Burkhard Lohren - Katalog GO WEST

ArtCartel

Katalog zur Ausstellung "GO WEST" im Amerikazentrum Hamburg vom 05. bis 30. Mai 2018

BURKHARD LOHREN

» GO WEST «

mixed media artwork

Herausgegeben von // Published by

Art Cartel

Christoph-Tölle-Str. 12, 33100 Paderborn

www.art-cartel.com

in Zusammenarbeit mit // in collaboration with

Amerikazentrum Hamburg e. V., Hamburg

Diese Publikation erscheint anlässlich der Ausstellung

This Catalogue is published for the Exhibition

» GO WEST «

Mixed Media Collagen, Mai 2018

Amerikazentrum Hamburg e.V., Sandtorkai. 48, 20457 Hamburg

Text

Robert Lohren

Übersetzung // Translation

Ulli Predeek

Korrektorat // Proofreading

Amerikazentrum Hamburg e.V.

Foto Frau Langford // Photo Mrs. Langford

Marc Schultz-Coulon

Künstlerfoto // Photo of the Artist

Wolfgang Elges

Layout

Art Cartel, Paderborn

Druck // Print

Art Cartel, Paderborn

Auflage // Edition

250


Grußwort

„Pop Art und Serious Art sind meiner Ansicht nach nicht allzu unterschiedlich.“ - Twyla Tharp, Choreographin

Im Amerikazentrum sind wir bestrebt, den Hamburger Mitbürgerinnen und Mitbürgern die ‚American Experience‘

in all ihrer Vielfalt zu gewähren. Wir richten Veranstaltungen politischer Natur, sowie auch kulturelle Events aus,

präsentieren der Öffentlichkeit zeitgeschichtliche Exponate und bieten Bildungsveranstaltungen an.

4

Mit unseren Kunstausstellungen beabsichtigen wir, den Blick des Betrachters zeitweise sogar herauszufordern.

In unserer letzten Ausstellung beispielsweise, einer Gig Poster Show, kreierten deutsche und amerikanische

Künstler Werke zu denselben musikalischen Interpreten. Hätten Sie die Werke entsprechend zuzuordnen gewusst?

Nicht immer gelang dies auf Anhieb. Mit der “JFK Life and Times”-Fotoausstellung wurden dem Betrachter seltene

oder nie zuvor gewährte Aufnahmen dieser legendären Persönlichkeit amerikanischer Geschichte geboten,

die manches Mal auch Unbekanntes offenbarte.

Mit unserer derzeitigen Ausstellung „Go West“ freuen wir uns, Ihnen Burkhard Lohrens Interpretation der

Amerikanischen Kultur zu präsentieren. Herrn Lohrens Werke wirken mithilfe der Symbolik Hollywoods, der Main

Street und der Madison Avenue und erzeugen so verblüffende Sichtweisen.

Sie sind herzlich eingeladen, viele meiner persönlichen Lieblingsikonen zu entdecken und zu erfahren, wie

Herr Lohren sie in gegenseitigen Zusammenhang setzt. Ich bin überzeugt, dass auch Sie die Exponate

interessant finden werden.

Mit freundlichen Grüßen

Laura S. Langford

Vorsitzende - Amerikazentrum Hamburg e.V.

> bURKHARD lOHREN - go west 2018


>

Greetings

“I don’t really think of Pop Art and Serious Art as being that far apart.” - Twyla Tharp, choreographer

At the Amerikazentrum, we are striving to bring the American experience to the Hamburg audience in all of its

forms. We have had programs which have been political, programs that are entertaining, exhibitions that have

been historical and educational programs for the community.

With our art exhibitions, our aim is to challenge viewers at times. For example in our last exhibition, German

artists and American artists examined the same band in the Gig Poster show. Were you able to identify which

one was which? It was not always easy. With the JFK Life and Times exhibition, viewers were provided with

seldom or never seen before images of this legendary figure in American history, which sometimes revealed

things you may not have know.

5

With this show, we are pleased to provide you with the opportunity to view Burkhard Lohren’s take on

American Culture in his “Go West” show. Mr. Lohren’s work uses imagery from Hollywood, Main Street and

Madison Avenue to create stunning visuals. Please enjoy many of my personal favorite icons and examine how

Mr. Lohren puts them in context. I think that you will find what you see interesting indeed.

All the best

Laura S. Langford

Vorsitzende - Amerikazentrum Hamburg e.V.

bURKHARD lOHREN - go west 2018


MIXED MEDIA ARTWORK VON BURKHARD LOHREN

Seit einigen Jahren beschäftigt sich der Künstler Burkhard Lohren mit Fotobearbeitungstechniken und dem Digital

Art Work. Zunächst produzierte der Künstler zahlreiche New York- und Cuba-Collagen für Lizenznehmer, die

seine Motive europaweit vermarkteten und war so Wegbereiter eines modernen Wohntrends. Lohren setzt sich

unter anderem mit Themen unserer Zeit, mit gewollten oder ungewollten Klischees über „The United States of

America“ auseinander. Bei den Werken von Burkhard Lohren geht es meist nicht nur um Bildzitate, sondern er

verleiht seinen Arbeiten durch unerwartete Kombinationen, etwa mit Textauszügen, neue bzw. weitere inhaltliche

Dimensionen. Die aus dieser Kombination von Bildelementen und Textphrasen bestehenden Mixed Media

Arbeiten wirken zeitgemäß und ansprechend. Mit der Isolierung und Darstellung der einzelnen Bildelemente

folgt Burkhard Lohren dem Prinzip der Collage, und dies ist nicht die einzige Analogie mit den Pop Art Ikonen.

6

Seine spezielle Kompositionsweise erinnert an die Combine Paintings von Roy Lichtenstein, der aus dem

Collage-Prinzip neue Gestaltungsmöglichkeiten entwickelte, indem er im Druckverfahren Fotografien in seine

Ölmalerei einbezog. Vergleichbar arbeitet Lohren, wenn er auf die zuvor mit verschiedenen Farben grundierten

Leinwände in modernsten Druckverfahren seine am PC erarbeiteten digitalen Composings überträgt.

Mitunter werden in einem weiteren Arbeitsschritt die Drucke mit gemalten Eingriffen partiell akzentuiert. Die so

entstandene Misch- und Verknüpfungsform von digitaler Collage und Malerei verleiht der Bildfläche eine

Mehrdimensionalität, in der sich Farbschichten und Bildelemente durchdringen und zu einer Einheit verschmelzen.

2017 druckte Lohren erstmals seine Composings auf Weißblech-Tafeln. Charakteristisch für diese Kunstwerke

sind die spektakulären, metallisch schimmernden Effekte, die je nach Lichteinfall durch metallische Reflexion

auftreten.

Lohren bedient sich zudem des Prinzips des Seriellen, einem Ansatz, dem auch viele Pioniere der Pop Art, insbesondere

Andy Warhol, folgten. Hierbei gelingt es ihm eindrucksvoll, Fremdes und Eigenes, Verschiedenartiges,

räumlich Disparates und zeitlich Getrenntes, in einer überzeugenden Bildaussage zu fassen. Er ist ein geschickter

Arrangeur, der es versteht, das Ausschnitthafte als Verweis auf komplexe Zusammenhänge so zu inszenieren,

dass sich ganze Geschichten entfalten. Und auch das ist Pop, das Einbeziehen des Trivialen und des Gehobenen,

das Verschmelzen von Massenkultur und Hochkunst.

Lohren gelingt es dabei, dem Betrachter Alternativen zum alltäglichen Mainstream aufzuweisen und liefert moderne

innovative Kunst. Das Amerikazentrum Hamburg zeigt eine Auswahl von Lohrens Collagen, die sich

inhaltlich mit US-Themen befassen, sowie neue noch nicht gezeigte Arbeiten auf Weißblech.

> bURKHARD lOHREN - go west 2018


>

MIXED MEDIA ARTWORK BY BURKHARD LOHREN

For several years, artist Burkhard Lohren has been using photo alteration techniques and digital art work. First he

produced New York and Cuba themed collages which were reproduced by license holders, who merchandised his

work throughout Europe. Lohren was a trailblazer for a special kind of modern trendy living. Among other things,

his work deals with issues of our time, with intentional and sometimes unintentional clichés about the United States

of America. In Lohren‘s work, it is not so much about pictorial quotations, rather he adds new dimensions regarding

content by means of unexpected combinations, eg. excerpts from texts. His mixed-media-work, consisting of

these pictorial and textual elements, are both contemporary and appealing. By isolating and illustrating particular

elements, Lohren’s work utilizes collage classical principles, but this is not the only analogy with the icons of Pop Art.

His special composing method reminds us of Roy Lichtenstein‘s „Combine Paintings“, in which Lichtenstein developed

new design-possibilities evolving from the collages‘ principle by integrating photographical elements into the

printing process of his oil paintings. Lohren works comparably to this when he transfers his PC-developed digital

composings by state-of-the-art printing methods upon his canvases that he had primed with different-coloredcoatings

first. In an additional design step, the prints would sometimes be partially accented by intrusional paintingelements.

The resulting hybrid form consisting of digital collage and painting gives the surface a multidimensional

look, in which color-layers and pictorial elements penetrate each other and melt into a oneness.

In 2017, Lohren first printed his composings onto tin plates. Spectacular, glimmering metallic effects which occur

depending on various reflexions, caused by different angles of lighting, characterize these works of art.

7

In addition, Lohren uses the serial principle, an approach also formerly followed by Pop Art pioneers - especially

by Andy Warhol. Here he manages imposingly to unite alien with own objects as well as things that were

spatially and chronologically separated and to transform this into a convincing image statement. The artist is a skillful

arranger who knows how to stage fragments as references to complex relationships in order to develop entire

new stories.

And this is also Pop - the inclusion of trivial and sophisticated things as well as the melting of mass-culture and fineart.

Lohren succeeds to show the viewer alternatives to everyday mainstream and to deliver innovating modern

art. Amerikazentrum Hamburg shows a selection of Lohren‘s collages whose content deal with US-issues, as well

as brand new and never-shown-yet pieces on tin plate.

bURKHARD lOHREN - go west 2018


8

„Route 66 - The Mother Road“

60 x 120 cm

> bURKHARD lOHREN - go west 2018


>

9

„Corvette Stingray“

100 x 100 cm

bURKHARD lOHREN - go west 2018


10

„De Soto“

70 x 70 cm

> bURKHARD lOHREN - go west 2018


>

11

„Pontiac Bonneville“

70 x 70 cm

bURKHARD lOHREN - go west 2018


12

„NYC 1“

100 x 100 cm

> bURKHARD lOHREN - go west 2018


>

13

„NYC 2“

100 x 100 cm

bURKHARD lOHREN - go west 2018


14

Coca Cola - Rock ´ n` Rolla - Vol. III

Zu sehen während der // Showing at

AMORY ARTWEEKS NEW YORK

5th - 16th of March 2018

Stricoff Gallery (www.stricoff.com), 564 W. 25th Street

New York, Chelsea, NY 10001

> bURKHARD lOHREN - go west 2018


>

15

„Coca Cola - Rock ´ n` Rolla“ - Vol. III

3 x 95 x 100 cm (Triptychon)

Print on tin plate

bURKHARD lOHREN - go west 2018


16

> bURKHARD lOHREN - go west 2018


>

17

„Coca Cola - Rock ´ n` Rolla“ - Vol IX

3 x 95 x 100 cm (Triptychon)

Print on tin plate

bURKHARD lOHREN - go west 2018


18

„American Heroes“

95 x 100 cm

Print on tin plate

> bURKHARD lOHREN - go west 2018


>

19

„We go to the moon“

100 x 100 cm

bURKHARD lOHREN - go west 2018


20

„Space Heroes 1“

100 x 100 cm

> bURKHARD lOHREN - go west 2018


>

21

„Space Heroes 2“

100 x 100 cm

bURKHARD lOHREN - go west 2018


22

„Man in Black“

100 x 100 cm

> bURKHARD lOHREN - go west 2018


>

23

„Edie“

70 x 70 cm

bURKHARD lOHREN - go west 2018


24

„James Dean“

70 x 100 cm

> bURKHARD lOHREN - go west 2018


>

25

„Marilyn“

70 x 100 cm

bURKHARD lOHREN - go west 2018


26

„Clint“

70 x 70 cm

> bURKHARD lOHREN - go west 2018


>

27

„The Cartwrights“

70 x 100 cm

bURKHARD lOHREN - go west 2018


28

„John Dillinger“

100 x 100 cm

> bURKHARD lOHREN - go west 2018


>

29

„Bonnie & Clyde“

100 x 100 cm

bURKHARD lOHREN - go west 2018


Der in Paderborn geborene Künstler lebt und arbeitet in seiner Heimatstadt. Talent, Experimentierfreudigkeit und

die Lust auf Neues kennzeichnen seinen künstlerischen Werdegang.

Seit einigen Jahren beschäftigt sich Lohren mit Fotobearbeitungstechniken und Digital Art Work.

Viele Einzel- und Gruppenausstellungen sowie zahlreiche TV-Beiträge u. a. in „hallo Deutschland“ im ZDF, RTL oder

VOX haben den vielseitigen Künstler ins öffentliche Auge gerückt und ihn bekannt gemacht.

30

Born in Paderborn, the artist has remained in his hometown. His talent, creativity and appetite for new ideas characterize

his artistic career.

For some years now Lohren has been working with Photo Editing Techniques and Digital Art Work.

Numerous solo exhibitions, as well as group exhibitions and various TV reports have made the versatile artist

known and moved him into the public eye.

> bURKHARD lOHREN - go west 2018

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine