Aufrufe
vor 2 Monaten

NEU Ausgabe 18-04-2018

NEU Ausgabe

Neuer CDU-Ortsvorstand gewählt Seite 8 Live-Programm auf dem Heidbarghof Seite 2 Gutscheinbücher gibt es zu gewinnen Seite 20 Schaffen Arp, Ito und Co. noch das Wunder? Sport ☎ 040/831 60 91 FAX 832 28 61 18.04.2018 · 63. Jahrgang Die Stadtteilzeitungen in Lurup · Schenefeld · Osdorf · Flottbek Iserbrook · Halstenbek · Eidelstedt · Bahrenfeld und Umgebung MdB Marcus Weinberg (CDU) fordert Masterplan Verkehr bis 2020: Es droht der Verkehrskollaps! Wenn bis 2020 kein Masterplan des Individualverkehrs und zum Ausbau des ÖPNV entwickelt wird, droht Baumpflanzaktion im Böverstpark Bahrenfeld der Verkehrskollaps. Diese Ansicht vertritt der CDU-Bundestagsabgeordnete Marcus Weinberg. Weinberg hatte in der vergangenen Woche zu zwei Informationsveranstaltungen in Osdorf und Lurup eingeladen, um über Auswirkungen der Bau- und Verkehrspolitik auf die Stadtteile zu diskutieren. 180 Einwohner waren gekommen. Referenten waren Bezirksamtsleiterin Dr. Liane Melzer, Johannes Gerdelmann, Dezernent für Wirtschaft, Bauen und Umwelt, Andreas Ernst, Leiter der Bürgerbeteiligung der Hamburger Hochbahn AG, Jürgen Beeck von der Initiative „Starten Bahn West“ und Hans-Werner Fitz vom Bahrenfelder Bürgerverein. Im Podium außerdem die Verkehrsexperten der CDU-Bezirksfraktion Sven Hielscher "Ulmen für Hamburg": Live To Love-Germany pflanzt Bäume für den Klimaschutz in Lurup. und Tim Schmuckall. Lesen Sie den ausführlichen Bericht im Innenteil dieser Ausgabe auf Seite 5. Marcus Weinberg fasste das Ergebnis der Veranstaltungen so zusammen: „Bereits heute kann das hohe tigt werden. Die Nachverdichtung im handenen ÖPNV kaum noch bewäl- Fahrgastaufkommen durch den vor- Wohnungsbau durch die Neubauvorhaben an der Trabrennbahn oder im „Rotlichtdreieck“ sowie die großen Stadtentwicklungsprojekte in und um Bahrenfeld, die Verlegung des Fernbahnhofs nach Diebsteich oder der Deckelbau werden Bahrenfeld mit zusätzlichen Individual- und Baustellenverkehr belasten. Daher muss die Stadt sicherstellen, dass der Schnellbahnanschluss, auf den der Hamburger Westen seit den 1970er Jahren wartet, zwingend auch den Stadtteil Bahrenfeld entlastet. Der Senat und das zuständige Bezirksamt Altona und der HVV müssten die heute schon unverkennbaren Alarmsignale ernst nehmen,“ so der Bundestagsabgeordnete. Mehr Busse, gesteigerte Taktzeiten und ausreichend Stellplätze seien schon jetzt erforderlich. Lesen Sie auch den ausführlichen Bericht auf Seite 3. 27. + 28. April 2018 Unser Angebot vom 18.04. bis zum 01.05.2018: Spareribs satt dazu Baked Potato mit Sour Creme oder Pommes frites mit Ketchup und Mayonnaise, Redox-Brot AKTIONSPREIS €13. 90 Auf Wunsch mit BBQ-Sauce + € 0, 90 Montag bis Freitag wechselnder Mittagstisch! Von 12.00 bis 17.30 Uhr wählen Sie aus vier Gerichten für €5. 90 Alle Speisen gut verpackt auch zum Mitnehmen. Luruper Hauptstraße 216 · 22547 Hamburg Telefon 040 / 83 59 37 · www.Redoxhouse.de Täglich von 12.00 – 23.00 Uhr durchgehend geöffnet RWS Textilpflege Osdorfer Landstraße 135 · 22609 Hamburg Telefon: 87 00 04 45 Sie finden uns im 1. OG.

Motocross Enduro Ausgabe 04/2018
Ausgabe 04 vom 31.08.2010 - Die neue NordSüdWest
Ausgabe 04 vom 06.05.2011 - Die neue NordSüdWest
Nr. 6 ? Ausgabe 04/11 - Neues Osteuropa
Neue Eriswiler Zeitung Ausgabe 04/2012
BibA-digital 18/2018