dort Bakterien und Viren, die Schnupfen, Husten, Halsweh, Erkältung und Grippe verursachen. Wissenschaftler der Loma-Linda- Universität, Kalifornien, fanden heraus, dass während des Lachens die Produktion von körpereigenen Killerzellen deutlich ansteigt. Stanley Tan, Endokrinologe, erläutert: „Alle diese Neuro-Hormone verhalten sich wie ein Orchester, jedes Instrument spielt eine spezielle Note. Lachen macht das gesamte Orchester melodiöser oder harmonischer. Mit anderen Worten: Lachen bringt ein Gleichgewicht in alle Komponenten des Immunsystems.“ Selbst grundloses oder gar geübtes Lachen zeigt Wirkung. Ilona Papousek, Professorin für Neuropsychologie an der Universität Graz, hatte in ihrer Studie mit Schlaganfallpatienten vier Wochen lang Lach-Yoga trainiert und signifikant niedrigere Blutdruckwerte gemessen, als in einer Vergleichsgruppe. Der indische Arzt Madan Kataria hatte 1995 das Lach-Yoga, auch Hasya- Ich freue mich auf Ihr Lächeln! Ästhetische Zahnmedizin - Bleaching - Hypnose - Implantate - Prophylaxe - Veneers - Kindersprechstunde Mo., Do., Fr. 9 – 13 Uhr Mo., Do. 14 – 18 Uhr Di. 12 – 18 Uhr, Mi. 8 – 13 Uhr Sa nach Vereinbarung Ferdinandstraße 34 · 12209 Berlin · Tel. 030 772 45 50 · www.za-hoffmann.com MOBIL im Alter? Wir helfen Ihnen. Ihr Sanitätshaus in der Drakestraße 33. 030-68 24 47 43

Lichterfelde West extra FEB/MRZ 2017
Lichterfelde West extra JUN/JUL 2017
Lichterfelde West Journal Aug/Sept 2018
Lichterfelde West Journal Dez/Jan 2018
Lichterfelde West Journal Okt/Nov 2018
Lichterfelde West extra APR/MAI 2017
Lichterfelde West Journal Jun/Jul 2018
Lichterfelde West extra Nr. 6/2017
Lichterfelde West extra Nr. 5/2017
Lichterfelde West Journal Nr. 1/2018
Lichterfelde West Journal Nr. 2/2018
Lichterfelde Ost extra AUG/SEP 2017
Lichterfelde Ost extra FEB/MRZ 2017
Lichterfelde Ost extra JUN/JUL 2017
Lichterfelde Ost Journal Aug/Sept 2018
Lichterfelde Ost extra Nr. 5/2017
Lichterfelde Ost extra APR/MAI 2017
Lankwitz extra AUG/SEP 2017
Lichterfelde Ost extra Nr. 6/2017
Lichterfelde Ost Journal Dez/Jan 2018
Lichterfelde Ost Journal Okt/Nov 2018
Lichterfelde Ost Journal Jun/Jul 2018
Wannsee extra AUG/SEP 2017
Zehlendorf Mitte extra AUG/SEP 2017
Dahlem & Grunewald extra AUG/SEP 2017
Nikolassee & Schlachtensee extra AUG/SEP 2017
Lankwitz extra APR/MAI 2017
Lankwitz extra FEB/MRZ 2017
Lankwitz extra JUN/JUL 2017
Gazette Steglitz März 2017