verliebt. - Das Magazin für dich und mich Frühjahr 2018

Volksfreund

Frühjahr 2018

verliebt.

dasmagazinfürdichundmich

DAS HOCHZEITSMAGAZIN DES MEDIENHAUSES TRIERISCHER VOLKSFREUND


EDITORIAL

Editorial

LIEBE LIEBENDEN,

kennen Sie die Geschichte vom Taj Mahal in Indien? Es ist „das“ Denkmal

einer großen Liebe. Der Großmogul Shah Jahan besaß einst 800

Frauen – aber nur eine einzige hat er wirklich und aufrichtig geliebt.

Mumtaz Mahal! Für sie baute der indische Herrscher dieses prachtvolle

Monument der Ewigkeit. Schon als junges Mädchen war mir eines klar:

Der Kerl, der mich einmal heiraten wollte, musste mir vor dem Taj Mahal

einen Antrag machen!

Als der Mann meiner Träume dann in mein Leben trat, war es nach zwei

Jahren endlich soweit: Den Ring hatte er besorgt und die Reise ging los –

am anderen Ende der Stadt parkte er dann den Wagen vor dem

„Taj Mahal“, seinem indischen Lieblingsrestaurant. Und die Braut? Sie

sagte natürlich trotzdem „Ja“! Schließlich ging ja doch irgendwie ihr

Traum in Erfüllung.

Liebe Liebenden, sagen auch Sie „Ja“ zueinander und krönen Sie Ihre

Liebe mit einem rauschenden Fest und vielen Gästen. Unser Magazin

„Verliebt“ möchte Lust darauf machen. Wir haben viele praktische,

kreative und vor allen Dingen romantische Ideen und Tipps zusammen

getragen. Vom Junggesellenabschied bis zum Brautkleid – und von der

Location bis zum Traumauto. Lesen Sie außerdem auch viele spannende

Geschichten rund um die Liebe und Hochzeit.

3


INTERNATIONAL

Foto: Carmina Rodriguez

JA, ICH WILL – ABER WOANDERS!

Eine Hochzeit wie eine Oase in der Wüste

Text: Melanie Rode

Ein Fahrrad und Kopfschmuck aus Büffelhörnern werden für gewöhnlich nicht

sofort mit einer Hochzeit in Verbindung gebracht. Doch bei dieser ganz speziellen

Hochzeit war beides ein wichtiger Bestandteil – was weniger verwunderlich

ist, wenn man weiß, dass die Hochzeit von Nina Ho und Bryan Rodriguez auf dem

jährlichen Event „Burning Man“ in der prächtigen Wüstenlandschaft Black Rock im

US-Bundesstaat Nevada stattfand.

Das Ja-Wort gab sich das Brautpaar an einem wunderschönen Punkt im Deep Playa

– bei einer umwerfenden Aussicht auf den Sonnenaufgang über den Bergen am

Horizont. Sie schließen den Bund der Ehe ganz in Weiß, mit besonderen Accessoires

aus Fell und Gesichts- und Hüftketten. Alles wirkt mächtig, schamanen- und elfenhaft.

Die Abgelegenheit der einzigartigen Lage macht die Hochzeit zu einer Erfahrung,

bei der man der Natur kaum näher sein kann. Kennengelernt haben sich

Nina und Bryan, als sie auf der Arbeit bei Rockstar Games in New York in denselben

Aufzug stiegen. Bryans Hund Skramps, ebenfalls mit im Aufzug, sorgte sofort für

Gesprächsstoff. Nun sind die beiden seit 6 Jahren ein Paar und leben gemeinsam

in New York. Bei den Hochzeitvorstellungen waren sich beide schnell einig, dass

sie sich keine große Hochzeit wünschten: „Es wäre auch schwierig gewesen, alle

zusammen zu bekommen, da meine Familie groß ist und in Deutschland, Australien,

Amerika und Vietnam verstreut lebt“, erzählt Nina. „Ich selbst bin in Deutschland in

Iserlohn, Nordrhein-Westfalen, aufgewachsen, wohne aber nun seit neun Jahren in

New York.” Das Vorhaben, fernab von New York zu heiraten, entstand bei dem Paar

zum ersten Mal, nachdem ein Besuch auf dem Burning Man Event im Jahr 2014 einen

bleibenden Eindruck hinterließ: „Beim Burning Man kommen jährlich circa 70.000

Menschen in der Wüste Nevadas zusammen. Hier entsteht für einen Zeitraum von

8 Tagen eine temporäre Gemeinschaft, die für kurze Zeit zur zweitgrößten Stadt in

Nevadas wird. Es ist ein Ort der intensiven Selbstdarstellung – die Menschen, die

hier zusammen kommen, widmen sich Prinzipien wie der Mäßigung des Konsumverhaltens

und der Förderung des anti-kommerziellen Bewusstseins“, erklärt Nina.

Die beiden haben sich also für diese bezaubernde Location entschieden und sie mit

ihrem eigenen künstlerischen Stil vermischt. Passend zur Traumkulisse sollte auch

das Styling des Brautpaares etwas ganz Persönliches und Außergewöhnliches sein.

Die Outfits und der Schmuck waren inspiriert von Studio Ghibli’s Prinzessin Mononoke

und waren ein Mix aus handgemachten Stücken, Second-Hand-Sachen und

Unikaten, die sie beim Spazierengehen auf Straßenmärkten entdeckt oder online

ergattert hatten. „Mein Hochzeitskleid hatte ich selbst entworfen und genäht. Ich

hatte mir meinen Rock zuerst aus einem alten Bettlaken zusammengenäht und er

sah dann überraschenderweise so gut aus, dass ich ihn letztendlich als Unterrock

in meinen Hochzeitsrock eingenäht habe. Für das Oberteil fand ich Inspirationen

bei orientalischen Bauchtänzern. Das Oberteil besteht aus einem alten BH, Polypropylen

Gewebe und Stoff. Die Herausforderung für mich war, dass ich das Oberteil

bei warmem sowie bei kaltem Wetter mit einem Shirt drunter anziehen konnte,

weil wir noch nicht wussten, ob es kalt oder warm werden wird. Bryans Hose habe

ich auch nach Vorlage einer seiner Hosen selbst genäht. Uns war wichtig, dass wir

denselben Stoff tragen“, so Nina. Der besondere Hingucker, der die Köpfe der beiden

ziert, ist das Werk einer talentierten Freundin, die sie aus weißen Vintage-Füchsen,

Büffel-Horn, sowie poliert und geschnittenen Steinen handgefertigt hat. So viel

Kreativität will geplant sein: „Burning Man zu planen ist an sich bereits eine Herausforderung,

weil man von Unterkunft, Transport Mittel bis hin zur Versorgung alles

planen muss. Circa drei Monate vor dem Event hat Nina dann angefangen, unsere

Kleidung zu nähen“, so Bryan.

Über den Verlauf und die Details der Hochzeit haben sie sich weniger Sorgen gemacht

als über die Kleidung. Die größte Debatte war, ob die Zeremonie zu Sonnenaufgang

oder Sonnenuntergang stattfinden sollte. Zwei Tage vor Abflug haben

sie sich letztendlich auf den Sonnenaufgang am Dienstag den 29. August 2017

geeinigt, weil man nicht oft die Chance bekommt, sich einen Sonnenaufgang anzusehen.

Die Nacht vor der Hochzeit war sehr kurz: „Wir sind um 4 Uhr morgens

aufgestanden, um uns fertig zu machen. Um 4:30 Uhr wurde unser Camp sanft

mit dem Lied ‚Blackbird‘ von den Beatles aufgeweckt. Wir haben unsere Kleider

angezogen und Bryan hat mir geholfen, das Oberteil und den Kopfschmuck zu befestigen.

Gegen 5 Uhr sind wir dann alle gemeinsam aufgebrochen, da die Sonne

gegen 5:40 Uhr aufgehen sollte“.

An der Traumlocation angekommen, haben alle Gäste im Kreis mit Händedrücken

Energien ausgetauscht. Die besten Freunde der beiden, Carmina und Malthe, haben

die Zeremonie geleitet. Das Paar tauschte die selbstverfassten Gelöbnisse aus und

beendeten die Zeremonie mit einem Geschenk selbst gemachter Garnelen-Ketten

an die Gäste. Im Anschluss wurden Fotos gemacht, getanzt, gelacht und der wunderschöne

Sonnenaufgang betrachtet. Besonders war auch der Rückweg ins Camp:

Das Paar radelt voraus, an ihren Rädern klapperten Ketten aus Dosen, die Malthe zuvor

befestigt hatte. Im Camp angekommen, haben alle zusammen gefrühstückt und

gefeiert. Am selben Nachmittag gab es dann einen großen geladenen Sandsturm,

der ziemlich gefährlich sein kann. „Hätten wir uns für eine Zeremonie bei Sonnenuntergang

entschieden, hätte die Trauung nicht wie geplant stattfinden können. Das

Universum hatte letztendlich dann doch alles so, wie es sein sollte, zur Verfügung

gestellt und wir waren erleichtert und zufrieden“, sagen die beiden.

Es war eine Hochzeit mit Blick in eine fast unendliche Weite und in stiller Schönheit

– diese Erinnerung teilen Nina und Bryan. Wir wünschen beiden, dass ihre Liebe

genauso stark ist wie ihre Hochzeit, Stürme übersteht und dass sie am Ende immer

auf diese atemberaubende Zeit zurückblicken können. Alles Gute!


Foto: Carmina Rodriguez

Foto: Carmina Rodriguez

Foto: Mico Montes

Foto: David Tonelson

Foto: Carmina Rodriguez

5


AUSSCHNEIDEN, EINRAHMEN UND VERSCHENKEN

YOU ARE

MY FAVORITE

FEELING

6


REGIONAL LOCATION

Text: Ursula Schmieder

Zum Ja-Wort aufs Partyschiff Telegraaf IV

Wer im Großraum Trier lebt und davon

träumt, sich auf dem Wasser trauen zu lassen,

muss dafür nicht etwa ans Meer fahren.

Praktisch gleich vor der Tür gibt es eine attraktive

Alternative: Brautpaare können sich

auf der Mosel trauen lassen, auf dem ehemaligen

Postschiff Telegraaf IV. Eine behördliche

Voraussetzung dafür ist das Dach über dem

Kopf während der Zeremonie. Eine weitere

ist der feste Ankerplatz, der für die Zeit der

Zeremonie nicht verlassen werden darf. Denn

ansonsten könnten sich Komplikationen wie

der im schlimmsten Fall ungewisse exakte

Trauungsort ergeben. So könnte es etwa

passieren, dass ein Standesbeamter ein Paar

trauen würde und dafür womöglich gar nicht

mehr zuständig wäre, weil kurz zuvor eine

Verwaltungsgrenze passiert wurde.

Brautpaare, die sich bei freier Fahrt das Ja-

Wort geben möchten, muss Joachim Zimmermann,

Eigentümer und Kapitän des Schiffes,

daher zwar enttäuschen. Doch nach der

Trauung gemächlich los zu schippern, kommt

bei seinen Gästen genauso so gut an. Ebenso

wie die Feiern auf seinem Schiff oder der sie

umrahmende Sektempfang. Über das Jahr

wird sein Ex-Postschiff Telegraaf IV zweioder

dreimal als externer Trauungsort, eine

Außenstelle des Standesamtes Schweich,

gebucht. „Manche Paare feiern auch gleich im

Anschluss ihre ganze Hochzeit an Bord“, erzählt

der Kapitän, der dafür dann auf Wunsch

ein Catering ordert. Üblich sei aber auch, dass

bereits anderswo getraute Paare auf seinem

Schiff mit Freunden und Verwandten einfach

nur feiern wollten.

Die früheren Eigentümer des Schiffes dürften

jedenfalls mehr als zufrieden sein mit der aktuellen

Nutzung des Schiffes. Als sie sich aus

Altersgründen zum Verkauf entschieden,

war es ihnen wichtig, dass ihr lang jähriges

Zuhause in gute Hände kommt. „Viele wollten

es haben – und manche hatten mehr geboten

als ich“, erinnert sich der aus Börfink im

Hunsrück stammende heutige Eigentümer

noch sehr gut.

TELEGRAAF IV

Das 1928 gebaute Schiff transportierte vierzig Jahre lang Briefe und Pakete zwischen dem

niederländischen Festland und den vorgelagerten Inseln. Als es durch den Bau von Brücken

und Deichen schließlich ausgedient hatte, wurde es zum Frachtschiff umgebaut, das bis 1993

europäische Wasserstraßen befuhr. 1994 stand ein erneuter Umbau an: zum Charter- und

Ausflugsschiff. Das heutige Partyschiff, ein beheizbares Motorschiff, verfügt über eine Disko,

einen Speiseraum, eine Bar, ein Sonnendeck und eine Bühne für Vorführungen. Daher wird

es für unterschiedlichste Feste – von der Geburtstagsfeier bis zum Betriebsausflug mit bis

zu etwa 200 Gästen – gechartert. Trauungen an Bord des Schiffes sind mit zusätzlichen Gebühren

verbunden. Doch dafür werden sie „an einer Anlegestelle in der Verbandsgemeinde

Schweich“ angeboten. Anfangs hatte das Schiff seinen Ankerplatz in Pölich, heute in Schweich.

Von dort aus startet es heute auch zu Tagesfahrten über Mosel und Saar. Und es kann, nach

Vereinbarung, dort auch besichtigt werden. Mehr Informationen: www.telegraaf.de.


GEWINNSPIEL

Traumauto für Traumhochzeit!

Gewinnt mit verliebt das I-Tüpfelchen für Eure Traumhochzeit:

Die neue S-Klasse von Mercedes für Euer Hochzeitswochenende – ganz in weiß.

Verlosung 1 Wochenende für ein Hochzeitspaar in der weißen S-Klasse.

Ihr könnt das Auto freitags abholen und bis montags behalten.

250 km freie Kilometer sind enthalten.

Einfach Hochzeitsdatum mitteilen und gewinnen!

Teilnahme online unter www.mitmachen.volksfreund.de/traumauto/

Teilnahmeschluss ist der 16.05.2018.

MITMACHEN &

GEWINNEN!


PR-ANZEIGE

Stilvolle Kutsche

für die Traumhochzeit

MIT DER WEISSEN S-KLASSE VON MERCEDES HESS AUF DEM WEG INS GLÜCK

Bei strahlendem Sonnenschein tritt das

frisch vermählte Brautpaar aus dem Saal,

begleitet von jubelnden Freunden und

Familie – unmittelbar nach der Trauung

ist das Glück besonders intensiv spürbar.

Ebenso symbolträchtig macht sich das

Paar anschließend auf den Weg ins weitere

gemeinsame Leben – traditionell in

einer Kutsche.

Aber muss heutzutage wirklich unbedingt

ein Pferdegespann sein? Mercedes Hess

vermietet als ebenso stilvolle, moderne

Alternative eine weiße S-Klasse.

Ganz bewusst ist dieses Auto in Weiß statt

dem üblichen Gewerbefahrzeug-Schwarz

lackiert worden. „Wir haben gezielt an

Hochzeitspaare gedacht, ihnen möchten

wir für den besonderen Tag das passende

Fahrzeug anbieten“, erläutert Dieter Wolf,

Verkaufsleiter Personenwagen bei der

Hess GmbH und Co. KG. Ein dickes Plus

des Hochzeitsautos ist der Innenraum:

Mit bequemen Ledersitzen und modernen

Holzverkleidungen bietet dieser reichlich

Komfortgefühl. Digitale Armaturen und

ein Multifunktionsdisplay sorgen dafür,

dass auf dem Fahrersitz auch für Freunde

der Technik der Spaß nicht zu kurz kommt.

Natürlich können diese weiße S-Klasse

nicht nur Brautpaare für die Hochzeit mieten.

Aber ihnen kommt Mercedes Hess mit

einem speziellen Angebot entgegen: Statt

der normalen Wochenendmiete von 359

Euro zahlen sie nur 259 Euro. Wer Glück

beim aktuell laufenden Gewinnspiel hat,

kann das Auto sogar für ein ganzes Wochenende

gratis nutzen.

Ansonsten rasch und unkompliziert bei

„MB Rent“ buchen. Über die Internetseite

des Autohauses, per E-Mail, Facebook

oder Telefonanruf kann ein Mietwagen

bestellt werden. Persönlich vorbeischauen

bei Mercedes Hess in der Karl-Marx-Straße

in Trier oder den übrigen Standorten

des Unternehmens in Gerolstein, Daun,

Wittlich, Bitburg oder Merzig geht natürlich

auch. Dort beraten die Mitarbeiter

gerne über die Angebote.

Die weiße S-Klasse gibt es derzeit nur

einmal im Fuhrpark, hier sollte bei der

Planung also ein gewisser Vorlauf einkalkuliert

werden. Ansonsten ist die Auswahl

bei den Mietwagen jedoch mit aktuell 40

Fahrzeugen umfangreich. „Wir haben in

jeder Größe etwas im Angebot: von der

A-Klasse bis zum SUV“, sagt Dieter Wolf.

Auch einige Cabrio-Varianten seien darunter

– vielleicht eine weitere Alternative

für die Traumhochzeit im Sommer?


CATERING

Text: Ursula Schmieder

Inspiriert von den

Bars in NEW YORK

11th Floor Event- & Cocktailservice: Qualität, Know-how und gehobenes Niveau

Sie bereichern unterschiedlichste Partys und sie bringen Farbe und

Schwung in Hochzeitsfeiern, für die sie fast unverzichtbar sind. Die

Rede ist von den Experten des „11th Floor Event- & Cocktailservice“.

Das junge Team um Event-Projektmanager Carlo Reinhard hat sich

innerhalb weniger Jahre einen hervorragenden Namen gemacht – in

Trier wie in Luxemburg und im Saarland wie in ganz Rheinland-Pfalz.

Die Profis unterstützen zum einen mit ihren mobilen Theken und

Cocktailbars, an denen sie auf Wunsch eigene Kreationen wie „Altbekannte

Klassiker“ oder auch sommerliche Cocktail-Trends mixen.

Und das mit großer Leidenschaft und mit fundiertem Know-how,

wie Carlo Reinhard betont. Qualität liege ihnen allen sehr am Herzen.

Abgesehen von Kunden-Events profitieren davon aber auch eigene

Veranstaltungen, die das Team unter anderem in Trier und Koblenz

regelmäßig anbietet. Sie reichen vom qualifizierten Cocktail-Workshop

bis zu größeren Tasting-Events an Bord von Schiffen auf der

Mosel und dem Rhein wie etwa Gin River Cruise, Sunset Cocktail Cruise

oder Whisky on the River.

Und nicht zuletzt richtet 11th Floor Junggesellenabschiede aus, ein

Angebot, das sich wachsender Beliebtheit erfreut. „Spaß haben, was

erleben, was lernen, Snacks und Fingerfood verzehren und gemeinsam

leckere Cocktails zubereiten, unter der Anleitung von professionellen

Barkeepern“ so lautet das Programm. „Sie lernen, wie sie

Cocktails mixen, bekommen eine Einführung in die Bar-Welt und sie

dürfen sich im Showmixen ausprobieren“, nennt Carlo Reinhard drei

konkrete Beispiele. „Bei uns kommt Jeder auf seine Kosten - mit

einer Menge Spaß und Action“ – das verspricht der unter anderem

in New York ausgebildete „International Bartender“. Unabhängig davon

ist das 15-köpfige Team von 11th Floor Event- & Cocktailservice

schon heute bei Hochzeitsfeiern sehr gefragt, Tendenz steigend. An

manchen Tagen seien sie bei vier verschiedenen Events parallel präsent,

erklärt Carlo Reinhard. Und über das Jahr verteilt würden sie

allein für Hochzeiten 20 bis 30 Mal gebucht. Für 2018 sind jedenfalls

schon heute etliche Termine vergeben.

Und das, obwohl die mobilen schwarzen Theken in Längen von 1,5

bis 12 Metern für jeden Anlass gebucht werden können. Für die eigene

Geburtstags- oder Familienfeier ist das ebenso möglich wie

für Betriebsfeiern oder große Messen. Und die Präsenz von 11th

Floor bei Veranstaltungen nimmt weiterhin zu – auch dank diverser

Kooperationen, wie unter anderem mit renommierten Hotels. Für

Freunde von Gin gibt’s sogar eine eigene Mobile Gin-Bar - mit mehr als

45 erlesenen Gins, diversen Tonics und Botanicals.

11TH FLOOR

Die Geschichte des „11th Floor“ begann vor drei Jahren mit der Ausbildung

von Carlo Reinhard an der European Bartender School in New

York. Inspiriert von trendigen Bars, die zum Teil nach dem jeweiligen

Stockwerk benannt sind, entstand die Idee, in der „11. Etage“ des

IAT Towers in Trier, einen mobilen Cocktailservice unter dem Namen

„11th Floor“ zu gründen, so Carlo Reinhard.

10


Von Herzen

danken

TIPP

LAST BUT NOT LEAST, die Sache mit den Gastgeschenken. Man möchte Familie und Freunde

als Dank für den schönen Tag nur ungern mit leeren Händen nach Hause schicken. Schließlich

tragen sie zum Gelingen bei und der ein oder andere hat das Brautpaar sicher tatkräftig

bei der Organisation unterstützt. Doch keine Panik, kleine Gastgeschenke sind schnell

besorgt oder gebastelt: Tütchen samt Pralinen mit einem kleinen Gruß versehen;

in Mini-Blumentöpfe ein Zahnstocher mit Namensfahne stecken oder Reagenzgläser mit

Likör vom örtlichen Winzer befüllen lassen – auf die Schnelle ein kleines und individuelles

Präsent zu besorgen, ist kein Problem.

DIY Tipps

liebevoll verpackte Schokolinsen oder Merci-Riegel

* * *

selbstgemachte Marmelade oder Honig im Glas

* * *

individualisierte Weinflaschen oder kleine Likörflaschen

* * *

schön verpackte Blumensamen oder Sukkulenten

* * *

selbstgegossene Pralinen

* * *

Reagenzgläser mit verschiedenen Gewürzen,

beispielsweise Kräutersalz

ANZEIGE

Trau(m)ringe

für Traumpaare

Hauptmarkt 11 ·Trier

Tel. 06 51/73691


PR-ANZEIGE

BLESIUS GARTEN

LOCATION

WIR VERWÖHNEN SIE UND IHRE GÄSTE!

Das Hotel Restaurant Blesius Garten kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Menschen aller Generationen

fühlen sich bei uns wohl. Dabei bietet sich das lichtdurchflutete Tonkas Biergenuss Restaurant und die

mit Oleander geschmückte Sonnenterrasse als ideale Location an, um mit Familie und Freunden zu feiern. Ob

ein erlebnisreiches Buffet oder klassisches Menü, ob Sektempfang oder Biercocktail, wir planen individuell

nach Ihren Wünschen Ihren ganz besonderen Tag. Dabei wird bei der Auswahl der Zutaten für unsere Speisen

besonderer Wert auf Frische und Regionalität gelegt. Als perfekten Abschluss bietet sich für das Hochzeitspaar

unser Romantik Zimmer mit eigener Terrasse und Blick in den Biergarten an.

Blesius Garten // Olewiger Strasse 135 // 54295 Trier-Olewig

Tel.: 0651-36060 // info@blesius-garten.de // www.blesius-garten.de

HOTEL SAAR GALERIE

LOCATION

HEIRATEN IN SAARBURG

Sie planen eine Hochzeit, eine Familienfeier oder ein Firmenjubiläum? Wir vermieten Ihnen dazu unseren

„Festsaal Saarburg“ – dieser bietet Ihnen ein stilvolles Ambiente für Feiern bis zu maximal 100 Personen. Sie

sind nicht an Getränke-oder Speisenlieferung etc. gebunden, dies können Sie selbst organisieren, wir sind

Ihnen jedoch auf Wunsch gerne dabei behilflich.

Gerne laden wir Sie einmal zu einer Besichtigung ein, wir freuen uns auf Sie!

Hotel Saar Galerie GmbH // Heckingstraße 12-14 //54439 Saarburg

Tel.: 06581-92960 // info@hotel-saar-galerie.de

KLOSTERSCHENKE TRIER-PFALZEL

RESTAURANT / MOSELGARTEN / HOTEL

Idyllisch am Moselufer gelegen ist Trier-Pfalzel ein von vielen noch unentdecktes Kleinod ca. 5 Autominuten von

der Trierer Kaiser-Wilhelm-Brücke gelegen. Das ehemalige Kloster am Moselufer ist heute ein Ort des Genusses,

der Entspannung & der positiven Lebenseinstellung. Klares, schönes und modernes Design in ‚alten‘ historischen

Räumen ist typisch für die Klosterschenke. Neben fröhlichen Feiern in der mittelalterlichen Petrikapelle

und im Restaurant finden auch romantische Hochzeitszeremonien im 100jährigen Sommerlindengarten mit

anschließendem Fest ihren Platz. Green Chef Christian Zenner & sein Team kreiert frische, raffinierte und dabei

nachhaltige Speisen aus der Region. Die Klosterschenke steht als Vorreiter für verantwortungsvollen, nachhaltigen

Genuss in der Gastronomie im Raum Trier. Wo immer es organisatorisch und wirtschaftlich möglich ist,

verwenden wir zertifizierte Bioprodukte. Stets weiss der aufmerksame Service um Patronin Christiana Lentes

Ihnen den passenden Spitzenwein der Region zu empfehlen. Die Klosterschenke ist das Hotel & Restaurant für

Familienfeiern & individuelle Hochzeiten in gehobenem Ambiente. Kurz: Die Location für die ganz besonderen

Gelegenheiten des Lebens. Wir freuen uns dabei an Ihrer Seite sein zu dürfen!

Hotel Restaurant Klosterschenke // Klosterstraße 10 // 54293 Trier

Telefon: 0651 968440 // info@hotel-klosterschenke.de // www.hotel-klosterschenke.de

412


LOCATION

My best days are with you.

They are so easy.

The Subways

ANZEIGE

Von der rustikalen

moselländischen Platte

bis zum exquisiten

Feinschmecker-Buffet ...

Wir erfüllen

Ihre kulinarischen

Wünsche.

Einfach lecker.

Natürlich frisch

zubereitet,

Kochen ist

unsere Passion.

Mosel-Hunsrück-Catering

Uwe Schmitt

Uwe Schmitt

D-54340 Detzem/Mosel

D-54340 Detzem/Mosel

Neugartenstraße 7

Neugartenstraße 7

Fon 06507/703321

Mobil 0172/6517958

7958

Internet:

www.mosel-hunsrueckcatering.dcatering.de

E-Mail:

E-Mail:

uweschmitt21@aol.com


14

MODE


MODE

SPITZE, TÜLL

UND VINTAGE

UND EIN HAUCH

VON FARBE

Text: Ursula Schmieder

Wie groß und in welchem Rahmen gefeiert

wird, mag ja sehr unterschiedlich

sein. Doch in einem Punkt scheinen sich

Brautpaare weitgehend einig zu sein. Geheiratet

wird in aller Regel „ganz in Weiß“.

Allerdings lässt sich in diesem Jahr ab

und an auch ein wenig Farbe erahnen. Wer

sich etwas mehr „traut“, hat sogar durchaus

die Qual der Wahl. Die Möglichkeiten

reichen vom Eisprinzessinnen-Brautkleid

in einem zarten, aber eben auch kühlen

Blau bis zur duftigen Kreation mit einem

Blumenornament im zur Zeitreise entführenden

Vintage-Look.

Ältere Paare dürfte das an eine Epoche

erinnern, in der Mut zur Farbe geradezu

angesagt war. Denn in der „Flower-Power-Zeit“,

als Blumenkinder die Trends

bestimmten, verstand es sich fast von

selbst, dass das an Brautmoden nicht

spurlos vorüber gehen konnte. Und auch

damals, ab den 1960er Jahren bis Mitte

der 1970er Jahre, waren weniger grelle

Töne gefragt als eher Pastellfarben.

Manchem älteren Gast fehlte aber oft

dennoch das Verständnis für ein derart

buntes Treiben. Schließlich war es für

Brautpaare ihrer eigenen Generation teils

noch selbstverständlich, in Schwarz, der

früheren Festtagskleidung, zu heiraten.

Schwarz signalisierte Sittsamkeit und

Ordnung – und die Stoffe waren pflegeleichter.

Erst in den jüngsten 200 Jahren

setzten sich weiße Brautkleider durch.

Und das ist nicht zuletzt einer namhaften

Trägerin zu verdanken: Elisabeth von

Bayern, die spätere Sissi, heiratete 1854

in Weiß.

Wie die Farben unterlagen auch Stoffe

und Stil der Brautkleider einem ständigen

modischen Wandel. Zur Zeit des

„Mini“ trugen auch Bräute sehr gern

kurz und die schlanke Linie der 1920er

Jahre mischt bis heute immer wieder

mit bei den Trends. Aktuell besonders

gefragt sind laut Julia Steffen, Inhaberin

von Marryfair in Bitburg, „Spitze, Tüll und

Vintage“. Allerdings in vielfältigsten Varianten

und Möglichkeiten. Als Klassiker

erweist sich das „trägerfreie“ Kleid. Ungeachtet

einer leicht rückläufigen Tendenz

ist es nach wie vor angesagt. Ebenso sind

Spitzenoberteile kaum mehr weg zu denken

bei den Brautmoden mit weiterhin

beliebten tief ausgeschnittenen Rücken.

Sehr gefragt sind aber auch Kleider aus

fließend fallenden Stoffen sowie Modelle

aus leichtem Tüll und mit ausladenden

Volants. Und dann ist da noch der „Hauch

von Farbe“, von dem Julia Steffen spricht.

Als Beispiele nennt sie Rosé und Beige

oder auch Hautfarben. Ein Wiederaufleben

von Flower Power ist aber wohl nicht

zu erwarten. „Da sind wir noch weit von

weg“, ist sich die Expertin sicher.

15


BEAUTY

PERFEKT

gestylt für den

großen Tag

Vom Kurzhaarschnitt zur wallenden Mähne – Brautfrisuren mit Extensions

Da gibt es diesen Traum von einer wallenden

Mähne oder einer opulenten Hochsteckfrisur

für die Hochzeit, den sich viele Frauen gerne

erfüllen möchten. Doch was tun, wenn die

eigenen Haare dafür eigentlich viel zu kurz

sind? Mit einer professionellen Haarverlängerung

wird aus kurz nicht nur lang, auch

ein eleganter Chignon, eine locker hochgesteckte

Lockenpracht oder eine romantische

Flechtfrisur sind damit überhaupt kein Problem

mehr.

MIT LANGEM HAAR

ZUM ALTAR

Wenn für die Traumfrisur zur Hochzeit mehr

Länge benötigt wird, führt der Weg zum

Friseur-Salon des Vertrauens. Eine professionelle

Haarverlängerung gehört heute

zum Standardrepertoire. Schon ab einer

Mindest-Haarlänge von acht bis zehn Zentimetern

lassen sich Extensions problemlos

einarbeiten. Dabei stehen der Braut unterschiedliche

Techniken zur Verfügung.

HAARGENAUE

EINARBEITUNG

Die gängigste Methode für eine Haarverlängerung

ist die Ultraschall-Technik, bei

der hochwertige Echthaarsträhnen in der

Wunschlänge in das Haar eingearbeitet und

schonend per Ultraschall mit dem eigenen

Haar verbunden werden. Dank einer speziellen

Form der Bondings, wie sie bei vielen

Anbietern zum Einsatz kommen, wirkt die

neue Haarpracht völlig natürlich und lässt

sich frisieren wie das eigene Haar. Ob offen,

mit Locken oder hochgesteckt - mit einer

Haarverlängerung wird die Hochzeitsfrisur

ein echter Hingucker.

SCHNELL UND EINFACH

ZU VOLLEM HAAR

Kombiniert mit einer extrem schnellen und

einfachen Applikationstechnik lassen sich

auch mit Tape-Extensions die schönsten

Brautfrisuren zaubern. Die sogenannten GL-

Tapes sind binnen kurzer Zeit zum beliebten

Standard-Tool für innovative Hairstylisten

geworden. Mit ein paar gekonnten Handgriffen

vom Friseur, ganz ohne Gerät, sind die

Strähnen schnell eingearbeitet und sitzen

perfekt. Ein weiterer Vorteil: Die Tapes können

flexibel eingesetzt werden, sind wiederverwendbar

und können rund acht Wochen

getragen werden, sodass sich die Braut auch

auf der Hochzeitsreise an der neuen Länge

erfreuen kann.

GLAMOUR

ZUM EINCLIPPEN

Wenn die Braut keine permanente Haarverlängerung

tragen möchte, sind glatte oder

gewellte Clip-In Extensions ähnlich effektiv

für eine Hochzeitsfrisur und zudem eine kostengünstigere

Alternative. Die Haarteile werden

ganz einfach ins Haar geclippt, bringen

es auf eine beachtliche Länge von bis zu 57

Zentimetern und bieten einen absolut sicheren

Halt. Und das Beste: Die Haarteile können

auch nach der Hochzeit wieder zum Einsatz

kommen, wenn mal wieder ein aufregendes

Haarstyling angesagt ist.

16


PR-ANZEIGE

Die traumhafte Kulisse

für das schönste aller

Familienfeste!

Die Sterndl Alm im Eifelpark Gondorf ist noch ein echter Geheimtipp. Sie ist die Eventlocation für Gesellschaften

ab 80 Personen und bietet im Innenbereich Platz für bis zu 400 Gäste. Bei strahlendem Sonnenschein

stehen weitere 400 Plätze im Außenbereich zur Verfügung. Liebevolle und detailverliebte Dekorationselemente,

stimmungsvolle Beleuchtung und warmer Kerzenschein schaffen eine romantische und

feierliche Atmosphäre. Die Sterndl Alm steht für rustikales Ambiente mit Stadel Flair, liegt im Herzen der idyllischen

Südeifel und ist umgeben von Bäumen und Natur. Hier lässt es sich ausgelassen und fröhlich feiern.

Das Eventteam des Eifelparks kümmert sich gerne in enger Abstimmung mit dem Brautpaar um die individuelle

Tischdekoration und unterstützt mit viel Liebe zum Detail bei der Planung. So wird die Eheschließung

ganz sicher der schönste Tag im Leben. Sowohl die Sterndl Alm selbst als auch das gesamte Eifelpark-Areal

bieten mit ihren unterschiedlichsten Facetten wie „Natur pur“ mit 200 Wildtieren, 45 Attraktionen und der

Theaterkulisse des Waldtheaters abwechslungsreiche Locations für ein unvergessenes Brautpaar-Shooting.

Der Küchenchef des Eifelparks inspiriert gerne mit seinen Ideen. Je nach Budget-Plan stellt er sich auf

Bedürfnisse und Ansprüche ein und bietet ein perfekt zugeschnittenes Bankett Menü. Der kompetente und

freundliche Service sorgt dabei für unbeschwertes Feiern.

Die Verkehrsanbindung der Sterndl Alm ist mit der ca. 11 km entfernten Autobahn A 60 ideal. Der große

Parkplatz des Eifelparks ist in nur ca. 30 Metern fußläufi g gut zu erreichen. Für Menschen mit eingeschränkter

Mobilität stellt der Eifelpark auf Wunsch gerne einen Shuttleservice bereit. Caterer, Künstler, Musiker und

DJs können zur Warenanlieferung und dem Auf- und Abbau bis an die Eventlocation heranfahren.

Planen Sie Ihre Hochzeit im Stadel des Eifelparks,

damit Ihr großer Tag im besten Sinne unvergesslich wird.

Alle Infos: www.sterndlalm.com

Eventlocation Sterndl Alm I Eifelpark

Weißstrasse 12 I D-54647 Gondorf

(0) 6565-9566-0 I info@eifelpark.com

www.sterndlalm.com


KOLUMNE

Wenn zwei Herzen

sich finden…

Liebe kennt kein Alter– Plädoyer für die Hochzeit in der Lebensmitte

Man mag die hohen Scheidungsraten betrauern oder

nicht. Fakt ist: Ab Mitte 40 gibt es, gerade in den

Städten, wieder jede Menge Singles. Und die meisten

suchen einen neuen Partner. Vor dem Schritt, noch

mal zu heiraten, scheuen jedoch viele zurück. Warum

eigentlich? Oder darf man sich mit 50 plus nicht(s)

mehr trauen?

„Spätberufene“, so nennt man diejenigen, die erst nach

Erreichen der statistischen Lebensmitte zum ersten

Mal heiraten, „Wiederholungstäter“ solche, die mit über

50 ein zweites oder sogar ein drittes Mal den Schritt vor

den Standesbeamten wagen oder, je nach Konfession,

noch einmal vor den Altar treten.

Letztere bekommen viele Unkenrufe aus dem Familienund

Bekanntenkreis zu hören: „Lasst doch lieber alles,

wie es ist, das gibt doch nur einen riesigen Formularaufwand

und wozu das alles in eurem Alter?“ „Es geht

euch doch so gut miteinander, wenn ihr jetzt heiratet,

könnte das schlecht für eure Partnerschaft sein.“ Und

dann werden Beispiele angeführt von Bekannten und

von Freunden, die mit 60 noch geheiratet haben und

dann war nach einem Jahr schon alles wieder vorbei.

Die ganz Klugen führen Statistiken ins Feld, die besagen,

dass die spät geschlossenen Ehen sowieso nicht

so lange halten wie die jung eingegangenen: „Jung gefreit

hat nie bereut, alt gefreit hält nimmer weit.“

Dem muss der logische Menschenverstand zustimmen,

denn wer mit 55 heiratet, wird vermutlich zwar

noch Silberhochzeit feiern können. Doch mit weiteren

runden Ehejubiläen wird es wohl schwierig – weil nicht

gesagt ist, dass beide dann noch leben...

LIEBE KENNT KEINE ALTERSGRENZE

Abgesehen von dieser biologischen Zeitbeschränkung

haben Ehen, die erst spät geschlossen werden, auf

keinen Fall eine schlechtere Prognose, sondern ganz

im Gegenteil sogar eine bessere. Denn wer sich in

diesem Alter dazu entschließt, überlegt genau: Was

spricht dafür, was dagegen? Das erste dabei ist selbstverständlich

die Liebe. Wie schön, auch nach der Mitte

des Lebens noch einen so idealen Partner gefunden zu

haben. Wie gut, dass Liebe keine Altersgrenzen kennt.

Eine wichtige Rolle spielen aber auch Vernunftgründe.

Gerade wenn man älter ist, setzt man sich mehr mit

diesen Dingen auseinander. Da geht es beispielsweise

um Absicherung. Falls der finanziell besser Bedachte

von beiden früher stirbt, muss der andere wenigstens

wirtschaftlich nicht leiden. „Ich möchte, dass sie abgesichert

ist, falls mir was passiert“, begründete ein

Freund von mir seine Eheschließung mit 51. Wichtig

ist jedoch auf jeden Fall – das gilt natürlich auch für

junge Brautpaare – einen Ehevertrag aufsetzen zu lassen.

Damit lässt sich einiges regeln, etwa wenn es ums

Erben für die Kinder geht. Sie sollen auf keinen Fall befürchten

müssen, durch die Eheschließung von Vater/

Mutter finanziell beschnitten zu werden. Auch im Fall

von Krankheit ist es einfacher, wenn das Paar verheiratet

ist. Alle Entscheidungen zur Pflege und Behandlung

lassen sich dann besser treffen.

IN GUTEN UND IN SCHLECHTEN TAGEN

Statistisch ist das übrigens alles recht gut untersucht.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren,

Frauen und Jugend hat eine große Studie zum Thema

„Partnerschaft und Ehe – Entscheidungen im Lebensverlauf

“ veröffentlicht. Dabei wurden auch Männer und

Frauen befragt, die zum zweiten, dritten oder noch öfteren

Mal verheiratet waren. Es stellt sich dabei jedoch

nur heraus, dass die hohen Erwartungen, die man an

die Ehe hat, mit jeder Heirat abnehmen und auf ein realistisches

Niveau sinken. Und vielleicht ist das ja die

nüchterne Erklärung dafür, warum Ehen, die erst in reifen

Jahren geschlossen werden, oft besser sind als die

jungen: Beide wissen, was eine Ehe bedeutet – in guten

und in schlechten Tagen.

18


KOLUMNE

ANZEIGEN

Wir machen Sie „parkettsicher“

für Ihren schönsten TagimLeben!

Engels Ringe trauen dich!

Schönbornstr.29·Trier-Kürenz 0651 -99 177 003

Infos &Termine sowie weitere Angebote unter

www.franks-tanzschule.de

an der Porta Nigra

Simeonstraße 4•Trier •Telefon 06 51/753 59

19


DEKO

..

Marchen-

oder Bikerbraut?

Motto- oder Event-Hochzeit werden immer beliebter

Nachdem Mottopartys total angesagt sind, erfreuen sich

auch Mottohochzeiten einer immer größer werdenden Beliebtheit.

Viele Brautpaare wollen auf diese Weise die Vorliebe

für ein bestimmtes Jahrzehnt, einen Stil oder ein Hobby

ausdrücken. Bei der Mottohochzeit sind normalerweise nicht

nur das Brautpaar und alle Hochzeitsgäste dem Motto entsprechend

gekleidet, sondern auch die Tischdekoration und

die Hochzeitslocation sind dem Thema der Hochzeit angepasst.

Außerdem sollten auch kleine Details, wie das Gästebuch

oder die Tischkärtchen auf das Motto abgestimmt sein.

VON WEGEN HIGHWAY TO HELL

Motorrad statt Pferdekutsche? Helm statt Hochsteckfrisur?

Für dieses Motto muss man das Lebensgefühl lieben,

schafft aber in jedem Fall ein unvergessliches Event. Kleiner

Tipp: Moped-Korso und Rockband dürfen nicht fehlen, können

aber auch auf überraschende Weise mit traditionellen

Hochzeitsaccessoires verbunden werden. Ein Schleier am

weißen Helm oder Herzchen-Tischkarten in Schrauben als

Halterung.. Hier ist Kreativität gefragt. Erlaubt ist, was euch

gefällt! Dazu eine rustikale Location und rockiges Ambiente

– fertig ist die verrückte Bikerhochzeit.

DREI NÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL

Mit dem Thema Märchenhochzeit verbindet jeder etwas, sodass

es auch die Hochzeitsgäste nicht schwer haben, in das

Motto hinein zu finden. Der eine oder andere Hochzeitsgast

wird sicherlich schon ein geeignetes Kostüm für die Mottohochzeit

im Schrank haben. Das A und O ist das Ambiente. Hier

kann man zum Beispiel ein Schloss oder eine Burg mieten.

Auch das ritterliche Menü oder Buffet versetzt die Gäste einige

hundert Jahre zurück und ist ein außergewöhnliches Erlebnis

für alle. Kleine Aufführungen, Spiele oder Programmpunkte

sorgen für das i-Tüpfelchen – die Hochzeitsgesellschaft wird

sich vorkommen wie in einer anderen Welt!

HOCHZEIT MIT URLAUBSFEELING

Eine tolle Idee, die auch jedem Hochzeitsgast gefallen

dürfte, ist eine Hochzeit am Meeresstrand, am See oder am

Fluss. So eine Event-Hochzeit steht und fällt natürlich mit

der Location. Das Brautpaar sollte also erst einmal prüfen,

ob es einen See mit Sandstrand oder eine Strandbar in der

Umgebung gibt. Dazu FlipFlops, Cocktails und Beachsongs,

perfekt! Dem Ideenreichtum sind hier keine Grenzen gesetzt,

denn Strand und Meer bieten Inspiration pur. Wer

nicht unbedingt das Geld dafür hat, am weißen Strand von

Malibu zu heiraten, für den kommt vielleicht auch „Heiraten

am Strand von Holland“ in Frage! Gerade im Hochsommer

wäre das eine tolle Alternative!

STARS UND STERNCHEN: HOLLYWOOD

Wer an seiner Hochzeit über den berühmten roten Teppich

geleitetet werden möchte und außerdem Hollywood-Filme

und die Stars liebt, für den ist die Mottohochzeit-Idee „Stars

und Sternchen“ perfekt. Auch für die Hollywood-Mottohochzeit

ist die Ideenvielfalt nahezu grenzenlos. Mit einer

Einladung als Regieklappe, einer personalisierten Hollywood-Fußmatte

und dem roten Teppich kann das Brautpaar

schon einmal mit der Umsetzung beginnen.

WEINGUTHOCHZEIT AN MOSEL,

SAAR UND RUWER

Die Brautleute lieben Wein? Dann kann man beispielsweise

ein Weingut mieten. Hier kann man sich und seine

Hochzeitsgäste von einem Sommelier verwöhnen lassen

und auf genussvolle Stimmung setzen. Von Korken als

Platzkärtchenhalter bis zum Weinverschluss als Gastgeschenk

– zum Thema Wein gibt es viele schöne Accessoires

und besondere Ideen.

DIE ROCKABILLY-HOCHZEIT

Bei Braut trägt Petticoat! Die 50er Jahre waren etwas ganz

Besonderes und sind fest verbunden mit einem Lebensgefühl,

das auch heute noch viele Menschen in sich tragen.

Die „Rockabillies“ unserer Zeit wollen sich frei fühlen, Dinge

locker nehmen und wissen, wie man feiert. Das gilt natürlich

auch für Hochzeiten in diesem Stil, die immer etwas ganz

Besonderes sind. Wer so eine Rockabilly-Hochzeit plant, wird

sehen, dass die 50er Jahre als Hochzeitsmotto viel Charme

und Individualität bereit halten.

20


DEKO

ERLAUBT IST, WAS GEFÄLLT

Das Outfit von Braut und Bräutigam stellt vor wahre Herausforderungen.

Doch wer sich entschieden hat, sich zu trauen, hat viele weitere zu meistern.

Die To-do-Liste schließt ja nicht nur pfiffige Einladungen und Menükarten

mit ein – und beides selbstverständlich möglichst selbstgemacht.

Frühzeitig zu besorgen sind auch die ultimativen „Must-have“-Dekorationen

und zwar für die Festtagstafel wie für weitere Räume wie etwa

die Kirche. Und die Blumengirlanden müssen natürlich ebenso makellos

sein wie Lampions, Tischkärtchen oder Schmückendes fürs Hochzeitsauto,

worüber natürlich keinesfalls die super-kreativen Danksagungskarten

vergessen werden dürfen.

Dass sich all das darüber hinaus wie aus einem Guss, also praktisch im

Corporate Design des gemeinsam durchstartenden Paares, zu präsentieren

hat, versteht sich da fast schon von selbst. Aber immerhin kann sich

das angehende Ehepaar in dieser Hinsicht absolut frei entfalten. Denn die

Angebotsvielfalt ist enorm, was die Sache aber auch nicht unbedingt einfacher

macht. Nicht nur, dass die angesagte Farbpalette sämtliche Nuancen

des Regenbogens zu bieten hat – und das von „Black´n´White“ und

edlen Creme-Tönen bis zu Beeren- oder Pastellfarben. Entsprechendes gilt

selbstverständlich auch für die jeweiligen Materialien.

Bei Spaziergängen gesammelte Naturprodukte kommen nach wie vor gut

an. Aber auch edle Materialien wie selbstgeschöpftes Papier oder kunstfertig

aus Stoff Drapiertes erweisen sich immer wieder als Hingucker.

Andererseits kommen aber auch Kunterbuntes oder Glitter und Glamour

in aller Regel gut an. Ähnliches gilt für ein durchgängiges Motto, das mit

offenen Geheimnissen wie dem leidenschaftlich gepflegten Hobby Fußball

oder dem bevorzugten Reiseziel spielt. Erlaubt ist eben einfach alles, was

gefällt – und zwar dem Brautpaar, das seiner Hochzeit damit etwas Typisches

verpasst, wie möglichst allen anderen Gästen. Und die sollten sich

natürlich unbedingt im liebevoll gestalteten Gästebuch verewigen, wofür

beim Abschied kleine Gastgeschenke belohnen.

ANZEIGE


– die bastelstube hat‘s ...

... auf 2.000 m 2 !

Kunst

Raum

Gestalten

bastelHobbystube

Papeterie · Kerzen · Tischdekoration · Deko-Verleih · Vor-Ort-Service

Saarstr. 6 - 12 · 54290 Trier · Tel. 0651 / 7168-25

www.bastelstube.de

P


TIPPS

Junggesellenabschied

Coole Ideen für „Mädels“ und „Jungs“

Der perfekte Junggesellenabschied gehört zu einem unvergesslichen Hochzeits-Event einfach mit dazu. In der Regel übernehmen die Trauzeugen

und die Brautjungfern gerne die Organisation dieses Tages. Sowohl bei den Mädels als auch bei den Jungs ist eine Kombination aus Events –

die über den Tag verteilt sind – und Food & Partys am Abend besonders beliebt. Ein paar Anregungen gefällig?

WEINPROBE

ODER –WANDERUNG

Wein zählt zu den elegantesten Getränken überhaupt. Ein

Skandal, zu welch niedrigen Preisen so manche Flasche im

Supermarkt über das Einkaufsband geht. Eine Weinprobe

oder die klassische Weinwanderung ist daher ein toller

Programmpunkt für den Junggesellinnenabschied. Hier

bekommt der gute Tropfen dann tatsächlich die Ehre, die

ihm gebührt.

STIMMUNG PUR

AUF DEM WASSER

Mit dem Boot auf der Mosel fahren und gleichzeitig grillen

und chillen… Geht nicht? Und ob! Mit einem Grill-Donut ist

auch das möglich. Es ist „der“ angesagte Spaß für einen

Junggesellenabschied und verspricht Grillspaß mit Fun-Garantie.

Anstatt den Grill im Garten anzuwerfen und den Abschied

vom Junggesellendasein so zu verbringen, wie jedes

Wochenende mit Freunden zu feiern, können die Teilnehmer

auf diesem Boot eine Menge Spaß und die Seefahrt zu einem

Grillabenteuer mit Nervenkitzel werden lassen.

POLE-DANCE

SCHNUPPERKURS

Die Braut und ihre Freundinnen sind nicht nur eine eingeschworene

Clique, sondern topfit und sportbegeistert?

Dann ist Pole-Dance eine Superidee für den Junggesellinnenabschied

für Frauen. Poledance verbindet Kraft- und Bewegungstraining

mit heißen Rhythmen und ist dabei auch

noch richtig sexy.

GRILL-EVENT

FÜR ECHTE KERLE

Frauen kochen, Männer grillen. Wahrscheinlich war es schon

in der Steinzeit reine Männersache, die Feuerstelle zu bewachen

und das beschaffte Fleisch über der heißen Glut zu

brutzeln. Heute geht es nicht mehr um die reine Nahrungsbeschaffung,

sondern mehr und mehr um die kulinarische

Kunst der Grillgut-Zubereitung. Viele Hobby-Grillmeister

haben am Grill schon wirklich viel drauf. Aber richtige Barbecue-Profis,

die man für so ein Event engagieren kann, zeigen

die zahlreichen Facetten des Grillens. Für den Junggesellenabschied

bedeutet das: Heiße Glut, duftendes Fleisch, raffinierte

Dips und natürlich reichlich vom kühlen Blonden!

WELLNESS

FÜR DIE SEELE

Zu den liebsten Beschäftigungen fast aller Frauen zählen

die Dinge, die Körper und Seele zusammenhalten: Gutes

Essen, schnöde Lästereien unter Mädels, Unterhaltung,

Sport und Wellness. Vor allem der letzte Punkt kommt im

Alltag oft zu kurz, daher ist der Junggesellinnenabschied

die perfekte Gelegenheit, es sich einfach mal gut gehen zu

lassen. Wie wäre es also mit relaxen in warmem Wasser,

Entspannung in der Sauna oder einer wohltuenden Massage?

Einfach abschalten und den Alltag zu Hause lassen und

sich so einen Kurzurlaub für zwischendurch gönnen.

FUN, GAMES

UND COCKTAILS

Spiel, Spaß und leckere Cocktails kann man durchaus verbinden.

Ob Blind House oder Riesen-Mikado, Eimer Golf oder

Spiderweb und Slack Line… Solche Spiele und noch viele

mehr bieten mobile Cocktailbars an. Bei diesem Junggesellabschied

sind Gutelaune-Musik, die für Kurzweil sorgt,

Spannung, Spaß und eine ausgelassene Stimmung in jedem

Fall sicher.

Näheres zu den verschiedenen Junggesellen-Feiern

für Männer und Frauen unter: www.abenteuer-und-aktivurlaub.de

22


streiche alle „fasts“, „beinahes“ und

erst recht diese träume-verachtenden-konjunktive

erst aus deinem wortschatz,

dann aus deinem leben.

STATTDESSEN

schätze, was tatsächlich ist

und lebe, was wirklich kommt.

wort.liese

IMPRESSUM

„Verliebt – Das Magazin für dich und mich

Sonderveröffentlichung des Medienhauses Trierischer Volksfreund vom 16. April 2018

AUFLAGE // 11.000 Exemplare

VERLAG// Volksfreund-Druckerei Nikolaus Koch GmbH,

Hanns-Martin-Schleyer-Str. 8, 54294 Trier

Postfach 3770, 54227 Trier, Tel. 0651 7199-0, Fax 0651 7199-990

DRUCK // DHVS – Druckhaus und Verlagsservice GmbH

Hanns-Martin-Schleyer-Str. 8, 54294 Trier

GESCHÄFTSFÜHRUNG // Thomas Marx

VERANTWORTLICH FÜR ANZEIGEN // Wolfgang Sturges

REDAKTION // PR-Redaktion

LAYOUT & GESTALTUNG // Maike Jäger, Stefanie Eltges

PROJEKTVERANTWORTLICH // Trang Do

FOTOS // istockphoto.com (Halfpoint, olegbreslavtsev, Sezer Alcinkaya, sanjeri, coolnina, Lusyaya,

Imagesbybarbara, Kharichkina, Povareshka); fotolia.de; adobestock.com

KONTAKT // verliebt@volksfreund.de


MIT HUT & HERZ

FEIERN SIE EINE UNVERGESSLICHE HOCHZEIT

HAUPTSACHE CHARLOTTE

Im Herzen des schönen Moselorts Mehring in der Nähe von Trier habe ich seit Oktober 2016 meinen

Hutladen „Hauptsache Charlotte“. In der offenen Werkstatt fertige ich viele Kopfbedeckungen für den

Alltag an, aber auch einzigartige Hüte, farblich genau abgestimmt auf das Hochzeitsoutfi t der Gäste

sowie federleichten, zauberhaften Haarschmuck für die Braut. Oft können Stoffstücke der Brautkleider

in den Haarschmuck eingearbeitet werden und ergänzen das Braut-Outfit somit perfekt.

Ist das Kleid für die Hochzeit gefunden, können wir in einem persönlichen Beratungsgespräch

gemeinsam den passenden Haarschmuck oder Hut finden. Dabei kommt es in erster Linie darauf an,

dass Sie sich wohlfühlen und der Kopfschmuck zu Ihrem Typ passt. Auch für Männer gibt es

maßgefertigte Hüte und Kappen, die wunderbar zu einer Vintage-Hochzeit passen.

Hauptsache Charlotte // Bachstraße 26 // 54346 Mehring

Tel.:06502 608 23 23 // www.hauptsache-charlotte.de // post@hauptsache-charlotte.de

LANDGASTHAUS MÜLLER

Herzlich willkommen im Landgasthaus Müller in Mehring an der Mosel. Feiern Sie Ihre Hochzeit

im Kreise Ihrer Familie und Freunden in unserem hellen, festlich gedeckten Saal.

Ob Sie ein exklusives Buffet oder ein Menü wählen, wir beraten Sie und empfehlen Ihnen passende

Weine aus der Region und gehen gerne auf Ihre Wünsche ein. Auch die Dekoration des Saales kann

von uns übernommen werden, so dass Sie entspannt Ihre Hochzeit genießen können.

Landgasthaus Müller // Bachstraße 35 // 54346 Mehring

Tel.: 06502 99123 // www.mueller-mehring.de // info@mueller-mehring.de

Weitere Magazine dieses Users