Ball der Juristen 2018

gurkenhobel

21. APRIL 2018

SONDERAUSGABE ZUM JURISTENBALL NÜRNBERG

DRUCKFRISCH +++ SONDERAUSGABE

2. Juristenball Nürnberg

Märchenschloss Faber-Castell verzaubert über 600 Ballgäste

Prominente Gäste

Der Bayerische Staatsminister der Justiz,

Prof. Dr. Winfried Bausback

Willkommen

Innenminister Joachim Herrmann

begrüßt die Ballgäste


Julia Görges, WTA-Spielerin

#LebeDeinTennis

#MitDerNuernberger

Jule spielt den NÜRNBERGER Versicherungscup.

www.nuernberger.de/tennis

Save the Date:

19. bis

26. Mai 2018


Grußworte

Herzlich willkommen!

Foto: Thomas Lother Herzlich

Foto: Juristenball e. V.

Grußwort des Ministerpräsidenten

des Freistaats Bayern

Dr. Markus Söder

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Gäste,

mit dem Nürnberger Juristenball wird das gesellschaftliche

Leben unserer Stadt um einen weiteren Höhepunkt bereichert.

Der Nürnberger Juristenball knüpft an eine schöne und klassische

Tradition an. In den festlichen Räumlichkeiten des Faber-

Castell’schen Schlosses Stein kommen Juristinnen und Juristen

aus allen Bereichen der Rechtspflege, Wirtschaft, Wissenschaft

und Verwaltung zum Tanz, zum ungezwungenen Gespräch und

zur Kontaktpflege zusammen. Es ist eine hervorragende Idee,

auf diese Weise auch einmal fernab vom täglichen Berufsalltag

einen Rahmen zu Austausch und kollegialem Miteinander zu

schaffen.

Mein besonderer Dank und Gruß geht an die engagierten

Initiatoren und Organisatoren vom Verein „Nürnberger

Juristenball e.V.“ und alle Sponsoren, ohne deren Wirken die

Veranstaltung nicht stattfinden könnte. Allen Besuchern einen

schwungvollen Ball!

Grußwort des Präsidenten

des Oberlandesgerichts a.D.

Dr. Christoph Strötz

Schön, dass sich der Juristenball in der Metropolregion Nürnberg

inzwischen etabliert hat. Nach der glanzvollen Ballpremiere im

vergangenen Mai werden wir am 21. April 2018 erneut zum Tanz

bitten. Mit einem erweiterten Angebot an Räumlichkeiten und einem

breiten musikalischen Unterhaltungsprogramm wollen wir wieder im

wunderschönen Schloss Stein feiern.

Gemeinsam mit den Präsidenten der Rechtsanwalts- und Steuerberaterkammer

Nürnberg lade ich alle Kolleginnen und Kollegen ganz

herzlich in das Graf von Faber-Castell’sche Jugendstilschloss Stein

ein. Ich freue mich sehr, Angehörige aus den unterschiedlichen

Bereichen der Rechtspflege und Beratung in diesem großartigen

historischen Ambiente begrüßen zu können. Willkommen sind uns

aber auch alle, für die oder mit denen wir zusammen arbeiten!

Die unbeschwerte und fröhliche Atmosphäre des Ballabends wird

vielfältige Möglichkeiten der Begegnung und des gegenseitigen

Austausches bieten. Genießen wir jenseits des beruflichen Alltags

diese heitere und zwanglose Form der Kommunikation.

Allen, die tatkräftig an der Vorbereitung und Durchführung des Ballgeschehens

mitwirken, danke ich sehr herzlich. Ich wünsche uns

allen frohe und unbeschwerte Stunden auf dem Tanzparkett sowie

anregende Unterhaltung und eine fröhliche, entspannte Geselligkeit

in edlem Ambiente.

Nur mit Menschen, die tanzen, so Franz von Assisi, können die Engel

im Himmel etwas anfangen. Das sollten wir uns eigentlich nicht

zweimal sagen lassen: Nützen wir die Gelegenheit hier auf Erden

in festlicher Umgebung, schwingen Sie mit uns das Tanzbein und

treffen wir uns zum vergnüglichen Beisammensein im Schloss Stein.

Ich freue mich auf Ihren Ballbesuch!

3


Foto: Ludwig Olah

Foto: Herrmann

Grußworte

Grußwort des

Bayerischen Staatsministers der Justiz

Prof. Dr. Winfried Bausback

Augustinus Aurelius hat es schon vor vielen Jahrhunderten

auf den Punkt gebracht:

„Ich lobe den Tanz,

denn er befreit den Menschen von der Schwere der Dinge

bindet den Vereinzelten zu Gemeinschaft.

Ich lobe den Tanz,

der alles fordert und fördert Gesundheit und klaren Geist

und eine beschwingte Seele

(…).“

Gerade in unseren rechts- und steuerberatenden Berufen, in

denen unser Arbeitsalltag durch sitzende Büro- und komplexe

Kopfarbeit geprägt ist, ist ein Tanzball – mit Augustinus Aurelius‘

Gedanken – der ideale Ausgleich, um den stressigen Alltag

hinter sich zu lassen. Kollegen und Freunde treffen, gute Musik,

leckeres Essen und das Tanzbein schwingen – das perfekte

Ambiente für einen ausgelassenen Abend. Wenn ein solcher

Abend dann auch noch in wunderschönen Räumlichkeiten wie

dem Graf von Faber-Castell’schen Schlosses Stein stattfindet, ist

die Veranstaltung perfekt.

Ich freue mich daher sehr, dass nun dort auch in diesem Jahr

die Tradition des Nürnberger Juristenballs fortgeführt wird. Mein

herzlicher Dank gilt dem Präsidenten des Oberlandesgerichts

Nürnberg sowie dem Präsidenten der Rechtsanwalts- und Steuerberaterkammer

Nürnberg, die die Schirmherrschaft für dieses

besondere Ereignis übernommen haben. Für die Initiative und

den großen Einsatz rund um die Organisation des Juristenballs

danke ich auch dem Nürnberger Juristenball e.V., insbesondere

stellvertretend dem 1. Vorsitzenden Helmut Naczinsky, ganz

herzlich. Sie alle haben sich hier wieder mit viel Tatkraft und

Herzblut engagiert, um den Nürnberger Juristenball einmal

wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.

Freuen wir uns auf den 21. April 2018 und eine sicherlich wieder

ganz besondere Ballnacht!

Grußwort des Bayerischen Staatsministers

des Innern, für Bau und Verkehr

Joachim Herrmann

Nachdem letztes Jahr die alte Tradition des Nürnberger Juristenballs

nach jahrzehntelanger Abstinenz mit großem Erfolg neu belebt wurde,

wird sich auch in diesem Jahr auf Schloss Stein wieder sprichwörtlich

alles um Justitia drehen. Denn am 21. April 2018 bitten der Präsident des

Oberlandesgerichts Nürnberg, Dr. Christoph Strötz, und der Verein Nürnberger

Juristenball e. V. die Angehörigen der unterschiedlichen Bereiche

der Rechtspflege und -beratung erneut zum Tanz.

Fernab von Gesetzestexten, Kommentaren, Urteilen und Mediation heißt

es bei diesem Gipfeltreffen der Juristen dann nicht „in dubio pro reo“,

sondern „Alles Walzer“. Statt in formalen Anzug, Kostüm in Businesszwirn

und richterliche Robe schmeißt sich die Jurisprudenz in Smoking,

Frack und edles Ballkleid und macht in der einzigartigen Kulisse des Bleistiftschlosses

die Nacht zum Tag. Auf drei Etagen wird dann in historischem

Ambiente in seinen Festräumen der verschiedensten Stilepochen

das Tanzbein geschwungen, gefeiert, genetzwerkt und flaniert. Dabei

hat es schon eine lange Geschichte, dass sich die manchmal etwas

steif anmutende Zunft der Paragraphenbegeisterten zum Tanze trifft. So

sollen bereits im 16. Jahrhundert an den Inns of Court in London Leute

prominenter gesellschaftlicher Stellung – häufig aus dem Dunstkreis der

Rechtswissenschaften – als bürgerliche Gegenveranstaltung zum königlichen

Hof zu den sogenannten Kontratänzen zusammen gekommen sein.

Und vor über 150 Jahren soll Johann Strauss seinen Kolonnen-Walzer

eigens für den Wiener Juristenball komponiert haben.

Und hier im Jugendstilschloss wurde sprichwörtlich ein berühmtes Kapitel

der Nürnberger Justizgeschichte geschrieben. Denn ab 1945 wurde

das Faber-Castell-Schloss zum „Pressehotel“ für die Berichterstatter der

Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse aus aller Welt umfunktioniert –

sie kampierten auf Feldbetten im Louis-Seize-Salon und hämmerten an

langen Tischen sitzend im Gobelin-Saal auf ihre Schreibmaschinen ein.

Nun dienen der Ballsaal und die noblen mit antikem Mobiliar gespickten

Räumlichkeiten aber wieder ihrer ursprünglichen Vorsehung und

die Vertreter der rechts- und steuerberatenden Berufe erwartet eine

rauschende Ballnacht. Selbst wenn Johann Strauss‘ erster Text des

Donauwalzers angesichts unserer sehr guten Wirtschaftslage aktuell

glücklicherweise nicht zutreffend ist, schließe ich mich seiner Aufforderung

dennoch gerne an: „… wenn auch noch so schlecht die Finanzen,

lasst uns tanzen!“ Genießen Sie die unbeschwerten Stunden und Geselligkeit

und nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten der Begegnung und

des Austauschs und kollegialen Miteinanders fernab vom Berufsalltag

in Amt und Würden! Ich danke den Organisatoren für die Durchführung

dieser juristischen Feierstunde aufs Herzlichste – sie bereichert das gesellschaftliche

Leben der Metropolregion um einen weiteren Höhepunkt!

5


Ballgeflüster

Die Spielbank Feuchtwangen mit großem

Roulette-Tisch im Kartenzimmer des Schlosses

Als neuen Unterhaltungspunkt präsentieren die Veranstalter des Juristenballs in diesem Jahr ein besonderes

Highlight: Im gräflichen Kartenzimmer (im Erdgeschoss) sorgt die Spielbank Feuchtwangen mit einem großen

Roulette-Tisch für Casino-Flair. Gespielt wird heute allerdings ohne Geldeinsatz, trotzdem ist Spaß und Spannung

vorprogrammiert. Wer echtes Casino-Feeling und das spannende Spiel um Geld probieren will, sollte sich einen aufregenden

Abend voller Flair und Unterhaltung in der Spielbank Feuchtwangen gönnen – gut erreichbar am Autobahnkreuz A6 / A7.

Die Stadt Feuchtwangen an der romantischen

Straße im westlichen Mittelfranken ist bekannt

durch ihren romanischen Kreuzgang mit

den alljährlichen Festspielen. Gut erreichbar

direkt an der Autobahn bietet die Spielbank

neben Glücksspielklassikern wie Roulette,

Black Jack und Poker auch spannende Unterhaltung

an modernsten Spielbautomaten. Genießen

Sie in unserem Restaurant im Großen

Spiel bodenständige und moderne Küche bei

einem fantastischen Ausblick über die malerische

Landschaft sowie kühle Cocktails an

unseren Bars mit Blick auf das Spielgeschehen.

Ein Höhepunkt für Kulturbegeisterte und

Nachtschwärmer sind die außergewöhnlichen

Konzerte unter dem Motto „Casino live

on stage“. Herzlich willkommen!

SPIELANGEBOT

Großes Spiel: Französisches Roulette, American

Roulette, Black Jack, Texas Hold‘em

Poker, Bavarian Texas Hold‘em Poker, Punto

Banco. Automatenspiel: rund 200 modernste

Spielautomaten und Jackpot-Anlagen

il BAR / RESTAURANT

Zwei Bars in den Spielsälen und ein Restaurant

im Großen Spiel. Mit 120 Quadratmetern

für Feste, Feierlichkeiten oder sonstige Anlässe

steht der Eventbereich im Erdgeschoss

zur Verfügung.

Informationen und Reservierungen unter

Telefon 09852 / 615058 oder

silberreis.spielbank@web.de.

BÜHNE/KULTUR

Mit „Casino live on stage« präsentieret die

Spielbank Ihnen außergewöhnliche Konzerte

und Musik vom Feinsten. Informationen unter

Telefon 09852 / 90060 ab 15 Uhr.

ÖFFNUNGSZEITEN

Großes Spiel:

Sonntag bis Donnerstag 15.00 bis 2.00 Uhr

Freitag und Samstag 15.00 bis 3.00 Uhr

Automatenspiel:

Sonntag bis Donnerstag 12.00 bis 2.00 Uhr

Freitag und Samstag 12.00 bis 3.00 Uhr

Spielfreie Tage:

Aschermittwoch, Gründonnerstag, Karfreitag,

Karsamstag, Allerheiligen, Volkstrauertag,

Buß- und Bettag, Totensonntag, Heiligabend

HAUSORDNUNG

Für einen Besuch in den Spielbanken Bayern

müssen Sie mindestens 21Jahre alt sein und

einen gültigen Lichtbildausweis mit sich führen.

Es wird um angemessene Kleidung gebeten.


Fotos: Spielbank Feuchtwangen

6

Spielbank Feuchtwangen

Am Casino 1, 91555 Feuchtwangen

Tel. 09852 90060

www.spielbanken-bayern.de


Rückblick auf die gelungene Premiere 2017 …

Alles Walzer …

Glamour

Stil & Eleganz

8


Impressionen 2017

Fotos: Jürgen Friedrich

Prominenz …

Highlights


Ballgeflüster

Foto: Heinesen Mynder

Stargast und Showact des heutigen

Abends: Douglas Yates, Bariton

Einst galt Douglas Yates als Hoffnungsträger des klassischen Gesangs.

Heute unterrichtet er Gesang. Den Traum von der ganz großen Karriere

an der Oper hat er nie aufgegeben. Aber der Amerikaner, der seit Jahren

in Fürth lebt, musste sich, nachdem er fast völlig erblindete, einen neuen Platz in

der Musikwelt erobern. Im Interview verrät er das Geheimnis seines Erfolges.

Foto: Balletförderkreis München e.V.

Douglas Yates

Tanz: Noah Amann

Das 15 -jährige Ausnahmetalent tanzt

heute für Sie im Wintergarten Szenen

aus dem Ballett „Le Corsaire“

Noah Amann hat vor wenigen Tagen

beim Deutschen Ballettwettbewerb in

Fürstenfeldbruck den Sonderpreis für

das herausragendste Nachwuchstalent

verliehen bekommen. Außerdem hat er

für sein klassisches Solo sowie für ein

Showtanz Duett den 1. Platz belegt und in

Fürth beim Tanzwettbewerb „Der goldene

Schuh“ einen Sonderpreis gewonnen. Er

besucht das T- Studio für Ballett in Hof.

Wann warst du das erste Mal in Europa?

Es war zwischen 1986 und 1987. Ich hatte

einen Wettbewerb in Amerika gewonnen.

Dort war in dem selben Monat der berühmte

Bariton Gerard Souzay, der einen Meisterkurs

in Houston gehalten hatte. Und das war zu

der Zeit, als mein Augenproblem angefangen

hat. Es war nicht klar, wie schlimm es

werden würde und meine Lehrerin ist zu mir

gekommen und hat gesagt, du musst bei dem

Kerl vorsingen. Durch den Wettbewerb und

Souzays Unterstützung bekam ich von einer

französischen Comtesse ein Stipendium. Die

hat einfach den ganzen Sommer gesponsert

sozusagen, dass ich in Saint Jean De Luz an

der Akademie Maurice Ravel studieren konnte.

Anschließend bin ich wieder nach Hause

geflogen um mein Diplom zu Ende zu machen.

Was hat den Ausschlag gegeben, nach

Deutschland zu kommen?

Komischerweise hat das weniger mit Gesang

zu tun, sondern mehr mit Medizin. Die Ärzte

zuhause haben mir gesagt, da gibt’s wenig

zu tun, du wirst einfach im kommenden Jahr

blind. Schluss fertig. Die europäischen Leute

sind einfach offener. Ich spreche von chinesischer

Akupunktur, koreanischer Akupunktur.

Ich bin völlig überzeugt, dass die Behandlung

und auch die Hoffnung nicht aufzugeben,

den Rest meiner heutigen Sehkraft erhalten

haben. Ich kann immer noch Sachen sehen:

Tisch, Stühle besonders durch den Kontrast.

Außerdem bin ich wegen meinem Gesang

nach Deutschland gekommen.

Bietet denn Amerika nicht mehr Möglichkeiten

für eine Gesangskarriere?

Dazu eine kleine Geschichte: Da war ein großer

Wettbewerb der „Singer of the Year“.

Den konnte ich drei Mal gewinnen. Das dritte

Mal waren meine Augen bereits schlechter geworden

und das hat sich in den Künstlerkreisen

herumgesprochen. Als ich in der Finalrunde

die Bühne betrat, habe ich Standing Ovations

bekommen. Nicht weil ich super gut gesungen

hatte, sondern weil ich das Augenproblem habe

und weil alle wussten, dass mein Leben bald

kompliziert werden würde. Ab diesem Moment

zogen sich leider die Dirigenten und Theater,

für die ich früher arbeiten konnte, zurück. Hier

in Deutschland, ich bin ganz ehrlich, habe ich

die ersten Jahre gearbeitet, ohne jemanden zu

sagen, dass ich ein Augenproblem habe. Es ist

hier eben auch ein bisschen kompliziert.

Konntest du dein Handicap so gut verstecken?

Damals ja. Jetzt in den letzten drei, vier Jahren

ist es mir egal. Mein Problem mit den Augen ist

ein Teil von Douglas und ich kann, ich will das

nicht mehr verstecken, das raubt zuviel Energie.

Damals hab ich immer eine kleine Lupe

mitgenommen, für die Anmeldeformulare. Ich

bin dann aufs Klo, um sie auszufüllen. Wenn

die merken, dass du ein Problem hast, kommst

du nicht mehr in Frage. Doch ich habe inzwischen

gute Dirigenten und Regisseure kennen

gelernt, die keine Angst davor haben, mit einem

blinden Sänger zu arbeiten.

Bekommt man dadurch einen Bonus?

Nein. Mit Andrea Bocelli dachte ich, würden

sich auch mir Türen öffnen, weil dieser ein

guter Sänger ist. Ich bin mindestens so gut.

Passiert ist leider das Gegenteil. Er hat auf

großen Bühnen gearbeitet, aber es war einfach

eine Show. Man hat ihn von einer in die andere

Ecke geschoben und er hat gesungen. Ich will

Karriere machen, weil ich kein blinder, sondern

ein guter Künstler bin. ■

10


Höffner wünscht eine

rauschende Ballnacht!

Höffner Möbelgesellschaft GmbH & Co. KG • In der Schmalau 40 • 90765 Fürth

Tel. 0911 / 3949-0 • www.hoeffner.de • www.facebook.com/Moebel.Hoeffner • Öffnungszeiten: Mo–Sa von 10–20 Uhr

Gratis: Höffner-Shuttle-Bus zwischen Hauptbahnhof Fürth und Möbel Höffner, Mo – Sa stündlich zu den Öffnungszeiten, Fahrtzeiten siehe www.hoeffner.de/fuerth


Ball-Impressionen

13


Ball-Impressionen

14


Ball-Impressionen

15


16


Ball-Impressionen

17


Ball-Impressionen

18


Ball-Impressionen

19


Ball-Impressionen

Prominenz auf dem roten Teppich

20

Auf dem roten Teppich fotografierten

Anna Seibel & Victoria Neiwert. Alle Fotos

des Abends finden Sie im Internet unter

www.juristenball-nuernberg.de


Bruni, Bruno (1935) – Metamorphose 1976

Bruni, Bruno (1935) – Auf der Treppe1976


HIER BEWEGEN SIE IHR BUSINESS

AUF IDEALEM PARKETT

Flexible Mietflächen und perfekte Work-Life-Balance

an Nürnbergs Top Business-Standort

Beratung & Mietangebot 0911 - 9 67 87 0 | suedwestpark.de


© istockphoto

Ballgeflüster

3. Juristenball Nürnberg im Schloss Stein am 25. Mai 2019

Der 2. Juristenball Nürnberg hat Ihnen heute so gut gefallen,

dass Sie Interesse daran haben, beim 3. Juristenball am

25. Mai 2019 wieder dabei zu sein? Bitte senden Sie uns eine

E-Mail an info@juristenball-nuernberg.de oder geben Sie diesen

Abschnitt an der Garderobe ab.

Foto: Faber Casstell

Ja, ich möchte über den nächsten Juristenball

Nürnberg unter folgender Adresse informiert werden:

Titel:

Name:

Vorname:

Straße/Hausnummer:

PLZ/Ort:

E-Mail:


Ballgeflüster

Der Veranstalter des Balls im Kurzporträt:

der Nürnberger Juristenball e.V.

Damit ein Ball wie der heutige

stattfinden kann, ist nicht

nur von vielen vieles vorzubereiten

und zu organisieren. Es

müssen Verträge abgeschlossen und

Zahlungen abgewickelt werden – wie

etwa zur der Miete der Festräume oder

zum Engagement der Künstler. Dazu

benötigt auch ein Juristenball eine

juristische Grundlage und Organisation.

Diese ist der 2016 gegründete

Verein „Nürnberger Juristenball e.V.“.

Hier haben sich wichtige Akteure der

rechts- und steuerberatenden Berufsfelder

zusammengefunden.

So gehören zu den Gründungsmitgliedern unter

anderem die Rechtsanwaltskammer Nürnberg,

die Steuerberaterkammer Nürnberg und

die Juristische Gesellschaft Mittelfranken.

Die Rechtsanwaltskammer Nürnberg (www.

rak-nbg.de) ist für die rund 4.700 Rechtsanwältinnen

und Rechtsanwälte im Bezirk des

Oberlandesgerichts Nürnberg, also von Ansbach

über Nürnberg bis Amberg, Weiden und

Regensburg, zuständig. Sie ist neben vielem

anderen für die Zulassung zur Anwaltschaft,

für die Verleihung von Fachanwaltstiteln, aber

auch für die Ahndung von Verstößen gegen

die Berufspflichten von Rechtsanwälten – von

der Rüge bis hin zum Entzug der Anwaltszulassung

– verantwortlich. Bürgern steht auf der

Homepage der Anwaltskammer ein Anwaltssuchdienst

zur Verfügung. Ihr Präsident Link

ist einer der Schirmherren des Balls.

Die Aufgaben der Steuerberaterkammer

(www.stbk-nuernberg.de) ähneln denen

der Rechtsanwaltskammer. Sie nimmt auch

die Steuerberaterprüfung ab. Die Steuer-

beraterkammer hat über 5.200 Mitglieder.

Ihr Präsident, Dr. Mehnert, hat ebenfalls

die Schirmherrschaft über den Juristenball

übernommen.

Die Juristische Gesellschaft Mittelfranken

hat es sich zum Ziel gemacht, ein Forum

für den interdisziplinären juristischen Gedankenaustausch

zu bieten. Dies geschieht

insbesondere durch öffentliche Vorträge

hochkarätiger Juristen zu aktuellen Themen,

wie etwa unlängst einen Vortag des Polizeipräsidenten

Rast zur Sicherheitslage in Mittelfranken.

Mit dem Landesverband Bayern öffentlich

bestellter und vereidigter sowie qualifizierter

Sachverständiger e. V. gehören für die

gerichtliche Praxis unentbehrliche Verfahrensbeteiligte

zu den Gründungsmitgliedern.

Vermitteln doch die Sachverständigen den

Richterinnen und Richtern das für die Entscheidung

benötigte Fachwissen aus den

verschiedensten Disziplinen.

Die Kanzlei Fries Rechtsanwälte Nürnberg

und weitere namhafte Juristen sind ebenfalls

Gründungsmitglieder des Vereins. Die

Kanzlei unterstützt den Verein logistisch als

Geschäftsstelle, was für eine Veranstaltung

dieser Größenordnung unverzichtbar ist.

1. Vorsitzender ist Helmut Naczinsky, Präsident

des Finanzgerichts Nürnberg.

Foto: J. R. Braun

Dr. Christoph Strötz (Präsident des Oberlandesgerichts), Dr. Andrea Heilmaier (Amtsrichterin), Walter Groß

(Direktor des Amtsgerichts), Dr. Helmut Naczinsky (Präsident des Finanzgerichts Nürnberg).

Eine besondere und unentbehrliche Rolle

haben die sogenannten „30’er“, die besonderen

Bevollmächtigten nach § 30 BGB,

Frau Dr. Heilmaier und Herr Dr. Strötz. Sie

vertreten den Verein rechtswirksam in allen

organisatorischen Fragen rund um den Ball

nach außen und verdienen daher zu Recht

die Bezeichnung „Ballkomitee“. ■

24


Sie haben einen Grund zu feiern?

Wir haben die passende Räumlichkeit dafür:

Repräsentationsräume „Nürnberger Altstadt“

Feiern Sie die Feste mit dem einzigartigen Blick auf die Nürnberger

Burg und den Pegnitzlauf. Wir bieten Ihnen ein einmaliges

Ambiente, eine hervorragende Gastronomie und hochwertig

gestaltete Räumlichkeiten.

Die Repräsentationsräume „Nürnberger Altstadt“ befinden sich

direkt an der Pegnitz, im 6. Obergeschoss des Hauses am Kaspar-

Hauser-Platz 12.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen

beim Juristenball Nürnberg 2018.

Wenn Sie wieder feiern möchten, dann mieten Sie doch unsere

Räume mit dem besten Ausblick der Stadt!

Kontakt:

wbg Nürnberg GmbH

Immobilienunternehmen

Glogauer Straße 70, 90473 Nürnberg

Telefon: 09 11/80 04-121

E-Mail: pfister@wbg.nuernberg.de

www.wbg.nuernberg.de

Wir gestalten LebensRäume.


Ballgeflüster

Foto: Jürgen Friedrich

Die Ball-Organisatoren

Dr. Christoph Strötz und

Dr. Andrea Heilmaier

im Interview

Wer ist „schuld“, dass nun zum zweiten

Mal ein Juristenball stattfindet?

Metropol News hat für Sie ermittelt

und mit zwei „mutmaßlichen Wiederholungstätern“,

Dr. Strötz und Dr. Heilmaier, ein Interview geführt.

Dr. Christoph Strötz war bis vor kurzem Präsident des

Ober landesgerichts (OLG) Nürnberg, dem zweitgröß-

ten der drei bayerischen Oberlandesgerichte mit mehr

als 2.800 Beschäftigten. Im Zuständigkeitsbereich des

OLG Nürnberg, der in der Mitte Bayerns von Ansbach

über Nürnberg, Regensburg, Amberg bis Weiden

reicht, leben mehr als drei Millionen Menschen.

Dr. Andrea Heilmaier ist Richterin am Amtsgericht

Fürth und bearbeitet dort Zivil- und Insolvenzsachen.

Dr. Christoph Strötz und Dr. Andrea Heilmaier.

Frau Dr. Heilmaier, Herr Dr. Strötz, was

haben Sie mit der Neuauflage des Nürnberger

Juristenballs zu tun? Ausrichter

ist doch ein Verein? Sind Sie Mitglieder?

Dr. Strötz: Wir sind beide keine Vereinsmitglieder,

sondern 30’er, besondere Bevollmächtigte

nach § 30 des Bürgerlichen

Gesetzbuchs des Juristenball Nürnberg e. V.

Wir vertreten den Verein in allen organisatorischen

Belangen rund um das Ballgeschehen.

Es hat mich gefreut, dass der erste

Juristenball im vergangenen Jahr so gut angekommen

ist und habe sehr gerne bei der

Neuauflage mitgewirkt.

Dr. Heilmaier: Mir gefällt „Ballkomitee“ viel

besser als „30’er“, darunter kann man sich

mehr vorstellen. Auch mich hat der Erfolg des

ersten Balls dazu „angestiftet“, weiterzumachen.

Es haben aber auch heuer wieder außer

uns beiden noch viele andere ehrenamtlich

bei der Vorbereitung des Balls mitgearbeitet:

Neben unserem Vereinsvorsitzenden Helmut

Naczinsky, der unter anderem alle Finanzangelegenheiten

betreut und dem Vereins-

Pressesprecher Walter Groß ist auch Stefan

Wöhrle hervorzuheben. Er erstellt und betreut

unsere Homepage in seiner Freizeit.

Was unterscheidet den Ball 2018 vom

Vorläufer?

Dr. Heilmaier: Wir haben angesichts der großen

Nachfrage das Platzangebot sowie das

Rahmenprogramm ausgeweitet. Aber auch

dieses Jahr hätten wir wieder mehr Karten

absetzen können. Beim künstlerischen Programm

war uns wichtig, dass ein Bezug der

Künstler zur Region vorhanden ist.

Dr. Strötz: Aus meiner Sicht ist es sehr wichtig,

dass das Grundkonzept unverändert geblieben

ist: Die Angehörigen aus den unterschiedlichen

Bereichen der Rechtspflege und

Beratung sollen sich auch außerhalb der Gerichtssäle

und Kanzleien in einem stilvollen

Ambiente unbeschwert und fröhlich begegnen,

kennenlernen und austauschen können.

Wird es eine Wiederholung geben?

Dr. Heilmaier und Dr. Strötz: Der Termin für

das nächste Jahr steht bereits fest, es wird

der 25. Mai 2019 sein.

Herr Dr. Strötz, gestatten Sie zum

Schluss eine persönliche Frage? Sie

sind Münchner und seit einigen Wochen

im Ruhestand. Wird der Nürnberger Juristenball

künftig ohne Sie auskommen

müssen?

Dr. Strötz: In meiner Amtszeit als Präsident

des Oberlandesgerichts habe ich Nürnberg

und die Region sehr schätzen gelernt. Mich

wird es daher immer wieder nach Nürnberg

und in die Metropolregion ziehen. Für den

Juristenball Nürnberg, den ich ja mit aus

der Taufe gehoben habe, will ich auch künftig

gerne da sein und weiter im Ballkomitee

mitwirken.

Frau Dr. Heilmaier, Herr Dr. Strötz, vielen

Dank für das Gespräch. ■

26


Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung

beim diesjährigen Juristenball Nürnberg.

Über 5.000

Quadratmeter Fläche hat das Metropol Medical Center, eines der größten privaten Ärztezentren Deutschlands.

Metropol Medical Center · Virnsberger Straße 75-79 · 90431 Nürnberg · Telefon 0911 99904-0

www.mmc-nuernberg.de · www.facebook.com/metropolmedicalcenter · Der neue MMC-Imagefilm auf YouTube


NovaDruck

Goppert GmbH

Ihre Nr. 1 für individuelle Drucksachen

www.nova-druck.de

Drucksachen für Ihren perfekten auftrItt.


Nürnberg ist

heiss auf Eis!

SPANNUNG, SENSATIONELLE

STIMMUNG UND HARTE CHECKS

GIBT‘S NUR BEI DEN ICE TIGERS.

ECHTER SPORT BRAUCHT STARKE PARTNER. WERDEN

AUCH SIE TEIL UNSERES BUSINESS-NETZWERKS.

WWW.ICETIGERS.DE/BUSINESS


Ballgeflüster

Herzlichen Dank an die Ball-Supporter!

Premiumsponsor

Hauptsponsor

Klassiksponsoren

Förderer

Partner

Impressum Sonderausgabe zum Juristenball 2018

Verlagssonderveröffentlichung

Das Magazin aus der Metropolregion Nürnberg

Metropol News Verlag

Elke Eschenbacher UG (haftungsbeschränkt)

Hertzstraße 27, 90513 Zirndorf

Telefon 0911 – 765 93 68

Telefax 0911 – 787 53 00

info@metropol-news.de

www.metropol-news.de

Herausgeber:

Metropol News

Redaktion:

Elke Eschenbacher,

Gerhard K. Speier

Layout / Grafische Umsetzung:

Stefanie Feder

Fotos: Anna Seibel & Victoria Neiwert

Titel: Anna Seibel

Anzeigenleitung:

Metropol News

Beiträge:

Metropol News

Druck:

Nova Druck Goppert GmbH,

www.nova-druck.de

Erscheinungsweise:

Sonderausgabe zum

Juristenball 2018

30


KAPITALANLAGE

FÜR DIE ZUKUNFT!

GENIEßEN SIE DIE MELODIE

TANZEN SIE MIT UNS

DURCHS LEBEN!

Für Kapitalanleger bieten wir ein attraktives

Rundum-Sorglos-Paket: Erhalten Sie mit

unserer Generalanmietung bis zu 10 Jahre

eine garantierte Miete von z. B. 13,00 €/m²

(Betrag variiert je nach Bauvorhaben) für

Ihre Immobilie und wir verwalten diese über

den gesamten Zeitraum. Sie können sich

entspannt zurücklehnen und erhalten jeden

Monat die garantierte Miete auf Ihr Konto.

Mehr Infos unter:

www.schultheiss-projekt.de/kapitalanlage

EIGENTUMSWOHNUNGEN

im Erlanger Süden

EIGENTUMSWOHNUNGEN

in Erlangen-Dechsendorf

EIGENTUMSWOHNUNGEN

in Fürth-Vach

Schultheiß Projektentwicklung AG

Großreuther Straße 70 • 90425 Nürnberg • Tel. 0911 / 93 425 – 333

verkauf@schultheiss-projekt.de • www.schultheiss-projekt.de

Weitere Magazine dieses Users