RE KW 17

rundschau.oberl.wochenzeitung

AUSGABE REUTTE

6460 Imst, Österreichische Post AG, RM 91A646002K

40 Jahre erfolgreich

SEIT 1922

AUSSERFERNER

NACHRICHTEN

GEGRÜNDET VON KURT EGGER

Nr. 17, 11. Jahrgang Redaktion Reutte, FMZ Lechpark, Lindenstr. 35, Tel. 05672/71313 25./26. April 2018

Flott

aufg’spielt!

Autoschau

5. + 6. Mai 18

bei

Beim Volksmusikkonzert in der Landesmusikschule Reutte war Publiíkumsbeteiligung erwünscht.

Mehr dazu auf Seite 28.

RS-Foto: Chauvin

Grän Kultur Sport

Jungfeuerwehren BMK Ehrwald mit schwungvollem TSV Bezirk Reutte

beim Wissenstest Auftakt ins Jubiläumsjahr zieht erfolgreiche Bilanz

Seite 6 Seite 25 Seite 41

www.ragg.at

/ragg.at

Wir

Metall

Wir kaufen Alu, Niro, Kabel- & Kupferabfälle uvm. Selbstanlieferung

von Abfall, Altholz & Bauschutt möglich.

WIR STREICHEN

DIE MEHRWERTSTEUER!

VOM 25. APRIL BIS 5. MAI 2018*

A U S S E R F E R N E R

FARBENMARKT

LINDENSTRASSE 4 · 6600 REUTTE

TEL. 05672/71689

*GÜLTIG NUR IN DER FARBENHANDLUNG

05672/65855 Großfeldstraße 17 6600 Reutte

**Aktion gültig bis 5. Mai 2018. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist nicht an einen Einkauf gebunden und auch online

unter www.adler-farbenmeister.com möglich, dort fi nden Sie auch die Teilnahmebedingungen. Beim abgebildeten Fahrzeug

handelt es sich um ein Symbolbild. Beim Einkauf wird der Mehrwertsteuerbetrag (= 16,67 %) vom Endbetrag abgezogen.


So war es früher…

Die Ansicht der Allgäuer Straße in Richtung Norden ist heute noch so ähnlich

wie in den 40er Jahren.

Operation „Clarion“

Amerikanischer Angriff

sollte Verkehrsnetz des Dritten Reiches zerstören

Fortsetzung vom 18. April 2018:

Auch wenn die Sirenen auch in

Reutte immer öfter zu hören waren

und vor nahenden feindlichen

Bombengeschwadern warnten,

glaubte niemand so recht, dass auch

Reutte Ziel eines Luftangriffes werden

könnte.Die Luftschutzkeller

waren meist nur improvisiert und

hätten nicht ausreichend Schutz

geboten. Auch an jenem 22. Februar

1945, als die Sirene beinah den

ganzen Tag über heulte, suchten

nur weinige Reuttener Zuflucht in

den Luftschutzkellern. Dabei flogen

vier amerikanische Flugzeuge

der Marke „B17-Fortress“ über den

Tauern in Nord-Süd-Richtung mit

Kurs auf Reutte ein. Ziel dieses Angriffs,

der Teil der Operation „Clarion“

war, war es, das Verkehrsnetz

des Dritten Reiches endgültig zu

zerstören.

Laut Augenzeugenberichte soll die

RUNDSCHAU Seite 2

Angriffshöhe 1500 bis 200 m über

Reutte gewesen sein. Die Flugzeuge

klicketen ihre Bomben oberhalb

des Schlossberges aus, die Detonation

erfolgte um punkt 13.45 Uhr.

Das eigentliche Ziel – der Bahnhof

Reutte – wurde verfehlt. Die

Bomben schlugen im Bereich zwischnem

Bahnhofstraße und Allgäuerstraße

ein und verwüsteten das

Feld zwischen beiden Straßen zu

einer Kraterlandschaft. Vor den aufgebahrten

Särgen der Bombenopfer

hielt Kreisleiter Erwin Höllwarth

noch eine flammende Rede auf den

zu erwartenden Endsieg.

Quelle: Beitrag Dr. Richard Lipp „Vor

50 Jahren kam es zum Bombenangriff

auf Reutte“, in: Ausserferner Nachrichten,

48. Jahrgang, Nr. 7.

Informationen: Dr. Ottfried Becke,

Pflach

altes Foto: Sammlung Egon Schmid.

neues Foto: Ferdinand Vukoja

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

WOCHENEND-DIENSTE

28./29.4. & 1.5.2018

Praktische Ärzte

Reutte:

28./29.4.: Dr. Reinhold Pröll, Zeillerstr.

7, 6600 Reutte, Tel. 05672-

63290, NO: 11-12 Uhr und 17-18

Uhr.

1.5.: Dr. Michaela Greinwald, Max-

Kerber-Platz 1, 6600 Breitenwang,

Tel. 05672-63628; NO: 10-11 Uhr

und 17-18 Uhr.

Zwischentoren:

28./29.4.: Dr. Iris Steiner, Lussgasse

8, 6631 Lermoos, Tel. 05673-5301;

NO: 10-11 Uhr und 17-18 Uhr.

1.5.: Dr. Walter Murr, Wahl 140,

6621 Bichlbach, Tel. 05674-5219;

NO: 10-11 Uhr und 17-18 Uhr.

Tannheimer Tal:

28./29.4. & 1.5.: Dr. Erwin Pfefferkorn,

Am Kohlbichl 2, 6673 Grän,

Tel. 05675-6400 NO: 10-11 Uhr und

17-18 Uhr.

Lechtal:

28./29.4.: Dr. Erika Lackner, 6652

Elbigenalp 55b, Tel. 05634-6222.

1.5.: Dr. Vitus Wallnöfer, 6654

Holzgau 73, Tel. 05633-5211.

Zahnärzte

Bezirk Reutte:

28./29.4.: Dr. med. dent. Lucas

Nahler, Lindenstr. 35/Top 4, 6600

Reutte, Tel. 05672 -63686 NO: 9-11

Uhr.

Hauskrankenpflege

Reutte:

28./29.4.: Tel. 0676-88344-800.

Apotheken

Reutte:

26.-28.4.: Südtiroler-Apotheke, Tel.

05672-62002.

28.4.-5.5.: Linden-Apotheke, Tel.

05672-62374.

Ehrwald:

28./29.4.: Zugspitz-Apotheke, Tel.

05673-2274. Sa: 17-18 Uhr, So: 10-12

und 17-18 Uhr.

Tierärzte

29.4.: Tzt. Johann Pfleger, 6600

Reut te, Tel. 05672-65566.

Tzt. Robert Schatzlmair, 6600 Reutte,

Tel. 0676-3730420.

Mag. Barbara Brejla, 6600 Reutte,

Tel. 05672-64600, 0676-9395391.

Mag. Nina Geppert, 6600 Reutte,

Tel. 0676-7775009.

N AMENSTAGE

DO (26.4.) Helene; FR (27.4.) Petrus,

Zita; SA (28.4.) Hugo, Ludwig;

SO (29.4.) Katharina, Roswitha;

MO (30.4.) Pauline, Pius, Silvio;

DI (1.5.) Josef; MI (2.5.) Boris, Siegmund.

I MPRESSUM

OBERLÄNDER WOCHENZEITUNG

Vormals: Oberländer Rundschau

Gründer und Chefredaktion: Kurt Egger

Medieninhaber: Oberländer Rundschau GmbH,

GF Kurt Egger, Assistentin Mag. (FH) Sabine

Egger. Verleger: Kurt Egger

Verlagshaus 6460 Imst, Postgasse

9. Redaktion Reutte: Mag.

Sabine Schretter. Anzeigenleitung u.

Stv. Chefredakteurin: Erika Egger, 6460

Imst, Postgasse 9, Tel. 05412/6911, Fax

05412/6911-12. Anzeigenschluss: Freitag,

12 Uhr der Vorwoche. Grafik/Satz/

Layout: Victoria Müller. Geschäftsstelle

6600 Reutte, FMZ Lechpark, Lindenstraße

35, Tel. 05672/71313, Fax 71313-13.

Die RUNDSCHAU erscheint wöchentlich

am Mittwoch/Donnerstag. Druck: Athesia

Druck GmbH, Weinbergweg 7, Bozen.

Versandkosten innerhalb Österreichs €

80,-, Ausland € 85,-, Übersee auf Anfrage.

Namentlich gekennzeichnete Artikel

geben die Meinung des Verfassers wieder

und müssen sich nicht mit der Meinung

des Verlegers decken. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt

der Verlag keine Haftung. Soweit

personenbezogene Bezeichnungen nur in

männlicher Form angeführt sind, beziehen

sie sich auf Frauen und Männer in gleicher

Weise.

e-mail: ausserferner.red@rundschau.at

ausserferner@rundschau.at

Herausgeber: Erika Egger

Aufl age Ausgabe Reutte: 13.126

Gesamtaufl age Rundschau

Imst, Landeck, Telfs, Reutte:

80.784 Gründungsmitglied im

Das Redaktionsteam

der RUNDSCHAU

Unter diesen Kürzeln berichten

folgende Redakteure und freie MitarbeiterInnen

für Sie:

REUTTE: (sas) Mag. Sabine Schretter,

(cl) Uwe Claus, (as) Alexander Schwarzl,

(StuRe) Reinhold Sturm, (jw) Juliane

Wimmer, (wf) Werner Friedle, (lins)

Peter Linser, (heni) H. Nikolussi, (cc)

Claudia Chauvin, (jz) Jennifer Zeller, (bw)

Bernadette Wolf, (mw) Michaela Weber,

(ke) Klaus Eberle, (jg) Jürgen Gerrmann;

Glanzlichter: Meinhard Eiter.

Ihre Anzeigenberaterin

Susanne

Wagner

berät Sie

gerne in allen

Werbeangelegenheiten!

Tel. 05672-71313-12

ausserferner@rundschau.at

M ONDKALENDER

Vollmond am 30. April 2018 um

1.58 Uhr.

25./26. April 2018


Extra Verren 2018

Museumsverein präsentierte neues Jahrbuch

Bereits seit 11 Jahren gibt der Museumsverein Außerfern seine

Jahresschrift unter dem Titel „Extra Verren“ erfolgreich heraus.

Jedes Jahr veröffentlichen ausgewählte Autoren Beiträge zu Themen

mit lokalhistorischem Bezug.

10 x € 100,00

Tankgutscheine.*

Hereinspaziert!

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 10 00 bis 18 00 Uhr, Sa.: 10 00 bis 17 00 Uhr

Dr. Carl Pfeiffenberger Straße 14 (Alte Sparkasse), 6460 Imst, 054 12/21 395, www.modelounge.at

Von Sabine Schretter

Dass der Bezirk Reutte – obwohl

„extra verren“ – also außerhalb des

Fern(-passes) gelegen, eine durchaus

interessante und bewegte Geschichte

zu bieten hat, zeigt sich einmal mehr

im hellgrün „gekleideten“ Jahrbuch

des Museumsvereins „Extra Verren

2017“.

Wieder ist es dem Schriftleiter und

Obmann-Stellvertreter des Museumsvereins

Reutte, Klaus Wankmiller,

gelungen, mit interessanten Beiträgen

eine 178 Seiten starke Ausgabe zusammenzustellen.

Mit diesen Beiträgen werden einerseits

unbekannte, außerfernspezifische

Forschungsergebnisse dargestellt,

andererseits auch die Lücke in

bereits bearbeiteten Themen geschlossen.

„Extra Verren 2017“ wurde im Rahmen

der Generalversammlung des

Museumsvereins präsentiert.

Sammeln, bewahren, ausstellen

und vermitteln sind die Säulen, denen

sich der Museumsverein Außerfern

verpflichtet hat. Mit der umfassenden

Dauerausstellung und den jährlichen

Sonderausstellungen ergänzt das Museum

im „Grünen Haus“ die Arbeit

des Autorenteams rund um Klaus

Wankmiller.

Nicht nur die Farbgebung macht

die Bände des Jahrbuches besonders,

in jedem Jahr gelingt es Klaus Wankmiller

auch, ein ganz besonderes Titelbild

zu finden und zum Kennzeichen

der jeweiligen „Extra Verren“-Ausgabe

zu machen.

„Dieses Jahr haben wir uns für eine

Ansicht der Stadtpfarrkirche zu Sankt

Jakob in Innsbruck (heute Dom zu

Sankt Jakob), nach den Plänen Johann

Jakob Herkommers entschieden. Diese

Ansicht zeigt den Plan von 1725/30

und ist als Deckengemälde eines

unbekannten Künstlers im Schloss

Fernstein zu sehen“, leitet Schriftleiter

Wankmiller seien Ausführungen ein.

Der erste Beitrag beschäftigt sich

mit der Archäologie des Bezirkes

Reutte. Die einheimische Archäologin

Margarethe Kirchmayr berichtet

über den aktuellen Forschungsstand

und Projekte, so etwa über Altwege

bei Musau und Ehrwald, deren Erforschung

teilweise völlig neue Erkenntnisse

zur Geschichte des Außerfern

liefern könnte. Thomas Pfundner,

25./26. April 2018

Pfarrer von Holzschwang, widmete

sich einmal mehr den Grenzmarkierungen

zwischen Tirol und dem Allgäu.

Diemal stand der Sorgschrofen

im Fokus. Es gibt wohl kaum eine

Grenzmarkierung, die Thomas Pfundner

nicht schon gesichtet und genau

untersucht hat. Wer mehr über den

„Pfrintener Rechtler“ erfahren will, ist

mit dem Beitrag Pfundners gut beraten.

Ein sehr fleißiger Extra Verren-

Autor ist Herbert Wittmann, ehemaliger

Realschuldirektor, der sich zwei

Bildhauern aus Füssen verschrieben

hat. Wittmann beschäftigte sich mit

Georg Bayerhoff (1614 bis 1681), der

Bildhauer und Braumeister war. Von

der Kunst allein konnte er während

des Dreißigjährigen Krieges nicht

leben, als Bierbrauer konnte er aber

sein Auskommen finden. Anders sein

Sohn, Hans Adam Bayerhoff {1650

bis 1722), der, nach den Kriegswirren

geboren, sich ganz der Bildhauerei

hingeben konnte. Mit diesem Beitrag

wird die letzte Lücke in der Reihe der

Füssener Bildhauer, die im Außerfern

bedeutende Spuren hinterließen, geschlossen.

Klaus Wankmiller lieferte einen

Beitrag über Johann Jakob Herkommer

(1652 bis 1717) und sein Wirken

in Tirol. Diesem ist auch das Titelbild

gewidmet. In einem zweiten Beitrag

berichtet Wankmiller über Ignaz

Falbesoner, den Letzten aus der Bildhauerdynastie

der Falbesoner aus Nassereith.

Viele seiner Werke und wertvollen

Aufzeichnungen gingen leider

bei den beiden großen Nassereither

Dorfbränden (1893 und 1928) verloren,

umso wertvoller ist daher dieser

Beitrag im Extra Verren 2017.

Josef Mair, Experte für barocke

Kunst, schrieb über Nicolaus Uelses,

Priester in Elmen. Er veranlasste die

Innenausstattung der Pfarrkirche in

Elmen.

Der Historiker Richard Lipp beschreibt

Bauwerke im Außerfern, die

auf Vorhaben König Ludwigs II von

Bayern zurückgehen. Der König war

dem Außerfern stets verbunden, hielt

sich gerne hier auf und hatte große

Pläne. Viele seiner Bauten existieren

heute nicht mehr, sind aber im Jahrbuch

festgehalten.

Peter Linser stellt die Musikerfamilie

Weirather im Jahrbuch vor.

Abgerundet wird die Ausgabe 2017

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Der Obmann des Museumsvereins, Ernst Hornstein und Schriftleiter Klaus Wankmiller

(1. und 2. v.l.) präsentierten – gemeinsam mit den Autoren Margarethe Kirchmayr,

Thomas Pfundner, Sonja Kofelenz und Peter Linser (3., 4., 5. und 6. v.l. ) – die

Ausgabe 2017 des Jahrbuches „Extra Verren“.

RS-Foto: Schretter

mit einer Buchbesprechung des Ausstellungskataloges

„Mit Pinsel und

www.sparkasse-reutte.at

Autofrühling 2018

vom 24. April bis 22. Mai in der

Sparkasse Reutte und Filialen

Fahren Sie einen Ford

Kuga zur Probe bei den

Test- und Infotagen:

• Lermoos: 24.4.–27.4.

• Tannheim: 30.4.–02.5.

• Reutte: 03.5.–11.5.

• Elbigenalp: 14.5.–17.5.

• Lechaschau: 18.5.–22.5.

sparkassereutte

Palette“, die Bibliothekarin Sonja Kofelenz

verfasst hat.

Willkommen bei den Finanzierungs

profis von s Leasing! Bei

uns gibts den kosten losen Autokatalog

2018. Gerne machen wir

Ihnen ein unverbindl. Finanzierungsangebot

für Ihr Traumauto

und Sie erhalten ein hochwertiges

Reinigungsset. Bei Abschluss

ei nes Auto leasings gibts

einen 20 Euro Tankgutschein.

Besuchen Sie uns bei der

Reuttener Wirtschafts meile

2018 !

* Der Gewinn kann nicht in bar abgelöst werden, kein Schriftverkehr über das Gewinnspiel.

Unter allen

abgeschlossenen

Leasingverträgen bis

30.6.‘18 verlosen wir

Was zählt, sind die Menschen.

Seite 3

Symbolfoto


Suche nach Augenarzt läuft weiter

Bezirk Reutte im Wettbewerb mit Nachbarregionen

Unter der Schlagzeile „Augenarzt in Sichtweite“ berichteten

die RUNDSCHAU und die übrigen lokalen Medien im Februar

über die Bemühungen, wieder einen Augenarzt mit Kassenvertrag

im Bezirk Reutte anzusiedeln. Die Bürgermeister des Krankenhausverbandes

und die nunmehrige Landtagspräsidentin Sonja

Ledl-Rossmann starteten zu Jahresbeginn einen neuen Anlauf,

um einen derartigen Vertragsarzt ins Außerfern zu bekommen.

Von Sabine Schretter

Durch die Zurverfügungstellung

von Infrastruktur sollte ein

entsprechender Anreiz geschaffen

werden. Gemeinsam mit der Tiroler

Gebietskrankenkasse (TGKK)

wurde an einer Lösung gefeilt –

bislang ohne zählbaren Erfolg.

„Konkrete Kandidaten sagten

aus unterschiedlichen Gründen

wieder ab, beziehungsweise schoben

sie ihre Entscheidung vorerst

auf“, bedauert Ledl-Rossmann die

aktuelle Situation.

INTERNATIONALER WETT-

BEWERB. „Wir sind mitten drin

und nicht außen fern“, beschreibt

Ehenbichls Bürgermeister Wolfgang

Winkler die Konkurrenzsituation

bei Verhandlungen mit

potentiellen Interessenten und

meint damit auch die geographische

Lage des Außerferns: „Wir

stehen im Wettbewerb mit unseren

Nachbarregionen, im Ringen um

die Ansiedlung von Fachärzten.

Vorarlberg, die Schweiz, der gesamte

süddeutsche Raum mit

den entsprechenden finanziellen

Möglichkeiten buhlen um Mediziner.

Strukturelle Probleme bei

der Ausbildung der Ärzte können

Arbeiten in den Ferien

In der kostenlosen AK Broschüre

„Arbeiten in den Ferien“ findet

ihr einen Überblick über die wichtigsten

Regelungen zu Ferialjob

und Pflichtpraktikum. Zu bestellen

unter 0800/22 55 22 – 1566 oder

herunterladen auf ak-tirol.com

Lehrplan festgelegtes Pflichtpraktikum

absolvieren. Es dient der Ergänzung

des theoretischen Unterrichts

durch praktische berufliche

Erfahrung. Es ist also ein Ausbildungsverhältnis

mit oder ohne

Anspruch auf Entlohnung.

wir nicht lösen. Wir versuchen

mit einem Gesamtpaket zu punkten

– bieten hohe Lebensqualität,

Sicherheit und günstige Räumlichkeiten.“

Darüber hinaus würden natürlich

auch die Rahmenbedingungen,

wie Kinderbetreuungsmöglichkeiten,

Bildungs- und

Kulturangebot von den Bewerbern

ins Kalkül gezogen.

In puncto Kinder- und Jugendheilkunde

stellt sich die Situation

derzeit auch schwierig dar. Wolfgng

Winkler erklärt im Gespräch

mit der RUNDSCHAU dazu:

„Thomas Müller, Sohn des ehemaligen

Primars der Kinder- und

Jugendheilkunde am BKH Reutte,

hat zugesichert, Oberärzte aus Innsbruck

zu uns zu schicken, die an

Wochenenden zur Unterstützung

nach Reutte kommen.“ Auch hier

heißt es also weiter abzuwarten.

SCHÖNE LANDSCHAFT

IST ZU WENIG. „Letztlich

befinden wir uns auch im Gesundheitswesen

in der freien

Marktwirtschaft. Angebot und

Nachfrage bestimmen den Preis“,

Sonja Ledl-Rossmann bedauert die Situation,

will den eingeschlagenen Weg

für lukrative Rahmenbedingungen zu

sorgen, aber weiterverfolgen.

Foto: Cammerlander/Land Tirol

findet Winkler klare Worte. „Wir

müssen Anreize schaffen und werden

Geld in die Hand nehmen

müssen, um der Bevölkerung im

Außerfern die bestmögliche medizinische

Versorgung zu ermöglichen.“

Viele Junge können es kaum erwarten,

das erste eigene Geld zu verdienen.

Möglich ist das ab Vollendung

der Schulpflicht und

des 15. Lebensjahres.

Ferialjob. Ein Job während

der Sommerferien

ist ideal für erste Erfahrungen

in der Arbeitswelt.

Es gelten dafür

die üblichen arbeitsrechtlichen

Bestimmungen

bzw. der jeweilige

Kollektivvertrag.

Pflichtpraktikum. Nicht

immer ist das Jobben im

Sommer ganz freiwillig:

Schülerinnen und

Schüler bestimmter berufsbildender

Schulen

müssen für die Dauer

einiger Wochen ein im

Foto: Syda Productions/Fotolia.com

Kostenlos. Wichtige Regelungen

zu Ferialjob und Pflichtpraktikum

findet ihr in

der kostenlosen AK

Broschüre „Arbeiten

in den Ferien“. Am

besten herunterladen

auf aktirol.com

oder

anfordern unter

0800/22 55

22 – 1566. Ganz

wichtig: Für eine

eventuelle spätere

Beweisführung

unbedingt die täglichen

Arbeitszeiten

sowie die geleisteten

Tätigkeiten genau dokumentieren!

Dafür

steht in dieser Broschüre

ein eigener

Kalender zur Verfügung.

Der Ehenbichler Bürgermeister Wolfgang Winkler sieht, was das Ringen um Fachärzte

betrifft, den Bezirk Reutte im internationalen Wettbewerb mit den Nachbarregionen.

Foto: andreschoenherr

SOS-Kinderdorf bedankt sich für die kostenlose Einschaltung!

RUNDSCHAU Seite 4

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

25./26. April 2018


Konzert des Gebirgsmusikkorps Garmisch

Rotary Club Reutte-Füssen lud in die Ehrenberg-Arena ein

Der Präsident des Rotary Clubs Reutte-Füssen, Christian Tschiderer, konnte am Mittwoch, dem

11. April, wieder zahlreiche Besucher, sieben Bürgermeister und deren Stellvertreter in der Arena begrüßen

und übergab dann das Wort an Oberstleutnant Karl Kriner, den Dirigenten des Musikkorps

aus Garmisch-Partenkirchen.

Von Sabine Schretter

Holzfenster

nie mehr streichen!

Aluminiumverkleidung von außen

Dem traditionellen Eingangsmarsch

folgte eine interessante und

abwechslungsreiche Reise durch die

amerikanische Musikliteratur, beginnend

mit der Ouvertüre zu „Candide”

von Leonhard Bernstein, einer

Hommage zu dessen 100. Geburtstag.

Dem folgten ein jazziges Solokonzert

für Flügelhorn und Trompete und

ein pfiffiger Marsch namens „Junge

Welt“, der zum 200. Jahrestag der

Unabhängigkeit der USA komponiert

wurde. Mit der musikalischen

Beschreibung eines Krimis und „The

world is waiting for the sunrise“ war

auch schon unerwartet schnell – weil

so kurzweilig – die Pause erreicht.

Mit einer virtuosen symphonischen

Dichtung über die Entstehung

des Motorflugzeugs und den

ersten Jungfernflug begann der wiederum

außergewöhnlich gestaltete

zweite Teil des Konzerts. Oberstleutnant

Kriner führte mit interessanten

Hintergrundinformationen durch

das Programm, so wissen die Konzertbesucher

jetzt etwa, dass 400

25./26. April 2018

Präsident Christian Tschiderer begrüßte die Gäste und übergab Wort und Bühne

dann an den Dirigenten und die Musiker.

Fotos: Tschiderer

Heilmagnetismus

Kurt Scheiber traditionell

(sas) Als Komplementärmedizin

werden alternative, teilweise nur

mündlich überlieferte Heilweisen bezeichnet,

die oft als altertümlich und

wenig sinnvoll abgetan werden. Wenn

diese Form der Heilkunst vergessen

wird, geht damit auch viel wertvolles

Wissen um diese Methode verloren,

ist sich Kurt Scheiber sicher. Er betreibt

in Ehrwald eine Praxis für Heilmagnetismus

und schätzt die alten

Traditionen. Heilmagnetismus heißt,

Menschen mit den Händen zu helfen.

Verschiedene Beschwerden können

mit dieser Methode durch die eigenen

Selbstheilungskräfte gelindert werden.

Der Arzt Franz Anton Mesmer, deutscher

Arzt und Widerentdecker der

Lehre des animalischen Magnetismus,

fand heraus, dass Menschen dieselben

Eigenschaften besitzen, die auch mineralische

Magneten zeigen. Bei einer

heilmagnetischen Behandlung justiert

sich der Körper neu und findet seine

Ordnung wieder. Kurt Scheiber fördert

mit Handauflegen und Streichen

über den Körper die eigene Selbsthilfe.

Diese Heilmethode wurde bereits

in der Antike bei den Ägyptern und

von Hippokrates angewendet. Diese

Form einer alternativen Therapie

bietet sich bei einem geschwächten

Immunsystem genauso an wie bei

Störungen des vegetativen Nervensystems,

Migräne, Verdauungsproblemen,

Hautproblemen, Allergien ...

EHRWALD

ANZEIGE

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Kompositionen von Hermann Ludwig

Blankenburg dem strengen Winter

1944/45 zum Opfer fielen, da sie

aufgrund der Kälte unwiederbringlich

verheizt wurden.

Als Novum dieses 18. Benefizkonzerts

sang Gabriel Florea sein dreiteiliges

Chanson nach Roger Cicero,

begleitet vom einfühlsamen Orchester.

Ein Marsch über die tapferen Bayern

beendete einen unvergesslichen

Konzertabend auf allerhöchstem

Niveau. Nachdem der Präsident an

Solisten und Dirigenten die wohlverdienten

Geschenke – für jeden eine

Flasche des Jubiläumsweins „50 Jahre

RC Reutte-Füssen“, für Oberstleutnant

Kriner eine von Freund Gasser

geschnitzte Skulptur eines Dirigenten

überreicht, stolz den Scheck

Das Kaninchenpaar Fitschi und Wuschel

kam getrennt ins Tierheim Reutte.

Aber sehr schnell war klar, dass sich die

beiden gesucht und gefunden haben

und der kleine Kaninchenmann Fitschi

zog ins Gehege der Angorakaninchendame

Wuschel. Das Paar ist ca. ein Jahr

alt, sehr aufgeschlossen, lieb und neugierig.

Gerne würden sie gemeinsam in

ein neues Zuhause ziehen. Auch andere

Kaninchen sind für die zwei kein Problem.

Sie freuen sich auf Besucher und

Interessenten. Tel.: 0664-4556789.

QUALIFIKATION

IN GOLD

DURCH DIE

WIRTSCHAFTSKAMMER

ÖSTERREICH

Tierheim Reutte

SEMINAR AM SAMSTAG, 12. MAI 2018

HEILMAGNETISMUS IN THERORIE UND PRAXIS

ANMELDUNG ERFORDERLICH

UNTER TEL. 0043 664 203 33 35

(MAX. 6 PERSONEN)

POSTADRESSE: KURT SCHEIBER• WEIDACH 11 • 6632 EHRWALD

✓ Kein Herausreißen, Dreck und Lärm

✓ Wetterfest und dauerhaft wartungsfrei

✓ Für alle Fenstertypen u. Wintergärten

✓ Wertsteigerung des Hauses

Josef Haslwanter KG

Bau- u. Möbeltischlerei

Josef-Marberger-Str. 13 • 6424 Silz / Tirol

www.haslwanter.portas.at

0 52 63/63 77

mit dem Reinerlös von 5000 Euro

gezeigt, sich bei Orchester, Solist,

Dirigent und Organisatoren bedankt

hatte, verwöhnte das Orchester die

Zuhörer mit drei Zugaben, an deren

Ende das vom gesamten Orchester

„versus populi“ unisono gesungene

„Mir san die Kaiserjäger vom I. Regiment“

stand, zu dem die Zuhörer so

begeistert klatschten wie die Wiener

beim Neujahrskonzert zum „Radetzkymarsch”.

Der Gesamterlös dieser

Wohltätigkeitsveranstaltung wird wie

immer sozialen Projekten in der Region

zugeführt.

Die Kaninchen Fitschi und Wuschel suchen

ein Zuhause. Foto: Tierheim Reutte

HEILMAGNETISMUS KANN

HILFREICH SEIN!

SPÜREN SIE SELBST, WIE ES SICH ANFÜHLT,

WENN IHR MAGNETFELD WIEDER IM GLEICHGEWICHT IST.

AKTIVIERUNG UND STÄRKUNG DER SELBSTHEILUNGSKRÄFTE

HEILMAGNETISCHE ORDNUNGSTHERAPIE

PRAXIS

KURT SCHEIBER

GARMISCHER STR. 16

6632 EHRWALD

TEL: 0043 664 2033335

HUMANENERGETIK-EHRWALD@AON.AT

Seite 5


Jugendliche aus

18 Feuerwehren beim Wissenstest in Grän

Jugendfeuerwehren als „Kaderschmiede für die Feuerwehr“ der Zukunft

Weißt Du, „wer der Landesfeuerwehrkommandant

von

Tirol ist?“ oder „wer für die

Einrichtung und Erhaltung

von Wasserleitungen und Hydranten

verantwortlich ist“ oder

„welche Brandklassen es gibt“?

Diese Fragen wurden unter anderem

beim Wissenstest der

Außerferner Jugendfeuerwehren,

der am Samstag in Grän

stattfand, an die Jugendlichen

im theoretischen Teil gestellt.

Von Uwe Claus

Dazu kamen, je nach Wertungsgruppe

in Bronze, Silber oder

Gold praktische Fragen in Erster

Hilfe oder der richtige Umgang

mit Geräten sowie die Frage nach

dem „Aufbau eines Löschangriffs“.

Insgesamt stellten sich 134 Mädchen

und Burschen von 17 Feuerwehren

aus dem Außerfern und

einer Gastfeuerwehr aus Mühlau/

Innsbruck diesen Aufgaben.

Dabei wurde 50 Mal die Auszeichnung

in Bronze, 35 Mal in

Silber und 49 Mal in Gold vergeben.

Bei der Abschlussveranstaltung

vor dem Feuerwehrhaus in

Grän, festlich umrahmt von der

Musikkapelle Grän – unter der

Leitung von Kapellmeister Lukas

Schädle – betonte Bezirksfeuerwehrkommandant

(BFK) Dietmar

Berktold, dass die Jugendfeuerwehren

eine wesentliche Basis für

RUNDSCHAU Seite 6

die Feuerwehren der Zukunft sind.

Er bedankte sich bei den Ausbildern,

die die Jugendlichen zwar

zeitintensiv – jedoch mustergültig

– auf den Wertungstest vorbereitet

hatten.

Er sprach die Hoffnung aus, dass

der Bewerb bei den Jugendlichen

in nachhaltiger und positiver Erinnerungen

bleibt. Gräns Bürgermeister

Martin Schädle wies darauf

hin, dass die Jugendfeuerwehren

zu den größten Organisationen

in Österreich zählen. „Feuerwehrdienst

ist mehr als ein Hobby –

Feuerwehrdienst ist Dienst für und

an den Menschen“, betonte er.

Letztendlich ist die Jugend die

AUTO EXPORT ACHOUR

Tel. 0650 3318761

24

Stunden

Erreichbarkeit

(auch per SMS

oder E-Mail)

Die Jugendfeuerwehr Vils freute sich

über den erneuten Gewinn des Wanderpokals

für gute Leistungen im Rahmenprogramm.

Gräns Bürgermeister Martin

Schädle überreichte ihn, zusammen mit

BFK Dietmar Berktold, an Tanja Moser

und Lena Wagner.

Tel. 0049 175 4462726

achourko@live.de

Ich kaufe alle Autos,

egal welcher Zustand,

mit oder ohne Pickerl,

Motorschaden, Unfall oder viele km...

Bitte alles anbieten!

Wir kaufen ohne Gewährleistungspfl icht, ab Hof mit Barbezahlung.

Ihr Auto geht in den Export. Standort spielt keine Rolle!

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

Kaderschmiede der Feuerwehr von

morgen. „Ihr könnt stolz auf euch

sein – auf euren Einsatz und euer

Engagement”, fügt er hinzu und

bedankte sich für die gute Jugendarbeit

im Bezirk.

Ihr Pelletslieferant

im Allgäu und Außerfern!

www.allgäu-pellets.de

+49 (0) 83 42 - 89 58 66 - 0

Die Musikkapelle Grän führte die Jugendlichen zur Aufstellung auf dem Platz vor

dem Feuerwehrhaus an.

RS-Fotos: Claus

Hinter den Wimpeln der einzelnen Feuerwehren marschierten die Mädchen und

Burschen zur Schlussveranstaltung ein.

Die Jugendfeuerwehr des Gastgebers aus Grän.

25./26. April 2018


MARKTGEMEINDE

REUTTE

Um dem Leichtathletiksport in

Tirol einen kräftigen Impuls zu verpassen,

geht der Tiroler Leichtathletikverband

einen neuen Weg. Mit

einer mobilen Laufbahn werden außergewöhnliche

Wettkampfstätten in

den Zentren der neun Tiroler Bezirkshauptorte

besucht, um dort jeweils

die drei schnellsten Mädchen und

Burschen des Bezirkes zu finden.

WIRTSCHAFTSMEILE. Der

Bezirk Reutte macht den Auftakt bei

der Suche nach dem Tiroler Sprintchampion.

Die 30 Meter lange mobile Laufbahn

mit professioneller Zeitmessung

(Lichtschrankensystem mit

Zeitanzeige) wird am Freitag, dem

4. Mai, zum Auftakt der Reuttener

Wirtschaftmeile von 12 bis 16 Uhr

im Eingangsbereich des Messegeländes

aufgebaut.

Alle Kinder der Jahrgänge 2005

und jünger sind herzlich eingeladen,

an dieser außergewöhnlichen Laufveranstaltung

teilzunehmen. Bei den

Bezirksvorausscheidungen wird eine

30m-Strecke fliegend gelaufen und

die Zeit genommen. Jeder Teilnehmer

hat drei Versuche, die schnellste Zeit

wird dann gewertet. Gewertet wird in

vier Klassen, die jeweils schnellsten

drei Mädchen und Burschen werden

dann zum großen Landesfinale and

der Leichtathletikanlage des Universitäts-Sportinstituts

in Innsbruck am

22. September eingeladen, wo der Tiroler

Sprintchampion ermittelt wird.

Mentor Thomas Abfalter dazu:

„Wir wollen die Kinder für den

25./26. April 2018

RING FREI – BESUCHEN SIE UNS AUF DER

4.Wirtschaftsmeile

vom 4. - 6. mai 2018 Keine in Fliegenreutte

AUF DEM EHEMALIGEN RTW-AREAL mehr im Haus (beim FMZ)

Freitag 10.00-19.00 Uhr I Samstag 10.00-19.00 Uhr Ihr Fachbetrieb I in Sonntag Silz 10.00-16.00 Uhr

Messe für Handwerk, Handel und Genuss

mit bunter Erlebnis- und Shoppingmeile

Bssssssssssss

Sprintchampion gesucht!

www.flitec.at

Bei der Reuttener Wirtschaftsmeile können Kinder große Sprünge machen

Kellerschachtabdeckung

Sport- oder Freizeitkleidung

nach Maß

wird

Vom 4. bis 6. Mai findet unter dem Motto „Ring frei!“ die Reuttener

Wirtschaftsmeile statt. Für Kinder der Jahrgänge 2005 und

jünger heißt es auch „Start frei!“.

Von Sabine Schretter

Die mobile Laufbahn mit Zeitnehmung

soll bei der Reuttener Wirtschaftsmeile

helfen, Kinder für die Leichtathletik zu

begeistern.

Foto: pixabay

Leichtathletiksport begeistern, den

Sport einem breiten Publikum präsentieren

und schauen, wo die Sprintchampions

zu finden sind. Bestimmt

ist das ein oder andere Talent in den

Bezirken zu entdecken.“

TERMIN UND INFORMATI-

ON. Die Bezirksvorausscheidung

zum Tiroler Sprintchampion findet

in Reutte am Freitag, dem 4. Mai,

dem Auftakt zur Reuttener Wirtschaftsmeile,

von 12 bis 16 Uhr auf

der mobilen Laufbahn im Eingangsbereich

des Messegeländes am Linz-

Textil-Areal (ehemaliges RTW-Gelände)

statt.

Startberechtigt sind Mädchen und

Burschen der Jahrgänge 2005 und

jünger. Die 30 m-Strecke muss selbstständig

und ohne Hilfe gelaufen werden.

Die drei schnellsten Mädchen

und Burschen pro Wertungsklasse

werden zum großen Landesfinale am

22. September nach Innsbruck eingeladen.

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

mit Fliegengitter nach Maß

05263/637715

www.flitec.at

Fliegenschutzgitter

nach Maß für Fenster und Türen

Ihr Fachbetrieb in Silz

05263/637715

empfohlen, Spikes sind nicht erlaubt.

vom Fachmann

Ihr Fachbetrieb in Silz

05263/637715

INFORMATION www.flitec.at UND AN-

MELDUNG. Die Anmeldung zur

Bezirksvorausscheidung erfolgt mit

Insekten Raus

einem Anmeldeformular vor Ort

oder online unter Frischluft www.sprintchampion.com.

Für die Veranstaltung ist

Rein

mit Fliegengitter nach Maß

Ihr Fachbetrieb in Silz

kein Nenngeld 05263/637715 zu entrichten.

www.flitec.at

Weitere Informationen sind bei

Pia Reindl unter Tel. +43 (0) 664

Insektenfrei & sauber

Kellerschachtabdeckung

nach Maß vom Fachmann

Ihr Fachbetrieb in Silz

0 52 63 - 63 77 15

www.flitec.at

73345438, E-Mail: office@sprintchampion.com,

auf der Website:

www.sprintchampion.com oder auf

Facebook: sprintchampion erhältlich.

Frühschoppen

Von 10:00 Uhr

bis 16:00 Uhr

…mit der

Nur solange der Vorrat reicht. Aktion ist nur am 1. Mai gültig.

DIENSTAG

1.

MAI

-15% auf Balkonblumen

-15% in der Baumschule

(Pelargonien, Surfinien, Zauberglöckchen uvm.)

ÖFFNUNGSZEITEN:

Mo – Fr 8.30 – 12 Uhr, 13.30 – 18 Uhr | Sa 8.30 – 13 Uhr

Tel.: 05266/88258 | www.norz-tichoff.at

Seite 7

U


Klimabündnis Tirol suchte das verrückteste Fantasie-Rad

Gewinner aus Bach und Schattwald

Zu dem Crazy Bike-Malwettbewerb „Zeichne dein eigenes

Fantasie-Rad!“ hatten das Klimabündnis und das Land Tirol nun

schon zum zehnten Mal alle Volksschüler und Volksschülerinnen

der 3. und 4. Klassen aus ganz Tirol eingeladen und über 1.400

Kinder folgten dem Ruf.

Von Claudia Chauvin

Kreativität und Spaß sollen beim

Malen im Vordergrund stehen.

Und das Ziel des CRAZY BIKE

Malwettbewerbs ist es, Kinder für

das Fahrrad als umweltfreundliches

und schickes Verkehrsmittel

zu begeistern. Für Projektleiterin

Martina Abraham vom Klima-

Für Heimwerker & Profis!

Mo bis Fr 8-18 Uhr Sa 9-12 Uhr

Zirbe!

Mo bis Fr 8-18 Uhr Sa 9-12 Uhr

Holzfachmarkt

FILLEBÖ

ÖCK

D-87466 Oy-Oberzollhaus, Am Holzwerk 1

Tel. 0049-8366-98666

www.holz-filleboeck.de

bündnis Tirol sind Initiativen dieser

Art ein wichtiger Baustein, um

nachhaltiges Mobilitätsverhalten

zu fördern: „Das Fahrrad ist ein

zukunftsweisendes, sauberes und

günstiges Verkehrsmittel.

Unser Ziel ist es, dass das Rad irgendwann

ganz selbstverständlich

zum Alltag der Kinder dazugehört

und sie nicht mehr auf das Eltern-

Taxi angewiesen sind“, berichtet

Abraham.

PREISE. Die Preisverleihung für

die kreativsten Zeichnungen aus

dem Außerfern fand nun in der

Volksschule Bach statt. Die von

der Jury für die ersten drei Preise

ausgesuchten Kinder erhielten die

Auszeichnung von Bachs Bür-

germeister Egon Brandhofer und

Schattwalds Bürgermeisterin Waltraud

Zobl-Wiedemann sowie tolle

Preise vom Land Tirol und dem

Klimabündnis Tirol. Bezirkssieger

ist Joel Walch aus der Volkschule

Bach, der sich über einen Gutschein

eines Sportgeschäfts im

Wert von 250 Euro freuen konnte.

Gutscheine im Wert von 100 und

50 Euro gingen an den zweitplatzierten

Adam Gabric´, ebenfalls

aus Bach und die drittplatzierte

Klara Lutz aus der Volkschule

Schattwald.

CRAZY BIKE AUS DEM ZIL-

LERTAL. In einem kurzen Film

konnten die Schulkinder dann die

verrückten Räder dieses Wettbewerbs

sehen.

Diese wurden mit viel Gelächter

bedacht und als ganz toll empfunden.

Da gab es zum Beispiel das

Brezle-Rad, ein Badeenten-Rad,

auch ein Krokodilrad und ein Essensrad

sowie ein Nachtschattenbike.

Die Landessiegerin kommt in

diesem Jahr aus Mayrhofen. Sie

hatte das Firmament im Blick und

entwarf ein „Planeten-Bike“. Als

besonderes Highlight konnten die

beiden Vertreterinnen des Klimabündnisses

Tirol dieses Sieger-Fantasie-Rad

in Bach vorführen.

Zwei Radbau-Profis hatten die

Zeichnung der Landessiegerin detailgetreu

nachgebaut – vom Planetensys-stem

in der Vorderspeiche

bis zum Raketensattel.

Die Kinder der 3. und 4. Klassen sind bestens informiert, beantworten alle gestellten

Fragen übers Klima und wissen auch genau über Planeten, das Sonnensystem

und das Weltall Bescheid – und die Spannung steigt.

RS-Fotos: Chauvin

Bürgermeister Egon Brandhofer, Bürgermeisterin Waltraud Zobl-Wiedemann und

Martina Abraham vom Klimabündnis Tirol (hinten v.l.) freuen sich mit den Kindern

(vorne, v. l.) Adam Gabric´, Joel Walch und Klara Lutz.

S CHNAPPSCHUSS

Tag der offenen Tür

(RS) Am Dienstag, dem 1. Mai

2018, findet der Tag der offenen Tür

im „Museum im Grünen Haus” statt.

Um 15 Uhr findet eine kostenlose

Führung durch das Museum statt; um

17 Uhr wird Alexandra Posch einen

Vortrag über ein Gemälde von Heinrich

C. Berann halten. Dieses Gemälde

konnte Anfang dieses Jahres vom

Museumsverein erworben werden.

Das „Museum im Grünen” Haus hat

am 1. Mai, von 13 bis 18 Uhr, geöffnet.

Der Eintritt ist kosstenlos! Weitere Informationen

unter Tel: 0043 (0) 5672

/ 72 304-11 oder per E-Mail: info@

museum-reutte.at.

Auch das letzte Fleckchen Schnee wird mittlerweile vergangen sein. Das Foto

hat Theresia Braumüller vor den Frühsommertagen geschickt. Foto: Braumüller

RUNDSCHAU Seite 8

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

25./26. April 2018


Quick ,

Quick ,

hurra!

Neueröffnung

Quick Schuh Store

in Reutte.

Quickes Ding:

20 %

Neueröffnungs-

Rabatt auf alles! *

Vom 26.04. bis 30.04.2018

*

Vom regulären Preis.

Die Werbung gilt für folgende Verkaufsstelle:

FMZ Lechpark, Linden Str. 35, Reutte

quick-schuh-reutte.at

Quick Schuh jetzt auch in Reutte!

Quick, Quick, Hurra! 20% Rabatt zur Neueröffnung.

„Quick Schuh – das sympathische Schuhgeschäft für die ganze

Familie“ gibt’s jetzt auch in Reutte. Am 26. April eröffnet das Geschäft,

unter der Regie von Unternehmer Joachim Nipp, im FMZ

Lechpark. Das besondere Highlight zur Neueröffnung: vom 26.-

30. April 2018 erhalten Sie 20% Rabatt auf alle regulären Preise!

Die rund 350 qm große Verkaufsfläche

wurde komplett im

neuen Shop-Design von Quick

Schuh geplant und umgesetzt.

Den Kunden vom ersten Moment

an willkommen heißen

und ihn gleichzeitig übersichtlich

durch den Laden leiten, das sind

die Hauptziele des neuen Designs.

Vor Ort in Reutte können sich

die Kunden jetzt vom klaren modernen

Stil und einem durchweg

übersichtlichen Erscheinungsbild

überzeugen.

lich besonders attraktiven Eigenmarken

Pep Step, Firence, Montega

oder Quickly sowie eine große

Auswahl an Accessoires.

„Die Kombination aus modischer

Vielfalt, persönlicher,

freundlicher Beratung, gutem Service

und günstigen Konditionen

in modernem Ambiente bietet einen

echten Vorteil für Groß und

Klein. Damit sind wir das perfekte

Schuhgeschäft für alle Trend- und

Preisbewussten, erklärt Inhaber

Joachim Nipp.

Das neue Geschäft öffnet am 26. April 2018 seine Pforten.

Fotos: Quick Schuh

MARKE: SCHICK. PREIS:

QUICK. Gemäß diesem Motto

bietet das Geschäft seinen Kunden

mit fünf Markenshops u.a. von

Rieker, Tom Tailor und Tamaris

ein vielfältiges und ständig aktuelles

Angebot an starken Lifestyleund

Mode-Marken. Abgerundet

wird das Angebot durch die preis-

25./26. April 2018

ONLINE. Unter www.quickschuh-reutte.de

präsentiert sich die

Filiale auch online mit aktuellen

Schuhtrends und Serviceinformationen

wie Öffnungszeiten und

einer Anfahrtsbeschreibung. Das

Quick Schuh Team in Reutte freut

sich auf Ihren Besuch.

ANZEIGE

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Hier finden Sie die neuesten Schuhtrends und eine große Auswahl an Accessoires.

Seite 9


Wildromatischer Steig vor Wiedereröffnung

HTB-Spezialisten sanieren derzeit unter schwierigsten Bedingungen den 2014 zerstörten Klammsteig bei Telfs

Im Oktober 2014 wurde oberhalb von Telfs der bei Naturfreunden

äußerst beliebte Klammsteig durch einen mächtigen Felssturz

teilweise zerstört. Seither ist der wildromatische Wanderweg gesperrt.

Aber nicht mehr lange: Derzeit wird von der in Arzl im

Pitztal ansässigen Spezialfirma HTB unter schwierigsten Bedingungen

ein neues Steigteilstück errichtet, ab Mai soll der gesamte

Klammsteig wieder begehbar sein. Insgesamt rund 140.000 Euro

investieren das Land Tirol, die Marktgemeinde Telfs und der TVB

Innsbruck in das Projekt.

Von Gebi G. Schnöll

„Da haben wir eine ordentliche

Summe in die Hand nehmen müssen,

aber es hat sich gelohnt. Die

Bevölkerung erhält ihren geliebten

Klammsteig schöner und sicherer

zurück, als er je zuvor war“, freute

sich Bürgermeister Christian Härting

am vorletzten Donnerstag bei

einem Lokalaugenschein auf der

Höhenbaustelle in der Zimmerbergklamm.

Im Oktober 2014 wurde der

wildromatische Klammsteig durch

einen mächtigen Felssturz unbegehbar.

Er musste aus Sicherheitsgründen

gesperrt werden. Umfangreiche

geologische Untersuchungen, die

das Genehmigungsverfahren in die

Länge zogen, waren nötig. 2017

kam dann ein weiterer Rückschlag:

Durch ein Gewitter wurden etwas

oberhalb der Abbruchstelle zwei

Brücken zerstört. Auch die Erneuerung

dieser Übergänge musste

geplant und finanziert werden. So

kam für das ganze Projekt die stolze

Summe von rund 140.000 Euro zusammen.

Die Hälfte der Nettobaukosten

übernimmt das Land Tirol,

den Rest teilen sich je zur Hälfte die

Marktgemeinde Telfs und der TVB.

Imposantes Bauwerk, meisterhaft geplant und von den Spezialisten der „HTB Baugesellschaft

m.b.H“ mit Sitz in Arzl i. Pitztal errichtet.

Foto: HTB

IMPOSANT. Dafür ist das Ergebnis

aber mehr als gelungen. Der

Weg wurde im Bereich der Abbruchstelle

aus Sicherheitsgründen auf

die andere Seite des Baches verlegt.

Dazu musste in der Schlucht eine

ebenso kühne wie formschöne Treppenkonstruktion

aus Holz gebaut

werden, die im Zickzack entlang der

Felswand nach oben führt. Brückenbauten

und Sicherungsnetze gegen

Steinschlag vervollständigen die Liste

der Baumaßnahmen. Bürgermeister

Christian Härting ist fasziniert:

„Einfach imposant, wie das gelöst

wurde. Da haben die Planer und die

ausführenden Arbeiter etwas ganz

Tolles geleistet. Es ist wunderbar,

dass der beliebte Steig jetzt bald wieder

der Bevölkerung zur Verfügung

steht. Die offizielle Wiedereröffnung

wird voraussichtlich Mitte Mai

stattfinden.“

DIE NATUR IM FOKUS. HTB-

Bauleiter Daniel Krabichler sagt,

dass die Sanierung des Klammsteiges

wegen der exponierten Lage eine

Herausforderung sei. „Sämtliche

Baumaterialien und Geräte müssen

mit dem Helikopter zur Baustelle

geflogen werden. Auf der Baustelle

sind fünf HTB-Spezialisten beschäftigt,

die an jedem Arbeitstag bis zu

einer dreiviertel Stunde Fußweg in

Kauf nehmen müssen, um zum Einsatzort

zu gelangen. Eine Herausforderung

sind auch die Vorgaben des

Naturschutzes, die unbedingt erfüllt

werden müssen“, listet Krabichler

auf. Rund 100 Quadratmeter Felssicherungsnetze

wurden bisher im Sanierungsgebiet

unter schwierigsten

Bedingungen angebracht und an die

100 Laufmeter Felsanker in den Berg

getrieben. „Die tragenden Teile vom

Steig sind aus Stahl und grau gestrichen.

Der Steig selbst ist aus Lärchenholz,

das mit der Zeit abwittert

und sich so von selbst der Natur anpasst“,

schildert der HTB-Bauleiter.

Unter schwierigen Bedingungen dem Ziel entgegen.

RUNDSCHAU Seite 10

Foto: HTB

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

Lokalaugenschein: V.l. Bauleiter Ing. Daniel Krabichler, der zuständige Referatsleiter

der Marktgemeinde Telfs, Ing. Reinhard Weiß, sein Mitarbeiter Martin Haßlwanter,

Bürgermeister Christian Härting und Polier Martin Larcher. Foto: MGT/Dietrich

25./26. April 2018


Am Freitag, dem 13. April, hieß es: Eintritt frei in die Welt der

Wissenschaft und Forschung! Bei der achten Langen Nacht der

Forschung wurden aktuelle Projekte, neue Erkenntnisse und

Technologien auf spannende, verständliche und unterhaltsame

Weise präsentiert.

Von Sabine Schretter

Lange Nacht der Forschung

Jungforscher der NMS Königsweg waren am Technik Campus mit dabei

Das Programm „sparkling science“

ermöglicht es Schülern der NMS

Königsweg, mit Wissenschaftlern der

Universität Innsbruck zusammenzuarbeiten

und in die faszinierende Welt

der Forschung einzutauchen.

„Black Ice“ greift das Thema der

Gletscherschmelze auf (die RUND-

SCHAU berichtete). Die NMS Königsweg

nimmt, begleitet von Lehrerin

Gerda Bubendorfer, als einzige

Schule Westösterreichs an diesem

Projekt teil. „An unserer Schule hat

sich eine sehr große Zahl wissenshungriger

Kinder für das Projekt gemeldet.

Die Schüler sind mit Feuereifer

dabei und es ist erstaunlich, wie

sehr sie bereit sind, in die Materie einzutauchen“,

weiß Gerda Bubendorfer

im Gespräch mit der RUNDSCHAU

zu berichten. Eine Gruppe von Schülern

machte sich nun auf, um bei

der Langen Nacht der Forschung

weiter in geheimnisvolle Bereiche

der Wissenschaften vorzudringen.

Im „Smoothie Camp“ ging es um

die Frage: „Welche Aspekte sollten

Smoothies erfüllen, um den Grundsätzen

einer nachhaltigen Ernährung

nachzukommen?“ Um die Antwort

zu finden, mixten die Kids, kosteten

und füllten Fragebögen aus.

„Leben im Eis?“, lautete eine weitere

Frage, deren Antwort es zu ergründen

galt. Ist das denn möglich?

– Kids fühlten sich an ihrem Stand

sichtlich wohl und mikroskopierten

und spielten ein spezielles Würfelspiel.

Ob sie das Rätsel um mögliches

Leben im Eis lösen konnten?

„Wie sieht das Leben im Wasser

aus?“ Unter den Mikroskopen waren

winzige Tierchen zu entdecken, die in

heimischen Gewässern leben. Beim

Blick durch das Mikroskop ist vieles

zu entdecken, was „alles so kreucht

und fleucht in Feld und Flur“.

Im Institut für Zoologie gingen

die Schüler auf die Frage ein: „Wie

regenerieren und kleben Tiere?“ An

einem anderen Stand versuchte man,

die Frage zu beantworten, ob „Pilze

die heimlichen

Keine

Herrscher

Fliegen

der Welt

sind!“ Am Institut für Ionenphysik

ging es unter mehr anderem im Haus darum, ob

mit Fliegengitter nach Maß

Nano-Partikel Ihr Fachbetrieb gesundheitsrelevant

in Silz

sind. In einem

05263/637715

Film fuhr ein Radfahrer,

ausgerüstet mit einem Messgerät,

www.flitec.at

durch Innsbruck und sollte dabei

Fahrradwege eruieren, Bssssssssssss die am wenigsten

gesundheitsschädlich Fliegenschutzgitter für den

Menschen sind. nach Maß für Fenster und Türen

Ihr Fachbetrieb in Silz

Am Institut

05263/637715

für Informatik interessierte,

wie ein Roboter www.flitec.at auf einfache

und intuitive Weise bestimmte Handgriffe

zuverlässig Kellerschachtabdeckung

nach Maß

ausführen kann. Im

Wasserbaulabor konnten eine Überschwemmungssituation

und ihre Verhinderung

Ihr anhand Fachbetrieb in einer Silz Demonstra-

05263/637715

vom Fachmann

tion beobachtet werden.

www.flitec.at

Frischluft Rein

mit Fliegengitter nach Maß

Ihr Fachbetrieb in Silz

05263/637715

www.flitec.at

Das Logo für das Projekt entwarf Manuel

Fuhrmann, Schüler der 2c der NMS

Königsweg.

VORTRAG. Am 28. Mai gibt es

um 19 Uhr in Insekten der Aula der Raus NMS Königsweg

einen Vortrag mit drei Universitätsprofessoren

aus Innsbruck.

Bei diesem hat jeder die Möglichkeit,

sich vor Ort über das Projekt „Black

Ice“ zu informieren.

Frischluft rein

Insektenschutzgitter

nach Maß für Fenster & Türen

Ihr Fachbetrieb in Silz

0 52 63 - 63 77 15

www.flitec.at

Die Schüler der NMS Königsweg werden beim Projekt „sparkling science“ von ihrer

Lehrerin Gerda Bubendorfer begleitet.

Fotos: NMS Königsweg

Bei der Langen Nacht der Forschung gab es so vieles zu entdecken. Ob wohl alle

Fragen der Jungforscher beantwortet werden konnten?

BREITENWANG Kreckelmoosstraße 52

Bezugsfertige Mietwohnungen mit Kaufoption, Tiefgarage,

Lift, höchste Wohnbauförderung.

Nur noch zwei 4-Zimmer-Wohnungen frei zur Vergabe

(auch an Nicht-Ortsansässige)!

zB.: Maisonette 1. OG/2. OG, 4 Zimmer, rd. 111 m 2 ,

2 große Balkone, 2- TG-Plätze, HWB 22.

Miete inkl. BK/HZK/TG 1.043,– p.M., Eigenmittel 8.845,–

Kontakt: Ingrid Pantoi , Tel. 0512/26 11 61/102

oder ingrid.pantoi@friedentirol.at

6063 Rum, Siemensstraße 24a, www.frieden.at

GEMEINNÜTZIGE BAU- UND SIEDLUNGSGENOSSENSCHAFT

25./26. April 2018

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

.at

DANKE

Wir danken für den zahlreichen Besuch anlässlich unserer

Hausmesse. Im Rahmen dieser Veranstaltung haben wir einen

Hotelscheck für 2 Personen verlost. Der glückliche Gewinner ist

Herr Sighard Wacker, Reutte. Wir gratulieren recht herzlich!

Autohaus Dreer

Kohlplatz 5 • 6600 Pflach • 005672-62017 • kfz.dreer@aon.at

Seite 11


(sas) Radfahren macht Spaß und

hält fit….

Um die Menschen wieder mehr fürs

Radfahren zu begeistern und die Vorzüge

aufzuzeigen, findet in diesem Jahr

zum zweiten Mal die Aktion „Reutte

fährt Rad“ mit einem Radtag – am

Mittwoch, dem 9. Mai – sowie einer

Frühstücksaktion, bei der die aktiven

Gemeinderäte der Marktgemeinde

Reutte Frühstückssäckchen an die Radfahrer

verteilen, statt.

Am Radtag können interessierte

Bürger ab 14 Uhr am Isserplatz ihr Bike

oder E-Bike checken lassen, sich bei

der TirolMobilBar zum Fahrradwettbewerb

anmelden oder das Fahrrad

registrieren lassen. Klimaclown Hugo

vermittelt mit viel Spaß Umweltbewusstsein.

Die Firma Alpstern wird die Kinder

durch einen Fahrradparcours lotsen.

Die Polizei Reutte informiert gerne

„Reutte fährt Rad“

über Verkehrsregeln. Bei Romina können

Kinder durch Schminken in andere

Rollen schlüpfen.

Um 15 Uhr findet eine „Marktrunde“

mit den Fahrrädern statt. Jeder Teilnehmer

kann sich danach mit einem

Gratis-Burger oder mit Gratis-Chicken

Nuggets mit Pommes beim Burgermobil

„just 4 wurscht“, das für das leibliche

Wohl sorgen wird, stärken.

Um 16 Uhr kann man bei der Fahrradversteigerung

ein Fahrrad ersteigern.

Der Besitznachweis kann noch

bis 15.30 Uhr erbracht werden. Die

Räder können dann ab 15.30 besichtigt

werden.

RÜCKFRAGE UND INFORMA-

TION. Yvonne Schmidt, Sekretariat

Amtsleitung und Bürgermeister Marktgemeinde

Reutte, Obermarkt 1, Tel.

Nr.: +43 5672 72300 12 oder E-Mail:

yvonne.schmidt@reutte.at

EKiZ Reutte ...

... veranstaltet wieder Basar für Kindersachen

(sas) Die Mitglieder des Vereins Eltern-Kind-Zentrum Reutte

freuen sich, viele Eltern und Großeltern wieder beim Frühjahrs-

Basar für Kindersachen im Veranstaltungszentrum Breitenwang

begrüßen zu dürfen.

Bewerbungen jederzeit möglich

„Ich zeig, was ich kann“:

Berufs-Schnuppertage bei SPAR Tirol

Viele junge Menschen stellen sich die wichtige und zukunftsweisende

Frage: Welcher Beruf ist der richtige für mich? Damit sich Jugendliche

ein Bild von der Lehrlingsausbildung, vom Berufsalltag

und den vielen verschiedenen Aufgaben im Markt bei SPAR machen

können, bietet das Unternehmen unverbindlich und unbürokratisch

individuell abgestimmte Schnuppertage an. Ziel dieses

Angebots ist es, jungen Menschen die Berufswahl zu erleichtern.

SPAR zählt zu den größten Lehrlingsausbildnern

in Tirol. Aktuell

befinden sich 300 Jugendliche in

Ausbildung. In diesem Jahr werden

120 neue Lehrlinge für die Bereiche

Einzelhandelskauffrau/mann, Lebensmittel-

und Feinkostverkauf

gesucht. Doch die Berufswahl stellt

viele Jugendliche vor eine schwierige

Entscheidung. Die Schnuppertage

bei SPAR bieten unentschlossenen

Jugendlichen die Möglichkeit, hinter

die Kulissen zu blicken und einen

Eindruck vom Berufsalltag im SPAR-

Markt zu erhalten. Die Schnuppertage

können in jedem SPAR-Markt

absolviert werden. Auch die Bewerbung

ist in jedem Markt direkt

bei der Marktleitung möglich. Weitere

Informationen zu den Berufs-

Schnuppertagen finden Sie unter

www.spar.at/schnuppertage.

Die Schnupperlehre ist ein idealer Einstieg

für einen späteren Berufsweg bei

SPAR und in jedem SPAR-Markt möglich.

Irena Heiss vom SPAR-Supermarkt

in Wörgl, Brixentalerstraße. Foto: © SPAR

EINE LEHRE BEI SPAR

ZAHLT SICH AUS. Den Mädchen

und Jungen stehen insgesamt bis zu

14 verschiedene Lehrberufe zur Auswahl,

vom Einzelhandel bis zur Bürolehre.

Auf die Lehrlinge warten neben

einem tollen Arbeitsklima viele

Extras wie Zusatzausbildungen und

Prämien von über 4.500 Euro. Für

besonders gute Leistungen während

der gesamten Lehrzeit bezahlt SPAR

zusätzlich den B-Führerschein.

KARRIERELEITER HOCH-

KLETTERN. Karriere nach der

Lehre ist nicht nur ein Slogan, sondern

bei SPAR gelebte Realität. Unzählige

Beispiele beweisen, dass die

Chefetage ein erreichbares Ziel ist.

Zum Beispiel haben sehr viele der

heutigen SPAR-Gebietsleiterinnen

und -Gebietsleiter bei SPAR die Lehre

zur Einzelhandelskauffrau / zum

Einzelhandelskaufmann absolviert.

Wer seine berufliche Zukunft jetzt in

die Hand nehmen will, bewirbt sich

ab sofort entweder direkt im SPAR-

Supermarkt, Eurospar-Markt oder

im Interspar-Hypermarkt in der

Nähe oder schickt die Bewerbung

via E-Mail an office.woergl@spar.

at. SPAR freut sich auf motivierte

und kommunikative Menschen, die

Spaß daran haben, in die spannende

Welt der Lebensmittel einzutauchen.

ANZEIGE

Beim EKiZ-Kinderbasar im VZ Breitenwang werden wieder jede Menge Dinge für

die lieben Kleinen angeboten.

Foto: EKIZ

RUNDSCHAU Seite 12

Gut erhaltene Kinderkleidung,

Spielzeug, Kraxen, Kinderwagen,

Fahrräder oder andere Sommersportartikel

können verkauft und

natürlich auch erstanden werden.

Ganz egal, ob Umstandsmode,

Kinderkleidung (Gr. 50 bis 170),

Nützliches für die Erstausstattung

oder Bücher und Spiel- und Sportgeräte

für die kleinen und bereits

größeren Kinder. Beim Basar finden

Familien für günstiges Geld

manches, das der Nachwuchs im

Laufe seiner Entwicklung braucht.

INFORMATION. Die Warenannahme

erfolgt am Freitag, dem

27. April, von 17 bis 19 Uhr; der

Verkauf findet dann am Samstag,

dem 28. April, von 9 bis 12 Uhr im

VZ Breitenwang statt.

Folgendes kann leider nicht ver-

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

kauft werden: Schuhe jeglicher

Art, Stofftiere, Unterwäsche und

Winterartikel. Defekt oder schmutzig

darf die Ware nicht abgegeben

werden!

Im Café können sich am Samstag

alle bei Kaffee und Kuchen vom

Einkaufen erholen oder ein paar

Stückchen Torte für die Kaffeetafel

zu Hause mitnehmen.

FÜR DEN GUTEN ZWECK.

Die 20 Helfer arbeiten ehrenamtlich.

Ein Euro pro Warenliste und

10% des Verkaufserlöses sowie die

Einnahmen aus dem Café kommen

den Eltern-Kind-Zentren Reutte

und Lechtal zugute.

WARENLISTEN. Warenlisten

für den Verkauf liegen seit Dienstag,

dem 17. April, im Gemeindeamt

Breitenwang und im Eltern-

Kind-Zentrum Reutte auf und sind

zudem über die homepage www.

ekiz-reutte.at erhältlich. Weitere

Infos gibt es im EKiZ Reutte unter

Tel. 05672-71294.

25./26. April 2018


25./26. April 2018

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Seite 13


Erfindungen verändern

unser Leben

Erfindungen verändern ständig unser Leben. Einige davon

grundlegend – wie z.B. das Auto oder der Computer, das Smartphone

oder das World Wide Web. So war es auch beim Vordenker

der Genossenschaftsidee Friedrich Wilhelm Raiffeisen. Die Idee

des Sozialreformers gilt bis heute und wurde im Jahr 2016 bei der

UNESCO als immaterielles Kulturerbe aufgenommen. 2018 feiern

wir seinen 200. Geburtstag!

Forschungsfonds für

Studierende und Naturschutz

Bundesforste und Naturparke unterstützen

Abschlussarbeiten mit Relevanz für Naturschutz

(sas) Um engagierte Studierende bei der Erstellung ihrer Abschlussarbeiten

zu fördern, hat der Verband der Naturparke Österreichs

(VNÖ) gemeinsam mit den Österreichischen Bundesforsten

(ÖBf) einen Forschungsfonds eingerichtet. Dieser stellt

auch in diesem Jahr eine Fördersumme von insgesamt 6000 Euro

zur Verfügung.

Carla Frischauf (Lehrling der Raiffeisenbank Reutte), Evelyn Kathrin (3. Klasse VS

Reutte), André Schütter (imago Werbegrafik & Eventmanagement), Vanessa Zwahr

(3. Klasse NMSU), Daniela Schumm (Raiffeisenberaterin) (v.l.) – nicht auf dem

Foto: Ing. Thomas Strele (Architekturbüro Walch)

Foto: Raiffeisenbank Reutte

RUNDSCHAU Seite 14

Impfwoche im Kampf gegen Masern

(sas) Noch bis 29. April findet die

von der Weltgesundheitsorganisation

WHO koordinierte Europäische Impfwoche

auch in Tirol statt. Gesundheitslandesrat

Bernhard Tilg ruft aus diesem

Anlass dazu auf, allfällige Impflücken

zu schließen: „Die Impfung bedeutet

Schutz vor einer vermeidbaren gefährlichen

Erkrankung und ist somit

ein aktiver Beitrag für die persönliche

Gesundheit und das eigene Wohlbefinden.

Die Bevölkerung wird daher

eingeladen, die Impfpässe auf die Aktualität

des Impfschutzes hin zu kontrollieren.“

F. W. Raiffeisen zu Ehren wurde das

Motto des diesjährigen 48. Internationalen

Raiffeisen Jugendwettbewerbs

gewidmet: „Erfindungen verändern

unser Leben“. Dieses Motto begeisterte

auch die Schülerinnen und

Schüler aus dem Genossenschaftsgebiet

der Raiffeisenbank Reutte.

Sie beschäftigten sich mit unserer

Welt der Erfinder und Entdecker und

stellten diese auf unterschiedliche

Art und Weise erfinderisch und ideenreich

dar. Am 12. April 2018 wurden

die eingesandten Malarbeiten

im Europahaus „auf Ortsebene“ bewertet.

Insgesamt wurden im Genossenschaftsgebiet

der Raiffeisenbank

Reutte stolze 1.247 Arbeiten von 19

Schulen bewertet.

Die Gewinner dieser regionalen

Jurierung werden in Innsbruck zur

tirolweiten Bewertung eingereicht.

Am 24. Mai werden die Außerferner

Raiffeisenbanken wiederum für die

Gewinnerinnen und Gewinner aus

dem Bezirk eine Fahrt zur Schlussveranstaltung

nach Innsbruck organisieren.

Vielen Dank an alle Schülerinnen

und Schüler, die uns mit ihrem Ideenreichtum

begeistert haben und an

die ausgezeichnete Jury! ANZEIGE

Das gilt insbesondere für Schüler und

Lehrkräfte, da sich Masern im engen

Kontakt des Schulunterrichts besonders

rasant verbreiten können. Das Angebot

der kostenfreien MMR-Impfung richtet

sich an alle Menschen ab dem ersten Lebensjahr,

die bisher noch keine oder nur

eine MMR-Impfung erhalten haben.

Die Gratis-MMR-Impfungen werden

in den Gesundheitsreferaten der

Bezirksshauptmannschaften, bei allen

niedergelassenen Kinderfachärzten sowie

bei den Allgemeinmedizinern, die

in die Impfaktion des Landes integriert

sind, in ganz Tirol angeboten.

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

Der namensgebende Fluss des Naturparks Tiroler Lech ist die letzte intakte Wildflusslandschaft

der Nordalpen.

Foto: Ewald Neffe

Studierende, die sich im Rahmen

ihrer Diplom- bzw. Masterarbeit

mit einem praxisnahen und für den

Verband der Naturparke Österreichs

sowie die Österreichischen Bundesforste

relevanten Thema beschäftigen,

sind dazu aufgerufen, ihre Forschungsvorhaben

einzureichen.

Die Österreichischen Bundesforste

und die Naturparke verbindet seit

1999 eine sehr enge Kooperation.

Mit dem gemeinsamen Forschungsfonds

wird diese Zusammenarbeit

vertieft. Ziel des Projektes ist es einerseits,

angehende Wissenschaftler

zu unterstützen, die einen Beitrag

zur Weiterentwicklung der Naturpark-Idee

bzw. des Naturraummanagements

leisten. Andererseits

werden die geförderten Diplomund

Masterarbeiten auf den Webseiten

der Kooperationspartner zum

www.caritas-tirol.at

70 Jahre

Download bereitgestellt, wodurch

Interessierte aus der ganzen Welt auf

diese zugreifen und die Ergebnisse

dieser Untersuchungen praktische

Anwendung finden können.

TERMINE. Interessierte Studierende

können ihr Forschungsvorhaben

auch heuer an zwei Terminen

einreichen (Juli und November).

Die eingelangten Konzepte werden

von einer fachkundigen Jury hinsichtlich

ihrer Relevanz für künftige

Aktivitäten der Kooperationspartner

bewertet. Insbesondere Arbeiten, die

sich mit dem Thema „Biodiversität“

im Zusammenhang mit Naturraummanagement

bzw. Naturparken auseinandersetzen

und einen hohen

praktischen Nutzen versprechen,

haben eine gute Aussicht gefördert

zu werden.

Von Haus zu Haus

Frühjahrssammlung 2018

Spendenkonto: IBAN: AT79 3600 0000 0067 0950

25./26. April 2018


Am 11. April waren die Feuerwehr Ehrwald mit sechs Mann

und einem Löschfahrzeug sowie die Feuerwehr Lermoos mit vier

Mann zu Gast bei der Feuerwehr im benachbarten bayerischen

Farchant und nahmen dort an einer Tunnelübung teil.

Von Sabine Schretter

Die Übung begann um ca. 20

Uhr im Farchanter-Tunnel. Ziel

war es, die erlernte Einsatztaktik

eines Brandes im Tunnel zu verfestigen

und für den Ernstfall zu

trainieren.

Als um 20.40 Uhr plötzlich der

Aus einer Übung wurde ernst

Feuerwehren Ehrwald und Lermoos in Farchant im Einsatz

Alarm „Dachstuhlbrand Pennymarkt“

bei der Feuerwehr Farchant

einging, war die Übung sofort beendet

und der Ernstfall geboten.

Die Feuerwehren Ehrwald und

Feuerwehr Lermoos boten sofort

ihre Mithilfe an und standen ab

der ersten Minute mitten im Einsatz.

Einsatzort war der ca. 1,5km

entfernte Penny-Markt, der beim

Eintreffen der Wehren schon lichterloh

brannte. Nach und nach

rückten sämtliche Feuerwehren

der Umgebung an, um den Brand

zu löschen. Die Löscharbeiten für

die Feuerwehren Ehrwald und Lermoos

dauerten bis ca. 00.30 Uhr.

Die örtlichen Feuerwehren musstten

bis zum nächsten Abend eine

Brandwache aufrechterhalten.

Ersten Erkenntnissen der örtlichen

Polizei zufolge beläuft sich

der Sachschaden auf 1,5 Millionen

Euro. Wie es zu dem verheerenden

Brand kommen konnte, steht derzeit

noch nicht fest.

Laut Aufzeichnungen des Kommandanten

der Farchanter Feuerwehr

waren 163 Mann am Einsatz

beteiligt und es wurden ca. 1,6 Millionen

Liter Wasser zur Bekämpfung

der Flammen benötigt. Gut

eine Stunde nach der Alarmierung

hatten die Einsatzkräfte die Lage

unter Kontrolle. Mit sechs Tragkraftspritzen

und einem Überflurhydranten

wurde das erforderliche

Wasser schnell zur Unglücksstelle

befördert. Durch die Lage des

Penny-Marktes direkt neben der

Loisach konnte das Brandobjekt

optimal eingekreist und das Feuer

bekämpft werden.

Die Einsatzkräfte konnten ein

Übergreifen der Flammen auf den

benachbarten Getränkemarkt und

die danebenstehende Edeka-Filiale

verhindern.

Türen wieder

neu und modern!

Ohne Baustelle – in nur 1 Tag!

Rufen Sie uns an:

05263/6377-0

www.portas.at/türen

Autoschau am 5. und 6. Mai 2018

Als während einer Tunnelübung plötzlich Brandalarm gegeben wurde, boten die

Feuerwehren Ehrwald und Lermoos sofort ihre Hilfe an und kamen unverhofft zu

einem realen Einsatz.

Foto: Feuerwehr Ehrwald

S CHNAPPSCHUSS

EyeSight nur im Forester 2.0i Comfort CVT

Unterlängenfeld 117a

A-6444 Längenfeld

T. +43 (0) 5253 54 92

verkauf@kfz-holzknecht.com

www.kfz-holzknecht.com

Die Badesaison ist eröffnet! Die ersten warmen Tage lassen Sommerstimmung

aufkommen – Ralph Schader hat den Pool schon startklar gemacht! Foto: Schader

Verbrauch kombiniert: 5,7–8,5 l/100 km, CO 2

-Emission kombiniert: 148–197 g/km

WWW.SUBARU.AT

Mit Partner: KFZ Mike, 6483 Wenns, Unterdorf 110, Tel.: 05414/86338

25./26. April 2018

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Seite 15


Vedere Trento e ... rimanere!

Trient sehen und … bleiben!

So könnte das Motto des heurigen Austausches zwischen den

Partnerschulen BG/BRG Reutte und ITT Michelangelo Buonarroti

– Pozzo heißen. Keiner der 19 Italienisch-Schüler der 6. und

7. Klassen, die an diesem Gegenbesuch in Trient teilnahmen, wäre

nicht noch gerne länger bei den Gastfamilien und Partnern geblieben.

Von Sabine Schretter

Das Aprilwetter meinte es nicht

gut, und so waren die Tage kühler

und regnerischer als im Außerfern.

Umso wärmer wurden alle in den

Familien und in der Schule begrüßt.

Sogar einige Schüler, die im

Herbst keinen italienischen Gast

beherbergen konnten, wurden in

Familien aufgenommen und besstens

betreut.

Der Schulbesuch am Istituto

Tecnico (entspricht etwa einer österreichischen

HTL) mit den jeweiligen

Partnern war natürlich ein

Fixpunkt im abwechslungsreichen

Programm. So wurden die Reuttener

in der Aula Magna der Schule

von Direktorin Laura Zoller

herzlich begrüßt und bekamen

von einer ersten Deutschklasse

der Kollegin Lidia Bettega interessante

Informationen zur Region,

zum Schulsys-tem und zur Schule

– zweisprachig und mit Power-

Point Unterstützung – präsentiert.

Besonders rührend war die musikalische

Umrahmung durch eine

Band mit Cello, Violine, Schlagzeug

und Keyboard, da doch das

Fach Musik an dieser Scuola Superiore

gar nicht auf dem Lehrplan

steht.

DIE STADT IN ZWEI SPRA-

CHEN. Eine zweisprachige Stadtführung

und ein Begrüßungsbuffet

wurden von den italienischen Partnern

gestaltet. Die beiden Begleitlehrerinnen

konnten auch eine

italienische Kollegin bei Deutschstunden

unterstützen.

Die Italienisch-Schüler aus Reutte

sahen das heutige Trient, von

oben vom Aussichtspunkt Sardagna,

und unterirdisch das römische

Tridentum im Palazzo Lodron und

der Città Sotterrenea. Es gab einen

Besuch im naturwissenschaftlichen

Museum „Muse“ und im Castello

del Buonconsiglio. Den Höhepunkt

stellte die Ganztagesfahrt

nach Verona und an den Gardasee

Auch ein Besuch von Verona und des

Gardasees stand auf dem Programm.

nach Sirmione dar. Der Abschiedsabend

kam viel zu schnell und es

wurde gemeinsam in einer Pizzeria

in Trient der gelungene Austausch

gefeiert.

Endgültig ging es am Freitagnachmittag

dann nach vielen abbracci

(Umarmungen) wieder nach

Reutte zurück.

SCHÜLER WOLLEN MEHR.

Die Reaktion der Reuttener Schüler

war einstimmig positiv und alle

versicherten, die Scheu vor dem

Sprechen in der Fremdsprache verloren

zu haben. Verständnisschwierigkeiten

gab es keine, obwohl die

Schüler der 6. Klassen sich doch

erst im zweiten Lernjahr Italienisch

befinden. Sie verabschiedeten sich

schweren Herzens von ihren italienischen

Freunden, die meisten mit

gegenseitigen Einladungen für den

Sommer.

Alle hoffen auf eine Fortsetzung

dieses grenzüberschreitenden Projektes

und der Unterstützung des

Landes Tirol und der Provincia autonoma

di Trento.

Die Italienisch-Schüler aus Reutte genossen ihren Aufenthalt in Trient. Viel Interessantes

wurde erfahren und Freundschaften wurden geschlossen. Fotos: BG/BRG Reutte

Die Stadt wurde von oben und unten gleichermaßen erkundet.

www.atelieregger.at

RUNDSCHAU Seite 16

WERBEAGENTUR

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

Bei der zweisprachigen Stadtführung konnten Sprachkenntnisse gleich an Ort und

stelle angewandt und überprüft werden.

25./26. April 2018


W

SAVE

THE DATE

für alle Hochzeitspaare

und Interessierten

WEDDING NIGHT

Alles rund um die

Trachtenhochzeit

Do, 03. Mai 2018

19.00 Uhr

Die Wedding-Spezialisten

vor Ort:

Gottstein, Hochzeits-Dirndl und Anzüge

Dagmar Melmer, Brautmoden

Goldschmied Juwelier NORZ

Dagis Deko

Konditorei Regensburger

Kosmetik Susanne

Friseur Klemens

Marco Reisen

Chris Walch, Fotograf

Catering Schwarz

Venet Bergbahnen & Restaurant

VOTO Acapella-Band

3. Mai 2018 ab 19.00 Uhr bei Gottstein

Am

Programm:

Modenschau, Infos

Liveshows und

Interviews

Imst · Tirol · www.gottstein.at

25./26. April 2018

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Seite 17


Aus vergangenen Tagen

Hans Knitel, Hans Knitel, Hans Knitel

Die umfangreichsten Nachforschungen der Nachkriegszeit im Außerfern

„Es lebt der Schütze froh und frei“, bis ihn der lange Arm des

Gesetzes am Schlafittchen erwischt. Ob zu Recht oder nicht,

klären dann in manchmal mühseliger Kleinarbeit die Instanzen

der Gerichte. In den Nachkriegsjahren nahm die Verfolgung des

Wildererunwesens im Außerfern einen breiteren Raum ein – mit

manchmal erheiterndem Ergebnis.

Von Peter Linser

In den ersten Jahren nach Beendigung

des Zweiten Weltkrieges war

es im Außerfern zu einem starken

Ansteigen des Wildererunwesens

gekommen. Eine Reihe von Männern,

die ansonsten über eine saubere

Weste verfügten, verfing sich

in den Maschen des Gesetzes, so

auch im Jahre 1947 Hans Knitel.

Er war gemeinsam mit einem Bekannten

am Krottenkopf unterwegs

gewesen, wobei er derjenige war,

der eine Waffe trug. Sie pirschten

durch den Hochwald, als vor ihnen

ein Reh auftauchte. Knitel wollte

gerade anlegen, als plötzlich von

der Seite her ein Schuss fiel – wie

sich später herausstellte, aus der

Büchse eines Wilderers aus dem

Nachbarrevier. Im Nu war auch

schon ein Forstwart zur Stelle, dem

die Richtung, aus der der Schuss

kam, den Weg gewiesen hatte.

In der Folge kam es zu einer Razzia,

in deren Verlauf auch Hans

Knitel angezeigt wurde. Vergebens

beteuerte er seine Unschuld und

gab zu Protokoll, er habe für den

ihn begleitenden Bekannten das

Gewehr einschießen wollen, wäre

aber nicht mehr dazugekommen.

Die Nachforschungen nahmen

immer größere Ausmaße an und

Wildfütterung in Forchach, 1929.

RUNDSCHAU Seite 18

Foto: L. Reiter

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

Jägerrunde in Alt-Häselgehr.

wurden als die umfangreichsten der

Nachkriegszeit im Außerfern bezeichnet.

Als Knitel vom Bezirksgericht

Reutte zu acht Wochen Untersuchungshaft

verdonnert wurde,

teilte er dieses Schicksal mit 52 (!)

weiteren Wildschützen, viele von

ihnen fassten eine noch viel längere

Strafe aus.

Als es zur Verhandlung vor dem

Landesgericht in Innsbruck kam,

gab es in der Bevölkerung ein e-

normes Interesse und starken Publikumsandrang,

so dass der Saal

zeitweise gesperrt werden musste.

Als der Fall Knitel behandelt wurde,

kam es zu wahren Lachsalven,

denn der merkwürdige Fall war eingetreten,

dass Richter, Staatsanwalt

und der Angeklagte genau denselben

Namen trugen: Hans Knitel.

Ein solches Zusammentreffen hatte

es noch nie gegeben.

Im Fall des Angeklagten Knitel

kam es zu einem Freispruch. Seine

Büchse war untersucht worden,

und sowohl der Büchsenmacher

Grässle aus Reutte als auch der

Sachverständige Mahrhold aus Innsbruck,

hatten übereinstimmend

festgestellt, dass aus dieser Waffe

längere Zeit nicht geschossen worden

war. Damit war die Anklage

des Forstwartes hinfällig, der behauptet

hatte, er hätte durchs Fernglas

gesehen, dass der Angeklagte

Hans Knitel geschossen habe. Ein

wütender Forstwart und ein zutiefst

befriedigter, aus der Haft

Inschrift auf einem Jägergrab

Hier liegt der Förster

Richard Huss,

er starb an einem Wildererschuss,

der auf der Jagd von ungefähr

ihn hat getroffen folgenschwer.

Zum Glück konnt´ man ihn

noch verseh´n,

Gott, lass ihn fröhlich

aufersteh´n!

Ich nannt´ ihn oben

Richard Huss,

doch hieß er in der Tat

Franz Leim,

das aber passte nicht zum

Reim.

Was hätt´ ich mit dem Leim

gemacht,

wie hätt´ den Schuss ich

angebracht?

An dem er doch verschieden

ist

als Jägersmann und guter

Christ.

entlassener Angeklagte verließen

das Gerichtsgebäude. (Merhart:

Wildererg´schichten, 1984)

Forchach. Eine Wilderergeschichte

fand am Freitag ihren gerichtlichen

Abschluss. Angeklagt

waren der 30jährige Sattlermeister

Franz Gröbner und der 36 Jahre

RS-Repro: Linser

alte Automechaniker Adolf Gaudenzi,

beide aus Landeck.

In der Nacht auf den 6. November

v. Js. waren der Aufsichtsjäger

Rudolf Föger und der Oberförster

Max Fuchs im Jagdgebiet von

Forchach auf der Jagd. Als sie unweit

der Straße über die Felder gingen,

sahen sie in einiger Entfernung

einen schwachen Lichtblitz und

hörten einen Schuss. Da sie einen

Wilderer vermuteten, schlichen sie

näher. Bald hörten sie einen Warnungsruf

und gleich darauf lief ein

Mann über die Felder der Straße

zu. Nun sahen sie auf der Straße ein

Kraftfahrzeug mit gelöschten Lichtern

stehen. Der Mann sprang in

das Auto, das sofort einige hundert

Schritte zurückfuhr, um aber gleich

wieder vorwärts zu fahren, wobei

das Licht eingeschaltet wurde. Die

Aufsichtsjäger riefen den Wagen an

und fragten, was sie auf den Feldern

zu tun gehabt hatten. Die Insassen

des Wagens, es waren die beiden

Beschuldigten und als Dritter Isidor

Schmid, behaupteten, es sei niemand

von ihnen auf den Feldern

gewesen. Die Aufsichtsjäger ließen

den Wagen weiterfahren.

Am nächsten Tag stellten sie aus

Spuren im Schnee fest, dass dort

tatsächlich ein Hirsch geschossen

worden sei, den sie nachträglich

verendet auffanden. Auch führten

von der Stelle, an der das Auto

gehalten hatte, Fußspuren quer

über die Felder zu jener Stelle, die

Schweißspuren des angeschossenen

Wildes aufwies. Die Jäger konnten

auch das Geschoß, mit dem der

25./26. April 2018


liegen hatten. Gaudenzi hatte im Gebiet

von Zams den Hasen überfahren

und ihn im Auto mitgenommen. …

Der dritte Insasse des Wagens, Isidor

Schmid, behauptete, er habe im Wagen

geschlafen. Er kann über diese

Vorfälle keine Auskunft geben.

Wesentlich anders lauteten die

Aussagen der beiden Jäger, die sich

im Sinne der Anklage bewegten. Erst

als Föger sein Gewehr in Anschlag

brachte, blieb dass Auto stehen und

Gröbner und Gaudenzi verließen

den Wagen. Im beschneiten Feld

konnten auch die vom Auto ins

Feld und wieder zurück führenden

Fußspuren festgestellt werden, die

genau zu den genagelten Schuhen

des Gröbner passten, an denen noch

Schnee haftete. Vom Jagdsachverständigen

Oberstleutnant d. R. Graf

Thun wurde der Wert des Hirsches –

es handelte sich um einen Achtender

und Zukunftshirsch – samt Transportkosten

und Verpackung auf 937,-

Schilling angegeben.

Der Vertreter des Jagdinhabers

(Kommerzienrat Schwenk in Ulm)

schloss sich mit dem angegebenen

Betrag dem Strafverfahren an. Der

Gerichtshof hielt Gröbner und Gaudenzi

des versuchten Wilddiebstahls

für überführt und verurteilte beide

zu je drei Wochen strengen Arrests,

im Hinblick auf die bisherige Unbescholtenheit

der beiden Angeklagten

auf drei Jahre bedingt. Sie wurden

auch zur Zahlung von 937 Schilling

an den Jagdinhaber verurteilt. (AB,

29. 4. 1931)

Walzer-Wanderpokal der Alpen zieht weiter

Brauchtums- und Trachtengruppe Höfen ertanzt begehrten Pokal

Der heiß umtanzte Walzer-Wanderpokal, der im Rahmen der

Champions League der Tanzsport-World Masters jährlich vergeben

wird, zog nun nach drei Jahren von seiner „Heimat“ Obsteig nach Höfen,

blieb aber dem Trachtenverband Oberland und Außerfern treu.

Von Friederike Bundschuh

Traumhafte Stimmung herrschte am

24. März im fulminant geschmückten

Saal Tirol des Congress Innsbruck

beim 27. World Masters der Lateinamerikanischen

Tänze, tritt doch die

Weltspitze in Samba, Rumba, Cha-

Cha-Cha und Paso Doble zum Finale

an. Allerdings ging’s an diesem Abend

nicht nur um heiße Rhythmen, es

stand auch der Walzer-Wanderpokal

im Zentrum des Geschehens. Tirols

„Tanzpapst“ Ferry Polai hatte dieses

Turnier der Amateurinnen und Amateure

im Jahr 2015 aus der Taufe gehoben,

denn der Tanzexperte vertritt die

Ansicht, dass die Tanzschritte des Urwalzers

„Wella“ aus dem Alpenraum

stammen. „Es war der erste Mann-

Frau-Paartanz, davor gab es nur unterschiedliche

Formen des Reihentanzes“,

erklärte Ferry Polai. Bei diesem Bewerb

sind alle Tanzbegeisterten jeder Altersstufe

zu den Ausscheidungen zugelassen.

Das Siegerpaar ermittelt eine fachlich

profund zusammengesetzte und

professionell agierende Jury.

TRACHTLER-PROFIS IM „UR-

WALZER“. Die vergangenen drei Bewerbe

gewannen die Obsteiger Trachtler,

aber wie heißt’s so schön: „Nix is

fix“. Denn heuer waren einige Paare

des Trachtenverbandes Oberland und

Außerfern im Walzerfinale, boten in

ihren Originaltrachten ein professionell

buntes Bild und machten es der

Jury richtig schwer. Entsprechend

knapp war das Ergebnis: Der Walzer-

Wanderpokal ging dieses Jahr an

Franzisca Plank und Johannes Ruland

(Brauchtums- und Trachtengruppe

Höfen). Den zweiten Platz sicherten

sich Vanessa Hummel und Robert

Ruland (Brauchtums- und Trachtengruppe

Höfen). Über den dritten und

vierten Rang freuten sich Katharina

Öfner und Fabian Pfurtscheller bzw.

25./26. April 2018

Silvia und Franz Bauer, beide Tanzschule

Polai. Platz fünf und sieben

ertanzte wieder der Trachtenverein

Obsteig mit Martina und Markus Sailer

bzw. Magdalena Sailer und Simon

Witsch.

STARKE ORGANISATION.

Die Obsteiger Marina und Manuel

Schaber, von „Masters“-Veranstalter

Ferry Polai als seine „linke und rechte

Hand“ bezeichnet und unter anderem

„zuständig für alles Schöne“, sind seit

Jahren bei der aufwendigen Organisation

dieser internationalen Tanzveranstaltung

an vorderster Front tätig. Der

Sieg des World Masters Professional

Latin ging diesmal an die USA mit

Riccardo Cocchi und Yulia Zagoruychenko,

die Vorjahressieger Dorin

Frecautanu und Marina Sergeeva eroberten

Platz zwei und Nino Langella

und Andra Vaidilaite tanzten sich auf

den dritten Platz. Herzliche Gratulation

an alle, es war ein fulminant-eleganter

Abend der Sonderklasse „made

in Imst“.

Martina und Markus Sailer vom

Trachtenverein Obsteig hatten heuer

gegen starke Konkurrenz „anzutanzen“

und eroberten den verdienten fünften

Platz im Finale des Bewerbes um den

Walzer-Wanderpokal der Alpen.

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Der heiß umtanzte Walzer-Wanderpokal zog heuer nach drei Jahren von seiner

„Heimat“ Obsteig weiter nach Höfen, blieb allerdings dem Trachtenverband Oberland

und Außerfern treu: Simon Witsch, Magdalena Sailer, Martina und Markus Sailer

(Trachterverein Obsteig), Robert Ruland, Vanessa Hummel, Johannes Ruland

und Franzisca Plank (Brauchtums- und Trachtengruppe Höfen) (v.l.).

RELAXEN

&GENIESSEN

BEI EINER

TASSE

KAFFEE

FW Gastronomie GmbH | Industriezone 34 | 6460 Imst

C facebook.com/werkstattimst | imst@werkstatt.ws

Tel. +43 5412 646 02

www.werkstatt.ws

nur EURO

1, 99

Seite 19


Genuss

aus der Region

www.linzgieseder.at

Flüssiges Gold

Die heilenden Wirkungen des kostbaren Honigs

(jakö) Die kleinen, gelb-schwarz gestreiften Bienen bringen dem

Menschen und der Natur allerlei Nutzen. Durch die fleißige Arbeit

der Bienen erhalten wir den kostbaren und zugleich leckeren Honig,

der fett- und cholesterinfrei ist, wodurch die milde Gabe der

Bienen ideal als Alternative zu anderen Süßungsmittel dient.

Regionaler Hochgenuss

A. Linzgieseder in Ehrwald und Reutte

Seit über 80 Jahren steht der Familienbetrieb A. Linzgieseder

für Tradition, Qualität und Trinkgenuss. Qualitäts-Edelbrände,

feinste Schnäpse und fruchtige Liköre werden in eigener Herstellung

erzeugt.

Abgerundet wird das vielfältige Sortiment

durch ein weitgefächertes Weinsortiment

von nationalen und internationalen

Spitzenwinzern. Besuchen Sie

die Linzgieseder Schnaps- & Weinboutiquen

in Ehrwald und Reutte:

SCHNAPS- & WEINBOU-

TIQUE IN EHRWALD, R.-Spielmann

Str. 2, 6632 Ehrwald. Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 9 bis 12

Uhr und 14 bis 18 Uhr, Samstag: 8 bis

12 Uhr.

SCHNAPS- & WEINBOU-

TIQUE IN REUTTE, Obermarkt 16,

6600 Reutte. Öffnungszeiten: Montag

bis Freitag: 9 bis 12.30 Uhr und 14.30

bis 18 Uhr, Samstag: 9 bis 12.30 Uhr.


ANZEIGE

Bauernmärkte in Tirol

Heimische Qualität direkt vom Nachbarbauernhof

(jakö) Frische regionale Produkte, eine bunte und vielfältige

Auswahl an verschiedenen Leckereien und selbstgemachten Tiroler

Spezialitäten findet man auf den Bauernmärkten in Tirol. Der

besondere Charme, der sich auf den Märkten widerspiegelt, lässt

das Einkaufen zu einem besonderen Erlebnis werden.

Der Bienenhonig besitzt eine heilende Wirkung auf den menschlichen Körper und

schmeckt zudem besonders gut.

Symbolfoto: pixabay.com

RUNDSCHAU Seite 20

Der Honig der Bienen schmeckt

nicht nur besonders lecker, sondern

besitzt auch auf den Körper eine

heilende Wirkung. Durch seine antibakterielle

Wirkung lässt der Honig

Bakterien, Pilze und andere Parasiten

absterben. Die hohe Zuckerkonzentration

bewirkt nämlich, dass überschüssiges

Wasser gebunden wird und

ohne Wasser überleben die Mikroorganismen

nicht, sodass sie schließlich

austrocknen und sterben. Ebenso

fördert Honig die Wundheilung und

wirkt entzündungshemmend. Somit

ist der Honig also ein wahrer Schatz

für die Menschen.

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

Ein vielfältiges Sortiment an heimischen und regionalen Produkten wird auf den

Bauernmärkten in Tirol angeboten.

Symbolfoto: pixabay.com

Auf den Tiroler Bauernmärkten

wird mit den liebevoll verarbeiteten

Produkten ausgezeichnete Qualität

angeboten. Das große und vielfältige

Sortiment – beispielsweise Milchprodukte,

Speck, Obst und Gemüse,

Edelbrände, Brot oder Kräuterprodukte

– lässt keine Wünsche offen.

Das bunte Markttreiben kann man

jederzeit selbst hautnah in der eigenen

Ortschaft miterleben. Beispielsweise

findet jeden Freitag ein Frischemarkt

in Landeck, von 10 bis 17 Uhr,

oder jeden Samstag ein „Insrix“-Bauernmarkt

in Imst, von 9 bis 13 Uhr

statt, bei denen die regionalen Bauern

ihre Produkte anbieten.

25./26. April 2018


Was die Bio-Produkte so besonders macht

(jakö) Wenn man sich die glücklichen Kühe, Schafe und Hühner

auf der Weide ansieht, geht einem das Herz auf. Genau das

soll die Bio-Produkte auszeichnen, steht Bio doch für eine artgerechte

Haltung der Tiere.

Bio verspricht Tier- und Naturschutz.

Weshalb sollte man auf Bio-Produkte

umsteigen? Der Grund dahinter

sind nicht nur die Tiere, für

die mit Bio eine bessere Haltung

verbunden ist, sondern auch Menschen,

die ihrer Gesundheit etwas

Gutes tun möchten.

UMWELT. Die vielen positiven

Aspekte, die Bio-Produkte mit sich

bringen, sind eigentlich schon ausschlaggebende

Punkte für den Kauf

von Bio-Produkten. Unter anderem

wird die Umwelt geschont, da keine

Herbizide oder Pestizide eingesetzt

werden, die anschließend in

das Wasser gelangen können. Was

Bio-Fleisch angeht, sind der geringe

25./26. April 2018

Warum Bio?

Symbolfoto: pixabay.com

Anteil an Cholesterin und Fett für

unseren Körper genau das richtige.

INTENSIV. Auch der Geschmack

wird positiv beeinflusst, da aufgezüchtetes

Obst und Gemüse oft fad

und wässrig schmeckt. Bio-Produkte

schmecken hingegen meist deutlich

intensiver – auch ohne künstliche

Zusätze und Gentechnik.

UNTERSTÜTZEN. Diese

Punkte sprechen wohl für einen

Umstieg auf die Bio-Produkte, da

durch den Kauf von Bio-Produkten

auch die heimischen Bauern und die

regionale Landwirtschaft unterstützt

werden.

„Erleben Sie Käse“

Sennerei Lehern im Allgäu

(mh) Acht Milchbauern liefern täglich ihre frische Heumilch,

die zu Käse verarbeitet wird. Sie sind gleichzeitig die Genossenschaftsmitglieder

und damit „Besitzer“ der Sennerei Lehern e.G.

Alle Bauern leben im Ortsgebiet von Hopferau. Somit können

Sie sich der regionalen Herkunft unserer Produkte gewiss sein!

Seit Mai 2005 ist die Gastwirtschaft

„KäseAlp“ am Betrieb angeschlossen.

Ein Einkehrschwung

lohnt sich allemal, denn hier lässt

sich die unbeschreibliche Aussicht

bei einem köstlichen Essen

genießen. Im Geschäft haben die

Kunden die Möglichkeit, frischen

Allgäuer Käse zu kaufen. Gerne

schneiden wir Ihnen den Käse

frisch vom Laib.

SCHAUKÄSEREI. Lassen Sie

sich im „Informationszentrum

für Allgäuer Milchwirtschaft und

Käsehandwerk“ bei einer Besichtigung

die Geheimnisse der Löcher

im Käse erklären. Hier erfahren Sie

von unserem Käsemeister alles über

das Herstellen von Allgäuer Bergkäse

und Allgäuer Emmentaler.

Beim Rundgang durch den Schaubetrieb

bekommen Sie interessante

Einblicke in die traditionelle handwerkliche

Käseherstellung und genießen

den Blick in unseren „Gläsernen

Käse-Reifekeller“.

ANZEIGE

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

GENUSS AUS DER REGION

In unserem gemütlichen Bauernladen

– Café können Hungrige und

Genießer gleich zum Genuss unserer

Produkte kommen und hausgemachte

Kuchen wie aus Omas Zeiten genießen.

Oder mit einem leckeren Frühstück

den Tag beginnen. Wir bieten

unseren Kunden regionale und bäuerliche

Produkte, die mit Frische und

Originalität überzeugen. Vom Bauernbrot

aus dem Steinbackofen, Bauernbutter

über Wurstwaren, Speck,

Wirtschaft stärken

(mpl) Lebensmittel, die regional

erzeugt und verarbeitet wurden,

stärken die heimischen Betriebe und

sichern Arbeitsplätze. Vermarktungskooperationen

zwischen Landwirten,

Verarbeitern, Händlern und Verbrauchern

tragen zur Existenzsicherung

auch kleiner und mittlerer Betriebe

bei und stärken die regionale Wirtschaftskraft.

So finden Sie uns:

Gemeindehaus (Ortsmitte)

Unterhöf 160 | A 6651 Häselgehr

Tel. 0650 2737655 oder 0660 2709750

Öffnungszeiten:

Mittwoch, Donnerstag und Freitag

8.30 bis 18:00 Uhr

www.lechtalerbauernladen.com

Lechtaler Bauernladen

Das Esszimmer mit Kaffeeduft und „Dekoglück“ im Lechtal

leckere Käsesorten aus der Region

erhalten sie auch Bioeier, Nudeln,

Kräuterprodukte, und vieles mehr…

Jetzt neu: Brot- und Backwaren von

der Lechaschauer Dorfbäckerei.

Verwöhne dich oder einen lieben

Menschen und stöbere durch unser

„Dekoglück“. Wir bieten auch mit

Liebe gemachte Holzdekorationen sowie

Geschenkkörbe und Gutscheine

an. Komm vorbei und lass dich verwöhnen.

ANZEIGE

Bio-Lebensmittel

Als Bio-Lebensmittel werden Lebensmittel

aus der ökologischen

Landwirtschaft bezeichnet. Der

Begriff ist in der EU gesetzlich definiert.

Diese Produkte müssen aus

ökologisch kontrolliertem Anbau

stammen, dürfen nicht gentechnisch

verändert sein und werden ohne

Einsatz von chemisch-synthetischen

Pflanzenschutzmitteln, Kunstdünger

oder Klärschlamm angebaut.

Käseherstellung auf natürlichste Art

Sennereibesichtigung

mit Filmvorführung

und Käseverkostung!

Wir veredeln täglich frische Heu-

Bergmilch zu Allgäuer Emmentaler und Allgäuer

Bergkäse, verschiedene Schnittkäsesorten und

Joghurtspezialitäten.

Lehern 158

D-87659 Hopferau

Tel. 0 83 62/75 12

www.sennerei-lehern.de

Genießen

und entspannen

...in unserer urigen Berghütte heißen

wir Sie herzlich willkommen.

Wir bieten Ihnen traditionelle Allgäuer Gerichte

mit und ohne Käse.

Lehern 158 · D-87659 Hopferau

Telefon 0 83 62/50 74 76 8

www.käsealp.com

Seite 21


Bergwacht-Bezirksleitung

Bezirksausschusssitzung und Führungswechsel

(sas) Einen Führungswechsel gab es kürzlich im Zuge der Bezirksausschusssitzung

der Tiroler Bergwacht im Bezirk Reutte.

Ernst Kuisle legte sein Amt als Bezirksleiter nieder und übergab

dieses an Albert Kerber und dessen Stellvertreter Wolfgang Köck,

die im Zuge der Feierlichkeiten offiziell begrüßt wurden.

Bei der feierlichen Verabschiedung und Begrüßung der Bergwacht-Funktionäre:

Katharina Friedl (BH Reutte, Natur- und Umweltschutz, Abfall und Forstrecht), Bezirkshauptfrau

Katharina Rumpf, Bezirksleiter Albert Kerber, Bezirksleiter-Stellvertreter

Wolfgang Köck, Josef Sint, Ernst Kuisle und Katharina Specht (BH Reutte)

(v.l.).

Foto: Land Tirol

Anlässlich dieses Wechsels fand

in dieser Woche in der Bezirkshauptmannschaft

Reutte die Verabschiedung

der alten Bergwacht-

Bezirksleitung und die Begrüßung

der neuen Funktionäre statt. Frau

Bezirkshauptfrau Katharina Rumpf

bedankte sich beim langjährigen

Bezirksleiter Ernst Kuisle sowie

Josef Sint für die gute Zusammenarbeit

und die laufende Unterstützung

der Bergwacht in den letzten

Jahren. „Ich gratuliere den neuen

Funktionären herzlich zur Wahl

und wünsche ihnen bei ihrer verantwortungsvollen

Aufgabe viel

(sas) Einen tollen Erfolg konnte

das 2. Mixed-Team von Breitenwang

mit Sina Rieger erringen. Sina

wechselte von Pinswang nach Breitenwang

und verstärkt das Team.

Mit Angelika Baumgartner, Harald

Felsberger und Alexander Hechenblaickner

gab es den dritten Rang

bei den Oberligameisterschaften

in Kundl, hinter dem Sieger ESC

Kleinboden und dem zweitplazierten

SC Schwaz. Das bedeutet

den Aufstieg in die Landesliga.

Die Mannschaft aus Lechaschau

wurde guter Siebenter, der ESF Pinswang

sicherte sich den Klassenerhalt.

RUNDSCHAU Seite 22

Freude und Erfolg“, so BH Rumpf.

Auch die zuständige LHStvin Ingrid

Felipe hebt hervor: „Die Bergwacht

leistet einen wichtigen Beitrag

im Sinne des Erhalts und des

Schutzes unserer Natur. Die über

1.300 Bergwächterinnen und Bergwächter

sind in ganz Tirol ehrenamtlich

im Einsatz – dieses Engagement

ist unbezahlbar. Ich danke

dem bisherigen Bezirksleiter Ernst

Kuisle für seine langjährige Unterstützung

im Sinne der Bergwelt im

Bezirk Reutte und wünsche seinem

Nachfolger Albert Kerber eine erfolgreiche

Amtszeit.“

SC Breitenwang erfolgreich

Sina Rieger verstärkt das Team

Sina Rieger (hinten links) wechselte

von Pinswang zu den Breitenwangern.

Foto: Hechenblaikner

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

B ÜCHER

Die neuen Waffen der Frauen

Schwierige Zeiten bringen starke Frauen hervor

(mel) Viele Autorinnen

möchten das

Frauenbild ihren Lesern

erklären und

manifestieren. Meist

durch ihre eigenen Erfahrungen,

aber auch

durch geschichtliche

Erzählungen versuchen

sie anderen Frauen Mut

zu machen oder ihnen

einen Weg aufzuzeigen.

Die Schauspielerin

und Regisseurin Laetita

Colombani wählte den

Titel „Der Zopf“ für

ihren ersten Roman,

der sofort die Bestsellerliste

eroberte. Der

Zopf steht für zwei entscheidende

Metaphern

des Buches, nicht nur,

dass es um Haare geht,

die von einer Mutter in

Indien für die Zukunft

ihrer Tochter gespendet

werden und einer

Familie in Italien die

Existenz ihrer Perückenfirma

sichern oder

am Ende der Kette einer Frau nach

ihrer Krebserkrankung wieder Mut

zum Leben geben, sondern auch

die ineinandergeschlungenen

Haarsträhnen des Zopfes, die alle

Lebensgeschichten die miteinander

verbunden sind, verbildlichen.

Der Lebensweg dreier Frauen, die

unterschiedlicher nicht sein können,

verbindet eine Geschichte.

Mit den sehr anschaulichen Beschreibungen

der Autorin über

die Lebensumstände von Smita,

einer Inderin, die um ein besseres

Leben für ihre Tochter kämpft,

berührt sie nicht nur das Schamgefühl

der Leser, sondern schöpft

aus den Gefühlen Ekel, Mitleid

und Unverständnis. Dass es solch

menschenunwürdige Lebensumstände

in unserer Zivilisation

noch gibt, ist fast nicht zu glau-

TYROLIA

Janet Lewis, Roman,

„Die Frau, die liebte“

dtv-Verlag.

Laetitia Colombani,

Roman, „Der Zopf“, S.

Fischer-Verlag.

erhältlich bei

ben. Auch der schwere

Alltag von Giulia, der

zweiten Frau, zeigt,

wie stark sich eine Frau

in der heutigen Zeit

immer noch beweisen

muss. Die erfolgreiche

Rechtsanwältin Sarah

wird durch einen

Schicksalsschlag aufgeweckt

und setzt neue

Prioritäten in ihrem

Leben. Setzten Frauen

früher auf ihre Weiblichkeit,

so erkennen

viele, dass sie für ihre

Anerkennung kämpfen

und sich selbst lieben

müssen, um glücklich

zu werden. Im

Buch von Janet Lewis

geht es auch um eine

sehr starke Frau, die

sich über andere Meinungen

hinwegsetzen

muss, um glücklich

zu werden. Die Geschichte

von Bertrande

basiert auf dem

berühmten Rechtsfall

einer Bauernfamilie aus dem 16.

Jahrhundert in Südfrankreich.

Martin Guerre, ihr Ehemann,

kehrt nach acht Jahren, nachdem

er verschwunden war, zurück und

alle, auch Bertrande, sind glücklich

darüber und man findet in ein

gemeinsames Leben zurück. Doch

nach Monaten des Wiederaufbaus

ihrer Farm kommen der Frau

Zweifel und sie weiß nicht, an wen

sie sich wenden kann. Nur ein Verwandter

glaubt ihr und auch wenn

der Mann im Äußerlichen und im

Wesen dem Verschollenen sehr

ähnelt, weiß Bertrande, dass sie

nur aus Sehnsucht und Begehren

an die Wahrheit geglaubt hat. Der

Betrüger wird entlarvt, obwohl sie

zuerst viele Zweifler überzeugen

muss, die bereits an ihrem geistigen

Zustand zweifelten.

www.tyrolia.at

6600 Reutte, Obermarkt 22, Tel. 05672/64890, Fax -20

25./26. April 2018


Wertschätzungskette Holz

„proHolz Tirol“ veranstaltete einen Holztag an der HTL Imst

(mel) Im Kampf um die berufliche Entscheidung veranstaltete

der Verein „proHolz Tirol“ seinen ersten „genialen Holztag“ für

Schüler der Neuen Mittelschulen an der HTL Imst. Nicht nur ein

informativer Arbeitsparcours mit Wettbewerb, sondern auch verschiedene

Vorträge zeigten den Jugendlichen die abwechslungsreichen

Arbeitsmöglichkeiten um den Rohstoff Holz.

Vorstand des „proHolz“-Vereins: Bürgermeister Rudolf Köll, Bürgermeister Stefan

Weirather, LH-Stv. Josef Geisler und Direktor Stefan Walch (v.l.) erklärten, wie

wichtig und nachhaltig die Berufe mit und um unseren Rohstoff Holz sind.

Der Sieg ging an die Schüler der Sport NMS der Unterstadt Imst, die sich über ihr

Preisgeld von 300 Euro freuten.

RS-Fotos: Burger

Schüler der Neuen Mittelschulen

des Tiroler Oberlandes wurden vom

Verein „proHolz“ zum ersten „genialen

Holztag“ eingeladen. An mehreren

verschiedenen Stationen konnten

die 170 Schüler der verschiedenen

Schulen um den Tagessieg kämpfen.

AUF DEM HOLZWEG. Die

einzelnen Bereiche beschäftigten sich

mit dem Weg vom Rohstoff Holz aus

unserem Forst zum Endprodukt. Die

zukünftigen Arbeitsanwärter durften

in die einzelnen Holzbearbeitungen

hineinschnuppern. Es wurde sehr

anschaulich der Weg vom Wald zur

Säge gestaltet, wobei für die Sägearbeiten

eine humorvolle und sportliche

Säge benutzt wurde, die von

einem Fahrrad angetrieben wurde

und auch zum Wettbewerb gehörte.

Ebenso durften alle Teilnehmer einen

Holzherzanhänger mit dem Laser

der HTL entwerfen und mit nach

Hause nehmen. An anderen Stationen

präsentierten Schüler der HTL

Bereiche aus ihrem Unterricht und

zeigten, dass Planen und Entwerfen

von Möbeln oder anderen Holzkonstruktionen

überhaupt nicht langweilig

ist.

3MB Musik NMS der Unterstadt

und den dritten Rang konnte sich

die NMS Königsweg Reutte sichern.

Nach dem Informationswettbewerb

der Schulen folgte ein Nachmittag

für Unternehmer im Holzbau mit

Vorträgen und Präsentationen, wie

„Mythos Brandgefahr“, „Fuß- und

FRÜHLINGS

CHECK

FRÜHLINGSCHECK INKL. RÄDERWECHSEL € 45,–

Eine runde Sache, unser MS Automobile FrühlingsCheck.

Denn damit starten Sie bestens vorbereitet in die Sommersaison.

RÄDERWECHSEL € 30,–

Abnehmen der Winterräder und aufstecken der Sommerräder.

KLIMACHECK

AB € 78,–

Erfrischt die Luft im Fahrzeuginneren und neutralisiert Gerüche.

Radwegbrücke Dornbirn“ und „Modulare

Gestaltung mit Holz“. Zum

Abschluss lud der Verein dann zum

gemütlichen Zusammensein und

Erfahrungsaustausch bei Tiroler

Schmankerln.

WIR NEHMEN

IHR FAHRZEUG

UNTER DIE

LUPE!

INFORMIERT. Der Sieg ging an

die Klasse 3S Sport NMS der Unterstadt

Imst, der zweite Platz an die

25./26. April 2018

MS Automobile ROPPEN | MS-Design-Straße 1, 6426 Roppen, Tel. 05417 / 6363 | www.ms-automobile.at

MS Automobile HUBEN | Huben 222, 6444 Längenfeld, Tel. 05253 / 5407 | www.ms-automobile.at

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Seite 23


G LANZLICHTER

Höchststrafe für Dorfchefs

Liebe Freunde verzwickter Strafverfahren!

Im Raum Zams-Landeck

lässt derzeit ein Rechtsstreit den Atem

der Kommunalpolitiker stocken. Dem

Zammer Bürgermeister und dem ehemaligen

Landecker Vizebürgermeister

wurden vom Landesverwaltungsgericht

Geldstrafen in der Höhe von

50.000 bzw. 35.000 Euro angedroht.

Den beiden Volksvertretern wird vorgeworfen,

sie hätten in ihrer Funktion

als Vorstände der Venet Bergbahnen

AG im gemeindeeigenen Unternehmen

Asylwerber illegal beschäftigt. Die Beschuldigten

selbst sehen das völlig anders.

Sie vermittelten den Flüchtlingen

eine gemeinnützige Beschäftigung, um

deren Dasein beim Warten auf ihren

Asylbescheid sinnvoll zu gestalten.

Dieses noch laufende Strafverfahren

ist an Pikanterie nicht zu übertreffen.

1.) Anzeige erstattet hat ein ehemaliger

Abgeordneter des Tiroler Landtages.

Der Grüne, selbst ein Mann mit Migrationshintergrund,

erwies seiner

Partei, die in Tirol für das Asylwesen

zuständig ist, einen Bärendienst.

glanzlichter@rundschau.at

2.) Ist der Hauptangeklagte im Zivilberuf

stellvertretender Bezirkshauptmann.

Der Jurist wird für sein gut gemeintes

Handeln jetzt kriminalisiert. 3.) Ist der

Tatort ausgerechnet die Heimatgemeinde

unseres Landeshauptmannes. Er,

der die Kommunen im Zuge der großen

Flüchtlingswelle bettelte, Hilfesuchende

aufzunehmen, hat jetzt ein ernsthaftes

Problem. Müssen die Beschuldigten

tatsächlich die horrende Strafe zahlen,

hätte das eine fatale Auswirkung. Tirols

Dorfchefs würden wohl künftig bei der

Schaffung von Asylheimen kollektiv die

Haare aufstellen. 4.) Hat der ehemalige

grüne Abgeordnete Öl ins Feuer gegossen

und allen Rechtspopulisten ein volles

Munitionsmagazin in deren verbale

Waffenkammern gestellt.

Mir persönlich bleibt die Sorge, dass

durch derartige linke Dummheiten unser

Rechtsstaat noch mehr in einen Rechts(!)

staat abzugleiten droht. Und der noble

Begriff der Gemeinnützigkeit sich

zusehends auf „gemein“ denn auf „nützig“

reduziert!

Meinhard Eiter

Alpenfilmtheater Füssen

Augustenstraße 15, 87629 Füssen, Tel.: 0049-8362-921467, www.alpemfilmtheater.de

Programm von DO, 26. April bis MI, 2. Mai 2018

A UF ein WORT

„Was halten Sie von Wettbüros,

Casino, Lotto und anderen Glücksspielen?“

Steffan Feneberg, Reutte

Thomas Hosp, Berwang

Ich halte davon gar nichts! Ich gewinne jede

Woche den Einsatz, den ich nicht verspielt

habe.

Mir gibt das nichts. Ich halte den Einsatz

für jegliche Glücksspiele für rausgeschmissenes

Geld. Ich hab noch nie Lotto oder ähnliches

gespielt.

Mauro Bonato, Reutte

Ab und zu habe ich Lotto gespielt. Es gab

einmal bei Losen einen Betrag, der monatlich

ein ganzes Leben lang ausbezahlt worden ist.

Das wäre mir lieber als ein großer Millionengewinn.

GHOST STORIES (ab 16 J.)

DO, FR, SO und MO 20.45, FR und SA 22.30, SA 20.00 Uhr

DIE GRÜNE LÜGE (ab 0 J.) DO, FR, SO und MO 17.00 Uhr

STEIG. NICHT. AUS! (ab 12 J.) DO, FR, SO und MO 18.45 Uhr

DER SEX PAKT (ab 12 J.)

täglich 17.30, täglich außer SA auch 20.15, FR und SA auch 22.30 Uhr

JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER (ab 0 J.)

DO bis MO 15.00 Uhr

PETER HASE (ab 0 J.) täglich außer DI 15.00 Uhr

D-BOX: EARLY MAN - STEINZEIT BEREIT (ab 0 J.)

täglich 15.00, 17.30, 20.00, FR und SA auch 22.30 Uhr

MET LIVE: MET LIVE MASSENET CENDRILLON (ab 0 J.)

SA 19.00 Uhr

D-BOX: AVENGERS - INFINITY WAR (3D) (ab 12 J.)

täglich 15.00, 17.00, 20.00, FR auch 22.00, SA auch 22.20 Uhr

LECHFLIMMERN: DER HAUPTMANN (ab 16 J.)

DI und MI 15.00, 17.30, 20.00 Uhr

DIGITAL 3D: SHERLOCK GNOMES (3D) (ab 0 J.) DI 15.00 Uhr

RUNDSCHAU Seite 24

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

Florian Bader, Ehrwald

Im Casino hab ich den Eintritt verspielt und

sechzig Euro gewonnen. Das Geld war am

Ende des Abends aber auch wieder weg. Die Institutionen

gäbe es nicht, wenn sie damit kein

Geschäft machen würden.

Die

Patrick Obergschwandtner, Reutte

Wenn Jackpot ist, spiele ich mit zwei Freunden

Lotto. Immer zwanzig Quicktipps mit Joker.

Leider lag der Gewinn bisher im homöopathischen

Bereich.

Leser-Umfrage

25./26. April 2018


K ULTUR

Schwungvoller Auftakt ins Jubiläumsjahr

Die Bürgermusikkapelle Ehrwald begeisterte mit einem Festkonzert aus traditioneller und moderner Blasmusik

Einen bunten Strauß von Blasmusik-Kompositionen in den

unterschiedlichsten Stilrichtungen hatte die zweitgrößte Musikkapelle

des Außerferns zu ihrem Jubiläumskonzert anlässlich des

120-jährigen Bestehens mitgebracht. Das Publikum im gut besetzten

Ehrwalder Zugspitzsaal zeigte sich am Samstag, dem 21. April

2018, beeindruckt vom Können der Musikanten, unter Leitung

von Julian Parlunger.

Von Juliane Wimmer

Obfrau Alexandra Spielmann versprach

in ihrer Begrüßungsrede ein

abwechslungsreiches Programm, das

für jeden Musikgeschmack einige

Schmankerln parat hielte. Vielseitige

Stücke, die Julian Schennach eloquent

vorstellte.

VON DEN WIKINGERN

ÜBER ABBA BIS HIN ZUM

FLIEGERMARSCH. Nach einer

vielversprechenden Eröffnungsfanfare

„Intrade Opus 1“ von BMK-

Mitglied Jakob Bader mit „nur“

vier Bläsern ging es mit dem mitreißenden

Konzertwerk „Return of

the Vikings“ von Bert Appermont

weiter. Melancholische Flöten- und

Oboenklänge wechselten mit explodierenden

Sequenzen voll instrumentaler

Dynamik, die in unheimlichem

Trommelspiel mündeten.

Stark! Nach bekannten russischen

Melodien folgte Frank Sinatras großer

Hit „My way“ mit gefühlvollem

Posaunensolo von Patrick Lutnig.

Auch die zweite Konzerthälfte enttäuschte

nicht: von epischer „Robin

Hood“-Filmmusik über Martin

Rainers Konzertpolka „Taktgefühl“

bis hin zum erfrischenden ABBA-

Medley, dessen vertrautem Inhalt

Wunderschön: Posaunist Patrick Lutnik

führte fehlerlos und gefühlvoll durch

Frank Sinatras „My way“.

nachzuspüren Freude machte, gab

es alles, was das Herz begehrte.

HARMONISCHES MUSIZIE-

REN AUF HOHEM NIVEAU.

Musikalisches Können und Spielfreude

der Musiker würdigten die

zahlreichen Zuhörer im Ehrwalder

Zugspitzsaal gebührend mit großem

Applaus. Zu Recht: denn in der mit

über 50 Musikanten stark besetzten

Auf ihrem Jubiläumskonzert sorgte die BMK Ehrwald für abwechslungsreichen musikalischen

Hochgenuss.

RS-Fotos: Wimmer

Kapelle beherrschte harmonisches

Musizieren in den einzelnen Registern

den positiven Gesamteindruck

bis zum klangvollen Schlusspunkt

– den Marsch „Tiroler Landsturm“.

In zwei Zugaben („Abendrot“,

„Fliegermarsch“) zeigte Maximilian

Angerer beim ersten Stück als „2.

Dirigent“ sein Können und die Bläser

und Schlagwerker nochmal ihr

brillantes Zusammenspiel.

Wer das Jubiläumskonzert verpasst

haben sollte, kann sich auf

zahlreiche Ausrückungen sowie die

Platzkonzerte (erster Termin: 25.

Juni 2018) der BMK Ehrwald in der

kommenden Musiksaison freuen.

Das Zuhören lohnt sich!

Schon

gesehen!?

bluetenstaub.at | pic©fotolia

reeins.tv auch als app

kostenlos downloaden

Bei den Ehrungen wurden neben den Nachwuchsmusikern auch Rudi Papp (nicht

im Bild, 40 Jahre Mitgliedschaft) und Julian Parlunger (ganz links, 10 Jahre Vorstand)

ausgezeichnet.

25./26. April 2018

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

05672 - 210 30 | Reutte, Lindenstraße 35 | redaktion@reeins.tv

Seite 25


T ERMINKALENDER

Donnerstag, 26. April bis Mittwoch, 2. Mai

DONNERSTAG 26. April SONNTAG 29. April MITTWOCH 2. Mai VORSCHAU/DIVERSES

Insekten leben

Der Naturpark Tiroler Lech ist

Partner des Vortrags „Wirtshausabend

über das Leben von Insekten“.

Die Veranstaltung findet

am Donnerstag, dem 26. April,

um 20 Uhr im Gasthof „Romantik

Krone” in Lechaschau statt.

FREITAG

27. April

Tag der offenen Tür

Am Freitag, dem 27. April 2018,

findet von 16 bis 18.30 Uhr

der Tag der offenen Tür in der

Landesmusikschule in Reutte,

Untermarkt 33 statt.

SAMSTAG 28. April

Aktion „Sauberes Reutte”

Auch in diesem Frühjahr organisiert

die Marktgemeinde Reutte

einen „Frühjahrsputz”, um die

Spazierwege und Naherholungsgebiete

vom Müll des Winters

zu befreien. Die Aktion startet

am Samstag, dem 28. April, um

9 Uhr. Die jeweiligen Standorte

werden nach Anmeldeschluss

bekanntgegeben. Am Ende

der Säuberungsaktion lädt die

Marktgemeinde Reutte alle Helfer

recht herzlich zu einer Brotzeit

beim „Bauhof” um 12 Uhr

ein. Um Anmeldung unter Tel.

05672 72300 wird bis Mittwoch,

den 25. April 2018 gebeten.

Low Brass Day

Die Landesmusikschule Reutte

lädt zum Low Brass Day mit Basics,

Tipps und Ensemblespiel

ein. Die Veranstaltung findet am

Samstag, dem 28. April 2018, um

10 Uhr statt, das Teilnehmerkonzert

um 17 Uhr im Lina-Thyll

-Saal. Anmeldeschluss ist am Freitag,

dem 20. April 2018.

Flohmarkt

Eurospar Reutte

beim Eurospar Reutte,

VZ Veranstaltungs

zentrum

Breitenwang

Kindersachenbasar

Samstag, 28. April 2018, Beginn: 9 Uhr

Bezirksfeuerwehrtag

Am Sonntag, dem 29. April

2018, findet der 119. Bezirksfeuerwehrtag

im Zugspitzsaal

in Ehrwald statt. Beginn um

9 Uhr mit der kirchlichen Andacht

und dem Totengedenken

beim Zuspitzsaal, um 10 Uhr ist

Tagungsbeginn. Es wird darauf

hingewiesen, dass die Anfahrt

über Lermoos erfolgen muss.

Tag der offenen Tür

Die Landwirtschaftliche Lehranstalt

in Imst lädt am Sonntag,

dem 29. April 2018, von 10 bis 16

Uhr zum Tag der offenen Tür ein.

DIENSTAG

1. Mai

Irischer Abend

Am Dienstag, dem 1. Mai 2018,

findet im Kulturhaus in Pflach

ein „Irischer Abend” mit der

Band „Donegal”, dem Chor

„unus mundus” und zahlreichen

weiteren Künstlern statt.

Maifest

Am Dienstag, dem 1. Mai,

findet das Maifest in der Hahnenkammhalle

in Höfen statt.

Beginn ist um 9 Uhr mit einem

Frühschoppen. Um 11 Uhr

findet die Ringvorführung der

Tiroler Bergschafe, um 13 Uhr

eine Vorführung der Kinder und

Jugendgruppe der Brauchtumsund

Trachtengruppe Höfen

statt.

Baby- und Stilltreff

Ein Nachmittag, an dem Eltern

Unterstützung, Hilfe und Solidarität

erfahren. Jeden 1. und 3.

Dienstag im Monat von 15 bis

16.30 Uhr im Eltern-Kind-Zentrum

Reutte. Anmeldung unter

Tel. 05632/546 erforderlich!

bei schlechtem Wetter in der Tiefgarage

Sonntage 2018: 6.5.; 20.5.; 3.6.; 17.6.; 1.7.;

15.7.; 29.7.; 12.8.; 26.8.; 9.9.; 23.9.; 7.10. ab 7 Uhr

Anm: 0676 58 41 517

Jeder kann mitmachen!

Frühjahrskonzert Musikkapelle Vils

Montag, 30. April 2018, Beginn: 20.15 Uhr

Demenz verstehen

Demenz ist ein Krankheitsbild

mit besonderen Herausforderungen.

Zu diesem Thema findet

am Mittwoch, dem 2. Mai 2018,

ein Vortrag statt, anschließend

eine Diskussion mit Experten.

Treffpunkt ist um 17 Uhr in der

Pflegeschule in Reutte, Krankenhausstraße

34, 6600 Reutte.

Treffen der

Hauptschulhasen

Die Hauptschulhasen treffen sich

am Mittwoch, dem 2. Mai 2018

um 15 Uhr im Restaurant „Alina”

in Breitenwang.

Jahrgangstreffen

Der Jahrgang 1936 trifft sich am

Dienstag, dem 2. Mai 2018, um 18

Uhr im Hotel „Goldene Rose” in

Lechaschau.

Bücherei Häselgehr

Mittwoch und Freitag, 17 bis

18.30 Uhr.

VZ Breitenwang

Filmcircle:

Murer – Anatomie

eines Prozesses

Datum: Fr, 4. Mai 2018

Zeit: 20 Uhr

Konzert: Trio Colori

Datum: Sa, 5. Mai 2018

Zeit: 20.15 Uhr

Karten/Informationen/Anmeldung:

Gemeinde Breitenwang

Tel. 05672 / 62516-10

vz@breitenwang.tirol.gv.at

5. Watterturnier

der Musikkapelle Nesselwängle

Sonntag, 29. April 2018, 13 Uhr

im Mehrzwecksaal

der Volksschule Nesselwängle

Tolle Hauptpreise und

viele weitere schöne Gewinne!

Tiroler Seniorenbund

Reutte und Umgebung

11. bis 14. Juni 2018, viertägige

Frühlingsfahrt in die Bodensee-

Region mit Besuch der Insel

Mainau und der Insel Reichenau.

Preis ab 430 Euro pro

Person. Anmeldung und Information

ab 27. April 2018 beim

Omnibusunternehmen Anton

Specht unter Tel.: 05672 626870

Obst- und

Gartenbauverein Lechtal

Am Samstag, dem 5. Mai 2018,

findet der Vereinsausflug des

Obst- und Gartenbauvereins

nach Vorarlberg statt. Es werden

der Biohof „Berg Vielfalt”

in Dünserberg und die Gartenfreunde

Reuthe-Bezau besucht.

Mehr Informationen unter Tel.:

0676 7746205.

Burn-out und Mobbing

Die Beratungen sind für alle

anonym und kostenlos. Eine

Terminvereinbarung ist nicht

erforderlich. Nach dem Beratungsgespräch

ist eine kostenlose

Erstauskunft möglich. Die

nächste Beratung findet am

Montag, dem 7. Mai 2018, von

17 bis 18 Uhr im ÖGB-Regionalsekretariat,

Mühler Straße

22, 6600 Reutte statt.

Außerferner

Wirtschaftsmeile

Bereits zum vierten Mal findet von

4. bis 6. Mai die Wirtschaftsmeile

auf dem ehemaligen RTW-Areal

in Reutte statt.

Flohmarkt Lionsclub

Der Flohmarkt des Lionsclub findet

am Sonntag, 6. Mai, ab 9 Uhr im

Drei-Tannen-Station in Reutte statt.

Jugendarbeit im Fokus

Beim Informationsabend im Jugendzentrum

Smile stellen drei

Einrichtungen ihr vielfältiges Angebot

für Jugendliche vor – das

Jugendzentrum Smile, die Moja

– Mobile Jugendarbeit Reutte und

das InfoEck – Jugendinfo Tirol.

Neben vielen Informationen, Gesprächen

und einem regen Austausch

ist auch mit einem kleinen

Buffet und Getränken für das leibliche

Wohl gesorgt. Der Vortrag

findet am Donnerstag, dem 3.

Mai 2018, um 19 Uhr im Jugendzentrum

Smile, Mühlerstraße 36,

in Reutte statt.

2. Pflanzentauschbörse

Am Samstag, dem 5. Mai 2018,

von 10 Uhr bis 14 Uhr, können

wieder alle möglichen Zimmer-

und Gartenpflanzen sowie

Gartengeräte und Nützliches für

den Garten sowie Dekorationsartikel

getauscht werden. Auch

wer nichts mitbringt, ist herzlich

willkommen. Treffpunkt ist bei

Wolfgang Rief, Oberried 7 in

Ehenbichl.

Polytechnische Schule

Elternsprechtag

Der zweite Elternsprechtag an der

Polytechnischen Schule in Reutte

findet am Freitag, dem 4. Mai

2018, in der Zeit von 17-19 Uhr

statt. In diesem Rahmen steht

Frau Viktoria Wörle vom AMS

Reutte in der Zeit von 17-18 Uhr

für Fragen in Bezug auf die Arbeitsplatzsituation

zur Verfügung.

Frühjahrskonzert

Die Musikkapelle Lermoos lädt

am 5. Mai 2018, um 20 Uhr zu

ihrem Frühjahrskonzert im Kulturzentrum

in Lermoos ein.

WERBEAGENTUR

Wir gestalten Ihren Event!

Medienservice l Flyer l Plakate l Eintrittskarten

6460 Imst l Postgasse 9 l Tel. 05412/6911

atelier.egger@rundschau.at l www.atelieregger.at

Flohmarkt Event KW17.indd 1 13.03.2018 09:09:39 FREITAG 25. MAI: Hier könnte auch Ihre Veranstaltung

AB 14 UHR

angekündigt sein ...

3. TIROLER GRILL- & BARBECUE

MEISTERSCHAFT 2018

EINTRITT FREI

WWW.GRILLXPERTS.COM

SAMSTAG 26. MAI:

AB 09 UHR

KALKOFENANLAGE

IN SAUTENS

Informieren Sie sich unverbindlich über unsere günstigen

Tirol Event Angebote!

Tel. 0 56 72/71 313

RUNDSCHAU Seite 26

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

25./26.

April 2018


Festmesse des Ehrenbürgers Karl Koch ...

... ncoh einmal am Sonntag, dem 29. April, in St. Anna in Reutte zu hören

Seit Jahren ist es Chor- und

Orchesterleiter Franz Walcher

ein großes Anliegen, vergessenes

musikalisches Kulturgut

einzustudieren und aufzuführen.

Von Claudia Chauvin

So waren es nun die „Missa solemnis“

von Pater Peter Singer (1810-

1882) aus Häselgehr, eine „Pastoralmesse“

von Alois Bauer (1794-1872)

aus Reutte und die „Missa solemnis

et brevis“ des schwäbischen Komponisten

Franz Bühler (1760-1823), dessen

Noten in Grän gefunden wurden.

Mitte April kamen die Gottesdienstbesucher

in Biberwier und

Tannheim in den Genuss, die neueste

Arbeit des Projektchors und

des Orchesters des Museumsvereins

Reutte zu hören. Nach der Messe

und dem begeisterten Beifall hörten

die Akteure viele positive Beurteilungen,

von großartig bis phänomenal,

herrlich und überwältigend.

Nun wird die „Festmesse” Op.7 des

Komponisten Karl Koch zum letzten

NEU

NEU

NEU

AH

25./26. April 2018

Über 80 Mitglieder in Chor und Orchester, unter dem Dirigat von Prof. Franz Walcher,

begeisterten in Biberwier und Tannheim.

RS-Foto: Chauvin

Mal am 29. April 2018, 10:15 Uhr,

in St. Anna in Reutte im Rahmen

des Sonntagsgottesdienstes mit Alt-

Dekan Msgr. Ernst Pohler zu hören

sein. Karl Koch setzte in dieser

Komposition Chor und Orchester

künstlerisch gleichberechtigt und

mit verschiedenen Höhepunkten

TOP 12

Von 27.04. bis 03.05. Fr Sa So Mo Di Mi Do

A Quiet Place Ab 14J

18:45

95 min

Avengers

Infi nity War

Avengers 3D

Infi nity War

Der Sex Pakt

Early Man

Steinzeit Bereit

Fünf Freunde und

das Tal der Dinosaurier

Ab 12J

149 min

Ab 12J

149 min

Ab 14J

102 min

Ab 6J

102 min

14:00

17:00

20:00

15:00

18:00

21:00

16:25

18:00

20:15

14:00

16:10

18:20

18:45 18:45 18:45 20:45 18:45 20:45

14:00

17:00

20:00

15:00

18:00

21:00

16:25

18:00

20:15

14:00

16:10

18:20

14:00

17:00

20:00

14:00

17:00

20:00

15:00

15:00

18:00

21:00

21:00

16:25

18:00

20:15

14:00

16:10

18:20

16:25

18:00

20:15

14:00

16:10

18:20

14:00

17:00

20:00

15:00

18:00

21:00

16:25

18:00

20:15

14:00

16:10

18:20

14:00 14:00

17:00 17:00

20:00 20:00

15:00 15:00

18:00 18:00

21:00 21:00

16:25

18:00

18:00

20:15

20:15

14:00

16:10

18:20

Ab 8J

14:30 14:30 14:30 14:30 14:30 14:30

102 min

14:00

16:10

18:20

Ghost Stories Ab 14J 18:35 18:35 18:35 18:35 18:45 18:35 18:35

98 min 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45

Jim Knopf und Lukas

der Lokomotivführer

Ab 6J

105 min

14:20

14:20 14:20 14:20 14:20 14:20

16:35 16:35 14:20

Peter Hase Ab 6J 14:10 14:10 14:10 14:10 14:10 14:10 14:10

89 min 16:00 16:00 16:00 16:00 16:00 16:00 16:00

Ready Player One Ab 12J

20:30

140 min

Steig. Nicht. Aus! Ab 14J

20:45

109 min

Die Grüne Lüge

The Green Lie

Ab 6J

93 min

Das komplette Kinoprogramm

finden Sie auf www.fmzkino.at

20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30

20:45 20:45 20:45

16:35 16:35 16:35 16:35 18:35 20:45 16:35

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

sehr gekonnt und bewusst ein. Die

Volksgesänge werden vom Orchester

begleitet. Auch hier ist die Bevölkerung

wieder herzlich zum Mitfeiern

eingeladen.

Die Stadtmusikkapelle Vils lädt

ein!

Am Montag, dem 30. April, findet

um 20.15 Uhr im Veranstaltungszentrum

Breitenwang das Frühjahrskonzert

der Stadtmusikkapelle Vils statt.

Die Musikanten laden alle Vilser

herzlich zun diesem Musikgenuss

ein.

ABWECHSLUNGSREICH.

Auf dem Programm stehen traditionelle

Märsche und fetzige Polkas,

27. APRIL

28. APRIL

05. Mai

Görisried/Allgäu

go-to-goe.de

Traditionelles und Modernes

Frühjahrskonzert der Stadtmusikkapelle Vils

Die Stadtmusikkapelle Vils hat sich wieder einiges einfallen lassen und präsentiert

den Besuchern des Frühjahrskonzertes ein abwechlungsreiches Programm, das

keine musikalischen Wünsche offen lässt.

Foto: Megele

ein Solostück für zwei Klarinetten,

eine Fantasie aus der Operette „Die

Fledermaus“, eine Pop Overture,

Highlights aus dem Film „Pirates of

the Caribbean“ sowie italienische

Pop-Hits.

Ein abwechslungsreicher Abend ist

also garantiert!

TERMIN. Auf geht's am 30. April

ins VZ Breitenwang! Konzertbeginn

ist um 20.15 Uhr. Die Musikanten

freuen sich auf die Besucher.

Seite 27


Im Lina-Thyll-Saal der Landesmusikschule Reutte war schon

weit vor Beginn des offiziellen Volksmusikabends kein freier

Platz mehr zu finden, sodass die Verantwortlichen noch zusätzliche

Stühle bringen mussten.

Von Claudia Chauvin

Grund dafür war die Veranstaltung

„flott aufg’spielt“ mit Einzelakteuren,

Gruppen und dem Chor mit über 40

kleinen Sängerinnen und Sängern,

unter Leitung von Albert Frey. Dazu

kamen noch die vielen Besucher,

die Freude an Volksmusik „live“ haben.

Auch die Aufforderung, sich

am anschließenden offenen Singen

und Musizieren zu beteiligen, wurde

gerne angenommen. Wie in einem

Wirtshaus konnten es sich die Gäste

zusätzlich mit Getränken und Südtiroler

Spezialitäten wohl sein lassen,

denn es waren auch Tische aufgestellt.

„Singen isch inser Freid“ so schallte

es zu Beginn aus den jungen Kehlen

des Kinderchors. Sie waren begeistert

und begeisternd, das war ihnen

anzusehen. Musikschulleiter Tobias

Lämmle begrüßte und stellte die

einzelnen Gruppen, die im ganzen

Saal verteilt saßen, vor. Er wusste

natürlich auch zu allen Kindern, Jugendlichen,

Erwachsenen und dem

Lehrerkollegium nette Kleinigkeiten

zu erzählen. Ein besonderes Anliegen

des LMS sei es, die traditionelle

Volksmusik zu bewahren und in ihrer

ureigenen Form an die junge Generation

weiterzugeben. Doch auch

Neues wird zugelassen und gefördert.

Gitarren, Flöten, Hackbrett, Harfe

Die Lügenglocke

Eine Komödie in drei Akten

(RS) Auch in diesem Jahr präsentiert die Dorfbühne Höfen ein

unterhaltsames Theaterstück.

Die Gruppe des Dorftheaters in

Höfen spielt in diesem Jahr eine

Komödie von Fred Bosch.

Der Bürgermeister und der Pfarrer

einer Gemeinde geraten in

Geldfragen aneinander und sollen

durch einen Hinterhalt und göttliche

Weisung zur Vernunft gebracht

werden.

SPIELTERMINE: Das Theaterstück

feiert am Samstag, dem 28.

April, Premiere und wird dann an

folgenden Terminen präsentiert:

4., 9. und 25. Mai sowie 1., 8., 15.,

22., 29. und 30. Juni 2018. Die

„Lügenglocke” beginn jeweils um

RUNDSCHAU Seite 28

Ein ganz anderer Musizierabend

„flott aufg’spielt“ wurde in der LMS

Die 7-jährige Nina Degasperi war Solistin

am Hackbrett.

sowie Harmonikas, Kontrabass und

Zither wurden in den unterschiedlichsten

Arrangements vorgestellt

und gespielt. Mal als Solisten, mal

in Gruppen trugen sie alte und neue

Volksmusik vor. Ganz schön waren

auch die Beiträge der Mundartdichterin

Marion Bischof aus Elmen. Im

„Lechtler“ Dialekt hatte sie Lustiges

und Heiteres in Versform zum Besten

gegeben. Es war ein schöner

erster Abend in dieser Form, doch

sicherlich nicht der letzte, so sei es zu

hoffen...

20.30 Uhr in der Volksschule in

Höfen.

Der Kartenverkauf ist im Tourismubüro

in Höfen oder unter Tel.

05672 64937 möglich.

Karten gewinnen!

Die RUNDSCHAU verlost für

die Lügenglocke in Höfen 3x2 Karten

– Termin nach Wahl. Einfach

bis Mittwoch, den 2. Mai 2018, eine

E-Mail mit dem Kennwort „Lügenglocke“,

deinem Namen und deiner

Telefonnummer an gewinnen.reutte@rundschau.at

schicken, Glück

haben und gewinnen!

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

Der Kinderchor eröffnete den Abend.

RS-Fotos: Chauvin

Schöne Klänge gab es beim Stück „Auf der Mahd“ mit Hackbrettern, Harfe und

Steirischer zu hören.

S CHNAPPSCHUSS

Auch die Magnolie fühlt sich im Außerfern sehr wohl. Claudia Chauvin hat die

Blütenpracht mit der Kamera festgehalten.

RS-Foto: Chauvin

25./26. April 2018


D A WAR WAS LOS...

Das Foto hat wohl Seltenheitswert,

aber nicht für „Alma“ (für

Nichtaußerferner: das ist die Ortschaft

Elmen im Lechtal).

Bei der Geburtstagsfeier von

Hermine Moosbrugger traten die

„Lückenbüßer“ (dieser Ausdruck

stammt von Erika Wetzel) auf

– zur Unterhaltung der Gesellschaft,

wie schon oft bei internen

Gemeindeveranstaltungen.

SIE BÜSSEN DIE LÜCKE.

Auf der Ziehharmonika brilliert

Kurt Kleinhans, Othmar Mair

spielt Klarinette und Saxophon,

Erika Wetzel ist an der Bassgitarre

zu sehen.

Warum selten?

Der Schreiber würde diese Drei

(ab heuer) das „250-er-Trio“ heißen,

denn in diesem Jahr kommen

sie zusammen auf 250 Jahre!

Wo gibt es eine ähnliche Gruppe?

Unglaublich schön, mit welcher

Begeisterung sie das Publikum

mitreißen mit ihren Melodien!

von Werner Friedle

Die „250-jährigen“ Lückenbüßer aus Elmen!

RS-Foto: Friedle

S TELLENMARKT AUSSERFERN

Die EWR Handelsgesellschaft m.b.H. bietet ihren Kunden ein breites Sortiment an

energiesparenden Haushaltsgeräten, modernster Unterhaltungselektronik und top aktuellen

Telekom- und IT-Produkten. In unserem Küchen- und Möbelstudio beraten top ausgebildete

Mitarbeiter rund ums Wohnen. Unser hochqualifizierter Hausgerätekundendienst ist

spezialisiert auf das Service und die Reparatur von Haushaltsgeräten.

Es warten ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet sowie laufende

Weiterbildungsmöglichkeiten, ein sicherer Arbeitsplatz und eine leistungsgerechte

Entlohnung auf Sie.

Möchten Sie mit uns gemeinsam unsere Kunden begeistern und die Zukunft mitgestalten?

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine(n)

Verkaufsberater(in)

Ihre Aufgaben:

• Verkauf von Geräten und Dienstleistungen

• Kompetente und freundliche Beratung unserer Kunden

• Kundenservice

• Ansprechende Präsentation der Waren

• Übersichtliche und korrekte Auszeichnung der Preise

• Erstellen von Bestellvorschlägen

• Erstellen von Angeboten

Unsere Anforderungen:

• Abgeschlossene Ausbildung im Einzelhandel

• Berufserfahrung im Verkauf

• Sehr gute EDV-Kenntnisse

• Freundliches und gepflegtes Auftreten

• Freude am Umgang mit Kunden und hohe Serviceorientierung

• Verlässlichkeit, Verantwortungsbewusstsein und Teamgeist

• Fähigkeit unter Druck zu arbeiten

Information gemäß § 9 Abs. 2 Gleichbehandlungsgesetz: Einem/r erfolgreichen Bewerber/in,

der/die diese Qualifikationen für die von uns ausgeschriebene Stelle mitbringt, können wir

ein Einstiegsgehalt von mindestens € 1.586,- monatlich anbieten. Als MitarbeiterIn der

EWR Handelsgesellschaft m.b.H. profitieren Sie zusätzlich von den zahlreichen Vorteilen

der EWR-Unternehmensgruppe. Die Bereitschaft zur marktkonformen Überzahlung in

Abhängigkeit von Ihrem individuellen Profil ist vorhanden.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bitte Ihre vollständigen und

aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen – bis spätestens 04.05.2018 an:

EWR Handelsgesellschaft m.b.H.

Großfeldstraße 10-14 • A-6600 Reutte

Ansprechpartner: Frau Belinda Oberhollenzer

E-Mail: bewerbung@rhag.at

www.ewelt.at

Die EWR Handelsgesellschaft m.b.H. bietet ihren Kunden ein breites Sortiment an

energiesparenden Haushaltsgeräten, modernster Unterhaltungselektronik und top aktuellen

Telekom- und IT-Produkten. In unserem Küchen- und Möbelstudio beraten top ausgebildete

Mitarbeiter rund ums Wohnen. Unser hochqualifizierter Hausgerätekundendienst ist

spezialisiert auf das Service und die Reparatur von Haushaltsgeräten.

Es warten ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet sowie laufende

Weiterbildungsmöglichkeiten, ein sicherer Arbeitsplatz und eine leistungsgerechte

Entlohnung auf Sie.

Möchten Sie mit uns gemeinsam unsere Kunden begeistern und die Zukunft mitgestalten?

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine(n)

Küchenplaner(in)

Ihre Aufgaben:

• Kunden beraten und betreuen

• Küchen planen und gestalten mit Winner Design

• Entwerfen neuer Raumkonzepte

• Angebote erstellen

• Aufträge abwickeln

• Beratung und Verkauf von Geräten

Unsere Anforderungen:

• Abgeschlossene Ausbildung im Einzelhandel oder als Tischler

• Gute Küchenplanungskenntnisse

• Sicherheit beim Erstellen von Handskizzen, Grundriss, Perspektive

• Winner Design Kenntnisse von Vorteil

• Erfahrung im Verkauf von Küchen und Elektrogeräten

• Freude am Kundenkontakt

• Verkaufsgeschick

• Führerschein B

Information gemäß § 9 Abs. 2 Gleichbehandlungsgesetz: Einem/r erfolgreichen Bewerber/in,

der/die diese Qualifikationen für die von uns ausgeschriebene Stelle mitbringt, können

wir ein Einstiegsgehalt von mindestens € 2.131,- monatlich anbieten. Zusätzlich bieten wir

Ihnen ein Firmenfahrzeug auch zur privaten Nutzung sowie ein attraktives Provisionsmodell.

Als MitarbeiterIn der EWR Handelsgesellschaft m.b.H. profitieren Sie von den zahlreichen

Vorteilen der EWR-Unternehmensgruppe. Die Bereitschaft zur marktkonformen Überzahlung in

Abhängigkeit von Ihrem individuellen Profil ist vorhanden.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bitte Ihre vollständigen und

aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen – bis spätestens 04.05.2018 an:

EWR Handelsgesellschaft m.b.H.

Großfeldstraße 10-14 • A-6600 Reutte

Ansprechpartner: Frau Belinda Oberhollenzer

E-Mail: bewerbung@rhag.at

www.ewelt.at

25./26. April 2018

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Seite 29


Gemeinde Lechaschau

Dorfstraße 10, 6600 Lechaschau

Tel. 05672-65103, Fax 05672-65103-17

Email: gemeinde@lechaschau.tirol.gv.at

www.lechaschau.at

Bekanntmachung

Betreff: Stellenausschreibung;

Im Kindergarten Lechaschau kommt ab dem Kindergartenjahr 2018/2019 die Stelle einer

PÄDAGOGISCHEN FACHKRAFT

(KARENZVERTRETUNG UND BEFRISTUNG)

zur Nachbesetzung. Das Beschäftigungsverhältnis wird insgesamt auf die Dauer der Karenzvertretung

zeitlich befristet. Vorläufig wird die Anstellung im Beschäftigungsausmaß von 58%

für die Dauer des Kindergartenjahres 2018/2019 zeitlich befristet. Eine Verlängerung mit einer

Neuanpassung des Beschäftigungsausmaßes ist möglich. Die Entlohnung erfolgt in Entlohnungsgruppe

ki2. Die genaueren Bedingungen über Anstellung und Entlohnung richten sich

nach dem Gemeinde-Vertragsbedienstetengesetz 2012 - G-VBG 2012, LGBl. 119/2011, i.d.g.F.

Das Brutto-Mindestentgelt beträgt monatlich Euro 2.011,20 (bei 100%-Beschäftigung). Es

wird darauf hingewiesen, dass sich das angeführte Mindestentgelt aufgrund von gesetzlichen

Bestimmungen gegebenenfalls durch anrechenbare Vordienstzeiten sowie sonstige mit den

Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundenen Entgeltbestandteilen erhöht.

Anstellungserfordernisse:

Erfolgreiche Ablegung der Reife- und Diplomprüfung für Kindergärten oder Diplomprüfung

für Kindergartenpädagogik, Nachweis über die Ausbildung als Sprachförderpädagogin, EU-

Staatsbürgerschaft, einwandfreier Leumund, persönliche und fachliche Eignung, bei männlichen

Bewerbern abgeleisteter Präsenz-, Zivildienst oder Befreiungsbescheid;

Bewerbungsunterlagen:

Lebenslauf (handgeschrieben) mit Lichtbild, Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis,

Strafregisterbescheinigung und Gesundheitszeugnis (können nachgereicht werden), Nachweis

über die Schulausbildung, allfällige Dienstzeugnisse und bei männlichen Bewerbern

den Nachweis über den abgeleisteten Präsenz- bzw. Zivildienst oder die Befreiung (jeweils

Kopien).

Schriftliche Bewerbungen sind bis spätestens Mittwoch, 9. Mai 2018 an die Gemeinde

Lechaschau, Dorfstraße 10, erbeten.

Der Bürgermeister: Hansjörg Fuchs

Für unser familiär geführtes Haus am Haldensee

suchen wir ab 8.5.2018

REZEPTIONSMITARBEITER/IN

• mit abgeschlossener Ausbildung

• Berufserfahrung erwünscht

• Englisch-Kenntnisse in Wort u. Schrift

• 5 od. 6 Tage Woche

• Wir bieten Bezahlung über KV

Bewerbung bitte an:

peter.zotz@laterndlhof.com

Romantik Resort & SPA • Der Laterndl Hof****s

6672 Haller 16 am Haldensee

www.laterndlhof.com

Energie-Dienstleistungen aus einer Hand

Neben der Stromversorgung sind im Laufe der Zeit weitere wichtige

Unternehmensbereiche entstanden und machen die Reutte Holding AG

zu einem wichtigen Arbeitgeber dies- und jenseits der Grenze. Zu diesen

Geschäftsfeldern zählen unter anderem Erdgasversorgung, Elektroinstallation,

Elektrotechnik, Kundendienst, Wasserversorgung, Abwasserversorgung, Bauund

Infrastruktur, Solaranlagen, Kunsteisbahnen und ein Elektrofachmarkt.

Wir suchen eine

Leitung Personal-Team

In dieser Funktion sind Sie direkt dem Vorstand unterstellt und unterstützen

aktiv Ihr Team im operativen Tagesgeschäft. Gemeinsam mit Ihren beiden

MitarbeiterInnen sorgen Sie für eine serviceorientierte und effektive

Steuerung der Personalprozesse.

Ihre Aufgaben:

• Ansprechpartner für Anfragen zum österreichischen und deutschen Arbeitsrecht

- Dienstverträge und Betriebsvereinbarungen

- Kollektivvertragliche Einstufungen

- Arbeitszeitregelungen

• Verantwortung und Unterstützung bei Personalbeschaffungsprozessen

- Anforderungsprofile

- Stellenausschreibungen

- Bewerbungsgespräche und Schriftverkehr

• Vertretung in der Personalverrechnung

• Umsetzen von Personalentwicklungsmaßnahmen

- Aus- und Weiterbildung

- Prämiensysteme

- Arbeitszeitmodelle

- Kennzahlen

• Personalmarketing

- Attraktiver Auftritt am Arbeitsmarkt

- Steigerung der Arbeitgeberattraktivität

• Führung und Koordination des Personal-Teams

Ihre Kompetenzen:

• Abschluss einer kaufm. Ausbildung auf Matura-Niveau (Fach-Abitur)

• Berufserfahrung (Personalverrechnung, Personalverwaltung)

• Hohe soziale Kompetenzen

- Kommunikationsfähigkeit

- Teamfähigkeit

- Führungskompetenz

• Ausgeprägte Lernbereitschaft und hohes Engagement

• Zukunftsorientiertes und lösungsfokussiertes Denken

• Verschwiegenheit

Informationen gemäß § 9 Abs. 2 Gleichbehandlungsgesetz: Einem/r erfolgreichen Bewerber/in,

der/die diese Qualifikation für die von uns ausgeschriebene Stelle mitbringt, können wir ein

Jahresbruttogehalt ab EURO 46.000,00 anbieten. Die Bereitschaft zur marktkonformen Überzahlung

in Abhängigkeit von Ihrem individuellen Profil ist vorhanden. Die Position unterliegt dem

Kollektivvertrag für Angestellte von Unternehmen im Bereich Dienstleistungen in der automatischen

Datenverarbeitung und Informationstechnik.

Wenn Sie unserem Anforderungsprofil entsprechen, sich durch eine positive Persönlichkeit sowie

Entwicklungspotenzial auszeichnen, dann senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen

Bewerbungsunterlagen - bis spätestens 18.05.2018 an:

Reutte Holding AG Beteiligungsgesellschaft

Personalmanagement

z.H. Herrn Alexander AMMANN

Großfeldstraße 10 – 14, A-6600 Reutte

E-Mail: bewerbung@rhag.at

Aufl agenstärkste Zeitung

im Bezirk Reutte!

Wöchentlich 13.126 Exemplare • RUNDSCHAU-Inserenten haben‘s gut!

RUNDSCHAU Seite 30

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

25./26. April 2018


Zur Verstärkung unseres

Teams suchen wir

ab sofort oder später:

• Mitarbeiter SB-Bistro in der Badewelt (m/w, Teilzeit 25 Std./Wo.) ab Mai

• Bademeister / Saunawart (m/w, Vollzeit) ab Juni oder Juli

• Reinigungskraft (m/w, Teilzeit 20 Std. / Wo.) ab Mai

► gerne auch Quereinsteiger, wir schulen intern!

Wir bieten Ihnen:

• unbefristete Ganzjahresstellen

• monatlich feste Dienstpläne, 5-Tage-Woche

• Bezahlung sowie 13. und 14. Monatsgehalt

nach Kollektivvertrag zzgl. Überzahlung je nach Qualifi kation

• Überstunden werden separat ausgeglichen oder ausbezahlt

Weitere Infos wie auch Gehalt fi nden Sie auf unserer Homepage

Wir freuen uns auf Ihre

Bewerbung mit frühestmöglichem

Eintrittstermin.

Bei Fragen zur Stelle können Sie

sich gerne telefonisch melden,

Tel. 05672/72222.

@

Alpentherme Ehrenberg

vivamar Betriebsgesellschaft Reutte m.b.H.

z. Hd. Herrn Sebastian Heckelmiller

Thermenstraße 10 • A-6600 Reutte/Tirol

bewerbung@alpentherme-ehrenberg.at

www.alpentherme-ehrenberg.at

anzeigen@rundschau.at

Zwei Siege für Breitenwanger

Stockschützen

(sas) Die Breitenwanger Stockschützen

begannen die Sommersaison

eindrucksvoll mit zwei Turniersiegen.

Die Mixedmannschaft mit Sigrid

Dablander, Lisa Wagner, Roland Hechenblaikner

und Dieter Adler nahm

am internationalen Mixedturnier in

Naturns teil, wo Mannschaften aus

drei Nationen vertreten waren. Die

Breitenwanger siegten ohne Punkteverlust

vor der italienischen Spitzenmannschaft

AEV Stegen. Mit

vier Minuspunkten belegte der CDE

Dornbirn den dritten Rang. Wie

eng es bei den nachfolgenden Plätzen

herging, ist daraus ersichtlich,

dass die Plätze fünf bis acht lediglich

durch die Stocknote entschieden

wurden.

Die Breitenwanger Herrenmannschaft

mit Alexander Hechenblaickner,

Wolfgang Hechenblaickner,

Martin Adler und Jogi Neururer

siegte beim Jubiläum „20 Jahre

Sport-Zentrum Imst“ mit zwei Punkten

Vorsprung vor der Mannschaft

des Olympischen Dorfes. Auf Rang

drei scheint der punktegleiche Hausherr

auf, der allerdings die schlechtere

Stocknote hat. Vierter wurde

der SV Längenfeld. auf den Plätzen

folgen die Mannschaften der SBF

Pflach, des SV Lechaschau und des

SV Inzing.

GUTE JOBS

FÜR GUTE

LEUTE.

Wir suchen eine/n

AUTOVERKÄUFER/IN

mit guten Umgangsformen,

Kundenorientiertheit, sicherem

Auftreten und guten EDV-Kenntnissen.

Gehaltsschema auf KV-Basis mit

Bereitschaft zur Überzahlung je

nach Qualifikation und Erfahrung.

Senden Sie Ihre aussagekräftigen

Bewerbungsunterlagen an

assistenz@meisinger.at oder

Auto Meisinger Ges.m.b.H., Lechtalerstrasse

56, 6600 Lechaschau

REUTTE-LECHASCHAU

LAGERMITARBEITER (M/W)

Dienstort: Logistikstandort Reutte

Beginn: ab sofort

HALLENMEISTER (M/W)

Beschäftigungsausmaß:

Dienstort: Logistikstandort

100%

Rankweil

Beginn: ab sofort

IHRE AUFGABENSCHWERPUNKTE:

Beschäftigungsausmaß: 100%

• Sicherstellung von Sicherheit und Sauberkeit in der Halle

• Einteilung des IHRE Hallenpersonals

AUFGABENSCHWERPUNKTE:

HALLENMEISTER (M/W)

Dienstort: Logistikstandort Rankweil

• Regelmäßige • Sicherstellung Hallenstands-

Beginn:

von

ab

Sicherheit und Warenkontrolle

sofort

und Sauberkeit in der (MHD) Halle

• Übernahme • von Einteilung Voll-und Beschäftigungsausmaß:

des Hallenpersonals Leergebinden 100%

• Kontinuierliche • Regelmäßige Verbesserung Hallenstands- der und Abläufe Warenkontrolle (MHD)

• Vertretungsfunktion

• Übernahme

IHRE für

von

AUFGABENSCHWERPUNKTE:

den

Voll-und

Verkaufslagerleiter

Leergebinde

• Kontinuierliche Verbesserung der Abläufe

• Sicherstellung von Sicherheit und Sauberkeit in der Halle

IHR PROFIL: • Vertretungsfunktion • Einteilung des für Hallenpersonals

den Verkaufslagerleiter

• Regelmäßige Hallenstands- und Warenkontrolle (MHD)

• Hohes Sicherheitsbewusstsein

IHR PROFIL: • Übernahme von Voll-und Leergebinde

• Hohe Teamorientierung • Kontinuierliche und Eigeninitiative

• Hohes Sicherheitsbewusstsein

Verbesserung der Abläufe

• Staplerschein • Vertretungsfunktion für den Verkaufslagerleiter

• Hohe Teamorientierung und Eigeninitiative

• Gute MS-Offi • ce Staplerschein Kenntnisse

IHR PROFIL:

• Führerschein • Gute C95 MS-Office sowie

• Hohes

SAP Kenntnisse

Sicherheitsbewusstsein

Kenntnisse von Vorteil

• Führerschein • Hohe C95 Teamorientierung sowie SAP Kenntnisse und Eigeninitiative von Vorteil

Das kollektivvertragliche • Staplerschein Entgelt für diese Position liegt bei

Das kollektivvertragliche Entgelt für diese Position liegt bei

brutto EUR 2.430,28 pro

• Gute

Monat.

MS-Office Kenntnisse

brutto EUR • 2.486,83 Führerschein pro C95 Monat. sowie SAP Kenntnisse von Vorteil

Terminvereinbarungen Finden Sie mehr mit Details Herrn zu dieser Vercayie Ausschreibung unter jobs.

Das kollektivvertragliche Entgelt für diese Position liegt bei

unter Tel.: 05672 brauunion.at. 62312 Wir freuen uns über Ihre Online Bewerbung!

www.brauunion.at

www.brauunion.at

www.brauunion.at

25./26. April 2018

brutto EUR 2.486,83 pro Monat.

Finden Sie mehr Details zu dieser Ausschreibung unter jobs.

brauunion.at. Wir freuen uns über Ihre Online Bewerbung!

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

STANDORT REUTTE

Wir suchen am Standort Reutte

STRABAG AG, Direktion Tirol/Vorarlberg (AF)

Anton-Maria-Schyrle-Str. 7, 6600 Reutte

Tel. +43 5672 6911-0, www.strabag.com

eine Lagerarbeiterin / einen Lagerarbeiter

im Bereich Hochbau

Job-ID:

Einsatz ab:

AT-2018-124219

sofort

Voraussetzungen

• Einschlägige Erfahrungen im Bereich Lagerarbeiten

von Vorteil

• Führerschein B

• Körperliche Belastbarkeit

• Flexibilität

• Staplerschein von Vorteil

Für diese Position ist ein Bruttolohn ab 12,88 EUR pro

Stunde vorgesehen. Darüber hinaus und nach Vereinbarung

bieten wir aufgrund von Ausbildung, Qualifikation

und Berufserfahrung eine Überbezahlung an.

Werden Sie ein Teil von uns!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung:

STRABAG AG

Monika Larcher

Anton-Maria-Schyrle-Str. 7 • 6600 Reutte/Österreich

Tel: +43 5672/6911-200

Seite 31


Gemeinde Ehenbichl

Schulweg 10, 6600 Ehenbichl

Stellenausschreibung

KINDER SIND UNSERE ZUKUNFT

Bei der Gemeinde Ehenbichl kommen nachfolgende Stellen ab dem Kindergarten-

bzw. Schuljahr 2018/19 zur Ausschreibung:

eine/n Kindergarten-Pädagoge/in

(in Vollzeit)

Voraussetzungen:

Abgeschlossene Berufsausbildung, Liebe zum Beruf und große Freude

am Umgang mit Kindern, Belastbarkeit, Vertraulichkeit, Verlässlichkeit,

Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein,

Flexibilität, Reflexionsfähigkeit;

eine Kindergarten-Assistenzkraft m/w

(Teilzeit / 20 Stunden)

Voraussetzungen:

• Abgeschlossene Ausbildung zur Assistenzkraft in Kinderbetreuungseinrichtungen

• Gute Umgangsformen

• Pädagogisches Geschick im Umgang mit Kindern

• Teamfähigkeit und Flexibilität

Schulwart m/w

(Teilzeit / 20 Stunden)

Aufgaben:

Gewissenhafte Durchführung der vereinbarten Aufgaben im Einvernehmen

mit dem Schulerhalter und der Volksschulleitung.

Entlohnungen:

Anstellung und Entlohnung richten sich nach dem Gemeinde-Vertragsbedienstetengesetz,

LGBl. in der geltenden Fassung.

Bewerbungen sind bis spätestens 11. Mai 2018 bei der

Gemeinde Ehenbichl, 6600 Ehenbichl, Schulweg 10, einzubringen.

Der Bewerbung sind beizuschließen:

Lebenslauf mit Angabe der bisherigen Tätigkeiten, Geburtsurkunde, Schulund

Dienstzeugnisse, Nachweis der österreichischen Staatsbürgerschaft

oder eines EU-Mitgliedsstaates, abgeschlossener Präsenz- oder Zivildienst

bei männlichen Bewerbern;

Der Bürgermeister: Wolfgang Winkler

BIEDERMANN-SUITEN in GRÄN

Wir stellen ein ab 20. Mai 2018

Zimmermädchen für Ferienwohnungen

in Teilzeit (20-24 Wochenstunden)

Arbeitszeit: 9 bis 13 Uhr

Mindestlohn KV Euro 1.600,- Vollzeit, Fahrtkostenzuschuss!

Kontakt: Biedermann Danica Tel. 05675 6028 oder 6463

oder per mail: info@biedermanns-suiten.at

Gemeinde Lechaschau

Dorfstraße 10, 6600 Lechaschau

Tel. 05672-65103, Fax 05672-65103-17

Email: gemeinde@lechaschau.tirol.gv.at

www.lechaschau.at

www.biedermann-suiten.at

Neugrän 5 • 6673 Grän

Bekanntmachung

Betreff: Stellenausschreibung;

Im Kindergarten Lechaschau kommt ab dem Kindergartenjahr 2018/2019 die Stelle einer

PÄDAGOGISCHEN FACHKRAFT

zur Nachbesetzung. Die Entlohnung erfolgt in Entlohnungsgruppe ki2. Das Arbeitsausmaß

beträgt 100% der Vollbeschäftigung.

Die genaueren Bedingungen über Anstellung und Entlohnung richten sich nach dem Gemeinde-Vertragsbedienstetengesetz

2012 - G-VBG 2012, LGBl. 119/2011, i.d.g.F.

Das Brutto-Mindestentgelt beträgt monatlich Euro 2.011,20 (bei 100%-Beschäftigung). Es

wird darauf hingewiesen, dass sich das angeführte Mindestentgelt aufgrund von gesetzlichen

Bestimmungen gegebenenfalls durch anrechenbare Vordienstzeiten sowie sonstige mit den

Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundenen Entgeltbestandteilen erhöht.

Anstellungserfordernisse:

Erfolgreiche Ablegung der Reife- und Diplomprüfung für Kindergärten oder Diplomprüfung

für Kindergartenpädagogik, EU-Staatsbürgerschaft, einwandfreier Leumund, persönliche und

fachliche Eignung, bei männlichen Bewerbern abgeleisteter Präsenz-, Zivildienst oder Befreiungsbescheid;

Bewerbungsunterlagen:

Lebenslauf (handgeschrieben) mit Lichtbild, Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis,

Strafregisterbescheinigung und Gesundheitszeugnis (können nachgereicht werden), Nachweis

über die Schulausbildung, allfällige Dienstzeugnisse und bei männlichen Bewerbern

den Nachweis über den abgeleisteten Präsenz- bzw. Zivildienst oder die Befreiung (jeweils

Kopien).

Schriftliche Bewerbungen sind bis spätestens Mittwoch, 9. Mai 2018 an die Gemeinde

Lechaschau, Dorfstraße 10, erbeten.

Der Bürgermeister: Hansjörg Fuchs

Gute Bilanz

Hypo Tirol Bank weiter auf Erfolgskurs

(sas) Zufrieden zeigt sich Eigentümervertreter LH Günther Platter

über die präsentierte Bilanz der Hypo Tirol Bank. Diese fällt

mit dem risikobereinigten Gewinn in Höhe von 22 Millionen

Euro und dem Ergebnis nach Steuern in Höhe von 19 Millionen

Euro positiv aus.

Der nach turbulenten Jahren für

die Landesbank eingeleitete Sanierungskurs

ist der richtige Weg.

Davon ist LH Platter überzeugt.

Die Kernkapitalquote konnte weiter

ausgebaut werden. „Ich habe

die Devise ausgegeben, dass sich

die Hypo Tirol Bank wieder auf

den Kernmarkt Tirol und Südtirol

konzentrieren soll. Die Hypo soll

RUNDSCHAU Seite 32

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

wieder eine echte Landesbank mit

regionalem Charakter werden, die

das Vertrauen der Tirolerinnen und

Tiroler genießt. Die Bilanzzahlen

sprechen für sich. Ich bin mit dem

vom Vorstandsvorsitzenden Hans

Peter Hörtnagel und Aufsichtsratsvorsitzendem

Wilfried Stauder eingeschlagenen

Weg sehr zufrieden.“

Er hebt in diesem Zusammenhang

weiter hervor, dass es mittlerweile

keine Landeshaftungen

mehr für die Hypo Tirol Bank gibt,

sondern im Gegenteil, diese auch

heuer wieder eine Dividende von

fünf Millionen Euro an das Land

Tirol ausschüttet. „Auch das zeigt

nicht zuletzt, dass die Hypo Tirol

Bank wieder auf Erfolgskurs ist“, so

Platter.

Der Landeshauptmann bekräftigt,

dass die Bank weiterhin im

Eigentum des Landes Tirol bleibt.

„Während andere Bundesländer

ihr Familiensilber, wie die Wohnbauförderung,

den Landesenergieversorger

oder die Landesbank

bereits verscherbeln mussten, sind

diese Institutionen in Tirol nach

wie vor im Besitz des Landes. Und

das soll auch weiterhin so bleiben –

zum Wohle aller Tiroler“, gibt des

Landeshauptmann den Takt vor.

Günther Platter zeigt sich zufrieden mit

dem Weg, den die Hypo Landesbank

eingeschlagen hat. Foto: Land Tirol/Türtscher

25./26. April 2018


K LEINANZEIGEN

im Internet: www.rundschau.at

am Handy: mobile.rundschau.at

zu verkaufen

Wegen Hausauflösung Gartengeräte,

Mähmaschine,

Stanger, Schweinetrog mit

Gatter und vieles mehr, günstig

zu verkaufen, Selbstabholung.

Tel. 0676 4226553

Verkaufe E-Bike „Flyer TSR

Deluxe HS11„: Silber, Damenfahrrad

mit Rücktrittsbremse, 5

Jahre alt, wenig gebraucht, NP:

€ 2.649,-, VK: € 1.200,-, Informationen

unter Tel. 05677 8642

Verkaufe neuwertige edle viskoelastische

Tempur Matratze,

90x200x19 cm, um € 320,-

(Neupreis € 970,-). Tel. 0676

83322548

Verkaufe wegen Umbau neuwertigen

Schwedenofen mit

Speckstein um € 400,-. Tel.

0681 84550848

Neuwertiges Polsterbett mit

Stauraum inkl. Lattenrost und

Matratze. Herd mit Ceran-

Kochfeld und Backrohr. Neuwertiger

Kühlschrank (ohne

Gefrierfach). Tel. 05253 43057

Oetz: Scheibenmähwerk Mörtl,

neuwertig, € 4.700,-, Tel. 0664

2334971

Arbeit finden

FENSTER TÜREN WINTERGÄRTEN

SONNENSCHUTZ RENOVIERUNG

ZUR ERWEITERUNG UNSERES TEAMS SUCHEN

WIR ZUM SOFORTIGEN EINTRITT:

TISCHLER (m/w)

SOWIE

TISCHLEREI-HELFER (m/w)

für Werkstatt und Montage

Entlohnung erfolgt lt. Kollektiv. Bereitschaft zur

Überzahlung nach Qualifikation und Vereinbarung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung:

Zoller-Prantl • Kalkofenstraße 20 • 6425 Haiming

T +43 (0) 5266 88564 • office@zp-system.at

Wir suchen Vertriebsprofis

und Vertriebs-Neueinsteiger.

Top Produkt, hohe Provision!

Informationen unter Tel. 0676

9156770

THUJEN SCHNEIDEN

Fachmann gesucht für kleinen

Garten, 1 mal jährlich in Telfs.

Tel. 05262 20484

Lust auf den Job als Dildoberater/in

oder möchtest

Gastgeber/in einer Dildoparty

werden? www.4lover.at, Tel.

0664 5090602

Lámour: Sucht Damen! Bei

meiner familiären Führung hast

du hohe Verdienstmöglichkeiten,

Tel. 0676 5118000

STELLENAUSSCHREIBUNG

Mit Wirksamkeit - ab voraussichtlich 5. September 2018 -

kommt die (Teilzeit-)Stelle einer

ASSISTENZKRAFT, übergreifend für den Bereich

KINDERKRIPPE / KINDERGARTEN

zur Ausschreibung.

Anforderungsprofil:

• Abgeschlossene Ausbildung als Kindergartenassistentin erwünscht,

anderenfalls die Bereitschaft diese auf eigene Kosten außerhalb der Dienstzeit

(meist Wochenende) längstens innerhalb von drei Jahren nachzuholen

• Grundsätzliche mehrjährige (Praxis-)Erfahrung im Umgang mit Kindern

ist ausdrücklich erwünscht

• Teamfähigkeit, Flexibilität bei der Dienstzeit und Tätigkeit,

Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft

• Liebevollen, achtsamen und respektvollen Umgang mit Kindern

• Selbständiges und kreatives Arbeiten

• Österr. Staatsbürgerschaft oder Staatsbürgerschaft eines EU-Mitgliedstaates,

wobei ausgezeichnete Deutschkenntnisse in Wort und Schrift unumgänglich sind

• Einwandfreier Leumund

• Bei männlichen Bewerbern abgeleisteter Präsenzdienst oder Nachweis der Befreiung

Aufgaben und Beschäftigungsausmaß:

Unterstützung der zugeteilten gruppenleitenden Pädagogin im Rahmen sämtlicher

zugewiesenen Arbeiten, dies beinhaltet auch die Unterstützung beim Mittagstisch

und der Nachmittagsbetreuung.

D.h. auf Basis des Dienstplanes wird die Dienstzeit sowohl vormittags als

auch nachmittags anfallen. Neben Kinderbetreuungszeiten sind auch

Raumpflegetätigkeiten mit zu erledigen.

Das Beschäftigungsausmaß bei der ausgeschriebenen Stelle beträgt voraussichtlich

20 Wochenstunden.

Weitere Details zum Anforderungsprofil, Aufgabenbereich und Bewerbungsmodalitäten

finden Sie auf www.zams.gv.at.

Schriftliche Bewerbungen sind bis längstens Mittwoch, den 9.5.2018, 17 Uhr,

versehen mit den erforderlichen Bewerbungsunterlagen an die Gemeinde Zams,

z.H AL Mag. Trenker (persönlich), Hauptstraße 53, 6511 Zams, oder per

Email an amtsleiter@zams.gv.at, zu richten.

Der Bürgermeister:

Mag. Siegmund Geiger

Die Firma easy Select Personalservice GmbH

sucht zur Verstärkung ihres Teams:

InstallateurIn werden!

Du suchst eine neue Herausforderung in einem Handwerksberuf

mit Zukunft? Hier ist deine Chance! Wir bieten dir als

Facharbeiter, Fachhilfsarbeiter oder als Lehrling

eine sichere berufliche Zukunft in einem Traditionsbetrieb. Auch

Quereinsteiger sind herzlich willkommen und werden im Haus ausgebildet.

Bewirb dich! Wir freuen uns d´rauf.

Mondo Therm Handels GmbH 6430 Ötztal-Bahnhof

info@mondotherm.at Tel. +43 5266 87101

www.mondotherm.at

25./26. April 2018

Schlosser/in

Elektriker/in

Lackierer/in

www.easyselect.at

sowie

Helfer/in für Produktion und

Baunebengewerbe

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann sind Sie

bei uns richtig!

Wir bieten interessante und abwechslungsreiche

Tätigkeiten in einem Tiroler Unternehmen, sowie

ein langfristiges Arbeitsverhältnis mit entsprechender

Entlohnung.

easy Select Personalservice GmbH

Industriezone 39 • 6460 Imst

Tel.: 05412/61461 • 0664/8342546

office@easyselect.at

RUNDSCHAU Seite 33


Unser langjähriger Disponent geht in den wohlverdienten

Ruhestand. Daher suchen wir nun nach einem

engagierten und verantwortungsvollen Nachfolger.

Disponent (m/w)

VORAUSSETZUNGEN

Deutsch und Englisch in Wort und Schrift

Teamfähigkeit und strukturierte Arbeitsweise

Loyalität der Firma gegenüber

Bereitschaft zu Überstunden

Stärken in Geografie und Mathematik

abgeleisteter Präsenzdienst

WIR BIETEN

selbständiges und individuelles Arbeiten

angenehmen Arbeitsplatz mit vielseitigen Aufgaben

MEINE ISS.

MEINE PERSPEKTIVE.

ISS wächst weiter und sucht für

Objekte in Innsbruck Stadt und

Umgebung sowie das Tiroler

Oberland MITARBEITER (M/W) mit

guten Deutschkenntnissen für

– Tägliche Unterhaltsreinigung

Teilzeit/Vollzeit, Bruttostundenlohn

ab € 8,68

– Sonderreinigung/

Industriereinigung

Vollzeit, Bruttostundenlohn € 9,62

»

NÄHERE INFOS UND BEWERBUNG:

jobs.issworld.at • 0574 006 118

faire Bezahlung

Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

WIR FREUEN UNS AUF DEINE BEWERBUNG

simon@silo-melmer.at

TOP-Ferialjob/Nebenjob/Teilzeitjob:

ANSPRECHEN

28 oder 35h /Woche

www.greenpeace.at/directdialog

oder per mail unter jobinfo.at@greenpeace.org

RUNDSCHAU Seite 34 25./26. April 2018


WIR SUCHEN:

TIEFBAU FACHARBEITER (m/w)

SCHALER/MAURER (m/w)

LEHRLING FÜR TIEFBAU (m/w)

Imst/Landeck · Tirol

ab sofort

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie

bitte an:

E-Mail: swietelsky.imst@swietelsky.at

Tel.: +43 5412 653 70

www.swietelsky.com

SWIETELSKY Baugesellschaft m.b.H.

Filiale Imst

Industriezone 1 · 6460 Imst

ÖSTERREICH

Die Swietelsky Baugesellschaft m.b.H.

zählt zu den größten privaten

Bauunternehmen Österreichs und ist

seit 82 Jahren in allen Sparten der

Bautechnik erfolgreich.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen

wir für unsere Baustellen im Tiroler

Oberland zum sofortigen Eintritt:

Tiefbau Facharbeiter (m/w)

Schaler/Maurer (m/w)

Lehrling für Tiefbau (m/w)

Anforderungen:

• abgeschlossene Pflichtschule

• handwerkliches Geschick,

technisches Interesse und Verständnis

• genaues und sorgfältiges Arbeiten

• Lernbereitschaft, Zuverlässigkeit,

Ehrlichkeit und Pünktlichkeit

Bezahlung:

Entlohnung gem. Kollektivvertrag für

Bauindustrie.

Als Tiroler Familienunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt JUWEL hochwertige Garten und

Haushaltsprodukte. Wir exportieren mehr als 80% unserer Produktion ins Ausland.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Unterstützung im

Vertrieb Innendienst Großkunden (w/m) (Vollzeit)

Ihre Aufgaben:

• Offerte erstellen

• Abstimmung von Terminen mit unserer Produktion und externen Dienstleistern

• Vertragskontrolle

• Information und Korrespondenz mit unserem Außendienst

Ihr Profil

• Abgeschlossene, kaufmännische Ausbildung (Lehre, Matura oder Ähnliches)

• 2-3 Jahre Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position

• Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse sowie der MS Office Programme

• Sie sind kommunikativ und haben Freude am Umgang mit Kunden

• Genaues und selbständiges Arbeiten ist für Sie selbstverständlich

Unser Angebot

• vielseitiges, abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet

• Umfassende Einschulung durch die jetzige Stelleninhaberin

• entsprechende Weiterbildungsmöglichkeiten

• Werkskantine und Sozialleistungen eines Familienunternehmens

• Werkswohnung bei Bedarf

Aufgrund gesetzlicher Verpflichtung wird das Bruttogehalt für die Stelle mit EURO 2160.- festegelegt.

Wir bieten eine Überzahlung, die Ihrer persönlichen Qualifikation und beruflichen Erfahrung entspricht.

Ihre schriftliche Bewerbung, vorzugsweise per E-Mail, richten Sie bitte an:

JUWEL H. Wüster GmbH · Industriezone 19 · 6460 Imst · jobs@juwel.com www.juwel.com

Zur Verstärkung Zur Verstärkung unseres unseres Teams Teams suchen suchen wir zum wir eine/n sofortigen Eintritt

eine/n

BÜROMITARBEITER/IN

Voll oder Teilzeit. Eintritt nach Vereinbarung.

Anforderungen:

Anforderungen:

• • Abgeschlossene kaufmännische kaufmännische Ausbildung Ausbildung (HAS/HAK/HTL) (HAS/HAK/HTL)

• • Gute Gute Kenntnisse der der MS MS Office- Office- Programme Programme (Word, (Word, Excel) Excel)

• • Selbständige Arbeitsweise

• • Teamfähigkeit und und hohes hohes Verantwortungsbewusstsein

• • Organisationstalent, Belastbarkeit und Flexibilität und Flexibilität

• • Grundkenntnisse in der in der Buchhaltung von Vorteil von Vorteil

Aufgaben: Aufgaben:

• • Auftrags- und und Rechnungsbearbeitung

• • Abwicklung des des Zahlungsverkehrs

• • Schriftverkehr

Bezahlung laut Kollektivvertrag, Bereitschaft zur zur Überzahlung je nach je nach

Qualifikation und Berufserfahrung.

Bitte schicken Sie Ihre schriftliche Bewerbung an:

Bitte schicken Sie Ihre schriftliche Bewerbung an:

Zerzer, Spenglerei, Bau- und Kunstglaserei GmbH,

Zerzer, Gartenland Spenglerei, 230, 6531 Bau- Ried und im Kunstglaserei Oberinntal oder GmbH, info@zerzer.net

Gartenland 230, 6531 Ried im Oberinntal oder info@zerzer.net


Sicherheitsdienst - Straßenaufsicht - Berufsdetektive

Wir suchen zum sofortigen Eintritt Mitarbeiter/innen

für den Sicherheitsdienst mit Ganzjahreseinstellung

(Vollzeit, Teilzeit, geringfügig und fallweiser Beschäftigung)

Wir bieten:

• eigenständiges Arbeiten

• angenehmes Betriebsklima

• Lohn über Kollektiv je nach

Qualifikation

• Firmenfahrzeug bzw. Mitfahrgelegenheit

zum Arbeitsplatz

• Weiterbildungsmöglichkeiten

Voraussetzungen:

• Alter mindestens 21 Jahre

• Unbescholtenheit

• Deutsche Sprache

• Führerschein B

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung:

SIWA – Sicherheitswache GmbH – Brunnwald 387 – 6465 Nassereith

info@sicherheitswache.com – T +43 (0) 5265 20100 / 0664 1540457

25./26. April 2018

RUNDSCHAU Seite 35


Jetzt einsteigen in die Zukunft, die Zukunft ist Hybrid

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen

Kundenberater

KFZ-Techniker und einen KFZ-Techniker Lehrling

Hilfsarbeiter

Wir bieten:

• Junges Team

• Abwechslungsreiches Arbeiten

• Langfristigen und sicheren Arbeitsplatz

• 38,5 h/Woche Bezahlung lt. KV, Überzahlung nach Qualifikation

Jetzt umsteigen lohnt sich, bewirb dich unter

autohaus.mair@tirol.com, per Post oder persönlich nach telefonischer

Terminvereinbarung

Autohaus Mair GmbH, Bundesstraße 28, 6430 Ötztal-Bahnhof

Tel. 05266/88 257

Zollfrei Shopping in Samnaun

Sie möchten dort arbeiten wo

andere Urlaub machen und

haben Freude am Umgang mit

Menschen? Dann sind Sie bei uns

genau richtig!

Wir suchen:

Verkäufer (m/w)

im Bereich Parfumerie & Kosmetik

Wir bieten: 5-Tage-Woche, Teilverpflegung,

Mindestgehalt nach ortsüblichem

Tarif. Bei guter Eignung &

Qualifizierung ist eine Überbezahlung

selbstverständlich.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung:

Familie Zegg-Weisskopf

Dorfstraße 12 ∙ 7563 Samnaun

Schweiz ∙ T: +41 (0) 818 685 400

M: info@zegg-watches.com

ÖTZTAL TOURISMUS

sucht zum sofortigen Eintritt

in der Zentrale Sölden eine

REINIGUNGS-

KRAFT 20 H/WOCHE

Interessierte melden sich

bitte bei Bianca Eiter unter

T +43 (0) 57200 518

Zur Verstärkung unseres Teams

MONTAGETISCHLER/IN,

FENSTERMONTEUR/IN

dringend gesucht.

Voraussetzungen:

Berufserfahrung und Führerschein

B. Raum Telfs und Oberland

bevorzugt. Entlohnung

laut Kollektiv, plus Taggeld und

Spesen. Bei Qualifikation Bereitschaft

zur Überzahlung.

Tel. 0650 3939696

Modernst ausgestatteter

Mundhygiene-Prophylaxeraum

wartet auf DICH! Bist du

diplomierte Zahnarztassistentin

mit Freude an Prophylaxe

und Mundhygiene, eventuell

sogar PASS Absolventin und

interessiert in einer modern

ausgestatteten Praxis westlich

von Innsbruck die Prophylaxe

bei Groß und Klein in Voll- oder

Teilzeit zu übernehmen, dann

sende deine Bewerbungsunterlagen

an sauberezaehne@

gmx.at

Raumpflegerin für Privathaushalt

Nähe Imst, ca. 2 mal pro

Woche, Tel. 0650 9532134

MK-Trans

GmbH

Wir expandieren und suchen

Sattelzugfahrer/in

für Nah- und Österreich Verkehr

Gute Deutschkenntnisse,

Jahresstelle, Überzahlung des KV

bei entsprechender Qualifikation

möglich.

Tel. 0664/4434681

mk-trans@aon.at

MK-Trans GmbH

Tumpen 118 · 6441 Umhausen

Teammitglied für unser Empfangsteam

gesucht! Lust

mitzuarbeiten? Sie verfügen

über ein technisches Grundverständnis,

haben Spaß am

Verwaltungstätigkeiten, sind

belastbar und behalten in stressigen

Situationen einen kühlen

Kopf? Unser Empfangsteam

ist Anlaufstelle für Fragen und

Wünsche aller Art und für die Sicherheit

verantwortlich. Wir bieten

eine Teilzeitbeschäftigung

mit rund 12-15 Tagdiensten pro

Monat (MO-SA: 6.45 bis 13.45

oder 13.45 bis 20.45 Uhr) Das

monatliche KV-Mindestentgelt

beträgt € 9,70 brutto pro Stunde

(entspricht Vollzeitäquivalent

€ 1.680,-). Wir freuen uns auf Ihre

aussagekräftige Bewerbung mit

Foto und Arbeitszeugnissen an:

Internationales Studentenhaus,

Rechengasse 7, 6020 Innsbruck,

bevorzugt per E-Mail an:

office@studentenhaus.at

Zahnärztliche

Assistentin

für 20 Stunden

(vormittags) gesucht.

Zuschriften an: Ordination

Dr. Thomas Steinhauser,

Dr. Pfeiffenberger-Str. 16,

6460 Imst

Ulli´s Taxi in Ötztal-Bahnhof,

sucht ab sofort Aushilfen für

Raftingfahrten und Aushilfen

für die Nacht. Entlohnung über

KV. Tel. 0664 1015822

LKW-Fahrer (Kipper/Mischer),

Baggerfahrer mit Praxis und

Fahrer für Volvo-Mulde (wird

auch angelernt) bei bester

Bezahlung gesucht. Bei Bedarf

kann eine kleine Wohnung beigestellt

werden. Gebr. Scheiber,

Längenfeld. Tel. 0664 8471011

Motivierte Reinigungskräfte

mit guten Deutschkenntnissen

und eigenem PKW, geringfügig

oder Teilzeit zu besten Bedingungen,

aus dem Raum Zirl.

Tel. 0676 6202403

Immobilienberater/in im

leistungsbezogenen Angestelltenverhältnis

gesucht!

Arbeitsbeginn sofort für

Profi oder Quereinsteiger!

Ihre Bewerbung richten Sie

bitte an angela.kirchmair@

immo-company.at

Zur Verstärkung unseres Teams

suchen wir zum sofortigen Eintritt

Bäcker oder Anlernkraft für

die Bäckerei, Bäckerei Plattner,

Imst. Tel. 0664 8599640

od. 0664 8599641

Suche (Hobby-) Fotograf:

Fotografie von Raftingtouren,

Juni bis September, Raum

Imst/Haiming. Benötigt wird:

Digitale Spiegelreflexkamera,

KFZ. Tel. 0699 12619901

Privatklinik am Sonnenplateau

sucht erfahrene und engagierte

Diplomierte Krankenschwester

mit OP Kenntnissen. Flexibilität

und Teamgeist für 35 Stunden/

Woche sind Voraussetzung.

Die Tätigkeiten in diesem

Beruf sind sehr vielfältig und

interessant. Wenn Sie unserem

Anforderungsprofil entsprechen

übersenden Sie uns bitte

Ihre Bewerbungsunterlagen per

E-Mail mit Foto, Lebenslauf und

Zeugnissen. Wir freuen uns auf

Ihre Bewerbung. Bewerbung an

Email: s.oehler@medical-spa.at

SennerIn für die Polltalalm in

Längenfeld gesucht. Tel. 0650

9450876

Arbeit finden im

Gastgewerbe

HOTEL III RESTAURANT

A-6463 IMST/ KARRÖSTEN · BRENNBICHL 2

TEL. 0 54 12/66 885· FAX DW -5

www.auderer.at

Zur Verstärkung unseres

Teams suchen wir in Jahrestelle

KOCH/KÖCHIN

KELLNER/IN

und

KÜCHENHILFE

ab sofort

5- oder 6-Tage-Woche

Jeweils mit Berufserfahrung.

Kontaktfreudigkeit, selbständiges

und verantwortungsvolles

Arbeiten, Voraussetzungen:

Deutsche Sprache, Ausländer nur

mit gültigen Papieren.

Bezahlung laut KV mit der

Bereitschaft zur Überzahlung.

Wir freuen uns auf

Ihre Bewerbung per e-mail

an hotel@auderer.at oder

telefonisch unter

05412/66885, Hr. Auderer.

Zur Verstärkung unseres Teams

suchen wir ab Anfang Mai:

KüchenchefIn & Saucier

Arbeitszeit: 5-Tage-Woche

3x 8.00 - 17.30 Uhr

2x 14.00 - 22.30 Uhr

Bezahlung lt. KV mit

Bereitschaft zur Überzahlung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Hotel Rita · Frau Lengler · 6444 Längenfeld

Tel.: 05253/5307 • mlengler@hotel-rita.com

Suche für kommende

Bausaison

Für sofortige Einsätze im Bereich Bau,

Holzbau u. Gartenbau suche ich motivierte:

• Zimmerer/Schreiner

• Landwirte

• Qualifizierte Handwerker

• Vielseitige Hilfsarbeiter

Warten Sie nicht – rufen Sie an!

Ich brauche Sie!

Top Temporär Steiner

CH 9220 Bischofszell

Telefon 0041 71 430 01 90

info@toptemporaer.ch

www.toptemporaer.ch

Tel.: 05252/6263

Wir suchen ab sofort eine/n

gelernte/n

Florist/in

Voll- oder Teilzeit möglich,

Bezahlung nach Brutto-KV,

Überzahlung möglich.

Bewerbungen bitte unter

Tel. 05252/6263

LKW-Fahrer

für 4-Achser

Entlohnung über KV

nach Vereinbarung.

ROLAND

HOLZKNECHT GmbH

Erdbau - Transporte

6444 Längenfeld

Lehn 25a

Mobiltelefon:

0664/34 19 011

„Der nächste Sommer kommt bestimmt“

Und wir stellen noch engagierte, kompetente Mitarbeiter ein:

Im Bereich „Service“:

Frühstücksdame von 6.30 bis 13 Uhr

Kellner/in mit Inkasso

5- oder 6-Tage-Woche, freie Arbeitszeitgestaltung,

gutes Betriebsklima. Lohn nach Vereinbarung.

Gärtner für 3-Tage pro Woche

Freie Zeiteinteilung, Lohn nach Vereinbarung.

Ansprechpartnerin:

Melmer Trudi, Biohotel Stillebach, Tel. 0664 619 41 55

RUNDSCHAU Seite 36 25./26. April 2018


RESTAURANT · CAFÉ

Wir suchen DICH!

TOP-JOBS in der WERKSTATT IMST

in Vollzeit (m./w.)

Du teilst unsere Leidenschaft für Gastronomie

und möchtest Teil unseres motivierten Teams werden?

Für unseren Standort in Imst stellen wir ab sofort ein:

Servierkraft m/w

mit oder ohne Lehrabschlussprüfung

Flexible Reinigungskraft gesucht,

ab Anfang Juni in Sölden,

für 15-20 Stunden pro Woche.

Jahresstelle möglich. Selbständiges

Arbeiten ist eine Voraussetzung.

Bei Interesse bitte

melden bei Tel. 0676 5354887

Suche Kellner/Kellnerin, Vollzeit

oder Teilzeit, Tagdienst,

Entlohnung nach Vereinbarung.

Rochus Stüberl, Sautens.

Tel. 0676 5401242

FACTS:

Jahresstelle, 5 Tages Woche, Voll- oder Teilzeit, Anstellungsbeginn ab sofort.

Bezahlung erfolgt nach KV | Überbezahlung bei entsprechender Erfahrung gegeben

Bewirb dich telefonisch ab 10:00 Uhr unter:

0664 849 13 92 (Geli) oder 0660 572 90 02 (Yusuf)

FW Gastronomie GmbH

Industriezone 34 | 6460 Imst

Tel. +43 5412 64602 | www.werkstatt.ws

Hotel Mozart Landeck****

sucht ab Mitte Mai Reinigungskraft

für Aktivanlage

Teilzeit 8 bis 12 Uhr, Zimmermädchen

Teilzeit 8 bis

12 Uhr und HGA Teilzeit. Wir

bieten geregelte Arbeits- und

Freizeiten und feines arbeiten

in einem kleinen und familiären

Team. Fam. Radlbeck Tel.

05442 64222 oder landeck@

mozarthotels.at

Wir suchen zur Verstärkung unseres

Teams ab Juni 2018

Zimmermädchen

ganztägig von 8 bis 16 Uhr

FrühstückskellnerIn

für ca. 6 Stunden

KellnerIn mit Inkasso

ganztägig ab 14 Uhr

KellnerIn

ab 17 Uhr für 4 Stunden

Koch/Küchenhilfe

ganztägig

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

HOTEL ELISABETH

6450 Sölden, Tel. 05254 2534

info@elisabeth-soelden.com

www.elisabeth-soelden.com

Ab Anfang/Mitte wünscht Ihnen Mai suchen

wir eine noch schöne Unterstützung: Fasnacht

Erfahrene Küchenhilfe,

erfahrene KellnerIn

mit Inkasso.

Jeweils Voll- oder Teilzeit

möglich.

Wir freuen uns auf Ihre

Bewerbung:

Familie Krismer,

Tel. 05412 63342

HOTEL GASTHOF

DAS HAUS MIT TRADITION

6460 Imst, Familie Staggl

www.hirschen-imst.com

Zur Verstärkung unseres Teams

suchen wir in Jahresposition

(5- oder 6-Tage oder Teilzeit je

nach Absprache) bei leistungsgerechter

Bezahlung

(KV Lohn mit der Bereitschaft

zur Überzahlung) engagierte Mitarbeiter/in

im Bereich Küche:

Entremetier

im Bereich Service:

Servierer/in

ohne Inkasso, 18 bis 22 Uhr,

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung:

Familie Staggl, 6460 Imst-Oberstadt

Tel. 05412/6901, Fax 69017

info@hirschen-imst.com,

www.hirschen-imst.com

Suchen für die Sommersaison

verlässliches Zimmermädchen

20-25 Wochenstunden,

sowie 2 Reinigungskräfte für

Samstag ca. 6-7 Stunden auf

geringfügiger Basis (auch für

Winter). Beste Bezahlung.

Apart-Hotel Dreisonnenhof in

Fiss. Tel. 05476 6515

Hotel Alpenroyal in Fiss sucht

für kommende Sommer- und

Wintersaison selbstständig

arbeitendes Zimmermädchen

mit Erfahrung, beste

Entlohnung, 6-Tage-Woche

sowie Aushilfe für samstags.

Tel. 05476 6470 oder

0676 9553234

Stiftshof 7 · Stams · Tel. 05263/20208

Mobil 0664/4677261

www.orangeriestams.at

Wir verstärken unser Team

AUSHILFSKRÄFTE

im Service und Küche

Mit oder auch ohne Erfahrung, vorwiegend

am Wochenende,

ab sofort, Bezahlung lt. KV,

Überzahlung je nach Erfahrung

möglich.

Bewerbung an Michaela Neurauter

Tel. 0664/4677261 oder per E-Mail

info@orangeriestams.at

Suchen ab sofort verlässliche

Kellnerin, 40 Std./Woche,

6-Tage-Woche. Memory Pub,

Roppen. Tel. 0664 1532085,

Tel. 0660 8302805 oder Tel.

0676 5613337

Milser Wirt in Mils bei Imst: Wir

suchen ab 1. Mai einen Koch

und eine Kellnerin. Entlohnung

nach Brutto-KV, Überzahlung

möglich, Tel. 0676 5613337

Suchen ab sofort einen Koch,

Kellnerin und eine Küchenhilfe.

Entlohnung nach Brutto-KV,

Überzahlung möglich, Gasthof

Post in Mieming, Tel. 0676

5613337

Gasthof Sonne Imst, sucht ab

Anfang Mai Zahlkellnerin (a`la

carte) mit Erfahrung. Bewerbungen

tel. an 0664 3664500

oder Mail info@sonne-imst.at

Hotel zum Hirschen

6444 Längenfeld

Für unser Traditionshotel mit 80

Betten und à la carte-Restaurant

suchen wir ab 22. Mai für

längerfristig

Zahlkellner(in)

für 5- oder 6-Tage pro Woche

Wir bieten ein gut eingearbeitetes

Team, geregelte Dienstzeiten

und eine sehr gute Bezahlung.

Nähere Informationen und Bewerbungen:

Hotel Zum Hirschen

Oberlängenfeld 11,

6444 Längenfeld,

Telefon 05253/5201,

info@hotel-hirschen.com,

www.hotel-hirschen.com

Suchen für die

kommende Sommersaison

2018 noch folgende

engagierte Mitarbeiter:

KOCH/KÖCHIN

KÜCHENHILFE

ZIMMERMÄDCHEN

Bezahlung lt. KV,

Überzahlung nach

Erfahrung und Leistung

möglich.

Du fühlst dich

angesprochen, dann

melde dich bei uns

Untermarkter Alm

Haus-Nr. 103, 6460 Imst

Telefon +43 680 444 1702

info@ualm.at, www.ualm.at

Wir suchen zur Verstärkung

unseres Teams

KOCH/KÖCHIN

KÜCHENHILFE

ABWÄSCHER/IN

und für unseren Kiosk im

Schwimmbad Landeck einen

MITARBEITER

Wir bieten ein

angenehmes Arbeitsklima,

leistungsgerechte

Bezahlung (KV Lohn) mit der

Bereitschaft zur Überzahlung.

Bei Interesse einfach

melden unter

Tel. 0676 42 53 527

CATERING SCHWARZ KG

Graf 151, 6500 Landeck/Grins,

info@catering-schwarz.at,

www.catering-schwarz.at

25./26. April 2018

RUNDSCHAU Seite 37


Für die kommende

Sommersaison ab ca.

20. Mai 2018 suchen wir noch

motivierte, selbständige und

einsatzfreudige Mitarbeiter.

KELLNER/IN

mit Inkasso

KÜCHENHILFE

ZIMMERMÄDCHEN

REINIGUNGSKRAFT

(auch Teilzeit)

Bei Interesse melden Sie sich

bei Fr. Grüner, Tel. 05253 5119,

info@hotel-schoepf.com

Wir suchen in Saisonbzw.

Jahresstellung

Mitarbeiter für

Service

ohne Inkasso

Koch/Köchin

KV-Entlohnung mit Bereitschaft

zur Überzahlung

je nach Qualifikation.

Telefonische Terminvereinbarung

bei Herrn Staggl

unter Telefon: 05412/6900

E-Mail: hotel@arzlerhof.at

Wir suchen

für die Sommersaison:

Verlässliches

ZIMMERMÄDCHEN

mit Erfahrung

Voll- oder Teilzeit

KELLNERIN

für unsere

Halbpensionsgäste

ca. 40 Stunden / 6-Tage-Woche

Wir bieten: Kost und Logis,

angenehmes Arbeitsklima

Bei Interesse einfach melden

unter Tel. 05476 6560

HOTEL FERNBLICK

OBERE DORFSTRASSE 11

6533 FISS · TIROL

INFO@FERNBLICK-FISS.AT

WWW.FERNBLICK-FISS.AT

Wir suchen zur Verstärkung

ab Mitte Mai oder Juni 2018:

Oberkellner m/w

Rezeptionist/in

Chef de Rang m/w

Commis de Bar m/w

Entremetier m/w

Jungkoch/-köchin

Nachmittagskoch/-köchin

Lohn lt. KV, Überbezahlung

je nach Qualifikation.

Kontakt:

Maria Sharova

0664/222 43 92, 6531 Ried

ms@mozart-vital.com

Post Gasthof Zams: Suchen

zur Verstärkung: Küchenhilfe,

Kellner/in mit Inkasso,

abgeschl. Lehre oder Praxis

erwünscht. 5 Tage/Woche,

Servierhilfe (FerialarbeiterIn)

in Teilzeit. Bezahlung mind. KV

oder Lohn nach Vereinbarung.

Kost frei, keine Unterkunft vorhanden.

Bewerbung schriftlich

an haueis@aon.at oder Tel.

05442 63001, Handy 0664

4515028.

Haiminger Hof: Wir suchen ab

sofort eine verlässliche Kellnerin,

Küchenhilfe und einen

Koch. Entlohnung lt. Brutto-

KV mit der Bereitschaft zur

Überzahlung. Bewerbungen

bitte unter der Tel. 0676

5613337

Wir suchen zur Verstärkung

unseres Teams eine

Bardame

und

Rezeptionistin

ab Anfang Juni ganzjährig.

Je nach Qualifikation

Überzahlung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Karoline Pult

T.: 0664 43 522 53

karoline.pult@dieberge.at

Madres’s - Bistro & Bar,

Ötztal-Bahnhof: Wir suchen

folgende Mitarbeiter für

die Sommersaison, Beginn

Anfang Mai 2018: Servicemitarbeiter

mit/ohne Inkasso,

Praktikanten, Voll-, Teilzeit

oder geringfügig. Früh-, Tagoder

Abenddienst. Entlohnung

über KV. Weitere Informationen

und Bewerbungen unter info@

madres.at oder Tel. 0664

2477420, Hr. Mader

REINIGUNGSKRAFT

Suche Reinigungskraft für

unsere Appartements und

Restaurant JaTi in Sölden,

ab Oktober 2018. Tel. 0660

4811411

Suche Kellner/in für 30-Stunden-Woche,

4-Tage-Woche.

Sonn- und Feiertage frei. Rest.

Oase Imst, Tel. 0664 4412844

Suche ab sofort weibliche Küchenhilfe,

Vollzeit. Bezahlung

nach KV, Überzahlung möglich.

Rochus Stüberl, Sautens. Tel.

0676 5401242

Suche Kellner/Kellnerin, Vollzeit

oder Teilzeit, Tagdienst,

Entlohnung nach Vereinbarung.

Rochus Stüberl, Sautens.

Tel. 0676 5401242

Wir suchen für unser Tagescafe

in Imst Kellner/in mit Inkasso.

Wir bieten geregelte Arbeitszeiten,

5 Tage, 40 Stunden,

Jahresbetrieb, faire Entlohnung,

angenehmes Betriebsklima.

Wir freuen uns auf Ihre

Bewerbungen unter Tel. 05412

63803, Hr. Regensburger

Arbeit suchen

zu vermieten

Imst/Sonnberg: Sonnige Wohnung,

65 qm, in bester Lage,

mit großem Balkon in neu

renovierter Anlage ab sofort zu

vermieten. Tel. 0664 2301230

In Ötztal-Bahnhof, sehr schöne

Neubauwohnung, 86 qm, mit

großem Balkon, im 3. Stock,

in attraktiver Lage, ab sofort zu

vermieten. Ab 18 Uhr, Tel. 0664

1320789

Wohnung in Landeck/Perjen zu

vermieten ca. 80 qm, Küche,

Wohnzimmer, 2 Schlafzimmer,

Vorraum, Bad, WC und Balkon.

Kellerabteil vorhanden. Mietpreis

auf Anfrage, Tel. 05442

624350

Neubau-Mietwohnung

in Imst-

Zentrum! Wohnfl.

ca. 51,46 qm mit zwei Zimmer,

zentrale Lage, Erstbezug!

Miete: Auf Anfrage HWB: 21

l u c a . s c o p p e t t a @ s r e a l . a t

Tel. 05 0100 - 26353

www.sreal.at, Obj.Nr. 962/14035

Landeck-Perfuchsberg/

Zappenhof: Schöne Kleinwohnung,

40 qm, teilmöbliert, zu

vermieten. Tel. 0664 5336111

Imst: 60 qm Wohnung in schöner,

ruhiger Lage, Zentrumsnähe.

1 SZ, WZ, Küche (mit

Küchenblock), Dusche/WC,

Flur, Abstellraum. Miete inkl.

BK, € 650,-. Tel. 0650 3392037

m ohnung sucht netten

Mieter. Sofortbezug. Zentrale

Lage in Telfs, Tiefgarage,

Einheimische/r, Nichtraucher/

in, kein Haustier. Mo - Fr von

17 - 18 Uhr unter Tel. 0664

6464204

Biberwier: Ab 1.7.2018:

3-Zimmer-Wohnung, EG, 80

qm, mit EBK, Dusche/WC,

Parkplatz, Keller, keine Tiere.

Informationen unter Tel. 0660

6576882

Zams: 104 qm Maisonetten-

Wohnung, zentrale Lage,

sehr sonnig, 3 Schlafzimmer,

großes Wohnzimmer, Balkon,

HWB 149 kWh/qm, fGEE

1,56, € 980,- inkl. BK, www.

immobilien-koeck.com, Tel.

0664 9147077

Sautens: 2 Wohnungen 65 qm

und 70 qm, schöne sonnige

Lage, eleganter Wohnstil,

Terrasse, AAP, HWB 24kWh/

qm, € 850,- / € 910,- inkl.

BK, Frau Sabine Volderauer,

flegen zu Hause statt im

flegeheim. tunenweise Tel. 0660 8223664, www.

oder ganztags. Region Telfs. immobilien-koeck.com

Tel. 05262 20484

Zams-Zentrum: 38 qm

Maurer sucht Arbeit, Außenanlagen-

und Fliesenlegerar-

qm, € 580,- inkl. BK, Frau

Wohnung, HWB 78,24 kWh/

beiten. Tel. 0664 2126950 Sabine Volderauer, Tel.

artenege Hausbetreuung

Sträucher schneiden, immobilien-koeck.com

0660 8223664, www.

vertikutieren uvm. Ihr verlässlicher

Partner für Haus 1 Schlafzimmer,1 Wohnzimmer,

Wohnung in Prutz zu vermieten.

und Garten. Haus Service Küche, 1 kleines Zimmer und

inger Tel. 0664 5838836 Parkplatz.Tel. 0664 9251947

Vermiete ab 1. Juli 2018 Objekt

mit angrenzender Garage in

Landeck/Perjen, vormals Filiale

der VOLKSBANK Perjen.Die

Nutzflche betrgt 126 qm un

es besteht die Möglichkeit, drei

weitere Tiefgaragenplätze zu

mieten. Monatliche Betriebskosten

€ 233,-.Die bisherige

Büroeinrichtung samt Küche

und Archivraum wäre vorhanden.

Anfragen per Mail an

perjen2018@gmail.com

Vermiete Lagercontainer/

Lagerboxen in Imst/Industriezone.

Tel. 0664 4660905

Wohnung für Singles oder

älteres Ehepaar in Schönwies,

ca. 90 qm, zu vermieten. Tel.

05418 5226 ab 18 Uhr

Breitenwang: 108 qm, ruhige

4-Zimmer-Wohnung in grüner

Wohnanlage mit Küche, Essecke

und Bad komplett, überdachte

Terrasse, verbauter

Nordbalkon, Kachelofen,

Keller, Tiefgaragenstellplatz.

Ab April 2018. Miete € 800.- +

BK. Informationen unter Tel.

0676 88601635

Landeck: 90 qm Wohnung,

16 qm Balkon,sonnige, ruhige

Lage, TG, Keller. Bezug ab

1.7.2018. Zuschriften an E-

Mail: wohnungen.1@gmx.at

Nette 2-Zimmer-Wohnung

in Telfs, ab sofort, 54 qm,

zentrale, ruhige Lage. Balkon

südseitig, TG Abstellplatz,

Kellerabteil, neue Einbauküche.

€ 690,- inkl. BK. Tel. 0676

5685204

Imst, Auf Arzill: 2-Zimmer-

Wohnung zu vermieten, 36 qm,

ruhige Lage. Tel. 05472 2153

Wenns: ewerbe, Lagerflche,

55 qm, Raumhöhe 3,5 m mit

Büro und WC, LKW Zufahrt,

direkt an der Pitztaler Landesstraße

gelegen. Tel. 05414

87264

Telfs: Kleine exclusive DG-

Wohnung, 40 qm Wohnflche,

Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer,

Wintergarten, Terrasse,

an Nichtraucher, keine

Haustiere Tel.0664 4108699

Pettnau: 3-Zimmer-Wohnung,

76 qm, max. 2 Personen,

€ 750,- warm + Kaution, AAP,

KA, keine Hunde. Tel. 0676

7029058

Flirsch: Vermiete 3-Zimmer-

Wohnung EG und OG, 65 qm,

zentrale Lage, möbliert mit

Balkon und großem Garten,

sowie AAP. Tel. 0664 1325542

Flirsch: Neu renovierte

3-Zimmer-Wohnung, 60 qm,

zentrale Lage, teilmöbliert,

sowie AAP zu vermieten. Tel.

0664 1325542

Schöne, ruhige 3-Zimmer-

Wohnung ca. 74 qm, mit

Balkon in Landeck/Öd ab Juni

zu vermieten. Plus Kellerabteil

und Tiefgarage. Tel. 0650

6025000

aiming Wohnpark, Kirchstraße

32, Top 2: Sonnige

2-Zimmer-Wohnung, 47 qm,

Küchenblock mit Einbaugeräten,

großer glasüberdachter

Balkon, großer Kellerabstellraum,

AAP vor Haus. Miete

€ 490,- plus günstige BK wegen

Solarwasseraufbereitung.

Tel. 0676 7428242

Umhausen: Wohnung, 2

Schlafzimmer, Wohnzimmer,

Küche, Bad, WC, Gartenteil,

Kellerteil, Parkplatz. Tel. 0664

73490550

Vermiete ab sofort Wohnung in

Prutz, 2 Schlafzimmer, Wohnzimmer,

Küche eingebaut,

Dusche/WC und Kellerabteil,

76 qm. Tel. 0676 7505836

RUNDSCHAU Seite 38 25./26. April 2018


elfs Sagl deales Grundstüc

zu mieten gesucht

Suche ab sofort 2-Zimmer-

Wohnung in Imst, mit Balkon und

AAP, gute Busverbindung, Miete

bis € 600,- inkl. BK. Tel. 0660

2008558, ab 17 Uhr erreichbar

Ruhige, alleinstehende Sie mit

kleinem Hund sucht Wohnung

von 40 - 60 qm, gerne Erdgeschoss,

kleiner Garten oder

Terrasse, im Bezirk Imst. Tel.

0664 3242312

Suche kleine Wohnung in Imst,

ca. 40-50 qm, Miete ca. € 400,-

bis € 500,-. Tel. 0664 4358157

Alleinstehende 53-jährige

Dame sucht 1- bis 2-Zimmer-

Wohnung, im Raum Telfs bis

Imst, Mietkosten € 500,-. Tel.

0660 1316416

JUNGFAMILIE

sucht dringend 3-Zimmer-

Wohnung im hinteren Ötztal,

für 1-2 Jahre, ab August 2018.

Tel. 0664 73658969

Realitäten

Beflügeln Sie Ihre

WOHNTRÄUME!

Jetzt tiefe Zinsen nutzen!

Volksbank Wohntraum-

Kredite zu günstigsten

Zinsen.

Bauen, Kaufen oder

Renovieren? Finanzieren

Sie Ihren Wohntraum mit

der Volksbank Tirol!

Tel. 0800 / 82 81 23

www.wohn-bank.at

Die Wohnbau-Bank für Tirol.

nteresse an einem

neuen tandort für

hr Büro, Geschäft

Besuchen ie unsere Homepage

www.ic-falner.at Wir

haben die Lsung für ie in

mst. Helene Falner, 0664

9692857

Für einen vorgemerten

Kunden in

Längenfeld suchen

wir ein Grundstüc zur Errichtung

eines Einfamilienhauses.

nteresse an einem erauf

hrer mmobilie – Kontatieren

ie mich. Helene Falner,

Tel. 0664 9692857, www.

ic-falner.at

Längenfeld: Wohnhaus

in Längenfeld

mit ca. 146 qm Wohnfläche

in herrlicher, sonniger

Hanglage zu veraufen. HWB

in Arbeit. Grundstüc ca.

730 qm. Helene Falner, F

Falner GmbH Tirol, info@

ic-falner.at, Tel. 0664 9692857

25./26. April 2018

36

JAHRE

Sofortbezug!

3-Zimmer-

Neubau-Gartenwohnung

in Imst! Wohnnutzfl.

ca. 72,99 qm, Erstbezug,

sonnige und zentrale Lage!

KP: € 281.000,– HWB: 25

l u c a . s c o p p e t t a @ s r e a l . a t

Tel. 05 0100 - 26353

www.sreal.at, Obj.Nr. 962/12622

Geschäftslokal

in Frequenzlage

von Imst! Nutzfl.

ca. 80,24 qm verläuft über zwei

Geschosse. Gute Frequenzlage!

KP: € 120.000,– HWB: 214,50

l u c a . s c o p p e t t a @ s r e a l . a t

Tel. 05 0100 - 26353

www.sreal.at, Obj.Nr. 962/13337

Sonniges

Baugrundstück

in Grins!

Grundfl. ca. 686 qm, sonnige

Lage. KP: Auf Anfrage

l u c a . s c o p p e t t a @ s r e a l . a t

Tel. 05 0100 - 26353

www.sreal.at, Obj. Nr. 962/13455

Schönes Grundstück

in Imst!

Grundfläche ca.

726 qm, zentrale und sonnige

Aussichtslage. KP: € 254.100,–

l u c a . s c o p p e t t a @ s r e a l . a t

Tel. 05 0100 - 26353

www.sreal.at, Obj. Nr. 962/14008

Neubau! 3-Zimmer-Wohnung

in

Zams! Modern

geplante Wohnung auch als

ANLEGERWOHNUNG geeignet!

KP: €239.850,– HWB: 49

l u c a . s c o p p e t t a @ s r e a l . a t

Tel. 05 0100 - 26353

www.sreal.at, Obj. Nr. 962/13851

Wir bauen für Generationen.

Weitere Infos:

Realitäten

Ausgabe Reutte

Seite 11

rutz martes Wohnen auf 2

Ebenen, 4-Zimmermaisonette,

Neubau, WNFL 116,9 qm, 2 onnenterrassen,

33,89 Wh/qma,

KP € 365.000,–. Mobil: 0664

5421813, Email: s.narolli@

immobilien-jenewein.at, Web:

www.immobilien-jenewein.at

Imst Geschäftsfläche, ideal als

Büro/Ordination/Kanzlei, 245

qm auf 2 Etagen, 7 Räume, 66

qm Terrasse, AAP vorhanden,

KP € 540.000,– Energieausweis

in Arbeit. Mobil: 0664

5421813, Email: s.narolli@

immobilien-jenewein.at, Web:

www.immobilien-jenewein.at

Büro/Ordination/Kanzlei, 245

qm auf 2 Etagen, 7 Räume, 66

qm Terrasse, AAP vorhanden,

KP € 540.000,– Energieausweis

in Arbeit. Mobil: 0664

Luca Scoppetta

5421813, Imst · Sparkassenplatz Email: 1 s.narolli@

Tel.: 050100 - 26353

immobilien-jenewein.at, luca.scoppetta@sreal.at · www.sreal.at Web:

www.immobilien-jenewein.at

elfs Sagl deales Grundstüc

für 2 EFH mit Altbestand,

1.011 qm, auch teilbar, KP

€ 420.000,–. Mobil: 0664

5421813, Email: s.narolli@

immobilien-jenewein.at, Web:

www.immobilien-jenewein.at

aunertal-ergötschen

ca. 5.736 qm Grundstüc,

traumhafte Lage, sonnig,

eben, auf Wunsch teilbar,

Preis auf Anfrage. Mobil: 0664

5421813, Email: s.narolli@

immobilien-jenewein.at, Web:

www.immobilien-jenewein.at

nleger aufgeasst. artinsbruck:

nvestmentimmobilie

im Urlauberparadies, GNFL

ca. 3.166 qm, 3 Gebäude,

20 Wohneinheiten, gesamte

WNFL ca. 1.080 qm, voll unter-

rzl i 3-Zi.-Whg., 85 qm

Wfl.,

ellert,

Garten

omplett

mit

modernisiert,

traumhafter

Aussicht, KP € 2.600.000,–. arport, Mobil: HWB 38,2, 0664

€ 5421813, 229.000,–. Email: Herr Brugger, s.narolli@ Tel.

0664 immobilien-jenewein.at, 5251685

Web:

www.immobilien-jenewein.at

Imst-berstadt Grundstüc

mit rzl 3.478 i 3-Zi.-Whg., qm, sonnige 85 und qm

unverbaubare Wfl., Garten mit Lage, traumhafter € 250,–/

qm, Aussicht, Herr arport, Brugger, HWB Tel. 0664 38,2,

5251685 € 229.000,–. Herr Brugger, Tel.

0664 5251685

aiming 4-Zi.-Whg., 102 qm

Wfl., Imst-berstadt Loggia, 1 TG, € Grundstüc 307.000,–,

HWB mit 3.478 in Arbeit, qm, Herr sonnige Brugger, und

Tel. unverbaubare 0664 5251685 Lage, € 250,–/

qm, Herr Brugger, Tel. 0664

5251685

arrösten 3-Zi.-Whg., 90

qm Wfl., Balon, traumhafte

Aussicht, Abstellplatz, HWB in

aiming 4-Zi.-Whg., 102 qm

Arbeit, € 235.000,–, Fr. Lechleitner,

Tel. 0650 9805332

Wfl., Loggia, 1 TG, € 307.000,–,

HWB in Arbeit, Herr Brugger,

Tel. 0664 5251685

arrösten Neubau! 3-Zi.-

Maisonette Whg. mit top

Ausblic, arrösten 91 qm 3-Zi.-Whg., Wfl., 44 qm 90

Terrassen/Balonfläche,

qm Wfl., Balon, traumhafte Kellerabt.,

Aussicht, Garage, Abstellplatz, HWB HWB 39,5, in

€ Arbeit, 332.000,–, € 235.000,–, Herr Brugger, Fr. Lechleitner,

Tel. 5251685 0650

Tel.

0664 9805332

Aussicht, Abstellplatz, HWB in

Arbeit, € 235.000,–, Fr. Lechleitner,

Tel. 0650 9805332

arrösten Neubau! 3-Zi.-

Maisonette Whg. mit top

Ausblic, 91 qm Wfl., 44 qm

Terrassen/Balonfläche, Kellerabt.,

Garage, HWB 39,5,

€ 332.000,–, Herr Brugger, Tel.

0664 5251685

arrösten Neubau! 3-Zi.-

Whg., 66 qm Wfl., 26 qm

Terrasse, 59 qm Garten,

Kellerabt., Garage, HWB 39,5,

€ 228.000,–, Herr Brugger, Tel.

0664 5251685

rutz 4-Zi.-G-Whg., 89

qm Wfl., Terrasse, Lift, TG,

€ 282.500,–, WBF., HWB:

35,1, Fr. Lechleitner, Tel. 0650

9805332

rutz NEUBAU! 3-Zi.-

Gartenwhg., 63 qm Wfl., Lift,

TG, HWB 35,1, € 205.000,–,

WBF., Fr. Lechleitner, Tel. 0650

9805332

arres NEUBAU! 4-Zi.-

Reihenhaus, rutz NEUBAU! 110 qm Wfl., 3-Zi.- ab

€ Gartenwhg., 368.000,– 63 oder qm Bungalow, Wfl., Lift,

91 TG, qm, HWB ab 35,1, € 436.000,–, € 205.000,–, HWB

in WBF., Arbeit, Fr. Lechleitner, Fr. Lechleitner, Tel. 0650 Tel.

0650 9805332 9805332

Imst arres Neubau-Wohnanlage NEUBAU! 4-Zi.- am

Weinberg, Reihenhaus, WBF, 110 ca. qm 53 Wfl., qm-75 ab

qm € 368.000,– Wfl., grozügige oder Bungalow, Terrassen,

HWB 91 qm, 34, ab Herr € 436.000,–, Brugger, HWB Tel.

0664 in Arbeit, 5251685 Fr. Lechleitner, Tel.

0650 9805332

Strengen NEUBAU! Reihenhaus,

hohe WBF, 108 qm,

groe

Imst Neubau-Wohnanlage

Terrasse, Garten, Keller,

am

Garage, Weinberg, HWB WBF, 35, ca. schlüsselfertig

qm € Wfl., 336.500,–, grozügige Fr. Lechleitner, Terrassen,

53 qm-75

Tel. HWB 0650 34, 9805332 Herr Brugger, Tel.

0664 5251685

bsteig NEUBAU! 4-Zi.-

Reihenhaus, Strengen NEUBAU! 126 qm Reihenhaus,

420.000,–, hohe WBF, HWB 108 35,6, qm, Fr.

Wfl.,


Lechleitner, groe Terrasse, Tel. 0650 Garten, 9805332 Keller,

Garage, HWB 35, schlüsselfertig

€ 336.500,–, Fr. Lechleitner,

Tel. 0650 9805332

Strengen NEUBAU! Reihenhaus,

hohe WBF, 108 qm,

groe Terrasse, Garten, Keller,

Garage, HWB 35, schlüsselfertig

€ 336.500,–, Fr. Lechleitner,

Exklusives Einfamilienhaus

Tel. 0650

mit

9805332

Garten in sonniger

Top-Lage von Imst.

Grundfläche 1.277 qm,

Wohnfläche 274 qm, zu

verkaufen. Meldung telefonisch

an die RUNDSCHAU

Imst, Tel. 05412 6911 unter

bsteig NEUBAU! 4-Zi.-

Reihenhaus,

Chiffre Nr. 1011

126 qm Wfl.,

€ 420.000,–, See: HWB Grundstücke 35,6, Fr.

Lechleitner, Tel. mit 0650 ca. 500 9805332 qm,

1.000 qm oder 1.500 qm in

TOP Lage zu verkaufen!Hr.

Grünauer, Tel. 0664 1804801,

www.remax-residence.at

Mils bei Hall: Betriebsräumlichkeit

mit ca. 142 qm Nutzfläche

und großzügiger Terrasse zu

verkaufen! HWB 53/B, Hr.

Grünauer, Tel. 0664 1804801,

www.remax-residence.at

Umhausen:

Neubau Gartenwohnung

mit ca. 68 qm

Wohnfläche zu veraufen! Fr.

Ferrari, Tel. 0664 88431123,

www.remax-residence.at

Imst: Dachgeschosswohnung

mit ca. 93 qm Wohnfläche

und überdachte Terrasse in

sonniger Lage zu verkaufen!

HWB 47,18/B,Fr. Ferrari,

Tel. 0664 88431123, www.

remax-residence.at

Grins: Wohnung

in Privathaus mit

ca. 185 qm Wohnfläche und

großem Garten zu verkaufen!

Hr. Venier, Tel. 0664 1635187,

www.remax-residence.at

Stanz bei Landeck:

ca. 1.389

qm Grundstück mit Altbestand

zu verkaufen – Teilung möglich.

Hr. Venier, Tel. 0664 1635187,

www.remax-residence.at

trengen: Fast

fertiggestelltes

Einfamilienhaus mit ca. 785 qm

Grundstück in Aussichtslage zu

verkaufen! HWB 26,4/BHr. Grünauer

D., Tel. 0664 88431129,

www.remax-residence.at

See: Grundstück

mit ca. 818 qm in

ruhiger Waldrandlage zu verkaufen!

Zufahrt gegeben.Hr. Grünauer

D., Tel. 0664 88431129,

www.remax-residence.at

Imst: Neubau

Anlegerwohnung

mit ca. 50 qm Wohnfläche,

Balkon, Kellerabteil & TG-

Platz zu verkaufen! Bj 2018

– Fertigstellung Herbst 2019,

HWB 19,1/B, Hr. Grünauer D.,

Tel. 0664 88431129, www.

remax-residence.at

Landeck: Eigentumswohnung

65 qm, in schöner Wohnanlage,

sehr ruhig, schöner

Ausblick, inkl. AAP, HWB

50,08 kWh/qm, € 165.000,-.

Sabine Volderauer, Tel. 0660

8223664, www.immobilienkoeck.com

RUNDSCHAU Seite 39


Landeck: Eigentumswohnung

53 qm, in schöner Wohnanlage,

sehr ruhig, kleiner Vorgarten,

inkl. AAP, HWB 50,08 kWh/qm,

€ 129.000,- Sabine Volderauer,

Tel. 0660 8223664, www.

immobilien-koeck.com

Innsbruck: Traum Eigentumswohnung

in der Nähe Tivoli-

Stadion, 39 qm mit Balkon und

Tiefgaragenabstellplatz, HWB

40,93 kWh/qm, € 235.000,-

www.immobilien-koeck.com,

Tel. 0664 9147077

Zams: Gasthof inkl. Gastgarten

in bester zentraler Lage direkt

im Dorfzentrum (Kernzone),

HWB 214 kwh/qm, € 990.000,-

www.immobilien-koeck.com,

Tel. 0664 9147077

Imst: Großzügiges Reihenhaus

mit schöner Aussicht

u erkaufen m

Sauna, schöne Terrasse und

Garten, Garage, € 285.000,-,

Tel. 0650 5327393 www.

hackl-immobilien.at

Sautens: Wohnung zu

verkaufen (derzeit geteilt in

inheiten) m

schöne Aussicht, Parkplatz,

€ 199.000,--, Tel. 06505327393

www.hackl-immobilien.at

Stadt Imst: In ruhiger, sonniger

und doch zentraler Aussichtslage,

Bauplatz mit 600 qm zu

verkaufen. Mehr unter Tel. 0650

3402820, www.immo-company.

at

Wohnung in Perjen, 90

qm, Preis € 120.000,- bis

€ 180.000,-. Rabatte: - € 20.000,-

bei natinsrisikübernahme

durch Käufer, - € 10.000,-

Deflationsrisikoübernahme,

- € 10.000,- Bankcrashrisikoübernahme,

- € 20.000,- weil

hintereinander geparkt werden

muss (Mieterabsprache). Tel.

0664 4608144

Realitäten-Ankauf

IMMOBILIEN – RÜCK

!SUCHAUFTRAG!

Suchen für kaufkräftigen

Kunden ein Baugrundstück

(auch mit Altbestand)

in Mieming oder Wildermieming!

Tel. 0699 / 111 333 22

www.immobilien-rueck.at

Privat: Suche Grundstück, Einfamilienhaus

oder altes Bauernhaus

zu kaufen. Bitte alles

anbieten. Tel. 0677 62055547

Dringend: Bauträger sucht

Grundstück, auch mit Altbestand

ab 500 qm, diskrete

Abwicklung garantiert zu

absoluten Höchstpreisen, vertrauliche

Anbote an Dr. Heribert

Fink, Tel. 0664 9634347

Suche Baugrund in der Gemeinde

Umhausen, ab 500 qm.

Tel. 0676 7790067

BAUGRUND

Suche Baugrund in Reutte und

Umgebung. Meldung telefonisch

an die RUNDSCHAU

Imst, Tel. 05412 6911 unter

Chiffre Nr. 1009

KFZ

Werkstätte für alle Marken,

Schadensabwicklung KFZ, Verleih

Autotransport-Anhänger,

Privatverkaufsplatz, Scheibenreparatur.

Tel. 0664 2433837,

Email: info@kfz-rueland.at

KFZ Ankauf aller Art. Tel. 0676

6406468

KFZ Ankauf, alles anbieten,

Barzahlung. Tel. 0699

15019357

Unterbodenschutz

Mehr als 25 Jahre Erfahrung

in PKW Unterbodenschutz

und Hohlraumversiegelung.

KFZ-Service Tschuppi, 6426

Roppen, Gewerbegebiet an

der Bundesstraße.Tel. 0664

88515675

Computer

SWJ.DATA Computerfachhandel,

Reparatur, Datenrettung,

uvm. Tel. 0664 8408600, www.

swjdata.com

Übersiedlungen

Räumungen & Entrümpelungen

mit Wertausgleich,

Umzüge & Übersiedlungen. Hr.

Erhart, Tel. 0660 5257272 oder

albrechtduerer@gmx.at

Verschiedenes

SteinFliesenege, Steinmaurer,

aster, Kleinsanierungen

und noch vieles

mehr, innen wie außen. Tel.

0660 7535045

Badewanne Neubeschichtung

- Firma Mayer, 0512

348900 oder 0664 3381368

Ihre Silikonfugen sind

schimmlig, rissig oder

undicht? Silikonfugensanierung!

Tel. 0660

7276290

Gartenpflege, Hausbetreuung,

Sträucher

schneiden, vertikutieren

uvm. Ihr verlässlicher

Partner für Haus und Garten.

Haus Service Singer.

Tel. 0664 5838836

Wer Interesse hat, mit

mir (55), Tischfußball im

Hotel Sonne (Landeck) zu

spielen, möge eine E-Mail

Dellendrücken, Versicherungsabwicklung,

an canelpule@gmail.com

Lackierung, Unfallinstandsetzung,

schreiben.

Scheiben-

Verkaufe Kreissäge mit Tisch

tausch. Schatz&Mayr OG, Tel. und Wippe, € 100,-. Tel. 0676

05412 62666, Gewerbepark 9312900

Pitztal 2

Wahrsagerin Winter, seriös

Verkaufe Mercedes Oldtimer

E230, Benzin, Bj. 1973, bei

Interesse melden. Tel. 05254

2529

- treffsicher, nur am 3. Mai in

Imst und Landeck. Anfragen

Tel. 0664 8613248

Gesundheit

HAUSPFLEGE 24

Leistbare Seniorenbetreuung

daheim. Diplomiertes,

deutschsrechendes egepersonal

aus Ungarn.

Diplsozialarbeiterin Barbara,

Tel. 0699 19976173, www.

hausegeat

Die Astrologie ist sehr nützlich,

dient deinem Leben und

erspart dir Leiden! Tel. 0650

5615216

Ausen n ngsten editation,

Kartenlegen. Tel. 0664

5554824 www.seelen-balsam.

at

Astrologische Beratung:

Biete Anregung zur Selbstreein

artnerschaftsanalysen,

Jahresprognosen und

Orientierungshilfe. Tel. 0676

3364590

Junges Pärchen für Long Island gesucht

Langjährige St. Antoner Stammgäste suchen für Juni,

Juli und August 2018 junges Pärchen für Aufenthalt in

Long Island am Meer im Staat New York.

Vormittags Mithilfe im Haushalt erforderlich, die

Nachmittage stehen zur freien Verfügung.

Gute Bezahlung, Flug wird bezahlt, Auto bereitgestellt.

Anfragen an: pommsalm@me.com

Hausbau

Landwirtschaft

Futtererdäpfel zu verkaufen,

jeden Samstag von 9 bis 12

Uhr, Erdäpfelkeller Silz, Tel.

0664 1300702

Verkaufe Melkmaschine,

Futterraufe, Pöttinger Ladewagen

20 cbm, Feldspritze,

Maissetzgerät 2-reihig, Epple-

Häcksler, Siloblockschneider,

eischarug el

6166588

Suche gegen gute Bezahlung

im Gemeindegebiet St.

Anton/Pettneu schöne Bergwiese

zu kaufen.Tel. 0664

3713738

Fleischschweine, ca. 80 - 90

kg, zu verkaufen. Tel. 0650

5821602

Saatkartoffeln (Ditta) zu verkaufen.

Tel. 0664 4540556

Verkaufe Lindner Transporter

T3500S, 29kW,

2502ccm, 24km/h, Bj.

1972, transporter3500@

gmx.at

Blumen & Pflanzen

TOTALABVERKAUF

Serbische Fichte

verschiedene Laubbäume

Blütensträucher, Buchs

Preise ab Acker & € 50,- Einkaufswert.

Weitere Zustellung Größen möglich! lieferbar!

Preis BIODÜNGER ab Acker. Zustellung (Alpaka Gold) möglich!

Florian Grameiser

6424 Silz • 0664 3649014

www.grameiser.at

Thujen Smaragd

TOTALABVERKAUF

80 cm 140 cm

100 cm 170 cm

120 cm € 11,- 190 cm

Weitere Größen lieferbar.

Preise ab Acker & € 50,- Einkaufswert.

Weitere Zustellung Größen möglich! lieferbar!

Preis BIODÜNGER ab Acker. Zustellung (Alpaka Gold) möglich!

Florian Grameiser

6424 Silz • 0664 3649014

www.grameiser.at

RUNDSCHAU Seite 40 25./26. April 2018

€ 6, 50

€ 8, 50

Musik

AUSGABE IMST

€ 19,-

€ 35,-

€ 49,-

Benno Reiter, Alleinunterhalter

AUSGABE IMST

für Alt und Jung. Tel. 0650

9704392

Alleinunterhalter Pernie -

Schlager, Oldies, Rock und

Stimmungsmusik. musik@

pernie.at, Tel. 0676 5252052

JAPI & PARTNER

GmbH, 6460 Imst, Gewerbepark 16, Tel. 05412/62062

www.sonnenschutztechnik-oberland.at

Ihr persönlicher Fachberater

Herbert Schaffenrath berät Sie gerne

Tiermarkt

Verschiedene Rassen

Eintagsküken bis zur Legereife.

Legewachteln € 5,-,

verschiedene Fasane. FAIE

eügelubehr el

4719357

Verkaufe Fleckvieh-Stierkalb

zur Weitermast. Tel. 05412

66192

HUNDECOACH-TIROL

Persönliches Coaching &

Training bei Ihnen Zuhause!

www.hundecoach.tirol,

0676 3719381

zu verschenken

Tel.

Alte funktionierende Betonmaschine

gegen Selbstabholung

zu verschenken. Tel. 0664

73601860, ab 20 Uhr

Begleitservice

Agentur Life-Style. Tel. 0664

4070700

Bekanntschaften

Durch das Leben gemeinsam

gehen, das wäre mein Traum.

Hans, 63 Jahre, 1,76 m groß,

sportliches Aussehen. Suche

eine treue, anständige,

nette und schlanke Frau,

+-60 Jahre für Wanderungen

und alles was schön ist.

Meldung telefonisch an die

RUNDSCHAU Reutte, Tel.

05672 71313 unter Chiffre

Nr. 1010

Wege zu

Ihrem Erfolg!

Ihre Kleinanzeige

in der

erreicht

80.784 Haushalte

im Tiroler Oberland!

anzeigen@rundschau.at


S PORT

Erfolgreiche Bilanz des TSV Bezirk Reutte

Umkehrtrend bei Teilnehmerzahlen, dennoch erstmals kein Außerferner im TSV Schülerkader

Von tollen Momenten, Leistungen

und Erfahrungen berichteten

Klaus Wind, Obmann des Tiroler

Skiverbandes (TSV) Bezirk Reutte

und sein Stellvertreter Bernhard

Kaiser bei der Schlussveranstaltung

im VZ Breitenwang.

Von Sabine Schretter

Für die meisten Außerferner Athleten

verlief diese Saison erfolgreich – die

Motivation für die kommende passt!

Dabei hob Klaus Wind vor allem die

zahlreichen Einzelleistungen hervor, die

nur durch die mühevolle Arbeit der einzelnen

daran beteiligten Skivereine – gemeinsam

mit den Rennläufern, Trainern

Die zahlreichen Teilnehmer der Bezirkscup-Rennserie füllten die Bühne bei der Schlussveranstaltung im VZ Breitenwang.

Fotos: TSV Reutte

und Eltern – erst möglich waren. Im

vergangenen Jahr konnten die bislang

leicht rückläufigen Teilnehmerzahlen

bei den Rennveranstaltungen gesteigert

werden. In der abgelaufenen Saison

wurde ein Rennen mehr als in den vergangenen

Jahren ausgetragen. 18 Vereine

beschickten die Bezirkscup-Rennserie

für Kinder, Schüler und Jugendliche

mit ihren Rennläufern. Einige Skiclubs

sind mit ihrem Nachwuchs auch wieder

neu im Bezirks-cup vertreten. Insgesamt

wurden in der abgelaufenen Saison auf

Bezirksebene sechs Kinderrennen und

sieben Schüler- bzw. Jugendrennen veranstaltet.

Ebenso fand schon zu Beginn

der alljährliche Konditions-, Koordinations-

und Schnelligkeitswettkampf

statt.

Im Durchschnitt nahmen zudem

zehn Rennläufer aus dem Bezirk an den

tirolweiten Landescuprennen teil. Verletzungsbedingt

mussten leider einige

sehr erfolgreiche Rennläufer zum Teil

pausieren und sich langsam wieder in

den Rennlauf zurückkämpfen. Diese

Landescupsaison diente für sie dazu,

wieder Rennerfahrung zu sammeln.

KEIN AUSSERFERNER. Ein Wermutstropfen

bleibt am Saisonende für

den TSV-Bezirksvorstand: in den neuen

TSV-Schülerkader der Saison 2018/19

wurde kein Athlet aus dem Bezirk Reutte

einberufen. Das Außerfern ist demnach

erstmals seit 15 Jahren nicht vertreten.

Gymnasium Reutte qualifiziert sich für Handball-Landesfinale

Höhepunkt des Handball-Schuljahres

(sas) Der „UNIQA Handball Schulcup“

ist der eigentliche Höhepunkt des Handballjahres.

Handelt es sich doch um die

Unterstufen-Meisterschaft (U15), die bis

zum Bundesfinale gespielt wird. Telfs war

der Austragungsort der Vorrunden. Die

Mädchen des BRG Reutte sind erst 13 Jahre

alt, also eine äußerst junge Truppe. Sie

spielen erst seit Oktober auf dem Großfeld

und mit Raumdeckung – ganz wie die Erwachsenen.

Trotzdem sicherten sie sich

mit ihrem schnellen, engagierten Spiel den

zweiten Platz und damit die Qualifikation

für das Landesfinale. Die Burschen, auch

ein sehr junges Team (viele erst 12 Jahre

alt), belegten den vierten Platz.

Trainer Albert Dempf (stehend ganz rechts) ist sehr stolz auf das Mädchenteam mit

Angela Corluka, Sina Walch, Amelie Dreer, Anna Berwanger, Anna Gierscher, Viktoria

Golem, Marlies Grohmann, Sophia Insam, Cosima Sarikaya, Juliane Specht,

Tabea Wachter, Sophie Friedsam, Anna Michaeler und Ronja Schrötter, die die

Qualifikation für das Landesfinale geschafft hat. (Aufzählung der Namen entspricht

nicht der Reihenfolge auf dem Bild).

Fotos: BRG Reutte

25./26. April 2018

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

Die Burschenmannschaft mit Trainer Albert Dempf (stehend links) – Adrian Marinkovic,

Jonas Alber, Laurin Fügenschuh, Lukas Herzinger, Jeremy Baum, Dominik

Eder, Valentin Lorich, Florian Schreyer, Alexander Geppert, Patrik Messmer, Samuel

Wacker, Dennis Kerle, Luca Kraus, Jonathan Germey, Daniel Schautzgy und

Lennard Schleinkofer – präsentierte sich ebenso gut und holte den vierten Platz.

RUNDSCHAU Seite 41


LANDESLIGAWEST

1. Volders 18 43:12 43

2. Matrei 18 38:18 38

3. Reutte 17 40:16 37

4. FC Natters 18 43:24 34

5. Absam 18 43:31 29

6. Schönwies/Mils 18 36:28 28

7. Neustift 18 41:38 23

8. Mils 17 36:40 21

9. SPG Prutz/Serfaus 17 28:37 19

10. Seefeld 17 23:45 19

11. SPG Innsbruck West 18 27:38 16

12. Axams 18 21:49 16

13. Oberperfuss 18 20:45 14

14. Oberhofen 18 27:45 12

GEBIETSLIGAWEST

1. Haiming 18 49:29 38

2. Vils 18 41:27 36

3. Längenfeld 18 38:28 36

4. IAC 17 52:20 34

5. Thaur 18 46:22 31

6. Schmirn 18 24:35 31

7. Tarrenz 18 26:31 23

8. SPG Arlberg 17 31:39 22

9. Fulpmes 18 40:43 21

10. Stams 18 23:33 20

11. Umhausen 17 29:23 19

12. Pitztal 17 28:38 18

13. Sistrans 18 29:52 14

14. Inzing 18 14:60 9

1.KLASSEWEST

1. Sölden 18 51:22 42

2. SPG Prutz/Serfaus 1b 17 50:33 33

3. Zirl 1b 17 50:27 32

4. Rum 18 36:36 28

5. Ried 18 33:32 26

6. SPG Mieminger Plateau 18 40:37 25

7. Reutte 1b 17 33:33 25

8. Sellraintal 17 40:43 24

9. Union Innsbruck 1b 18 33:32 23

10. Imst 1b 17 24:37 21

11. Nassereith 17 29:35 20

12. Sautens 16 30:46 18

13. Lechaschau 17 35:37 18

14. Zugspitze 17 23:57 13

2.KLASSEWEST

1. Längenfeld 1b 17 49:29 36

2. SPG Lechtal 16 56:18 35

3. SPG Oberes Gericht 16 51:23 35

4. SPG Pians/Strengen 16 45:18 35

5. Vils 1b 16 51:16 32

6. SPG Arlberg 1b 16 26:33 21

7. Grins 16 36:47 20

8. St. Leonhard 17 50:39 18

9. Pitztal 1b 16 34:37 18

10. Fliess 16 25:41 18

11. Silz/Mötz 1b 17 29:47 13

12. Zams 1b 17 17:75 11

13. Schönwies/Mils 1b 16 8:54 5

Vorschau

Am kommenden Wochenende

spielen alle Außerferner Mannschaften

auswärts, es gibt daher keine eigene

Vorschautabelle.

Am Freitag, dem 27. April, ist der

Auftakt zur AFL.

L ANDESLIGAWEST

Reutte wieder auf Erfolgskurs

Die Kampfmannschaft liegt auf dem dritten Tabellenrang

(sas) Reutte : Absam - 2:0 (0:0). Es

war ein sonniger, wunderbarer Tag!

Nicht nur der Wetterdienst meldete

strahlenden Sonnenschein, auch aus

sportlicher Sicht wollte der SV Reutte

in der Landesliga endlich wieder einen

Dreier einfahren und glänzen. Das

Drei-Tannen-Stadion war mit etwa 300

Zuschauern gut besucht. Zu Gast war

der SV Absam, dem man in der Vergangenheit

schon öfter unterlegen war. Die

Außerferner kamen diesmal aber von der

ersten Minute an sofort gut ins Spiel und

stellten klar, wer hier der Hausherr ist.

Einer hatte auf dem Platz noch mehr zu

sagen, und das war der Schiedsrichter.

Dieser zückte bereits in der ersten halben

Stunde drei gelbe Karten für den SV

Reutte. Auch jede Aktion gegenüber den

Gastgebern wurde sofort unterbrochen.

Die Zuschauern trauten ihren Augen

nicht. Aber, da der SV Absam ungefährlich

agierte, ging es mit einem 0:0 in die

Halbzeitpause.

Nach Seitenwechsel bot sich ein ähnliches

Bild. Der SV Reutte war überlegen

und von den Gästen kam kaum eine

nennenswerte Aktion. Dann war es wieder

einmal Bünyamin Kaygusuz, dem

in der 67. Minute das erlösende 1:0 für

den SVR gelang. Nun erwarteten alle,

dass die Gäste versuchen würden, den

Spielstand wieder auf null zu drehen.

SV Reutte-Trainer Benjamin Schweiger

G EBIETSLIGAWEST

(as) Vils : Thaur - 1:0 (0:0). Der

FC Schretter Vils hatte den direkten

Konkurrenten aus Thaur zu Gast im

Sägebachstadion, der FC Schretter Vils

wollte seine Heimstärke wieder unter

Beweis stellen und die drei Punkte in

Vils lassen. Bei schönstem Fussballwetter

zeigten beide Mannschaften, warum

sie dort oben stehen. Die Zuschauer

sahen ein spannendes, schnelles Fußballspiel,

jedoch mit wenig Torchancen.

Die beiden Teams waren sich

ebenbürtig und kombinierten schön.

Generalversammlung FC Holzbau Saurer Höfen

(as) Der FC Holzbau Saurer Höfen

lädt am Samstag, dem 28. April, zur

Generalversammlung in den Gemeindesaal

in Höfen ein. Beginn der Veranstaltung

ist um 19.30 Uhr.

TAGESORDNUNG. 1. Begrüßung

und Eröffnung, 2. Rechenschaftsbericht

des Obmanns (N. Dreer), 3.

Bericht des Schriftführers (M. Hechenblaikner),

4. Bericht des Jugendwartes

Für die Kampfmannschaft des SV Reutte schien am Samstag die Sonne besonders

hell. Ein wichtiger Sieg konnte gegen den SV Absam errungen werden. Foto: Pohl

wechselte und brachte mit der Offensivkräft

Oghuzhan Karaman einen Joker.

Schon mit seiner ersten Aktion und seinem

ersten Ballkontakt zimmerte Karaman

den Ball zum 2:0 Endstand ins Tor.

Auch Daniel Strauss, der kurz danach ins

Spiel kam, hatte noch die Riesen- chance,

den Spielstand auf 3:0 zu erhöhen.

Durch die Siege des SV Volders und des

SV Matrei bleibt die Tabelle unter den

FC Schretter Vils bleibt oben dran

Verdienter Heimsieg gegen Thaur

Mit einem torlosen Unentschieden

ging es in die Kabinen; die Mannschaften

kamen danach motiviert wieder aus

der Pause. Der FC Schretter Vils konnte

nach der Halbzeitpause „eine Schippe

drauf legen” und agierte stärker als

die Gäste aus Thaur. Man konnte dem

FC Schretter Vils anmerken, dass man

den Sieg unbedingt wollte. Nach einer

Kombination auf der Seite wurde der

Ball flach in die Mitte gespielt, Michael

Singer nahm volles Risiko und

hämmerte den Ball unhaltbar in den

(E. Franzke), 5. Bericht des Kassiers

(M. Antoszewsky-Wolf), 6. Bericht der

Rechnungsprüfer und Entlastung des

Kassiers, 7. Entlastung des Vorstandes,

8. Spieler-Ehrungen, 9. Neuwahlen des

Vorstandes und Bestellung der Rechnungsprüfer,

10. Ausblick auf das Vereinsjahr

2018/19 (geplante Turniere),

11. Allfälliges.

Um zahlreiche Teilnahme wird gebeten.

Top Teams unverändert. Das noch ausstehende

Nachtragsspiel des SV Reutte

hält die Hoffung am Leben, wieder einen

Schritt näher an die Tabellenspitze

heranzukommen.

Jetzt folgen noch zwei Auswärtsspiele,

unter anderem gegen Volders.

Dieses Spiel ist besonders wichtig, wenn

der Anschluss nicht verpasst werden

soll.

Winkel. Die Grenzstädter erspielten

sich danach große Möglichkeiten, Philipp

Fellner und Tobias Kerle hatten

die größten Chancen auf das zweite

Tor, doch leider blieben die Chancen

ungenutzt. Somit ließ man die Gäste

aus Thaur am Leben, doch die Vilser

Hintermannschaft rund um Andreas

Pittracher und Lukas Spielmann

ließ keine Torchancen mehr zu! Eine

starke und geschlossene Mannschaftsleistung

des FC Schretter Vils sicherte

den Grenzstädtern die drei Punkte.

Die Haid/Wachter-Elf bleibt somit

an der Tabellenspitze dran und kann

weiterhin vom Aufstieg träumen. Am

kommenden Wochenende ist der FC

Schretter Vils beim Tabellenletzten in

Inzing zu Gast.

AFL-Vorschau

Freitag, 27. April 2018

Weißenbach : Tannheim

Ehenbichl : Elmen/Lechtal

Sonntag, 29. April 2018

Tir. Zugspitze : Steeg/Holzgau

International Reutte : Pflach

Höfen : Breitenwang

19.30 Uhr

19.30 Uhr

17.00 Uhr

15.00 Uhr

17.00 Uhr

RUNDSCHAU Seite 42

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

25./26. April 2018


1. KLASSEWEST

Lechaschau stürzt immer weiter in die Krise

Kein Tor in der Rückrunde erzielt. Auch Zugspitze kommt nicht wirklich auf Touren

(as) Lechaschau : Nassereith - 0:3

(0:1). Der FC Lechaschau steckt tief im

Abstiegskampf und hatte die Mannschaft

aus Nassereith zu Gast in der Lecharena.

Die Mantl-Elf nahm sich für dieses Sechs-

Punkte-Spiel viel vor, man wollte in der

Defensive sicher stehen und nach vorne

immer wieder Nadelstiche setzen. Der FC

Lechaschau fand auch gut ins Spiel und

erarbeitete sich immer wieder Chancen.

Andreas Bartel hatte die größte Möglichkeit,

wurde seiner Mannschaft doch ein

Elfmeter zugesprochen. Der Torwart der

Gäste konnte jedoch den Strafstoß parieren,

auch den Nachschuss wehrte er

ab. Der FC Lechaschau steckte jedoch

in den ersten 45 Minuten den Kopf

nicht in den Sand und drückte auf die

Führung. Raphael Berger ließ zwei Großchancen

aus, scheiterte er doch zweimal

alleinstehend vor dem Gästekeeper. Ein

Weitschuss von Florian Schock verfehlt

das Tor denkbar knapp! So kam es, wie

es kommen musste: auf dem holprigen

Platz verpasste der FC Lechaschau, einen

Querschläger zu klären, ein Nassereither

2. KLASSEWEST

25./26. April 2018

Spieler zog allein auf das Tor zu und erzielte

die 0:1 Führung. Mit diesem Spielstand

wurden die Seiten gewechselt, der

Treffer der Gäste aus Nassereith zeigte

Wirkung, die Mantl-Elf fand in der zweiten

Hälfte nicht mehr zurück ins Spiel.

Die Nassereither erhöhten im zweiten

Spielabschnitt durch zwei Freistoßtore

auf 0:3. Der FC Lechaschau steht sportlich

derzeit vor einem Scherbenhaufen,

die Abgänge können nicht kompensiert

werden, in der Offensive krankt es derzeit.

Hat man doch in der Frühjahrssaison

noch kein einziges Tor erzielt, alle

Spiele wurden bisher zu null verloren.

Die Mantl-Elf sieht einer schweren restlichen

Saison entgegen, das Ziel Klassenerhalt

wird immer schwieriger, aber

nicht unmöglich!

(as) Zugspitze : SPG Prutz/Serfaus

1b - 1:2 (1:1). Nach der schweren Niederlage

der vergangenen Woche sollte es

für die Zugspitzler diesmal besser laufen.

So war der Plan – leider kam alles ganz

anders.

Vilser 1b holt

sich ein Erfolgserlebnis

SPG Lechtal holt Heimsieg gegen Silz/Mötz

(as) Vils 1b : Schönwies/Mils 1b -

1:0 (1:0). Der FC Schretter Vils wollte

die Derbyniederlage vom letzten Wochenende

im Heimspiel gegen Mils/

Schönwies 1b wettmachen und sich

mit einem Heimsieg selbst hochziehen.

Die junge Vilser Mannschaft hat

es jedoch im Moment nicht einfach,

vor allem im der Spieleröffnung tut

sich die Ostheimer/Fellner-Elf derzeit

schwer. Die Spieler treffen derzeit oft

die falschen Entscheidungen, machen

sich das Leben immer wieder selbst

schwer. Gut zu erkennen ist, dass die

Leichtigkeit vom Herbst verloren gegangen

scheint. Im Heimspiel gegen

die Gäste aus Mils/Schönwies hatte

man das Spiel jederzeit im Griff, die

Gäste erspielten sich in 90 Minuten

keine einzige Torchance, der FC

Schretter Vils ging in der 21. Spielminute

durch Nikola Pletikosa mit 1:0 in

Führung. Doch auch dieses Tor befreite

die jungen Vilser Mannschaft nicht,

der Spielwitz und auch die Bereitschaft

zum Spiel ohne Ball fehlt derzeit. Dennoch

spielten die Grenzstädter den

Sieg souverän nach Hause und bleiben

auf Tuchfühlung zur Spitze. Vielleicht

gibt das Erfolgserlebnis dem FC

Schretter Vils Auftrieb und man kann

sich in den kommenden Spielen wieder

steigern und zur Form des Herbstes

zurückfinden!

(sas) SPG Lechtal : Silz/Mötz 1b -

1:0 (0:0). Die Mannschaft aus Silz/

Mötz war zu Gast im Lechtal und

traf auf die SPG. Was zu Beginn eher

verhalten wirkte, sollte sich erst nach

Seitenwechsel zugunsten der Lechtaler

wenden. Während der ersten Spielhälfte

passiert nicht viel, es fiel auch kein

Tor. Mit einem recht unspektakulären

1:1 gingen die beiden Mannschaften in

die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel

kam dann mehr Bewegung ins Spiel.

Einige Male griff der Schiedsrichter

auch in die Tasche und holte Gelb

hervor. Es schien schon beinah beim

0:0 zu bleiben. Das Spiel ging jedoch

in die Verlängerung und in der 90+2.

Minute fiel dann endlich ein Treffer.

Christoph Wolf legt an und erzielte

das erlösende 1:0 für die Gastgeber aus

dem Lechtal. Die Lechtaler liegen nun

sehr erfreulich auf dem zweiten Tabellenplatz.

Autounfall

Am Sonntag, dem 22. April, kam

es zwischen Reutte und Heiterwang

zu einem schweren Verkehrsunfall.

Zwei Personen wurden verletzt. Notarzt

und Rettung waren im Einsatz.

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Die Gäste aus Prutz/Serfaus hatten in

der 12. Minute Ballglück und gingen mit

dem Treffer von Stefan Bernhart mit 1:0

in Führung. Noch war die Katastrophe

nicht so schlimm, denn Dominik Wörz

konnte in der 31. Minute auf 1:1 ausgleichen.

Damit war auch der Pausenstand

markiert.

Nach Seitenwechsel passierte zunächst

nicht viel. Der Schiedsrichter zückte einige

gelbe Karten, beide Mannschaften

wechselten und fast schien es, als würde

das 1:1 halten. Allerdings rechnete man

nicht damit, dass der entscheidende

Treffer erst in der Nachspielzeit fallen

könnte. Mahmut Bozkurt nahm in der

93. Minute Maß für Prutz/Serfaus und

rettete so den Sieg für die Gäste. Einmal

mehr hatte die Zugspitz-Mannschaft das

Nachsehen und bleibt weiter Tabellenschlusslicht.

Prutz/Serfaus rangiert auf

Platz zwei.

(sas) Reutte 1b : Imst 1b - 3:0 (1:0).

Reutte 1b hatte die 1b-Mannschaft aus

Imst zu Gast. Genauso hell wie im Spiel

der Kampfmannschaft in der Landesliga

West, schien auch in dieser Partie die

Sonne für die Außerferner. Ein glatter

3:0-Sieg gegen die Oberländer konnte

eingefahren werden.

Schon nach fünf Spielminuten zeigte

sich, dass Reutte sehr entschlossen zur

Sache ging. Daniel Strauss nutzte seine

Chance und brachte die Hausherren

mit seinem Treffer mit 1:0 in Führung.

Zwar fiel bis zum Pausenpfiff kein weiterer

Treffer mehr, Reutte war aber noch

nicht ganz mit diesem Ergebnis zufrieden.

Dass die Mannschaft mehr wollte

zeigte sich dann nach dem Seitenwechsel.

Mustafa Djedovic nahm Maß und

traf in der 62. Minute zum 2:0. Das

war schon ein komfortabler Spielstand,

sollte den Hausherren aber noch immer

nicht genügen. Man ließ den Imstern

nicht allzu viele Möglichkeiten. Mustafa

Djedovic wollte es noch einmal wissen

und verlängerte in der 84. Spielminute

zum 3:0. Reutte 1b verbesserte sich

mit diesem Sieg auch in der Tabelle und

nimmt Platz sieben ein.

Reuttener Schwimmer ...

... wieder beim Falkensteinschwimmen in Pfronten dabei

Sie waren das erste Mal seit Vereinsneubeginn mit dabei und räumten gleich ordentlich

ab: die erfolgreichen Außerferner Schwimmer!

Foto: Specht

(sas) Das erste Mal seit dem Neustart des

SVR ZV Schwimmen nahmen Reuttener

Athleten wieder am Falkensteinschwimmen

in Pfronten teil. Unter den 13 angetretenen

Teams waren elf aus Deutschland

und zwei aus Österreich (Reutte und

Bludenz). Trotz krankheitsbedingter Ausfälle

starteten 14 Schwimmer aus Reutte

im nahegelegen Alpenbad in Pfronten.

17 Goldmedaillen, elf in Silber und acht

Bronzemedaillen in den Einzelbewerben

sowie einmal Silber und zwei Bronzemedaillen

in den Staffelbewerben waren die

Belohnung für das konsequente Training.

Bei 79 Starts konnten 59 persönliche

Bestzeiten verbessert werden und auch 13

Vereinsrekorde neu aufgestellt bzw. verbessert

werden.

AUSSERFERNER MEDAILLEN-

GEWINNER. Timon Tröber: 2x

Bronze, 1x Silber, Pius Willmann: 3x

Gold, Philiana Willmann: 1x Gold, 1x

Silber, Jonas Eberhard: 1x Bronze, Luca

Bajusz: 5x Gold, 1x Silber, 1x Bronze,

Rabea Willmann: 2x Gold, 3x Silber,

Olaf Sireck: 4x Gold, 2x Silber, Carolina

Gomez-Baumgartner: 2x Gold,

1x Silber, 3x Bronze, Michael Tiefenbrunn:

1x Gold, 1x Silber, Hanna Rissbacher:

1x Silber, 4x50m Lagenstaffel

Mixed Jg. 2006 bis 2010: 1x Silber mit

Michael Tiefebrunn, Lorena Tröber,

Luca Bajusz, Rabea Willmann. 4x50m

Freistilstaffel Mixed Jg. 2007 bis 2010:

1x Bronze mit Rabea Willmann, Sophia

Haid, Timon Tröber, Luca Bajusz.

Seite 43


Erster Jugend Grand Slam dieser Saison

Erfolgreicher erster Kidscup

Von Bernadette Wolf

Aufgrund der hervorragenden Wetterverhältnisse

konnte der erste Jugend Grand

Slam dieser Saison am 21. und 22. April

2018 bereits im Freien vom neu gegründeten

TC Außerfern, unter der Leitung

von Dagmar Hosp und Jürgen Leuprecht,

stattfinden. Ein Dank gilt dem SV Reutte

für die zur Verfügung gestellten Tennisplätze.

Insgesamt nahmen 47 Kinder und

Jugendliche an diesem Turnier teil. Mehr

als zehnTeilnehmer fanden den Weg über

den Fernpass ins Außerfern, auch Vorarlberger

und Kinder aus dem benachbarten

Füssen mischten mit. Im Rahmen des Jugend

Grand Slams wurde auch der erste

Kidscup veranstaltet. Die zehn Kinder

aus dem Talkessel, die daran teilnahmen,

matchten sich im Tennis spielen, Ziel

werfen, Fächer- und Linienlauf. Dieser

erstmals stattfindende Bewerb wurde gut

angenommen. Der nächste Termin für den

Kidscup und den Jugend Grand Slam ist

der 9. und 10. Mai auf der Tennisanlage in

Breitenwang. Ein Dank gilt den Sponsoren

Plansee, Raiffeisenbank Reutte, EW Reutte

und dem Tourismusverband.

ERGEBNISSE. Kidscup: 1. Paul Silgener,

2. Valentino Santa, 3. David Wagner.

U10 weiblich: 1. Teresa Immler, 2.

Lena De Vries, 3. Elena Kraussler und Alina

Ennemoser. U10 männlich: 1. Lian Zeller,

2. Leon Mantl, 3. Simon Pockberger

und Levente Bubreg. U12 weiblich: 1. Olivia

Hofer, 2. Allegra Mair, 3. Larissa Witting

und Anna Grüner. U12 männlich: 1.

Paul Mantl, 2. Niklas De Vries, 3. Johannes

Knittel und Jonas Hoch. U14 männlich: 1.

Lennard Schleinkofer, 2. Jonas Zeller, 3.

Sebastian Gander und Sebastian Staudacher.

U16 weiblich: 1. Lea Grüner, 2. Theresia

Wohlgenannt, 3.P Jana Prast.

Die Mädchen der U 10 weiblich.

U 10 männlich und U 16 weiblich. RS-Fotos: Wolf Die Burschen der Klasse U 12 männlich. Die Mädchen der U12 weiblich.

Billardclub Lechaschau

Senioren-Vereinsmeister gekürt

D A WAR WAS LOS...

Der Sieger Klaus Raunegger mit den Medaillengewinnern Peter Walch, Roland

Sprenger und Eduard Fritz.

Foto: Pernul

(sas) Bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft

der Senioren des Billardclubs

Lechaschau konnte sich Klaus Raunegger

bei 14 Teilnehmern durchsetzen und

Gerhard Strele entthronen. Peter Walch

wurde Zweiter, Roland Sprenger und

Eduard Fritz konnten auch jeweils einen

Stockerlplatz erkämpfen.

Bei der heurigen Vereinsmeisterschaft

der Senioren im Billardclub Optik

Gundolf Lechaschau wurde 8-Ball gespielt.

Die 14 Teilnehmer matchten sich

RUNDSCHAU Seite 44

zunächst in einer Gruppe, in der jeder

gegen jeden antreten musste. Hartwig

Weinberger konnte vor Klaus Raunegger

die Gruppe gewinnen. Im Viertelfinale

setzten sich dabei Eduard Fritz und

Roland Sprenger durch und spielten im

Halbfinale gegen Peter Walch und Klaus

Raunegger. Hier konnten sich die beiden

Letztgenannten durchsetzen und trafen

im Finale aufeinander, Klaus Raunegger

behielt die Oberhand und krönte sich

zum neuen Senioren-Vereinsmeister.

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

Die Jugendläufer des Ehrwalder Skiclubs konnten gegen Saisonende noch beachtliche

Erfolge einfahren.

RS-Foto: Wimmer

(jw) Bei den Tiroler Meisterschaften

gelang es Romy Gerber, Gold

im Slalom und Silber im RSL U21

zu erringen. Jeweils Bronze bei den

Landesmeisterschaften gewannen

Andre Somweber Slalom U21 und

Franz Guem RSL U18. Zudem holte

Romy Gerber bei der Österreichischen

Meisterschaft Klasse U21 und

der Tiroler Meisterschaft jeweils im

Riesentorlauf zweimal die Silbermedaille.

Herzlichen Glückwunsch!

25./26. April 2018


Schützengilde Weißenbach ...

... veranstaltete Bildscheibenschießen in Tannheim

Der SSV Vils wurde Stocksport-

Bezirksmeister bei den Herren in der

Sommersaison 2018. Die Mannschaft

des SV SSV Vils vertritt nun den Bezirk

bei der Unterliga in Kundl am

Samstag, dem 28. April. Das Gesamtergebnis:

1. SSV Vils, 2. SV Reutte,

3. ESF Pinswang, 4. ECR Ehrwald.

Die Mannschaften der Vereine SC

Breitenwang, SV Lechaschau und

SBF Pflach spielen in höheren Ligen.

Bezirksmeister

Die Siegermannschaft mit Matthias

Melmer, Simon Wolitzer, Christian

Kammerlander und Tobias Melmer.

Foto: Schneider

Sie freuten sich über das Bildscheibenschießen in Tannheim: OSM Renate Alber,

der Gewinner der Ehrenscheibe – Gerhard Zobl, der erste Schützenmeister, Klaus

Singer und der zweite Schützenmeister, Günter Dischl (v.l.).

Foto: Schützengilde Weißenbach

(sas) Am 7. und 8. April veranstaltete die

Schützengilde Weißenbach in Tannheim

das Bildscheibenschießen mit guter Beteiligung.

Der beste Jungschütze war David

Wehrmeister und die beste Schützin

(Schüler) Lina Müller. In der Hobbyklasse

gewann Ewald Rief.


CHRISTEN UNTERWEGS

Konfirmation/Erstkommunion

Jedes Frühjahr stehen die Feiern von

Konfirmation oder Erstkommunion

an. Unsere Kirchen bereiten Gruppen

von Jugendlichen auf die Erneuerung

des Taufversprechens vor. Was wollen

wir diesen jungen Menschen sagen,

auf dem Weg in ihre Zukunft? Können

wir sie dazu bringen, in unserer kirchlichen

Gemeinschaft zu bleiben? Wird

es gelingen, sie zu Christinnen und

Christen zu machen? Werden wir in ihnen

die Begeisterung für ein von Gott

geleitetes Leben wecken? Wir sollten

Vorbilder sein. Aber, wir scheuen diese

Verantwortung, wohl wissend, dass wir

damit den Glauben nicht weitertragen

und versagen. Meine Hoffnungen sind

da immer etwas gedämpft, denn ich

erlebe etwas anderes. Nach den Feiern

verlieren wir ganz viele junge Menschen

aus unseren Gemeinden. Dabei

bin ich doch begeisterte Christin und

würde diese Begeisterung gerne weitergeben.

Neben dem Glauben an Gott

hat das christliche Leben aber noch

viele Facetten, die wir auch hochhalten

sollten. Wer sich mit ethischen Fragen

auseinandersetzt, ist nahe am Christentum.

Wer moralische Grundsätze

vertritt, der ist nicht weit weg vom

Neuen Testament. Mag der Glaube

heute unmodern sein, so ist mir doch

wichtig zu sagen:

25./26. April 2018

Die weiteren Sieger waren: Edith Heißerer

(Damen), Willi Dirr (Herren),

Rainer Gehring (Altschützen), Sepp

Pohler (Veteranen/Versehrte).

Die Ehrenscheibe und die Teilerwertung

gewann Gerhard Zobl aus Schattwald.

„Liebe Jugendliche, obwohl wir

Älteren euch Jungen heutzutage viel

zutrauen, so ist es vielleicht nach den

Feiern von Konfirmation oder Erstkommunion

doch zu viel verlangt,

dass ihr euch als Christen bekennt und

an den einen, gnädigen und liebenden

Gott glaubt. Wir hätten das zwar gerne

so. Aber wenn wir zurückdenken, dann

erinnern wir uns vielleicht, dass wir

unseren Glauben auch in Etappen gefunden

haben. Und manchmal hat der

Glaube auch uns gefunden. Was ich

mir aber von euch jungen Menschen

wirklich wünsche, ist, dass ihr auf euer

inneres Gewissen hört und Gutes vom

Bösen unterscheidet. Dies zu erkennen

und zu unterscheiden, trägt jeder in

sich: es sind Herz und Verstand. Nutzt

eure Möglichkeiten, betrachtet euer

Tun und Handeln danach, ob es gut

oder böse ist und entscheidet euch für

das Richtige. Wenn man erkennt, was

gut und richtig ist, dann wird auch das

Handeln so ausfallen. Wer dann noch

das Böse wählt, wird spüren, dass er

auf einem falschen Weg ist. Gutes und

Böses unterscheiden zu können und

dann richtig zu handeln, zeugt von

Reife und Gewissen. Bleibt auf einem

guten Weg und lebte für das Richtige.“

Brigitte Moritz, Kuratorin


AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Trauercafé – Trauerbegleitung - Spaziergang

(RS) Vertrauliche Gespräche in einfühlsamer

Runde für die erste intensive

und aus den Fugen geratene Lebensphase

nach dem Tod eines geliebten Menschen.

„Gemeinsam ertragen und getragen

werden – neuen Mut und Hoffnung

schöpfen.“ Sie können auch schweigen

und zuhören und so Ihre Trauer mit in

die Gruppe bringen. Während eines

gemeinsamen Frühlingsspazierganges

(wenn es das Wetter erlaubt) führen

wir vertrauliche Trauergespräche und

KIRCHLICHE NACHRICHTEN

Pfarrkirche St. Anna

Freitag, 27.4.: 8.00 hl. Messe für

Konrad Hosp, für Eltern Dengel

und Sigfried Ginther, anschließend

eucharistische Anbetung.

Samstag, 28.4.: 19 Uhr hl. Messe

für Kurt Madlberger, für Norbert

Bucher zum JG, für Theresia Beyrer

zum 5. JG, für Inge Schatzlmair

zum 5. JG.

Sonntag, 29.4.: 10.15 Uhr hl. Messe

– Projektchor mit Franz Walcher:

„Festmesse von Karl Koch“, für

Bruder Franziskus Königseder, für

verst. Eltern Walcher und Petz.

Dienstag, 1.5.: 8 Uhr hl. Messe für

Anna und Alfons Casagranda, für

Sieghard Hatzer, für Eltern Dengel

und Sigfried Ginther.

Herz-Marien-Kirche Tränke

Samstag, 28.4.: keine hl. Messe

Pfarre Breitenwang

Samstag, 28.4.: 19 Uhr hl. Messe

mit Jahresgedenken an Inge Friedle,

Jahresgedenken an Hubert Wolf,

Gedenken an Erich Frick und Günther

Swoboda und an Verstorbene

der Fam. Frischhut und Sonnweber.

Sonntag, 29.4.: 9 Uhr hl. Messe mit

Gedenken an Franz Scherer und

Luise Madl und Monatsgedenken

an Ferdinand Buchmayr.

Mittwoch, 2.5.: 19 Uhr hl. Messe

mit Dank für erwiesene Hilfe.

Maiandachten: Breitenwang: Frauenbrünnele,

Montag um 19 Uhr//

Mühl Antoniuskapelle, Dienstag

gestalten Trostrituale. Kaffee, Tee und

Kuchen stärken anschließend Leib und

Seele. Gerne begleiten wir Sie ein Stück

Ihres Weges. Die Trauerbegleiterinnen

Christine Scheiber, Elisabeth Martinz,

Margit Krismer, Silvia Schindl,

Waltraud Engl und Diakon Gerhard

Hartmann.

Treffpunkt ist am Donnerstag, dem 3.

Mai 2018, 14.30 Uhr beim im Widum

Wängle.

um 18 Uhr//Breitenwanger Kirche,

Donnerstag um 18 Uhr//Pflach: Ulrichskirche,

Montag, Mittwoch und

Freitag um 18 Uhr// Dreikönigskapelle,

Donnerstag um 18 Uhr//

Ehenbichl: Dienstag, Donnerstag

und Sonntag um 19.30 Uhr.

S tandesamtliches

geboren wurden

7.4. Ben (Marina Sprenger und Stefan

Alexander Tüchy aus Reutte)

9.4. Fabian (Melissa Glantschnig und

Steffen Klingbeil aus Reutte)

11.4. Anna (Raphaela und Ivan Siebenhüner

aus Reutte)

11.4. Tobias Christoph (Andrea Daniela

Kotz und Jan Olbort aus Ehrwald)

12.4. Mayleen Sophie (Madeleine

Isabell Pauls und Manuel Mattfeld aus

Ehrwald)

16.4. Luan Conrad (Jessica Hoeter und

Andreas Manuel Reisigl aus Breitenwang)

verpartnert haben sich

20.4. Alexander Beidi und Peter Jakob

Josef Kröll aus Reutte

gestorben sind

13.4. Martha Rosen, Berwang

15.4. Florentin Spielmann, Ehrwald

15.4. Renate Kerber, Ehrwald

16.4. Josefa Nennin, Tannheim

17.4. Helmut Köck, Lermoos

19.4. Maria Sprenger, Grießau

20.4. Hermann Hammerle, Grießau

22.4. Irma Koch, Wengle

Seite 45


Neuapostolische Kirche

Sonntag, 29.4. : 9.30 Uhr Gottesdienst.

Evangelikale Freikirche

Außerfern, www.efka.at

Sonntag, 29.4.: 10 Uhr Gottesdienst

mit Kinderstunde.

Evangelische Pfarrgemeinde

Unser besonderer Dank gilt:

• unserem Hausarzt Dr. Gerhard Reinstadler für seine menschliche und fürsorgliche Betreuung

• Dekan Franz Neuner und Diakon Patrick Gleffe für die persönliche und würdevolle

Gestaltung des Begräbnisgottesdienstes

• dem Frauensingkreis Höfen

• den Vorbetern Maria, Margit und Toni

• Frau Claudia Schreieck und dem Team der TrauerHilfe Bestattung Longo

• für alle Kerzen- und Geldspenden

• für die persönlichen Eintragungen im Kondolenzbuch und das Anzünden der Gedenkkerzen

im Internet

• allen Verwandten, Bekannten, Nachbarn und Freunden, die unsere Oma auf dem

letzten Weg begleitet haben

Wängle, im April 2018

Sonntag, 29.4.: 10 Uhr God`s alive

(in offener Form)-Gottesdienst;

zeitgleich Kindergottesdienst.

Pfarre St. Martin

Donnerstag, 26.4: Höfen: 19 Uhr

hl. Messe, anschließend eucharistische

Anbetung, Gebetsanliegen:

arme Seelen.

Samstag, 28.4: Höfen: 19 Uhr Wortgottesdienst

mit Kommunionfeier.

Danksagung

Allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten

und ihre Anteilnahme auf so vielfältige Art zum Ausdruck brachten,

danken wir von Herzen.

Erika Pohler

geb. Lutz

* 28.10.1925 – † 5.4.2018

Die Trauerfamilien

Sonntag, 29.4: Wängle: 9 Uhr hl.

Messe, Gebetsanliegen: für alle

Kranken, 7./30. Erika Pohler, Heribert

Weirather, arme Seelen//

Wängle und Höfen: 19 Uhr Rosenkranz.

Das Ewige Licht in Wängle erinnert

in dieser Woche an das Gebet

für Paula und Robert Golser.

Pfarre Lechaschau

Freitag, 27.4.: 19 Uhr hl. Messe.

Sonntag, 29.4.: 10.15 Uhr Gottesdienst

– hl. Messe – Intentionen

für Fritz Galloner, Verstorbene der

Familie Rizzoli, Hilda und Josef

Ivkovits.

Das ewige Licht erinnert uns in

dieser Woche an das Gebet für verstorbene

Angehörige der Pfarrfamilie

und den Frieden in der Welt.

Montag, 30.4.: 19 Uhr Maiandacht

in der Pfarrkirche.

Dienstag, 1.5.: 14 Uhr Altenstube.

Mittwoch, 2.5.: 19 Maiandacht in

der Ottilienkirche.

Pfarrkirche Weißenbach

Jeden zweiten Dienstag im Monat

ist Segnungsgottesdienst in der

Pfarrkirche Weißenbach. Beginn:

18 Uhr Anbetung, Rosenkranz,

Beichtgelegenheit, Lobpreis, anschließend

hl. Messe mit Heilungsgebeten

und eucharistischem Segen.

Weitere Gottesdienste

Donnerstag, 26.4.: BKH Reutte:

18 Uhr Gottesdienst mit Kommunionfeier.

Samstag, 28.4.: Seniorenzentrum

Reutte: „Haus Zum Guten Hirten“:

16 Uhr Gottesdienst mit Kommunionfeier.

Sonntag, 29.4.: Wohn- und Pflegeheim:

„Haus Ehrenberg“: 10.30

Uhr Gottesdienst mit Kommunionfeier.

Mittwoch, 2.5.: Wohn- und Pflegeheim:

„Haus Ehrenberg“: 16 Uhr

Gottesdienst mit Kommunionfeier.

Seniorenzentrum Reutte: „Haus

Zum Guten Hirten“: 16 Uhr Gottesdienst

mit Kommunionfeier.

24h für Sie

erreichbar!

www.trauerhilfe.at

TrauerHILFE

Bestattung Longo

Tel.: 05672/62577

Bestattungen Klaus

ReuTTe

Tel. 05672-65746

www.bestattungen-klaus.at

DANKSAGUNG

Allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten

und ihre Anteilnahme persönlich, schriftlich

oder in stillem Gebet zum Ausdruck brachten,

danken wir von Herzen.

Konrad Hosp

Unser besonderer Dank gilt:

• Herrn Dekan Franz Neuner für die einfühlsame Begleitung und die Urnenbeisetzung

• Herrn Kooperator Saji Joseph Kizhakkayil für die würdevolle Gestaltung

des Sterbegottesdienstes

• Herrn Gerhard Kuss und Frau Ulrike Friedl als Vorbeter beim Seelenrosenkranz

• Frau Silvia Schindl für die Unterstützung bei den Trauerfeierlichkeiten

• unseren Hausärzten Dr. Reinhold und Dr. Ingrid Pröll für die ärztliche Betreuung

• Frau Prim. Dr. Gertrud Beck und ihrem Team der Internen Station am BKH Reutte

• der Postmusik Tirol und dem Organisten Jakob Bader für die musikalische

Umrahmung des Gottesdienstes

• für die Eintragungen im Kondolenzbuch und das Anzünden der Gedenkkerzen

im Internet

• für alle Blumen-, Kerzen- und Geldspenden

• allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten, die unseren lieben

Verstorbenen auf dem letzten Weg begleitet haben

Reutte, im April 2018

* 13.7.1936 – † 4.4.2018

Die Trauerfamilie

Danke

Es ist so schwer, einen lieben Menschen zu verlieren;

es ist wohltuend, so viel Anteilnahme zu empfangen.

Dafür danken wir von Herzen.

Ferdinand

Buchmayr

* 20.10.1924 – † 29.3.2018

Unser besonderer Dank gilt:

- seinem Arzt Dr. Gerhard Reinstadler für die langjährige, sehr gute

medizinische Betreuung

- der Wundambulanz und der Chirurgischen Station des Krankenhauses Reutte für

die liebevolle Behandlung

- Herrn Kooperator Saji Joseph Kizhakkayil für die würdevolle Gestaltung

des Gottesdienstes

- der TrauerHilfe Bestattung Longo, besonders Claudia Schreieck mit ihrem Team,

für die einfühlsame Begleitung

- für die Eintragungen im Kondolenzbuch und das Anzünden der Gedenkkerzen

im Internet

- allen, die persönlich und schriftlich ihr Beileid bekundet haben

- für alle Blumen-, Kerzen- und Geldspenden

- Andreas, der mit viel Herz und persönlichem Einsatz unseren Vater die letzten

Monate gepflegt hat

- allen Verwandten, Bekannten und Nachbarn, die unseren lieben Ferdl auf seinem

letzten Weg begleitet haben

Pflach, im April 2018

Die Trauerfamilien

RUNDSCHAU Seite 46

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

25./26. April 2018


SEIT 1922 RUNDSCHAU

Rätsel-Lösungen aus der Vorwoche

Rätsel 863, Lösung

B X X V X F X U X L X X X S X

PORZ E L L A N S E R V I C E

W U T X R XOX D XGX E XHA

X R X A MOR T I S I E RBAR

ABOX O P E R N K O N Z E R T

MOP EDX N I E X N XOX

LH

X N I X E X C X X R X A L J A X

F E U E R G E F A E H R L I C H

X X M I NGX L E H N S T U H L

M A R I A W A L D R A S T

Füllen Sie das RUNDSCHAU-Sudoku so aus, dass die Zahlen

1 bis 9 nur EINMAL pro Reihe, EINMAL pro Spalte

und nur EINMAL in jedem 3x3 Kästchen vorkommen.

1

5

8

2

9

7

4

Rätsel 864

sich… (einschmei-

cheln, Rätsel auf-86drängen

)

Rätsel 864

4

8

2

5

3

1

8

1

4

2

1

globale bewaffnete

Auseinandersetzung

2

4

1

7

9

3

6

8

5

9

5

4

8

8

7

6

1

2

5

4

3

9

5

3

9

6

4

8

1

2

7

1

8

2

3

9

9

8

7

2

1

6

5

4

3

3

6

5

8

7

4

2

9

1

3

4

5

7

1

2

4

5

3

9

8

7

6

6

9

3

4

5

2

7

1

8

AUSSERFERNER

25./26. Die Lösung April 2018 ergibt das sich in Kufstein befindliche älteste Weinhaus

NACHRICHTEN

Österreichs.

7

5

2

9

8

1

3

6

4

9

4

3

4

1

8

3

6

7

9

5

2

Zn. f. Gauß

ehem.

Präsident

der USA

5

Widder

21. 3.–20.4.

Stier

21. 4.–20.5.

Zwillinge

21. 5.–21.6.

Krebs

22. 6.–22.7.

Wenn die Sterne nicht lügen

Mit den Sternen durch die Woche

für die Zeit vom 26. April bis 2. Mai 2018

Einer negativen Entwicklung

wirken Sie mit großem Geschick

entgegen: Schön, dass eine bestimmte

Person Sie dabei nach

Kräften unterstützt – da ist der

Erfolg vorprogrammiert.

Umschwungtendenz! Die kommende

Woche könnte der Ausgangspunkt

für ein ganz neues

Lebensgefühl sein. Nutzen Sie

die schönen Chancen, die sich

Ihnen unverhofft bieten.

Ein sprichwörtliches Dilemma:

Indem Sie der einen Seite den

Zuschlag erteilen, fügen Sie der

anderen einen großen Nachteil

zu. Doch es gibt einen Kompromiss

– finden Sie ihn!

Sie müssen unter Beweis stellen,

dass Sie genau wissen, was Sie

tun: Damit können Sie selbst einige

Konkurrenten von der

Richtigkeit Ihres Vorhaben überzeugen!

21. bis 27. April 2018

Schöne Erinnerungen sind sicherlich

wichtig, aber jetzt

kommt es darauf an, nach vorne

zu schauen – nur so können Sie

Ihre durchaus ambitionierten

Pläne umsetzen!

Ein Engpass ist wesentlich schneller

überwunden, als Sie es zunächst

befürchtet haben. Deshalb

dürfen Sie aber nicht übermütig

werden – der Weg zum

Ziel ist noch weit!

Löwe

23. 7.–23.8.

Ihr Verhalten erweckt bei jemandem

gewisse Hoffnungen und er

bemüht sich verstärkt darum,

Ihre Zuneigung zu gewinnen.

War oder ist das wirklich in

Ihrem Interesse?

Na, wer sagt es denn? Wenn Sie

sich etwas mehr um die kleinen

und großen Sorgen Ihrer Liebsten

kümmern, legt sich so manche

belastende Unstimmigkeit

von ganz alleine.

Jungfrau Es wird nicht leicht sein, eine Sie müssen die eingefahrenen

Teil des 9 gewisse König Person von von vorbei, der Notwendigkeit

Sparta einer bestimmten verflossen Sache zösisch Kreativität sollten die heit Maßnah-

der

eins, fran-

Bahnen verlassen. Fantasie Maßein-

und

Armes

zu überzeugen. chem.Zei-Sichen ungewöhnlichen f. Iod

Maß-

Eilzug Sie versuchen, den Karren aus

werden schon Kürzel fürmen kennzeichnen, mit Lautstärke denen

zu einer

24. 8.–23.9. nahme greifen müssen.

dem Dreck zu ziehen.

6

Waage

24.9.–23. 10.

Wenn es um neue Projekte geht, Skorpion

ist Skepsis angesagt! Sie können

sich zurzeit schnell für etwas

begeistern – doch das Strohfeuer

droht rasch wieder zu verlöschen.

24. 10.–22. 11.

Sie sind ein wenig unruhig, da Schütze

Sie sich noch nie in einer vergleichbaren

Lage befunden haben.

Glücklicherweise stellt man

Ihnen fürs Erste einen Experten

zur Seite.

23. 11.–21. 12.

Steinbock

22.12.–20. 1.

Wassermann

21. 1.–19. 2.

Fische

Tabakerzeugnis

1000 kg,

Abkürzung

20.2.–20.3.

sich… (ein-

1 globale bewaffnete

ehem. Armes

Sparta verflossen zösisch

heit der

erzeugnis

Zn. f. Gauß Teil des 9 König von vorbei, eins, fran-

Maßein-

Tabakschmeicheln,

(ein-

auf-

1 globale Auseinan-

be-

Zn. f. Gauß Teil des

sich…

Präsident

9 König von vorbei, eins,

chem.Zeichen

f. Iod

Kürzel

französisch

österrei-

größter it.

für

Maßeinheit

Tonbe-

der

erzeugnis Vorname d.

Lautstärke

1000

Tabak-

kg,

schmei-

cheln, lichkeit, auf-

Auseinanlienisch

Norden

Überhebdrängen

)

waffnete und, itadersetzung

14 Volk im

ehem. Armes

Sparta Putz- und

der USA

verflossen Eilzug

Abkürzung

Präsident

Mit den

chem.Zeichepulver

f. Iod

Eilzug Komponist Energie-

Abkürzung ten Rach-

Scheuer-

Kürzel

chischer

für Erdöl- und

5

Sternen durch die 6

zeichnung 1000

Komponis-

kg,

drängen Maßlosigkeiasiens

(† 1791) konzern

maninow

)

dersetzung

Südost-

Woche

der USA

5

6

135. bis 11. Mai 2018

chem.

Widder Sie erhalten jetzt die Aufmerksamkeit,

Setzen Sie sich nicht Zeichen dauernd f. Waage

Überheblichkeitlienisch

Norden

und, ita-

14 Volk im

Putzdie

und

Sie sich gewünscht

österreichischer

größter

unter

it.

Druck – nur weil

Tonbezeichnung

Arsen

Vorname d.

manches

haben.

Scheuerpulverund

österrei-

Das bedeutet aber auch,

Erdöletwas

und

länger dauert als geplant.

Komponisten

Vorname Rach-dlichkeit,

Erträge aus lienisch körperli-

Norden asiens 10

Scheuerchischer

Überheb-

Maßlosig-

und, ita-

14 Volk Südost-

im

Putzdass

Sie jetzt liefern müssen.

Komponist größter

Bereiten

Sie sich am Wochenende († 1791) Erdöl- konzernund

EU-Bürger zeichnung

Energie-it.

Tonbe-

Mit der Brechstange kommen Sie

nicht weiter: Lassen Sie den maninow Komponisten

Rach-

3

Maßlosigkeilassung

v.

fasssung

asiens

(† 1791) konzern

chem.

der Überche

Ver-

Südost-

ausgiebig

pulver

Komponist

vor!

Energie-

21. 3.–20.4.

13

Dingen ihre …loch Zeit!

24.9.–23. 10.

(„Spion“

maninow

Räumen

Zeichen f.

Stier Vorsicht: Beruflich wie 13 privat Die kommende in der Woche Tür) chem. Arsen dürfen Sie Skorpion

Tongeschlecht

2

harter

polnische dürfen Sie sich 4nicht bis zur Erschöpfung

verausgaben! Nur angehen! Die wesentlichen Ab-

selbstbewusst und Zeichen guten Personalpronomen

f. Mutes

8

Erträge aus

Mitlaut

Hafenstadt

Arsen

wenn Sie mit Ihren Kräften vernünftig

haushalten, haben Sie ohne große …loch Widerstände zu beläufe

werden EU-Bürger

körperliche

Ver-

Roman v.

10

reibungslos und 3

der Überlassung

aus v.

körperlifasssung

10

R. 21. Kipling 4.–20.5. nichts zu befürchten.

wältigen EU-Bürger

Erträge

(„Spion“ sein.

24. 10.–22. 3 11.

der schriftliche Räumen Überlassung

Mitteilung v.

fasssung

Zwillinge Augenblicklich zählt einzig und An diesem Wochenende intensi-

Schütze

che Initialen Ver-

Nebenfluss

Blutdruck, Doppelvokal

Selbstlaut („Spion“

langer …loch in der Tür) Domainendung

Tongeschlecht

Resulschöpfers

Mitlaut durch, bei, Hafenstadt

d. Mode-

harter

der Wolga

2

polnische

Abkürzung

allein das, was 4 auf dem Papier vieren Sie den Kontakt Personalpronomen

von Haiti

Räumen

zu einem

8

der in der Tür)

steht. Alles, was in vertrauter Menschen, den Sie kürzlich erst

Tongeschlecht

Hafenstadt

tate, Mz.

Armani 2

harter englisch

polnische Roman v. Runde besprochen 4 wurde, hat kennen gelernt haben.

Personalpronomen

sich durch-

Aus dieser

Beziehung lässt 12

8

7

Mitlaut

R. Kipling leider keinen verbindlichen Charakter.

Blutdruck, Doppel-

langer aus Honig saugen. Domain-

23. 11.–21. 12.

schriftliche

Initialen

Nebenfluss

Roman 21. 5.–21.6. v.

Mitteilung

d. Modeschöpfers

Nebenfluss

Krebs Die Sterne sorgen dafür, dass Sie Sie kommen nicht daran vorbei, Steinbock

der Wolga

R. Kipling

Abkürzung vokal

Selbstlaut

endung

schriftliche der Resultate,

Mz.

d. Armani Mode-

der englisch Wolga

Abkürzung vokal

Selbstlaut

endung

Initialen

durch, bei,

Blutdruck, Doppel-

langer

Domain-

von Haiti

Mitteilung

in einer ärgerlichen Sache endlich

Hoffnung schöpfen 11 dürfen. Nur so haben Sie die Möglich-

schonungslos Bilanz zu ziehen:

ehemaliger

ungar.

Jetzt gilt es, diese positive Tenkeit,

aus Ihren Fehlern 12 zu lernen

römisch

Ermittlungsbüro

der Resultate,

Mz.

Armani

schöpfers

7

durch, bei,

von Haiti

für 1000

Politiker

englisch

denz für Ihre Ziele so weit wie und endlich einen Schritt nach

(Imre) 7

22. 6.–22.7. möglich zu nutzen.

vorn zu machen! 12

22.12.–20. 1.

ADAM

Löwe Dass Sie kein Freund von Traurigkeit

7 sind, zeigt 8 sich 11 am 9Wo-

dersprüche 10 und 11andere Stand-

12 13 14

Jetzt kommt es darauf an, Wi-

Wassermann

ehemaliger

ungar.

für 1000

lungsbüro chenende wieder: Am liebsten punkte zu akzeptieren, öfter ein-

römisch

Ermitt-

1 2 3 4 5 6

ehemaliger

(Imre) ungar.

für 1000

lungsbüro machen – doch eigentlich haben gemeinsame Ziele zu kämpfen.

Politiker

römisch

Ermitt-würden Sie die Nacht 11zum Tag mal Nachsicht zu üben und für

Politiker

23. 7.–23.8. Sie Wichtigeres zu tun!

So kommen Sie voran!

21. 1.–19. ADAM 2.

(Imre)

Die Lösung 1 ergibt 2 das sich 3 in Kufstein 4 befindliche 5 Jungfrau

älteste 6 Ihre

Weinhaus 7 Geduld 8Österreichs.

wird endlich 9 belohnt:

Vorsicht 10 vor 11 oberflächlichen 12 13Fische

ADAM14

1 2 3 4 5 6 Denn in dieser Woche Stellungnahmen zu ernsthaften

meldet 7 sich unverhofft 8 eine 9 Person

Themen. 10 Sonst 11 könnte 12 es Ihnen 13 14

24. 8.–23.9.

bei Ihnen, zu der Sie vor lan-

ger Zeit Kontakt aufzunehmen

versucht haben.

leicht passieren, dass man Sie

für einen Blender hält, der keine

Ahnung von nichts hat.

20.2.–20.3.

Die Lösung ergibt das sich in Kufstein befindliche älteste Weinhaus Österreichs.

Seite 47


ENTDECKE EINE RIESEN AUSWAHL AN BIKES,

BEKLEIDUNG UND EQUIPMENT BEI UNS IM SHOP.

... DAMIT DEINEM ABENTEUER NICHTS MEHR IM WEG STEHT!

schon ab

€ 1.990,-

HAIBIKE

SDURO HARDNINE

HAIBIKE

SDURO HARDNINE

+ STARKER ANTRIEB

+ KOMFORTABLES FAHRWERK

+ BEWÄHRTE TECHNIK

LEVO

FSR COMP

CARBON

€ 5.999,-

+ WENIGER GEWICHT

+ MEHR STEIFIGKEIT

+ BESSERER VORTRIEB

LEVO

FSR COMP CARBON

Kirchhof 61

6621 Bichlbach

SHOP

SERVICE

RENTA TA

T

L

SC HOOL

+43 (0) 5674 64 11

info@sportnagele.at

www.nagele.cc

Weitere Magazine dieses Users