Stadionzeitung_2017_18_SCF_Ansicht

1fsvmainz05

AUSGABE 17

Bundesliga 2017/18

16.04.2018 · 1,00 €

HEIMVORTEIL

MIT KARACHO, KLARHEIT

UND KONSEQUENZ

PABLO DE BLASIS

PUBLIKUMSLIEBLING

MIT POWER UND RIECHER

RICHTIGE BALANCE

SPORTPSYCHOLOGE HILFT

DEM 05-NACHWUCHS

UNSER GAST

SC FREIBURG

UNSERE NR. 2

GIULIO

DONATI

www.mainz05.de


So gut kann

Bier schmecken.

Offizieller Premium-Partner


Inhalt 3

13

33

49

20

Powerplayer Pablo De Blasis gehörte in dieser Saison

nicht immer zur ersten Elf. Im Abstiegskampf ist der Publikumsliebling

wichtiger denn je. Als Widerstandskämpfer und

Torschütze - wie in der Vorwoche beim 1:1 in Köln.

Unser Gast Seit dem 20. Januar hat der SC Freiburg kein

Spiel mehr gewonnen. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz

und damit auf die Nullfünfer ist auf drei Zähler geschmolzen.

13

20

Keller-Knaller Auch wenn man sich an den ungewöhnlichen

Montagtermin gewöhnen muss, an der extrem wichtigen

Bedeutung des Spiels gegen den SC Freiburg ändert dies

nichts. Mit einem Dreier könnten die Mainzer den SCF einholen.

Mr. Emozione Der Italiener Giulio Donati lässt

sich von seinen Emotionen leiten. Meistens sind sie für den

Außenverteidiger der Antrieb bis ans Limit zu gehen. Manchmal

bescheren sie ihm eine kleine Auszeit - wie an diesem Spieltag.

49

Impressum

Herausgeber 1. FSV Mainz 05, Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR) Redak-

tion Silke Bannick, Daniel Haas, Felix Grafen, Kieran Brown Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Claus Höfling, Max Sprick, Andreas Böhm, Matthias Schlenger

Fotos Torsten Zimmermann, René Vigneron, Stefan Sämmer, Daniel Haas, Felix Grafen, Hasan Bratic, Tobias Jeschke, Marcel Lorenz, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG

Print + Medien, Otto-Meffert-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-934752

gedruckt


4

EIN GUTER RAT

Dieser junge 05-Fan hat einen kleinen Tipp für Trainer Sandro Schwarz

und seine Nullfünfer. Allen Ecken auf Bell und die Mainzer führen schnell.

Warum nicht? Eine schnelle Führung könnten die Rot-Weißen gegen den

SC Freiburg gut gebrauchen.


05-Momente 5


6


05-Momente Inhalt 7

IM ALLERLETZTEN

MOMENT …

… rettet René Adler vor dem

Mönchengladbacher Josip Drmic. Der Angreifer

wäre nach dem fatalen Fehlpass von Anthony

Ujah durch gewesen - und auf dem Weg zum

Last-Minute-Siegtor für die Borussia. Der

herauseilende 05-Torwart klärt mit etwas

Glück die aufregende Schlussszene und den

verdienten Punkt.


8

DIE RÜCKKEHR DES

KOPFBALLUNGEHEUERS

Manchmal kommt es nicht auf die Größe an. Wer Pablo

De Blasis besser kennt, der weiß, dass der kleine Argentinier

ein guter Kopfballspieler ist. Im Kellerduell beim 1. FC Köln

ist er zur Stelle. Mit Köpfchen und Präzision gelingt ihm nach

Giulio Donatis Flanke der wichtige 1:1-Ausgleich.


05-Momente Inhalt 9


10


Inhalt 11

KREATIVER PROTEST

DER FANS

Die Fans des 1. FSV Mainz 05 und des SC Freiburg nutzen die heutige Partie

zum gemeinsamen Protest gegen Montagsspiele.

In Absprache mit dem Verein erhalten die Fans hierfür den nötigen Raum,

denn sie artikulieren ihren Unmut auch sehr kreativ.

Am Samstag trugen Fangruppen beider Klubs unter dem Motto

„Samstags halb vier – Fußball, Bratwurst, Bier“ im Bruchwegstadion

ein alternatives Spiel aus – zur traditionellen Anstoßzeit der Bundesliga.

Mainz 05 hat sich in der Frage der Montagsspiele positioniert.

Der Verein hatte, wie die anderen 17 Bundesligisten auch,

den neuen TV-Verträgen zugestimmt und damit akzeptiert,

dass in den folgenden vier Spielzeiten maximal fünf Bundesligaspiele

als Entlastung für Europa-League-Teilnehmer

und zum Schutz des Sonntags für den Amateurfußball

durchgeführt werden. Mehr Montagsspiele sollen

es auch in Zukunft nicht werden, versichert die DFL.

Die kritische Auseinandersetzung mit der Frage,

wie nach Ende der Rechteperiode 2021 verfahren werden soll,

ist allerdings eröffnet. Seine Kritik an Ansetzung der heutigen Partie

als Montagsspiel mit zwei nicht europäisch spielenden

Teams hat Mainz 05 in einem Brief und persönlichen

Gespräch bei der DFL hinterlegt.


Der neue Opel Insignia GSi

FÜR DIE RÜCKRUNDE

SCHALTEN WIR DEN

TURBO EIN.

Opel ist stolzer Partner der 05er und freut sich auf

eine spannende Bundesliga-Rückrunde 2017/18.

Kraftstoffverbrauch Insignia GSi kombiniert 8,7–7,3 l/100 km; CO 2-Emission kombiniert 199–192 g/km

(gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse E–D


Text: Claus Höfling


14

„Man

sieht, dass

wir ein

bisschen

geschlossener

sind

auf dem

Platz. Ich

bin felsenfest

überzeugt,

dass das

irgendwann

belohnt

wird.”

RENÉ ADLER

Farbe bekennen: Auf den

zwölften Mann ist Verlass.

Das Objekt der Begierde der Römer bei „Asterix und Obelix“: Die Formel für den Zaubertrank.

Keine Chance, die herauszubekommen. Das Objekt der Begierde der Mainzer vor der nächsten

Partie: Die Formel für den Heimsieg gegen Freiburg. Doch diese Formel ist schon eher zu entschlüsseln.

Denn das Rezept war zuletzt bei zwei ungeschlagenen Spielen schon fast vollständig:

Kampf, Leidenschaft, Mut, Zusammenhalt. Jetzt soll die letzte Zutat hinzu: Chancenverwertung.

Die Form für Freiburg ist da – jetzt muss die Siegesformel gelingen.

Aller guten Dinge sind drei: Der Neustart der 05er

nach der Länderspielpause geht in die dritte Runde. Mit

zwei Unentschieden als Anlauf soll jetzt mit einem Dreier-


Keller-Knaller 15

Sprung der Dreisprung gelingen. Erster Sprung: Hamburg

und Köln auf Distanz halten. Zweiter Sprung: Freiburg mit

in die rote Zone ziehen. Dritter Sprung: Das Selbstvertrauen

weiter steigern und den Neustart veredeln. Den positiven

Gesamttrend beschreibt René Adler nach dem jüngsten

Spieltag so: „Ein Stück weit können wir stolz sein auf

das Team, dass wir nach vielen Rückschlägen gerade nach

der Länderspielpause, als wir viel einstecken mussten,

uns wirklich zusammengesetzt haben, auch mit den Fans

4

Zwar holten die

Nullfünfer aus den

vergangenen sechs

Partien vier Mal etwas

Zählbares, allerdings

wollte seit dem

Auswärtssieg in Berlin

leider kein Dreier

mehr gelingen. Das

1:1 in Köln war das

vierte Unentschieden

in diesen sechs Spielen

seit dem 2:0 in der

Hauptstadt.

viel gesprochen haben. Man sieht, dass wir ein bisschen

geschlossener sind auf dem Platz. Ich bin felsenfest

überzeugt, dass das irgendwann belohnt wird. Heute war

es knapp davor – vielleicht schaffen wir es gegen Freiburg

zu Hause.“

So formulierte es der Keeper nach dem Auswärtsspiel in

Köln. Apropos formulieren: Es gibt einige Formeln, die die

besser gewordene Form zeigen:

3 – 2 – 2 – 2 – 2 – 1 – 1 – 0

Die Hinten-immer-dichter-Formel! Seit acht Heimspielen

zeigt die Tendenz der Gegentore gegen 0. Die Abwehr

wird zu Hause immer schwerer zu überwinden. Und wenn

hinten „die Null“ steht, kann vorne eben auch mal nur

eine eiskalt ausgenutzte Situation reichen. Immerhin: Auf

insgesamt zwölf Torschützen verteilen sich die 30 Mainzer

Treffer – und das sind immerhin vier mehr als bei den

Freiburgern, die sich zudem eher auf Nils Petersen mit

seinen 13 Treffern verlassen müssen.


16


Keller-Knaller Inhalt 17

Gooooool: Pablo De Blasis

erzielt den wichtigen Ausgleich

in Köln.

4 – 3 – 3

Die Neustart-Formel! Mit der Umstellung auf eine

Viererkette und dem Mitte-Dicht-Trio Jean-Philippe Gbamin,

Suat Serdar und Danny Latza ist defensive Stabilität

erkennbar – kreative Stabilität! Denn das Trio bringt sich

immer besser auch mit Dribblings und Kombinationen

2195'

Danny Latza hat

nicht nur die meisten

Kilometer aller

Nullfünfer auf dem

Tacho (299,74 km),

der Mittelfeldspieler

hat mittlerweile

auch die meisten

Spielminuten absolviert:

2195 in 27

Spielen. 2142 Minuten

hat sich Daniel

Brosinski eingebracht,

zwei Minuten weniger

hat Jean-Philippe

Gbamin absolviert.

offensiv ein. Vorne lauert das Angriffstrio mit Wandspieler

und Flügeln. Doch noch gelingt es nicht oft genug, den

Ball aussichtsreich in der „Box“, also dem 16-Meter-Raum,

zum Abschluss aufzulegen. Doch die Formkurve zeigt auch

dabei nach oben. Auf die offensive Nullnummer gegen

Mönchengladbach folgte das Tor von Pablo De Blasis

in Köln – und das hatten sich der Schütze und seine

Kameraden ausgeheckt: „Die Situation, die zum 1:1

geführt hat, trainieren wir manchmal. Wir haben vorher

darüber gesprochen, dass es wichtig ist, dass wir in der Box

vor dem Tor Präsenz zeigen. Und je häufiger wir dort sind,

umso mehr Torgefahr strahlen wir aus. Wir haben in den

letzten beiden Spielen gezeigt, was wir können.“

50.000 Zuschauer – 54 % – 97 Minuten – 1Punkt

Die Auswärtspunkt-Formel! Wenn 50.000 Zuschauer eine

Führung feiern und ihr Heimteam anpeitschen, ist es nicht

selbstverständlich, dass das Auswärtsteam so hartnäckig,

mutig und stabil reagiert. Doch die 54% gewonnen

Zweikämpfe (Köln 46%) sind ein Indiz für das große


18

Auf geht's: Nach zwei Unentschieden

wollen sich die 05er

mit einem Heimsieg bei ihren

Fans bedanken.

Ganze: Wie die 05er den Rückstand und das drohende

Heranrücken der „Geißböcke“ in der Tabelle weggesteckt

haben, war beeindruckend – und Danny Latza beschreibt,

wie sich das auf dem Rasen angefühlt hat: „Ich wusste,

was das hier für ein Hexenkessel wird vor 50.000

Zuschauern. Und wenn dann alle gegen dich pfeifen, so

wie das bei mir der Fall war, dann motiviert das zusätzlich.

Der Kampf war heute da, die Mentalität war heute da.

Darauf können wir aufbauen.“ Und beim Kämpfen mussten

sogar Überstunden gemacht werden. Denn mit Ablauf der

regulären Spielzeit verabschiedete sich Giulio Donati mit

Gelb-Rot und es waren somit sieben Minuten Nachspielzeit

in Unterzahl zu überstehen. Was heißt überstehen? In

der 97. Minuten hätte Robin Quaison sogar noch den

Auswärtspunkt verdreifachen können: „Wir haben heute

zwei Punkte verloren. In der letzten Szene hätte ich ein

Tor machen müssen.“ Sportvorstand Rouven Schröder sieht

das etwas gnädiger: „Gut war, dass wir trotz Unterzahl

in der Nachspielzeit auf Sieg gespielt haben. Jetzt haben

wir ein großes Ziel: Den SC Freiburg einzuholen. Deshalb

geht unser Fokus sofort auf das Spiel gegen Freiburg“. Und

auch für Trainer Sandro Schwarz hatte der Punkt eine emotionale

und leidenschaftliche Schleife obendrauf: „Erstmal

steht die Leistung im Vordergrund – und die war sehr gut

auswärts. Aber klar, wenn du hinten raus den Lucky Punch

machst… da war das Gefühl, dass wir auch drei Punkte

„Jetzt

haben wir

ein großes

Ziel:

Den SC

Freiburg

einzuholen.”

ROUVEN

SCHRÖDER

hätten machen können - von der Art und Weise her wie wir

aufgetreten sind.“

Mönchengladbach-0 + Neustart-Emotion + Lucky Punch

Das könnte die Formel für das Freiburg-Spiel werden!

Hinten die Null wie gegen Borussia Mönchengladbach, die

Leidenschaft und Dynamik wie seit dem Neustart nach der

Länderspielpause und vorne spätestens ein Lucky Punch!

Die Formkurve zeigt nach oben – jetzt muss aber, Formeln

hin Formeln her, Gas gegeben werden. Wie in der Formel 1.


Modernes Banking

Inhalt 19

ist einfach.

Mit einem

Sparkassen-

Girokonto.

Online, mobil

oder in unseren

Filialen.

Wenn‘s um Geld geht

berzeugen Sie sich selbst:

sparkasse-mainz.de/girokonto


GIULIO DONATI

Mr.

Emozione

NR 2

Text: Kieran Brown


22

918 Kilometer sind es

für Giulio Donati von

seiner Fußballheimat

Mainz in seinen

toskanischen Heimatort

Pietrasanta.


Mr. Emozione 23

GIULIO DONATI

26

Giulio Donati feierte am

5. Februar seinen 28.

Geburtstag. Er stand in

dieser Saison 27 Mal im

Kader und kam 26 Mal

zum Einsatz. In diesen

26 Spielen bereitete er

zwei Tore vor (zuletzt

das 1:1 gegen Köln),

sah zwei Gelbe, eine

Gelb-Rote (gegen Köln)

und eine Rote Karte.

Einsatzzeit: 2123

Minuten.

Auf dem Platz geht Giulio Donati als (gele -

gentlich zu) emotionaler Leader und Führungs -

spieler voran. Seinen Emotionen lässt er häufig

wort- und gestenreich freien Lauf. Der Italiener

bewegt sich zwischen den Extremen - heute

bewegt er sich allerdings nicht auf der rechten

Außenbahn. Das Heimspiel gegen den SC

Freiburg muss Donati von draußen verfolgen.

Wie seine

Freunde, die ihm

regelmäßig aus

der italienischen Heimat

Besuche in Mainz abstatten und bei Heimspielen die

Daumen drücken, ihn beschreiben würden, fragen wir

Giulio Donati. „Ich hoffe, dass sie mich als freundlichen

Menschen bezeichnen, der gerne lacht, auch über sich

selbst. Zeit mit ihnen zu verbringen, bedeutet mir alles. Es

hilft mir, in meiner Freizeit den Kopf frei zu bekommen.

Sie bedeuten einen Ausgleich, den ich brauche, um abzuspannen“,

so lautet die Einschätzung des Mainzer Profis,

der auf dem Platz als (gelegentlich zu) emotionaler Leader

und Führungsspieler vorangeht, seinen Emotionen häufig

wort- und gestenreich freien Lauf lässt. Donati bewegt

sich zwischen den Extremen, so dass es am Abend heißt:

Wieder Freiburg, wieder kein Donati!

Wenn der 1. FSV Mainz 05 ab 20:30 Uhr in der

OPEL ARENA auf den Abstiegskonkurrenten aus dem

Breisgau trifft, wird ein Mann sicher nicht zur Verfügung

stehen. Donati fehlt dem FSV, wie schon im Hinrunden-

Duell im Breisgau, nachdem er erneut, ebenfalls analog

zum Hinspiel, mit seinem Kölner Gegenspieler Leonardo

Bittencourt aneinander geraten war. Gelb-Rot sah der

heißblütige Italiener beim umkämpften 1:1-Unentschieden

am 29. Spieltag im RheinEnergieStadion. In einer Partie, in

der die 05er drei Big Points nur knapp verpassten und der

rechte Außenverteidiger maßgeblich am Ausgleichstreffer

von Pablo De Blasis beteiligt gewesen war. In der 50.

Minute hatte Danny Latza das Spiel schnell verlagert,

Donati aus dem rechten Halbfeld den von außen zentral

vor das Tor kreuzenden De Blasis gesehen, der die scharfe

Flanke seines Teamkollegen und Freundes perfekt mit

der Stirn erwischte und platziert einköpfte. Emotionaler

Jubel und auch ein Stück weit Erleichterung machten

sich breit bei Vorlagengeber und Torschütze, die soeben

in Co-Produktion für den ersten Mainzer Treffer nach vier

Partien ohne Torerfolg gesorgt hatten.

Bei etwas günstigerem Spielverlauf und dem berühmten

Quäntchen Glück wären für die 05er im Hexenkessel in

Müngersdorf gar die anvisierten drei Zähler drin gewesen,

hatten die Mainzer doch auch in Unterzahl noch

die Chance, den Lucky Punch zu landen. Dass Robin

Quaison in Minute 97 am Kölner Schlussmann Timo Horn

scheiterte, ändert freilich nichts daran, dass sich dem

FSV am Abend die große Gelegenheit bietet, durch einen

Heimsieg am Rivalen aus Freiburg vorbeizuziehen und

den Relegationsplatz zu verlassen. Ohne Donati zwar, der

seinen Kollegen aber in der Arena alle Daumen drücken

wird. „Jeder möchte in jedem Spiel auf dem Platz stehen.

Von außen kann man seinem Team nicht helfen. Das ist

natürlich sehr bitter. Aber natürlich kommt fast niemand

durch die Saison, ohne auszufallen. Man kann aber

dennoch im Training dazu beitragen, dass das Niveau und

die Anspannung im Training hoch bleibt. Das habe ich auch

in den vergangenen Tagen versucht“, sagt der Italiener

angesichts seiner Zwangspause. „Ich wollte die Situation

beruhigen, aber er (Anm. d. Red.: Bittencourt) hat meine

Hand weggeschlagen“, beschreibt Donati die verhängnisvollen

Sekunden, die ihm einen Einsatz heute Abend kosteten.

Wohl wissend, dass sein Temperament auf dem Rasen

sowohl positive wie auch in Einzelfällen negative Folgen

nach sich ziehen kann, worauf auch 05-Sportvorstand

Rouven Schröder im Nachgang zur Partie verwies: „Für

uns ist es immens schade, dass wir auf Giulio im wichtigen

Spiel gegen Freiburg verzichten müssen. Gerade wegen


24

GIULIO DONATI

„Ich denke, man muss unterscheiden

zwischen Druck und Verantwortung. Wir als

Profis müssen uns zuallererst der Verantwortung

bewusst sein, die wir haben

und auch gerne übernehmen. Primär gegenüber

unseren Fans, die alles für den

Verein geben.”


Mr. Emozione Inhalt 25


26

Macht normalerweise auf

der rechten Außenbahn

Tempo - heute muss Giulio

Donati aber zuschauen.


Mr. Emozione 27

GIULIO DONATI

seiner Emotionalität und Leidenschaft ist er ein wichtiger

Spieler für uns. Es kommt nur eben auf die Balance und Art

und Weise an“, so Schröder.

Behält Donati diese bei, kann er an den verbleibenden vier

Spieltagen nach dem Freiburg-Spiel dann auch wieder zum

wichtigen Faktor werden für den FSV im Abstiegskampf. Im

Endspurt einer Saison, in der die 05er endlich kontinuierlich

Konstanz auf den Platz bringen und ihr Potenzial regelmäßig

abrufen wollen, um die nötigen Punkte einzufahren, die

die Saison 2018/2019 zur dann zehnten Bundesliga-

Saison in Serie seit dem Wiederaufstieg 2009 machen

sollen. „Wir können zufrieden mit den Leistungen nach der

Länderspielpause sein, hatten einen guten Rhythmus im

Gegenpressing. Wir haben gegen Mönchengladbach und

Köln wieder schneller und schärfer agiert im Offensivspiel.“

Das sei alles eine Konsequenz aus der Trainingsarbeit und

der Ansprache des Trainers, betont Donati. „Sandro hat nach

der Niederlage in Frankfurt nicht viele Worte benötigt, aber

dennoch die richtigen gefunden, auch an den Stolz jedes

Einzelnen appelliert. Wir haben intensiv gearbeitet, vor allem

körperlich. Die Pause war wie ein kleines Trainingslager, von

dem wir mental und physisch profitiert haben, noch enger

zusammengewachsen sind. Wir hätten mehr als zwei Punkte

verdient aus den vergangenen beiden Spielen, holen das

aber nun eben heute Abend gegen Freiburg nach“, so der

28-Jährige optimistisch. „Wir haben jetzt eine lange Woche

hinter uns, hatten viel Zeit uns vorzubereiten, spielen vor

unseren Fans unter Flutlicht, da gibt es in diesem wegweisenden

Spiel keine Ausreden“, zeigt er sich davon überzeugt,

dass die Teamkollegen den 30. Spieltag auch ohne ihn

erfolgreich beschließen werden. Und an den dann verbleibenden

Spieltagen, wie schon in der vergangenen Saison, die

Herausforderung Klassenerhalt bewältigen werden. Dass das

Team mit der herrschenden Drucksituation umgehen kann,

steht für den ehemaligen U21-Nationalspieler Italiens außer

Frage. „Ich denke, man muss unterscheiden zwischen Druck

und Verantwortung. Wir als Profis müssen uns zuallererst der

Verantwortung bewusst sein, die wir haben und auch gerne

übernehmen. Primär gegenüber unseren Fans, die alles für

den Verein geben. Hinzu kommen alle Mitarbeiter, aber

auch das Trainerteam und wir selbst. Wir haben das Privileg,

„Wir haben jetzt eine lange

Woche hinter uns, hatten viel Zeit

uns vorzubereiten, spielen vor

unseren Fans unter Flutlicht,

da gibt es in diesem wegweisenden

Spiel keine Ausreden.”

Profis sein zu dürfen, müssen das auf und neben dem Platz

vorleben. Druck ist kontraproduktiv, wenn man sich davon

beeinflussen lässt oder zu viel darüber nachdenkt. Er ist

immer da, ob du nun um die internationalen Plätze kämpfst

oder gegen den Abstieg. Wir haben gemeinsam schon

gezeigt, dass wir damit umgehen können und müssen ihn

ins Positive umdrehen.“

Dass die Mainzer dabei auf einem guten Weg sind, haben

sie in den zurückliegenden Wochen gezeigt, wollen gegen

Freiburg nachlegen und sich mit einem Heimsieg eine

noch bessere Ausgangsposition verschaffen. Schließlich,

so Donati, wolle kein Spieler in seiner Vita einen Abstieg

stehen haben. Der Klassenerhalt in der Bundesliga stehe

derzeit über allem. „Sie auch in dieser Saison wieder zu

verteidigen, wäre für Mainz 05 ein Riesen-Erfolgserlebnis.“

Und zudem die Grundlage dafür, dass der Italiener sich

spätestens in der kommenden Saison einen Traum erfüllen

könnte, der einhergeht mit dem Bestreben, sich ständig

weiterzuentwickeln. „Grundsätzlich kannst du dich auch

mit 36 noch verbessern und weiterentwickeln. Der Prozess,

an dir zu arbeiten, endet quasi nie. Persönlich möchte ich

offensiv noch effektiver werden, Tore vorbereiten und natürlich

auch selbst treffen“, so Donati, dem dieses Erlebnis in

112 Einsätzen im Oberhaus für Bayer 04 Leverkusen und

die 05er noch nicht vergönnt war. Auf immerhin fünf Assists

in 69 Einsätzen im Trikot des FSV hat er es bislang gebracht.

Aber: „Ich möchte auch unbedingt ein Bundesliga-Tor für

Mainz 05 erzielen!“ Ein Szenario, das heute Abend zwar

ausgeschlossen ist. Sollten die Kollegen die Angelegenheit

gegen Freiburg in der OPEL ARENA jedoch erfolgreich richten,

dürfte der Jubel Donatis, trotz ungewohnt zivilen Outfits,

zweifellos keine Grenzen kennen.

28

Seit 28 Monaten

ist Giulio Donati ein

Nullfünfer. Er absolvierte

in dieser Zeit 76

Pflichtspiele für den

FSV. Vorher spielte der

Toskaner für Bayer

Leverkusen (2013-

2016), Inter Mailand

(2008-2013 mit

Ausleihen zu Grosseto,

Padua und Lecce) sowie

seinen Jugendverein AS

Lucchese


28

GIULIO DONATI

„Jeder möchte in jedem Spiel

auf dem Platz stehen. Von außen kann

man seinem Team nicht helfen.

Das ist natürlich sehr

bitter..”


Mr. Emozione Inhalt 29


30

GIULIO DONATI

Giulio Donati hat

einen Traum: "Mein

erstes Bundesliga-Tor

für Mainz 05!"


Mr. Emozione 31

Du steigst in eine Zeitmaschine.

Wohin reist du und was wirst du dort

erleben?

Renaissance. Ich würde gerne

sehen, wie die Menschen damals

gelebt haben ohne all die technologischen

Möglichkeiten, ohne Autos.

Nach einer gewissen Zeit möchte

ich dann aber wieder zurückkommen

(lacht).

Zurück in der Gegenwart. Wir

schenken dir eine Reise. Welches

Verkehrsmittel wählst du?

In einem Kleinflugzeug, einem

Zweisitzer. Das finde ich spannend!

Wohin geht die Reise?

Hawaii, dafür reicht der Zweisitzer

aber vielleicht nicht ganz. Die Natur

dort finde ich faszinierend. Ich

würde das Land gerne erkunden,

schwimmen, abspannen. Eine

Mischung aus allem.

Ergänzend dazu: An welchem Ort

würdest du gerne leben?

London.

In welchem Film und in welcher

Rolle würdest du gerne mitspielen?

Gerard Butler in Giustizia Privata,

Original: Law Abiding Citizen.

In welcher Musikgruppe wärst du am

besten aufgehoben?

„883“, eine italienische Gruppe aus

den 90ern. Mein Lieblingslied: La

regola dell‘amico.

Deine Lieblingsfigur in der

Geschichte?

Julius Cäsar.

Du darfst eine Woche lang

Bundeskanzler/Präsident spielen.

Was würdest du tun?

Ich würde versuchen, mich für

gerechtere Strafen für Verbrechen

einzusetzen.

Auf welche (nicht zwingend sportliche)

Leistung - neben dem Fußball

- bist du besonders stolz?

Dass ich die perfekte Frau gefunden

habe und wir seit neun Jahren

zusammen sind.

Was treibt dich an?

Lebensträume und Ziele.

Wem würdest du eine Auszeichnung

verleihen?

Pablo De Blasis, für seine

Freundschaft.

Mit wem könntest du problemlos

einen ganzen Abend durch plaudern?

Allessandro del Piero.

Was gefällt dir an dir besonders?

Meine Durchsetzungskraft und

Entschlossenheit.

Und was gar nicht?

Dass ich zu ungeduldig bin.

Manchmal ist es sinnvoll, einmal

bis zehn zu zählen, und dann zu

reagieren.

Dein erster Gedanke morgens beim

Blick in den Spiegel?

Erreiche dein Ziel!

Was gehört bei dir zum Frühstück?

Eier.

Und was zum Speiseplan deiner

Lieblingsgerichte?

Abends am liebsten Fisch, zum

Beispiel Italienische Red Shrimp.

Als Kind wolltest du sein wie...?

Allessandro del Piero. Er war in allen

Belangen mein Vorbild, auf und

neben dem Platz.


32


FÜNF

Fragen

Inhalt 33

PABLO DE BLASIS

Interview:

Kieran Brown

EIN ZIEL,

FÜR DAS ES SICH ZU

KÄMPFEN LOHNT


34

In der Hinrunde

gehörte Publikumsliebling

Pablo De

Blasis lange zum

Stammpersonal

des FSV. Zwar

stand er auch beim

Rückrunden-Auftakt

gegen Hannover 96

(2:3) über 90 Minuten

auf dem Platz, musste

dann aber bis zum

letzten Heimspiel

gegen Borussia

Mönchengladbach

warten, um in die

erste Elf der 05er

zurückkehren zu

dürfen. Beim Remis

in Köln gelang ihm

dann sein wichtiger

zweiter Saisontreffer,

der einen wichtigen

Zähler im Ab stiegskampf

bedeutete,

den es zu vergolden

gilt. Denn auch heute

Abend gegen den SC

Freiburg brennt der

Argentinier auf seinen

Einsatz und möchte

dem Klassenerhalt

ein weiteres Stück

näher kommen. Vor

der Partie spricht

der 30-Jährige mit

dem Nullfünfer über

sein Startelf-Comeback

gegen Mönchengladbach,

den

Abstiegskampf und

natürlich über die

Partie gegen den

SC Freiburg.

Vorzeigekämpfer: Pablo De Blasis

schenkt keinen Ball einfach so her.

P ablo, nach vielen

Startelf-Einsätzen in der Hinrunde

bist in der Rückrunde zunächst

nur selten zum Zug gekommen.

Gegen Mönchengladbach gab

es dein Startelf-Comeback, und

auch in Köln durftest du über

90 Minuten ran. Wie hast du die

Phase zuvor erlebt und wo lagen

die Gründe aus deiner Sicht?

Natürlich ist es immer schwer,

gut zu trainieren und dennoch

108

Pablo De Blasis bestritt

bislang 108 Pflichtspiele

für die Mainzer und

erzielte 14 Tore (17

Vorlagen). In der

Bundesliga traf er 97

Partien zwölf Mal. In

dieser Saison war er

in der Hinrunde gegen

Hertha BSC per Elfmeter

und in der vergangenen

Woche in Köln per Kopf

erfolgreich.

nicht in der Startelf zu stehen.

Aber ich bin lange genug dabei

und weiß, dass meine Chance

immer wieder kommt, solange ich

hart arbeite. Wenn es, wie in den

letzten Monaten, mal nicht der

Fall ist, muss das jeder Profi so

hinnehmen. Jeder Trainer sucht in

Zeiten, in denen es nicht so läuft,

nach neuen Lösungsansätzen.

Das ist sogar seine Pflicht. Ob das

nun Veränderungen personeller

oder taktischer Natur sind. In er

ersten Halbserie habe ich viel

gespielt, so dass sich ja auch

mein Vertrag automatisch um ein

weiteres Jahr verlängert hat. In

den verbleibenden Saisonspielen

möchte ich nun so viel wie mög-


Interview Inhalt 35

„Die Stimmung

nach dem

Spiel gegen

Frankfurt im

letzten Jahr ist

natürlich bis

heute unvergessen

und

auch dieses

Jahr ein Ziel,

für das es sich

zu kämpfen

lohnt.”

wohnt. Wie bewertest du die

Terminierung?

Natürlich ist dieser Termin

für uns alle eine neue Erfahrung.

Die höchste Motivation es aber

doch heute Abend, einem direkten

Konkurrenten drei Punkte

wegzunehmen. Nur darauf konzentrieren

wir uns. Dabei spielen

die Ergebnisse des Wochenendes,

genau wie die Anstoßzeit, keine

Rolle. Wir nehmen die Situation

so an, wie sie ist. Im Vordergrund

muss ganz einfach stehen, vor

eigenem Publikum unter Flutlicht

auflaufen zu dürfen. Den Spaß

und den Ehrgeiz, mit dem wir die

Sache angehen, wollen wir dem

Publikum, wie in jedem anderen

Heimspiel auch, vermitteln. Und

den Funken auf die Ränge überspringen

lassen.

lich dazu beitragen, dass uns der

Klassenerhalt gelingt. Mein Tor in

Köln war ein weiterer Schritt, an

den ich, an den wir alle anknüpfen

wollen.

Du sprichst deinen Vertrag

an, bist im Februar 30 Jahre

alt geworden. Wie wichtig ist

Planungssicherheit in der jetzigen

Phase deiner Karriere?

Sicherheit ist immer beruhigend.

Als ich nach Mainz gekommen

bin war es mein Ziel, vier

Jahre zu bleiben. Das habe ich

erreicht. Jetzt schauen wir nur auf

den Klassenerhalt. Denn nur er

zählt und sorgt am Ende wirklich

für Sicherheit für uns alle.

Auf Bildern sieht man dich häufig

mit weit aufgerissenen Augen auf

dem Platz. Ist das ein Ausdruck

deiner Persönlichkeit, alles andere

um dich herum auszublenden,

sobald der Ball rollt?

Es bringt mir einfach ein

gutes Gefühl. Wenn man mit

dem Rücken zur Wand steht und

schlechte Phasen durchläuft,

heißt es Brust raus und durch

Mimik und Gestik noch präsenter

sein. In Argentinien ist das ganz

normal. Es steckt einfach in meinem

Blut und ist gar nicht immer

eine bewusste Handlung.

Die Anstoßzeit am Montagabend

ist für uns alle etwas unge-

Jubel über den zweiten Sai sontreffer,

das 1:1 in Köln. Seit

2016 erzielte Pablo de Blasis

vier Kopfballtreffer in der Bundesliga,

so viele wie Yoshinori Muto.

Nur Stefan Bell erzielte mehr

Tore per Kopf (5).

Blicken wir noch kurz in die

Zukunft: Wie lautet dein persönlicher

Wunsch für den 12. Mai?

Wir haben in Mainz am

Saisonende in den letzten

Jahren immer etwas zu feiern

gehabt, vor zwei Jahren war es

die Qualifikation für die Europa

League, im vergangenen Jahr der

Klassenerhalt am 33. Spieltag.

Spätestens nach dem Bremen-

Spiel wollen wir natürlich wieder

einen Grund dazu haben,

bestenfalls natürlich schon früher.

Die Stimmung nach dem Spiel

gegen Frankfurt im letzten Jahr

ist natürlich bis heute unvergessen

und auch dieses Jahr ein Ziel,

für das es sich zu kämpfen lohnt.


36

TOP-WERTE

FAKTEN

TORJÄGER

Nils Petersen 13

Yoshinori Muto 7

Emil Berggreen 4

MEISTE

BUNDESLIGAEINSÄTZE

4 NIEDER-

LAGE

VORBEREITER

Daniel Brosinski 5

Christian Günter 5

Levin Öztunali 4

BÖSE BUBEN

SCORER

Nils Petersen 14

Yoshinori Muto 9

Emil Berggreen 6

René Adler (DEU) 264 Nigel de Jong (NLD) 81

Julian Schuster (DEU) 183 Amir Abrashi (ALB) 27

05-HEIMBILANZ

(GEGEN FREIBURG)

7 REMIS

6 SIEGE

4x3

7x2

1x5

MEISTE

LÄNDERSPIELE

05-TORE

(GEGEN FREIBURG)

MAINZ 05 Latza (7), Bell (6), Diallo (5), Gbamin (4), Balogun, Öztunali, Quaison, Serdar (je 3), Berggreen,

de Blasis, Donati, Hack, de Jong, Maxim (je 2), Fischer, Holtmann, Muto, Zentner (je 1). Gelb-Rot: Balogun, Donati

(heute gesperrt). Rot: Donati.

SC FREIBURG Haberer (8), Höfler (5), Petersen, Söyüncü (je 4), Kath, Stenzel (je 3), Abrashi, Günter,

Lienhart, Kleindienst, Koch (je 2), Kent, Kübler, Niederlechner, Schuster, Terrazzino (je 1). Gelb-Rot: Höfler, Petersen.

Rot: Ravet, Söyüncü.

12x0

1x4

10x1

• Sie haben beide dasselbe Ziel:

Sowohl die Mainzer, vor dem

30. Spieltag mit 27 Punkten

Sechzehnter, als auch die

Freiburger, die mit 30 Punkten

Rang 14 belegen, wollen den

Klassenverbleib möglichst ohne

Relegationsspiele erreichen.

• Jede Serie lässt sich unterschiedlich

auffassen. So haben

die Mainzer zwar sechs Spiele

nicht mehr gewonnen, aber

andererseits von sieben Begegnungen

nur zwei verloren.

• Vorm Jubiläum: Sollte Stefan

Bell heute zum Einsatz kommen,

so wäre es das 150. Bundesliga-Spiel

seiner Laufbahn.

• So weit ist Jean-Philippe

Gbamin noch lange nicht, er

absolvierte am vergangenen

Wochenende immerhin sein

50. Bundesliga-Spiel.

• Zweite Sperre der Saison: Beide

Platzverweise der laufenden

Spielzeit kassierte Giulio Donati

gegen Köln. Nach Gelb-Rot am

vorigen Spieltag muss er ein

Spiel pausieren.

• Bekannte Gesichter: Mit

Gaetan Bussmann, Florian

Niederlechner, sowie Lukas

Höler, der von 2014 bis 2016

für die Zwote der Nullfünger

kickte, stehen drei Ex-Mainzer

im Kader der Freiburger.

• Auch beim SCF läuft’s nicht

rund: Seit dem 23. Spieltag

(1:0 gegen Bremen) ist man

sieglos.

• Von 30 Punkte holte Freiburg

9 auswärts, der einzige Sieg

gelang in Köln (4:3).


Warm Up 37

SPIELPLAN

DIE LETZTEN FÜNF

Hamburger SV (A) 0:0 Bayern München (H) 0:4

FC Schalke 04 (H) 0:1 Hertha BSC Berlin (A) 0:0

Eintracht Frankfurt (A) 0:3 VfB Stuttgart (H) 1:2

Bor. M’Gladbach (H) 0:0 FC Schalke 04 (A) 0:2

1. FC Köln (A) 1:1 VfL Wolfsburg (H) 0:2

DIE NÄCHSTEN FÜNF

ALTERSDURCHSCHNITT

BUNDESLIGA-

ERFAHRUNG

25,88

25,48

SC Freiburg (H) Mo., 16.4.

FC Augsburg (A) So., 22.4.

RB Leipzig (H) So., 29.4.

Borussia Dortmund (A) Sa., 5.5.

Werder Bremen (H) Sa., 12.5.

FSV Mainz 05 (A) Mo., 16.4.

Hamburger SV (A) Sa., 21.4.

1. FC Köln (H) Sa., 28.4.

Bor. M’Gladbach (A) Sa., 5.5.

FC Augsburg (H) Sa., 12.5.

1764 Spiele

1673 Spiele

DER GRÖSSTE

12 05-SIEGE

Emil Berggreen 1,94 M

Robin Koch 1,90 M

11 REMIS

12 SCF-SIEGE

DER KLEINSTE

Pablo De Blasis 1,66 M

Amir Abrashi 1,72 M

LETZTES MAL

Es sollte am 25. November 2017 ein weiteres dieser Spiele

sein, bei dem die statistischen Daten nicht das widergaben,

was letztlich zu Buche schlug. Denn obwohl die Mainzer

im Auswärtsspiel in Freiburg mehr Ballbesitz und mehr

Torchancen verbuchten sowie die besseren Zweikampfwerte

aufwiesen, so stand am Ende eine 1:2-Niederlage als Ergebnis

auf der Tafel. Dabei überschlugen sich die Ereignisse

in der Nachspielzeit, als erst Florian Kath die Freiburger

Führung von Nils Petersen ausbaute, ehe Emil Berggreen

noch der Anschlusstreffer gelang, ehe der Abpfiff erfolgte.

Seine Freude über sein erstes Tor im ersten Bundesliga-Spiel

hielt sich aus gegebenem Anlass in Grenzen.


38

KADER 1. FSV MAINZ 05

1

22

27

TORWART

TORWART

TORWART

René Adler

Florian Müller

Robin Zentner

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

15.01.1985

2017

11/0/0

0/0/0

D

13.11.1997

2013

3/0/0

0/0/0

D

28.10.1994

2017

15/0/0

1/0/0

2

3

4

13

16

ABWEHR

ABWEHR

Giulio Donati

Abdou Diallo

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

I

05.02.1990

2016

26/0/3

2/1*/1

NGA

28.06.1988

2015

13/0/0

3/1/0

F

04.05.1996

2017

23/2/2

5/0/0

26

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

Leon Balogun

Marin Sverko

CRO

04.02.1998

2017

0/0/0

0/0/0

ABWEHR

ABWEHR

Stefan Bell

D

24.08.1991

2012

22/1/0

6/0/0

18

42

ABWEHR

Daniel Brosinski

Niko Bungert

Alexander Hack

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

17.07.1988

2014

25/1/5

0/0/0

D

24.10.1986

2008

0/0/0

0/0/0

D

08.09.1993

2014

10/1/0

2/0/0

TRAINER

CO-TRAINER

CO-TRAINER

TORWARTTRAINER

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Sandro Schwarz

D

17.10.1978

2013

Jan-Moritz Lichte

D

12.01.1980

2017

Michael

Falkenmayer

D

26.11.1982

2013

Stephan Kuhnert

D

07.09.1960

1987


Unser Kader 39

5

6

8

10

NL

30.11.1984

2018

6/0/0

2/0/0

D

07.12.1989

2015

27/2/1

7/0/0

23

MITTELFELD

Suat Serdar

D

11.04.1997

2008

23/2/0

3/0/0

11

ANGRIFF

MITTELFELD

MITTELFELD

Nigel de Jong

Danny Latza

D

15.03.1996

2016

20/0/4

3/0/0

25

MITTELFELD

MITTELFELD

Levin Öztunali

34

MITTELFELD

Jean-Philippe

Gbamin

F

25.09.1995

2016

25/0/2

4/0/0

Bote Baku

D

08.04.1998

2008

0/0/0

0/0/0

7

ANGRIFF

ANGRIFF

MITTELFELD

Alexandru

Maxim

R

08.07.1990

2017

18/1/2

2/0/0

38

MITTELFELD

Gerrit Holtmann

D

25.03.1995

2016

14/2/3

1/0/0

9

20

21

32

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

Robin Quaison

Yoshinori Muto

Emil Berggreen

Anthony Ujah

Karim Onisiwo

Pablo de Blasis

S

09.10.1993

2017

21/4/0

3/0/0

J

15.07.1992

2015

23/7/2

1/0/0

DK

10.05.1993

2016

14/4/2

2/0/0

NGA

14.10.1990

2018

9/0/0

0/0/0

A

17.03.1992

2016

6/0/0

0/0/0

ARG

04.02.1988

2014

20/2/2

2/0/0

ATHLETIKTRAINER

ATHLETIKTRAINER

Axel Busenkell

D

26.11.1971

2000

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2009

*heute gesperrt


40

KADER SC FREIBURG

1

21

37

44 54

TORWART

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Alexander

Schwolow

D

02.06.1992

2015

28/0/0

0/0/0

Constantin

Frommann

D

27.05.1998

2013

0/0/0

0/0/0

PL

26.10.1987

2016

2/0/0

0/0/0

D

08.09.1997

2013

0/0/0

0/0/0

2

3

4

15

ABWEHR

Alexander

Ignjovski

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

SRB

27.01.1991

2016

0/0/0

0/0/0

A

11.07.1996

2017

11/0/0

2/0/0

TR

23.05.1996

2016

23/1/0

4/0/1

D

12.02.1991

2016

12/1/0

0/0/0

18 25 26

30

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

Philipp Lienhart

Caglar Söyüncü

Pascal Stenzel

D

20.03.1996

2016

23/1/0

3/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Marc-Oliver

Kempf

D

28.01.1995

2014

8/0/0

0/0/0

Gaetan

Bussmann

F

02.02.1991

2018

0/0/0

0/0/0

Christian

Günter

D

28.02.1993

2007

29/1/5

2/0/0

TRAINER

TORWARTTRAINER

TORWART

TORWART

Rafal Gikiewicz

Marvin Geng

CO-TRAINER

CO-TRAINER

CO-TRAINER

TORWART

Patric

Klandt

D

29.09.1983

2015

0/0/0

0/0/0

17

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

ABWEHR

TORWART

5

Manuel Gulde

Lukas Kübler

D

30.08.1992

2015

11/0/0

1/0/0

Robin Koch

D

17.07.1996

2017

21/2/1

2/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Christian Streich

D

11.06.1965

1995

Patrick Baier Lars Voßler Florian Bruns

D

24.12.1967

1999

D

09.03.1976

2005

D

21.08.1978

2017

Andreas

Kronenberg

CH

10.09.1974

2011


Unser Gast 41

6

8

16

19

22

23

D

15.04.1985

2008

14/0/0

1/0/0

7 9

13 18

31

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

ANGRIFF

MITTELFELD

Julian Schuster

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

Amir Abrashi

Mike Frantz

Yoric Ravet

Janik Haberer

Vincent Sierro

ALB

27.03.1990

2015

12/0/0

2/0/0

D

14.10.1986

2014

11/0/0

0/0/0

F

12.09.1989

2017

10/0/2

0/0/0

D

02.04.1994

2016

28/3/3

8/0/0

CH

08.10.1995

2017

4/0/0

0/0/0

27 28

32

33

38

40

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

MITTELFELD

Nicolas Höfler

D

09.03.1990

2013

22/0/4

5/1/0

Jonas Meffert

D

04.09.1994

2017

0/0/0

0/0/0

Bartosz

Kapustka

PL

23.12.1996

2017

7/1/0

0/0/0

Caleb Stanko

USA

26.07.1993

2017

6/0/0

0/0/0

Florian Kath

D

21.10.1994

2017

22/1/0

3/0/0

Mohamed

Dräger

TUN

25.06.1996

2009

2/0/0

0/0/0

34

ANGRIFF

Florian

Niederlechner

D

24.10.1990

2016

10/2/0

1/0/0

Lucas Höler

D

10.07.1994

2018

10/0/0

0/0/0

Marco

Terrazzino

D

15.04.1991

2017

21/0/2

1/0/0

Nils Petersen

D

06.12.1988

2015

27/13/1

4/1/0

Karim Guedé

SVK/D

07.01.1985

2012

2/0/0

0/0/0

Tim Kleindienst

D

31.08.1995

2017

17/0/3

2/0/0

Spielen so manchem vermeintlich

größeren Konkurrenten einen Streich:

das Team des SC Freiburg.


3

LEON BALOGUN


BUNDESLIGA SAISON 2017/18


44

18. Spieltag 12.–14.01.18

Bayer Leverkusen - Bayern München 1:3

Werder Bremen - 1899 Hoffenheim 1:1

Eintracht Frankfurt - SC Freiburg 1:1

FC Augsburg - Hamburger SV 1:0

Hannover 96 - 1. FSV Mainz 05 3:2

VfB Stuttgart - Hertha BSC 1:0

RB Leipzig - FC Schalke 04 3:1

1. FC Köln - Bor. Mönchengladbach 2:1

Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg 0:0

21. Spieltag 02.–04.02.18

1. FC Köln - Borussia Dortmund 2:3

1. FSV Mainz 05 - Bayern München 0:2

Hertha BSC - 1899 Hoffenheim 1:1

FC Schalke 04 - Werder Bremen 1:2

SC Freiburg - Bayer Leverkusen 0:0

VfL Wolfsburg - VfB Stuttgart 1:1

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig 0:1

FC Augsburg - Eintracht Frankfurt 3:0

Hamburger SV - Hannover 96 1:1

24. Spieltag 23..–26.02.18

1. FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg 1:1

Bayern München - Hertha BSC 0:0

1899 Hoffenheim - SC Freiburg 1:1

Hannover 96 - Bor. Mönchengladbach 0:1

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt 1:0

Werder Bremen - Hamburger SV 1:0

Bayer Leverkusen - FC Schalke 04 0:2

RB Leipzig - 1. FC Köln 1:2

Borussia Dortmund - FC Augsburg 1:1

26. Spieltag 09.–12.03.18

1. FSV Mainz 05 - FC Schalke 04 0:1

Hertha BSC - SC Freiburg 0:0

Hannover 96 - FC Augsburg 1:3

Bayern München - Hamburger SV 6:0

1899 Hoffenheim - VfL Wolfsburg 3:0

Bayer Leverkusen - Bor. Mönchengladbach 2:0

VfB Stuttgart - RB Leipzig 0:0

Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt 3:2

Werder Bremen - 1. FC Köln 3:1

29. Spieltag 07.04.18

Hannover 96 - Werder Bremen 2:1

1. FC Köln - 1. FSV Mainz 05 1:1

SC Freiburg - VfL Wolfsburg 0:2

Bor. Mönchengladbach - Hertha BSC 2:1

FC Augsburg - Bayern München 1:4

Hamburger SV - FC Schalke 04 3:2

Borussia Dortmund - VfB Stuttgart 3:0

Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim 1:1

RB Leipzig - Bayer Leverkusen 1:4

32. Spieltag 28.04.18

1899 Hoffenheim - Hannover 96 (Fr., 20.30) :

Bayern München - Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

Hertha BSC - FC Augsburg (Sa., 15.30) :

SC Freiburg - 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

FC Schalke 04 - Bor. Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (Sa., 15.30) :

Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart (Sa., 18.30) :

1. FSV Mainz 05 - RB Leipzig (So., 15.30) :

Werder Bremen - Borussia Dortmund (So., 18.00) :

19. Spieltag 19.–21.01.18

Hertha BSC - Borussia Dortmund 1:1

SC Freiburg - RB Leipzig 2:1

VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt 1:3

1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen 1:4

Bor. Mönchengladbach - FC Augsburg 2:0

1. FSV Mainz 05 - VfB Stuttgart 3:2

Hamburger SV - 1. FC Köln 0:2

Bayern München - Werder Bremen 4:2

Schalke 04 - Hannover 96 1:1

22. Spieltag 09.–11.02.18

RB Leipzig - FC Augsburg 2:0

Eintracht Frankfurt - 1. FC Köln 4:2

Bayer Leverkusen - Hertha BSC 0:2

Hannover 96 - SC Freiburg 2:1

Borussia Dortmund - Hamburger SV 2:0

1899 Hoffenheim - 1. FSV Mainz 05 4:2

Bayern München - FC Schalke 04 2:1

VfB Stuttgart - Bor. Mönchengladbach 1:0

Werder Bremen - VfL Wolfsburg 3:1

27. Spieltag 16.–18.03.18

SC Freiburg - VfB Stuttgart 1:2

Bor. Mönchengladbach - 1899 Hoffenheim 3:3

Hamburger SV - Hertha BSC 1:2

FC Augsburg - Werder Bremen 1:3

Eintracht Frankfurt - 1. FSV Mainz 05 3:0

VfL Wolfsburg - FC Schalke 04 0:1

Borussia Dortmund - Hannover 96 1:0

1. FC Köln - Bayer Leverkusen 2:0

RB Leipzig - Bayern München 2:1

30. Spieltag 14.04.18

VfL Wolfsburg - FC Augsburg (Fr., 20.30) :

1899 Hoffenheim - Hamburger SV (Sa., 15.30) :

Hertha BSC - 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

Bayer Leverkusen - Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart - Hannover 96 (Sa., 15.30) :

Bayern München - Bor. Mönchengladbach (Sa., 18.30) :

FC Schalke 04 - Borussia Dortmund (So., 15.30) :

Werder Bremen - RB Leipzig (So., 18.00) :

1. FSV Mainz 05 - SC Freiburg (Mo., 20.30) :

33. Spieltag 05.05.18

1. FC Köln - Bayern München (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim (Sa., 15.30) :

Hannover 96 - Hertha BSC (Sa., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach - SC Freiburg (Sa., 15.30) :

FC Augsburg - FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

Werder Bremen - Bayer Leverkusen (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt - Hamburger SV (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

RB Leipzig - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

20. Spieltag 26.–28.01.18

Eintracht Frankfurt - Bor. Mönchengladbach 2:0

Bayern München - 1899 Hoffenheim 5:2

Borussia Dortmund - SC Freiburg 2:2

VfB Stuttgart - FC Schalke 04 0:2

1. FC Köln - FC Augsburg 1:1

RB Leipzig - Hamburger SV 1:1

Werder Bremen - Hertha BSC 0:0

Bayer Leverkusen - 1. FSV Mainz 05 2:0

Hannover 96 - VfL Wolfsburg 0:1

23. Spieltag 16.–19.02.18

Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05 0:2

VfL Wolfsburg - Bayern München 1:2

SC Freiburg - Werder Bremen 1:0

Hamburger SV - Bayer Leverkusen 1:2

1. FC Köln - Hannover 96 1:1

FC Schalke 04 - 1899 Hoffenheim 2:1

FC Augsburg - VfB Stuttgart 0:1

Bor. Mönchengladbach - Borussia Dortmund 0:1

Eintracht Frankfurt - RB Leipzig 2:1

25. Spieltag 02.–04.03.18

Bor. Mönchengladbach - Werder Bremen 2:2

FC Schalke 04 - Hertha BSC 1:0

Eintracht Frankfurt - Hannover 96 1:0

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim 0:2

Hamburger SV - 1. FSV Mainz 05 0:0

VfL Wolfsburg - Bayer Leverkusen 1:2

RB Leipzig - Borussia Dortmund 1:1

1. FC Köln - VfB Stuttgart 2:3

SC Freiburg - Bayern München 0:4

28. Spieltag 01.04.18

1899 Hoffenheim - 1. FC Köln 6:0

FC Schalke 04 - SC Freiburg 2:0

Bayer Leverkusen - FC Augsburg 0:0

Hannover 96 - RB Leipzig 2:3

VfB Stuttgart - Hamburger SV 1:1

Bayern München - Borussia Dortmund 6:0

Hertha BSC - VfL Wolfsburg 0:0

Werder Bremen - Eintracht Frankfurt 2:1

1. FSV Mainz 05 - Bor. Mönchengladbach 0:0

31. Spieltag 21.04.18

Bor. Mönchengladbach - VfL Wolfsburg (Fr., 20.30) :

RB Leipzig - 1899 Hoffenheim (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt - Hertha BSC (Sa., 15.30) :

Hamburger SV - SC Freiburg (Sa., 15.30) :

Hannover 96 - Bayern München (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart - Werder Bremen (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen (Sa., 18.30) :

FC Augsburg - 1. FSV Mainz 05 (So., 15.30) :

1. FC Köln - FC Schalke 04 (So., 18.00) :

34. Spieltag 12.05.18

1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

Hertha BSC - RB Leipzig (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg - 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 - Werder Bremen (Sa., 15.30) :

Hamburger SV - Bor. Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

FC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

SC Freiburg - FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Bayer Leverkusen - Hannover 96 (Sa., 15.30) :

Bayern München - VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :


ROCKMASTER B

bigFM PROUDLY PRESENTS

BOULEVARD BOU

DJ ANTAR

BANKS &

RODRIGUEZ

DJ SEAN GIZZ

DJ REL

MASH UP

The biggest in Urban, House,

Dance & Hip-Hop in the mix

Location : bigFM.de/webradio

Stages : I bigFM Urban Club Beats

I bigFM Mashup

Date: Immer - 24 /7

Jetzt reinhören auf bigFM.de/webradio oder in

der bigFM App. DEUTSCHLANDS BIGGSTE BEATS.


46

unser

BEGEGNUNGSSCHAL

Hol dir den passenden Schal

zum HEUTIGEN Spiel für nur € 10,-.

LIMITIERTE

AUFLAGE

Weitere Rabatte sind von der Aktion ausgeschlossen.

gratis

BEFLOCKUNG

Der 05-Torschützen/

Des 05-Torhüters

vom

Spieltag.*

An Heimspieltagen

*Am Spieltag erhaltet ihr beim Kauf eines Trikots der Saison 17/18 die Beflockung

der 05-Torschützen/-Torhüter gratis. Gültig ab der Spielminute des Tores/gehaltenen Elfmeters

und nur an diesem Spieltag in den stationären Fanshops.


Fanshop 47

ARTIKEL des

spieltages

CAP

YOU'LL NEVER WALK

ALONE

Größe: 58,5 cm

Material: 100 % Baumwolle

Art.-Nr.: 13001440000

Preis: € 14,95

JE NUR

10,- € *

SCHAL

YOU'LL NEVER WALK

ALONE

Maße: 150 x 17 cm

Material: 100 % Polyacryl

Art.-Nr.: 12000480000

Preis: € 14,95

*Weitere Rabatte sind von der Aktion ausgeschlossen. Nur solange der Vorrat reicht.

Alle Fanartikel erhaltet ihr in unseren Fanshops an der OPEL ARENA

und in der Seppel-Glückert-Passage sowie online unter shop.mainz05.de.


ROSBACHER

Mit dem 2:1-Ideal von Calcium zu Magnesium.

FÜR DEINEN KÖRPER

liefert Calcium und Magnesium

im idealen 2:1 Verhältnis

ursprünglich rein und angenehm

im Geschmack

empfohlen vom Deutschen Institut

für Sporternährung e. V.

www.rosbacher.de


Unser Gast 49

SC Freiburg

Text: Andreas Böhm


50

Am 20. Januar hat der SC

Freiburg Rasenballsport Leipzig

mit 2:1 geschlagen. Es war der

bis heute letzte Bundesligasieg

der Breisgauer. Defensiv steht

die Elf von Trainer Christian

Streich oft stabil, im Spiel nach

vorne aber fehlt die Durchschlagskraft.

Der Vorsprung auf

den Relegationsplatz schmilzt

und schmilzt.

3473 km

Die Freiburger sind die

"Kilometerfresser" der

Bundesliga. Kein Team

legte an den absolvierten

29 Spieltagen

mehr Strecke zurück.

Insgesamt liefen die

Breisgauer 3473

Kilometer und damit

42 Kilometer mehr

als die laufstarken

Kollegen von Hannover

96. Die Mainzer liegen

mit 3334 km auf dem

neunten Platz.

The trend is your friend. Der Trend ist dein Freund.

Doch wenn du solch einen Freund hast wie der SC Freiburg,

dann brauchst du keine Feinde mehr. In den vergangenen

zehn Bundesligaspielen gelang der Elf von Trainer Christian

Streich nur ein einziger Sieg, fünfmal blieb sie ohne eigenen

Treffer. In der sich dem Ende zuneigenden Saison war der

Sportclub nie besser als Tabellenzwölfter (abgesehen von

Rang neun am ersten Spieltag), nun aber ist er auf Position

14 abgeglitten. Mit einem Punkt Vorsprung auf den VfL

Wolfsburg und deren drei auf den heutigen Gastgeber, den

FSV Mainz 05. Nach der Partie in der OPEL ARENA heißen

die Gegner Hamburger SV und 1. FC Köln. Wehe, der Trend

erfährt „koi Wend“ und findet „koi End“.

Nun ist es ja nicht so, dass der SC Freiburg Abstiegskampf

nicht gewohnt wäre oder für sich selbst in Anspruch nähme,

ins gesetzte Mittelfeld der Spielklasse zu gehören oder

Rückhalt: Auf Torwart

Alexander Schwolow

ist Verlass.


Unser Gast 51

Torgarant: Nils Petersen

erzielte die Hälfte der

Freiburger Tore.

gar auf einen jener Plätze, die das Startrecht in einem

europäischen Wettbewerb garantieren. So etwas kommt

vor, darf aber getrost als Ausreißer nach oben gelten. Jahr

für Jahr ist es dasselbe Spiel: Der SC verliert seine besten

Profis, im vorigen Sommer beispielsweise Maximilian Philipp

und Vincenzo Grifo, und muss sodann mit vergleichsweise

bescheidenem Kapital die Lücken schließen. Durch ein gutes

Gespür für Talente und harte Arbeit gelingt dies meist recht

gut. Gesellt sich aber Verletzungspech hinzu wie in der

aktuellen Spielzeit, wird’s eng. Ein paar Beispiele: Yoric

Ravet fehlt nach einem Muskelfaserriss noch immer, zuvor

hatte ihn die Achillessehne geplagt. Florian Niederlechner

kehrt wegen eines Bruchs der Kniescheibe voraussichtlich

„Die

Situation

wird auch

für uns

wesentlich

schwieriger.

Wir müssen

einfach

zusammenstehen

– und uns

herauskämpfen.”

JANIK HABERER

erst zur kommenden Spielzeit zurück. Caleb Stanko schlägt

sich mit einem lädierten Meniskus herum, Mike Frantz

mit Trainingsrückstand nach einer Innenbandverletzung im

Knie. Nicht zu vergessen: Amir Abrashi. Ein Kreuzbandriss

verdammt ihn noch monatelang zum Zusehen. Platz 14 ist

insofern fast eine kleine Sensation.

Defensiv steht der SC Freiburg meist stabil. Im Spiel nach

vorne jedoch fehlen Ideen und die letzte Überzeugung.

„Wir haben konstruktiv gespielt bis 30 Meter vor dem

Tor. Und dann haben wir zu wenig Torchancen, weil wir

dann nicht die Momente haben, wo der eine oder andere

mal etwas Besonderes machen und die Dinge auflösen

kann. Das ist gerade nicht möglich“, sagte Trainer Streich

nach dem 0:2 gegen den VfL Wolfsburg. Und das, wo die

Offensivanteile im Training laut Streich bei 80 oder sogar

90 Prozent liegen. Die Spieler, so Streich, seien „gerannt

wie die Verrückten. Aber irgendwann brauchst du dann halt

auch mal ein Erfolgserlebnis“. Auf das der SC nun schon seit

dem 20. Januar und dem 2:1 gegen Rasenballsport Leipzig

wartet. „Wir hatten viel Ballbesitz“, sagte Vincent Sierro, der

22 Jahre alte Mittelfeldspieler, nach der Niederlage gegen

den VfL: „Schade war, dass uns der letzte Pass oft gefehlt

hat. Aber wir haben alles probiert, um das Tor zu machen.“

Sogar einen Elfmeterchance bot sich. Die allerdings ließ Nils

Petersen ungenutzt. Defensivkraft Robin Koch stieß sinngemäß

ins gleiche Horn wie Streich und Sierro: „Wir hatten viel

Ballbesitz zwischendurch, kamen aber nicht zwingend genug

vors Tor.“ Oder, um es mit Pascal Stenzel zu sagen: „Nach

vorne tun wir uns schwer, wir haben kaum eine Torchance.

Und wenn man dann einen kriegt, verliert man eben.“

Wird der SC Freiburg in diesen Tagen gefährlich, dann meist

über die linke Seite und Christian Günther, dessen Flanken

und Freistöße schon so manche gegnerische Abwehrlinie vor

Probleme gestellt haben. Nicht so im Spiel gegen den VfL

Wolfsburg. Auftritt und Resultat verdarben auch Günther die

Laune: „Direkt nach dem Spiel ist die Enttäuschung natürlich

groß. Wir haben jetzt noch fünf Endspiele.“

Für die Nerven eine enorme Belastung. „Bisher hatten wir

immer ein relativ großes Polster nach hinten“, sagt Janik

Haberer. Jetzt nicht mehr. „Die Situation wird auch für uns

wesentlich schwieriger. Wir müssen einfach zusammenstehen,

weiter hart arbeiten, Tag für Tag – und uns herauskämpfen.“

Dem Trend eine lange Nase drehen. Und aus

einer Tatsache Kraft schöpfen, die Pascal Stenzel hervorhebt:

„Noch haben wir alles in der eigenen Hand.“ Noch.


Unser Gast 53

DIE FAKTEN SC FREIBURG

DER VEREIN

SC Freiburg

Schwarzwaldstraße 193

79117 Freiburg im Breisgau

Telefon: (0761) 38 55 10

Schwarzwald-Stadion

(24.000 Plätze), Schnitt 2017/18: 23.855

DAS STADION

Präsident: Fritz Keller

Vorstand: Jochen Saier, Oliver Leki

Gegründet: 30. Mai 1904

Vereinsfarben: Rot-weiß

Mitglieder: 14.000

Facebook-Likes: 240.390

Internet: www.scfreiburg.com

DIE TRIKOTS

DIE HISTORIE

17. Spielzeit in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 22., 554 Spiele,

171 Siege, 137 Remis, 246 Niederlagen

Höchster Sieg:

5:0 gegen Hansa Rostock (1999/2000)

Höchste Niederlage:

0:7 bei Bayern München (2011/12)

Home Away 3rd

DER TRAINER

Christian Streich

(* 11. Juni 1965 in Weil am Rhein)

seit Dezember 2011 Chefcoach

des SCF

DER KAPITÄN

Julian Schuster

(* 15. April 1985 in Bietigheim-

Bissingen) kam im Juli 2008

vom VfB Stuttgart

vorherige Stationen:

SC Freiburg Co-Trainer, U19

DIE ERFOLGE

Bundesliga-Dritter 1994/95

Bundesliga-Fünfter 2012/13

Zweitliga-Meister 1993, 2003, 2009, 2016

DFB-Pokal-Halbfinalist 2013


54

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 29 23 3 3 76:21 55 72

1. FC Schalke 04 29 15 7 7 45:33 12 52

1. Borussia Dortmund 29 14 9 6 57:39 18 51

1. Bayer 04 Leverkusen 29 13 9 7 51:36 15 48

1. Eintracht Frankfurt 29 13 7 9 40:33 7 46

1. RB Leipzig 29 13 7 9 44:41 3 46

1. TSG Hoffenheim 29 11 10 8 53:42 11 43

1. Bor. Mönchengladbach 29 11 7 11 38:43 -5 40

1. VfB Stuttgart 29 11 5 13 26:34 -8 38

1. Hertha BSC 29 8 12 9 33:34 -1 36

1. FC Augsburg 29 9 9 11 38:40 -2 36

1. Werder Bremen 29 9 9 11 33:35 -2 36

1. Hannover 96 29 9 8 12 37:43 -6 35

1. SC Freiburg 29 6 12 11 26:48 -22 30

1. VfL Wolfsburg 29 5 14 10 30:37 -7 29

1. 1. FSV Mainz 05 29 6 9 14 30:47 -17 27

1. Hamburger SV 29 5 7 17 23:46 -23 22

1. 1. FC Köln 29 5 6 18 28:56 -28 21

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 14 12 2 0 46:9 37 38

2. Borussia Dortmund 15 8 4 3 35:19 16 28

3. TSG Hoffenheim 14 8 4 2 30:14 16 28

4. FC Schalke 04 14 8 4 2 23:14 9 28

5. RB Leipzig 15 8 4 3 28:20 8 28

6. VfB Stuttgart 14 8 3 3 13:8 5 27

7. Eintracht Frankfurt 15 7 4 4 23:16 7 25

8. Bor. Mönchengladbach 15 7 4 4 22:19 3 25

9. Hannover 96 15 7 3 5 25:21 4 24

10. Bayer 04 Leverkusen 14 6 5 3 22:15 7 23

11. Werder Bremen 14 6 4 4 18:15 3 22

12. SC Freiburg 15 5 6 4 12:15 -3 21

13. FC Augsburg 15 5 4 6 21:22 -1 19

14. Hertha BSC 14 4 6 4 17:18 -1 18

15. 1. FSV Mainz 05 14 5 3 6 16:19 -3 18

16. Hamburger SV 15 4 4 7 14:18 -4 16

17. VfL Wolfsburg 14 2 7 5 18:21 -3 13

18. 1. FC Köln 15 3 4 8 17:25 -8 13

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 15 11 1 3 30:12 18 34

2. Bayer 04 Leverkusen 15 7 4 4 29:21 8 25

3. FC Schalke 04 15 7 3 5 22:19 3 24

4. Borussia Dortmund 14 6 5 3 22:20 2 23

5. Eintracht Frankfurt 14 6 3 5 17:17 0 21

6. Hertha BSC 15 4 6 5 16:16 0 18

7. RB Leipzig 14 5 3 6 16:21 -5 18

8. FC Augsburg 14 4 5 5 17:18 -1 17

9. VfL Wolfsburg 15 3 7 5 12:16 -4 16

10. TSG Hoffenheim 15 3 6 6 23:28 -5 15

11. Bor. Mönchengladbach 14 4 3 7 16:24 -8 15

12. Werder Bremen 15 3 5 7 15:20 -5 14

13. Hannover 96 14 2 5 7 12:22 -10 11

14. VfB Stuttgart 15 3 2 10 13:26 -13 11

15. 1. FSV Mainz 05 15 1 6 8 14:28 -14 9

16. SC Freiburg 14 1 6 7 14:33 -19 9

17. 1. FC Köln 14 2 2 10 11:31 -20 8

18. Hamburger SV 14 1 3 10 9:28 -19 6


Statistik 55

NULLFÜNF-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

Tor

1 ADLER 11 11 -/- 990 0 0 0 0 0 0/0/0 266 0

22 MÜLLER 3 3 -/- 270 0 0 0 0 0 0/0/0 3 0

27 ZENTNER 15 15 -/- 1350 0 0 0 0 0 1/0/0 15 0

Abwehr

2 DONATI 26 24 2/4 2121 0 0 0 0 3 2/1*/1 111 0

3 BALOGUN 13 13 -/3 1082 0 0 0 0 0 3/1/0 73 1

4 DIALLO 23 23 -/1 2055 2 0 2 0 2 5/0/0 23 2

13 SVERKO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

16 BELL 22 21 1/- 1907 1 0 1 0 0 6/0/0 149 10

18 BROSINSKI 25 24 1/2 2140 1 1 0 1 5 0/0/0 132 4

26 BUNGERT 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 159 8

42 HACK 10 9 1/1 837 1 0 1 0 0 2/0/0 32 1

Mittelfeld

5 DE JONG 6 6 -/5 413 0 0 0 0 0 2/0/0 72 2

6 LATZA 27 25 2/4 2196 2 2 0 0 1 7/0/0 78 5

8 ÖZTUNALI 20 16 4/11 1373 0 0 0 0 4 3/0/0 106 7

10 MAXIM 18 11 7/10 849 1 1 0 0 2 2/0/0 109 12

23 SERDAR 23 14 9/4 1534 2 2 0 0 0 3/0/0 43 2

25 GBAMIN 25 24 1/1 2141 0 0 0 0 2 4/0/0 50 0

34 BAKU 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

38 HOLTMANN 14 10 4/4 847 2 2 0 0 3 1/0/0 19 2

Angriff

7 QUAISON 21 13 8/6 1242 4 4 0 0 0 3/0/0 30 5

9 MUTO 23 17 6/8 1626 7 6 1 0 2 1/0/0 62 19

11 BERGGREEN 14 6 8/3 669 4 2 2 0 2 2/0/0 14 4

20 UJAH 9 2 7/2 174 0 0 0 0 0 0/0/0 85 0

21 ONISIWO 6 2 4/- 217 0 0 0 0 0 0/0/0 31 2

32 DE BLASIS 20 15 5/7 1214 2 1 1 1 2 2/0/0 97 12

*heute gesperrt

ZUSCHAUER

FAIRPLAY-TABELLE

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Dortmund 78.936 97

2. München 75.000 99

3. Schalke 61.050 98

4. Stuttgart 55.375 92

5. M’gladbach 50.692 94

6. Hamburg 50.007 88

7. Frankfurt 48.737 95

8. Köln 48.259 97

9. Berlin 42.734 57

10. Hannover 41.076 84

11. Bremen 40.014 95

12. Leipzig 39.002 91

13. Leverkusen 27.807 92

14. Mainz 27.316 80

15. Hoffenheim 27.294 91

16. Augsburg 26.563 87

17. Wolfsburg 25.192 84

18. Freiburg 23.855 99 %

Gesamt 43.881

Pl. Verein Pkt.

1. Bayern München 39 0 0 39

2. Bor. Mönchengladbach 41 0 0 41

3. Borussia Dortmund 33 1 2 46

Werder Bremen 46 0 0 46

5. VfB Stuttgart 49 1 0 52

6. FC Augsburg 53 0 0 53

7. RB Leipzig 38 2 2 54

8. Hannover 96 55 0 0 55

SC Freiburg 42 1 2 55

10. Hertha BSC 42 0 3 57

11. 1. FC Köln 57 1 0 60

Hamburger SV 49 2 1 60

13. FC Schalke 04 58 1 0 61

14. Bayer 04 Leverkusen 44 1 3 62

15. 1. FSV Mainz 05 52 2 1 63

16. TSG Hoffenheim 64 0 0 64

VfL Wolfsburg 47 4 1 64

18. Eintracht Frankfurt 63 0 1 68

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON

AN DER OPEL ARENA

MIT BUNTEM RAHMENPROGRAMM

Alle Infos unter www.mainz05.de


Die Top-Spieler 57

DIE REKORDE

SAISON 2017/18

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

26. Spieltag

FC Bayern München – Hamburger SV

6:0

28. Spieltag

FC Bayern München – Borussia Dortmund

6:0

Pierre-Emerick

Aubameyang

Borussia Dortmund

Robert

Lewandowski

FC Bayern München

Nils

Petersen

SC Freiburg

Die höchsten

Auswärtssiege

9. Spieltag

Borussia M’Gladbach - Bayer Leverkusen

1:5

25. Spieltag

SC Freiburg – FC Bayern München

0:4

DIE VORBEREITER

Die meisten Tore

in einem Spiel

6. Spieltag

Bor. Dortmund – Bor. M’Gladbach, 6:1

Pierre-E. Aubameyang (Bor. Dortmund)

3

Joshua

Kimmich

FC Bayern München

Philipp

Max

FC Augsburg

Thomas

Müller

FC Bayern München

12. Spieltag

Werder Bremen - Hannover 96, 4:0

Max Kruse (Werder Bremen)

3

DIE SCORER

Die meisten Assists

in einem Spiel

4. Spieltag

FC Bayern M. – 1. FSV Mainz 05, 4:0

Joshua Kimmich (FC Bayern München)

3

9. Spieltag

Bor. M’Gladbach - Bayer Leverkusen, 1:5

Kai Havertz (Bayer Leverkusen)

3

Pierre-Emerick

Aubameyang

Borussia Dortmund

Robert

Lewandowski

FC Bayern München

Mark

Uth

TSG Hoffenheim


58

SPIELPLAN SAISON 2017/2018

ST

Aufstellung

1 19.08.17 Mainz 05 – Hannover 96 0:1 28.279 Brych Adler Donati Bell Diallo Brosinski Frei

2 26.08.17 VfB Stuttgart – Mainz 05 1:0 53.150 Brand Adler Donati Bell Diallo Brosinski Frei

3 09.09.17 Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen 3:1 24.876 Schmidt Adler Donati Bell Diallo Brosinski Frei

4 16.09.17 FC Bayern München – Mainz 05 4:0 75.000 Stegemann Adler Donati Bell Diallo Brosinski Frei

5 20.09.17 Mainz 05 – TSG 1899 Hoffenheim 2:3 24.000 Gräfe Adler Balogun Bell Gbamin Donati Brosinski

6 23.09.17 Mainz 05 – Hertha BSC 1:0 23.517 Stieler Adler Gbamin Bell Diallo Donati Brosinski

7 30.09.17 VfL Wolfsburg – Mainz 05 1:1 24.352 Hartmann Adler Donati Bell Diallo Brosinski Gbamin

8 14.10.17 Mainz 05 – Hamburger SV 3:2 30.371 Brych Adler Donati Bell Diallo Brosinski Gbamin

9 20.10.17 FC Schalke 04 – Mainz 05 2:0 59.476 Steinhaus Adler Balogun Bell Diallo Donati Brosinski

10 27.10.17 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt 1:1 33.794 Stegemann Zentner Donati Bell Diallo Brosinski Gbamin

11 04.11.17 Bor. Mönchengladbach – Mainz 05 1:1 52.659 Jablonski Zentner Donati Bell Diallo Brosinski Gbamin

12 18.11.17 Mainz 05 – 1. FC Köln 1:0 30.473 Brych Zentner Donati Bell Diallo Brosinski Gbamin

13 25.11.17 Sport-Club Freiburg – Mainz 05 2:1 24.000 Siebert Zentner Brosinski Bell Hack Holtmann Gbamin

14 02.12.17 Mainz 05 – FC Augsburg 1:3 25.037 Willenborg Zentner Donati Bell Diallo Holtmann Gbamin

15 09.12.17 RB Leipzig – Mainz 05 2:2 32.817 Ittrich Zentner Balogun Gbamin Diallo Donati Brosinski

16 12.12.17 Mainz 05 – Borussia Dortmund 0:2 32.976 Brand Zentner Balogun Gbam in Diallo Donati Brosinski

17 16.12.17 SV Werder Bremen – Mainz 05 2:2 38.200 Cortus Zentner Donati Balogun Diallo Brosinski Frei

18 13.01.18 Hannover 96 – Mainz 05 3:2 34.500 Dankert Zentner Bell Gbamin Hack Brosinski Holtmann

19 20.01.18 Mainz 05 – VfB Stuttgart 3:2 25.736 Osmers Zentner Gbamin Hack Diallo Brosinski de Jong

20 28.01.18 Bayer 04 Leverkusen – Mainz 05 2:0 25.471 Willenborg Zentner Gbamin Hack Diallo Donati de Jong

21 03.02.18 Mainz 05 – FC Bayern München 0:2 34.000 Storks Zentner Donati Bell Hack Diallo Gbamin

22 10.02.18 TSG 1899 Hoffenheim – Mainz 05 4:2 24.105 Cortus Zentner Balogun Hack Diallo Donati Brosinski

23 16.02.18 Hertha BSC – Mainz 05 0:2 30.908 Petersen Zentner Balogun Bell Hack Donati Holtmann

24 23.02.18 Mainz 05 – VfL Wolfsburg 1:1 25.173 Dankert Zentner Balogun Bell Diallo Donati Holtmann

25 03.03.18 Hamburger SV – Mainz 05 0:0 45.000 Schmidt Müller Balogun Bell Diallo Donati Gbamin

26 09.03.18 Mainz 05 – FC Schalke 04 0:1 30.655 Brych Müller Bell Gbamin Diallo Onisiwo Brosinski

27 17.03.18 Eintracht Frankfurt – Mainz 05 3:0 49.500 Siebert Müller Balogun Gbamin Diallo Onisiwo de Jong

28 01.04.18 Mainz 05 – Bor. Mönchengladbach 0:0 30.173 Gräfe Adler Donati Bell Hack Brosinski Gbamin

29 07.04.18 1. FC Köln – Mainz 05 1:1 50.000 Cortus Adler Donati Balogun Hack Brosinski Gbamin

30 16.04.18 Mainz 05 – Sport-Club Freiburg

31 22.04.18 FC Augsburg – Mainz 05

32 29.04.18 Mainz 05 – RB Leipzig

33 05.05.18 Borussia Dortmund – Mainz 05

34 12.05.18 Mainz 05 – SV Werder Bremen


Statistik 59

Tore

Gelbe Karte Rote Karte Gelb-Rote Karte Einwechslungen

Latza De Blasis Maxim Fischer Muto 66. Öztunali für Fischer 66. Quaison für Maxim 82. Kodro für Donati

Latza Öztunali Maxim Quaison Muto 66. Fischer für Öztunali 71. Kodro für Maxim 81. De Blasis für Frei

Latza Öztunali De Blasis Balogun Muto 46. Serdar für Latza 84. Onisiwo für De Blasis 89. Quaison für Muto

De Blasis Öztunali Quaison Balogun Serdar 46. Latza für De Blasis 65. Gbamin für Brosinski 76. Muto für Diallo

Latza Serdar Öztunali Fischer Muto 67. Jairo für Fischer 80. De Blasis für Öztunali 90. + 3 Maxim für Balogun

Latza Frei De Blasis Maxim Muto 59. Öztunali für Maxim 69. Serdar für Frei 87. Fischer für Muto

Öztunali Frei Latza De Blasis Muto 59. Maxim für Frei 68. Fischer für De Blasis 84. Onisiwo für Öztunali

Latza Öztunali Maxim De Blasis Quaison 61. Serdar für Maxim 68. Muto für Quaison 88. Kodro für Öztunali

Gbamin Latza Öztunali De Blasis Muto 62. Fischer für De Blasis 70. Maxim für Donati 79. Kodro für Balogun

Frei Latza Öztunali De Blasis Muto 57. Serdar für Frei 82. Fischer für Öztunali 87. Kodro für Muto

Serdar Maxim Öztunali De Blasis Muto 69. Fischer für De Blasis 79. Frei für Maxim

Latza Maxim Öztunali De Blasis Muto 65. Serdar für Maxim 73. Holtmann für De Blasis 87. Kodro für Öztunali

Maxim Latza Öztunali Fischer Kodro 46. Serdar für Maxim 79. Berggreen für Fischer 79. Quaison für Öztunali

Maxim Latza Öztunali De Blasis Kodro 46. Berggreen für Öztunali 46. Serdar für De Blasis 76. Fischer für Donati

Frei Serdar Latza Quaison Holtmann 57. Berggreen für Holtmann 79. Maxim für Frei 79. Jairo für Quaison

Frei Serdar Latza Quaison Berggreen 46. Hack für Gbamin 64. Maxim für Donati 76. Holtmann für Quaison

Latza Öztunali De Blasis Holtmann Muto 46. Berggreen für Balogun 60. Quaison für Muto 72. Maxim für Latza

de Jong Maxim De Blasis Muto Quaison 62. Donati für Maxim 78. Berggreen für de Jong 81. Ujah für Muto

Holtmann Serdar Latza Quaison Muto 66. Donati für Holtmann 74. Bell für Serdar 62. Donati für Maxim

Brosinski Serdar Latza Quaison Muto 61. Holtmann für de Jong 61. Berggreen für Brosinski 75. Ujah für Muto

Latza Öztunali Maxim Holtmann Muto 46. Quaison für Öztunali 57. Serdar für Maxim 73. Berggreen für Holtmann

de Jong Gbamin Latza Berggreen Muto 56. Serdar für Latza 73. Quaison für Hack 78. De Blasis für de Jong

Serdar Gbamin Latza Berggreen Quaison 68. Muto für Quaison 85. De Blasis für Serdar 89. Ujah für Berggreen

Serdar Gbamin Latza Berggreen Quaison 40. Muto für Berggreen 78. De Blasis für Serdar 86. Ujah für Quaison

Latza Holtmann Serdar Quaison Muto 46. Brosinski für Holtmann 77. Onisiwo für Quaison 88. Ujah für Muto

de Jong Serdar Latza Ujah Quaison 46. Maxim für Latza 65. Muto für de Jong 81. Öztunali für Ujah

Serdar Brosinski Maxim Ujah Quaison 46. Latza für de Jong 46. Öztunali für Maxim 55. Muto für Ujah

Serdar Latza Öztunali De Blasis Berggreen 76. Quaison für Öztunali 85. Holtmann für Serdar 90. + 3 Ujah für Berggreen

Serdar Latza Öztunali De Blasis Berggreen 69. Quaison für Berggreen 82. Onisiwo für Brosinski 88. Ujah für Öztunali


© 2017 Getty Images

Hier checkst Du Sport.

Mit der kostenlosen Sky Sport App bist Du noch näher dran am 1. FSV Mainz 05. Breaking News direkt auf

Dein Handy, exklusive Highlightvideos und Sky Sport News HD im Livestream. Zusätzlich für alle Sky

Kunden mit Bundesliga-Paket*: Live-Ticker mit Tor-Videos als Push-Nachricht direkt auf Dein Smartphone.

Die App für ALLE Sportfans.

Überall. Immer dabei.

Jetzt downloaden

APP ERHÄLTLICH BEI

Erhältlich im

*Für alle von Sky übertragenen Bundesliga-Spiele


Inhalt 61

SPIELTAG 28

MAINZ 05 – BOR. MÖNCHENGLADBACH 0:0

01.04.2018


62

16. Juni 2018

Jahrgang 2010

17. Juni 2018

Jahrgang 2011

MINI-KICKER-TAGE 2018

Offizielle Sichtungstage im Nachwuchsleistungszentrum der 05er

Auf dem Vereinsgelände am Bruchwegstadion (Kunstrasen)/Dr.-Martin-Luther-King-Weg

Teilnahmebedingungen und Anmeldung bis zum 16. Mai 2018 unter:

www.minimainzer.de

Mit freundlicher Unterstützung von


Unser nächster Gegner Inhalt 63

AUSWÄRTSFAHRT NACH

AUGSBURG

Wünscht allen Nullfünfer-Auswärtsfans eine gute Reise.


64

Den Mainzern gefallen nicht nur die Hauptdarsteller der berühmten Puppenkiste, auch in der Augsburger

Fußball-Arena fühlten sich die Nullfünfer in den vergangenen drei Spielzeiten sichtlich wohl. 2015 entführten

die Rheinhessen mit einem 2:0 die drei Punkte, 2016 rettete Yoshinori Muto mit seinem Dreierpack einen

Punkt (3:3), in der Vorsaison siegten die Mainzer 3:1. Am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) soll wieder

etwas Zählbares herausspringen.

HINKOMMEN

UND ANKOMMEN

Mit dem Auto: Via A61 oder A67 auf die

A6 und spätestens am Kreuz Walldorf auf

die A5. Am Dreieck Karlsruhe geht es auf

die A8. 214 Kilometer später geht es auf

die autobahnähnliche Bundesstraße 17

(Ausfahrt Augsburg-West, Richtung Augsburg,

Landsberg). Die B17 bis zur Ausfahrt

Stadion folgen. Die WWK Arena befindet

sich in der Bürgermeister-Ulrich-Straße 90.

Die Parkplätze P1 und P4 kosten 10 Euro

Parkgebühr.

Mit der Bahn: Vom Hauptbahnhof mit

der Stadion-Linie 8 bis Haltestelle

Fußball-Arena. Die Stadion-Linie fährt am

Spieltag ab zwei Stunden vor dem Spiel

im Fünf-Minuten-Takt, nach dem Spiel alle

zwei bis drei Minuten. Die Fahrzeit vom

Hauptbahnhof aus beträgt rund 20 Minuten.

Alle Eintrittskarten gelten als Fahrschein

im öffentlichen Nahverkehr (Bus und Tram)

der avg.

1 2 3

4

1 Puppenkiste, 2 WWK-Arena, 3 Rathaus, 4 Fuggerei


Unser nächster Gegner 65

443.898

Zuschauer schauten

sich die 17 FCA-Heimspiele

in der vergangenen Saison an

(Schnitt 26.111).

296.000

Einwohner machen

Augsburg zur drittgrößten

Stadt Bayerns.

IN AUGSBURG UND UM

AUGSBURG HERUM …

Im Puppentheatermuseum gibt es alles zur

weltberühmten Augsburger Puppenkiste. Die

Fuggerei ist die älteste Sozialsiedlung der Welt

und Standort des Fugger-Museums. Das Rathaus

ist das Wahrzeichen der Stadt und ein eindrucksvoller

Renaissance-Bau. Interessant ist außerdem

die Legende des Steinernen Mannes, der in einer

MISSION

KLIMAVERTEIDIGER

Unterstützt die Klimaschutz-Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den Auswärtsspielen!

CO2-Ausstoß (in kg pro Person) durch

die Anreise nach Augsburg mit …

16,5

58,1

33,1

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de

Turmnische der östlichen Stadtbefestigung in der

Nähe der Schwedenstiege/Galluskirche steht.

HIER GEHT‘S RUND …

In die WWK-Arena, die seit ihrer Eröffnung 2009

auch schon Impuls-Arena, Augsburg Arena und

SGL Arena hieß, passen 30.660 Fußballfans. Für

die Erweiterung auf 49.000 Plätze liegen die

Pläne zumindest in der Schublade. Die Gästefans

stehen in der Südostecke in den Blöcken W

sowie X (zusammen 2200 Plätze) und sitzen im

Block Y (800 Plätze).

WAS BISHER GESCHAH …

22 Mal haben die Augsburger und die Mainzer

gegeneinander Fußball gespielt, neun Mal gingen

die 05er als Sieger vom Platz, sieben Mal

die Augsburger. Die letzten drei Gastspiele machen

Hoffnung: 2:0, 3:3 und in der Vorsaison 3:1

(Tore: Cordoba, Malli, Muto).

30.660

passen in die 2009 eröffnete

WWK-Arena.

372

Kilometer sind es von der

Mainzer OPEL ARENA zur

Augsburger WWK-Arena.

22

Mal gab es das Duell

FCA gegen Mainz:

Neun Mal hatten die 05er

die Nase vorne,

sieben Mal der FCA.

4,20

Euro kostet der Becher Bier

(Riegele) in der WWK-Arena,

3 Euro die Bratwurst.


66

egaL für was sIe sIch begeIstern –

das gefühL heIsst:

LIve.

Ob Sport, Rock/Pop, Klassik, Musical oder Comedy – bei weit mehr

als 200.000 Events pro Jahr aus allen Genres finden Sie bei EVENTIM

genau die Tickets die Sie suchen. Und das bequem von Zuhause aus

oder an über 10.000 autorisierten Vorverkaufsstellen.

www.eventim.de

EVE_AZ_ALL_158x116_150805.indd 1 05.08.15 14:04

1. FSV Mainz 05 : SC Freiburg

4:1

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

Innovativer

Freiraum

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


„Es geht immer

um die einzelne

Persönlichkeit“

Text: Felix Grafen

Mentale Stärke fördern und Persönlichkeiten

stärken: Mathias Kleine-Möllhoff arbeitet im

NLZ als Sportpsychologe.


68

Per Mertesacker hat das Thema wieder auf

die Agenda einer breiteren Öffentlichkeit

gebracht: Leistungsdruck im Profifußball.

Dieser kommt für die Spieler oftmals von vielen

Seiten: klassische und soziale Medien, Umfeld,

Fans und auch die eigene Erwartungshaltung.

Mentale Stärke ist auch deshalb ein unheimlich

wichtiges Gut eines Leistungssportlers. In

den Nachwuchsleistungszentren der Proficlubs

ist das Thema schon lange gesetzt. Beim 1.

FSV Mainz 05 ist die sportpsychologische

Arbeit im NLZ seit vielen Jahren elementarer

Bestandteil einer ganzheitlichen Ausbildung

und Persönlichkeitsentwicklung der Spieler.

Die sportpsychologische Arbeit mit den Spielern und

Teams beginnt beim FSV unter Kleine-Möllhoff ab

der U15 und intensiviert sich dann über die höheren

Jahrgänge hinweg. In diesem Bereich wird auch die

mentale Stärke für Spieler immer wichtiger. „Die

Leistungsdichte und das sportliche Niveau steigen

mit jeder Altersstufe. Damit rücken auch mentale

Komponenten stärker in den Fokus und werden wesentlich

relevanter für die Leistung“, sagt Kleine-Möllhoff.

Arbeit an der Mentalität beeinflusst die Leistung

auf dem Platz

Und auch der Leistungsdruck für den einzelnen

Spieler sowie der Konkurrenzkampf innerhalb des

Teams sind ab diesem Alter Themen, mit denen

sich die Nachwuchskicker mehr und mehr auseinandersetzen

und bei denen Kleine-Möllhoff ihnen zur

Seite steht. „In einigen Fällen geht es beispielsweise

darum, mit den eigenen Erwartung umzugehen.

Es gibt manchmal Unterschiede zwischen der

Wunschleistung und der wahrgenommenen Realität.

Da kann schnell Frustration entstehen. Das hemmt

dann das Selbstvertrauen und die wahrgenommene

Leistung wird noch schlechter. An diesen Themen

kann man super mit den Spielern arbeiten.“ Unerfüllte

A ufgebaut wurde die Abteilung

Sportpsychologie bei den Nullfünfern von Prof. Dr.

Berti, einem Vorreiter auf diesem Gebiet, der als einer

der Ersten die Schnittstelle zwischen Psychologie

und Leistungssport gesehen und verbunden hat. Seit

Oktober 2017 ist nun Mathias Kleine-Möllhoff am

Bruchweg als Sportpsychologe angestellt. „Ich kannte

die Philosophie hier bei Mainz 05 und wusste, dass

extrem gut und nachhaltig gearbeitet wird, gerade

im Jugendbereich. Auch das konzeptbasierte Arbeiten

mit einer klaren Idee und Vorstellung davon, wie

ausgebildet und Fußball gespielt werden soll, hat mir

sehr gut gefallen.“


NLZ - Nachwuchsleistungszentrum 69

Seit Oktober 2017 hat Mathias

Kleine-Möllhoff seinen Arbeitsplatz

im Mainzer NLZ, arbeitet mit den

Spielern ab der U15 zusammen.

Erwartungen seien eine wichtige Lernerfahrung, die

jeder Leistungssportler immer mal wieder mache.

Deswegen geht es für Kleine-Möllhoff darum, den

Spieler zu befähigen mit solchen Herausforderungen

umzugehen, daraus mentale Stärke zu gewinnen und

die eigene Persönlichkeit zu stärken: „Wie stelle ich

mir meine Karriere als Leistungsfußballer vor? Was

passiert, wenn ich nicht spiele? Wie gehe ich mit

Neben der individuellen

Arbeit begleitet

Kleine-Möllhoff

die Teams auch

durch die Phasen

einer Saison.

„Leistungsdichte

und

das sportliche

Niveau steigen

mit jeder

Altersstufe.

Damit rücken

auch mentale

Kompo nenten

stärker in

den Fokus

und werden

relevanter

für die

Leistung.”

MATHIAS KLEINE-

MÖLLHOFF

meiner Verletzung um? Welche Rolle habe ich in der

Mannschaft? Mit diesen Themen beschäftigen und in

eine Balance zu bringen, daran arbeiten wir, komplett

individuell abgestimmt, weil es immer um die einzelne

Persönlichkeit geht.“

Neben der individuellen Arbeit ist für Kleine-Möllhoff

auch der Gesamtkontext wichtig. Deshalb sind regelmäßige

Einheiten mit den kompletten Teams ein wichtiger

Teil der Arbeit, immer an der aktuellen Situation und

dem Zustand der Mannschaften orientiert. „Wir haben

verschieden Phasen in der Saison, in denen es immer

wieder darum geht, ein Team zu formen und weiterzuentwickeln.

Gleichzeitig kann es innerhalb einer

Spielzeit verschiedene Ereignisse geben, an denen man

mit der Mannschaft arbeitet. Wichtig sind dabei Themen

wie „Kommunikation“, „Kooperation“ oder „Vertrauen“.

Welche Erfahrungen haben wir gemacht und was davon

ist sinnvoll und nützlich für uns?“

Es sind also unterschiedlichste Themenbereiche, an

denen Kleine-Möllhoff als Sportpsychologe im NLZ

mit den Nachwuchsspielern arbeitet. Natürlich haben

die Spieler auch immer die Möglichkeit, mit ihm

über die Themen zu sprechen, die junge Menschen

im Alltag beschäftigen: Schule, die erste Beziehung

und sonstige Lebensereignisse. Eben „alle Themen,

die in irgendeiner Form die Leistung auf dem Platz

beeinflussen können.“


70

GANZ

LEICHT

DAS KLIMA

SCHÜTZEN.

GEMEINSAM & GÜNSTIG.

Es kann so einfach sein, etwas für die Umwelt zu tun.

Wechseln Sie jetzt zu ENTEGA Ökoenergie und werden

Sie zum Klimaschützer.

Jetzt beraten lassen auf entega.de, in allen ENTEGA Points

oder unter 0800 7800 222 88.

EINFACH KLIMAFREUNDLICH FÜR ALLE.


NLZ - Nachwuchsleistungszentrum 71

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 Regionalliga

Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

17.11.17, 19:00 FSV Frankfurt - Mainz 05 1:1

25.11.17, 14:00 Mainz 05 - Wormatia Worms 0:4

09.12.17, 14:00 Mainz 05 - TuS Koblenz 1:3

02.02.18, 19:00 FC-Astoria Walldorf - Mainz 05 4:0

16.02.18, 20:30 Mainz 05 - Waldhof Mannheim 2:4

24.02.18, 14:00 1. FC Saarbrücken - Mainz 05 2:2

09.03.18, 19:00 Kickers Offenbach - Mainz 05 3:1

13.03.18, 18:30 Eintr. Stadtallendorf - Mainz 05 1:0

16.03.18, 19:00 Mainz 05 - TSV Schott Mainz 2:0

23.03.18, 19:00 TSG Hoffenheim II - Mainz 05 2:0

27.03.18, 19:00 Mainz 05 - TSV Steinbach 1:4

31.03.18, 14:00 SSV Ulm - Mainz 05 3:1

07.04.18, 14:00 Mainz 05 - KSV Hessen Kassel 0:0

11.04.18, 15:00 Mainz 05 - VfB Suttgart II :

14.04.18, 14:00 SV Elversberg - Mainz 05 :

21.04.18, 14:00 Mainz 05 - Röchling Völklingen :

29.04.18, 14:00 SC Freiburg II - Mainz 05 :

05.05.18, 14:00 Mainz 05 - Stuttgarter Kickers :

U19 A-Junioren Bundesliga

Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

03.12.17, 13:00 Mainz 05 - Karlsruher SC 0:0

09.12.17, 11:00 SpVgg Greuther Fürth - Mainz 05 1:4

04.02.18, 11:00 Mainz 05 - 1. FC Kaiserslautern 0:2

18.02.18, 11:00 Bayern München - Mainz 05 1:0

25.02.18, 11:00 Mainz 05 - 1. FC Nürnberg 1:3

03.03.18, 11:00 VfB Stuttgart - Mainz 05 1:2

11.03.18, 11:00 Mainz 05 - Eintracht Frankfurt 1:1

02.04.18, 11:00 SpVgg Unterhaching - Mainz 05 2:4

08.04.18, 11:00 1. FC Heidenheim - Mainz 05 2:2

14.04.18, 11:00 Mainz 05 - 1899 Hoffenheim :

21.04.18, 11:00 SV Wehen Wiesbaden - Mainz 05 :

29.04.18, 13:00 Mainz 05 - FC Augsburg :

05.05.18, 13:00 SC Freiburg - Mainz 05 :

U17 B-Junioren Bundesliga

Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

30.09.17, 11:00 1. FC Heidenheim - Mainz 05 2:1

03.12.17, 13:00 Karlsruher SC - Mainz 05 2:2

09.12.17, 11:00 Mainz 05 - SpVgg Unterhaching 3:0

24.02.18, 11:00 Mainz 05 - 1. FC Kaiserslautern 4:0

11.03.18, 11:00 Bayern München - Mainz 05 2:2

17.03.18, 11:00 Mainz 05 - 1. FC Nürnberg 0:1

08.04.18, 11:00 VfB Stuttgart - Mainz 05 2:1

11.04.18, 18:00 Mainz 05 - Eintracht Frankfurt :

14.04.18, 11:00 Mainz 05 - SV Elversberg :

21.04.18, 11:00 1899 Hoffenheim - Mainz 05 :

28.04.18, 11:00 Mainz 05 - Stuttgarter Kickers :

27.05.18, 11:00 1899 Hoffenheim - FC Augsburg :

03.06.18, 11:00 Mainz 05 - SC Freiburg :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. 1. FC Saarbrücken 31 22 6 3 78:27 72

2. Kickers Offenbach 32 19 6 7 63:38 63

3. Waldhof Mannheim 30 19 3 8 54:27 60

4. SC Freiburg II 31 17 8 6 44:25 59

5. SV Elversberg 30 12 11 7 52:35 47

6. TSG Hoffenheim II 30 12 11 7 46:36 47

7. TSV Steinbach 28 13 4 11 46:32 43

8. VfB Stuttgart II 31 11 8 12 48:55 41

9. 1. FSV Mainz 05 U23 31 11 7 13 43:53 40

10. SSV Ulm 1846 Fußball 30 9 12 9 46:45 39

11. FSV Frankfurt 31 12 3 16 44:56 39

12. FC-Astoria Walldorf 31 10 8 13 51:51 38

13. Eintr. Stadtallendorf 29 9 7 13 39:54 34

14. Wormatia Worms 30 10 4 16 41:58 34

15. Stuttgarter Kickers 32 8 9 15 46:65 33

16. TuS Koblenz 30 6 11 13 34:45 29

17. TSV Schott Mainz 31 7 5 19 37:66 26

18. Hessen Kassel 30 8 10 12 42:48 25

19. Röchling Völklingen 30 3 9 18 30:68 18

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. 1899 Hoffenheim 22 17 3 2 64:19 54

2. Bayern München 21 15 4 2 46:19 49

3. FC Augsburg 22 10 4 8 41:29 34

4. 1. FSV Mainz 05 22 9 7 6 41:37 34

5. SC Freiburg 22 10 3 9 40:35 33

6. 1. FC Heidenheim 22 9 5 8 33:33 32

7. Karlsruher SC 22 8 6 8 29:30 30

8. VfB Stuttgart 22 8 4 10 35:43 28

9. 1. FC Nürnberg 22 6 6 10 32:45 24

10. Eintracht Frankfurt 21 6 5 10 27:38 23

11. SV Wehen Wiesbaden 22 6 5 11 27:41 23

12. 1. FC Kaiserslautern 21 5 6 10 33:44 21

13. SpVgg Unterhaching 21 5 6 10 35:49 21

14. SpVgg Greuther Fürth 22 4 4 14 23:44 16

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Bayern München 20 15 5 0 61:10 50

2. 1899 Hoffenheim 21 15 2 4 59:19 47

3. VfB Stuttgart 19 13 5 1 60:22 44

4. 1. FSV Mainz 05 20 11 5 4 58:21 38

5. 1. FC Nürnberg 21 8 7 6 28:30 31

6. Eintracht Frankfurt 20 9 3 8 41:36 30

7. SpVgg Unterhaching 20 8 4 8 36:38 28

8. 1. FC Heidenheim 21 7 6 8 33:38 27

9. Karlsruher SC 21 7 3 11 17:35 24

10. FC Augsburg 21 7 2 12 31:44 23

11. Stuttgarter Kickers 20 5 6 9 24:44 -21

12. 1. FC Kaiserslautern 21 5 2 14 18:48 17

13. SV Elversberg 21 3 3 15 13:51 12

14. SC Freiburg 20 3 1 16 20:63 10


72

Wir kämpfen

zusammen!

MODERATION: BIANCA WALTHER

Partner aus Leidenschaft

AUSSENREPORTER: TIM KLOTZ

GEWINNSPIEL „ ”

05 AUS 2“


Handball & Tischtennis 73

HANDBALL & TISCHTENNIS SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

HANDBALL

2. Bundesliga Frauen

Heimspielort: Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule,Hechtsheimer Str. 31,55131 Mainz

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

27.01.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - HCD Gröbenzell 31:31

04.02.18, 16:00 HSG Hannover-Badenstedt - FSG Mainz 05/Budenheim 25:31

10.02.18, 19:30 TG Nürtingen - FSG Mainz 05/Budenheim 25:32

18.02.18, 17:00 FSG Mainz 05/Budenheim - DJK/MJC Trier 23:25

24.02.18, 18:00 Kurpfalz Bären - FSG Mainz 05/Budenheim 31:27

10.03.18, 18:00 SG 09 Kirchhof - FSG Mainz 05/Budenheim 40:30

17.03.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - FSG Waiblingen-Korb 24:26

07.04.18, 19:00 Füchse Berlin - FSG Mainz 05/Budenheim 23:27

14.04.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - SG H2Ku Herrenberg :

TISCHTENNIS

2. Bundesliga Herren

Heimspielort: Sporthalle der Berufsbildenden Schulen, Judensand 8+12, 55122 Mainz

Datum, Uhrzeit Begegnung Spiele

06.01.18, 18:00 TTC OE Bad Homburg - 1. FSV Mainz 05 6:3

14.01.18, 14:00 1. FC Köln - 1. FSV Mainz 05 4:6

04.02.18, 14:00 1. FSV Mainz 05 - BV Borussia Dortmund 2:6

10.02.18, 18:30 1. FSV Mainz 05 - TTC indeland Jülich 4:6

24.02.18, 18:30 1. FSV Mainz 05 - TTC Frickenhausen 2:6

17.03.18, 18:30 1. FSV Mainz 05 - 1. FC Saarbrücken-TT II 5:5

07.04.18, 14:00 TTC Fortuna Passau - 1. FSV Mainz 05 5:5

08.04.18, 14:00 TV 1879 Hilpoltstein - 1. FSV Mainz 05 2:6

15.04.18, 14:00 1. FSV Mainz 05 - TTC GW Bad Hamm :

21.04.18, 19:30 SV Werder Bremen - FSG Mainz 05/Budenheim :

28.04.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - SV Union Halle-Neustadt :

05.05.18, 17:00 BSV Sachsen Zwickau - FSG Mainz 05/Budenheim :

12.05.18, 19:00 FSG Mainz 05/Budenheim - HL Buchholz 08-Rosengarten :

26.05.18, 18:00 TV Beyeröhde - FSG Mainz 05/Budenheim :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.

1. HL Buchholz 08-Rosengarten 22 20 0 2 708:567 141 40:4

2. Kurpfalz Bären 21 13 3 5 575:513 62 29:13

3. SV Union Halle-Neustadt 22 11 3 8 620:588 32 25:19

4. FSG Mainz 05/Budenheim 22 11 2 9 607:584 23 24:20

5. TV Beyeröhde 22 10 4 8 622:609 13 24:20

6. SG 09 Kirchhof 23 11 2 10 705:680 25 24:22

7. SG H2Ku Herrenberg 23 10 4 9 605:604 1 24:22

8. Füchse Berlin 22 10 3 9 577:582 -5 23:21

9. FSG Waiblingen-Korb 23 10 1 12 529:535 -6 21:25

10. TG Nürtingen 22 8 4 10 517:549 -32 20:24

Pl. Verein Beg. S U N Spiele Diff. Pkt.

1. 1. FC Saarbrücken-TT II 16 10 3 3 82:53 +29 23:9

2. BV Borussia Dortmund 17 8 3 6 79:69 +10 19:15

3. TTC OE Bad Homburg 17 8 3 6 77:73 +4 19:15

4. TTC GW Bad Hamm 17 7 4 6 80:67 +13 18:16

5. TV 1879 Hilpoltstein 17 6 5 6 76:78 -2 17:17

6. TTC Fortuna Passau 17 7 3 7 71:81 -10 17:17

7. TTC Frickenhausen 16 6 4 6 73:70 +3 16:16

8. 1. FSV Mainz 05 17 6 3 8 69:81 -12 15:19

9. TTC indeland Jülich 17 5 4 8 71:87 -16 14:20

10. 1. FC Köln 17 2 6 9 71:90 -19 10:24

11. BSV Sachsen Zwickau 22 8 3 11 592:639 -47 19:25

12. SV Werder Bremen 23 9 1 13 636:655 -19 19:27

13. DJK/MJC Trier 22 8 1 13 555:617 -62 17:27

14. HSG Hannover-Badenstedt 23 7 3 13 609:653 -44 17:29

15. HCD Gröbenzell 22 3 2 17 576:658 -82 8:36


2018_Sommer_Plakat_A0quer.indd 1 07.03.18 14:35

BFX_FSV05_158x116.indd 1 08.08.17 11:59

74

So heiß wie nie!

Wir wünschen

Euch einen schönen

Sommer!

Infos zu unseren Angeboten und

Öffnungszeiten findet Ihr unter:

www.globus-wiesbaden.de,

www.globusgensingen.de

Globus Handelshof St. Wendel

GmbH & Co. KG

Betriebsstätte Wiesbaden

Ostring 2

65205 Wiesbaden-Nordenstadt

Telefon: 06122 5056-0

Telefax: 06122 5056-106

(Gesellschaftssitz: Am Wirthembösch,

66606 St Wendel)

Globus Handelshof

GmbH & Co. KG

Betriebsstätte www.globus.de Gensingen

Binger Straße

55457 Gensingen

Telefon: 06727 910-0

Telefax: 06727 910-109

(Sitz: Neunmorgenstraße, 66424 Einöd)

ACHTEN SIE AUF DIE

AKTIONEN BEI:

QUALITÄT MADE IN GERMANY

DIREKT BEIM HERSTELLER BESTELLEN

www.baufix-online.com


Fußbälle nähen, Wasserstellen bauen

und den Wald erkunden

Text: Max Sprick


76

Für die Mitglieder des 05er Kidsclubs stand in den

Osterferien mal wieder ein besonderes Programm

auf dem Plan: Das Feriencamp der Nullfünfer, in

dem mal ganz andere Inhalte behandelt wurden,

als das, was in der Bundesliga passiert.

in der ersten Osterferienwoche in Berührung gekommen mit

Dingen, bei denen es um mehr als nur Sport und Leidenschaft

geht. Das Feriencamp stand, wie das ganze Jahr des Kidsclub,

unter dem Motto Umweltschutz. „Innerhalb diesen Rahmens

haben wir den Kids ein abwechslungsreiches Programm

geboten“, erzählt Tobias Flierl vom CSR-Bereich des FSV

Mainz 05. Dazu hatten er und seine Kollegen für jeden der

drei Tage einen anderen Kooperationspartner organisiert.

Los ging’s am ersten Tag in Zusammenarbeit mit

Na klar ging es auch um Fußball, der Sport und die

gemeinsame Leidenschaft für die Nullfünfer sind schließlich

der Anknüpfungspunkt für die Kinder. Ohne den Fußball,

wären sie nicht zusammengekommen. Getroffen haben sich

aber die 25 Teilnehmer des jüngsten Feriencamps nicht, um

zu kicken. Organisiert vom 05er Kidsclub sind sie drei Tage


CSR 77

Feuer und Flamme: ein Kidsclub-

Griller im Lennebergwald.

dem Entwicklungspolitischen Landesnetzwerk Rheinland-

Pfalz (ELAN), welches sich zum Ziel gesetzt hat, entwicklungspolitische

Themen in allen Gesellschaftsbereichen von

Rheinland-Pfalz zu verankern – und einen Beitrag zu

Frieden, Völkerverständigung und Gerechtigkeit zu leisten. Im

Feriencamp schaute deswegen eine ELAN-Referentin vorbei,

die den Kindern näherbrachte, wie eigentlich das Objekt entsteht,

dem sie ihr Treffen zu verdanken hatten: Der Fußball.

Die Kinder erfuhren, unter welchen Bedingungen und wo auf

der Welt das runde Leder zusammengenäht wird. Sie lernten,

wieviel eine Näherin beispielsweise in Bangladesch verdient

und wieviele Bälle sie an einem Tag herstellt. Danach sollten

die Kinder mal selbst Hand anlegen und versuchen, einen

Fußball zu nähen. Und dann wurden ihnen Unternehmen

vorgestellt, die Fußbälle nachhaltig und fair produzieren.

Am zweiten Tag schauten Vertreter von World Vision

vorbei. Der Nicht-Regierungsorganisation, die in Entwicklungsund

Dritte-Welt-Ländern hilft, die Infrastruktur auszubauen

und die Wasserversorgung sicherzustellen. Den Kids wurde

vor Augen geführt, dass es für sehr viele Menschen auf der

Welt alles andere als selbstverständlich ist, den Wasserhahn

aufzudrehen und frisches Wasser zu bekommen. Um das

SOMMER

Das nächste Feriencamp

des 05er Kidsclub

findet voraussichtlich

in den Sommerferien

statt. Nähere Infos über

Themen und Termin

demnächst auf der

KidsClub-Homepage.

ganz anschaulich zu machen, sollten sie etwas bauen: Eine

Holzkonstruktion, die World Vision tatsächlich in den entsprechenden

Ländern einsetzt, um Menschen mit Wasser zu

versorgen. Die Kids bauten sogenannte „Tippy-taps“ – eine

Konstruktion, mit deren Hilfe Menschen ihre Hände waschen

können, ohne mit deren Dreck das Wasser zu verunreinigen.

Sie steuern den „Tippy-taps“ mit ihren Füßen, indem sie die

Pedale bedienen.

Und am dritten Tag ging es für die Feriencamp-Teilnehmer

in den Lennebergwald in die Budenheimer Gemarkung. Dort

trafen sie Revierförster Stefan Dorschel, der den Kindern

aus seinem Alltag erzählte. Und von der Wechselbeziehung

zwischen Tieren und Pflanzen. Dorschel ließ die Kinder kleine

Tiere wie Schnecken, Würmer und Ameisen fangen, die dann

ganz genau beobachtet und erklärt wurden. Aber keine Sorge

– alle Tiere haben überlebt und sind wieder in Freiheit. Zum

Abschluss wurde dann am großen Feuer im Wald gegrillt.

„Das nächste Feriencamp findet wahrscheinlich in den

Sommerferien statt“, berichtet Tobias Flierl. Die Nullfünfer

versuchen dafür wieder Sportstudenten von der Universität

Mainz zu gewinnen. Schon im vergangenen Jahr hatten

die einige Tage mit Kidsclub-Mitgliedern verbracht. „Sobald

das sicher feststeht, schreiben wir das nächste Feriencamp

aus“, sagt Flierl. Dann darf sich gerne wieder jedes Kidsclub-

Mitglied melden, das seinen Horizont über den Fußball

hinaus erweitern möchte.


78

STRESSFREIER WORKSHOP

Knapp 50 Schüler der 6. und 7. Klasse der Kapri Ingelheim nahmen an einem Workshop zum Thema Stress und Umgang in Stresssituationen teil. Geleitet

wurde dieser von zwei Referenten des Beratungscafé - unplugged in der Mainzer Neustadt, welches sich in erster Linie um die Beratung von Jugendlichen und

jungen Erwachsenen in verschiedenen Lebensfragen und um deren seelische Gesundheit kümmert. So erhielten die Schüler u.a. praktische Tipps, wie sie sich

selbst in Stresssituationen unterstützen und entspannen können. Hierfür brachten die Referenten vom Beratungscafé nicht nur einige Gegenstände zur besseren

Veranschaulichung mit, sondern ließen die Schüler einen fiktiven „Notfallkoffer“ für solche Situationen erstellen.

Kegelnachmittag beim TSV SCHOTT

Bei einer tollen Aktion beim TSV SCHOTT hatten unsere 05er Classics

die Möglichkeit mehr über das Kegeln zu erfahren und konnten

dabei auch noch ihr Geschick auf der Kegelbahn unter Beweis stellen.

Zunächst erfuhren die Fans von Mainz 05 von Erich Duben, dem ersten

Vorsitzenden des Kegelvereins, ein wenig über die Geschichte des

Sports und vor allem die Erfolge der Kegelabteilung des TSV SCHOTT.

Mit einem dreimaligen „Gut Holz“ stimmten sich dann die Teilnehmer

auf einige abwechslungsreiche Spiele ein, in denen die 05er Classics

in verschiedenen Spielformen ihre Fähigkeiten im Kegeln zeigen

konnten. Nach dem Einzelvergleich gab es zum Abschluss auch noch

einen spannenden Teamwettbewerb. Gewonnen hatten schlussendlich

eigentlich alle, denn jeder der Teilnehmer bekam eine Urkunde, die

sie an diesen Tag noch lange erinnern soll. Drei Teilnehmer, die sich

bei den Einzeldisziplinen als die Treffsichersten gezeigt hatten, wurden

obendrein noch mit einem kleinen 05-Geschenk belohnt.

Gemeinsam für den guten Zweck

Auch in diesem Jahr konnte das 05er Klassenzimmer gemeinsam mit seinen 30 Partnerschulen

wieder einmal einen Pausenverkauf zu Gunsten der Tafel e.V. veranstalten.

Unterstützung gab es erneut von Globus Wiesbaden-Nordenstadt und Mainz 05 hilft e.V.

Mithilfe des Wiesbadener Einkaufsmarktes konnten so mehrere tausend, von Globus selbst

hergestellte Schokobrötchen, an den Partnerschulen des 05er Klassenzimmers verkauft

werden. Die offizielle Scheckübergabe an die begünstigten Tafeln aus Mainz, Wiesbaden,

Bingen, Bad Kreuznach, Alzey, Idar-Oberstein und Kirn findet im Rahmen des heutigen

Heimspiels statt. Im Namen des 05er Klassenzimmers möchten wir uns an dieser Stelle

noch einmal herzlich für die tolle Unterstützung unseres Partners Globus Wiesbaden-

Nordenstadt sowie der Schülerinnen und Schüler bedanken.


Save the

Date

CSR Pinnwand 79

SPORT UND BERUF

VERBINDEN

In einem einstündigen Vortrag stellte Joachim

Doderer, Mitarbeiter der Personalabteilung bei

Mainz 05, den Schülern der 9. Klasse der IGS

Nieder-Olm den Verein von einer etwas anderen

Seite vor. Anhand eines Strukturplans, über die

unterschiedlichen Abteilungen bei Mainz 05, zeigte

er den Jugendlichen die vielfältigen Aufgaben die

in einem professionellen Fußballverein anfallen.

Aber auch außerhalb des Fußballvereins gibt es

einige Berufe, bei denen der Sport eine große Rolle

spielt: von Ernährungs- und Fitnessberater/in bis

hin zu Sportwissenschaftler/in und Sportarzt/-

ärztin ist alles möglich. Abschließend gab der

Referent den interessierten Zuhörern noch ein

paar praktische Tipps mit auf den Weg, die

ihnen bei der Berufsfindung helfen könnten.

28.04.

ÜBERNACHTEN IM PENTAHOTEL

Anlässlich des Heimspiels gegen RB Leipzig, kannst du dich

auf die alljährliche Übernachtung des 05er KidsClubs im

pentahotel in Wiesbaden freuen! Vom 28. auf den 29. April

verbringen wir gemeinsam zwei spannende Tage, in denen

wir den Hotel-Alltag näher kennenlernen, uns künstlerisch betätigen

und uns das Spiel gegen Leipzig ansehen werden.

Anmeldungen an 05er-KidsClub@mainz05.de oder telefonisch

unter 06131-37550-357.

02.05.

SPANNENDE LESUNG

Am 2. Mai findet in der OPEL ARENA eine spannende Lesung

der DFL Stiftung im Rahmen des Wettbewerbes

„Lese-Kicker 2018“ statt. Zusammen mit der „Fußball trifft

Kultur“-Gruppe aus Mainz und einer weiteren Schulklasse

hast du von 15 bis 17 Uhr die Möglichkeit, das spannende

Werk „Fußball verrückt – Was du garantiert noch nicht

über Fußball weißt“ anzuhören!

Anmeldungen an 05er-kidsclub@mainz05.de oder telefonisch

unter 06131-37550-357.

08.05.

BESONDERES TRAINING

Du wolltest schon immer einmal auf dem Trainingsgelände

des NLZ trainieren? Der pädagogische Leiter des NLZ, Jonas

Schuster, leitet am 8. Mai die Trainingseinheit auf einem

Kunstrasen am Bruchweg. Zehn Kinder von Special Olympics

werden beim Training dabei sein und zusammen mit dem

05er KidsClub einen tollen Nachmittag erleben.

Anmeldungen an 05er-kidsclub@mainz05.de oder telefonisch

unter 06131-37550-357.

FUSSBALLCAMPS IM

MAI UND JUNI

Die 05er Fußballschule ist wieder

auf Tour: Vom 4. bis 6. Mai rollt

beim TSV Mommenheim der Ball.

Vom 1. bis 2. Juni schaut die 05er-

Fußballschule beim JFC Eintracht

Feldberg in Schmitten vorbei, vom 8.

bis 10. Juni beim TuS Klein-Welzheim

(Seligenstadt).

Infos unter http://fussballschule.

mainz05.de/fussballcamps/

Gute Besserung an:

Niko Bungert


1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

05ER LOGENPARTNER

SAISON 2017/2018

www.meg.de

löhr

gruppe 1892


Social Media 81

#Mainz05

TWITTER-FOLLOWER

180.618

FACEBOOK-FANS

439.735

INSTAGRAM-FOLLOWER

48.505

FACEBOOK-FANS

5.066

1. FSV Mainz 05 e. V.

@1FSVMainz05

Neu bei Twitter?

Für Fragen und Anregungen:

twitter@mainz05.de

Mainz, Germany

mainz05.de

Kontakt

Fotos

Vielleicht gefällt Dir auch

KOMMENTAR DER WOCHE

http://www.mainz05.de

http://www.05er.tv

http://www.05er.fm

www.facebook.com/1fsvmainz05

www.facebook.com/1fsvmainz05en

www.facebook.com/1fsvmainz05jp

www.facebook.com/1fsvmainz05es

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

https://twitter.com/Mainz05en

https://twitter.com/mainz05_jp

https://www.youtube.com/1fsvmainz05

https://soundcloud.com/1fsvmainz05

https://plus.google.com/+1FSVMainz05

Monika Zinn Hätte mehr werden können, zweite Halbzeit super! Aber

hätte, hätte Fahradkette! Und auf ein neues HEIMSIEG! Bin wieder

dabei- bitte Jungs 2:1!!!

1. FSV Mainz 05 – Borussia Mönchengladbach #M05BMG


82

DIE NÄCHSTEN TERMINE

von Claus Höfling

16

• Bundesliga: 05 - SC Freiburg (20.30, OPEL ARENA)

17

18

• U17-Regionalliga: Phönix Schifferstadt - 05 U16 (19.00)

Demnächst im Kino:

„HOME OFFICE – Hilfe aus dem Abseits“

Sehr super spannender Spionage-Thriller (D, 2018/19)

Dortmund/Hollywood (dpasid) – Bereits die Planungen

für diesen Film schlagen hohe Wellen. Die weltweite Sport-

Cinema-Szene von Gelsenkirchen-Buer bis Los Angeles hält

den Atem an. Die OSCARS® werden schon bereitgestellt:

Wie die Filmstudios Akki-Susi-Productions und Leinwand-

Lüdenscheid-Pictures mitteilen, beginnen ab Sommer 2018

die Dreharbeiten für den Blockbuster „Homeoffice – Hilfe aus

dem Abseits“.

Im starbesetzten Thriller geht es um den hartgesottenen

Sport-Spion Mathew Summer. Er versorgt von

seinem mit High-Tech ausgestatteten Münchner Büro aus

einen Fußball-Club per Telefon und Tablet mit externen

Forschungsergebnissen. Summer bereitet so dem in nächster

Nähe agierenden Konkurrenten Carl Rimmenuggy größte

Probleme. Unterstützt wird der ehemalige FCB-Agent Summer

von der Geheimorganisation EUROSPORT, die ihn offiziell

als Magnettafel-Maler beschäftigt, aber hinter den Kulissen

mit heimlich abfotografierten Laufwegen und ausgedruckten

Fehlpassquoten versorgt. Als Rimmenuggy von Summers Home

Office Intrige erfährt, fasst er einen teuflischen Plan: Er aktiviert

den verschollen geglaubten Summer-Mentor Omar Heatfield…

Für die Besetzung der Hauptrollen haben die Produzenten

keine Kosten und Mühen gescheut. Mathew Summer

wird gespielt von Comedy-Star Eddy Murphy, der sich zur

Vorbereitung seiner Rolle für einige Zeit als „Pierre-Emerick

Aubameyang“ in die deutsche Fußballszene geschmuggelt

hatte. Für die Besetzung von Carl Rimmenuggy wird noch

gecastet, aber es gilt als 50+1 Prozent sicher, dass Newcomer-

Star Andrew Rettig den Zuschlag erhält.

Des Weiteren stehen für den Cast fest: Eric Cantona als

Omar Heatfield und Danny deVito als Summers Telefon.

Wie das Fachmagazin „Hollywood Kicker-Bild“ erfahren

haben will, haben die Hauptdarsteller bereits für einen zweiten

Teil unterschrieben.

Arbeitstitel „ Homeoffice – heißer Draht zu Jogi Lion“.

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

01

• Regionalliga Südwest: 05 U23 - SV Röchling Völklingen (14.00, Bruchweg)

• U19-Bundesliga: SV Wehen Wiesbaden - 05 (13.00)

• U17-Bundesliga: TSG Hoffenheim - 05 (13.00)

• U15-Regionalliga: SV Elversberg - 05 (14.30)

• Handball, 2. Liga: Werder Bremen - Dynamites (19.30)

• Bundesliga: FC Augsburg - 05 (15.30)

• U17-Regionalliga: 1. FC Saarbrücken - 05 U16 (13.00)

• U17-Bundesliga: 05 - Stuttgarter Kickers (13.00, Nieder-Olm)

• Handball, 2. Liga: Dynamites - SV Union-Halle-Neustadt (19.00, GSW)

• Bundesliga: 05 - RB Leipzig (15.30, OPEL Arena)

• Regionalliga Südwest: SC Freiburg II - 05 U23 (14.00)

• U19-Bundesliga: 05 - FC Augsburg (13.00, Bruchweg)

• U17-Regionalliga: 05 U16 - 1. FC Kaiserslautern II (13.00)

• U15-Regionalliga: 05 - Spfr. Eisbachtal (15.00)

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

* Falls nicht anders angegeben finden die Heimspiele der Jugendteams auf dem

Kunstrasen am Bruchweg statt.


HAUPTSPONSOR

NAMENSGEBER

OPEL

AUSRÜSTER

EXKLUSIV-PARTNER

PREMIUM-PARTNER

05ER-PARTNER


84

SO SEHEN SIEGER AUS!

Entscheiden Sie sich für Fenster und Türen von KÖMMERLING

und steigern Sie Ihr Wohlbefinden und den Wert Ihres Zuhauses.

WIR

SUCHEN

SIE !

Ihre Chance als kaufmännischer oder technischer

Angestellter! Mehr erfahren Sie auf unserer Homepage:

www.koemmerling.de/jobs

www.koemmerling-premiumfenster.de

Weitere Magazine dieses Users