see KONSTANZ Mai '18

akzent.Verlag

Das Saison-Magazin vom akzent Verlag für Konstanz und Kreuzlingen. Hier erfährt man was in Konstanz + Kreuzlingen jeweils im Frühling/Sommer/Herbst&Winter alles geht: Shopping, Ausgehen, Kultur, Wellness, spannende Firmen und Dienstleistungen, sowie Stadtteil-Portraits und Stadt-Events.

akzent

+ KREUZLINGEN

KONSTANZ

DAS GRÖSSTE AM SEE: SHOPPEN, AUSGEHEN, KULTUR & JEDE MENGE LOS

FRÜHLING 2018

FRÜHLING

LÄSST SEIN

BLAUES BAND …


www.konstanz-finder.de

KN

Finder

online

suchen

vor Ort

finden

Ein Service des

Markenfinder Storefinder Gastrofinder Servicefinder

www.a-2-r.de


HALLO!

GRosses

COME & SEE

Neapel sehen und sterben? Kann man machen. Konstanz sehen und … wiederkommen

– das MUSS man machen! Denn in keiner Stadt am Bodensee vereinen sich Lage,

Geschichte, Kultur, Gastronomie und Einkaufserlebnis wie hier!

Wer zusammenzählen kann, findet aber noch mehr: mittelalterliches häusermeer

plus moderne architektur; eine anhaltende Bau-aktivität ohnegleichen plus konservativem

substanzerhalt. tolle individuelle geschäfte plus namhafte Filialisten.

schöne restaurants plus lebendige Cafés. tolle Landschaft plus gepflegte urbanität.

mancherorts sind dies gegensätze, in Konstanz verbindet ein „Plus“. Denn

das ganze ist weit mehr als nur die summe aller teile: mehr miteinander (er)leben.

Finden zumindest

Annette Seybold + Martina Menz + Maria Peschers + Tom Pfeifer +

Alex Bürgel +Tanja Horlacher + Viviana Mewes + Julia Hrdlina +

Chris Bernert + Michael Schrodt + Daniel Schneider + Markus Hotz

inHALt

INHALT

KonstAnZ Seite 6

HÜBEN & DRÜBEN Seite 4

KuLtur Seite 10

SHOPPING sHoppinG

Seite 22

Seite 12

AUSGEHEN AusGeHen Seite 28 Seite 22

erLeben Seite 26

MIT SUPER UNTERSTÜTZUNG VOM TREFFPUNKT KONSTANZ

MIT UNTERSTÜTZUNG VOM TREFFPUNKT KONSTANZ

Weitere Infos unter

www.konstanz-zieht-an.de

www.konstanz-zieht-an.de

MUNIC EYEWEAR

60%

OLIVER PEOPLES

LUNOR

Weihnachtsshopping in Konstanz

Eine tolle Geschenkidee:

BARTON PERREIRA

der Konstanzer Geschenkgutschein

DILEM

Erhältlich bei allen Volksbanken in Konstanz, bei SeeU in der Hussenstraße und online

unter www.konstanz-zieht-an.de. Einzulösen in über 150 Treffpunkt-Mitglieds-Geschäften.

Unbeschwert einkaufen dank unserem

Päckle-Service

An allen Adventsamstagen bewahren wir zwischen 12 und 20 Uhr Ihre Einkäufe an unserem

Stand auf dem Augustinerplatz für Sie auf, so dass Sie Ihren Einkaufsbummel unbeschwert

genießen können. Gerne transportieren wir Ihre Einkäufe auch zum P+R am Seerhein.

Und das alles kostenlos!

Besuchen Sie auch den

Weihnachtsmarkt Bodanstraße am See 27.11.

17,


Konstanz

22.12.2014

Marktplatz Konstanz 3, Meersburg

www.weihnachtsmarkt-am-see.de

60%

hallo!

Natürlich

Trendy

Traditionellerweise nimmt unsere Autorin Heide-Ilka Weber die Leser mit auf eine Tour

durch die kommenden Monate – es gibt nämlich viel zu sehen, zu erleben und auszuprobieren

in der deutsch-schweizerischen Doppelstadt Konstanz-Kreuzlingen. Treffsicher findet

sie die touristischen see Höhepunkte, ist nicht nur eine die liquide kulturellen Landschaftsbeschreibung, Juwelen sondern und die auch kleinen englischer

Imperativ: see Konstanz! Der See und das „Ansehen“ einer Stadt, die

Geheimtipps.

Zum Beispiel Brillen

Und weil es so viele verschiedene tolle Ideen sind, die unsere Autorin da gefunden hat,

wie kaum eine andere die letzten Jahre prosperiert. seeKONSTANZ erscheint

von Funk aus Leder:

lohnt es sich, gleich mehrere ab jetzt dreimal Ausflüge im Jahr und hierher zeigt Konstanz zu planen. von seinen „spannendsten Seiten“.

handmade, exklusiv,

Nehmen Sie sich also diese Ausgabe von seeKONSTANZ+Kreuzlingen zur Hand, es lohnt limitiert.

Denn der unvergleichliche mix macht sie so einzigartig, „die stadt zum see“ (kein

rechtschreibfehler, sondern stadtmarketingdeutsch!). studenten und viele schulen

Architektur, machen das stadtbild inhabergeführte jünger als andernorts, Geschäfte touristen fast das und ganze namhafte Jahr die Filialisten, Auch Ihr individuelles Leder-

sich! Mittelalterliche

Spitzengastronomie

straßen

und gemütliche

internationaler. und

Cafés,

die schweizer

dazu

gäste

erstklassige

sorgen ganzjährig

Kultureinrichtungen

für Plus an

und Modell, das der Sattler Mauro

Qualität – denn nix anderes ist doch das symbol in der schweizer nationalflagge.

gepflegte Urbanität. ein Was großes will „Plus“. man nette mehr? einheimische haben dagegen auch andere städtchen

Testella gerade hier auf dem Bild

zuhauf zu bieten.

fertigt, ist schon bald da.

Fragen sich

Anja Böhme + Alex Bürgel + Maria Peschers + Daniela Schiff-François +

Heide-Ilka Weber + Chris Bernert + Markus Hotz + Tom Pfeifer + Michael Schrodt

PANORAMA Seite 30

Meine Lieblings-

Mode-Marken

immer bis zu

Unsere handverlesenen

Kollektionen:

ERIC LAUER HOLZBRILLEN

SILHOUETTE

MAUI JIM

MONCLER

günstiger!*

www.lago-konstanz.de

seeKONSTANZ 3

Entspannt

in über 400

Konstanzer

einkaufen

Geschäften

Meine Lieblings-

Mode-Marken

FUNK

immer bis zu

günstiger!*

Bodanstraße 17

Fürstenbergstr. 103, 78467 *Im Vergleich Konstanz zur Herstellerpreisempfehlung

*Im Vergleich zur Herstellerpreisempfehlung

Fon: 07531-79952

www.stadtmarketing.konstanz.de

KONSTANZ

3


HÜBEN & DRÜBEN

AUF IN DEN

FRÜHLING!

4 KONSTANZ


HÜBEN & DRÜBEN

Wer hier lebt, hat wirklich Glück – schwärmt nicht nur das

Stadtmarketing, tatsächlich empfinden dies Besucher und

Konstanzer gleichermaßen. Vor allem jetzt im Frühling,

wo es die Menschen wieder nach draußen zieht, zeigt sich

die einzigartige Lebensqualität der Stadt am See von ihrer

allerschönsten Seite – was kann man in „Konschdanz“ nicht

alles sehen, erleben und genießen, selbst die Einheimischen

haben längst noch nicht alle Schätze und reizvollen Winkel

entdeckt. Kommen Sie mit auf eine Erlebnistour durch

Konstanz und Kreuzlingen.

© Marketing und Tourismus Konstanz | Dagmar Schwelle

KONSTANZ 5


HÜBEN & DRÜBEN

1

3

Endlich Frühling! Obwohl Konstanz auch in

den Wintermonaten nicht geschlafen hat,

fühlt es sich so an, als sei die Stadt zu neuem

Leben erwacht. Auf dem See hat die Weiße

Flotte gerade wieder Fahrt aufgenommen.

Die Lokale auf der Marktstätte 1 und dem

Boulevard auf der anderen Seite der Grenze

haben ihre Stühle rausgestellt. Bunte Seepferdle-Rikschas

2 streifen klimafreundlich

– nur von purer Muskelkraft angetrieben –

mit der gebotenen Langsamkeit durch die

Altstadt 3 , und das ist übrigens die beste

Art, Konstanz’ unversehrtes historisches

Erbe zu entdecken. Und jeder Besucher ist

eingeladen, sich Zeit zu lassen für die malerischen

Altstadtgassen, die lebendigen Plätze

und ihrer bewegte(n) Geschichte(n), Zeit für

urgemütliche Cafés, Galerien, Museen, Manufakturen

– und nicht zu vergessen: Zeit für

die unzähligen Kultur- und Genussevents in

Konstanz und Kreuzlingen.

Frühling ist’s und auch die Insel Mainau

ruft mit frühlingshafter Pracht. Noch bis

2

etwa Mitte Mai schütten die Spätblütler

unter den Hunderttausenden Tulpen ihre

satten Rot-, Gelb-, Pink- und Blassrosatöne

ins Mainau-Grün, als wollten sie den

leuchtenden Beweis für die jüngste Auszeichnung

der Blumeninsel zur „World

Tulip Destination“ antreten. Doch peu

à peu überlassen sie den Rhododronblüten

auf der Ostseite der Insel die farbenprächtige

Schau, bis dann von Juni

bis August Rosen 4 in allen Variationen

eine zarte Duftwolke über die Insel versprühen.

Noch schillernder gibt sich aber

noch davor die faszinierende Orchideenschau

im Palmenhaus: 3000 Exoten in

fantasievoller Vielfalt gilt es zu bewundern

– darunter auch die Neuzüchtung

Mainau-Zauber“. Wer die alljährliche

Sonderausstellung noch sehen möchte,

muss sich allerdings beeilen, denn die

geht leider nur noch bis 6. Mai. „Auf

Tarzans Fensterbank“ lautet das Motto

der Exotenschau – in Anlehnung an das

diesjährige Blumenjahr-Thema der Mainau

„Faszination Afrika“ (ent-)führt sie

die Besucher in den zentralafrikanischen

Regenwald. Sehenswert dort auch die

Fotoausstellung über die Bonobos von

Naturfotograf Christian Ziegler. Begleitet

wird die Blütenpracht von vielfältigen

Veranstaltungen und Events wie Weinproben,

Orchideensoiree und Frühlingsausstellung

im Schloss. Ab Mitte Mai

kann man die Installationen zum Jahresthema

Afrika bewundern. Höhepunkt ist

4 5

6 KONSTANZ


HÜBEN & DRÜBEN

KONSTANZ 7


HÜBEN & DRÜBEN

© Konzilstadt Konstanz

wie in allen Jahren das Gräfliche Inselfest

5 (31.05.–03.06.) mit edler Mode,

Schmuck, Gartendekor und Accessoires

begleitet vom gräflich stilvollen Rahmenprogramm

mit Konzerten, Führungen und

(Hut-)Modenschauen.

GROSSES FINALE DES

KONZILJUBILÄUMS

Wer es bis jetzt nicht geschafft hat, die

vielfältigen Angebote des seit 2014 gefeierten

Konziljubiläums zu besuchen,

hat noch drei Monate Gelegenheit dazu,

denn am 22. Juli endet definitiv die weltweit

beachtete 600-Jahrfeier des Konstanzer

Konzils (1414-1418). Und wie in den

Vorjahren lädt ein spannendes Programm

ein, dieser größten und bedeutenden europäischen

Einigungszusammenkunft

des Mittelalters zu gedenken. Dies umso

mehr, als das letzte Jubiläumsjahr einem

besonderen Thema – dem europäischen

Kulturaustausch und dem mittelalterlichen

Singer-Songwriter (Minnesänger),

Wortkünstler und Lebemann Oswald von

Wolkenstein 6 – gewidmet ist, der während

des Konzils als Sonderbotschafter

von König Sigismund zwischen Konstanz

und seiner Heimat Tirol pendelte und weite

Reisen bis England, Schottland, Frankreich

und Portugal unternahm. Von Wolkenstein

stammt u. a. der Spruch: „Denk

ich an den Bodensee, dann tut mir gleich

der Beutel weh!“ Sieht man da etwa Parallelen

zur heutigen Zeit?

8 KONSTANZ

Drei Kunstprojekte thematisieren das

Konzil: Im Rathaus-Innenhof ist vom 5.

Mai bis 24. Juli die Installation „Ton-Taler-Teppich“

mit Symbolen und Ornamenten

aus dem mittelalterlichen Alltag

zu sehen; während der am Bodensee lebende

Künstler Florian Schwarz in seinem

multimedialen Projekt „Nicht Anfang

nicht Ende“ (26.05.- 11.07.) die verschiedenen

Facetten der Migration im Kontext

Europa an drei Orten visualisiert: Hauptzoll

in Kreuzlingen, Konzertmuschel im

Stadtgarten und Außenfassade der HT-

WG-Mensa. An und im Konzilgebäude

und Münster präsentiert Benjamin Bergmann

Installationen und Skulpturen mit

zeitgenössischer Kunst zum Konziljubiläum

(05.05.-01.07.), zeitgleich zu seiner

Ausstellung im Kunstverein im Kulturzentrum

am Münster.

Ein Höhepunkt des letzten Konzilhalbjahrs

ist der Beitrag der Philharmonie mit

der Konziloper „La Juive“ , die in der Zeit

vom 14. Juni bis 9. Juli an drei Originalschauplätzen

in der Altstadt aufgeführt

wird. Und dann ist Schluss: Mit einem finalen

Rückblick und Fest auf dem Sankt-

Stephans-Platz (22.07., 11-19 Uhr) sowie

einem interreligiösen Friedensgebet enden

viereinhalb Jahre anregende, aufschlussund

ereignisreiche Jubiläumsfeierlichkeiten,

nicht aber das Jahr der Kultur mit seinem

besonders breiten Spektrum an Kultur- und

Wissensevents.

AUF BRUNNEN-TOUR

DURCH DIE ALTSTADT

Auch ohne Konziljubiläum kann sich das

Konstanzer Veranstaltungsprogramm

sehen lassen. Es würde freilich den Rahmen

sprengen, hier alle aufzuzählen, eine

hervorragende Übersicht bietet die vom

Stadtmarketing zusammengestellte Broschüre

„Jahr der Kultur 2018“ (erhältlich

am Schalter der Tourist-Info im Bahnhof,

www.konstanz-info.com) mit über 50

Seiten Tipps und Terminen. Ein Tipp für

Kunstfreunde: Falls Ihnen in den Wochen

vor Ostern einige auffällig in glänzendem

Pink verhüllte Skulpturen und Brunnen

in der Altstadt ins Auge aufgefallen

sind, dann handelt es sich um die Aktion

„Kunststoff“, mit der das Kulturamt in

Kooperation mit der Agentur Die Regionauten

Aufmerksamkeit für die zahlreichen

Kunstobjekte im öffentlichen Raum

wecken will. Tatsächlich zieren über 100

Kunstwerke Straßen und Plätze in Konstanz

wie etwa die Skulptur „Schwörende

Finger“ in der Torgasse. Aber nimmt

man diese überhaupt noch wahr, was

wollen sie sagen, was zeichnet sie aus als

Kunstwerk, passen sie noch in die heutige

Zeit? Diese Auseinandersetzung mit den

Open-Air-Kunstobjekten will die Aktion

„Aufmerksamkeit durch Verhüllung“ anregen.

Neugierig geworden? Das Kulturamt

hat die Kunstwerke im öffentlichen Raum

in einem Katalog aufgelistet, der beim

Kulturamt gegen eine kleine Schutzgebühr

erhältlich ist (Wessenbergstraße 39); sehr

informativ ist auch die leider etwas versteckte

Kunstwerke-Datenbank (www.

konstanz.de/kulturzentrum, Menüpunkte

Kulturamt, Kunst im öffentlichen Raum).

Tatsächlich schafft es die Aktion, die

Konstanzer Freiluftkunst wieder mehr in

den Blickwinkel zu rücken. Ein schönes

Beispiel sind die vielseitigen Brunnen.

Damit Sie sich selbst davon überzeugen

können, hier der Vorschlag für einen Spaziergang

zu den schönsten Wasserspeiern

der Stadt: Fangen Sie beim Kaiserbrunnen

auf der Markstätte an, oben die drei historisch

bedeutsamen Kaiser, die Konstanz

einst besucht haben, untenrum die künstlerisch

interessanteren bronzenen Ergänzungen

von Gernot und Barbara Rump


HÜBEN & DRÜBEN

© Kulturamt Konstanz | Michael Schrodt, mschrodt.de

KONSTANZ 9


HÜBEN & DRÜBEN

… WIEDER FLATTERN

DURCH DIE LÜFTE!

10 KONSTANZ


HÜBEN & DRÜBEN

KONSTANZ 11


HÜBEN & DRÜBEN

8

9

12 KONSTANZ

mit wunderbaren Anspielungen auf die

Zeit des Konzils wie der dreiköpfige Pfau

mit drei Papstkronen 7 . Von dort gehen

Sie durch die Brotlaube zum Fischmarkt

und blicken – bewusster als sonst – auf den

Trichterbrunnen von Uli Blomeier-Zillich.

Wieso ein Trichter? Es ist eine Anspielung

auf den sogenannten Konstanzer Trichter,

also das enge Seestück ab Überlinger See,

das sich in Konstanz zum Rheinausfluss

verengt. Weiter geht’s durch die Zollernstraße,

am Ende steht rechts der Karl-Steurer-Brunnen

8 , auch Narrenbrunnen genannt,

der ist mit seinem breiten „Maul“

und den Narrenfiguren an der Seite nicht

zu übersehen. Er ist ein Denkmal für das

gleichnamige Fasnachtsurgestein. Schauen

Sie auch mal auf die Rückseite: Unten

befindet sich tatsächlich eine Hundetränke

mit frischem Wasser, die Fellnasen werden

den Künstler Kurt Grabert für diesen Weitblick

lieben. Wenden Sie sich nun nach

rechts zum Münster. Tatsächlich steht der

Münsterbrunnen des Freiburgers Franz

Gutmann erst seit 2015 wieder an seinem

angestammten Platz, nachdem er viele

Jahre der Erneuerung des Platzes weichen

musste. Ein Münsterplatz ohne Brunnen –

einfach undenkbar! Die großflächige Schale

bildet einen stimmigen Kontrast zum hohen

Münster. Wenn Sie vor der Stephanskirche

in die Torgasse einbiegen, treffen Sie direkt

auf den Lenk-Brunnen 9 an der vielbefahrenen

Unteren Laube. „Verkehr“ ist auch

10 7

das Thema des Lenk’schen Triumphbogens,

der wegen seiner bekannten und gewollt

bissigen, satirisch überzogenen Darstellung

heiß umstritten ist. Doch je länger

man hinschaut, desto mehr gewinnt jede

einzelne der skurrilen Figuren eine starke

erzählerische Kraft; Konstanz’ berühmtester

Brunnen berührt, erregt, regt auf, eckt

an, regt an – er lässt auf jeden Fall niemanden

kalt. Kunst, wie sie sein soll! Nächstes

Ziel der Metzgerle Brunnen auf dem Bodanplatz.

Wahrscheinlich nimmt man die

etwas unscheinbare Metzgerfigur mit dem

Stadtwappen gar nicht so richtig wahr, sie

stellt einen Bezug her zur früheren Nutzung

des Platzes als Rinder- und Fleischmarkt.

Da gibt es beim Blätzlebrunnen von Ernst

Thomann auf dem Blätzle-Platz zwischen

Karstadt und Rathaus schon mehr zu

schauen; die naturgetreu gegossenen Narrenfiguren

erfreuen sich in der alemannischen

Fasnachtshochburg Konstanz großer

Beliebtheit. Von hier gehen Sie am besten

durch zum Rathaus-Innenhof zur letzten

Station dieser kleinen Brunnentour: Nein,

der „Circus Maximus“ 10 dort ist kein Tinguely-Brunnen,

obwohl er mit seinem Räderwerk

und beweglichen Objekten und Figürchen

fast einer sein könnte. Das kuriose

kinetische Werk des Reichenauer Künstlers

Karl-Heinz Brasch deckelt einen alten Brunnen

der Stadt.

NOCH MEHR

OPEN-AIR-KUNST

Hat Ihnen der kleine Open-Air-Kunstspaziergang

Appetit auf noch mehr Kunst unter

freiem Himmel gemacht? Dann bummeln

Sie gleich weiter über die Hafenmeile und

am See entlang zur Kunstgrenze, wo sie

statt eines Grenzzauns gleich ein ganzes

Ensemble von Freiluftkunst bewundern

können, nämlich 22 überdimensionale

Tarot-Skulpturen aus Edelstahl,

die der bekannte Konstanzer

Künstler Johannes Dörflinger den

beiden Städten Konstanz und

Kreuzlingen 2006 geschenkt

hat. Äußerst passend für die

Zeit heute – und auch ein

schönes Beispiel für grenzüberschreitende

Projekte in

der Vierländer-Seeregion: Denn

da, wo dieser Tage andere in der Welt

Grenzmauern und Zäune hochziehen,

baut sie Konstanz ab! Und danach

haben Sie dann wirklich eine längere

Pause verdient – wo lässt sich diese

in Konstanz-Kreuzlingen schöner

verbringen als direkt am Seeufer?

Nur unweit der Kunstgrenze direkt

am Uferweg auf Schweizer

Seite stellt die Seelounge ab

Mitte Mai wieder ihre Tischchen,

Hocker und Liegestüh-


HÜBEN & DRÜBEN

11

le raus. Der Platz ist perfekt für einen

Sundowner mit Panoramablick. Oder Sie

schlendern noch ein paar Hundert Meter

weiter um den Kreuzlinger Hafen herum

und landen im schönsten Park des Bodensees:

Der gepflegte und weitläufige Kreuzlinger

Seeburgpark 11 hat jetzt gerade im

April seinen sechzigsten Geburtstag gefeiert,

dabei verdankt er sein Entstehen nur

einer ganz knappen Stimmenmehrheit der

Kreuzlinger Bürger. Heute wird ihn wohl

keiner mehr missen wollen! Mit 2,5 Kilometern

Länge ist er auch der größte Naturund

Erlebnispark am See und eine sattgrüne

Oase der Entspannung – mit idyllischen

Ruheflächen mit Seeblick, lehrreichen

Biotopen, alten Bäumen, Jogging-Pfaden,

Aussichtsturm, Schloss Seeburg und Seemuseum.

Ein Highlight für Kinder ist zudem

der ganzjährig geöffnete kleine Tierpark 12

im Seeburgpark. Dort können sie viele alte,

vom Aussterben bedrohte Haustierrassen

bestaunen, einige Arten dürfen sie sogar

streicheln und füttern. Jetzt im Frühjahr,

wenn es wieder viel Nachwuchs gibt, sind

die Tiergehege für die Kleinen natürlich besonders

reizvoll, speziell am Tag der offenen

Türe am 13. Mai.

VIELE EVENTS IM

JAHR DER KULTUR

Nach diesem Ausflug zurück zum Jahr der

Kultur: Schon gleich der Mai ist vollgepackt

mit Kunst, Musik und tollen Veranstaltungen.

Ab 4. Mai (bis September) begibt

sich die Städtische Wessenberg-Galerie

auf eine interessante Zeitreise und zeigt

Bilder von 1900 bis heute aus der eigenen

Sammlung. Dann geht es flott weiter mit

Musik und Unterhaltung satt: Der erste

Gassenfreitag in diesem Jahr lockt am 4.

Mai wieder Hunderte Konstanzer und Gäste

in die Niederburg, um in den pittoresken

Gassen von Konstanz ältestem Stadtteil

fröhlich zu feiern – mit Livemusik, offenen

Geschäften und Werkstätten und Nachbarschafts-Flohmarkt.

Beinahe hätten die

teuren Auflagen der Stadt für Sicherheit

und Lärmbeschränkung das Ende dieses

mittlerweile zum Kultevent avancierten

Altstadtfests besiegelt, doch zum Glück

konnten sich Niederburg-Förderverein und

Stadt gerade noch rechtzeitig einigen, sodass

es erst mal bei den Gassenfreitagen

(jeden ersten Freitag im Monat) bleibt.

Auch ein weiteres Event des Fördervereins

erfreut sich großer Beliebtheit, vor allem bei

Bücherfreunden: Beim 15. Büchermarkt –

Alles aus Papier 13 am 12. Mai können sie

sich auf der Nordseite des Münsterplatzes

12

© Kreuzlingen Tourist-Information

13

KONSTANZ 13


HÜBEN & DRÜBEN

wieder auf Schatzsuche nach Antiquarischem

begeben: Bücher, CDs, Zeitschriften,

Aquarelle, Kunstdrucke, Spiele, Comics,

Landkarten, Musiknoten...

Nur ein Tag nach dem Gassenfreitag, am

5. Mai, lässt dann Konstanz’ beliebtestes

Musikevent Jazz Downtown mit rund 25

Bands jeden Genres und an ebenso vielen

Spielorten die ganze Altstadt vibrieren,

der Erlös kommt wie immer dem Hospiz

zugute.

Wem der Musik-Marathon nicht reicht,

kann gleich am nächsten Tag weitermachen.

Das Querflöten- und Marimbaphon-Duo

Mélange führt die Besucher in

der Bruder-Klaus-Kirche in der Markgrafenstraße

auf eine Klangreise durch verschiedene

Epochen mit Werken von Bach,

Bernstein, Piazzolla und anderen (06.05.,

18 Uhr, www.konzertamsonntagabende.

de). Und nur eine Woche später folgt in

der Schänzlehalle eine prickelnde Musikdelikatesse:

Ari Rasileinen, Chefdirigent der

Konstanzer Philharmonie, und Akkordeonist

Srdajan Vukasinovic Klassik entführen

beim Konzert „Klassik Nuevo“ die Besucher

in die Welt des Tangos von Südamerika

bis Finnland (13.05., 18 Uhr). Auf Überraschungen

darf man gefasst sein, denn es

ist nicht unwahrscheinlich, dass der bekennende

Tango-Fan Ari Rasileinen selbst den

einen oder anderen finnischen Tango anstimmt.

Und dann längst noch nicht genug:

Am Pfingstfreitag (18.05., 19.30 Uhr) dirigiert

Gastdirigent Marcus Bosch beim philharmonischen

Konzert „Bruckner IV“ im

Münster die Symphonie Nr. 6, was dank der

besonderen Akustik im Münster wieder ein

besonderes Klangerlebnis verspricht. Und

nur ein Steinwurf weit hinter dem Münster,

auf der Konzertbühne im Stadtgarten,

kommen zeitgleich Fans von Rock, Pop und

Jazz beim Umsonst-und-Draußen-Festival

„Open See“ auf ihre Kosten: Das ganze

Pfingstwochenende (18.-20.05.) bringen

die vier Siegerbands eines regionalen Musikgruppen-Contests

mit Rock und Pop in

Schwung.

14 © Konstanz Tourist-Information

Die letzte Maiwoche schwemmt dann – wie

alle Jahre wieder – über 1 000 Segler aus aller

Welt zur „Internationalen Bodenseewoche“

14 (24.-27.05.). Vier Tage lang heißt

es bei der größten Wassersportveranstaltung

zwischen Kiel und Genua für die gut

80 000 Besucher die faszinierende Segelboote-Traumkulisse

auf dem See zu genießen

und maritimes Flair auf der bunten Hafenmeile

zu schnuppern mit Showeinlagen,

Konzerten und Markt an der Hafenmeile.


14 KONSTANZ


HÜBEN & DRÜBEN

KONSTANZ UND

KREUZLINGEN IM JUNI

Als wäre das nicht genug an Attraktivität,

strömen zum Grenzüberschreitenden

Flohmarkt 15 (09.-10. Juni) noch mal über

80 000 Besucher nach Konstanz und Kreuzlingen:

1 000 Stände auf neun Laufkilometern,

durchgehend 24 Stunden lang und über

die Landesgrenze hinweg – sogar von Stuttgart

und noch viel weiter weg reisen Kauflustige

zum größten Flohmarkt im Ländle an.

Eine Woche davor lädt die Nachbarstadt zum

Chrüzlinger Fäscht 16 (22.06., ab 12 Uhr)

ein, zu dem auch die deutschen Nachbarn

willkommen sind. Frei nach dem Motto „Wir

sind 100 Prozent Kreuzlingen“ ist das spritzige

Fest den rund 30 Nationalitäten gewidmet,

die in Kreuzlingen leben. Der Boulevard verwandelt

sich an diesem Tag in eine multikulturelle

Vergnügungsmeile mit Bühnenshows,

Workshops, Tanz, Musik, Rock und Pop,

Wettbewerben. Eine Show ganz anderer Art

sind die „Konstanzer Welten“ (16.06., www.

konstanzer-welten.de), hier zeigen junge regionale

Talente in der Schänzle-Sporthalle, was

sie sportlich, akrobatisch, kulturell alles drauf

haben. Mitte Juni ist auch Auftakt für die

vielen Open-Air-Veranstaltungen in der Bodenseekapitale.

Neben der bereits erwähnten

Oper „La Juive“ lädt das Konstanzer Theater

zur Freiluftinszenierung auf dem Münsterplatz

ein. In „Cyrano de Bergarac“ geht es

um die Macht der Liebe und Poesie im Paris

des 17. Jahrhunderts (ab 16.06.). Und schlussendlich

noch ein heißer Tipp für Menschen,

die sich für Wissen, Forschung und digitale

Zukunft interessieren: Am 23. Juni laden die

beiden Konstanzer Hochschulen, die Insel

Mainau und die Pädagogische Hochschule

Thurgau zur fünften „Langen Nacht der

Wissenschaft“ 17 ein – ein reichhaltiges Programm

an vier verschiedenen Schauplätzen,

die per Busshuttle angefahren werden, macht

in Vorträgen, Diskussionen, Filmen, Präsentationen

und Mitmachaktionen Wissenschaft

und Forschung nicht nur verständlich und erlebbar,

sondern weckt auch Neugier und Aufgeschlossenheit

für Zukunftsthemen (Eintritt

kostenlos, www.konstanzer-wissenschaftsnacht.de).

Oldtimer-Fans dürfen sich auf den

24. Juni freuen, dann wird der Boulevard in

Kreuzlingen beim Oldtimer-Ride „KonKreT“

zum großen Schaulaufen der Autoklassiker.

Aber nicht nur zum Schauen, KKT steht für

„Konstanz, Kreuzlingen, Together“ und besagt,

dass Besucher die Gelegenheit haben,

in dem einen oder anderen Oldtimer mitzufahren,

der freiwillige Obolus für dieses Vergnügen

kommt Menschen mit Behinderung

in beiden Städten zugute.

KONSTANZ 15


Leistung aus Leidenschaft.

Erleben Sie bei uns auf insgesamt 1.600 qm klimatisierter Ausstellungsfläche in lichtdurchflutetem,

wohnlichem Ambiente 30 hochwertige Küchen und mehr.

Wir führen moderne Küchen, die lange Jahre dem Zeitgeist entsprechen. Unsere Auswahl reicht vom

Einsteigermodell bis zur Exklusivküche und von der Landhausküche bis zur puristischen Designerküche.

Leicht und Eggersmann sind unsere Top-Marken unter den führenden Küchenherstellern.

Speziell die Marke Eggersmann ist in Sachen Steinküchen und Edelstahlküchen nahezu unschlagbar.


G.WURST – küchenstudio

Seerheinstraße 8 . 78333 Stockach

Im Gewerbegebiet Blumhof – gegenüber BMW Auer

Telefon +49 (0) 77 71 - 63 499 - 50

info@kuechenstudio-wurst.de . www.kuechenstudio-wurst.de


HÜBEN & DRÜBEN

15

© Konstanz Tourist-Information

17 16

© Kreuzlingen Tourist-Information

KREUZLINGEN BEWEGT

Den vielfältigen thematischen Stadtführungen

in Konstanz kann übrigens auch die

kleinere Schwester jenseits der Grenze sehr

gut das Wasser reichen: Unter dem Titel

„Kreuzlingen entdecken“ hat die Stadt

auch 2018 wieder ein gutes Dutzend interessante

Events und Führungen zusammengestellt,

so beispielsweise eine „Stadtrallye

für Kinder“ (18.04., 16.30 Uhr), „Brunnen

und Brunnengeschichten“ (09.05., 18.30

Uhr). An Radfahrer richtet sich die „Velotour

durch die Alleen von Kreuzlingen

18 KONSTANZ

und Tägerwilen“ (27.05.). Die Führungen

kosten jeweils 10 Schweizer Franken (Infobroschüre

bei der Tourist Information,

Hauptstr. 62, www.kreuzlingen.ch, über

Suchfunktion Kreuzlingen entdecken bzw.

Natur entdecken). Für Naturfreunde hat

die Stadt Kreuzlingen in dem Flyer „Natur

entdecken“ die Angebote von Seemuseum,

Pro Natura und anderen Institutionen zusammengefasst.

Ein Schwerpunkt bildet

der Biber, ihm sind mehrere Vorträge und

Führungen gewidmet wie „Biberspuren“

(22.04.), „Baumeister Biber“ (06.05.),

„Natur(S)pur Biber“ speziell für Kinder

(30.05.) und weitere. Der Streifzug „Singt

die Nachtigall mit den Gartenvögeln“ durch

den Gottlieber Schlosspark und die Auenwälder

am Seerhein führt auf die Spur von

zum Teil seltenen Vogel-, Tier- und Pflanzenarten

(04.05.). Und wer sie noch nie bemerkt

hat, wenn sie im Sommer frühabends

dicht über die Wasserfläche schwirren –

nein, das sind keine jungen Schwalben, die

um diese Zeit noch Flugübungen machen,

sondern Fledermäuse: Die Mückenfledermaus,

die kleinste ihrer Art in Europa, ist


HÜBEN & DRÜBEN

18

auch hier zu Hause und bei der Führung

„Jägerinnen der Nacht“ kann man sie, von

ihrem Quartier in der Kreuzlinger Schulstraße

und bei der Wollschwein-Insel im

Seeburgpark beobachten (22.06.).

SPANNENDES PROGRAMM

IN DEN MUSEEN

Selbst im Frühling am See sind nicht alle

Tage Sonnentage. Wenn es tatsächlich

mal regnen sollte, ist eine gute Zeit für

Familien, um die neue Playmobil-Ausstellung

„Römisch Way of Life“ 18 im

Archäologischen Landesmuseum (ALM)

am Benediktinerplatz zu besuchen: Eine

19

römische Miniaturstadt mit allem Drum

und Dran und Hunderte Playmobilfigürchen

illustrieren das Alltagsleben der Römer

vor 2 000 Jahren. Auch wenn es für

die Sonderausstellung „Charakterköpfe

– Bodenseegeschichte in Porträts, Miniaturen

und frühen Fotografien“ erst am 28.

Juni „Vorhang auf“ heißt, lohnt das Rosgartenmuseum

im ehemaligen Zunfthaus

der Metzger, Krämer, Apotheker und Seiler

mit seiner regional ausgerichteten Kunstund

kulturgeschichtlichen Sammlung immer

einen Besuch. Da ist zum Beispiel die

besonders reiche Vor- und Frühgeschichtliche

Sammlung im stilvollen Leiner Saal,

sehenswert auch der original erhaltene

Zunftsaal von 1454 und der kostbarste

Schatz des Museums: die reich bebilderte

Handschrift der Richental-Chronik von

1464/65. Wer sich für die Stadtgeschichte

und das frühere Alltagsleben in Konstanz

interessiert, ist hier absolut am richtigen

Ort (www.rosgartenmuseum.de). Als Belohnung

winken im Anschluss Kaffee und

Kuchen im urgemütlichen, historischen Museumscafé,

und wenn’s draußen schön ist,

im idyllischen Innenhof des Museums 19 .

Das zauberhafte Café steht übrigens auch

Nichtmuseumsbesuchern offen, einfach an

der Kasse ansagen! Ein Dorado für Kinder

ist das Bodensee-Naturmuseum, das sich

etwas versteckt im Sea Life-Gebäude in der

Hafenstraße befindet: im Mittelpunkt der

Bodensee als Lebensraum für Tiere und

Pflanzen, vieles davon zum Anfassen und

Ausprobieren, und – besonders beliebt bei

den Kleinen – die liebevoll ausgestopften

Tiere. Begleitend dazu bietet das Museum

unterhaltsame, lehrreiche Veranstaltungen

für Kinder sowie Familiennachmittage, u.

a. zur neuen ganzjährigen Sonderausstellung

„Ab in die Federn! Wie Vögel sich tarnen,

schmücken und fliegen“ (Programm:

www.konstanz.de/naturmuseum).

Drüben in Kreuzlingen vermittelt das Museum

Rosenegg einen in interessanten Einblick

die Geschichte und die Besonderheiten einer

Grenzstadt. Außerdem präsentiert die Dauersammlung

Persönlichkeiten aus der Region

und ihr Wirken, ein Teil der Ausstellung

befasst sich mit dem Wägen und Wiegen, sie

KONSTANZ 19


HÜBEN & DRÜBEN

© Marketing und Tourismus Konstanz | Dagmar Schwelle

zeigt die Vielfalt von Waagen-Modellen. Die

Sonderausstellung „Freiheit, die ich meine“

stellt das Werk des im Juni vergangenen Jahres

verstorbenen Malers und tschechischen

Dissidenten des Prager Frühlings Boleslav

Kvapil vor und seine Auseinandersetzung mit

der Frage, wie innere Freiheit in äußerer Unfreiheit

bewahrt werden kann, die in seinen

Bildern und Karikaturen Ausdruck findet.

Konzerte, Lesungen und sonntägliche musikalische

Matinées gehören zum regelmäßigen

Museumsprogramm. Kleine Seemänner

und Seefrauen finden im Seemuseum 20 am

östlichen Ende des Seeburgparks fast alles

was das Herz begehrt: Die liebevolle Sammlung

von Objekten, Bildern, Fotografien und

Dokumenten, die mit Schifffahrt und Fischerei

am Bodensee verbunden sind, lädt zum

Entdecken ein. Zu sehen sind u. a. original

Segel- und Fischerboote sowie 50 Modelle

von Bodenseeschiffen. Leider ist das Seemuseum

mit seinem gemütlichen Café bis Ende

Juni nur Mittwoch, Samstag und Sonntag

von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

© Kulturamt Konstanz | Michael Schrodt, mschrodt.de

20

© Kreuzlingen Tourist-Information

20 KONSTANZ


HÜBEN & DRÜBEN

21

Und last but not least – wenn Sie in nächster

Zeit mal wieder über die Marktstätte gehen,

werfen Sie doch noch einen langen (fotografischen)

Blick in den Sparkassen-Innenhof

21 im ehemaligen Reichspostgebäude.

Die Tage dieses absolut stimmigen Bauensembles

aus alter und moderner, visionärer

Architektur sind vermutlich gezählt. Denn

wenn die Pläne der Sparkasse aufgehen,

die einen Teil ihres Gebäudes veräußert

zugunsten eines Hotels und zwei Restaurants,

die dann hier einziehen sollen, wird

sich die bildschöne, klare, fast streng puristische

Architektur des ganzen Innenhofs

kaum mehr halten lassen – es sei denn der

Architekt vollbringt ein Wunder.

Auch Konstanz verändert sich, wenn

auch nicht so schnell. Doch Grund

genug, um immer wieder einmal

herzukommen oder mit offenen Augen

durch die Gassen und Straßen hüben

und drüben zu bummeln. Vielleicht

entdecken Sie dann noch viel mehr

Schätze am Wegesrand.

TEXT & FOTO: HEIDE-ILKA WEBER

KONSTANZ 21


SHOPPING

ANZEIGE

KULTUR &

SHOPPING

So ist Konstanz: Die Mainau verzaubert mit Palmen, die Menschen sind

relaxt, Shopping-Genuss und Kultur werden seit Jahrhunderten gelebt.

Und das Konziljubiläum zelebriert das große Finale!

Museen und Galerien – überall

trifft man auf kulturelle

Schätze, die die größte Stadt

der Vierländerregion Bodensee

im „Jahr der Kultur“ 2018

auf besondere Weise zelebriert.

Eines der zahlreichen

Highlights dabei: Das Finale

eines großen Jubiläums – 600

Jahre Konzil! Events wie die

Oper „La Juive“, das Open-

Air Theater auf dem Münsterplatz

oder die Ausstellungen

im Rosgartenmuseum

faszinieren mit einzigartigen

Kulturgenüssen.

22 KONSTANZ


SHOPPING

ZEITREISE & SHOPPING

Die historische Altstadt lädt zum gemütlichen

Einkaufsbummel in über 400 Geschäften

ein, der Hafen mit atemberaubender

See- und Alpenkulisse zum Flanieren und

die Gastronomie zum grenzenlosen Genießen.

Facettenreiche Stadtführungen

nehmen die gesamte Familie mit auf eine

lebendige Zeitreise durch die Konstanzer

Stadtgeschichte. Das Theater mit der ältesten

dauerhaft bespielten Bühne Deutschlands,

die preisgekrönte Südwestdeutsche

Philharmonie und Events im neuen Bodenseeforum

vereinen Tradition und Moderne

auf ebenso außergewöhnliche Weise.

NATOUR-ERLEBNISSE,

SEE & BERGE

Glitzerndes Wasser und majestätische Alpenkulisse:

Konstanz profitiert von seiner

idealen Lage am Bodensee. Top-Ausflugsziele

direkt am Wasser wie die Mainau,

DEUTSCHLAND ABGELICHTET MEDIENPRODUKTION

TIPP

Die neue Kulturbroschüre bietet

auf rund 50 Seiten geballte Kultur.

Von Bühnen.- & Museums.Kultur über

Musik.- & Freizeit.Kultur bis hin zur

Wissens.- & Genuss.Kultur überrascht

Konstanz das gesamte Jahr über mit

einem inspirierenden Kulturmix.

das Sea Life, die Therme sowie spannende

Schiffstouren überraschen mit einzigartigen

Möglichkeiten. Erlebnistouren auf dem Premiumwanderweg

SeeGang, im Kanu beim

Inselhopping oder beim Mountainbiken

durch die Vulkanlandschaft des naheliegenden

Hegaus treffen hier auf entspannte

Stunden beim Relaxen am See oder einem

Gläschen Wein in einer der urigen Weinstuben

der Konstanzer Altstadt. Ob in den

Strandbädern entspannend oder am und

auf dem Wasser aktiv: Das pulsierende

Zentrum der Vierländerregion ist zu jeder

Jahreszeit eine Reise wert …

Marketing & Tourismus Konstanz GmbH

Bahnhofplatz 43 (im Bahnhof)

D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 1330-30

www.konstanz-tourismus.de

FOTO: MTK/DAGMAR SCHWELLE

HIGHLIGHTS 2018

(AUSWAHL)

05.05.

„Jazz Downtown“

www.jazz-downtown.de

18.-20.05.

„Open See“ Festival

www.kulturladen.de

24.-27.05.

Internationale Bodenseewoche

www.internationale-bodenseewoche.com

26.05.

Gute Zeit Festival

www.gutezeit-festival.de

31.05.-03.06.

Gräfliches Inselfest

www.mainau.de

09.-10.06.

Flohmarkt Konstanz/Kreuzlingen

www.flohmarkt-konstanz.de

14.06.-09.07.

Oper „La Juive“

www.konstanzer-konzil.de

16.06.

Konstanzer Welten

www.konstanzer-welten.de

ab 22.06.

Open-Air-Theater „Cyrano de Bergarac“

www.theaterkonstanz.de

23.06.

Lange Nacht der Wissenschaft

www.konstanzer-wissenschaftsnacht.de

06.-08.07.

Konschtanzer Schätze Markt

www.konstanz-info.com

14.07.

Konstanzer Museumsfest

www.rosgartenmuseum.de

19.07.-02.08.

Konstanzer MusikFestival

www.konstanzer-musikfestival.de

22.07.

Finale Konziljubiläum: „Fest für Europa“

www.konstanzer-konzil.de

11.08.

Seenachtfest

www.seenachtfest.de

15.-22.08.

Kammeroper im Rathaushof: W.A. Mozart –

„La clemenza di Tito“

www.rathausoper.de

31.08.-02.09.

Wein- und Genussmarkt

www.konstanz-info.com

08.09.

Kinderfest Konstanz/Kreuzlingen

www.kinderfest-konstanz.de

14.09.-03.10.

Deutsch-Schweizer Oktoberfest

www.oktoberfest-konstanz.de

15.09.

Kantinale

www.kantinale.de

2.10.-6.10.

Jazzherbst

www.jazzclub-konstanz.de/category/jazzherbst/

05. & 12.10.

Genussschiffe / Gin-Tasting / Whisky-Tasting

www.konstanz-info.com

11.10.

Konstanzer Unternehmerfrühstück

www.konstanz-info.com

14.10.

Verkaufsoffene Sonntage

www.konstanz-info.com

17.-20.10.

Konstanzer Jazzherbst

www.jazzclub-konstanz.de

29.11.-22.12.

Weihnachtsmarkt am See

www.weihnachtsmarkt-am-see.de

KONSTANZ

23


SHOPPING

ANZEIGE

TRADITION,

GENUSS,

INDIVIDUALITÄT

Über 400 Geschäfte säumen

die malerischen Gassen der

historischen Altstadt und

machen den Einkaufsbummel

in Konstanz – der größten

Stadt in der Vierländerregion

Bodensee – immer zu einem

einzigartigen Erlebnis.

Viele inhabergeführte Fachgeschäfte, trendige

Boutiquen und qualitätsvolle Gastronomie

bieten einen facettenreichen Branchenmix.

Das LAGO Shopping Center mit über 70

24 KONSTANZ

Geschäften und Marken-Shops komplettiert

das großstädtische Angebot in der Konstanzer

Altstadt. Im Gegensatz zu einer Großstadt

gilt Konstanz jedoch als die Stadt der kurzen

Wege, denn viele Geschäfte bündeln sich in

der der Innenstadt. Zahlreiche kleine Cafés,

Restaurants und gemütliche Weinstuben laden

auf den kurzen Wegen zudem zu spontanen

Genussmomenten ein.

KOMPETENTE UND

EHRLICHE FACHBERATUNG

Auf der nördlichen Rheinseite bereichern diverse

Fachmärkte das Konstanzer Shoppingangebot.

Einen guten Überblick über das

Sortiment in Konstanz erhält man beim Stöbern

durch den Konstanz-Finder. Wer möchte,

kann so gezielt seine Anlaufstellen in der

Innenstadt heraussuchen und ganz effektiv

einkaufen. Bei der Fülle an Angeboten ist eine

kompetente und ehrliche Fachberatung unerlässlich,

die in den vielen inhabergeführten

Geschäften in Konstanz selbstverständlich

ist. Wer zur Vorbereitung lieber eine Broschüre

in der Hand hält, ist mit dem gedruckten

Einkaufsführer gut beraten. Man findet ihn in

zahlreichen Geschäften vor Ort oder kann ihn

sich daheim selbst ausdrucken. Anschaulich

mit Bildern, Karten und Stadtansichten unterlegt,

findet man sich mit dem Wegweiser

vom Treffpunkt Konstanz e.V. schnell in der

Seestadt zurecht. Welche Parkmöglichkeiten

gibt es? Wo kann ich essen gehen? All diese

und noch viele Fragen mehr beantwortet die


SHOPPING

DER KONSTANZ-FINDER

Damit das Shopping-Erlebnis noch angenehmer ist, hat der Treffpunkt e.V. –

die Vereinigung der Konstanzer Einzelhändler – den Konstanz-Finder entwickelt:

Auf der Internetseite des Vereins kann man nach Marken, Geschäften, Gastronomie

und Services suchen, alles sehr clever in Unterkategorien geordnet.

Natürlich ist der Konstanz-Finder für den Gebrauch auf Smartphone und Tablet

optimiert. Gleich reinschauen: www.treffpunkt-konstanz.de/finder

handliche Broschüre, die nicht nur über die

örtlichen Geschäfte und Einzelhändler informiert,

sondern auch eine Vielzahl an Dienstleistern

und Handwerksbetrieben vorstellt

und Tipps gibt für die Anreise nach Konstanz

mit dem Auto, der Bahn oder dem Bus.

Apropos Anreise: Man hört gelegentlich den

Satz: „Konstanz ist immer voll“. Das war im

Jahr 2015 sicherlich der Fall, als Frankenkurs

und das wichtigste Jahr des Konziljubiläums

aufeinander fielen. Nun hat sich die

Lage deutlich entspannt dank modernem

Parkleitsystem und den vielfältigen Anreisemöglichkeiten

per Bahn, Bus und Schiff.

Dazu kommt der Parkplatz am Bodenseeforum,

der mit eigener Zollaußenstelle (zum

Abstempeln der Ausfuhrscheine) und einer

praktischen Busanbindung (alle 15 Minuten)

aufwarten kann; im Sommer kann man

natürlich von hier aus auch einen wunderschönen

Spaziergang am Seerhein entlang

in die Stadt machen. Man kann in Konstanz

wieder richtig gut und gemütlich bummeln

gehen, auch an den Wochenenden. Konstanz

ist zum Glück eine belebte, lebendige und liebenswerte

Stadt. Das entdecken immer mehr

Menschen für sich – Konstanz entwickelt sich

zunehmend zum Urlaubsort.

Der Einzelhandelsverband hat darum auch

die Losung „Konstanz ist Kult“ herausgegeben.

Beim Verkaufsoffenen Sonntag im April

verteilte man Turnbeutel mit diesem Motto,

gefüllt mit allerlei Kleinigkeiten, die den Besuch

versüßen. Und es stimmt ja auch: Neben

den schönen Geschäften und lauschigen

Cafés bietet Konstanz zahlreiche kulturelle

Einrichtungen, Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten.

Warum nicht einfach beim

nächsten Besuch mal das Konstanzer Münster

erklimmen und einen unnachahmlichen

Ausblick über Stadt, See und Alpenvorland

genießen? Oder einen Ausflug zum Bismarckturm

machen, eingebettet in den Weinberg

mit einem anderen Sichtwinkel über Konstanz?

Man sieht: Der Weg nach Konstanz

lohnt sich immer.

www.treffpunkt-konstanz.de

KONSTANZ

25


SHOPPING

ANZEIGE

Kunden“: Auch Premium-Boxspringbetten

können geordert werden, „allerdings geht

es den meisten Kunden bei Nachfrage oft

nur um die bequeme Höhe der Betten“,

wie Marc Schlossarek erklärt. „Doch diese

kann durch ein raffiniert-flexibles Schweizer

Bettenmodell ebenfalls erreicht werden,

mit einer deutlich variableren und offeneren

Systematik. Sieht aus wie Boxspring – ist allerdings

besser!“

INTERNATIONAL

NACHGEDACHT

– STATT UM DEN SCHLAF GEBRACHT

DACH – Deutsche, österreichische und

Schweizer Markenkompetenz unter einem

Dach: Matratzen-Lagerverkauf Haller hat

aus allen drei Ländern hochwertige und

preisattraktive Schlafsysteme und Matratzen,

Boxspringbetten und bessere Systeme

sowie in Preis und (Dienst)Leistung

unschlagbare Angebote.

Den Beweis, dass Qualität auch preiswert

zu bekommen ist, tritt der Matratzen-Lagerverkauf

Haller seit mehr als 20 Jahren

an. Auf über 200 Quadratmetern stehen

Testbetten mit ausgesuchten Marken-Matratzen

(Swissflex, Elastica, Hasena, Malie

und viele weitere). Dazu beraten neben

Mitinhaber Marc Schlossarek gut

geschulte Mitarbeiter und beweisen

mit vielen zufriedenen

Kunden, dass es auch ohne

die oft gefürchtete Matratzenverkäufer-Drückermentalität

prima geht.

Nämlich mit Sympathie, Qualität und

schlau durchdachtem Marktauftritt: Fixkosten

werden so weit wie möglich

eingespart, keine unnötigen

Aufwände, kein Schickimicki,

das nur (Kunden)Geld kostet.

Geschäftsführer Marc Schlossarek: „Uns

sind echte Preisvorteile wichtiger als scheinbare

50 Prozent-Rabatte. Ehrliche Qualität

zahlt sich für den Kunden aus.“

Zur Ehrlichkeit gehört auch, den Kunden

zu erklären, dass in vielen Marken-Matratzen

dieselben international verfügbaren

Schäume und Techniken verwendet

werden: „Wenn man weiß,

was in welcher Matratze steckt,

kann man bei gleicher Qualität

deutlich günstigere Alternativen

zu den hochpreisigen Premiummarken

anbieten“,

erklärt Schlossarek. So

geht „Know-how

im Dienste des

… ABER UNSCHLAGBAR IN

PREIS & (DIENST)LEISTUNG

Dass Schlossarek und sein Team mit Qualität

und Dienstleistung überzeugen, sieht

man an den vielen begeisterten Kundenreferenzen

und daran, dass man die Systeme

zum Probeliegen zuhause gerne ausleihen

darf. Eben maximal kundenorientiert und

flexibel. Das spricht sich rum und zwar

„rund um den See“ …

Neue Öffnungszeiten:

Do & Fr 10-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr

Matratzen Lagerverkauf Haller

Sonnenbühlstraße 98

D-78464 Konstanz

+49 (0)7531 699 994

www.matratzen-lagerverkauf.de

TEXT: MARKUS HOTZ

DER LADEN IST

ETWAS SCHRÄG

IN DER AUSSEN-

DARSTELLUNG …

Der Laden befindet sich im Untergeschoss

eines Supermarktes,

die Öffnungszeiten sind auf wöchentlich

drei Tage reduziert. Das rechnet

sich vor allem für die Kunden, denn die

Preise sind in der Regel deutlich günstiger.

26 KONSTANZ


NEUES

BAD?

© Splash-Bad, Burgbad

WIR ZEIGEN‘S IHNEN!

FX RUCH KG

Industriestraße 11–15

D-78224 Singen

Tel. +49 / 7731 / 592-0

www.fxruch.de

FX RUCH KG

Karl-Benz-Straße 17a

D-79761 Waldshut-Tiengen

Tel. +49 / 7741 / 6840-0

www.fxruch.de/thermpac

FX RUCH KG

Fritz-Arnold-Straße 1

D-78467 Konstanz

Tel. +49 / 7531 / 892 699-0

www.fxruch.de/keller


AUSGEHEN

ANZEIGE

SOMMERZEIT = TERRASSENZEIT

Es geht wieder los: Nach dem langen

Winter locken Sonne und Wärme ins

Freie. Dabei lässt sich die Region auch

kulinarisch entdecken – besonders im

Restaurant Friedrichs und dem Ganter

Hotel & Restaurant Mohren.

NEUE KÜCHE

Pünktlich zum Frühling hat im Ganter Hotel

& Restaurant Mohren wieder die Gartenterrasse

geöffnet. Mit viel Liebe zum Detail

wurde im Herzen der Insel Reichenau ein

Paradies für laue Sommerabende geschaffen.

Etwas abseits liegt ein kleiner Pavillon

für romantische Zweisamkeit beim Candle-

Light-Dinner. Sollte das Wetter nicht mitspielen,

bewirtet das Mohren-Team seine

Gäste in den historischen Stuben oder im

modernen Restaurant.

28 KONSTANZ


Facebook Thumbs Up

CMYK / .eps

GRosses

AUSGEHEN

IMPRESSUM

akzent Verlags-GmbH

Am Seerhein 6

D-78467 Konstanz

see ist nicht nur eine liquide Landschaftsbeschreibung, sondern auch ein englischer

Imperativ: see Konstanz! Der See und das „Ansehen“ einer Stadt, die

wie kaum eine andere die letzten Jahre prosperiert. seeKONSTANZ erscheint

ab jetzt dreimal im Jahr und zeigt Konstanz von seinen „spannendsten Seiten“.

Denn der unvergleichliche mix macht sie so einzigartig, „die stadt zum see“ (kein

rechtschreibfehler, sondern stadtmarketingdeutsch!). studenten und viele schulen

machen das stadtbild jünger als andernorts, touristen fast das ganze Jahr die

straßen internationaler. und die schweizer gäste sorgen ganzjährig für ein Plus an

Qualität – denn nix anderes ist doch das symbol in der schweizer nationalflagge.

Zum Beispiel Brillen

Für Kunden aus der Schweiz: von Funk aus Leder:

Postfach 1001 handmade, exklusiv,

CH-8280 Kreuzlingen limitiert.

Telefon: +49 (0)7531 99148 00

ein großes „Plus“. nette einheimische haben dagegen auch andere städtchen

zuhauf zu bieten.

info@akzent-magazin.com

www.akzent-magazin.comUnsere handverlesenen

Kollektionen:

Auflage:

FUNK

akzent Magazin 35.000ERIC LAUER HOLZBRILLEN

MUNIC EYEWEAR

Thurgauer & Wiler Zeitung 71.500

OLIVER PEOPLES

Inklusive zusätzlicher Verteilung

LUNOR

111.000 Exemplare pro Ausgabe Weihnachtsshopping in Kon

SILHOUETTE

Eine tolle Geschenkidee:

BARTON PERREIRA

inHALt

Geschäftsführung: der Konstanzer Geschenkgutsche

Erhältlich bei allen Volksbanken DILEM in Konstanz, bei SeeU in der Hussenstraße und o

Markus Hotz

unter www.konstanz-zieht-an.de. Einzulösen in über 150 Treffpunkt-Mitglieds-G

KonstAnZ Seite 6

MAUI JIM

m.hotz@akzent-magazin.com

Unbeschwert

(mh)

MONCLER

einkaufen dank unserem

KuLtur Seite 10

Päckle-Service

An allen Adventsamstagen bewahren wir zwischen 12 und 20 Uhr Ihre Einkäufe a

Stand auf dem Augustinerplatz für Sie auf, so dass Sie Ihren Einkaufsbummel un

sHoppinG Andreas Querbach

Seite 12

genießen können. Gerne transportieren wir Ihre Einkäufe auch zum P+R am Seer

Und das alles kostenlos!

a.querbach@schwaebische.de

AusGeHen Seite 22

Besuchen Sie auch den

Weitere Infos unter

www.konstanz-zieht-an.de

In Kooperation: Weihnachtsmarkt am See 27.11. – 22

Wer zusammenzählen kann, findet aber noch mehr: mittelalterliches häusermeer

plus moderne architektur; eine anhaltende Bau-aktivität ohnegleichen plus konservativem

substanzerhalt. tolle individuelle geschäfte plus namhafte Filialisten.

schöne restaurants plus lebendige Cafés. tolle Landschaft plus gepflegte urbanität.

mancherorts sind dies gegensätze, in Konstanz verbindet ein „Plus“. Denn

das ganze ist weit mehr als nur die summe aller teile: mehr miteinander (er)leben.

Finden zumindest

Annette Seybold + Martina Menz + Maria Peschers + Tom Pfeifer +

Alex Bürgel +Tanja Horlacher + Viviana Mewes + Julia Hrdlina +

Chris Bernert + Michael Schrodt + Daniel Schneider + Markus Hotz

erLeben Seite 26

Natürlich

Trendy

Auch Ihr individuelles Leder-

Modell, das der Sattler Mauro

Testella gerade hier auf dem Bild

fertigt, ist schon bald da.

Entspan

e

in ü

Konstan

Ge

Seit März 2018 weht in der Mohren-Küche

ein neuer Wind. Mit Kay Lurz hat Gabriela

Ganter einen Küchenchef an ihrer Seite,

dem der Bezug zur Region, zu ihren Produkten

und den Lieferanten besonders

wichtig ist. Die Produkte verarbeitet er mit

handwerklichem Geschick zu einer aromareichen

Küche.

Passend zur neuen Kulinarik serviert Deniz

Kosovali mit seinem Service-Team ausgewählte

Weine und Spirituosen. Darunter

finden sich neben den Reichenauer Klassikern,

Weine aus Südbaden und internationale

Raritäten.

KULINARIK AM HOTSPOT

Am Seerhein, dem neuen Hotspot in Konstanz,

begrüßt das Restaurant Friedrichs seine

Gäste. Nicht nur die Hotelgäste des 47°

lieben das Ambiente. Auch unter Einheimischen

hat sich das Friedrichs zu weit mehr

als einem Geheimtipp entwickelt. Zum

lockeren After-Work oder einem romantischen

Sundowner lädt die Terrasse mit

Blick auf den Seerhein und die Silhouette

von Konstanz.

Gekocht wird im Friedrichs modern und

kreativ, ohne dabei überzogen zu wirken.

Die Küchencrew um Jari Dochat wagt dabei

auch gerne ungewöhnliche Kombinationen.

Frische und besondere Produkte vom See

und der stetige Austausch mit den Lieferanten

und Produzenten stehen hier im Fokus.

Der zwanglose und unaufdringliche Service

sorgt für außergewöhnliche Stunden.

Neben dem Restaurant findet sich im

Hotel 47° außerdem eine exzellente Bar

mit angeschlossener Lounge. Das Team

um Barkeeper Erim Türkmen überzeugt mit

ausgefallenen, aber auch klassischen Drinks

und Cocktails. Hervorzuheben sind die

Eigenkreationen, die er mit teilweise selbst

hergestellten Zutaten mixt.

Darum gilt: Nichts wie raus ins Freie und

sich einfach mal wieder kulinarisch verwöhnen

lassen!

Ganter Hotel & Restaurant Mohren

+49 (0)7534 9944 607

mohren-bodensee.de

Restaurant Friedrichs im Hotel 47°

+49 (0)7531 12749 777

restaurant-friedrichs.de

FOTO: RENÉ LAMB FOTODESIGN

MIT SUPER UNTERSTÜTZUNG VOM TREFFPUNKT KONSTANZ

www.konstanz-zieht-an.de

www.weihnachtsmarkt-am-see.de

mit dem Treffpunkt Konstanz e.V.

der Interessengemeinschaft des

Konstanzer Handels

und der Thurgauer Zeitung

Verkaufsleitung:

Emanuel Nabholz

CH-8501 Frauenfeld

emanuel.nabholz@thurgauerzeitung.ch

seeKONSTANZ-Autoren:

Anja Böhme

Markus Hotz

Michael Schrodt

Heide-Ilka Weber

Mediaberater:

Alexandra Bürgel

Markus Hotz

Martina Menz

Maria Peschers

Thomas Pfeifer

Vertrieb:

Martina Menz

Produktion, Gestaltung & Layout:

Daniela Schiff-Francois & Chris Bernert

info@akzent-grafik.com

Druck:

Konradin Druck GmbH

D-70771 Leinfelden-Echterdingen

akzent ist auch auf Facebook!

Fürstenbergstr. 103, 78467 Konstanz

Fon: 07531-79952

www.lago-konstanz.de

Nachdruck von Bildern und Artikeln nur mit

schriftlicher Genehmigung der Herausgeber.

Für unverlangt eingesandte Beiträge wird

keine Haftung übernommen. Die durch

den Verlag gestalteten Anzeigen sind

urheberrechtlich geschützt und dürfen nur

mit schriftlicher Genehmigung des

akzent Verlags weiterverwendet werden.

seeKONSTANZ

Sonderstrecke_seeKonstanz.indd 3 20.02.15 11:41

www.stadtmarketi

3

KONSTANZ

29


PANORAMA

DIENSTLEISTER

Was macht eigentlich Dieter Bös? Der Tausendsassa der KOKO-Gang, die gut

40 Jahre lang dafür sorgten, dass Konstanz auch namentlich in den Event-Kalendern

auftauchte? Das Konzertbüro Konstanz veranstaltete das Zeltfestival,

„Rock am See“, Events zwischen Mannheim und Ulm, von Robbie Williams

bis Moop Mama und das erste Konzert im neueröffneten Bodenseeforum

Konstanz.

Nachdem er und sein Konstanzer Kompagnon

Armin Nissel KOKO mit lautem Knall

verkauft hatten, wurde es

etwas still in den hiesigen

Konzertsälen.

Schweigsam auch

die alten Kritiker,

die bei öffentlich

geförderten

Konzerten – die

KOKO ebenfalls

mitorganisiert

hat – stets

FOTO: CORINNA KONZETT

30 KONSTANZ

Bereicherung witterten. Blöd, dass genau

diese Event-Reihen vom knallhart kommerziell

denkenden Nachfolger Vaddi-Concerts

sofort eingestellt wurden, „weil sie Liebhaberei

waren und sich nicht rechneten“.

KOKO hatte vieles „einfach mal so mitgemacht“.

Apropos machen: Beide Macher können„s

nicht ganz lassen. Während Armin Nissel

wieder direkt als Veranstalter auftritt, arbeitet

Dieter Bös lieber im Hintergrund:

als Dienstleister, „neudeutsch Consultant“,

wie er entspannt erzählt.

So hilft er ehrenamtlich als Programmverantwortlicher

bei der Kreuzlinger Jazzmeile

genauso wie bei seinen langjährig gehegten

und gepflegten Events, die er bereits

zu KOKO-Zeiten unterstützte: Vorneweg

das „Stimmen-Festival“ in Lörrach, wo er

Namen wie Robert Plant ins Dreiländereck

lotst. Oder das größte Blech-Open-Air

Deutschlands in Eching, wo er moderne

Blasmusik wie die bereits erwähnte

Blech-Hiphop-Combo Moop Mama zu

neuen Erfolgshorizonten führen darf:

„Dieses Jahr ist das Brass Wiesn Festival

bald ausverkauft“. Das freue ihn natürlich,

„vor allem für meine Freunde aus Eching,

die einen so langen Atem bewiesen haben.

Bei solchen Herausforderungen helfe ich

gerne.“

Für die Stadtkapelle Markdorf managt er

zum 150-Jährigen ein Open Air, zu dem

passenderweise auch moderne Blech-Ensembles

wie LaBrassBanda nicht fehlen

dürfen. Dazu Gentleman, Max Mutzke

feat. Monopunk und natürlich auch – alte

Bekanntschaft – die Südwestdeutsche

Philharmonie. Noch ältere Bekanntschaft

obendrein: OTTO und die Friesenjungs.

Apropos: beim Freiburger Open Air treten

Die Toten Hosen auf, früher bei „Rock am

See“ im Konstanzer Stadion immer eine sichere

Bank …

Für die Oberschwabenhallen-Macher organisiert

er unter anderem Max Goldt, der

am 4. Mai in Ravensburg gastiert. Als ich

versuche, Dieter Bös auf dem Weg nach

VERLOSUNG:

FOO

FIGHTERS!

VERLOST

2 X 2

KARTEN

FÜR DAS

KONZERT DER

FOO

FIGHTERS

AM 13. JUNI

IN BERN

EINFACH EINE

E-MAIL MIT

DEM BETREFF

„FOO FIGHTERS“ AN

VERLOSUNG@

AKZENT-MAGAZIN.

COM

SCHICKEN.

Und hier ist Dieter Bös‘

neuester Coup! Die Foo

Fighters, die eigentlich

schon vor drei Jahren

in St. Gallen spielen

sollten, aber kurz vor

dem Gig verletzungsbedingt

absagen

mussten, werden im

Stade de Suisse in

Bern am 13. Juni ihr

einziges Konzert in

der Schweiz geben.

EINSENDE-

SCHLUSS:

6. JUNI,

12 UHR

Frankfurt zum Telefoninterviewtermin zu

erreichen, ist besetzt: „Sorry, aber grad

rief Max Goldt an.“ „Irgendwie ist Dein

Arbeitsalltag doch wie früher“, frotzle

ich. „Ähnlich viele Sitzungen, Planungen,

Konzepte – das stimmt schon“, bestätigt

er. „Allerdings nicht mehr ganz so viel im

Detail – und auch das unternehmerische

Risiko ist weniger drückend.“

Doch Bös begreift sich ohnehin schon „immer

als Dienstleister“. Heute „bin ich halt

weiter Ideengeber, mache Programme und

helfe, wo ich kann und Lust dazu habe.“

Seine Dienstleistung spricht sich rum, unter

Freunden, alten Bekannten, Machern. Dann

heißt es: „Frag doch mal den Dieter …“

TEXT: MARKUS HOTZ


c

Alles rund um die FOTOGRAFIE

Nikon Profishop • Canon Profishop • Sony Profishop • Mietservice

Fernglas- & Spektiv-Zentrum • Labormaterial • An- & Verkauf u.v.m.

Nikon D850 Sony 7R III Leica CL

45 Millionen Pixel · ISO bis 25.600

(erweiterbar bis 102.400 · 4K/UHD-

Video · Neigbarer TFT-LCD-Monitor

SnapBridge

42 Millionen Pixel mit Exmor R

CMOS-Vollformat · 10 Bilder pro Sek.

4K Video · 399 Phasen-Autofokuspunkte

· 5-Achsen-Bildstabilisator

24 Millionen Pixel · 4K Video bei 30

Bilder pro Sekunde · ISO von 100

bis 50.000 · Verschlusszeiten von

30 bis 1/25.000 Sekunden

AM LAGER STÄNDIG VORRÄTIG!

AM LAGER STÄNDIG VORRÄTIG!

AM LAGER STÄNDIG VORRÄTIG!

Phase One · Pentax · Olympus · Panasonic · Fujifilm · elinchrom · Hasselblad · Tokina · Zeiss · Samyung · Steiner · Swarovski · Minox · Novoflex · FLM

Lowepro · Think Tank · Gitzo · Manfrotto · Multiblitz · Cullmann · Benro · KMP · California Sunbounce · Spyder · Kalibrierungsgeräte · MindShift · Hensel

Aurora · Lastolite · Dörr · Berlebach · Benro · MeFoto · Analoge Fotografie · LEE-Filter · Fotobücher · Mietstudio & -Service · Workshops uvm.

Aktuelle Informationen & Workshops unter: www.lichtblick-foto.de


L(I)EBENS-

WERT

www.inpuncto-kuechen-moebel.de

Gottmadingen-Bietingen (D) | Konstanz (D) | Volketswil (CH)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine