Neue Szene Augsburg 2018-05

NeueSzeneAugsburg

Stadtmagazin für Augsburg

SPORT 41

19

Geboren: 27.02.1989

Geburtsort: nonsan/südkorea

Größe: 182 cm

Position: mittelfeld

Vereine:

2007-2011: Jeju united

2011-2014 VfL wolfsburg

2012-2013 Fc augsburg (Leihe)

2014-2015 1. FsV mainz 05

seit 2015 Fc augsburg

Fotos: Carmen Dammaschke-Gerstmeyr

Da ist es in Augsburg wohl wesentlich angenehmer.

Wie o wirst du erkannt?

Ja, in Augsburg ist alles sehr entspannt, man wird

natürlich immer wieder mal angesprochen, die

Leute bitten um ein Autogramm oder einen Selfie.

Meistens wünscht man mir einfach nur Glück für

das nächste Spiel. Das läu alles ganz angenehm

ab.

Früher hatten wir mit Hong und Ji drei Südkoreaner

im Team. Ji ist nach Darmstadt ausgeliehen

und Hong spielt beim

südkoreanischen Tabellenführer Jeonbuk Motors.

Vermisst du die beiden gelegentlich?

Ja natürlich vermisse ich sie. Es ist natürlich

immer angenehm, wenn ein Landsmann im Team

ist. Ich bin mit Hong und Ji sehr gut befreundet

und wir haben viel miteinander unternommen.

Hong spielt jetzt bei Jeonbuk, das ist der FC Bayern

Südkoreas.

Kannst du dir vorstellen, deine Karriere in deiner

Heimat ausklingen zu lassen?

Definitiv, es ist mein Ziel, noch einmal in Südkorea

zu spielen, wann genau, das kann ich jetzt

noch nicht sagen.

Wolfsburg war dein erster Club in der Bundesliga.

Kannst du dich noch an deine Anfänge in

Deutschland erinnern?

Die Bundesliga war immer ein Ziel für mich und

als es dann soweit war, habe ich nicht lange gezögert.

Aber ich muss gestehen, dass ich mich im ersten

Jahr sehr schwer getan habe. Eine neue Kultur,

ein neues Land, eine neue Sprache... So etwas

steckt man nicht so leicht weg.

Und dann kommt wohl auch noch Heimweh

dazu...

Die Leute in Wolfsburg haben sich super um mich

gekümmert, aber im Team gab es eher eine Ansammlung

von verschiedenen Interessen. Ich hatte

tatsächlich Heimweh, aber ich habe mir immer

gesagt, du gehst nicht nach Hause, bevor du nicht

mindestens ein Tor in der Bundesliga erzielt hast.

Das erste Tor kam, das zweite und dritte folgte

schnell, das hat mir dann sehr viel Selbstvertrauen

gegeben. Als ich 2012 auf Leihbasis zum FCA gewechselt

bin, war alles komplett anders, hier

herrschte von Beginn ein ganz anderer Teamgeist.

Deswegen war ich sehr glücklich, dass mich der

FCA 2015 fest verpflichtet hat. Aber man muss als

Spieler auch gewillt sein, sich zu integrieren.

Was gefällt dir an Deutschland besonders gut.

Und was an Augsburg?

Hier ist alles wesentlich entspannter. Seoul ist eine

absolute Boomtown, alleine im Großraum der

Stadt wohnen ca. 20 Millionen Menschen. Und

die Stadt hat sich seit den 80er Jahren so rasant

entwickelt. Das ging alles wahnsinnig schnell, so

dass die Menschen dort gar nicht die Zeit hatten,

sich mitzuentwickeln.

Welches deutsche Essen schmeckt dir besonders

gut?

Wenn ich Gäste aus Südkorea habe, gehen wir

bayerisch essen. Da gibt es dann Schweinshaxe

und Schnitzel. Schließlich sind wir in Bayern!

Aber am liebsten mag ich doch noch koreanisches

Essen (lacht).

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine